Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 4 5 6 7 8 . 10 Letzte |nächste|

Smyth Research Realiser A16 - crowdfunding

+A -A
Autor
Beitrag
audiohobbit
Inventar
#101 erstellt: 01. Jun 2016, 09:09

frix (Beitrag #99) schrieb:
Ich habs auch so verstanden dass der unterschied von PRIR zu BRIR nur zur unterscheidung zwischen "auf mich eingemessen" und "auf jemand anders eingemessen" bedeutet. Mein PRIR wäre für dich ein BRIR und dein PRIR für mich ein BRIR So ein BRIR hat eben auch daten die unabhängig von den eingemessenen ohren ist. Z. b nachhallzeiten des raumes usw.

Stimmt, so könnte das vermutlich sein, da hast du recht.




Warum erfolgt die Messung dann nicht direkt ohne Bezug zum Kopf, z.B. mit Mikro im Raum?

Mit Mikro geht das nicht, schon gar nicht mit nur einem einzigen. Da fehlt dann jeglicher Richtungsbezug.
Und auch bei 2 Mikros würde in der Medianebene (also vorne, oben, hinten) noch der Richtungsbezug fehlen.
Man braucht schon eine Ohrform um unterschiedliche Frequenzgänge je nach Einfallsrichtung zu generieren.
Also bräuchte man mindestens einen Kunstkopf.

Wie Smyth das dann auftrennt, ist sicher deren Betriebsgeheimnis. Die Rauminformation kann man vielleicht noch trennen durch den Nachhall, aber der Lautsprecher selber kann ja auch schon einen verbogenen Frequenzgang haben.

Da bin ich echt gespannt wie das funktionieren wird.
mike99
Inventar
#102 erstellt: 01. Jun 2016, 09:54
Ich hatte nur vermutet, dass es vielleicht ähnlich wie bei Audissey gehen könnte, also mit vielen Meßpunkten und man dann das P aus PRIR hinzu addiert, mir fehlt aber in der Tat das grundlegende Wissen.

Kann man eigentlich die Korrekturen für die Kopfhörer irgendwo auslesen?

Ansonsten bin ich auch sehr gespannt, man müsste auf die Art auch das leidige Crossfeed-Thema loswerden können.
musicreo
Stammgast
#103 erstellt: 01. Jun 2016, 20:11

frix (Beitrag #99) schrieb:
Ich habs auch so verstanden dass der unterschied von PRIR zu BRIR nur zur unterscheidung zwischen "auf mich eingemessen" und "auf jemand anders eingemessen" bedeutet. Mein PRIR wäre für dich ein BRIR und dein PRIR für mich ein BRIR So ein BRIR hat eben auch daten die unabhängig von den eingemessenen ohren ist. Z. b nachhallzeiten des raumes usw.


Ich kenne zwar nicht den Realizer aber meine PRIR ist einfach die Bezeichnung von Smyth für BRIR weil sie eben betonen das es personenbezogen aufgenommen wird.

Ein BRIR heißt ja nur das der impulse binaural aufgenommen wurde also entweder mit in ear Micros oder mit einem Kunstkopf. Ohne Nachhallzeiten wären wir wieder bei der klassischen HRTF.

Im Prinzip kann man auch die BRIRS ohne den Realizer erstellen. Damit diese aber im Realizer funktionieren müssen die benutzen Frequenzsweeps identisch zu den vom Relaizer sein (also 3 oder 20 Sekunden) und die Einmesspositionen müssen übereinstimmen.
VerloK
Stammgast
#104 erstellt: 05. Jun 2016, 14:33
Laut der Facebook seite ist der A16 auf der dies Jährigen London Can Jam show.
Wenn ich doch nur besser Englisch könnte würde ich wohl hinfahren...
Ist jemand von euch da?

VerloK
audiohobbit
Inventar
#105 erstellt: 06. Jun 2016, 13:04
Ich bin grad am Überlegen ob ich da hinfahre. Wenn ich noch jemand finde der mitfährt..

Ich ärgere mich ja dass ich nicht auf der Highend war dieses Jahr. Dabei wohn ich ja bei München..


Ich hab am Fr. abend noch einige weitere Fragen an die Smyths geschickt, und keine 4h später um 0:10 Uhr(!) bereits Antwort von Stephen bekommen!

