Gehe zu Seite: |vorherige| Erste .. 100 .. 200 .. 300 . 310 . 320 . 330 . 340 341 342 343 344 345 346 347 348 349 350 . 360 . 370 . 380 . 390 . 400 .. 500 .. 600 . Letzte |nächste|

Stammtisch " Heco Celan "

+A -A
Autor
Beitrag
mi201
Stammgast
#17217 erstellt: 28. Okt 2010, 19:42
P4203133
Christian_1990
Inventar
#17218 erstellt: 28. Okt 2010, 19:43
@ logi

vielleicht musst du dich erst noch an den Klang gewöhnen .
Denn Canton ist sehr hell abgestimmt . Wenn man einem überzeugten Cantoner eine Celan forsetzt würde er wahrscheinlich direkt anfangen zu Kotzen und denken er wäre im weltrtaum . Die Heco sind eher Warm abgestimmt und haben eine leichte Bassanhebung zwischen 80 und 120hz (glaub ich)

Muss man mögen ! Bei Lautsprechern ist es besonders wichtig probe zu hören . Ich mag zb. Canton nicht . Hört sich für mich an wie eine Kreischende Frau ....
logitech1962
Stammgast
#17219 erstellt: 28. Okt 2010, 19:53
@ m2, wieso hast du da solche kabel verwendet und nicht die standard klammern

und ja die waren eig noch dran

aber die klangen beim probehören ganz anders, bzw hab nur die victas gehört, die celan sollen ja nur nochmal wärmer abgestimmt und noch bassvoller
JackRyan
Inventar
#17220 erstellt: 28. Okt 2010, 19:54
weils besser aussieht vermutlich. Einen Vorteil bringts eher nicht -> längerer Kabelweg & 2 Übergänge Kabel->Kabelschuh.

Hast du bisher original CDs oder MP3s über die Celans gehört ?


[Beitrag von JackRyan am 28. Okt 2010, 19:55 bearbeitet]
Silver01
Inventar
#17221 erstellt: 28. Okt 2010, 19:58

logitech1962 schrieb:
@ m2, wieso hast du da solche kabel verwendet und nicht die standard klammern

und ja die waren eig noch dran

aber die klangen beim probehören ganz anders, bzw hab nur die victas gehört, die celan sollen ja nur nochmal wärmer abgestimmt und noch bassvoller



Das ist jetzt ein Witz, oder?

Du hast die Victas gehört und dir aufgrund dessen die Celan geordert?

Die Celan sind 2-3 Klassen über den Victas angesiedelt, und sie sind mit Sicherheit "bassvoller" als die Victa Teile- deine Canton Lautsprecher haben halt den typischen "Taunus Sound" von Canton- Höhen übertrieben und Bassbereich dick und schwammig.


Aber dass die Celans dumpf klingen sollen habe ich noch nie gehört- da scheint was nicht in Ordnung zu sein bei dir(meine bei deiner Elektronik).


Gruss

Andy
mi201
Stammgast
#17222 erstellt: 28. Okt 2010, 19:59

logitech1962 schrieb:
@ m2, wieso hast du da solche kabel verwendet und nicht die standard klammern

und ja die waren eig noch dran

aber die klangen beim probehören ganz anders, bzw hab nur die victas gehört, die celan sollen ja nur nochmal wärmer abgestimmt und noch bassvoller


Hat rein kosmetische Gründe, wie bereits geschrieben. Bild sollte der Veranschaulichung dienen. Klanglich habe ich mich wegen der Kabelei allerdings auch nicht verschlechtert.
logitech1962
Stammgast
#17223 erstellt: 28. Okt 2010, 20:02
es gab nirgends die celans zum probe hören ???

der preis für 359€ pro stück bei den 800er warn zu verlockend, deswgen hab ich mir die gekauft. was hätte ich sonst tun sollen.

