Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 4 5 6 7 8 9 Letzte |nächste|

Sony-Klassiker der 70er

+A -A
Autor
Beitrag
@drian
Inventar
#151 erstellt: 29. Okt 2010, 07:13

TomBe* schrieb:
N´Abend,

2000 als pdf?
:prost


Such' ich auch!!

@drian
Inventar
#152 erstellt: 29. Okt 2010, 07:16

Synthifreak schrieb:
Hallo!


Dort hatte ich mal einen Sony Verstärker auch 70er Jahre den man sekntrecht aufgestellt hat,es war eigentlich schmal leider weiß ich auch nicht wie das Teil genau hieß.
Wäre super wenn jemand das weiß.

Danke jedenfalls im vorraus.


SONY TA88, n'anderer fällt mir nicht ein...



TomBe*
Inventar
#153 erstellt: 29. Okt 2010, 10:51
Moin Moin,

der und das dazugehörige Radio sind/waren mWn vor kurzem in der Bucht.

@drian, weißt du wo man den TA 3200F auf gebrückt stellt? Funtion 1 /2
Die Speaker Re./Li. Funktion beim TA 2000F...heißt das, ich habe dann auf beiden LS entweder das rechte oder das linke Signal?


[Beitrag von TomBe* am 29. Okt 2010, 10:51 bearbeitet]
muellermoxx
Stammgast
#154 erstellt: 29. Okt 2010, 11:28
Hallo, den TA 3200 kann man nicht brücken. Der Schalter für 1/2 und 1/4 ist ein Leistungsbegrenzer. War für Aktivbetrieb gedacht - damit der Hochtöner keine 100 W zugemutet bekommt

Wie stellt man eigentlich hier Bilder ein? Entschuldigt bitte die Frage, aber ich bin ein ziemlicher Computerdepp, schraube mehr in alten Geräten rum...

Habe auch keinen Scanner . Wenn jemand Ahnung von diesen Dingen hat, kann ich ihm eine TA 3200 Manual leihweise zum Einscannen zuschicken, dann haben alle was davon !

Ansonsten suche ich selbst noch eine fünfte TA 3200 ( habe nämlich 4... )
Gruss Frank
muellermoxx
Stammgast
#155 erstellt: 29. Okt 2010, 11:44
Hallo nochmals, beim TA 2000 wird beim Einsteller des Schalters auf links das Signal des linken Kanals auf beide Boxen gegeben. Ergo bei "right". Das war unter anderem dazu gedacht, um mit einem Mikrofon unter Zuhilfenahme der VU-Meter die Boxen auf den Hörraum einzumessen.

MfG Frank
TomBe*
Inventar
#156 erstellt: 29. Okt 2010, 21:22

muellermoxx schrieb:
Hallo, den TA 3200 kann man nicht brücken. Der Schalter für 1/2 und 1/4 ist ein Leistungsbegrenzer.

....schon klar. Danke....aber was ist mit dem Hebel Function 1 und 2 ?

Interessant wäre auch zu wissen, ob bei allen TA-2000F und TA-3200F die Beschriftung geprägt war.

Frank.... was willst/machst du mit 4 bzw. 5 Endstufen ?
muellermoxx
Stammgast
#157 erstellt: 29. Okt 2010, 23:49
Hallo, FUNCTION 1 und 2 = 2 Eingänge. Schöne Spielerei zum Umschalten bzw. Testen von 2 Vorverstärkern oder auch 2 CD-Player. Gab´s zwar 1971 noch nicht - ich nenne das ECHTE WEITSICHT .
4 TA 3200 F braucht man unbedingt , weil die theoretische Möglichkeit besteht, mit der Aktiv-Weiche TA 4300 F sowie dem 100 mm schmalen Zusatzgerät TA-D 43( welches R.Otto schon erwähnte - ultraseltenes Teil ) 4-Wegeaktivbetrieb zu fahren. Dazu die direktgekoppelten TA 3200 F oder TA 3140.

W A S H A T S I C H E I G E N T L I C H W I R K L I C H K L A N G M Ä S S I G G E T A N S E I T 4 0 J A H R E N ?

