Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 4 5 6 7 . 10 . 20 . 30 . Letzte |nächste|

SONOS Netzwerkplayer / Musikserver

+A -A
Autor
Beitrag
Guenniguenzbert
Inventar
#51 erstellt: 20. Jan 2009, 17:53

der_z schrieb:
Mit Kette ROUTER-SONOS-NAS meinte ich [...] voll kabelgebunden, nicht drahtlos. Was anderes war nicht gemeint...



Alles klar, hab ich missverstanden.


der_z schrieb:
Man braucht aber kein Gbit-LAN, funktioniert alles auch super über ein stinknormales LAN oder auch sogar alles per WLAN (dauert dann halt ein klein wenig länger, bis die NAS-Platte befüllt ist). Nur für den Fall, dass andere Interessenten auch so kabelhassende Freundinnen haben wie ich.


Über W-Lan die NAS betanken... da hab ich so meine Nöte. Besonders bei größeren Ordnern bricht oft Windoof mit einer "nicht erreichbar"-Fehlermeldung ab. Liegt vermutlich am Router, schwer zu sagen. Über LAN funktioniert das einwandfrei.


Gruß
Günni
der_z
Ist häufiger hier
#52 erstellt: 20. Jan 2009, 17:57
[quote="Guenniguenzbert]Über W-Lan die NAS betanken... da hab ich so meine Nöte. Besonders bei größeren Ordnern bricht oft Windoof mit einer "nicht erreichbar"-Fehlermeldung ab. Liegt vermutlich am Router, schwer zu sagen. Über LAN funktioniert das einwandfrei.
[/quote]

Nach der "Erstbefüllung" (trotz Kabel recht zeitaufwendig) mache ich jetzt alles "Nachschieben" und Umsortieren nur per WLAN. Bei mir ist noch nix abgebrochen, funzt alles 100% einwandfrei. Wie gesagt, geht halt ohne Kabel und ist für kleinere Datenmengen auch von der Zeit her voll okay (auf meiner NAS ist nur Musik drauf - und sooo viel neue Sachen kaufe ich mir nun auch nicht mehr)...
Guenniguenzbert
Inventar
#53 erstellt: 20. Jan 2009, 18:01
Da ich meist nur ganze Sets höre (ca. 110MB pro File), schätze ich, dass da der Unterschied besteht. Mit klitzekleinen (2MB) Fotodateien hatte ich, wenn ich recht überlege, auch nie Probleme...

Gruß
Günni
der_z
Ist häufiger hier
#54 erstellt: 20. Jan 2009, 18:12
Bei mir gibt's wirklich gar keine Probleme. Ich höre/schiebe vorrangig FLACs im 30-60-MB-Bereich, aber auch längere Files bis 150MB pro Stück... aber da hängt wirklich viel davon ab, wie stabil die WLAN-Verbindung zwischen Router und PC so ist.
gabinx
Neuling
#55 erstellt: 25. Jan 2009, 13:31
Hallo, bin neuer Z90 Besitzer und möchte für potentielle Käufer noch eine Info loswerden, die ich so nicht gefunden habe. Man kann auch nur mit einem Z90 starten, diesen mit der Software über den Notebook bedienen und eine kleine USB Platte an den gleichen Notebook hängen. Die Soft erkennt auch dort das freigegebene Laufwerk. Man braucht also keinen weiteren Compi oder ein NAS im Netz.

Damit kann man seinen Spaß auch ohne Bundle erst mal starten. Mein Z90 hängt am Kabel in der der Ethernetverkabelung. Der Klang ist hervorragend am Onkyo 905 mit kleineren B&W Boxen und über napster ist der Klang kaum von der CD zu unterscheiden. (Bei last.fm etwas weniger gut).

Klare Kaufempfehlung!
michiael
Neuling
#56 erstellt: 28. Jan 2009, 19:56
welche empfehlungen gibts den EURERseits für ne NAS mit dem SONOS System. Auf jeden Fall hätte ich gern eine lüfterlose variante!

vielen Dank
michael
fischerai
Stammgast
#57 erstellt: 28. Jan 2009, 23:44
Du kannst jeden NAS nehmen, der Netzwerkfreigaben unterstützt. Einen NAS ohne Lüfter kenne ich leider nicht - am besten irgendwo im Schrank, einer Kammer oder Keller verstecken, dann ist das Lüftergeräusch auch egal.