Der sound der Victas war garnetmal soo schlecht.

werd ich morgen nochmal testen
JackRyan
Inventar
#17224 erstellt: 28. Okt 2010, 20:10
Ich weiß nicht was du so für Musik hörst, aber du könntest mal folgende Songs testen (auch wenn du die Musikrichtung nicht magst):

Chris Rea - Road to hell
Dire Straits - Sultans of Swing / Love over gold
Metallica - Fade to Black / Nothing else matters

Und wenn du MP3s von Rechner hören solltest, am besten mal mit Audacity 1.3 Beta überprüfen, nicht dass das so aussieht:


Das kann nur schlecht klingen
logitech1962
Stammgast
#17225 erstellt: 28. Okt 2010, 20:14
hatte im übrigen ne orginale CD eingelegt gehabt. hat sich wirklcih ganz komisch angehört, als ob die boxen hinter ner Wand wären
JackRyan
Inventar
#17226 erstellt: 28. Okt 2010, 20:17
Original CD schützt heutzutage leider auch nicht mehr vor schlecht aufgenommener Musik, es ist sogar die Regel, leider.
Gerade in Elektro/Rock/Pop/Hip-Hop Mainstream von Heute ist ein recht großer Teil zum
Christian_1990
Inventar
#17227 erstellt: 28. Okt 2010, 20:21
Das neue BMW Album von Ersguterjunge (Bushido) klingt richtig gut
logitech1962
Stammgast
#17228 erstellt: 28. Okt 2010, 20:22
ich werds morgen mal testen, wenn ich nen alten stereo verstärker von harman kardon nehme ( vom vadda, 20 jahre alt ), damaliger kaufpreis 500DM. Sollte langen oder ?

der neue AVR sollte am Dienstag kommen
PoTTi
Ist häufiger hier
#17229 erstellt: 28. Okt 2010, 20:43
hat der verstärker vlt. einen equalizer???
dann die einstellung mal von dem überprüfen;)
vlt klingt es deswegen so komisch


[Beitrag von PoTTi am 28. Okt 2010, 20:43 bearbeitet]
Silver01
Inventar
#17230 erstellt: 28. Okt 2010, 20:44
"Equalizer"...was ist das denn?


Gruss

Andy
Rhabarberohr
Inventar
#17231 erstellt: 28. Okt 2010, 21:13

logitech1962 schrieb:
ich werds morgen mal testen, wenn ich nen alten stereo verstärker von harman kardon nehme ( vom vadda, 20 jahre alt ), damaliger kaufpreis 500DM. Sollte langen oder ?

der neue AVR sollte am Dienstag kommen

Also, wenn Du dir absolutly sicher bist, dass die Celan richtig verkabelt sind, kann es imho nur noch am AVR liegen!
Der Surround-Klang aus 4 x Celan 800 sollte dich aus den Socken katapultieren und nicht stutzig machen !!!

Moe78
Inventar
#17232 erstellt: 28. Okt 2010, 22:41
Jungs, die Dinger sind brandneu! Erstmal einspielen lassen! Und richtig, die Quelle ist entscheidend.
Turbo_Ralle
Inventar
#17233 erstellt: 29. Okt 2010, 05:45
Zum Phänomen einspielen. Was soll denn da genau passieren? Wird sich das Schwingverhalten der Membran oder des kompletten Treibers verändern? Oder werden sich etwa die Eigenschaften des Lautsprecherkorpus noch verändern? Und warum soll das passieren? Ist es denn wirklich mehr, als das sich einfach nur das Ohr auf die neuen LS einstellt, oder verändert sich wirlich der LS selbst ?
Würde dazu gerne mal eure fundierten Meinungen hören...
gonzo012
Stammgast
#17234 erstellt: 29. Okt 2010, 06:15
Also,ich selbst hab noch nie lautsprecher einspielen lassen.

Kann mir beim besten willen nicht vorstellen das sich nagelneue hecos dumpf anhören sollen,vevor die eingespielt sind.Hatte selbst nagelneue 800er hier,und die waren nicht dumpf vom klang her.

@Turbo_Ralle,
einspielen ist für mich nur ne glaubensfrage(ich denke das sich bei den meissten nur das gehör an die neuen lautsprecher gewöhnen muss).Hab schon mehrere auto sups verbaut und direkt geprügelt das selbe bei standlautsprecher für zuhause.Die wurden zwar nicht geprügelt,aber dennoch wurde damit auch schonmal direkt etwas sehr laut aufgedreht(auch heco celan800).Das einzigste was passiert ist,das sie am anfang etwas riechen(nach elektronik).Kaputt geht da aber nichts,immerhin hab ich bis heute noch nie gelesehn das man lautsprecher erst einspielen lassen muss(wie plasmas,oder röhrenverstärker ) .

m.f.g.

m.f.g.
PoTTi
Ist häufiger hier
#17235 erstellt: 29. Okt 2010, 06:21

Silver01 schrieb:
"Equalizer"...was ist das denn?


