Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 10 . 20 . 30 31 32 33 Letzte

Der Hifiman Laberthread

+A -A
Autor
Beitrag
Shalva
Stammgast
#1663 erstellt: 16. Jun 2015, 11:53
Schlappen.
Inventar
#1664 erstellt: 16. Jun 2015, 13:42
Danke.
Hoffentlich sind das die gleichen, also auch "geschlossene"... Die sind nämlich von innen gelocht, wenn ich das richtig sehe.
Und warum kosten die 5 Euro mehr, als die grauen?
Ich brauch schwarze für meine Red Bitch...

Edith. Jau, sind wohl geschlossen..


[Beitrag von Schlappen. am 16. Jun 2015, 13:46 bearbeitet]
spawnsen
Inventar
#1665 erstellt: 16. Jun 2015, 13:58
Hmm... ja... da komme ich wieder in Versuchung.

@Schlappen: Hast du die Beyer D770 Pads mit den von dir verlinkten AKG-Pads direkt verglichen? Wenn ja, mit welchem Resümee? Ein Paar bestelle ich mir.
Schlappen.
Inventar
#1666 erstellt: 16. Jun 2015, 14:15

spawnsen (Beitrag #1665) schrieb:

@Schlappen: Hast du die Beyer D770 Pads mit den von dir verlinkten AKG-Pads direkt verglichen? Wenn ja, mit welchem Resümee? Ein Paar bestelle ich mir.

Die kann man schlecht vergleichen. Die DT770 machen auf jeden Fall mehr Bass, ähnlich wie Pleather-Polster, verfärben aber nicht so in den Mitten, wie Pleather.
Verglichen mit den Original Hifiman Velours klingen die AKG etwas weiträumiger, mit etwas größerer Bühne. Bass + Grundton in etwa gleich.

Das ist aber alles schon über ein Jahr her, also alles nur aus der Erinnerung heraus und die ist auch schon etwas benebelt.


[Beitrag von Schlappen. am 16. Jun 2015, 14:16 bearbeitet]
Shalva
Stammgast
#1667 erstellt: 16. Jun 2015, 14:21
Ja die EDT 770 VB sind definitiv geschlossen und knistern so schön, wenn man druff drückt! Habe die Dinger auf dem COP, der schon ne längere Zeit einsam in meine Schublade rumliegt…

Warum sie ne Fünfer mehr kosten… hmmm... vielleicht ist da eine hochwertigere Knisterfolie verbaut…
ThanatosVI
Ist häufiger hier
#1668 erstellt: 23. Jun 2015, 15:03
Was wäre beim wechseln der Pads denn zu beachen ?
Habe die HifiMan HE-400 mit HifiMan Velours, bin aber in Experimentierlaune.
Habe gelesen das manche Beyer Pads (ältere) direkt passen, während man für andere widerum den Ring bei den HifiMan beschneiden muss.

Nutzt jemand Headbands für seine HifiMan, wenn ja welche sind komfortable und empfehlenswert ?

Und eine wohl recht häufig erschienen Frage:
Wie sind die HE-400 im Vergleich zu den HE-400i.
Habe gelesen das die HE-400i klanglich eher mit den HE-500 vergleichbar sind, stimmt das so ?
Schlappen.
Inventar
#1669 erstellt: 23. Jun 2015, 18:01

Habe gelesen das manche Beyer Pads (ältere) direkt passen, während man für andere widerum den Ring bei den HifiMan beschneiden muss.

Also ich hab alle erdenklichen Pads auf die Hifiman-Ringe drauf gekriegt. Bloß die Beyer sind etwas fummelig (die muss man vorher dehnen), von daher haben manche den Ring außen 2mm schmaler geschnitten. Würde ich aber von abraten.

Nutzt jemand Headbands für seine HifiMan, wenn ja welche sind komfortable und empfehlenswert ?

Du kannst z.B. die Headband-Pads vom Sennheiser HD600 oder 650 drunter kleben, oder mit Klettband. Das machen einige.