Nicht wirklich viel.
Die fünfte TA 3200 braucht man als Ersatzteil oder vielleicht auch doch nicht, weil die Teile eh nicht kaputtzukriegen sind...

Deswegen habe ich meine fünfte einem Freund gegeben, der sie standesgemäss mit einem TA 2000 F und schneller Halbspurbandmaschine TC 756-2 betreibt - und Philips Aktivboxen sowie passiven Peerless Boxen.

Allerdings hätte ich gerne eine fünfte TA 3200 mit "glatten", nicht geriffelten Knöpfen. Diese Version gab´s bei uns nicht. Vor einem oder 2 Jahren war mal eine in der Bucht. Ist für lächerliche 100 + ein bißchen abgelaufen - war leider nicht zu Hause .

Übrigens sind auch bei uns 2 unterschiedliche Versionen der TA 3200 verkauft worden. Die frühere hat eine kleine Platine mehr mit einem speziellen Oszillator ( echt, kein Sch...), der Sicherheitszwecken diente. Bei der späteren Version hat man sich diesen Oszillator ( nach Watkins benannt, glaube ich ) gespart und die Schutzschaltung auf der grossen Hauptplatine integriert.
Die beiden Versionen können anhand der Frontplatten unterschieden werden :
Bei einer ist der "Power-Limiter"-Schalter mit 1/4 , 1/2 und full beschriftet, bei der anderen mit 25 , 50 und 100 W.

Übrigens : geprägt oder auch graviert ( hört sich noch besser an sind alle Versionen der 3200 F, der 2000 F und auch die Weiche 4300 F ( hatte schon drei, waren alle gleich, auch - komischerweise - hatten alle meine 3 Weichen glatte, nicht geriffelte Knöpfe wie die anderen Komponenten.

So , das reicht erstmal.
PS : Ich hatte auch mal den SQD 2020 DEMODULATOR für Quadrophonie. 4 VU-Meter wie beim TA 2000. Habe den für läppische 100 Euro in der Bucht an einen Briten verschleudert.
Nicht , dass ich den gebraucht hätte, aber er sieht einfach klasse aus...für den Kurs krieg´ich den nie und niemals wieder !
Gruss
Frank
TomBe*
Inventar
#158 erstellt: 29. Okt 2010, 23:58
Hey Frank,
Danke für deine ausführliche Erklärung

Zeig mal was
lyticale
Inventar
#159 erstellt: 30. Okt 2010, 00:07
Im Manual hast du zusätzlich noch nen Diagramm dazu ...
crazy_gera
Stammgast
#160 erstellt: 30. Okt 2010, 10:46
@muellermoxx,

meine 3200F (5)Endstufen, sowie 3140+4300F ,SQD2020 sind in Pioneer Racks untergebracht.Mußten zwar hinten unterlegt werden, um vorne in den Ausschnitt zu passen.

Gruß gera
muellermoxx
Stammgast
#161 erstellt: 30. Okt 2010, 16:28
@ gera, freut mich, dass du dasselbe Zeug hast wie ich ! Wofür brauchst du die fünfte TA 3200 ?
Welche Pioneer Racks hast du ? Etwa diese offenen Metallteile für 19"er-Einschübe ?
Davon würde ich gerne mal eine Bildchen sehen !

Gruss Frank
crazy_gera
Stammgast
#162 erstellt: 30. Okt 2010, 17:23
hier sieht man das Rack leer und mit Endstufe 3200F.
Gruß gera
PS. 5.Endstufe = Reserve