Gruss

Andy



Graphic_equalizer

so ein teil mein ich. gibts meistens auch an so alten stereo verstärkern. nur kleiner
Turbo_Ralle
Inventar
#17236 erstellt: 29. Okt 2010, 06:53

gonzo012 schrieb:
[...]immerhin hab ich bis heute noch nie gelesehn das man lautsprecher erst einspielen lassen muss[...]


Ja, lesen tu ich das schon öfters. Aber das sind eben Meinungen von anderen Leuten ohne irgendwelche fundierten Belege oder erläuternden Quellen. Und so richtig kann ich mir eben nicht vorstellen, was in den ersten Tagen des einspielens sich denn dann nun noch großartig an den LS ändern soll.
gonzo012
Stammgast
#17237 erstellt: 29. Okt 2010, 07:06
@Turbo_Ralle,
meine natürlich das ich sowas noch nie von hersteller gelesehn oder gehört habe ...


m.f.g.
stollimaus
Stammgast
#17238 erstellt: 29. Okt 2010, 07:11
@ Logi:

Hast Du mal direkt mit dem Ohr davor jedes einzelne Chassis überprüft?

Bei meinen 700ern war nach dem Transport vom Vorbesitzer ein Kabel vom Hochtöner ab. (Die sind nicht verlötet, sondern nur gesteckt...)

ingo74
Inventar
#17239 erstellt: 29. Okt 2010, 07:16

gonzo012 schrieb:
@Turbo_Ralle,
meine natürlich das ich sowas noch nie von hersteller gelesehn oder gehört habe ...


m.f.g.


doch, zb von kef:
http://www.gp-acoustics.info/faq/faq-a.asp?ID=47

ansonsten ist alles schonmal bequatscht worden zb hier:
http://www.hifi-forum.de/viewthread-30-3609.html

im prinzip ist es ne glaubensfrage, bei meinen celans meine ich keine veränderung gehört zu haben, jedoch bei meinen ergos kam es mir so vor, als ob die nach einigen stunden spielzeit etwas mehr bass hatten, was mir auch von freunden bestätigt wurde - aber nachweise, beweise...

man kann einspielen auf zwei weisen verstehen, zum einen die anpassung des klangs und zum anderen das einstellen der mechanischen teile, zb die beweglichkeit der sicken ua...
gonzo012
Stammgast
#17240 erstellt: 29. Okt 2010, 07:29
http://www.nubert-forum.de/nuforum/viewtopic.php?t=40
Naja da der zweite beitrag sagt ja eigendlich alles.
Ich kanns mir trotzdem nicht vorstellen das lautsprecher eingespielt werden müssen.Man muss,wenn dem so sein sollte,auch bedenken...das diese latsprecher angeblich nach 48std.ihr volles potenzial erreicht haben.Was aber ist nach 72std.????Gibt das material dann nach und verschleisst???Normal müsste es ja dann extrem verschleissen....


m.f.g.
mi201
Stammgast
#17241 erstellt: 29. Okt 2010, 08:01
Ich habe mal einen Bericht über die Anlagenschmiede Burmeister gesehen. In deren Werkshallen war ein spezieller Tisch zu sehen, wo mehrere Töner nebeneinander eingesetzt waren und in Schwingung gebracht wurden. Diese Prozedur wurde dann 48 Stunden ohne Unterbrechung durchgeführt. Erst anschließend wurden die Menbranen dann in die LS-Gehäuse montiert. Über den klanglichen Gewinn kann ich mich nicht äußern. Ich denke aber daß wir hier auch, ähnlich wie bei den Kabeln, in den Voodoobereich abdriften. Evtl. ist die Burmeister Verfahrensweise ein Argument mehr, deren extrem hohe Preise zu rechtfertigen
Rhabarberohr
Inventar
#17242 erstellt: 29. Okt 2010, 08:02
Moin Mädels,

ingo74 schrieb:
[...]
man kann einspielen auf zwei weisen verstehen, zum einen die anpassung des klangs und zum anderen das einstellen der mechanischen teile, zb die beweglichkeit der sicken ua...