Und eine wohl recht häufig erschienen Frage:
Wie sind die HE-400 im Vergleich zu den HE-400i.
Habe gelesen das die HE-400i klanglich eher mit den HE-500 vergleichbar sind, stimmt das so ?

Ich finde, der neue HE-400i klingt ganz anders, als der HE-500...


[Beitrag von Schlappen. am 23. Jun 2015, 18:05 bearbeitet]
spawnsen
Inventar
#1670 erstellt: 23. Jun 2015, 19:55

ThanatosVI (Beitrag #1668) schrieb:

Habe gelesen das die HE-400i klanglich eher mit den HE-500 vergleichbar sind, stimmt das so ?

Nö. Kurz: Der HE-400i hat weniger Bass, weniger Grundton und spielt noch etwas intimer. Was besser gefällt ist eindeutig eine Frage des Geschmacks. Bei mir war es der HE-500, aber ich fand auch den 400i super. Definitiv für die neue Baureihe spricht der Komfort.

Die Hifiman-Ringe kannst du (je nach Polster) machmal auch mit (selbstlösendem) Kleber anbringen. So musst du den Ring nicht zerschneiden. Habe ich z. B. bei den Audeze-Polstern so gelöst.
Shalva
Stammgast
#1671 erstellt: 23. Jun 2015, 21:12
Ich würde diese „Ringe des Grauens“ komplett weglassen und nur die Polster ganz einfach mit nem doppelseitigem Klebeband anbringen.

@ThanatosVI
Wenn dir der HE-400 überwiegend wegen dem Bass gut gefällt, und Du nicht weniger Quantität beim Bass haben möchtest, dann wird dich der HE-400i bei einigen Musikrichtungen etwas enttäuschen. Hier habe ich die beiden HiFimänner etwas ausführlich miteinander verglichen.
Auch wenn Du dem HE-400 offene Beyer Velour-Pands servierst, dann wird da auch der Bass etwas weniger. Ich habe hier und da mal gelesen, dass die Focuspads den HE-400 am besten zum Schallen bringen.

Wie spawnsen und Schlappen schon sagten, klingt der HE-400i anders als der HE-500. Der neue HiFiman ist etwas frischer, weniger luftig und etwas intimer. Der HE-500 ist etwas wärmer und bei den Höhen etwas weniger frisch. Auch der Bass ist beim HE-400i etwas anständiger. Jedoch kann man den HE-400i auch ziemlich genial modden Dann ist auch der Bass und der Grundton ziemlich beeindruckend und auch die Luftigkeit/Offenheit ist ziemlich grandios.
ThanatosVI
Ist häufiger hier
#1672 erstellt: 24. Jun 2015, 08:39

Schlappen65 (Beitrag #1669) schrieb:
Also ich hab alle erdenklichen Pads auf die Hifiman-Ringe drauf gekriegt. Bloß die Beyer sind etwas fummelig (die muss man vorher dehnen), von daher haben manche den Ring außen 2mm schmaler geschnitten. Würde ich aber von abraten.


Shalva (Beitrag #1671) schrieb:
Ich würde diese „Ringe des Grauens“ komplett weglassen und nur die Polster ganz einfach mit nem doppelseitigem Klebeband anbringen.


Also geht es auch wenn man vorher dehnt oder klebt ohne irgendwas wegzuschneiden.

Sind die hier nun beide geschossene Pads ?
http://www.thomann.de/de/beyerdynamic_dt770_ohrpolster.htm
http://www.thomann.de/de/beyerdynamic_edt_770_vbear_pad.htm



Du kannst z.B. die Headband-Pads vom Sennheiser HD600 oder 650 drunter kleben, oder mit Klettband. Das machen einige.


Danke werde Ich wahrscheinlich auch mal ausprobieren, kostet ja nicht die Welt.



Shalva (Beitrag #1671) schrieb:

@ThanatosVI
Wenn dir der HE-400 überwiegend wegen dem Bass gut gefällt, und Du nicht weniger Quantität beim Bass haben möchtest, dann wird dich der HE-400i bei einigen Musikrichtungen etwas enttäuschen. Hier habe ich die beiden HiFimänner etwas ausführlich miteinander verglichen.
Auch wenn Du dem HE-400 offene Beyer Velour-Pands servierst, dann wird da auch der Bass etwas weniger. Ich habe hier und da mal gelesen, dass die Focuspads den HE-400 am besten zum Schallen bringen.

