Gehe zu Seite: |vorherige| Erste .. 100 . 110 . 120 . 130 . 140 . 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 . Letzte |nächste|

Was hört Ihr gerade jetzt in Mehrkanal ? 4.0, 5.1, 7.1 etc.

+A -A
Autor
Beitrag
mamü
Inventar
#7289 erstellt: 09. Sep 2021, 18:51
@Olaf

Welche Jarre? Live? Oder gab es was, was ich übersehen habe?
froes
Stammgast
#7290 erstellt: 09. Sep 2021, 20:46
Virtuelles Konzert in Notre Dame.
mamü
Inventar
#7291 erstellt: 10. Sep 2021, 00:26
Ok, Danke
skorpi1211
Stammgast
#7292 erstellt: 10. Sep 2021, 09:03

mamü (Beitrag #7289) schrieb:
@Olaf

Welche Jarre? Live? Oder gab es was, was ich übersehen habe?



Hi, ja das Virtuelles Konzert in Notre Dame.

Denke nicht, dass der Meister des Multikanals je was übersehen kann....

Skorpi1211


[Beitrag von skorpi1211 am 10. Sep 2021, 09:04 bearbeitet]
mamü
Inventar
#7293 erstellt: 10. Sep 2021, 11:04

skorpi1211 (Beitrag #7292) schrieb:

Denke nicht, dass der Meister des Multikanals je was übersehen kann....

Skorpi1211


🤣

Dieses Jahr ist es aber schon irgendwie unübersichtlicher, auch wenn mir wenig entgeht, könnte auch mir mal was durchflutschen.
Hörstoff
Inventar
#7294 erstellt: 10. Sep 2021, 16:08

CptWillard (Beitrag #7287) schrieb:
HIer lief in einer recht frühen Auslieferung die MCh-Version des Fugazi-Albums von Marillion.

511501

Ich bin ziemlich begeistert, nicht nur als bekennender Marillion-Fan der Fish-Ära. Technisch ist das Ganze auf hohem Niveau, der Sound ist schon sehr gut und die Nutzung aller Kanäle sinnvoll, ohne zu sehr auf Effekthascherei zu setzen. Für mich eine echte Bereicherung des Werkes und sicherlich eine Mehrkanal-Fassung, die auch einen echten Mehrwert erzeugt.


Stimmt, wirklich sehr gut.
Klipsch-RF7II
Inventar
#7295 erstellt: 11. Sep 2021, 17:05
Ich höre auch gerade die Fugazi Bluray und bin begeistert!

Die Script for a Jester's Tear soll ja laut diesem Thread hier nicht so gut in puncto Surround sein. Stimmt das so? Wer von Euch hat den Vergleich jetzt zwischen den beiden Platten in Surround? Ich frage, weil die Script vielleicht doch noch ein sinnvoller Kauf für mich sein könnte.
Hörstoff
Inventar
#7296 erstellt: 11. Sep 2021, 17:23
Der Raum öffnet sich darin sehr schön. In puncto Ausgefeiltheit des Surroundformats fehlt m. E. der letzte Schliff.

Ich vermisse aber nichts und vergebe weiterhin fürs Surround 8/10 und für die Musik 10/10. Für die Fugazi würde ich in beiden Kategorien 9/9 vergeben, also genauso gut.

Wenn du sie bezahlbar günstig ergattern kannst, lautet mein Rat: kaufen!

amazon.de
Klipsch-RF7II
Inventar
#7297 erstellt: 11. Sep 2021, 17:39
Ist bestellt
Werde in zwei Wochen berichten
daliandme
Stammgast
#7298 erstellt: 11. Sep 2021, 18:29
Habe heute die Fugazi ordentlich gehört, kann Hörstoff nur bestätigen.
Fugazi fehlte noch in meiner Sammlung.
Habe in diesem Jahr alle Deluxe Versionen zusammen getragen und mag alle.
outofsightdd
Inventar
#7299 erstellt: 11. Sep 2021, 18:41

CptWillard (Beitrag #7287) schrieb:
HIer lief in einer recht frühen Auslieferung die MCh-Version des Fugazi-Albums von Marillion...

Meine wurde mir Freitag in den Briefkasten gepresst. Glück gehabt, dass nicht was kaputt gegangen ist, da auch JPC zunehmend weniger polstert.
jpc.de
Marillion - Fugazi (BD DTS HD MA 5.1 96/24)

Sehr diskret abgemischt nach dem ersten Höreindruck. Sehr auf den Center platzierte lead vocals, mal sehen, wie mir das nach mehreren Durchgängen gefällt.

Schöne Aufmachung, moderater Preis. Lohnt sich.
Hörstoff
Inventar
#7300 erstellt: 11. Sep 2021, 19:21

outofsightdd (Beitrag #7299) schrieb:
Sehr auf den Center platzierte lead vocals, mal sehen, wie mir das nach mehreren Durchgängen gefällt.

Oh, das könnte sich unangenehm bemerkbar machen (ganz schlimm: Iron Maiden Dance of Death). Center sind vielfach speziell positioniert (z. B. im Bookshelf) und/oder ein anderer LS-Typ als die Surroundsatelliten. Das Problem habe ich aber nicht, da ich meinen C bereits vor längerer Zeit aussortiert habe.

Von meinem Oppo auf die Front-LS umgerechnet ergibt sich für die Fugazi dann kein negativer Effekt.
Klipsch-RF7II
Inventar
#7301 erstellt: 11. Sep 2021, 19:25
Also mit Auromatic kommt Fish nicht nur aus dem Center
outofsightdd
Inventar
#7302 erstellt: 11. Sep 2021, 19:32

Hörstoff (Beitrag #7300) schrieb:
... Center sind vielfach speziell positioniert (z. B. im Bookshelf) und/oder ein anderer LS-Typ als die Surroundsatelliten...