So würde ich es auch verstehen wollen, bzw. hat für mich den einzig nachvollziehbaren Effekt.
Wie bei jedem "zusammengeschraubtem Gebilde", so muss sich auch bei einem Lautsprecher das verbaute Material erst einmal setzen.
Das dieses unter Last - sprich Musik - passieren soll, macht imho auch noch Sinn.
Aber das ein LS mit "rosa Rauschen" vom häßlichen Entlein zum schönen Schwan mutieren soll, grenzt doch sehr an Voodoo.

MasterChiefSun
Inventar
#17243 erstellt: 29. Okt 2010, 08:07
Burmester spielt jedes Chassis z.b. gleich vor dem Zusammenbau des Lautsprechers einige Stunden ein.


[Beitrag von MasterChiefSun am 29. Okt 2010, 08:10 bearbeitet]
T8Force
Inventar
#17244 erstellt: 29. Okt 2010, 09:24

gonzo012 schrieb:
Also,ich selbst hab noch nie lautsprecher einspielen lassen.

Kann mir beim besten willen nicht vorstellen das sich nagelneue hecos dumpf anhören sollen,vevor die eingespielt sind.Hatte selbst nagelneue 800er hier,und die waren nicht dumpf vom klang her.


Also ich kann mir gut vorstellen, dass die Celans sich erst einmal dumpf anhören. Schließlich waren die vorherigen Lautsprecher Cantons.
Bei meiner Hörprobe konnte man das ganz einfach reproduzieren. Hat man eine Weile mit Cantons gehört und hat dann auf die Hecos umgeschaltet, waren die sehr dumpf, schon fast kastriert im Hochtonbereich. Die Cantons kamen einem viel klarer und heller vor. Das Problem war nur, dass es einem ziemlich schnell genervt hat und zu viel war. Hat man ein paar Minuten verstreichen lassen und mit den Hecos begonnen hat man diesen negativen touch den Cantons direkt festgestellt. Wenn der Besitzer also vorher jahrelang mit Cantons gehört hat, muss sich das Gehör also erst wieder neu daran gewöhnen oder er mag den Klangcharakter der Cantons und hat sich für die falschen LS entschieden. Deshalb hört man auch vorher zur Probe und gegen andere Lautsprecher.
ingo74
Inventar
#17245 erstellt: 29. Okt 2010, 09:32
also ich hatte jahrelang ein canton ergo set (609/602/605/650) und jetzt das heco celan set (700/500/xt center) und ich hatte nicht das problem, das die celans sich dumpf anhören - wobei klang immer subjektiv ist...
T8Force
Inventar
#17246 erstellt: 29. Okt 2010, 09:45
Es gibt auch Unterschiede zwischen den Cantons. Die Karat waren z.B. viel schriller als die Chrono und dennoch waren dieser heller als die Hecos. Aber du hast schon recht mit der Empfindung, ich finde es nur dennoch krass. Für meinen Bruder und mich war es ziemlich eindeutig.
ingo74
Inventar
#17247 erstellt: 29. Okt 2010, 09:49
also es ist selbstverständlich eun deutlicher unterschied zwischen der abstimmung der celans und generell der cantons, im hochtonbereich wie auch im tieftonbereich, dort hat mir zb bei den ergos am meisten gefehlt und ua deswegen habe ich gewechselt...
Turbo_Ralle
Inventar
#17248 erstellt: 29. Okt 2010, 12:00

ingo74 schrieb:

gonzo012 schrieb:
@Turbo_Ralle,
meine natürlich das ich sowas noch nie von hersteller gelesehn oder gehört habe ...


m.f.g.


doch, zb von kef:
http://www.gp-acoustics.info/faq/faq-a.asp?ID=47

ansonsten ist alles schonmal bequatscht worden zb hier:
http://www.hifi-forum.de/viewthread-30-3609.html

im prinzip ist es ne glaubensfrage, bei meinen celans meine ich keine veränderung gehört zu haben, jedoch bei meinen ergos kam es mir so vor, als ob die nach einigen stunden spielzeit etwas mehr bass hatten, was mir auch von freunden bestätigt wurde - aber nachweise, beweise...

man kann einspielen auf zwei weisen verstehen, zum einen die anpassung des klangs und zum anderen das einstellen der mechanischen teile, zb die beweglichkeit der sicken ua...