Gruß,
Rainer
florini72
Schaut ab und zu mal vorbei
#58 erstellt: 07. Feb 2009, 17:58
Hallo Leute,
als Netzwerk-Goofy brauche ich mal Nachhilfe bei der Planung eines Sonos-Systems! Ich bin auf der Suche nach einer preisgünstigen Konstellation für mein Wohn- und Arbeitszimmer, also kein Multiroom. Dachte da an einen ZP90, der meinen AV-Receiver beliefert, als Fernbedienung soll ein Ipod dienen. Ziel ist natürlich eine lüfterlose Kette ohne PC!

Nun habe ich im Sonos-Forum gelesen, dass man anstatt eines NAS auch eine Apple Airport Extreme mit externer USB-Festplatte nehmen kann. Das würde schon mal den Router ersetzen, oder?

Frage: hat hier jemand die Kombi "Airport mit USB-Festplatte + ZP90" in Betrieb und kann darüber berichten? Oder gibt es sogar ein DSL-Modem mit USB-Port für ne externe Festplatte, die den ZP beliefern kann? So könnte man doch die Kette um ein Glied verkürzen und sich ein teures NAS sparen?

Vielleicht habe ich da auch irgendwas Entscheidendes noch nicht kapiert...

Gruß,
Florian
Guenniguenzbert
Inventar
#59 erstellt: 08. Feb 2009, 11:29

florini72 schrieb:

Nun habe ich im Sonos-Forum gelesen, dass man anstatt eines NAS auch eine Apple Airport Extreme mit externer USB-Festplatte nehmen kann. Das würde schon mal den Router ersetzen, oder?


Hmm. Der Airport Extreme ist doch ein Router
Zudem muss einer der Zoneplayer per Ethernet am Router verkabelt sein, außer man nimmt eine Zonebridge.

Mich würde eine kurze Skizze zu obiger Konstellation interessieren...


florini72 schrieb:

Vielleicht habe ich da auch irgendwas Entscheidendes noch nicht kapiert...


Ja: Datensicherheit. Es geht m.M. nach nichts über redundante Festplatten, sprich: Raid1. Oder wie oft hast du vor, deine Musiksammlung zu rippen...?



Gruß
Günni
florini72
Schaut ab und zu mal vorbei
#60 erstellt: 09. Feb 2009, 20:05
Im Sonos-Forum habe ich inzwischen die Bestätigung gefunden, dass man auch eine Fritzbox (z.B 7270) mit USB-Festplatte einsetzen kann. Scheint mir eine vernünftige und günstige Lösung zu sein - vor allem, wenn die Geräte schon vorhanden sind...

Gruß
vaughan106
Neuling
#61 erstellt: 16. Feb 2009, 19:34
Hallo!

Mich würde noch interessieren, ob es eine Sleep- und und eine Weckfunktion gibt.

Sleepfunktion: möchte z.B. beim Schlafengehen noch eine gewisse Zeit lang Musik hören - dann soll sich Sonos abschalten. Geht das? Wenn ja, geht der Timer einstellen oder ist die Zeit fix vorgegeben?

Weckfunktion: dass es eine gibt, weiß ich bereits. Kann man sich nur mit Musik wecken lassen, oder kann Sonos auch "herkömmliche" Weckgeräusche? Wie komfortabel lässt er sich auf der Fernbedienung abschalten (sehe in der Früh noch nicht so gut *grins*) ?? Kann Sonos auch mehrmals wecken? Also wie normale Wecker, die alle 9 minuten wieder anfangen zu piepsen, wenn man nicht ganz ausschaltet?

Danke!
Guenniguenzbert
Inventar
#62 erstellt: 16. Feb 2009, 20:06

vaughan106 schrieb:

Mich würde noch interessieren, ob es eine Sleep- und und eine Weckfunktion gibt.


Beide male "ja".
Den Sleeptimer gibt man in Zeiteinheiten ein:
15
30
45
1h
2h

Die Weckfunktion kann auch das "Sonos-Wecksignal" wiedergeben.
Ein wirklich schöner Sound, hat was chilliges. Übrigens heute morgen zum ersten mal gehört, da aus irgendeinem Grund mein Radiosender als Wecksignal nicht empfangen werden konnte. Dass dann automatisch der interne Sound gespielt wird, nenne ich "zu Ende gedacht", wie das ganze System halt so ist.


Gruß
Günni
Bond005
Stammgast
#63 erstellt: 28. Feb 2009, 09:01
Hi,
habe mir jetzt auch das Sonos Bundle 150
geordert.
Als NAS habe ich mir ein "Netgear Duo 2000"
ausgeguckt.
Kann mir jemand etwas über die Lautstärke
sagen?

Gruß
Bond005
Guenniguenzbert
Inventar
#64 erstellt: 28. Feb 2009, 09:14

Bond005 schrieb:

Kann mir jemand etwas über die Lautstärke
sagen?