Wie spawnsen und Schlappen schon sagten, klingt der HE-400i anders als der HE-500. Der neue HiFiman ist etwas frischer, weniger luftig und etwas intimer. Der HE-500 ist etwas wärmer und bei den Höhen etwas weniger frisch. Auch der Bass ist beim HE-400i etwas anständiger. Jedoch kann man den HE-400i auch ziemlich genial modden Dann ist auch der Bass und der Grundton ziemlich beeindruckend und auch die Luftigkeit/Offenheit ist ziemlich grandios.


Danke für die hilfreichen Links
Ja der Bass gefällt mir beim HE 400 sehr gut, und war auch der primäre Punkt weswegen Ich mich damals für den HE 400 anstelle vom HE 500 entschieden habe. Im allgemeinen bin Ich extrem zufrieden mit dem HE 400 und suche wenn überhaupt eher Ergänzungen anstelle von Ersatz.( außer eben wenn ein Hörer genauso klingen würde aber komfortabler wäre ...)
Dein Vergleich war genau das nachdem Ich gesucht habe.
Nochmal ne dumme Frage welche Pads sind jetzt die "FocusPads" ?

Tolles Forum hier


[Beitrag von ThanatosVI am 24. Jun 2015, 09:18 bearbeitet]
Schlappen.
Inventar
#1673 erstellt: 24. Jun 2015, 09:42
[quote]Sind die hier nun beide geschossene Pads ?
[url]http://www.thomann.de/de/beyerdynamic_dt770_ohrpolster.htm[/url]
[url=http://www.thomann.de/de/beyerdynamic_edt_770_vbear_pad.htm[/quote]]http://www.thomann.d...bear_pad.htm[/quote]

Ja, das sind beide "geschlossene". Machen also mehr Bass, als normale Velours.

Aufkleben der Polster mit doppelseitigem Klebeband (ohne Plastikring) würd ich aber bei den Beyer nicht machen, die sind einfach vom Durchmesser her etwas zu klein für den Hifiman. Erst durch das Aufziehen auf die Ringe kriegen sie letztlich den Durchmesser, den sie brauchen.
Wenn Du die auf die Ringe nicht aufgezogen kriegst, schick sie mir zu, ich mach Dir das.
Kleiner Tip: Die Ringe (nicht die Polster !!) vorher etwas "anwärmen", sonst könnten sie bei dem Procedere brechen.

btw. die "Focus-Pads" sind auf den neuen HE-400i und 560 drauf. Die bestehen aus einem Materialmix, d.h. Pleather am Rand und Stoff auf der Oberseite.


[Beitrag von Schlappen. am 24. Jun 2015, 09:47 bearbeitet]
Shalva
Stammgast
#1674 erstellt: 24. Jun 2015, 11:08
Also ich habe schon einige Beyer Pads ohne den Ring des Grauens mit dem doppelseitigem Klebeband auf dem HE-400i geklebt und das funktioniert wunderbar! Klar sind die Beyer Pads vom Durchmesser her etwas kleiner, aber das ist gar kein Problem. Den doppelseitigen Klebeband für die Beyer Pads zuschneiden, druffklleben und feddisch… kein Rumgefummel mit den Ringen!!!

Ja die DT770(grau) und die EDT 770 VB(schwarz) sind geschlossene Pads, aber unter dem Velour ist so ne verdammte Knisterfolie angebracht und bei leisen Tönen kann das Knistern ziemlich nerven, wenn man z.B. die Birne bewegt oder beim Musikhören etwas knabbert. Das habe ich auch in der Bewertung von EDT 770 VB bei thomann geschrieben. Diese Pads habe ich auf dem Custom One Pro, der nur noch in der Schublade rumliegt.