Diese möchte ich euch nicht vorenthalten. Einige Fragen sind etw. speziell und/oder kompliziert, aber da sind Dinge dabei die hier vielleicht noch keiner bedacht hat.

1. (ist noch die einfachste Frage) Wird es das 19" Rack-Gehäuse auch schon zur kickstarter-Kampagne geben? (Ich würde dieses nämlich eindeutig bevorzugen damit es in mein Regal passt)
A: Ja.

2. Hat der A16 Bassmanagement und (parametrische?) Equaliser für alle decodierten Kanäle? (Hintergrund: Nutzt man den Realiser als Vorstufe und treibt damit über Endstufen Lautsprecher an so wäre eine Bassmanagement zur Umleitung der Bässe auf Subwoofer sowie Equaliser zur Korrektur der Lautsprecherfrequenzgänge (im Zusammenhang mit Raumreflexionen etc.) sehr sehr nützlich, denn jede normale Vorstufe oder AV-Receiver haben sowas nämlich).
A: Bass management and 32-band parametric equalisation (per channel) is available prior to the signals being sent to the HDMI or analog outputs.
(Bass-Management und parametrische EQs mit 32 Bändern (pro Kanal!) sind verfügbar bevor die Signale an den HDMI- oder analogen Ausgang geschickt werden.)

3. Ist es möglich einige decodierte Kanäle über HDMI zu senden und einige über analog? Beispiel 7.1.4: Die 7.1-Kanäle als 8-Kanal PCM über HDMI und die restlichen 4 (Decken-)Kanäle über die analogen Pre-Outs auszugeben?
A: Yes this is just a matter of configuring the software so that would not be a problem.
(Ja, das ist nur eine Frage wie man die Software konfiguriert, das wäre also kein Problem.)
-> Ich bin mir hier nicht ganz sicher ob das nun schon so möglich ist oder ob sie das noch implentieren müssten oder wollen!?
(Hintergrund der Frage war, dass ich einen 7.1-AV-Receiver habe und noch einen alten 5.1. mit analogen Eingängen. Ich könnte 7.1. über HDMI an den einen Receiver und die restlichen Kanäle dann analog an den anderen geben.)

4. Wenn jemand bereits einen Atmos-AV-Receiver hat und ein Atmos-Lautsprecherset, wie kriegt er dann die Mess-Sweeps in seinen Receiver wenn er eine PRIR seines eigenen Lautsprechersets erstellen will? Die modernen Receiver haben keine Analogeingänge mehr (oder wenn dann max. 8, nicht 12 oder mehr).
Der Realiser sollte die Möglichkeit haben die Mess-Sweeps als encodierten Atmos-Bitstream ausgeben zu können, oder wenn das nicht möglich ist: Es wurde die neue asynchrone Messmethode mit Hilfe einer Disc angesprochen (aber nur DVD und CD?). Wenn Bluray möglich wäre, sollte es eine Mess-Bluray mit Sweeps in verschiedenen Atmos-Setups geben. Die MSM-Studios könnten sowas ja bspw. erzeugen.
A: The asynchronous method applies to any disc format so having a Blu-ray authored with Atmos sweeps would be one solution. Equally we could extract the bit streams and just store them inside the A16 and send them out the HDMI. So yes either are possible. I will talk to MSM about what is involved in authoring such a disc.
(Die asynchrone Messmethode funktioniert mit jedem Discformat. Eine Bluray mit Atmos-Sweeps wäre eine Möglichkeit. Gleichfalls könnten wir die bitstreams extrahieren und diese im Realiser speichern und über HDMI ausgeben. Also beides wäre möglich. Ich (also Stephen Smyth) werde mit MSM sprechen was das Erstellen einer solchen Disc angeht.)