Mit so was ist es beim Sammeln von Surroundmusik nur eine Frage der Zeit, bis eine schwer aushaltbare Platte kommt.

Mittel- und Hochtöner meiner LS sind gleich bei allen 5, Mitteltöner in der Front alle auf einer Höhe, höre damit nun schon 10 Jahre, aber mir muss ja trotzdem nicht jede Mischung gefallen.
Hörstoff
Inventar
#7303 erstellt: 11. Sep 2021, 19:43
Nein, natürlich nicht. Höre übrigens gerade Emerald Lies, m. E. hervorragend in Surround umgesetzt. Gitarren, Synthies, Perkussion und Hintergrundvocals differenziert und teilweise passend auf den Rears oder sich durch den Raum bewegend mit einer Konstante: Fish mit seinen Leads auf den Fronts.

M. E. ein weiteres musikalisches Highlight dieser Blu-ray ist She Cameleon:




[Beitrag von Hörstoff am 11. Sep 2021, 19:50 bearbeitet]
Rascas
Inventar
#7304 erstellt: 12. Sep 2021, 13:37
Das Wochenende steht bei mir im Zeichen von Jean-Michel Jarre "Welcome to the other side"...

Das Ganze ist ein virtuelles Konzert, was Sylvester 20/21 aufgeführt wurde.

Jean-Michel Jarre machte die Musik in einem Studio und wurde zusammen mit Publikum in das virtuelle Notre Dame hinein projiziert.

Die virtuelle Vorlage für Notre Dame stammte vom Computerspiel Assasin's Creed. Zusammen mit den Spieleentwicklern hat man das an das Konzert angepasst.

Ich habe Sylvester zufällig in das laufende Konzert hinein gezappt und fand das zwar spannend, aber irgendwie realitätsfern. Es wirkte irgendwie statisch. Besonders das "Publikum" hatte nichts mit "echtem" Publikum zu tun.

Jean-Michel Jarre wollte mit dem Konzept mehrere Brücken bauen: Ein Konzert ohne reelles Publikum passte natürlich in den tiefsten Lockdown. Die virtuelle Umgebung eines Computerspiels erreicht eine junge Zielgruppe.

Mir als "altem Sack" kommt das alles komisch und wenig real vor...

Musikalisch hat er sich der Zielgruppe angepasst: natürlich zitiert er (wieder Mal) sein eigenes Werk (Oxygene, Equinoxe etc.), aber er verpasst der Musik einen Techno-Charakter, der mir fast zu viel ist und auf Dauer nervend.

Nichts desto trotz klingt das alles natürlich bombastisch. Das künstliche Publikum hätte ich beim Ton weggelassen, aber es gehört wohl zum Konzept...

Wenige Tage nach Sylvester konnte man das Konzert als download bekommen. Es war auch die ganze Zeit auf YouTube. Warum also jetzt das Album und der Film? Ehrlich gesagt: keine Ahnung! Wahrscheinlich um "oldschool"-Kunden (like me) auch abzuholen...

Die BluRay ist (natürlich) perfekt umgesetzt. Der Klang ist bombastisch und die Mehrkanal-Versionen nutzen alle Kanäle in hervorragender Weis. Mein Eindruck ist, dass auf der Front die Hauptmelodie liegt und hinten alles an Effekten und begleitenden Melodien läuft. Jean-Michel Jarre ist und bleibt Meister der elektronischen Musik und hat damit alle Möglichkeiten Mehrkanal perfekt zu bedienen. Schade, dass er das bis auf bei Aero so wenig über die Jahre genutzt hat. Umso schöner, dass er das jetzt in kurzer Zeit gleich 2 Mal bedient:

Amazonia und Welcome to the other side bieten 2 völlig unterschiedliche Konzepte in ähnlicher technischer Umsetzung. Neben Stereo und Mehrkanal bieten beide aus als download binaurale Versionen, die für Kopfhörer-Freunde sehr lohnenswert sind. Da war ich echt erstaunt, was damit möglich ist...

Jean-Michel ist inzwischen über 70. Aber "Ruhestand" scheint keine Alternative für ihn zu sein. Schön für die Fans und ihm gelingt es immer noch, auf der Höhe der Zeit Konzepte umzusetzen. Chapeau!
skorpi1211
Stammgast
#7305 erstellt: 13. Sep 2021, 18:46
So Rascas

ich habe es auch heute geschafft dieses Werk komplett anzuhören...

An Silvester habe ich es auch eingeschaltet, aber irgendwie ab und an abgebrochen, weil die Verbindung nicht klappte, und dann ganz abgemacht, weil es einfach genervt hat.

So und nun die BR...

Ich kann deinem Beitrag nur zustimmen.


Also, das ist praktisch JMJ 4.0

Ja, die Mehrkanal Version ist absolut sauber umgesetzt.Kann man auch mal laut hören , oder besser gesagt, muss man auch mal lauter hören...
Meine umliegende Nachbarschaft dankt es mir, dass auch Sie in den genuß kommt...

Oft werde ich aber Sie nicht im Player haben, denke ich.

Skorpi1211
mamü
Inventar
#7306 erstellt: 13. Sep 2021, 20:03
Marillion - Fugazi Deluxe Ed. mit Blu-ray u.A. DTS HDMA 5.1

20210913_194859

Nicht erwartet und positiv überrascht, aber wirklich eine Bereicherung in Mehrkanal. Der dünne, steril kühle Klang der Urversion fast gänzlich ausgemerzt. Die Rears sinnvoll, nicht überladen eingesetzt. Sogar einiges an Bass ist da. Toll. Gänsehaut. Das ich das noch erleben darf.