ThanatosVI (Beitrag #1672) schrieb:
Ja der Bass gefällt mir beim HE 400 sehr gut, und war auch der primäre Punkt weswegen Ich mich damals für den HE 400 anstelle vom HE 500 entschieden habe. Im allgemeinen bin Ich extrem zufrieden mit dem HE 400 und suche wenn überhaupt eher Ergänzungen anstelle von Ersatz.( außer eben wenn ein Hörer genauso klingen würde aber komfortabler wäre ...)


Tja dann würde ich den HE-400 einfach mal etwas modden und es etwas komfortabler machen. Für das Headband kann man ja auch etwas Komfortables selber basteln. Einfach vom Baumarkt etwas Weiches zuschneiden, es in Leder oder Stoff einnähen und auf das HiFiman Headband kleben. Außerdem würde ich empfehlen die Focus Pads auszuprobieren. Sie sind sehr komfortabel und sehr viel angenehmer als die sau harten HiFiMAN Velours! Auch vom Klang her sollen diese Pads den HE-400 gut stehen, aber selber habe ich es noch nicht ausprobiert. Jedenfalls hat mir mein HE-400i mit den Focus Pads(+ Ring Mod) am besten gefallen.

Wenn Du in der Nähe von Frankfurt/Main wohnst, dann kannst Du gerne mit deinem HE-400 bei mir vorbeikommen und dir meinen HE-400i mit dem Ring-Mod anhören/vergleichen. Ohne den Ring-Mod wäre der Hörer nicht lange bei mir geblieben. Ich höre so ziemlich alle Musikrichtungen und brauche manchmal auch einen gewissen Punch/Power beim Bass.


[Beitrag von Shalva am 24. Jun 2015, 11:09 bearbeitet]
ThanatosVI
Ist häufiger hier
#1675 erstellt: 24. Jun 2015, 11:20
Vielen Dank für die vielen Ratschläge und Angebote.

Passen die Focus Pads vom 400i direkt auf den 400er ?
Oder bedarf es hier auch etwas modding ?
(edit: laut deinem Link scheinen die sofort zu passen)
(2nd edit: zu langsam du hattest schon geantwortet)

Noch bin Ich knapp eine Woche hier in Frankfurt am Main (seit 7 Wochen, und ab nächster/übernächster Woche gehts dann wahrscheinlich weiter nach Bonn).


[Beitrag von ThanatosVI am 24. Jun 2015, 11:39 bearbeitet]
Shalva
Stammgast
#1676 erstellt: 24. Jun 2015, 11:34
Sieveking Sound schreibt doch, dass die neuen Pads kompatibel sein sollen zu den älteren Full-Size-Modellen von HiFiMAN.

Wenn Du den HE-400 dabei hast und vorbeikommen möchtest dann schick mir ne PN. Werde mich dann heute Abend bei dir melden, jetzt muss ich raus aus dem haus... Kannst gerne auch meine Focus Pads auf deinem HE-400 ausprobieren.


[Beitrag von Shalva am 24. Jun 2015, 11:35 bearbeitet]
ThanatosVI
Ist häufiger hier
#1677 erstellt: 24. Jun 2015, 12:43

Shalva (Beitrag #1676) schrieb:
Sieveking Sound schreibt doch, dass die neuen Pads kompatibel sein sollen zu den älteren Full-Size-Modellen von HiFiMAN.

Wenn Du den HE-400 dabei hast und vorbeikommen möchtest dann schick mir ne PN. Werde mich dann heute Abend bei dir melden, jetzt muss ich raus aus dem haus... Kannst gerne auch meine Focus Pads auf deinem HE-400 ausprobieren.


Danke für das nette Angebot, jedoch habe werde Ich wahrscheinlich keine Zeit mehr dafür finden. Bin jeden Tag bis 19 Uhr im Büro und schreibe in den Kaffeepausen.
Da so EarPads allerdings nicht sonderlich teuer sind(25€) und die Focus Pads auch ohne Modding passen, werde Ich die einfach mal zum ausprobieren bestellen.
edit: Ok die FocusPads scheinen doch irgendwie 50€ zu kosten ... oder gibts auch Händler bei denen die günstig zu haben sind ?