Lt. Chip-Tabelle gehört die Netgear nicht zu den leisesten ihrer Gattung. Das war für mich neben Transferrate und Zugriffszeit der Grund, eine Synology zu wählen.

Allerdings sind solche Tabellen immer mit Vorsicht zu genießen, denn die Hersteller wechseln oftmals die Festplatten, was u.U. die Lautheit wesentlich beeinflusst.

Meine Synology würde im Betrieb im Wohnzimmer schon auffallen (mehr als der Projektor), daher ist der Betrieb ausserhalb des Wohnbereiches wohl auf jeden Fall vernünftiger.


Gruß
Günni
Bond005
Stammgast
#65 erstellt: 28. Feb 2009, 09:27
Hi Günni,
vielen Dank für prompte Antwort.
Werde nochmal neu überlegen welches
NAS-System ich wähle.
Das Synology schaue ich mir auch mal
an.
Muß mich nur beeilen - Sonos kommt bald.

Das NAS kommt bei mir ins Wohnzimmer
(da steht auch der Router).
Ich möchte es in den Schrank unter
den Router stellen.
Vielleicht dämmt das ja schon etwas
die Laufgeräusche der Festplatten (2x1TB).
Das Sonos soll dann auch meine Küche
beschallen, wo ich bisher keine Boxen
hatte.
Stelle mir dafür die B&W 685er vor.
Ich hoffe das wird was.
Gruß
Bond005
analog-digital
Ist häufiger hier
#66 erstellt: 15. Mrz 2009, 14:03

Guenniguenzbert schrieb:

vaughan106 schrieb:

Mich würde noch interessieren, ob es eine Sleep- und und eine Weckfunktion gibt.


Beide male "ja".
Den Sleeptimer gibt man in Zeiteinheiten ein:
15
30
45
1h
2h

Die Weckfunktion kann auch das "Sonos-Wecksignal" wiedergeben.
Ein wirklich schöner Sound, hat was chilliges. Übrigens heute morgen zum ersten mal gehört, da aus irgendeinem Grund mein Radiosender als Wecksignal nicht empfangen werden konnte. Dass dann automatisch der interne Sound gespielt wird, nenne ich "zu Ende gedacht", wie das ganze System halt so ist.


Gruß
Günni


Ich überleg mir, den Sonos als Wecker anzuschaffen und dann im Haus zu erweitern. Zuerst kommt er aber im Schlafzimmer als Wecker zum Einsatz. Dafür scheint er ja auch wirklich geeignet zu sein.

Meine Frage: sieht man in der Nacht (wenn er keine Musik macht) auch die Zeit auf dem Display? Leuchtet das Display dann sehr hell? Wenn ich in der Nacht erwache, dann schaue ich eben gerne kurz auf die Uhr.

Leider ist der Controller ja sehr teuer. Ideal wäre, wenn ich und meine Frau auf der Seite einen Controller hätten. Aber bei den Preisen...

Danke und Gruss
Chris
Guenniguenzbert
Inventar
#67 erstellt: 15. Mrz 2009, 14:54

analog-digital schrieb:

Meine Frage: sieht man in der Nacht (wenn er keine Musik macht) auch die Zeit auf dem Display?


Nö. Der Controller geht ja irgendwann in den Stand-By. Selbst wenn der auf dem Cradle steckt, geht der Controller irgendwann in den Schlummer-Modus (maximale Zeit hierbei: 5 Stunden). Und im Standby ist das Display aus.

Die Zeitanzeige ist sowieso separat über das Menü anzuwählen, standardmäßig wird die Zeit nicht angezeigt.


Aber: Wenn der Wecker startet, erscheint das Display und die Zeit wird bildschirmfüllend angezeigt.



analog-digital schrieb:

Wenn ich in der Nacht erwache, dann schaue ich eben gerne kurz auf die Uhr.


Da würde ich dir einen Wecker mit fluoreszierenden Zifferblättern empfehlen, alternativ eine LED-Zeitanzeige.


Gruß
Günni
Balu2005
Ist häufiger hier
#68 erstellt: 29. Mrz 2009, 10:06
Hallo,

ich hab mir mal alles hier durchgelesen bin aber kein Netzwerkexperte. Vielleicht kann mir von euch jemand helfen.

Ich habe eine FritzBox 7170 mit LAN und USB-Anschluss. Ich würde gerne meine Musik von einer Festplatte über den Sonos an meiner Stereoanlage hören. Ich will dazu aber nicht den PC laufen lassen.