Musik 10/10

Mch. 9/10

mamü
Inventar
#7307 erstellt: 13. Sep 2021, 21:33
Van Der Graaf Generator - Pawn Hearts 2CD + DVD-V in DTS 5.1

20210913_211747

Bin jetzt nicht der größte Fan von Van Der Graaf, insbesondere Peter Hamills Gesang. Daher reichen mir IMHO die 4 Einzelausgaben. Hab mir davon erst mal 2 geordert, die Pawn Hearts und die Goodbluff.

Gegenüber der vorher gehörten Marillion vergrößert sich der Hörraum, sehr weite Bühne, viel los auf den Kanälen, allerdings Alles etwas aggressiver und dadurch eher angespannter zu hören. OK, musikalisch ist die Fugazi dagegen leichte Kost, aber irgendwie hat das Alles Einfluss, so dass ich hier nicht die volle Punktzahl ziehe.

Musik 8/10

DTS 5.1 9/10

arnaoutchot
Moderator
#7308 erstellt: 13. Sep 2021, 21:41

mamü (Beitrag #7307) schrieb:
Bin jetzt nicht der größte Fan von Van Der Graaf, insbesondere Peter Hamills Gesang. Daher reichen mir IMHO die 4 Einzelausgaben. Hab mir davon erst mal 2 geordert, die Pawn Hearts und die Goodbluff.


Mehr als die MCh-Mixes der vier Einzelausgaben gibt es in der Box auch nicht. Du machst mir den Mund wässrig, die Box verzögert sich bei jpc ...

Marillion - Fugazi habe ich von einem netten User hier als Box in Mehrkanal geschenkt bekommen (ja, so was gibt es hier ! ;). Erweckte nette Jugenderinnerungen, ich hatte die Vinylplatte damals im April 1984 direkt nach Erscheinen gekauft, aber noch im 20. Jahrhundert wieder abgestossen (im Zuge des damaligen Austauschs von Vinyl gegen CD). Der Mehrkanal-Mix ist mE deutlich besser als der von der Script, könnte aber noch etwas mehr Bass-Fundament haben.
CptWillard
Stammgast
#7309 erstellt: 15. Sep 2021, 19:13
Hier läuft folgendes:

129CA362-1714-4057-8ED7-A5A2F65E9836

Der MCh-Mix begeistert mich als Caravan-Neuling völlig.
Technisch auf sehr hohem Niveau, schöne Verteilung der Instrumente, sehr gute räumliche Wirkung.
Inhaltlich, wie schon gesagt, bisher vom Canterbury Prog völlig unbeleckt, verzaubert (jaja, sehr prosaische Attributierung ) mich der Sound völlig. Ein wunderschönes Album.
CptWillard
Stammgast
#7310 erstellt: 15. Sep 2021, 19:59
Hier noch was für Komplettisten und Fans:
Pink Floyd - The Early Years 1971 Reverber/ation Blu-Ray DVD CD 4.0 Dolby Digital, DTS HD MA
C46A04C7-B0DE-4CC7-9BC1-9BEBBC469573

Echoes, als alleiniger MCh-Inhalt, ist für den Mehrkanal-Enthusiasten natürlich sehr dünn bestückt. Der Floydianer freut sich trotzdem über den zwar recht rohen Quad-Mix, der darüber hinaus kein wirklich audiophiles Highlight darstellt, aber eben nun mal ein zeitgeschichtliches Stück Pink Floyd ist.
Mir gefällt's. Ausserdem verkürzt es sehr adäquat für 23 Minuten und 35 Sekunden die Wartezeit auf den Animals MCh-Mix.


[Beitrag von CptWillard am 15. Sep 2021, 20:12 bearbeitet]
Atom11
Stammgast
#7311 erstellt: 16. Sep 2021, 15:30

CptWillard (Beitrag #7310) schrieb:
Hier noch was für Komplettisten und Fans:
Pink Floyd - The Early Years 1971 Reverber/ation Blu-Ray DVD CD 4.0 Dolby Digital, DTS HD MA


Allein die Photos in dieser Box sind ein Muss
outofsightdd
Inventar
#7312 erstellt: 16. Sep 2021, 20:24

CptWillard (Beitrag #7310) schrieb:
Hier noch was für Komplettisten und Fans:
Pink Floyd - The Early Years 1971 Reverber/ation Blu-Ray DVD CD 4.0 Dolby Digital, DTS HD MA

Echoes, als alleiniger MCh-Inhalt, ist für den Mehrkanal-Enthusiasten natürlich sehr dünn bestückt.... Ausserdem verkürzt es sehr adäquat für 23 Minuten und 35 Sekunden die Wartezeit auf den Animals MCh-Mix. ;)

In der weiteren Wartezeit bleibt reichlich Gelegenheit, von der Disc "Meddle" zu extrahieren.
arnaoutchot
Moderator
#7313 erstellt: 17. Sep 2021, 09:29
Irgendwo habe ich gelesen, dass die komplette Meddle nur in der Complete Edition der Early-Years-Box zugänglich sei. Mir wäre das eh zu blöd, wenn die Herren Gilmour und Waters sich nicht auf den Remix-Engineer einigen können, dann sollen sie ihren Quark behalten !
outofsightdd
Inventar
#7314 erstellt: 17. Sep 2021, 17:46
Stimmt, da war was. Insofern ist die einzelne REVERBER/ATION dann wieder nicht für "Komplettisten", nur ein nett dekorierter Appetithappen. Dann warte ich auf den post mortem release.
CptWillard
Stammgast
#7315 erstellt: 17. Sep 2021, 19:22

arnaoutchot (Beitrag #7313) schrieb:
Irgendwo habe ich gelesen, dass die komplette Meddle nur in der Complete Edition der Early-Years-Box zugänglich sei. Mir wäre das eh zu blöd, wenn die Herren Gilmour und Waters sich nicht auf den Remix-Engineer einigen können, dann sollen sie ihren Quark behalten ! ;)


