Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 . 20 . 30 . 40 . 50 .. 100 .. Letzte |nächste|

BILDER eurer Selbstbau-Lautsprecher

+A -A
Autor
Beitrag
Marcel1991
Stammgast
#301 erstellt: 01. Sep 2009, 15:38
Hier ist auch mal mein Aktivmodulkästchen

http://s7.directupload.net/images/090901/unfruoeh.jpg

Ist zwar "nur" das mittlere Modul von Conrad, aber egal.

mfg

Marcel


[Beitrag von Marcel1991 am 01. Sep 2009, 15:38 bearbeitet]
DonMore
Stammgast
#302 erstellt: 06. Sep 2009, 15:37
meine ersten lautsprecher, die CT 239 jeweils auf einem Sub AWM 12.



LANDOS
Hat sich gelöscht
#303 erstellt: 06. Sep 2009, 16:34
Und mit den CT 239 bist Du zufrieden?

Wie ist der Mittenbereich bei Stimmen/Gesang und wie stark empfindest Du die Bündelung im Hochtonbereich?


Gruß
DonMore
Stammgast
#304 erstellt: 06. Sep 2009, 19:06
bin sehr zufrieden. hatte davor zwei Heco Celan 300 und die müssen sich in allen disziplinen geschlagen geben. gerade der hochton ist das beste was ich bisher hören durfte ^^ dem kann ich stundenlang lauschen und es wird nichts nervig.
die mitten sind im vergleich zu den celans noch etwas detailierter, aber gerade da empfand ich die unterschiede nicht als so stark... einzig die s-laute sind nicht mehr so aggressiv (3 Doors Down).
der hochton bündelt vertikal ziemlich stark. man sollte nicht höher oder tiefer als 25 cm von der achse abweichen. auf meiner couch und hier am PC, wo ich etwas höher sitze, ist es aber noch einwandfrei.
focal_93
Inventar
#305 erstellt: 19. Jan 2010, 19:51
Wieso ist dieser Thread eingeschlafen???

Muss ich doch gleich mal suchen...

Uwe
KK76
Stammgast
#306 erstellt: 19. Jan 2010, 21:44
Hey Uwe,

lange nichts gehört von dir

Meine Advanced3 sind bald fertig, da gibts dann Bilder.
KK76
Stammgast
#307 erstellt: 30. Jan 2010, 16:30
Hier ein paar Bilder von meinen Advanced3.






http://i978.photobuc...ced%203/P1090443.jpg



http://i978.photobuc...ced%203/P1090440.jpg



Bis auf´s Finish bin ich sehr zufrieden. Im Sommer bekommen sie nochmal ein neues Kleidchen.


[Beitrag von KK76 am 30. Jan 2010, 18:08 bearbeitet]
focal_93
Inventar
#308 erstellt: 30. Jan 2010, 19:20
Sehr, sehr edel!

Wieso bist Du mit dem Finish nicht zufrieden? Sieht doch gut aus.

Die Spikes als Inbus-Madenschraube auszubilden, ist genial!

Hast Du noch Kontermuttern unter der Platte?

Ciao

Uwe
KK76
Stammgast
#309 erstellt: 30. Jan 2010, 21:53
Danke Uwe

Nein, unter den Platten habe ich Muttern. Ist etwas Loctite dran.

Auf den Fotos sieht das Finish ganz gut aus, aber in echt ist es fleckig.
Das Furnier hat nach dem beizen blasen gebildet. Sicher war zu wenig Leim im Spiel.
Ich dachte ich kann es mit einer Acryllasur retten aber das war nichts. Toombaumarkt Fabe

Ich werde im Sommer nochmal neues Furnier kleben.
focal_93
Inventar
#310 erstellt: 31. Jan 2010, 00:42
Hallo KK,

ich dachte Du hättest in die Grundplatte Gewinde geschnitten...

Schade um die viele Arbeit und das teure Furnier. (Zebrano?)

Drücke die Daumen, dass es beim nächsten Mal besser klappt.