Jaja, das sich Material verändert, wenn es denn belastet wird leuchtet mir natürlich ein. Und das kann ich mir eben auch sehr gut bei LS-Treibern vorstellen. Ist ja schließlich sehr viel Mechanik. Aber hörbar? Und muss man das unbedingt machen, bevor man seine tollen Goldohren den LS aussetzt? Ich denke nicht. Da tut es sicherlich auch, wenn man, ohne mal voll aufs Gas zu latschen, die LS wie gewohnt belastet, dafür wurden sie ja schließlich gebaut... Rosa Rauschen? Dann lieber Musik!

logitech1962
Stammgast
#17249 erstellt: 29. Okt 2010, 13:36
so bin endlich von der Arbeit heim. Ich werd gleich nochmal die celans testen

im übrigen hab ich mir etz als blurayplayer den sony 470 gekauft;)
LaazarusLong
Inventar
#17250 erstellt: 29. Okt 2010, 14:26
amazon sacd's noch einmal auf los klicken. der link will nich so richtig.

pink floyd, norah jones und dire straits sind schon sehr geil.

is ja nich so das dass billiger wird.

hier findest du sacd's nach deinem geschmack.


gruß


stephan
logitech1962
Stammgast
#17251 erstellt: 29. Okt 2010, 14:35
so, etz klingen se mega geil. lass grad mukke drüber laufen und hab neue lautsprecherkabel genommen.

etz klingts einwandfrei

welche lieder soll ich testen ? wohl kaum aus youtube was
JackRyan
Inventar
#17252 erstellt: 29. Okt 2010, 14:39
nein natürlich nicht aus youtube. Was hast du denn so an CDs da ?
Ich wüsste jetzt keine legale Methode, wie man an einzelne Songs umsonst kommt.
logitech1962
Stammgast
#17253 erstellt: 29. Okt 2010, 14:40


lass grad scooter, nesaja und call me manana laufen

ansonsten, yeah / usher, liquido narcotic etc
LaazarusLong
Inventar
#17254 erstellt: 29. Okt 2010, 14:40
also jetzt mit deinem neuen player nur noch originale

schau doch mal bei amazon. dort gibts ja auch viele als gebrauchte.

amazon.de die hier darf in keiner sammlung fehlen.

amazon.de und die is schon wieder geschmackssache aber auch ein echtes 5.1 highlight
logitech1962
Stammgast
#17255 erstellt: 29. Okt 2010, 14:46
grad läuft narcotic

sehr guter klang, sehr detailreich. obwohl es ein 20 jahrer alter Verstärker ist und mega alten CD player

oha leckt fett

kennt ihr maria maria von santana ?

der anfang mit dem utlra Bass, lecko mio. Mein ganzes zimmer bebt


[Beitrag von logitech1962 am 29. Okt 2010, 14:49 bearbeitet]
T8Force
Inventar
#17256 erstellt: 29. Okt 2010, 15:20
Na dann hör mal bei Materia rein. Lied "Versonal". Aber langsam hochdrehen...
logitech1962
Stammgast
#17257 erstellt: 29. Okt 2010, 15:32
wenn ich hinten auf 2 db umstecke, was passiert dann ?

hab ich bei der einen mal umgesteckt, jedoch merke ich keinen unterschied ?
tinom87
Inventar
#17258 erstellt: 29. Okt 2010, 15:38
Dann wird der Hochton um 2db angehoben. Wenn du vorher Canton hattest gefällt dir das bestimmt besser
JackRyan
Inventar
#17259 erstellt: 29. Okt 2010, 15:44
Haste auf linear umgesteckt ?

Auf diesem Foto http://www.abload.de/image.php?img=p1015568iyvo.jpg war es noch auf +2dB und das ist auch empfehlenswert.
tinom87
Inventar
#17260 erstellt: 29. Okt 2010, 15:47
Wollte gerade mein Center und meinen 30a verkaufen, geh runter in Keller und keine Vepackung mehr da. So ein Scheiß, war mir so sicher die aufgehoben zu haben


Kommt vielleicht einer aus Cottbus und Umgebung und brauch noch was?

mfg Tino
logitech1962
Stammgast
#17261 erstellt: 29. Okt 2010, 15:50
jo

http://www.abload.de/image.php?img=p1015568iyvo.jpg

vorher hatte ich es auf linear, jedoch ahbe ich keinen unterschied gehört, ob 2db oder linear
LaazarusLong
Inventar
#17262 erstellt: 29. Okt 2010, 18:44
geiles terminal

das du da keinen unterschied hörst liegt wohl am alten verstärker. Mit nem neuen wird das besser.
logitech1962
Stammgast
#17263 erstellt: 29. Okt 2010, 18:46
hehe ok

der bass bei filmen is nur gering, oder ich hatte den falschen film eingelegt.

hatte halt nur ne dvd da. Aber optisch sowie bei music, ein leckerbissen der besonderen art


[Beitrag von logitech1962 am 29. Okt 2010, 18:47 bearbeitet]
Rhabarberohr
Inventar
#17264 erstellt: 30. Okt 2010, 16:39
Hurra hurra hurra !!!!!