Nanana...wer wird denn gleich in so eine Verweigerungshaltung verfallen?
Ich schaue mal, dass ich diesen "Quark" organisiert bekomme, weil.....Meddle in Surround, das muss doch schon sein. Da springt auch der Sammler in mir kräftig im Quadrat...oder Quadro.


outofsightdd (Beitrag #7314) schrieb:
Stimmt, da war was. Insofern ist die einzelne REVERBER/ATION dann wieder nicht für "Komplettisten", nur ein nett dekorierter Appetithappen. Dann warte ich auf den post mortem release. :KR


outofsightdd, richtig, für Komplettisten ist das (noch) nichts. Aber der PF-Fan ist leidensfähig und -willig, zumal monetär, da wird schon irgendwann auch eine nicht mit Tools hervor zu zaubernde Variante auftauchen. Vielleicht von AP.
Da wären wir wieder bei Warten....


[Beitrag von CptWillard am 17. Sep 2021, 19:28 bearbeitet]
Hörstoff
Inventar
#7316 erstellt: 19. Sep 2021, 09:35
Hier mal etwas Klassisches: Dmitri Schostakowitsch, Sinfonie Nr. 14, Beethoven Orchester Bonn/Roman Kofman, MDG 2004.

Für Musik und in 4.1/1 reproduzierte Surroundeinspielung vergebe ich 10/10 Punkte - ein Schostakowitsch der Extraklasse.

Zu erwähnen ist der "Hauch von Atmos", den MDG mit seiner originalen 2+2+2-Einspielung proklamiert. Wer Deckenlautsprecher und eine SACD-Wiedergabequelle in Betrieb hat, die den LFE-Kanal vollständig (und nicht nur den Bass) reproduziert, sollte das mal ausprobieren.

jpc.de

Kritiken
outofsightdd
Inventar
#7317 erstellt: 21. Sep 2021, 09:31

CptWillard (Beitrag #7315) schrieb:

arnaoutchot (Beitrag #7313) schrieb:
...wenn die Herren Gilmour und Waters sich nicht auf den Remix-Engineer einigen können, dann sollen sie ihren Quark behalten ! ;)


Nanana...wer wird denn gleich in so eine Verweigerungshaltung verfallen?
Ich schaue mal, dass ich diesen "Quark" organisiert bekomme, weil.....Meddle in Surround, das muss doch schon sein. Da springt auch der Sammler in mir kräftig im Quadrat...oder Quadro. :D...

Die komplette "Meddle" ist in 5.1 96/24, nicht in Quadro. Ich kann unser Mastermind arnaoutchot dann schon verstehen, ich verzichte bei einigen teuren Editionen oder unnötig verknappten Mengen auch, als dass ich mich für die Absicherung der Altersbezüge einiger zickiger Musiker krumm mache.

Ausgleichend kann man ja nun Gilmours Resttruppen-Spät-80er-Werk "A Momentary Lapse..." einzeln in Surround erstehen, ich empfehle es durchaus, auch wenn der Mix nicht ganz unstrittig ist.


outofsightdd (Beitrag #7299) schrieb:
jpc.de
Marillion - Fugazi (BD DTS HD MA 5.1 96/24)

Sehr diskret abgemischt nach dem ersten Höreindruck... Lohnt sich.

Gefällt mir mit jedem Hören besser.


[Beitrag von outofsightdd am 21. Sep 2021, 09:37 bearbeitet]
mamü
Inventar
#7318 erstellt: 21. Sep 2021, 10:44

outofsightdd (Beitrag #7317) schrieb:


outofsightdd (Beitrag #7299) schrieb:
jpc.de
Marillion - Fugazi (BD DTS HD MA 5.1 96/24)

Sehr diskret abgemischt nach dem ersten Höreindruck... Lohnt sich.

Gefällt mir mit jedem Hören besser.


In der Facebookgruppe progrock-dt. beschweren sich Einige über

"Leider im 5.1 Sound gelegentlich unnötige Flüchtigkeitsfehler (z.B. komplett fehlende Gitarre von Rothery in Jigsaw nach seinem Gitarrensolo bis zum Songende)."

"Noisegates auf den Becken bei Asassing"

.... ich glaube das hätte ich nicht mal gemerkt, wenn ich das Original 5 mal hintereinander vorher gehört hätte. Hätte ich auch keinen Bock dazu das zu machen. Ich gehe von der Soundqualität aus und ob es mir persönlich Spass bereitet.

CptWillard
Stammgast
#7319 erstellt: 22. Sep 2021, 19:33

mamü (Beitrag #7318) schrieb:


"Noisegates auf den Becken bei Asassing"


Also bitte, das springt einem doch bie der Erstlauschung nahezu direkt ins Trommelfell....