Wenn ich das SONOS richtig verstanden habe muss ich per LAN einen NAS Server an den Router anschließen. Zusätzlich schließe ich einen ZP90 oder SonosBridge an den Router an oder die ZoneBridge? Für meinen Stereoverstärker brauche ich dann noch einen ZP90, oder?

Braucht man wirklich 2 SONOS Geräte? Oder brauche ich nur einen ZP90 am Stereoverstärker? Mit NAS Servern kenne ich mich gar nicht aus. Kann man auch eine Externe Festplatte an den USB von der Fritzbox anschliessen und trotzdem mit dem SONOS arbeiten. Internetradio geht dann wohl nicht?

Ich hab hier auch noch eine Ethernet Bridge von Belkin, könnte ich die anstelle der Sonosbridge benutzen? Außerdem habe ich DLAN für die PS3 im Einsatz.

Uiui, vermutlich habe ich da jetzt einen ziemlichen Unsinn zusammengeschrieben. Blickt da noch jemand durch?
aktivposten
Stammgast
#69 erstellt: 29. Mrz 2009, 10:16
Hallo,

eine USB Platte an der Fritz Box soll funktionieren, habe ich aber noch nicht getestet. Sonos benötigt ja nur eine einfache Dateifreigabe.
Du verbindest deinen Router mit dem ZP90 und schließt den an den Verstärker an. Sollte die Entfernung zu groß sein musst du die Netzwerkverbindung ZP90 -> Router anders lösen. Entweder über eine Sonos Bridge oder über DLAN.

Gruß
Holger
Balu2005
Ist häufiger hier
#70 erstellt: 29. Mrz 2009, 14:39
Hallo,

also muss keine kabelgebunde Verbindung zwischen Router und ZP90 bestehen? DLAN reicht als Verbindung?

Dann braucht man doch nur den SONOS Controller und 1x das ZP90 wenn ich das richtig verstehe.

Grüsse
Guenniguenzbert
Inventar
#71 erstellt: 29. Mrz 2009, 14:55

Balu2005 schrieb:

also muss keine kabelgebunde Verbindung zwischen Router und ZP90 bestehen? DLAN reicht als Verbindung?

Dann braucht man doch nur den SONOS Controller und 1x das ZP90 wenn ich das richtig verstehe.


Das verstehst du nicht richtig.
Für eine kabelgebundene Verbindung reicht ein ZP90, welcher per Ethernet mit dem Router verbunden ist.

Für eine kabellose Verbindung benötigst du
1. einen Sonos "Sender" z.B. die Zonebridge oder auch ZP90
2. ein Sonos "Empfangsgerät" wie ZP90/120
Der Grund ist das proprietäre WLan-System des Sonos, welches (vermutlich aus gutem Grund) nicht kompatibel zu den gängigen g/n/wasauchimmer-Standards ist.


Gruß
Günni
aktivposten
Stammgast
#72 erstellt: 29. Mrz 2009, 14:56
Man kann natürlich auch ein Wlan zwischen Router und ZP aufbauen, oder DLan nutzen.
Ein Controller und ein ZP90 reichen, ja.

Grüße
Guenniguenzbert
Inventar
#73 erstellt: 29. Mrz 2009, 14:58

Guenniguenzbert schrieb:

Das verstehst du nicht richtig.
Für eine kabelgebundene Verbindung reicht ein ZP90, welcher per Ethernet mit dem Router verbunden ist.


Jetzt verstehe ich anscheinend erst richtig: ich dachte, du hättest dich bei "DLAN" verschrieben, aber du meinst die Übertragung per Stromnetz. Verstehe. Da das ja eigentlich auch ein Ethernet-Emulator ist, könnte das natürlich auch mit nur einem ZP90 funktionieren.


Gruß
Günni
aktivposten
Stammgast
#74 erstellt: 29. Mrz 2009, 15:01

Guenniguenzbert schrieb:

Guenniguenzbert schrieb:

Das verstehst du nicht richtig.
Für eine kabelgebundene Verbindung reicht ein ZP90, welcher per Ethernet mit dem Router verbunden ist.


Jetzt verstehe ich anscheinend erst richtig: ich dachte, du hättest dich bei "DLAN" verschrieben, aber du meinst die Übertragung per Stromnetz. Verstehe. Da das ja eigentlich auch ein Ethernet-Emulator ist, könnte das natürlich auch mit nur einem ZP90 funktionieren.


Gruß
Günni


Ok, dann kann ich meinen angefangenen Post löschen
DLAN funktioniert hervorragend.