Ciao

Uwe
KK76
Stammgast
#311 erstellt: 31. Jan 2010, 14:13
Hey Uwe

Es fehlte das wort "keine".

Klar habe ich Gewinde geschnitten und keine Muttern drunter.

Ja es ist Zebrano und hat mich 45€ gekostet. Naja beim zweiten Versuch wird es bestimmt besser.
herr_der_ringe
Inventar
#312 erstellt: 31. Jan 2010, 14:47

...Das Furnier hat nach dem beizen blasen gebildet. Sicher war zu wenig Leim im Spiel...

u.a. deswegen wird vor der weiterbearbeitung bzw. dem beizen die ganze choose nochmals gewässert und nach dem trocknen mit neuem 240er nur ganz sanft nachgeschliffen, um diese aufgestellten fasern abzuschleifen.
beizen ist feuchtigkeitseintrag, die holzmasern stellen sich dabei unausweichlich auf, aber eben deutlich weniger, wenn du vorher gewässert hattest zuwenig leim macht sich beim wässern natürlich auch rechtzeitig bemerkbar...

ich würde an deiner stelle erstmal versuchen, die abgelösten stellen mit nachzubessern: mit skalpell vorsichtig aufschneiden, leim (ggf. mit wenig waasser verdünnt) in einwegspritze mit dicker kanüle, in den zwischenraum rein, nachpressen/-bügeln. dann vorsichtig schleifen (unter keinen umständen die beize ankratzen!!!) und neuer lackauftrag, mit etwas glück und genügend vorsicht sollte es das dann gewesen sein

ach ja: wenn du neu furnieren willst, müsste das ganze furnier runter, da du ansonsten über die nicht klebende stelle lediglich überfurnierst...mit dem gleichen ergebnis wie gehabt
KK76
Stammgast
#313 erstellt: 31. Jan 2010, 18:06
Hallo Martin,

das habe ich natürlich alles gemacht und probiert.

Es sind ja nicht die Holzfasern die sich aufstellen, sondern mit jedem mal "Feuchtigkeit" kamen neue Blasen an anderen Stellen.
Ich hatte das ganze mit 220er und dann 400er geschliffen.

Klar, das alte Furnier muss runter.

Ich habe schon viel mit Holz gearbeitet aber Furnier war mir neu. Hätte das ganze wohl vorher üben sollen. Jetzt rächt sich meine Arroganz.
herr_der_ringe
Inventar
#314 erstellt: 31. Jan 2010, 23:04
au weia...na dann mal "viel spass"

das mit den holzfasern ist mehr ein angenehmer nebeneffekt fürs lackieren, speziell bei gebeizten oberflächen wo du beim ersten lackauftrag nachm beizen nicht viel schleifen darfst - hätt ich deutlicher schreiben sollen


[Beitrag von herr_der_ringe am 31. Jan 2010, 23:07 bearbeitet]
joltec
Stammgast
#315 erstellt: 01. Feb 2010, 01:57
@kk76

furniere beim nächsten Mal so http://www.hifi-forum.de/viewthread-104-10600.html
dann hast du auch keine Probleme mit Bläschen etc.
holly65
Inventar
#316 erstellt: 01. Feb 2010, 21:45
Hi,

ich hätt da noch die Flokkati.



Direktivity Sono nicht normiert.

Direktivity Sono normiert.

LS sind auf 15 Grad entwickelt.


grüsse

Karsten
fozzibaermopped
Ist häufiger hier
#317 erstellt: 07. Feb 2010, 00:34
Dann will ich Euch meine Buschhorn MK3 Fullrange nicht vorenthalten. Es sind Fostex FE126E drin. Sie kommen ohne Sperrkreis etc. aus und sind für Zimmer bis 20m² OK.
Man kann ohne Sub hören, für DVD benutze ich eine 200L BR- Kiste mit einem Ravemaster VXT1524. Der hat 2 Schwingspulen und hängt passiv mit 2 8,2mH Spulen an einem Sony TA-F 530ES Verstärker.
Hier mal einige Bilder:




Das untere Sandgehäuse dient in der Buschhorn MK3 als Breitbandgehäuse. Da das Horn ohne Sand erst ziemlich gedrönt hat, habe ich beide Kammern mit Sand gefüllt (Sind einige Liter, sehr schwer). Danach war das Gehäuse wunderbar ruhig.