Hier nach ein paar Vinyl-Drehungen nun MCh-Polycarbonat:

The Doors - L.A. Woman SACD DSD 5.1 Surround

R-4787257-1383326237-6963.jpeg

Sicher hier schon hinlänglich besprochen, inhaltlich wie soundtechnisch.
Für meinen Geschmack stilistisch sehr passender Mix ohne Effektfeuerwerk, sehr schön die Orgel von den Rears.
mamü
Inventar
#7320 erstellt: 22. Sep 2021, 19:50


Ich weiss noch nicht mal was "noisegates" ist 🤣


[Beitrag von mamü am 22. Sep 2021, 19:51 bearbeitet]
arnaoutchot
Moderator
#7321 erstellt: 24. Sep 2021, 14:24
Hier lief jetzt die Godbluff von Van-der-Graaf-Box in 5.1 dts HD auf Blu Ray. Die neuen Stereo-Remixes, die man streamen konnte, versprachen ja schon einiges, und das hält der MCh-Mix dann auch. Wie üblich wird gerade die komplexe Musik von VDGG deutlich mehr entzerrt, transparenter und natürlich räumlicher ! Höhen und v.a. auch die Bässe sind trocken und nicht überzeichnet (siehe das sog. "Alan-Parsons-Problem"). Der MCh-Mix ist auch sehr fokussiert. Musikalisch ist es zugegeben nicht ganz einfache Kost, aber mir gefällt es schon immer sehr gut.

So, jetzt kann die Let it Be Anniversary als nächstes kommen ...

IMG_2821D
mamü
Inventar
#7322 erstellt: 24. Sep 2021, 16:13
15. Juli bestellt, gestern aus Dänemark eingetroffen.

Mr. Big - Lean into it Hybrid SACD 30th anniversary

20210924_155943

Etwas wechselhaft in der Nutzung der Surroundkanäle. Track 1 z.B. relativ wenig aus den Rears, bis am Ende deutlich eine Sprechstimme aus den Rears tönt. Bei "to be with you" dagegen bedeutend mehr. Oft der mehrstimmige Gesang bzw. Backgroundvocals aus den Rears, aber auch mal eine Gitarre. Präsenter Gesang aus dem Center, insgesamt recht druckvoll und weiträumig.

Musik 9/10

Mch 8-9/10



[Beitrag von mamü am 24. Sep 2021, 16:49 bearbeitet]
Klipsch-RF7II
Inventar
#7323 erstellt: 27. Sep 2021, 17:34
20210927_172553

Hab mir seit Freitag jeden Tag eine vorgenommen und intensiv in LPCM 5.1 gehört.

Musikalisch sind vor allem die ersten 3 auf dem gleichen hohen Niveau. An die Clutching at Straws hab ich mich noch immer nicht so recht gewöhnt.

Surroundtechnisch sind die Script und die Clutching doch sehr verhalten. Da finde ich die Misplaced Childhood schon besser. Aber die Surroundabmischung von Fugazi sticht hier klar heraus und der gebe ich als einziger auch 10/10.

Hab auch mal in Teilen das üppige Bonusmaterial gesichtet. Besonders die Filme und Bonustracks sind sehens- und hörenswert

Nachtrag: Habe die Fugazi jetzt einmal mit 7.1.4 DSU gehört und dann in 5.1.4 Auromatic. Bei She Chameleon und DSU klebt die Stimme von Fish am Center. Dagegen wird bei Auromatic die Stimme auf mehrere LS verteilt, sodass sie von oben zu kommen scheint.


[Beitrag von Klipsch-RF7II am 27. Sep 2021, 17:58 bearbeitet]
outofsightdd
Inventar
#7324 erstellt: 28. Sep 2021, 10:53
Gerade die "Clutching at Straws" finde ich wiederum recht gelungen, ordentlich Druck und Schwung, allein die ersten drei Songs am Stück machen mir unheimlich Spaß. Dann in der Mitte "White Russian", im hinteren Teil "Slainte Mhath" und mit dem Finale "The last straw..." weiß ich immer gar nicht, welcher der Songs mir am besten gefällt. Andere Alben sind diskreter abgemischt, das ist sicher so, die durch 5.1 einen umgebende Soundkulisse punktet bei mir.

Ich bin aber völlig frei von irgendwelchen alten Abmischungen, vielleicht fällt mir da manches nicht störend auf, was dem langjährigen Kenner der Alben aufs Gemüt drücken mag.

Habe die Fugazi jetzt einmal mit 7.1.4 DSU gehört und dann in 5.1.4 Auromatic.

Wir haben hier über die Jahre Musik mehrheitlich ohne die DSP-Aufmöbelung diskutiert. Wie man etwas hört, ist natürlich jedem sein eigener Spaß und danke für den Eindruck.

Schön wäre also, wenn hier jeder Nutzer solcher Upmix-Möglichkeiten dann kurz darauf eingeht, ob und womit das Urteil gegeben wird ...oder was man sogar noch verbessern kann.

"Fugazi" ist übrigens schon wieder kaum noch zu bekommen, JPC gar nicht, der große Fluss verspricht es für Mitte Oktober erneut.


[Beitrag von outofsightdd am 28. Sep 2021, 10:55 bearbeitet]
Klipsch-RF7II
Inventar
#7325 erstellt: 28. Sep 2021, 11:57

outofsightdd (Beitrag #7324) schrieb:

Wir haben hier über die Jahre Musik mehrheitlich ohne die DSP-Aufmöbelung diskutiert.


Das macht zum Zwecke der Vergleichbarkeit und Beurteilung, wie diskret die Kanäle abgemischt sind, auf jeden Fall Sinn. Werde ich zukünftig gerne beherzigen
mamü
Inventar
#7326 erstellt: 29. Sep 2021, 19:46
Loreena McKennitt - The Visit 4 CD plus Blu-ray u.A. mit Atmos und DTS HD MA 5.1

20210929_193255

Wunderbare Surroundabmischung. Gehört die DTS HD MA Spur.

Ich habe nichts zu meckern.