[Beitrag von crazy_gera am 30. Okt 2010, 17:26 bearbeitet]
muellermoxx
Stammgast
#163 erstellt: 30. Okt 2010, 19:15
q gera, schönes Rack, die Pioneer Spec 1 und 4 habe ich auch noch. Muss die mal wieder anschliessen... Haben schon länger nichts von sich hören lassen.
Was hältst du von denen im Vergleich mit den nochmals einige Jahre älteren Sony´s ?
Gruss Frank
crazy_gera
Stammgast
#164 erstellt: 31. Okt 2010, 11:00
sowohl Sony als auch Pioneer ((4)SPEC4,(1)SPEC2,) Endstufen laufen an aktiven Weichen((2)-D23)und sind für mich dafür gut geeignet.
(Fremspannungsabstand,Dynamik und Dämpfung des Lautsprechers sind meine Kriterien für Endstufen).
Die SONY Endstufen sind wegen der Umschaltmöglichkeit, auch für andere LS oder VV nutzbar.ZB. kann man den Bass der grossen Boxen als Subwoofer der Surroundanlage verwenden, durch Umschalten des Inputs von TA4300F, auf Subwooferausgang (+aktiver Weiche) des STR-V555 ES.etc. Die SPEC's haben mehr Ausgangsleistung und sind bei mir mit JBL Chassis verbunden.Die SONY's an Altec+JBL Chassis.
Gruß gera
muellermoxx
Stammgast
#165 erstellt: 31. Okt 2010, 13:05
@ gera, hallo , MANN O MANN, wie machst du das, wenn du deine Anlage einschaltest ? 4x SPEC-4, das "zieht" schon ordentlich am Sicherungsautomaten.
Den "FI" hast du sicherlich überbrückt, was ?

Ansonsten sind 4 SPEC sicher ein klasse Anblick und auch Ohrenschmaus.ALTEC und JBL, das hört sich schwer nach 15" Woofern im 300 Liter Gehäuse und schweren Horntreibern an...

Die D23 hatte ich auch mal, musste ich leider aus Geldmangel abgeben , immerhin habe ich in der Bucht über 1 K-Euro dafür bekommen, das hat mir den Abschied dann doch versüsst .
Aber, um mal wieder zu SONY zurückzukommen - hast du deine TA 4300 schon mal irgendwie überholt oder sonstwie frisch gemacht ?
Meine läuft prima, aber ich trage mich doch mit dem Gedanken, die Elkos ( sind ja nicht so viele )zu erneuern.
Allerdings weiss man vorher nie, ob´s wirklich was bringt.
Vor einem Jahr habe ich bei meiner TC 850-2 alle Elkos aus den steckbaren Verstärkerplatinen getauscht. Gebracht hat es - nix - obwohl ich teures Panasonic-Zeug genommen habe.
Waren die "alten" wohl doch noch in Schuss !!

Gruss Frank
_______________

Suche 1 Hochtöner für SONY APM 4
TomBe*
Inventar
#166 erstellt: 31. Okt 2010, 17:20
1966 - 1971
Sony TTS 3000, PS 2000, PUA 237
(Vorgänger vom TTS 4000...)
Sony TTS 3000, PS 2000, PUA 237
bulletlavolta
Stammgast
#167 erstellt: 31. Okt 2010, 21:32
Ein wunderschöner Dreher, Thomas!
crazy_gera
Stammgast
#168 erstellt: 02. Nov 2010, 11:06
@TomBe,
sehr schönes Foto, mit PS 2000 ist die Zarge gemeint?
@muellermoxx,
bis heute ist noch keine meiner Sony-Pioneer Endstufen defekt geworden.Klopf auf Holz!
Im Sicherungskasten ist eine Ebene für Unterhaltungselektronik mit einem eigenen FI. und die Stereoanlage ist dort mit 3mal 25Amp. abgesichert. (Deine Vermutung über LS ist richtig.)
Deine Sammlung Bandmaschinen ist ein Traum für mich.Schade das Du keine Fotos machen kannst,Bandmaschinen sind immer eine Augenweide für mich.
Gruß gera
bulletlavolta
Stammgast
#169 erstellt: 02. Nov 2010, 13:14
TTS-3000 ist das Laufwerk, oder? Dazu gab es meines Wissens zwei Zargen: Eine für den PUA-237 und eine für den PUA-286. Etwas verwirrend. Weist du das genauer, Thomas?
bulletlavolta
Stammgast
#170 erstellt: 02. Nov 2010, 13:29
Hab's schon selbst gefunden:

PS-2000: TTS-3000, PUA-237, TAC-1 (Zarge)
PS-3000: TTS-3000, PUA-286, TAC-2 (Zarge)
muellermoxx
Stammgast
#171 erstellt: 02. Nov 2010, 14:12
Hallo zusammen,
@ gera Bilder machen kann ich schon, aber wie stellt man die hier ein? Von diesem Kram habe ich null Durchblick
- echter Computerdepp.