Balu2005
Ist häufiger hier
#75 erstellt: 30. Mrz 2009, 10:11
Hallo Günni & Aktivposten,

danke für eure Erklärungen. Ich bin noch nicht so ganz entschlossen.

Die Sache mit dem NAS Server ist für mich absolutes Neu-Land. Was muss man denn da ausgeben. Hat das Vorteile bzgl. der Navigation/ Geschwindigkeit innerhalb der Daten ggü der Lösung mit einer Festplatte per USB am router?

Grüsse,
fischerai
Stammgast
#76 erstellt: 30. Mrz 2009, 11:59
Hallo Balu,

auf die Navigation hat das keinen Einfluss. Die Geschwindigkeit wird auch nicht relevant sein, da der USB Port an der Fritzbox für die Audio Wiedergabe vollkommen ausreichend ist.
Der NAS bietet dir natürlich die Möglichkeit gleich ein Raidsystem einzurichten, bei dem deine Daten auch bei einem Hardwaredefekt noch sicher sind, da sie gleichzeitig auf einer anderen Platte gesichert sind.
Geschwindigkeit und Navigation machen also keinen Unterschied, Datensicherheit aber schon.

Viele Grüße,
Rainer
thomasfoerster
Stammgast
#77 erstellt: 30. Mrz 2009, 21:28
Hi,
habe jetzt wieder mal länger hier nicht reingeschaut und bin schon wieder mal voller Hoffnung:
Der SONOS scheint endlich ein Produkt zu sein, das fast alles kann, was ich immer schon gesucht habe.
Vor allem eine grafische Fernbedienung ist für mich das Highlight.
Aber.
Kann man damit auch sinnvoll klassische live-Aufnahmen anhören?
Vor allem stören mich nämlich Pausen zwischen MP3-Tracks, vor allem bei Opern-Aufnahmen. Machen mich echt wahnsinnig.
Und wenn man wav nimmt, kann man keine Titelinformationen sehen/speichern.
Gibt es ein Format, das der SONOS kann, mit dem man diese Infos mitspeichern kann und ohne Pausen wiedergeben kann?
Oder, wenn nicht, gibt es denn überhaupt Geräte, die sowas können?

Danke,

Thomas
aktivposten
Stammgast
#78 erstellt: 30. Mrz 2009, 21:51
Hallo,

gibt es, nennt sich Flac

Gruß
Holger
fischerai
Stammgast
#79 erstellt: 31. Mrz 2009, 05:50
Hallo Thomas,

Sonos unterstützt FLAC und Apple Lossless. Beide Formate sind verlustfrei, dass heisst bitgenaue Kopien der Originale und werden vom Sonos auch ohne Pausen wiedergegeben.

Gruß,
Rainer
Guenniguenzbert
Inventar
#80 erstellt: 31. Mrz 2009, 17:38

fischerai schrieb:

Sonos unterstützt FLAC und Apple Lossless. Beide Formate sind verlustfrei, dass heisst bitgenaue Kopien der Originale und werden vom Sonos auch ohne Pausen wiedergegeben.


Genau. Und Titelinformationen, Albumcover, eben all die ID3-Goodies, lassen sich darin ablegen. Man hört nicht das leiseste Klick oder Klack beim Trackwechsel, und du kannst mir glauben, dass ich da pingelig bin...
Der DBPoweramp ist ein klasse Tool, um die Sammlung zu rippen.

Gruß
Günni
samisecodo
Neuling
#81 erstellt: 05. Apr 2009, 12:33
Hallo,

hier scheinen ja echte Profis unterwegs zu sein, vielleicht könnt Ihr mir helfen, nachdem sowohl der Supprt von sonos als auch die Händler mir nur vage Infos geben konnten.

Ich habe folgende Anforderung: In jedem Zimmer, wo das Sonos-System installiert werden soll, gibt es einen eigenen LAN-Anschluss mit Verbindung zum Router. Ich bräuchte also die Funkverbindung gar nicht und ich will sie auch gar nicht. Könnte mich ja sonst gleich in eine Mikrowelle setzen .

Meine Frage lautet: kann man die Funkverbindung auch ausschalten, wenn jeder Zone-Player über einen eigenen LAN-Anschluss verfügt.

Wäre ein wichtiges Tool, das Voraussetzung für einen Kauf wäre.

Danke für die info.

Beste Grüße

Samisecodo
Guenniguenzbert
Inventar
#82 erstellt: 05. Apr 2009, 16:13

samisecodo schrieb:

Meine Frage lautet: kann man die Funkverbindung auch ausschalten, wenn jeder Zone-Player über einen eigenen LAN-Anschluss verfügt.