Musik 8-9/10

Mch. 10/10



[Beitrag von mamü am 29. Sep 2021, 20:48 bearbeitet]
arnaoutchot
Moderator
#7327 erstellt: 30. Sep 2021, 13:18
Hier George Harrison - All Things Must Pass / 50th Anniversary - Capitol 5CD & Blu Ray dts HD 5.1 24/192 & dolby Atmos - 1970/2021. Ich hätte diese Box zum aktuell aufgerufenen Preis NICHT gekauft, dieser scheint mir immer noch mehr als unverschämt zu sein (aktuell bei jpc nach Reduktion €117 !!!). Ich habe sie durch Zufall aber nun deutlich preiswerter bekommen und da habe ich nicht widerstehen können.

Es ist eine kleine Box im Vinyl-Single-Format (rechts zum Vergleich das 2001er Remaster auf CD), einem dünnen Büchlein, 5 CDs in Pappschubern und eben der BluRay, an die ich ausschliesslich ranwollte. Natürlich wie üblich nicht einzeln erhältlich. Bei den Beatles-Nachlassverwaltern weiss man eben, wie man Geld macht ! Im Oktober werde ich mit der Let it Be gleich nochmals gemolken !

Aber genug gejammert: Nun zum Kern des Interesses, dem Mehrkanal-Remix von Paul Hicks. Sein Ziel war es, die teilweise klanglich drangvolle Phil-Spector-Produktion zu entzerren, instrumentale Linien freizulegen, die bislang im Mix untergingen, und aufzuzeigen, wie hoch der Jam-Charakter vieler Stücke ist und wieviel Spass die Beteiligten an der Platte tatsächlich hatten. Ich meine, dass ihm das gelungen ist ! Es klingt alles viel freier, frischer und transparenter. Für jene, die die Platte sehr mögen und den MCh-Mix adäquat abspielen können, mag sich die Anschaffung lohnen, aber ich bleibe dabei, dass der aktuell geforderte Neupreis sehr hoch ist.

IMG_2832D
Burkie
Inventar
#7328 erstellt: 01. Okt 2021, 23:23
Hallo,

ich höre hier in Erstlauschung Natalie Merchant - Tigelily.
Tigerlily
Elektra/WEA, 2000 (1995), Deutschland

Wie soll man die Musik beschreiben? Melancholische Pop-Musik. Singer-Songwriter-Stil, aber nicht Gitarren dominiert, sondern eher vom Piano, weil Merchant Piano spielt. Es spielt aber schon eine komplette Band mit.

Für mich Musik, mit der man etwas warm werden muss. Allerdings haben die Songs meist schon einen Groove und sind auch beim ersten Hören schon recht gut unterhaltsam, eher auf der entspannenden Schiene.
Aufgenommen und als CD veröffentlicht schon 1995.

Im ersten Rutsch von Surround-DVD-Audios vom Warner-Konzern (AOL Time Warne, Zeiten waren das noch!) zusammen mit u.a. Fleetwood Mac, Doors und Foreigner als eine der ersten Surround-DVD-Audios herausgebracht. Inder DVD fand sich denn auch der DVD-Audio-Werbekatalog von WEA.


Entsprechend sieht das Authoring auch aus. Keine Credits, keine Fotos, und als DVD-Video nur der Dolby-Surround-Mix abspielbar, nicht mal der Originale Stereo-Mix. Das Musik-Video gibt es nur auf DVD-Audio-Playern.

Surroundmäßig ist es auch fast nur nach vorne hin gemischt, von hinten kommt nur Atmo.
Aus dem Center scheint nur ein Mono-Mix der beiden Frontkanäle zu kommen.

Dass man damit niemand für Musik in Surround-Sound begeistern konnte, erscheint mir nur folgerichtig.


Was es damals gebraucht hätte:
Surround-Mixe, die wirklich Surround voll ausreizen.
Das heißt auch, bestimmte Instrumente eben nur in den hinteren Kanälen, im Center nur die Stimme und die Snare.
Bassgitarre von hinten rechts. Rhytmusgitarre vorne links, Solo-Gitarren hinten links. Backing-Vocals nur von hinten.

..... so oder so ähnlich.....

Da hätte jeder sofort den Vorteil von diskreten Surround-Remixen gegenüber Upmixes durch den AV-Receiver per Dolby Prologic gehört.

Was aber leider am Start angeboten wurde, war in vielen Fällen kaum von AV-Receiver-Upmixes unterscheidbar.
Und im Auto konnte man diese DVDs auch nicht abspielen...
Mehrwert: Bonus-Tracks, Videos. Gab es leider auch praktisch nicht.


Grüße
outofsightdd
Inventar
#7329 erstellt: 02. Okt 2021, 13:36

Burkie (Beitrag #7328) schrieb:
...
Im ersten Rutsch von Surround-DVD-Audios vom Warner-Konzern (AOL Time Warne, Zeiten waren das noch!) zusammen mit u.a. Fleetwood Mac, Doors und Foreigner als eine der ersten Surround-DVD-Audios herausgebracht. Inder DVD fand sich denn auch der DVD-Audio-Werbekatalog von WEA...

Surroundmäßig ist es auch fast nur nach vorne hin gemischt, von hinten kommt nur Atmo.
Aus dem Center scheint nur ein Mono-Mix der beiden Frontkanäle zu kommen...
,
Dass man damit niemand für Musik in Surround-Sound begeistern konnte, erscheint mir nur folgerichtig.
...

Da ist was dran, die Frühwerke waren nicht sonderlich fantasievoll. Mit dem Einstieg von EMI (z.B. Simple Minds), DTS und A&M (z.B. Sting) wurde es besser, da habe ich einige sehr gute Surroundmixe.

...Was es damals gebraucht hätte:
Surround-Mixe, die wirklich Surround voll ausreizen.
Das heißt auch, bestimmte Instrumente eben nur in den hinteren Kanälen, im Center nur die Stimme und die Snare.
Bassgitarre von hinten rechts. Rhytmusgitarre vorne links, Solo-Gitarren hinten links. Backing-Vocals nur von hinten...