@tom-be
SONY hat damals immer alle hochwertigen Teile auch separat angeboten. Ich habe den PS 2500 , der besteht aus TTs 2250 Laufwerk, PUA 1500 S Tonarm sowie Haube DU 2250 und Zarge TAC 2250.
Es gab auch eine abgespeckte Version namens PS 2250 A. Dort ist aber nicht der schöne PUA 1500 drin, sondern ein anderer, lange nicht so aufwändig gemachter Arm.

Mein Traum-Sony, den ich wohl nie bekommen werde, ist der PSE 4000 mit Laufwerk TTS 4000 und 40 cm Arm PUA 1500 L.
Dieser Player ist mit 56,5 cm fast so breit wie mein MICRO BL 91 L, und das ist ein riesiges Teil
Das Laufwerk TTS 4000 allein würde mir aber auch schon reichen, denn dann könnte ich endlich meinen Sony Arm PUA 1600 L ( der wartet schon fast 10 Jahre auf dieses Laufwerk ) zum Einsatz bringen.

Der mens mot wat zom dräumen hebben

Gruss an alle von einem Sony -Sammler mit akuten Platzproblemen...
TomBe*
Inventar
#172 erstellt: 02. Nov 2010, 19:33
Hi zusammen,

freut mich, dass der PS gefällt. Danke.
Ja, wenn man sich so einen zulegen will, sollte mMn aufpassen, das Zarge und Arm zusammen gehören.

Der 4000er gefällt mir pers. zwar nicht so....aber von der Tischkante würd ich den auch nicht werfen .

Hier eine Innenansicht des TA-2000F. Die 5 sichtbaren Platinen sind gesteckt!



Hinten geht das umfangreiche Regelwerk gerade weiter.

bulletlavolta
Stammgast
#173 erstellt: 02. Nov 2010, 20:04

muellermoxx schrieb:

Es gab auch eine abgespeckte Version namens PS 2250 A. Dort ist aber nicht der schöne PUA 1500 drin, sondern ein anderer, lange nicht so aufwändig gemachter Arm.


In einem SONY-Katalog von Michael Otto steht dazu:



SONY Plattenspieler PS-2250 A: Plattenspieler mit Laufwerk TTS-2250, komplett betriebsbereit montiert mit Tonarm PUA-1500 S und Klarsichthaube. Zarge in NN oder weiß.


Die Zarge des PS-2250 A hat im Katalog kein Typenschild.

Der PS-2250 ist dort (auch) mit dem wesentlich einfacheren Tonarm PUA-114 abgebildet. Den hatte ich mal:

SONY PS-2250, PUA-114

Hier mein PS-2250 mit PUA-1500 S:

SONY PS-2250, PUA-1500 S
bulletlavolta
Stammgast
#174 erstellt: 02. Nov 2010, 20:54
Hier der SONY PUA-114 Tonarm:

SONY PUA-114

SONY PUA-114
Neu_Wave
Stammgast
#175 erstellt: 02. Nov 2010, 21:07
Klasse Dreher....

Gefällt mir sehr gut auch die Holzzarge ist


Gruß Bruno
TomBe*
Inventar
#176 erstellt: 02. Nov 2010, 21:10
Dito....traumhaft...auch die Bilder
Neu_Wave
Stammgast
#177 erstellt: 02. Nov 2010, 21:17
Thomas,
auch deine Kombi ist der

Sehe ich jetzt erst...