Der Spandeckel in der Kiste ist nur als Verschluss gedacht. Normalerweise sind da 2 Basstreiber drin. Die Reflexrohre sind auf der Rückseite. Da es aber zu doll gewummert hat, habe ich hinten Blinddeckel drauf geschraubt und ein Rohr nach vorne verpflanzt.


Aus Platzgründen muss die Anlage leider auf der Basskiste stehen. Am Anfang hat bei gehobenen Lautstärken die CD gesprungen, aber die kleinen selbstgebauten Shockabsorber haben den Player beruhigt. Sie bestehen aus einer Lage dickem Filzteppich, 2 Lagen Gummischaummatte und einem Stück Fliegenschwamm (Womit man so gut den Dreck von den Autoscheiben abbekommt).

Bald ziehe ich um, dann habe ich endlich mehr Platz und dann werden neue Hörner gebaut.


[Beitrag von fozzibaermopped am 07. Feb 2010, 00:38 bearbeitet]
Knuddelbaer76
Ist häufiger hier
#318 erstellt: 07. Feb 2010, 17:05
So , dann hier mal meine ersten DIY Projekte

1x Sub in eingens dafür gebauter Mediawand integriert.

2 x Front mit passenden Ständern.

2 x Rears als Eckgehäuse.

Einen Center braucht man bei diesen Speakern definitiv nicht.

Desweiteren arbeitet nur bei Heimkinoanwendungen ein
Undercouchsub im Downfire Prinzip mit 4x TB W6 1139
um den nötigen Körperschall zu erzeugen.













[Beitrag von Knuddelbaer76 am 07. Feb 2010, 17:14 bearbeitet]
wolkenlos
Stammgast
#319 erstellt: 07. Feb 2010, 17:19
hi,
dann schließe ich mich mal an.
ELIP2 von Udo Wohlgemuth

Momentan schraube ich an den Pensil 12 mit Alpair 12 Chassis.

lg
wolkenlos

http://www.freifisch.com/elip/elip2_2.jpg


[Beitrag von wolkenlos am 07. Feb 2010, 17:29 bearbeitet]
KK76
Stammgast
#320 erstellt: 07. Feb 2010, 17:39
@ Knuddelbaer76

Spitze, hast du das Rack auch selber gebaut?
Knuddelbaer76
Ist häufiger hier
#321 erstellt: 07. Feb 2010, 19:07

KK76 schrieb:
@ Knuddelbaer76

Spitze, hast du das Rack auch selber gebaut?



Ja mußte ich, da die Wand mit dem LCD 30 Grad schräg zu meinem
Sitzplatz verläuft. Ich habe lange nach etwas passendem gesucht aber nichts gefunden. Draufhin habe ich die Mediawand
im CAD entworfen und gebaut.

Siehe Bilder


... das ist der Subwoofer komplett entkoppelt vom Schrank....


...das Grundgestell.....




... Grundschrank mit Front

.... der LCD hängt....