Wäre ein wichtiges Tool, das Voraussetzung für einen Kauf wäre.


Also ich hab grad nochmal nachgesehen, und mir ist kein Menüpunkt bekannt, mit welchem man die Funkverbindung deaktivieren könnte

Gruß
Günni
samisecodo
Neuling
#83 erstellt: 05. Apr 2009, 17:03

Guenniguenzbert schrieb:

samisecodo schrieb:

Meine Frage lautet: kann man die Funkverbindung auch ausschalten, wenn jeder Zone-Player über einen eigenen LAN-Anschluss verfügt.

Wäre ein wichtiges Tool, das Voraussetzung für einen Kauf wäre.


Also ich hab grad nochmal nachgesehen, und mir ist kein Menüpunkt bekannt, mit welchem man die Funkverbindung deaktivieren könnte

Gruß
Günni


Kannst du mal ausprobieren, ob das WLAN sich automatisch ausschaltet, wenn ein LAN-Kabel eingesteckt wird. Hat der vom Support bei Sonos behauptet, aber ich hatte das Gefühl er war sich nicht so sicher.

Gruß

Samisecodo
Guenniguenzbert
Inventar
#84 erstellt: 05. Apr 2009, 17:26

samisecodo schrieb:

Kannst du mal ausprobieren, ob das WLAN sich automatisch ausschaltet, wenn ein LAN-Kabel eingesteckt wird. Hat der vom Support bei Sonos behauptet, aber ich hatte das Gefühl er war sich nicht so sicher.


Also da ein ZP ja immer per Ethernet am Router angestöpselt ist, und der ja trotzdem funken muss, stelle ich die Aussage des Supports einfach mal in Frage.


Gruß
Günni
fischerai
Stammgast
#85 erstellt: 05. Apr 2009, 18:10
Jeder Zone Player ist gleichzeitig auch Bridge. Wenn sich das WLAN automatisch ausschalten würde, würde das nicht mehr funktionieren. Ist also Quatsch, was der Supporter da erzählt hat.

Gruß,
Rainer
samisecodo
Neuling
#86 erstellt: 05. Apr 2009, 18:15

Guenniguenzbert schrieb:

samisecodo schrieb:

Kannst du mal ausprobieren, ob das WLAN sich automatisch ausschaltet, wenn ein LAN-Kabel eingesteckt wird. Hat der vom Support bei Sonos behauptet, aber ich hatte das Gefühl er war sich nicht so sicher.


Also da ein ZP ja immer per Ethernet am Router angestöpselt ist, und der ja trotzdem funken muss, stelle ich die Aussage des Supports einfach mal in Frage.


Gruß
Günni


Ich bin da nicht so der Profi. Warum ist der ZP (Zoneplayer?) immer am Router angeschlossen? Ich dachte nur ein Gerät ist am Router angeschlossen und die anderen werden per Funk (WLAN) mit Daten versorgt.

Gruß

samisecodo
Guenniguenzbert
Inventar
#87 erstellt: 05. Apr 2009, 18:18

samisecodo schrieb:
Warum ist der ZP (Zoneplayer?) immer am Router angeschlossen? Ich dachte nur ein Gerät ist am Router angeschlossen und die anderen werden per Funk (WLAN) mit Daten versorgt.


Ist ja soweit richtig, aber wenn derjenige Zoneplayer, welcher am Router hängt, den Funk abtellen würde, wäre Schicht im Schacht

Gruß
Günni
samisecodo
Neuling
#88 erstellt: 05. Apr 2009, 18:18

fischerai schrieb:
Jeder Zone Player ist gleichzeitig auch Bridge. Wenn sich das WLAN automatisch ausschalten würde, würde das nicht mehr funktionieren. Ist also Quatsch, was der Supporter da erzählt hat.

Gruß,
Rainer


Verstehe ich nicht, kannst du mir das auf meinem Niveau erklären?
Gruß
samisecodo
alex15.10
Schaut ab und zu mal vorbei
#89 erstellt: 05. Apr 2009, 18:47
hallo

ich brauche auch mal hilfe für die planung eines multi room systems.

momentan habe ich eine externe festplatte am pc und höre über computerboxen musik.

ich möchte jetzt allerdings im bad, küche und wohnzimmer auch
musik hören ohne den pc anzuschalten.

im bad und küche werde ich einfache boxen nehmen, im wohnzimmer steht soundanlage zur verfügung. router nicht
vorhanden.

was brauche ich jetzt alles?