Gratulation, gefällt mir sehr gut


Gruß Bruno
TomBe*
Inventar
#178 erstellt: 02. Nov 2010, 21:26
Danke Bruno, dauert auch nicht mehr lange, bis das ganze steht
muellermoxx
Stammgast
#179 erstellt: 02. Nov 2010, 21:37
Moin,
@ Bulletlavolta, hast recht, habe die Bezeichnungen vertauscht, ich habe den 2250 A ohne Namensschild. Der hat den PUA 1500 und der Deckel ist kein Tiefziehteil, sondern aus 3 Acrylteilen geklebt...

Dieser 2250 mit dem PUA 114 sieht aber auf den Bildern wirklich klasse aus - absolut top !

@ TomBe, 2000 F ist eine Augenweide ! Hast du die Platinen mal herausgenommen ? Die sind an der Rückseite in einem Schaumstoffstreifen gelagert, damit nichts klappert. Dieses Zeug klebt wie Hulle ! Falls noch nicht gemacht - unbedingt erneuern !

Das einzige, was bei allen 3 mir durch die Hände gegangenen TA 2000 F defekt war, ist das Lautstärkepoti ( Cosmos , 250 kOhm )

Gruss Frank



_________________________
Suche Hochtöner für APM-6
TomBe*
Inventar
#180 erstellt: 02. Nov 2010, 21:49
Hallo Frank,

Danke für den Tipp....die Platinen hab ich noch nicht raus gemacht.
Na ja, der Vorbesitzer war n älterer Herr, der die Teile wohl sehr geschont hat
....bin mal gespannt wie lange es der Lautstärkepoti dann noch macht
bulletlavolta
Stammgast
#181 erstellt: 03. Nov 2010, 00:15
Ja, die SONY TA-2000F ist mit Sicherheit absolut klasse. Vielleicht werde ich mich irgendwann mal persönlich davon überzeugen...

Der PUA-114 ist wirklich kein schlechter Tonarm und macht auch mit dem TTS-2250 einen schlanken Fuß. Richtig gut wird's aber erst mit dem PUA-1500 S. Den gebe ich nicht mehr her.
muellermoxx
Stammgast
#182 erstellt: 03. Nov 2010, 02:42
Moin Moin
@TomBe
Thomas, du bist der weltweit EINZIGE TA 2000-F Besitzer mit intaktem LS-Poti. Wahrscheinlich hat der nette, ältere Vorbesitzer den 2000er aber nicht geschont, sondern rund um die Uhr gequält , denn diese Potis fangen nur an zu krachen und ätzen, wenn der Ruhestand einkehrt.
Wer rastet, rostet - das ist nun mal so, auch wenn man sich als hartarbeitende Vorstufe nach fast 40 Jahren täglicher Maloche ein ruhiges Plätzchen auf dem Speicher, im Keller oder auf dem Schrottplatz redlich verdient hat...
Und nun kommen da diese VINTAGE-SCHNÖSEL und aus ist es mit der Ruhe.
Von wegen.
bis 70+

@ Bulletlavolta,
der PUA 1500 ist mein Lieblingsarm, ein wunderbares Stück Feinmechanik. 1600 S und L sind auch gut, aber nicht soooo schön klassisch und unverwüstlich. Der ältere Bruder, dieser PUA 237, oder noch besser dieses lange Miststück 286, das sich schon so lange vor meinen alten, triefenden Augen verbirgt - für die würde ich noch zu Fuss nach Santiago de Compostela schluffen...

Gruss Frank


_______________________
Hat wirklich niemand einen APM-6 Tweeter ?
Neu_Wave
Stammgast
#183 erstellt: 03. Nov 2010, 03:43
Hier mal ein nicht so gängiger Sony
aber auch mein einziger.....

Sony STR 6850




PIC_3703

PIC_3708


Gruß Bruno
TomBe*
Inventar
#184 erstellt: 03. Nov 2010, 05:44
Moin Bruo,

ich komm glaub mal vorbei und dann machen wir gute Bilder

Frank
Zitiere: 3 mir durch die Hände gegangenen TA 2000 F ???