Die Radien des Lowboards werden gefräst....



dcpc
Ist häufiger hier
#322 erstellt: 07. Feb 2010, 22:36
da kann er sich aber mein lob abholen.

das sieht wirklich sehr gut aus und vor allem kreativ.
bruddah
Stammgast
#323 erstellt: 08. Feb 2010, 21:47
wie hast die rundungen in den schubladenvorderseiten hinbekommen?

muss auch sagen das das sehr schick aussieht


gruß
Knuddelbaer76
Ist häufiger hier
#324 erstellt: 09. Feb 2010, 12:09

bruddah schrieb:
wie hast die rundungen in den schubladenvorderseiten hinbekommen?

muss auch sagen das das sehr schick aussieht


gruß



Die Schubladenfronten hatte ich noch von einem alten Schrank... mußte quasi das Lowboard im Radius anpassen und
herumbauen... dann noch abschleifen und mit dem selben Öl
behandeln
Acoustimass10
Inventar
#325 erstellt: 20. Mrz 2010, 21:12
Habe den Thread jetzt erst gefunden
Guckt mal auf meine Seite. Ich habe viele verschiedene DIY-LS



Das Schlachtschiff stellt die Vib Extra Andi dar

weitere LS sind zu begutachten !







Andreas
Bugs-Bunny
Stammgast
#326 erstellt: 22. Mrz 2010, 22:43


[Beitrag von Bugs-Bunny am 22. Mrz 2010, 22:45 bearbeitet]
turbo_rolf
Stammgast
#327 erstellt: 22. Mrz 2010, 22:58
Hallo,

zum einen sind das die vorletzten des Boxen-Contests 2007:


und die "billigsten" Boxen im Forum
http://s6b.directupload.net/file/d/1766/o4ztjq7p_jpg.htm

Gruß
Rolf
Loki2010
Inventar
#328 erstellt: 22. Mrz 2010, 23:00
@ BugsBunny Das Lautsprecherwasteln hast Du besser im Griff als das Bilder einstellen .

Sehr viel besser sogar, die Needles sehen echt gut aus .
Das finde ich das Besondere an den Needles, man kann soviel verschiedenes daraus machen.

Gratulation zu Deinen Dayton-Needles (habe ich auch ).

PA-1S


[Beitrag von Loki2010 am 22. Mrz 2010, 23:01 bearbeitet]
Acoustimass10
Inventar
#329 erstellt: 22. Mrz 2010, 23:37
Die Nadeln sehenecht genial aus
Da können meine etwas größeren Nadeln nicht mithalten







Andreas
Loki2010
Inventar
#330 erstellt: 22. Mrz 2010, 23:39
@Turbo Rolf

Die oberen sehen nach ordentlich Pegel aus.

Welche wären die billigsten LS hier?
Bis jetzt dachte ich das die Sippo da mitspielt.
Wie heissen den die Teile?

Gruss PA-1S
turbo_rolf
Stammgast
#331 erstellt: 23. Mrz 2010, 20:19
Hallo,

PA-1S schrieb:
Die oberen sehen nach ordentlich Pegel aus.

Fürs Heimkino und um das Wohnzimmer in der Etage darüber zum Mitschwingen zu bringen reicht es. (http://www.hifi-forum.de/viewthread-104-9512.html)


PA-1S schrieb:
Welche wären die billigsten LS hier?
Bis jetzt dachte ich das die Sippo da mitspielt.
Wie heissen den die Teile?

"El Cheapo", wie der zugehörende Thread (http://www.hifi-forum.de/index.php?action=browseT&back=44&sort=lpost&forum_id=104&thread=16285). Viel weniger Geld für Chassis und Weiche geht nicht mehr. Und "Fertig"-Gehäuse aus Regalbrettern aus dem Baumarkt!

Gruß
Rolf
Loki2010
Inventar
#332 erstellt: 23. Mrz 2010, 22:41
OK, Danke.
Werde die mal anschauen - obwohl es keine Breitbänder sind .

C U

PA-1S
Sommi
Ist häufiger hier
#333 erstellt: 24. Mrz 2010, 01:56
@ Christoph,

hier noch eine Variante der Kyrill die Du vergessen hast.

Bin immer noch sehr zufrieden mit dieser Hochdynamischen Dame


Christoph_Gebhard
Inventar
#334 erstellt: 24. Mrz 2010, 12:19
Hi Benjamin,

von dir mal was zu hören, freut mich.
Welcher Weiche hast du den Vorzug gegeben?