Nach gefühlt jahrzentelangem Nachstellen, war mir heute das Auktionsglück hold :

amazon.de

Diese hochgehandelte Multichannel SACD wird demnächst einen Ehrenplatz in meiner Sammlung einnehmen.

Hier die Auktion und hier der Eintrag aus dem Almanach der SACD-Kunde.

Zugegeben, immer noch ne Menge Kohle, aber trotzdem noch nen Schnäppchen.
Damit ist jedoch auch mein Budget für November erschöpft.

Die gestern beendete "David Bowie - Ziggy Stardust Hybrid SACD 5.1 CD OOP - Auktion"
hab' ich zähneknirschend verstreichen lassen, um meine Kriegskasse zu schonen
und evtl. Laazi nicht in die Quere zu kommen, der ja auch heiß auf diese Scheibe ist.

Mit latenter Beule in der Hose grüßt,

Thorsten

LaazarusLong
Inventar
#17265 erstellt: 30. Okt 2010, 16:49
als ob ich zeit hätte mir sowas rauszusuchen.

schlach bei sowas bloß zu.

ausserdem spare ich grad auf ein neues netbook.... 500 schleifen ...


Joe Satriani :
ich hab nur die hier amazon.de
ich kenn keinen der saiten lauter quält


[Beitrag von LaazarusLong am 30. Okt 2010, 16:54 bearbeitet]
Rhabarberohr
Inventar
#17266 erstellt: 30. Okt 2010, 16:55
Moin Stephan,

... ich dachte, die Ziggy Stardust steht ganz oben auf Deiner SACD Wunschliste !!!

LaazarusLong
Inventar
#17267 erstellt: 30. Okt 2010, 17:30
ja ja, aber die prioritäten, nä

netbook geht vor. hab meins gut verkauft und nu brauch ich erst mal ein neues.

hab mir grade amazon.de als mp3 gezogen.
aber die cd steht bei mir auch ganz oben. die könnte auf der anlage richtig was taugen.
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste .. 100 .. 200 .. 300 . 310 . 320 . 330 . 340 341 342 343 344 345 346 347 348 349 350 . 360 . 370 . 380 . 390 . 400 .. 500 .. 600 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Zu viel gelaber am " Stammtisch " Heco Celan "" ?
LaazarusLong am 19.10.2009  –  Letzte Antwort am 26.11.2009  –  65 Beiträge
Stammtisch Heco Aleva
jfkjunior am 08.04.2008  –  Letzte Antwort am 17.03.2017  –  406 Beiträge
HECO The Statement . Stammtisch
stefan1978HH am 05.10.2014  –  Letzte Antwort am 13.10.2017  –  161 Beiträge
Heco Victa 700 Erfahrungs-Stammtisch
Marcel2008 am 28.12.2008  –  Letzte Antwort am 28.12.2008  –  2 Beiträge
Heco Celan
DaywalkerEH am 28.12.2007  –  Letzte Antwort am 13.01.2008  –  15 Beiträge
In welcher Farbe sind eure Heco Celans/Celan XTs?
Turbo_Ralle am 15.04.2009  –  Letzte Antwort am 15.05.2009  –  99 Beiträge
"Stammtisch" McVoice Admiral SB-110
Samius am 01.10.2010  –  Letzte Antwort am 12.05.2013  –  54 Beiträge
Heco Celan vs Heco Victa
am 27.03.2007  –  Letzte Antwort am 14.04.2007  –  8 Beiträge
Heco Celan 700 !
hoehlemann am 29.10.2007  –  Letzte Antwort am 29.10.2007  –  6 Beiträge
Kaufberatunr Heco Celan
Lachmann33 am 07.06.2008  –  Letzte Antwort am 23.06.2008  –  7 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.448 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitgliedderpfeffer
  • Gesamtzahl an Themen1.389.232
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.454.584

Hersteller in diesem Thread Widget schließen