[Beitrag von TomBe* am 03. Nov 2010, 19:32 bearbeitet]
muellermoxx
Stammgast
#185 erstellt: 04. Nov 2010, 16:32
Moin,
@ TomBe :
mit " durch die Hände gegangen " meine ich in diesem Fall :
Hatte mal 3 von den Preamps.
Einer spielt jetzt bei einem Kumpel ( standesgemäss mit einer TA 3200 F ), die anderen beiden habe ich noch .
Haben genug zu tun, schliesslich habe ich ja noch insgesamt 7 von den alten Endstufen :
4 x TA 3200 F
2 x TA 3140 F ( beide noch im Orig.-Karton )
1 x TA 3120 A , die habe ich mal in desolatem Zustand in der Bucht gekauft und repariert.

Sieht aber megascheisse aus. Wenn es einen Preis für das vermackteste HiFi-Gerät der Welt gibt, ist meine 3120 Titelaspirant. Bräuchte eine andere Frontplatte...
Falls ich irgendwann mal in der Lage sein sollte, hier Bilder einzustellen, muss ich die unbedingt zeigen. Dafür funzt sie wieder 1 A, immerhin Bj.`69 !

Gruss

Frank


____________________________________
Hat wirklich niemand einen APM-6 Tweeter ?
muellermoxx
Stammgast
#186 erstellt: 04. Nov 2010, 19:01
Moin, so, jetzt bin ich auch mal dran.
@ gera , DANKE !

Wer kennt die ?

IMG_1842

Gruss
Frank
crazy_gera
Stammgast
#187 erstellt: 04. Nov 2010, 19:19
denke, 880-2 meine Traummaschine.
HOK
Hat sich gelöscht
#188 erstellt: 04. Nov 2010, 19:40
"kennen" werden die Maschin wahrscheinlich einige, nur auf der "jemals Habenseite" eher wenige. Sehr schöne Maschine auf jeden Fall.
Michael-Otto
Stammgast
#189 erstellt: 04. Nov 2010, 20:09
Hallo,

da diese Gerät doch relativ unbekannt ist, meiner Meinung nach eines der rarsten SONY Geräte aus der guten alten HiFi-Zeit,
auf die schnelle nichts besseres gefunden, hier das TAD-43F Modul.

SONY TAD-43F

Gruß

Michael-Otto
muellermoxx
Stammgast
#190 erstellt: 04. Nov 2010, 21:23
Moin,
@ Michael-Otto
Hast recht, diesen kleinen Winzling habe ich erst ein einziges Mal in natura gesehen - leider nicht gekauft .

Hier ist meine kleinste :

img]1IMG_1845[]6122[/img

Hat ein längeres Schläfchen im Regal hinter sich - muss mal wieder STAUBWISCHEN .

Gruss Frank
muellermoxx
Stammgast
#191 erstellt: 04. Nov 2010, 21:30
IMG_1853

So, da ist noch ein Bild von oben.
TC 510-2 , ein wunderbares Stückchen Mechanik.

Gruss Frank
muellermoxx
Stammgast
#192 erstellt: 04. Nov 2010, 22:12
Da bin ich schon wieder:
passend zur schnuckeligen TA-D43 F hier die Weiche TA 4300 F, daneben TA 2000 F, TA 3200 F und ST 5130 im Orig.-Holzgehäuse ganz oben.

IMG_1856


Schöne alte Technik - für die Ewigkeit gebaut - wie ich finde.

Gruss
Frank
TomBe*
Inventar
#193 erstellt: 04. Nov 2010, 22:26
Hallo Frank,

sieht aus, wie wenn diese klasse Geräte bei dir nur ein Nischendasein hätten
....ist das Zimmer zu voll?
lyticale
Inventar
#194 erstellt: 04. Nov 2010, 22:28
Die Hütte passt in der Zusammenstellung nicht dazu.
Da hätt ich einen besseren Platz ...