5. Ist es möglich eine PRIR-Messung in mehrere Durchgänge zu splitten, also die Messung pausieren zu können um Lautsprecher zu verschieben?
Beispiel: Wenn man ein 7.1 Lautsprechersetup hat, aber eine 7.1.4 PRIR erstellen will: Erst das 7.1 Setup messen, dann pausieren und 4 Lautsprecher temporär an die Decke bringen, sich wieder an den Hörplatz setzen und mit der Messung weitermachen und die 4 Lautsprecher an der Decke vermessen.
Oder kann man 2 oder mehrere PRIRs zu einer kombinieren? Bspw. wenn man schon eine 7.1 PRIR hat, dann 4 Lautsprecher temporär an die Decke montieren und eine 4-Kanal-PRIR erstellen und diese dann mit der ersten zu einer 7.1.4-PRIR zu kombinieren?
A: The A8 already has this 'measure and pause' feature so yes the A16 will have it also. This will be the standard way for people with just a few loudspeakers to make a 7.1.4ch measurement. A big difference with the A16, over the A8, is that you will be able to build up a preset from any speaker of any PRIR stored in the A16, ie you could pick 7.1ch from one PRIR and take the four overheads from a different PRIR, for example. So I think this will greatly simplify getting the right combination of speakers into the preset for listening.
(Der A8 hat bereits diese "Messen und pausieren"-Funktion, der A16 wird diese auch haben. Das wird der Standard sein für Leute die nur wenige Lautsprecher haben um eine 7.1.4-Messung zu machen: Ein großer Unterschied vom A16 zum A8 ist der, dass man ein preset aus beliebigen Lautsprechern aus beliebigen PRIRs die im A16 gespeichert sind, erstellen kann. Zum Beispiel kann man die 7.1 von einer PRIR nehme und 4 Deckenlautsprecher aus einer anderen PRIR. Ich (Stephen Smyth) denke das wird es sehr verinfachen die richtige Kombination von Lautsprechern in ein preset zu bekommen.)

6. Eine Displayfrage: Wenn man ausschließlich den Realiser verwendet (ohne AV-Receiver davor oder dahinter) muss man auch die Lautstärkeregelung über den Realiser machen. Vom A8 kenne ich das, die Anzeige der Lautstärke (also bspw. -10 dB) im Display ist sehr klein so dass ich sie aus 2 oder 3 m Entfernung nicht mehr lesen kann. Ist es möglich beim A16 die Lautstärke in größerem Text auf dem Display anzuzeigen während man diese verstellt, oder gibt es gar ein OSD über den HDMI-Ausgang über den diese auf dem angeschlossenen TV angezeigt werden kann (so wie das AV-Receiver machen+deren Menü)?
A: We have the ability to output a simple On Screen Display (OSD) over HDMI and intend to show volume, mute, source selection etc status over it. But the A16 menu is too complicated to put it up on OSD. We could also show the volume in big numbers on our LCD, so I think that's a good idea.
(Wir haben die Möglichkeit ein einfaches OSD über HDMI auszugeben und beabsichtigen Lautstärke, Mute, Quellenauswahl etc. darüber anzuzeigen. Das A16-Menü ist aber zu kompliziert über OSD anzuzeigen. Wir könnten auch die Lautstärke in großen Zahlen am LCD anzeigen, ich denke das ist eine gute Idee.)
-> also solls wohl ein kleines OSD geben scheint aber noch nicht umgesetzt. Die Frage ist obs das dann auch in 4k gibt, bzw. in Hinblick auf 4k: Im Moment haben die wenigen Player die es schon gibt in Verbindung mit 4k Displays noch ihre Probleme und funktionieren häufig nur wenn da kein weiteres Gerät dazwischen ist. Die Player haben i.d.R. auch 2 HDMI-Ausgänge, einer geht dann am besten direkt zum Display, ein anderer zum Tonwiedergabegerät. In dem Fall ist auch kein OSD möglich und da wären die großen Buchstaben im LCD des Realisers besser.


[Beitrag von audiohobbit am 06. Jun 2016, 13:15 bearbeitet]
VerloK
Stammgast
#106 erstellt: 06. Jun 2016, 16:21
Ui, das liest sich als hätten die da echt an jede kleinigkeit gedacht.

VerloK
frix
Inventar
#107 erstellt: 06. Jun 2016, 17:44
kanns kaum abwarten bis kickstarter los geht
mike99
Inventar
#108 erstellt: 06. Jun 2016, 18:48
Ein paar Zahlen wären aber doch schon ganz gut.
audiohobbit
Inventar
#109 erstellt: 06. Jun 2016, 19:18
3, 17, 25, 42, 59

Brauchst du noch mehr?
frix
Inventar
#110 erstellt: 06. Jun 2016, 19:30
Ich hoffe auf ein paar very early birds für knappe $1000. Naja mein wunschdenken halt.
Dadof3
Inventar
#111 erstellt: 06. Jun 2016, 19:39
Irgendwie lässt es schon fast Zweifel an der Glaubwürdigkeit aufkommen, dass fast jeder Kundenwunsch mit "Ja, kein Problem." beantwortet wird.