Mit sehr guten diskreten Mixen auf DVD-A hat sich k-Scope sehr verdient gemacht. Hoch aufgelöste Stereospuren gab es da auch, sogar per DVD-V abspielbar.

Mehrwert: Bonus-Tracks, Videos. Gab es leider auch praktisch nicht.

amazon.de
Sting, Brand new day, da kann man die Noten mitlesen. Das sehr schöne Musikvideo zu Desert Rose fehlt aber. Auf der anderen Seite, im Falle von Videoinhalten war das alles NTSC mit 480 Zeilen, das braucht in Zeiten von Youtube kein Mensch mehr.

Das beste Set aus Surroundmusik und innovativen Musikvideos (mit Surroundtonspur!) ist bei mir Björks Box Surrounded. Das sind zwar keine Losless DVD-A mit MLP, es mindert aber nicht das Hörerlebnis.
jpc.de
outofsightdd
Inventar
#7330 erstellt: 03. Okt 2021, 12:52

CptWillard (Beitrag #7310) schrieb:
...Echoes, als alleiniger MCh-Inhalt, ist für den Mehrkanal-Enthusiasten natürlich sehr dünn bestückt. Der Floydianer freut sich trotzdem über den zwar recht rohen Quad-Mix, der darüber hinaus kein wirklich audiophiles Highlight darstellt...

Ja, der Quad-Mix wabbert recht undifferenziert um einen herum, stellenweise wirkt er bei mir etwas linkslastig.

An manchen Stellen ist es ganz witzig, die Gitarre wandert in der Position um einen herum, die Orgel gurgelt zwischen vorn links und hinten rechts, dann wandert wieder alles nach hinten, um als nächstes summenden Klängen von vorn Platz zu machen. Dem Schlagzeug fehlt etwas Druck und Prägnanz, so dass der Klang in den Zwischensequenzen ohne Drums besser und träumerischer wirkt. Im nüchternen Zustand nach dem Sonntagmorgenkaffee gehört ist das durchwachsen, eventuell kann man sich zum Hören in geeignetere Zustände versetzen.

...aber Meddle 5.1 war einzelnen Herren ja nicht schön genug abgemischt.


[Beitrag von outofsightdd am 03. Okt 2021, 12:53 bearbeitet]
Hörstoff
Inventar
#7331 erstellt: 15. Okt 2021, 21:32
Mike Oldfield - Ommadawn

Schon was älteres, sowohl das Original wie auch der Jahrzehnte danach entstandene DVD DD 5.1-Mix. Letzter ist schön farbenfroh, alle Richtungen sind diskret belegt und machen sich in einem munteren Wechsel bemerkbar. Die Musik ist auch sehr gut. Gelungen.




[Beitrag von Hörstoff am 15. Okt 2021, 21:33 bearbeitet]
arnaoutchot
Moderator
#7332 erstellt: 16. Okt 2021, 12:08
So, nun ist auch die weiter oben schon erwähnte Let-it-Be-Box erschienen und eingetroffen. Beatles - Let it Be - 50th Anniversary Edition - 5CDs & Blu Ray mit dts 5.1 und dolby Atmos Mix - Universal/Apple 2021.

Zuerst mal das Wichtigste: Der Mehrkanal-Mix ist fein (gehört von mir in dts HD 5.1) und muss sich gegen die guten Vorgänger bei den Beatles nicht verstecken.

Die Let it Be ist für mich eine problematische Platte, inhaltlich inkonsistent, immer mit dem Status der letzten regulären Beatles-Platte verbunden und die nachträgliche Überproduktion von Phil Spector macht es nicht besser. Dabei ist es eigentlich eine Platte des Neubeginns. Die Beatles kamen 1969 nochmals zusammen und konzentrierten sich auf den Beginn ihrer Karriere mit griffigen Tracks für zwei Gitarren, Bass und Drums. Live-Auftritte sollten folgen, der Testauftritt auf dem Dach des Apple-Gebäudes zeugt davon. Leider war das Gruppengefüge aber schon zu stark zerstört, dass das nochmals hätte klappen können. Man gab die Bänder desillusioniert an Phil Spector, der das Ganze zu einem Album zusammenstellen sollte. Der Rest ist Geschichte.

Der Mehrkanal-Mix bringt beide Elemente gut herüber: Die härteren rockigen Nummern wie One After 909 oder Get Back bekommen eine fast grungige druckvolle Präsenz, während die symphonischen Stücke wie Across the Universe oder The Long and Winding Road in üppigem Surround erblühen. Gut gemacht !

Das sonstige musikalische Beiwerk der Box ist überschaubar: Zwei neue Stereo-Mixes von Giles Martin und Glyn Johns (noch nicht gehört), zwei CDs mit Material aus den Sessions (interessanter als gedacht !) und die Let-it-Be-EP mit mageren vier Tracks. Dazu ein schönes Buch ... und ein Preisaufkleber von €140. Ich will nicht immer in das gleiche Gejammere verfallen, aber ich und mein Geldbeutel sind jetzt ganz froh, dass die 50. Geburtstage bei den Fab Four mal vorbei sind ...

IMG_2964D
Hörstoff
Inventar
#7333 erstellt: 16. Okt 2021, 21:04
Für die greatest hits of the 90's, Uncut 2004 wurde keine surroundtechnische Raketentechnik in Szene gesetzt und auch der Klang entspricht im Wesentlichen dem, was aus den CD-Einspielungen der 1990er bekannt ist und damit keine Referenz - aber die Songs sind in DD 5.1 48k gut mit diskreten Effekten angereichert wiedergegeben. Wem die oder einige der Hits an sich gefallen (es sind einige "Geheimhits" mit dabei) wird vermutlich auch diese Einspielung mögen.