-Router, NAS, zonebridge im arbeitszimmer?
-zp 90 an stereoanlage
-2x zp120 an boxen
-Controller

habe ich was vergessen? kann mir noch mal jemand erklären wie das mit router, nas... funktioniert? kappiere ich nicht, sorry!
Hugo_Montenegro
Ist häufiger hier
#90 erstellt: 05. Apr 2009, 19:16
Die Aufstellung sollte immer sein - ein Zone Player oder die Bridge hat eine Kabelverbindung zum Router alle anderen Zone Player werden dann von dort per Funk angesteuert (bei Bedarf wird das Signal auch zwischen den Zone Playern "durchgereicht" - z.B. wenn der Abstand zur Brdige zu weit ist).
Die ganze Einrichtung der Zone Player funktiniert absolut problemlos - für mich das beste was ich in Punkto Bedienungs-/und Einrichtungskomfort erlebt habe.

Das Funknetz lässt sich nicht deaktivieren - es wird iummer in Bereitschaft gehalten u.a. für den Sonos Controller - der ja nur drahtlos funktionert. Die Stahleneblastung ist aber sehr gering (Die Belastung eines DECT Telefon ist höher und die von einem Handy sehr viel höher).
Es gibt einige Leute die die Zone Player per Funksteckdoesen abschalten umd die Stahlung zu beenden und bei BEdarf weider hochfahren - das geht wohl ganz gut - dazu sind Ausführungen im Sonos Forum zu finden (unter www.sonos.de).

An den Router kann man dann auch eine NAS Festplatte anschließen - dann kann man auch ohne eingeschalteten PC über alle Zone Player auf die Musik der NAS zugreifen.

Internetradio fuktioniert auch ohne NAS Festplatte an alen ZonePlayern.

Gruß
alex15.10
Schaut ab und zu mal vorbei
#91 erstellt: 06. Apr 2009, 18:45
was für ein router und nas festplatte würdet ihr mir empfehlen?
500gb sollte sie haben.
Hugo_Montenegro
Ist häufiger hier
#92 erstellt: 07. Apr 2009, 20:37
Ich bin da auch kein Experte...
Beim Router verwende ich eine Fritz Box Phone - damit bin ich sehr zufrieden und das funktioniert mit Sonos problemlos - aber das geht wohl auch mit den meisten anderen Routern.
Bei der NAS gibt es sehr viele verschiedene und Sonos funktioniert wohl mit fast allem.
Häufig genannt werden Buffolo Linkstation, QNAP. Ich habe eine IOMEGA Media Network Hard Dreive mit 1 TB gekauft aber noch nicht installiert. Ich würde auf jeden Fall auf RAID-Lösungen verzichten (zwei ständig gespiegelte Platten) - und lieber regelmäßig back-ups auf eine Standard externe Festplatte ziehen.
thomasfoerster
Stammgast
#93 erstellt: 14. Apr 2009, 18:34
@aktivposten, fischerai, guenniguenzbert:

Vielen Dank!
Ich war dem Wahn verfallen (weiß nicht, woher ich das hatte), FLAC könnte keine tags auswerten.
Nun komme ich aus dem Urlaub und finde diese frohe Botschaft.
Wie klappt denn das mit den unhörbaren Pausen? Wird aus der ganzen CD eine einzige FLAC, die über Sprungmarken oder sowas verfügt? Oder entstehen doch einzelne Tracks, die aufgrund der ausreichenden Rechenleistung nur unhörbar kurze Pausen mitkriegen?

Und noch eine Frage:
Wie lange braucht denn so ein Player zum starten, wenn man den Strom ganz abstellt? (Ich mag keine unnützen Geräte laufen haben, wenn ich nicht zu Hause bin)

Wäre alles viel einfacher, wenn man sich die Dinger im Laden anhören könnte. Auch wenn sie dadurch teurer würden, wahrscheinlich hätte ich längst eins.... (Oder kann man das sogar?)

Grüße

Thomas
fischerai
Stammgast
#94 erstellt: 14. Apr 2009, 19:49
Hallo Thomas,

es entstehen einzelne FLAC Tracks, die aber ohne Pause hintereinander abgespielt werden - man hört also wirklich keine Pause, wenn keine auf der CD ist.
Zum Starten braucht er bei mir ca. 30 Sekunden, würde ich sagen (bin im Hotel und kann es gerade nicht nachmessen).
Bei uns in Nürnberg gibt es die Sonos Geräte im Saturn und da durfte ich sogar einen zum Test mit nach Hause nehmen.