Gruß, Christoph
Sommi
Ist häufiger hier
#335 erstellt: 24. Mrz 2010, 16:29
die linearisierte mit nachträglich abgesenktem Hochton.

Aber mittelfristig werden ich den HT durch einen Celestion 1430

ersetzen, da Dafür aber ein neues Gehäuse fällig wird, werde ich auch nochmal nen proto bauen und n paar andere Hörner testen, denn so 100% zufrieden bin ich mit dem H100 noch nicht... aber dafür brauch ich erstma nen mikro und ne Artabox

Ben
Acoustimass10
Inventar
#336 erstellt: 27. Mrz 2010, 21:48
Was ist denn los hier ?
Gibt es keine SelbsbauLS mehr ?



Andreas
cptnkuno
Inventar
#337 erstellt: 28. Mrz 2010, 00:47
Hab den Thread gerade entdeckt.
1. Wohnzimmer Altec Lansing 604-168X



2. PA Subwoofer Precision device PD1850




3. PA Mitten Altec Lansing 421-8LF

http://www.lansingheritage.org/images/altec/specs/components/421-8lf/page1.jpg
reins
Ist häufiger hier
#338 erstellt: 28. Mrz 2010, 17:29
Hallo,

ich könnte hier ja auch mal ein Bild hochladen von meinen Top-Lautsprechern

Die dicken sind aktiv angesteuerte Dipole nach eigenem Entwurf.



Viele Grüße
reins
Cassie
Moderator
#339 erstellt: 28. Mrz 2010, 17:34
Moin
Wollte meine Duetta Tops auch mal hier Verewigen:




lg
Cassie
Sehrlauthörer
Stammgast
#340 erstellt: 03. Apr 2010, 23:24
Hallo,

Bilder meiner kürzlich entstandenen Lautsprecher.


BR-Box mit Precision Devices PD.1550 und BMS-4590 an Jabo-KH 53




D'Appolito BR mit 2x Beyma 10G40 und Beyma Beyma TPL-150



Gruß

Michael
SeeTon
Stammgast
#341 erstellt: 05. Apr 2010, 17:50
Duetta mit rund Dach


[Beitrag von SeeTon am 05. Apr 2010, 17:53 bearbeitet]
Acoustimass10
Inventar
#342 erstellt: 08. Apr 2010, 19:18
Gerade fertig geworden:




Monacor SPH-60X in eigens entworfenem Gehäuse.
Fostexfreund
Ist häufiger hier
#343 erstellt: 08. Apr 2010, 22:55









Auf den Fotos habt Ihr gesehen, was bei meinem Wiedereinstieg in die wunderbare Welt des Selbstbaues u.a. rausgekommen ist. Nach fast 10 Jahren Abstinenz habe ich mich erstmal mit sämtlichen neuen - jedenfalls für mich - "Baustoffen" beschäftigt. Sobald ich dazu komme, werde ich einen ausführlichen Thread aufmachen.

Auf jeden Fall ein großes Lob an das Forum hier, einige Threads haben mir sehr geholfen! Besonderer Dank geht auch an die Herren Achenbach und Wohlgemuth
*2D*
Hat sich gelöscht
#344 erstellt: 09. Apr 2010, 21:36
@Fostexfreund

Hallo,

die Ständer sehen ja echt gut aus! Ist das Leimholz oder MDF furniert? Erzähl doch mal ein bisschen was dazu!

Mfg
Fostexfreund
Ist häufiger hier
#345 erstellt: 10. Apr 2010, 13:35

*2D* schrieb:
Ist das Leimholz oder MDF furniert? Erzähl doch mal ein bisschen was dazu!