Ein parametrischer EQ mit 32 Bändern auf jedem der 16 Kanäle mit durchgehend digitaler Signalverarbeitung einschließlich Ausgabe via HDMI...

Das macht das Gerät noch für ganz andere Anwendungen interessant als den Kopfhörerbetrieb.
mike99
Inventar
#112 erstellt: 06. Jun 2016, 21:09

audiohobbit (Beitrag #109) schrieb:
3, 17, 25, 42, 59

Brauchst du noch mehr?


Jaja, hoffen wir mal, dass die Reihe für die steigende Anzahl der Interessenten steht.

Das mit rund 1000 wäre natürlich eine schöne Zahl.
audiohobbit
Inventar
#113 erstellt: 06. Jun 2016, 22:07

Dadof3 (Beitrag #111) schrieb:
Irgendwie lässt es schon fast Zweifel an der Glaubwürdigkeit aufkommen, dass fast jeder Kundenwunsch mit "Ja, kein Problem." beantwortet wird.

Ein parametrischer EQ mit 32 Bändern auf jedem der 16 Kanäle mit durchgehend digitaler Signalverarbeitung einschließlich Ausgabe via HDMI...

Das macht das Gerät noch für ganz andere Anwendungen interessant als den Kopfhörerbetrieb.

Nun ich halt die beiden Smyths für sehr glaubwürdig. Die Frage ist nur ob sie sich da jetzt nicht übernommen haben und die Menge der angestrebten Funktionen zu dem angestrebten Preishalten können. Ich befürchte nämlich dass sie die Stückzahlen zu hoch ansetzen.
Lieber den Preis erhöhen als dass die Firma pleite geht, das ist meine größte Angst!
Der Realiser ist für mich alternativlos. Wer repariert mir das Gerät wenns mal kaputt ist und es die Firma nicht mehr gibt?
Die Smyths sind auch nicht mehr die jüngsten, wie siehts mit Nachfolge aus? Man kann nur hoffen dass sich die Fa.Illusonic dann da mit drum kümmert, aber groß und bekannt sind die ja auch nicht.

PS: Die 32 Bänder könnten auch auf einen GEQ hindeuten, im Terzabstand, vielleicht hat er sich da vertan bei der Antwort. Oder er ist teilparametrisch mit festen Einsatzfrequenzen im Terzabstand.
Weil 32 vollparametr. Bänder pro Kanal brauchts eigtl. nicht. 5-6 würden reichen.
Aber soo teuer muss das nicht sein, wenn eh schon ein leistungsfähiger DSP an Bord ist.
Die Behringer DCX 2496 die ich habe hat auch etliche PEQ-Bänder für 3 Eingänge und 6 Ausgänge sowie jede erdenkliche Weichenfunktion und Delays, Kompressoren etc. für 270 euro.
Ich denke sowas ist Standard für so nen DSP und vermutlich schnell programmiert. Es sind bloß die ganzen Markenhersteller, die uns sowas gerne stark überteuert andrehen wollen!

Und wenn der Realiser zu dem Preis auch für andere Zwecke nützlich ist,umso besser, umso mehr Käufer ließen sich finden, WENN die potenziellen Käufer denn davon wüssten! Da sehe ich das Problem.
gothighscore
Ist häufiger hier
#114 erstellt: 07. Jun 2016, 08:09
[quote="audiohobbit (Beitrag #113)"]Lieber den Preis erhöhen als dass die Firma pleite geht, das ist meine größte Angst!
Der Realiser ist für mich alternativlos. Wer repariert mir das Gerät wenns mal kaputt ist und es die Firma nicht mehr gibt?
Die Smyths sind auch nicht mehr die jüngsten, wie siehts mit Nachfolge aus? Man kann nur hoffen dass sich die Fa.Illusonic dann da mit drum kümmert, aber groß und bekannt sind die ja auch nicht.[/quote]