Enthält die Originalaufnahmen. Als zusätzliches Schmankerl sind die originalen Videoclips auch abspielbar.

https://www.discogs....test-Hits-Of-The-90s
Hörstoff
Inventar
#7334 erstellt: 17. Okt 2021, 09:37
Led Zeppelin in toller Form - die Stimmungslage aus den Arenen kommt schön rüber, insbesondere die der Musik.

Und auch die Mehrkanaleinspielung von Jimmy Page in dts-HD Master Audio 5.1 ist gelungen.
"This album was mixed from the original multitracks under supervision and approval of Led Zeppelin, and mastered in 2017 especially for this Blu-Ray."

Liveaufnahmen von 1972 mit einem breiten Programm (18 Songs). Für surroundaffine Hardrockfans eine Gelegenheit.

amazon.de
CptWillard
Stammgast
#7335 erstellt: 20. Okt 2021, 19:39
Die Schwedenrocker von Opeth bringen ihre Pale Communion in Dolby True HD bei mir erstmalig unter den Laser. Die Vinyl-Version ist bei mir seit Jahren eine geliebte Gemme.

R-6029841-1427316394-9571.jpeg

Opeth – Pale Communion
Roadrunner Records – RR 7573-5
Europe, Aug 27, 2014

Der MCh-Mix vom Mehrkanal-Maestro Wilson kann mit einem druckvollen Sound, sphärischem Klang und geschickt platzierten Instrumenten überzeugen: das Mellotron mäandert durch den Raum, die Background Vocals kommen aus dem Background (woher auch sonst, muss man sich manchmal an anderer Stelle fragen), Percussion ebenfalls. Wenn die Vocals zwischendurch mit Hall unterlegt werden, wandert die Stimme vom Center in den Raum, sehr schön gemacht. Anspieltipp: Track 3 Moon Above, Sun Below.

Nicht nur für Neo-Hardprogger eine Lauschung wert. Dass diese Ausgabe mit wenig Tand (Booklet, unssen Backstage-Pics, Sticker oder andere Beigaben) daher kommt, ist schon eher begrüßens- denn beklagenswert.

Captain's Logbuch, Nachtrag: Ich lehne mich mal aus dem Fenster und sage, dass dies einer der besten, wenn nicht der beste MCh-Mix ist, den ich kenne. Sind zwar jetzt nicht Hunderte, aber den einen oder anderen Standard habe ich schon im Regal. Mag sein, dass Wilson hier besonders aufgedreht hat, weil er dem Herrn Åkerfeldt besonders musikalisch verbunden ist.
Wurscht: Beautiful shivers are running down my spine, over and over again. Sensationell.


[Beitrag von CptWillard am 20. Okt 2021, 19:54 bearbeitet]
Lucki.Pictures
Stammgast
#7336 erstellt: 21. Okt 2021, 07:45
Auch mich begeistert das Album immer wieder. Aber Vorsicht beim Erwerb! Die erste Tranche der Scheibe hatte einen Fehler im BluRay Mastering, die LFE Spur beim Mehrkanalmix war invertiert, der Stereo-Mix hingegen super. Warner tauschte damals die fehlerhaften Scheiben anstandslos um. Der Fehler war auch sofort hörbar, dem Mehrkanal Mix fehlte einfach der Bass.
Also aufpassen, wenn ihr die Scheibe gebraucht kauft.
daliandme
Stammgast
#7337 erstellt: 23. Okt 2021, 15:11
Die läuft gerade und ich finde sie echt gelungen.

In Dolby Atmos.

jpc.de

Musik 9/10

Mch. 10/10
mamü
Inventar
#7338 erstellt: 23. Okt 2021, 16:17
Die Pineapple

Ist aber nur ne Live ???
daliandme
Stammgast
#7339 erstellt: 23. Okt 2021, 18:11
Irgendwie schon live, aber ohne Publikum.
Musikvideos, die einzeln mit Titeleinblendung beim Start ablaufen.
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste .. 100 . 110 . 120 . 130 . 140 . 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Was hört Ihr gerade jetzt, in Deutsch
PRW am 27.12.2009  –  Letzte Antwort am 01.03.2014  –  11 Beiträge
Welchen Web Sender hört ihr gerade?
Beaufighter am 02.12.2012  –  Letzte Antwort am 11.01.2021  –  250 Beiträge
Hört Ihr was....
John_Bowers am 28.05.2004  –  Letzte Antwort am 04.06.2004  –  12 Beiträge
Was hört ihr so
Ali103 am 23.01.2007  –  Letzte Antwort am 23.01.2007  –  3 Beiträge
HipHop Remix: was hört ihr?
*sire* am 18.01.2014  –  Letzte Antwort am 02.06.2014  –  2 Beiträge
Was hört ihr für Musikrichtungen
hybridTherapy am 26.10.2005  –  Letzte Antwort am 03.11.2005  –  39 Beiträge
WELCHE MUSIK HÖRT IHR????
matz_r am 10.03.2004  –  Letzte Antwort am 11.03.2004  –  11 Beiträge
Wat hört ihr?
maildieb am 29.02.2004  –  Letzte Antwort am 03.03.2004  –  31 Beiträge
Welche Musik hört ihr?
Kampfnudel am 19.06.2008  –  Letzte Antwort am 19.06.2008  –  6 Beiträge
Was hört ihr gerne auf Partys?
Ace-dude am 21.08.2005  –  Letzte Antwort am 30.08.2005  –  13 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder914.809 ( Heute: 4 )
  • Neuestes Mitgliedradist
  • Gesamtzahl an Themen1.528.785
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.090.337