Zu voll, ja ...
TomBe*
Inventar
#195 erstellt: 04. Nov 2010, 22:34
Hey Andi...ich hab´s mir übrigens beim ST-5000F verkniffen. Du?
Synthifreak
Stammgast
#196 erstellt: 04. Nov 2010, 22:52
Ich habe die hier TC378.DSCI0304
muellermoxx
Stammgast
#197 erstellt: 04. Nov 2010, 22:52
[/url]h weiss, die Bude ist zu voll - eigentlich im Moment fast nur Abstellkammer und Werkstatt. Im Wohnzimmer sieht´s natürlich anders aus .

Eine Totale von meiner Bude mach´ich besser nicht, da kippt ihr aus den Latschen .

Hier noch das Objekt meiner Begierde. Muss unbedingt ´nen zweiten davon haben.
Gewicht. gut 4 kg, zum Größenverleich habe ich einen Onkyo 25mm Kalottenhochtöner danebengelegt.

[url]16178[/img


SONY ]APM-6 Hochtöner

Gruss Frank
______________________
muellermoxx
Stammgast
#198 erstellt: 04. Nov 2010, 22:56
Mist, hat nicht geklappt,
nochmalIMG_1858
TomBe*
Inventar
#199 erstellt: 04. Nov 2010, 22:59

da kippt ihr aus den Latschen

....komm....gib dir einen Ruck dein Profil ließt sich ja schon mal interessant
lyticale
Inventar
#200 erstellt: 04. Nov 2010, 23:30
Thomas, ich hab doch schon einen.
Der braucht nur ein noch ein Gewand.
muellermoxx
Stammgast
#201 erstellt: 05. Nov 2010, 02:40
Moin,
@ TomBe,
das Problem ist, dass ich diesem Profil längst nicht alles anvertraut habe...

Zum ST 5000 FW muss man auf jeden Fall den passenden Amp haben - TA 1120 A. Der passt von den Massen wunderbar und ist auch sonst eine Augenweide ! Bj. 67.

Den ST 5000 hab´ich leider nicht .
Dafür stell´ ich morgen 1 oder 2 Bilder vom 1120 ein, falls Interesse besteht. Zusammen mit dem klasse Laufwerk TTS 3000 nebst PUA-Arm und passendem System wäre das eine Anlage, die Kultstatus für sich in Anspruch nehmen kann.

Nur die Boxen waren in den 60ern noch nicht das Gelbe vom Ei. Zumindest was SONY betrifft. Die ersten brauchbaren Teile, die ich kenne, stammen aus den 70ern - z.B die Modelle 7300 und 7600.

Kennt jemand ältere Speaker, die was taugen ?


Gruss
Frank
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 4 5 6 7 8 9 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Transistor-Klassiker vs. Röhren-Klassiker
50EuroKompaktanlage am 15.01.2013  –  Letzte Antwort am 26.01.2013  –  5 Beiträge
Klassiker Verstärker Sony, Aiwa, Technics
Ippig am 27.04.2006  –  Letzte Antwort am 28.04.2006  –  2 Beiträge
220V oder 240V bei unseren Klassikern ?
hifibrötchen am 16.01.2007  –  Letzte Antwort am 16.01.2007  –  19 Beiträge
Klassiker in der Bucht
caro2010 am 27.03.2010  –  Letzte Antwort am 31.03.2010  –  14 Beiträge
Bilder von Hifi-Klassiker
nonogoodness am 17.03.2006  –  Letzte Antwort am 26.03.2006  –  20 Beiträge
Kenwood Klassiker
berlidet am 21.11.2005  –  Letzte Antwort am 23.11.2005  –  7 Beiträge
Suche Klassiker-Regallautsprecher
Greencone am 22.08.2008  –  Letzte Antwort am 23.08.2008  –  38 Beiträge
Antennenanschluß bei Klassiker
rh_collie am 19.01.2012  –  Letzte Antwort am 19.01.2012  –  4 Beiträge
Klassiker Verstümmelung / Vergewaltigung ?
am 14.10.2005  –  Letzte Antwort am 17.10.2005  –  52 Beiträge
Meine Klassiker
tom2402 am 11.10.2004  –  Letzte Antwort am 20.02.2005  –  25 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder846.869 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedSoer1
  • Gesamtzahl an Themen1.412.616
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.892.805