[Beitrag von ThanatosVI am 24. Jun 2015, 14:12 bearbeitet]
robwag
Stammgast
#1678 erstellt: 25. Jun 2015, 08:41
@Thanatos
1 Seite zurück
Aldrearic
Stammgast
#1679 erstellt: 02. Jul 2015, 19:09
Ich bin auf der Suche nach neuen Kopfhörern, um meine Sammlung zu erweitern. Da steht auch Hifiman auf der Liste, HE6, 500 oder 400 kämen da in Frage.
Da ich keinen von denen kenne, welchen wäre aus eurer Sicht der KH, der am empfehlenswert ist?
Mir geht es eigentlich nicht um den Preis, sondern um das P/L verhältnis. Was ich sehr darauf Wert lege ist, wie bequem ist ein KH.
Es nützt mir nichts ,wenn ich ein KH nach wenigen Minuten oder einer halben Stunde schon wieder ablegen muss.
Shalva
Stammgast
#1680 erstellt: 02. Jul 2015, 22:56

Aldrearic (Beitrag #1679) schrieb:
Ich bin auf der Suche nach neuen Kopfhörern, um meine Sammlung zu erweitern. Da steht auch Hifiman auf der Liste, HE6, 500 oder 400 kämen da in Frage.
Da ich keinen von denen kenne, welchen wäre aus eurer Sicht der KH, der am empfehlenswert ist?


Aus meiner Sicht solltest Du etwas genauer beschreiben was Du suchst! Welche Abstimmung bevorzugst Du? Woher sollen wir wissen, welcher Hörer für dich empfehlenswert ist?


Aldrearic (Beitrag #1679) schrieb:
Mir geht es eigentlich nicht um den Preis, sondern um das P/L verhältnis.


Dann würde ich dir den Koss Porta Pro empfehlen! P/L Verhältnis ist grandios!


Aldrearic (Beitrag #1679) schrieb:
Mir geht es eigentlich nicht um den Preis, sondern um das P/L verhältnis. Was ich sehr darauf Wert lege ist, wie bequem ist ein KH.
Es nützt mir nichts ,wenn ich ein KH nach wenigen Minuten oder einer halben Stunde schon wieder ablegen muss.


Dann wären HE6, 500 oder 400 kaum für dich geeignet, weil sie nicht so sehr komfortabel sind und besonders leicht sind sie auch nicht. Außerdem sind die HiFiMAN Velours bei den HE6 und 500 sau hart.

Wenn Du einen bequemen HiFiMAN haben willst dann wäre der HE-400i noch relativ „bezahlbar“…
Provisorium
Stammgast
#1681 erstellt: 03. Jul 2015, 01:59

Aldrearic (Beitrag #1679) schrieb:
Ich bin auf der Suche nach neuen Kopfhörern, um meine Sammlung zu erweitern. Da steht auch Hifiman auf der Liste...

Demnächst, also so gegen Ende diesen, Anfang nächsten Monats, kommt der Hifiman HE-400s auf den Markt. Der soll laut deutschen Vertrieb (Sieveking Sound) rund 399Euro kosten und ist einer der leichteren und wohl auch bequemeren Hifimänner. Der Tragekomfort der von dir genannten Hörer ist jedenfalls eher mittelprächtig, wie Shalva ja bereits schon ganz richtig sagte. Den würde ich an deiner Stelle also auf jeden Fall noch abwarten und mal ausprobieren, bevor ich mich endgültig entscheiden würde.

Schlappen.
Inventar
#1682 erstellt: 03. Jul 2015, 08:09
Jupp, genau so sehe ich das auch.
Entweder (wegen Tragekomfort) den HE-400-i oder auf den HE-400-S warten.