Gruß.
Rainer


[Beitrag von fischerai am 14. Apr 2009, 19:49 bearbeitet]
aktivposten
Stammgast
#95 erstellt: 14. Apr 2009, 20:03
Hallo,


thomasfoerster schrieb:
Wäre alles viel einfacher, wenn man sich die Dinger im Laden anhören könnte. Auch wenn sie dadurch teurer würden, wahrscheinlich hätte ich längst eins.... (Oder kann man das sogar?)


auf der Sonos Seite gibt es eine Händlersuche, da kann man auch sehen wo die Geräte vorführbereit sind.

Gruß
Holger
thomasfoerster
Stammgast
#96 erstellt: 14. Apr 2009, 21:20
Hoppla,

ich war noch nie gut im Website-navigieren.
Links oben, Links unten, unterstrichen, fett...
(Um Ausreden bin ich nie verlegen)

Unglaublich, in einem der dort in der Händlerliste aufgeführten Läden war ich vor drei Wochen. Nix gesehen. Aber auch niemanden gefragt.

Aber egal, dafür fahr ich nochmal hin.

Nochmal Danke!

Thomas
Guenniguenzbert
Inventar
#97 erstellt: 15. Apr 2009, 17:38

thomasfoerster schrieb:

Wie klappt denn das mit den unhörbaren Pausen?


Genau wie bei einer gerippten CD (WAV-Files). Die Probleme gibts m.W. nur bei komprimierten Formaten, ausser man rippt als ein großes File, was dann aber das Vorspielen unnötig verumständlicht (goiles Wort, ne?). FLAC ist schon toll.

Übrigens haben die bei uns im örtlichen Mediamarkt Sonos-Systeme vorführbereit. Ruf dich doch mal durch die umliegenden Märkte, so sparst du Sprit und Nerven...


Gruß
Günni
vaughan106
Neuling
#98 erstellt: 26. Mai 2009, 14:50
Kann ich eigentlich mit dem ZP90 auch die Lautstärke über den
Controller einstellen oder geht das nur über den
angeschlossenen verstärker?
Guenniguenzbert
Inventar
#99 erstellt: 26. Mai 2009, 15:14

vaughan106 schrieb:
Kann ich eigentlich mit dem ZP90 auch die Lautstärke über den
Controller einstellen oder geht das nur über den
angeschlossenen verstärker?


Die gewünschte Funktion lässt sich sogar per Menü einstellen: Ausgang entweder fix (Regelung über AV) oder variabel (Regelung über Controller und/oder AV).

Gruß
Günni
p.friedrich
Stammgast
#100 erstellt: 21. Jun 2009, 19:16
Zahlt man beim Sonos den UVP oder macht es sinn, sich Angebote einzuholen? Wenn es sich lohnt, was habt ihr gezahlt?

Ich frage, weil ich demnach meine Bezugsquelle aussuchen werde.
der_z
Ist häufiger hier
#101 erstellt: 22. Jun 2009, 08:36

p.friedrich schrieb:
Zahlt man beim Sonos den UVP oder macht es sinn, sich Angebote einzuholen? Wenn es sich lohnt, was habt ihr gezahlt?

Ich frage, weil ich demnach meine Bezugsquelle aussuchen werde.


Ich habe damals etwas "herumgeshoppt" und in D keinerlei Preisnachlässe gefunden - was nicht heißt, dass es sie nicht gibt.

Sehr empfehlenswert beim heutigen Pfundkurs ist natürlich nach wie vor der Kauf in England - dort gibt es einige Shops, die auch nach Deutschland versenden. Man braucht nur ein neues Netzkabel, das gibt's ja auch bei uns in weiß...
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 4 5 6 7 . 10 . 20 . 30 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Verschoben: Equalizer:Marantz EQ 551, Yamaha GE20, Technics SH-8044, Technics SH-Z250, Fisher EQ 914
Cabasse BORA mit Santorin 25 – Liebesbeziehung mit Anlaufschwierigkeiten
B&W 683 S2 an ROTEL RA-1570
Verschoben: Passender Phonoamp zu Dynavector 20X2L
Höreindruck Geithain RL 906
Verschoben: Was taugen die Nakamichi Soundspace 5 Lautsprecher?
Aktivlautsprecher ABACUS C-Box 2
Verschoben: Stereoanlage ,500€ Budget gesucht.
Phonar Veritas - der wahre Preis/Leistungs Knüller
Kompaktlautsprecher JBL Studio 230 (300€ Paarpreis)

Anzeige

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Marantz
  • JBL
  • Rotel
  • Yamaha
  • Sonos
  • Canton
  • Logitech
  • Creek
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder749.326 ( Heute: 53 )
  • Neuestes Mitgliedfmn20
  • Gesamtzahl an Themen1.232.558
  • Gesamtzahl an Beiträgen15.701.322