Danke! Die Ständer sind komplett aus Fichte Kantholz. Glatt geschliffen, angefast und gebeizt. Die Bretter (Oben und Unten) sind drei-lagig verleimte Fichtebrettchen:



Die 3lagigkeit hat den Vorteil, dass beim Beizen in der Randmitte eine andere Struktur entsteht bzw. es dort deutlich dunkler wird. Mir gefällt sowas gut. Das Kantholz habe ich vor dem Beizen (Clou) mit Körnung 60 und 120 geschliffen.

mfg
Rotel_RA-980BX
Inventar
#346 erstellt: 22. Apr 2010, 00:51
Hallo,

hier mal ein paar Bilder meiner zu letzt gebauten Lautsprecher ( Sippo ):











MfG


Rotel_RA-980BX
ZeusExitus
Stammgast
#347 erstellt: 22. Apr 2010, 01:13
Hallo Rotel_RA-980BX,

sehen echt fein aus, deine Sippos. Glückwünsch.

Was mich aber noch brennend interessieren würde, sind deine Klangeindrücke von den Hübschen

Grüße Marc
SonicSL
Hat sich gelöscht
#348 erstellt: 22. Apr 2010, 10:44
Aussehen tun sie gut, aber mich würde noch was anderes interessieren:
Rein optisch würde ich meinen, dass Du andere Maße her genommen hast. Die Chassis liegen enger beieinander, das Gehäuse sieht breiter aus, als das "Original".
Hast Du die Volumenänderung berechnet?
Ist die Weiche bzgl. Bafflestep angepasst?
Hast Du mal gemessen, um zu schauen, ob´s trotzdem passt?

Ich will nicht meckern, sondern verstehen, also bitte nicht übel nehmen...


Gruß

Sascha aka. SonicSL
Christoph_Gebhard
Inventar
#349 erstellt: 22. Apr 2010, 10:53
Hi Sascha,

ich vermute, du lässt dich - zumindest bei der Breite - durch den Mittelstreifen und die von hinten verbauten Körbe täuschen...

Gruß, Christoph
SonicSL
Hat sich gelöscht
#350 erstellt: 22. Apr 2010, 11:10

Christoph_Gebhard schrieb:
Hi Sascha,

ich vermute, du lässt dich - zumindest bei der Breite - durch den Mittelstreifen und die von hinten verbauten Körbe täuschen...

Gruß, Christoph

Mal ganz unter uns - da könntest Du durchaus Recht haben... aber der Chassisabstand ist dann ja noch geringer, und auch die "Schallführung" durch die Montage von hinten ist sicherlich nicht ohne größeren Aufwand auszugleichen... oder?


Gruß

Sascha aka. SonicSL


P.S.: Hat die "Übergabe" am WE geklappt?
Christoph_Gebhard
Inventar
#351 erstellt: 22. Apr 2010, 11:27
Hallo Sascha,


SonicSL schrieb:
aber der Chassisabstand ist dann ja noch geringer, und auch die "Schallführung" durch die Montage von hinten ist sicherlich nicht ohne größeren Aufwand auszugleichen... oder?

Der Chassisabstand ist IMHO unkritisch (ändert nur marginal die Abstrahlung in den Raum), die Schallführung eher nicht (ändert auf jeden Fall die Amplitude).


SonicSL schrieb:
P.S.: Hat die "Übergabe" am WE geklappt?

Ja, wenn Frank die Zange nicht beim Alex vergessen hat


Gruß, Christoph
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 . 20 . 30 . 40 . 50 .. 100 .. Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Einfluss Spannungsteiler <>Serienkondensator
Transportable und günstige PC-Lautsprecher
Welches Schleifpapier?
Günstig, laut und relativ klein, passt das ?
Licht im Lautsprechergehäuse
Eigenbau Lautsprecherständer - Spikes oder Absorber?
Probehören Spirit (Raum Nürnberg)
Logitech SR 30 Lautsprecher hinüber
Practical DIY Waveguides
Mobiler Lautsprecherbau

Anzeige

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Klipsch
  • Canton
  • I.Q
  • Bose
  • Sonos
  • Yamaha
  • Pro-Ject
  • Teufel
  • JBL

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder745.997 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitgliedhenn94
  • Gesamtzahl an Themen1.225.650
  • Gesamtzahl an Beiträgen15.587.903