Ich warte übrigens auch auf den 400-S.
Aldrearic
Stammgast
#1683 erstellt: 03. Jul 2015, 19:16
Tschuldigung.
Bei High End bevorzuge ich eine eher Neutrale Abstimmung, ohne Peaks wie Beyer. Bass darf es sein, aber nicht zu stark.
Wenn man einen HD800 besitzt ist der Anspruch halt schon höher

Koss Porta Pro kenne ich nicht, liegt aber ausserhalb meines Interessenbereichs

Ich schaue mir den 400s dann an. Scheint Velour zu sein, durchaus interessant. Preislich stören mich auch 600 Euro nicht.
Habe noch andere auf der Liste, sind aber deutlich teurer als ein Hifiman. (Fostex, Grado)

Ich hätte schon längst einen Audeze, sind mir aber zu schwer auf dem Kopf.
frix
Inventar
#1684 erstellt: 03. Jul 2015, 19:23
was soll denn den 400s zum 400i unterscheiden?
Shalva
Stammgast
#1685 erstellt: 03. Jul 2015, 20:28
@Aldrearic
Dann würde ich dir empfehlen den HE-500 etwas genauer unter die Lupe zu nehmen. Mit Audeze Polstern soll da ding schon ziemlich gut „rocken“… Der HE-400i ist etwas frischer abgestimmt mit eher „anständigem“ Bass, manchmal vielleicht etwas zu anständig, weswegen ich dem Hörer ein Rin-Mod verpasst habe. Bei Magnetostaten bekommt man etwas potenteren Bass, wenn die Treiber etwas mehr von den Lauschern entfernt sind. Außerdem ist der Unterschied beim Tragekomfort zwischen den alten und den neuen HiFimännern ziemlich groß, also für mich zumindest.

Der HE-400 ist auch ein sehr geiler Hörer, aber da muss man etwas mit den Polstern rumexperimentieren und die Höhen könnten manchmal ziemlich nerven.

Ich glaube der HE-400s hat Focus Pads, die komplett aus Velour sind.

@frix
Selbst getestet habe ich natürlich noch nicht, aber laut einigen Berichten soll der 400s eher etwas „verspielter“/“spaßiger“ sein mit etwas mehr Wärme und etwas weniger Frische als der 400i.
Provisorium
Stammgast
#1686 erstellt: 03. Jul 2015, 21:12
Obwohl offen, ist der He-400s wohl tatsächlich auch für mobilen Betrieb gedacht. Da wird jedenfalls standardmäßig nur ein sehr kurzes Kabel (genaue Maße weiß ich jetzt nicht) mitgeliefert und Sieveking wartet zurzeit auf längere Kabel damit sie ihn auch hier in Deutschland ausliefern können. Offensichtlich ist es in China normal, dass die Menschen mit offenen Hörern spazieren gehen, was ich hier in Deutschland noch nie gesehen habe.
ZeeeM
Inventar
#1687 erstellt: 03. Jul 2015, 21:17

Provisorium (Beitrag #1686) schrieb:
Obwohl offen, ist der He-400s wohl tatsächlich auch für mobilen Betrieb gedacht.


Werbung ist Alles, Technik ist nix.
Wer möcht kann sich anhand der Specs die Effizienz im Mobilbetrieb ausrechnen, wer nicht der höre auf die Herstellerangaben oder Pressemitteilungen.

Offen und Unterwegs gibt es schon lange.. .Porta Pro .. Das ist was anders das hat mit offen nix zu tun.


[Beitrag von ZeeeM am 03. Jul 2015, 21:18 bearbeitet]
Schlappen.
Inventar
#1688 erstellt: 03. Jul 2015, 22:39

Provisorium (Beitrag #1686) schrieb:
Obwohl offen, ist der He-400s wohl tatsächlich auch für mobilen Betrieb gedacht. Da wird jedenfalls standardmäßig nur ein sehr kurzes Kabel (genaue Maße weiß ich jetzt nicht) mitgeliefert und Sieveking wartet zurzeit auf längere Kabel damit sie ihn auch hier in Deutschland ausliefern können. Offensichtlich ist es in China normal, dass die Menschen mit offenen Hörern spazieren gehen, was ich hier in Deutschland noch nie gesehen habe.

Aber genau das gleiche hat man doch auch beim HE-400i gesagt, also dass er speziell für für mobilen Betrieb geeignet sei. Deswegen hat der ja auch so ein kurzes Kabel (1,5 Meter?) mit angewinkeltem Stecker.
Für "draußen" also Straßenbahn und Co. sind die sowieso nix. Eher, um in der Wohnung bissl herum zu spazieren.
Warum hat Sieveking eigentlich beim 400i nicht auch auf längere Kabel gewartet? Oder gibt's die inzwischen?
Provisorium
Stammgast
#1689 erstellt: 04. Jul 2015, 00:23
Es ist wohl so, dass beide 400er nur mit dem kurzen Kabel ausgeliefert werden, es aber jetzt bald ein längeres Kabel, was wohl eigentlich nur als Zubehör gedacht ist, geben wird. Und so lange dieses Kabel noch nicht da ist, will Sieveking den 400s wohl noch nicht ausliefern. Vielleicht will er es als nette Dreingabe dazulegen? Ich weiß nicht wieso er auf das Kabel wartet.
Shalva
Stammgast
#1690 erstellt: 04. Jul 2015, 12:06
Also es gibt offene Hörer und es gibt OFFENE Hörer…

Mit dem Koss kann man ruhig draußen rumlaufen und sehr laut Musik hören. Das wird die Leute nicht so sehr stören. Aber wenn man mit den HiFimännchen draußen rumläuft und sehr laut Musik hört, dann ist das Ding wie ein Lautsprecher! In einem Bus oder Zug kann man mit dem Ding schon schööön Party machen…

Mir ist es mittlerweile ziemlich egal ob die Kabel lang oder kurz sind! Sie sollen verdammt nochmal nicht so steif sein! Aber ich kann jetzt nachvollziehen, warum HiFiMAN solche steife Kabel macht! Alle Freunde und Bekannte von mir, die bei mir den HE-400i ausprobiert haben, fanden das Kabel sehr hochwertig, weil es so steif war! Steif wird also als hochwertig empfunden…(von Leuten, die keine Ahnung haben )


[Beitrag von Shalva am 04. Jul 2015, 12:07 bearbeitet]
ZeeeM
Inventar
#1691 erstellt: 04. Jul 2015, 12:20

Shalva (Beitrag #1690) schrieb:
Also es gibt offene Hörer und es gibt OFFENE Hörer…

Mit dem Koss kann man ruhig draußen rumlaufen und sehr laut Musik hören. Das wird die Leute nicht so sehr stören


Nun ja, eine PP-Träger, der laut Musik hört, den hört man durchaus quer durch den Bus. Dadurch das seine Treiber ziemlich dich am Ohr sind, strahlt er weniger Energie nach Aussen ab. Manchmal will man einfach nur Hintergrundmusik und nicht isoliert sein, das geht mit Offenen prima. Man kann auch einen DT880, oder K70x unterwegs nutzen, sind aber explizit nicht gerade ideale Hörer für den mobilen Betrieb. Mobil geeignet sind irgendwo bei > 110dB bei 1V RMS. Gerade im Bassbereich wo der der Eindruck gegen die Umgebungsgeräusche bestehen muss.
Schlappen.
Inventar
#1692 erstellt: 04. Jul 2015, 13:57

Shalva (Beitrag #1690) schrieb:
Steif wird also als hochwertig empfunden..

Ja, "Steif" hat schon manchmal Vorteile...

btw. aber das mit den Hifimännern stimmt schon, die taugen wirklich nach außen hin schon als kleine Lautsprecher.
Halt mal die Hände von außen an die Gitter, das wirkt sich extrem auf den Klang aus. Beim LCD ist das zwar auch vorhanden, aber deutlich weniger ausgeprägt.


[Beitrag von Schlappen. am 04. Jul 2015, 14:00 bearbeitet]
Shalva
Stammgast
#1693 erstellt: 04. Jul 2015, 14:41
Hahahaha… ja aber beim „Steif“ gibt´s manchmal auch einen „Bruch“… „Kabelbruch“…

Ja das mit den Händen von außen an die Gitter ist schon krass. Das habe ich mal (unbemerkt) bei den Leuten gemacht, die meinen HE-400i ausprobiert haben. Die Reaktionen waren schon lustig… „hmmm, ist der Hörer kaputt?“…


[Beitrag von Shalva am 04. Jul 2015, 14:42 bearbeitet]
Aldrearic
Stammgast
#1694 erstellt: 04. Jul 2015, 16:46
Ich laufe auch mit nem DT990, Fidelio X2 oder meinem HD800 draussen rum. Wobei letzterer wirklich nicht geeignet ist
Der DT990 isoliert noch besser als ein X2.

Ich sage auch, es gibt offene Hörer und offene Hörer. Die einen sind besser geeignet, andere weniger. Ich finde die Ohrstöpselträger schlimmer, die den ganzen Zugwagen beschallen. Bei mir hat noch niemand reklamiert, der daneben sass, wenn ich meinen Beyer auf hatte und etwas lauter hörte.

Die dünnen Kabel, welche beiliegen, finde ich meist nicht hochwertig. Ich werfe einfach mal in den Raum, dass manche Kopfhörer besser klingen, wenn man hochwertigere Kabel einsetzt.

Steife Kabel finde ich ein grosses Übel. In warmes Wasser einlegen und sie sind geschmeidig
Forenmitglied
Ist häufiger hier
#1695 erstellt: 21. Okt 2018, 07:55
Gerüchten zufolge, soll Hifiman den HE6 neu auflegen, als HE6-SE. Neuer Bügel, neue Anschlüsse, aber Abstimmung und Diaphragma identisch zum damaligen Spitzenmodell. Ach ja, neuer Preis natürlich auch.
derSchallhoerer
Stammgast
#1696 erstellt: 21. Okt 2018, 10:05
Guten Morgen. Das hat auch nichts mehr mit Gerüchten zu tun. Das ist bereits alles offiziell.
master030
Inventar
#1697 erstellt: 21. Okt 2018, 11:47
Hifiman_Headphones
Forenmitglied
Ist häufiger hier
#1698 erstellt: 21. Okt 2018, 17:10
Okay, danke. Das war eine Info, die mir zugetragen wurde.
Der_∆siate
Stammgast
#1699 erstellt: 29. Okt 2018, 11:24
Tut mir leid, aber in meinen Augen ist der optisch wirklich misslungen.
Schaut wie eine billige Mischung aus Sundara und HE400i aus.


[Beitrag von Der_∆siate am 29. Okt 2018, 11:24 bearbeitet]
SaschaS
Stammgast
#1700 erstellt: 07. Nov 2018, 08:24
Ich hoffe, man kann den Bügel vom HE6-SE irgendwo halbwegs günstig beziehen. Der wäre was für meinen HE5-LE.
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 10 . 20 . 30 31 32 33 Letzte
Das könnte Dich auch interessieren:
Hifiman Edition X
civicep1 am 03.10.2017  –  Letzte Antwort am 08.10.2017  –  10 Beiträge
HifiMAN HE-300
ruedigger am 27.08.2011  –  Letzte Antwort am 13.01.2015  –  12 Beiträge
Hifiman Ananda
Wolf352 am 14.05.2018  –  Letzte Antwort am 23.06.2018  –  28 Beiträge
Hifiman HE4XX
badera am 03.08.2017  –  Letzte Antwort am 27.07.2018  –  142 Beiträge
Hifiman HE400S
ZeeeM am 06.06.2015  –  Letzte Antwort am 19.12.2016  –  286 Beiträge
Zweiter Hifiman Sundara defekt
vinylluder am 01.06.2018  –  Letzte Antwort am 06.11.2018  –  112 Beiträge
Hifiman He-500 Winkelstecker?
Sourc3 am 26.02.2013  –  Letzte Antwort am 28.02.2013  –  2 Beiträge
Hifiman HE-5
sbergert am 01.02.2010  –  Letzte Antwort am 17.02.2010  –  21 Beiträge
Magnetostaten und Bass
Ixioideae am 09.05.2016  –  Letzte Antwort am 27.05.2016  –  22 Beiträge
HiFiMAN Edition S
bartzky am 14.04.2016  –  Letzte Antwort am 04.10.2017  –  4 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder852.819 ( Heute: 44 )
  • Neuestes Mitgliedmschroe82
  • Gesamtzahl an Themen1.422.748
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.087.153