Das war auch bisher meine größte Angst, den Realiser habe ich jetzt schon 5 Jahre und ich hatte immer das Gefühl das der Realiser, so toll das Produkt auch ist, einfach eine viel zu kleine Nische bedient. Ich hoffe ja immer noch auf eine Realiser Software für PC/Mac, denn im Prinzip kann man viele der Funktionen ohne weiteres in einer Software nachbilden (Audio Interface mal ausgenommen) und die wäre dann im Gegensatz zur Hardware fast unsterblich


[Beitrag von gothighscore am 07. Jun 2016, 08:18 bearbeitet]
audiohobbit
Inventar
#115 erstellt: 07. Jun 2016, 08:15
Gibts da nicht ne Möglichkeit mit dem Realiser erstellte PRIRs per Software zu nutzen? Hatte nicht jemand im headfi-forum oder so da was programmiert?
gothighscore
Ist häufiger hier
#116 erstellt: 07. Jun 2016, 18:52
Nicht direkt, man kann zwar mittels einer DAW (Cubase, Live, etc.) die einzelnen Impulse Responses für die Kanäle nochmal aufnehmen und dann mit einem Convolution Reverb nutzen, allerdings findet dann nochmal eine A/D Wandlung statt. Wäre schön eine offizielle Methode zu haben, vielleicht frage ich einfach mal bei den Smyth's nach, scheinen ja sehr kommunikativ zu sein gerade.


[Beitrag von gothighscore am 07. Jun 2016, 18:53 bearbeitet]
audiohobbit
Inventar
#117 erstellt: 08. Jun 2016, 08:38
Bin mir nicht ganz sicher, es gibt eine Software von einem headfi-User und ich meinte gelesen zu haben dass man damit auch PRIRs von Smyth verwenden könnte.
Das müsste der thread sein: http://www.head-fi.o...l-surround-simulator
Aber da muss man wohl den ganzen thread durchsuchen, die Suchfunktion dort funktioniert, zumindest für nichtregistrierte User, nicht so detailliert.

Edit: Hier schreibt ers ja selber: http://www.head-fi.o...ator/30#post_9985958
Er kann eigene PRIRs und HPEQs konvertieren. Allerdings für 150 dollar pro preset... und die Software kostet auch 150...
Wenn jemand mehr Zeit hat kann er den thread mal durchlesen.


[Beitrag von audiohobbit am 08. Jun 2016, 08:46 bearbeitet]
gothighscore
Ist häufiger hier
#118 erstellt: 08. Jun 2016, 08:56
Ich denke die Software macht auch nichts anderes als ein Convolution Reverb auf die Kanäle zu legen. Ich weiß nicht ob es noch immer so ist, aber als ich damals die Trial ausprobiert habe waren dort Presets von Usern drin die untereinander im PRIR Exchange Thread Ihre Einmessungen getauscht haben, also er hat im Prinzip versucht mit der Arbeit von anderen Leuten Geld zu verdienen. Kann gut sein das er die rausgenommen hat, da gab es wohl einige die sich beschwert hatten. Wie gesagt, ich denke das Teil funktioniert mit IR's die über den Realiser aufgenommen worden sind, ansonsten müsste er das PRIR Format reengineered haben was ich nicht glaube.

EDIT: Genau, das ist einfach ein manueller Prozess, deswegen auch $150. Um die zusätzliche A/D Wandlung kommt man zumindest mit dem A8 nicht drumrum, vielleicht kann man mit dem A16 eine digitale Aufnahmekette aufbauen, dann könnte man die IR's verlustfrei aufnehmen.


[Beitrag von gothighscore am 08. Jun 2016, 08:59 bearbeitet]
audiohobbit
Inventar
#119 erstellt: 08. Jun 2016, 09:19
Ok, verstehe halbwegs, kenne mich da im Detail leider zu wenig aus.
Heißt das es klänge auch mit eigenen PRIRs nicht so wie original am Realiser?
Und meinst du dass man das auch selbst hinkriegt ohne dessen software zu haben?
Wäre zumindest als fallback-Lösung interessant.
(Warum brauchts da ne D/A Wandlung? Kann er nicht per HDMI rein und SPDIF wieder raus?)


Wenn jemand seine PRIR offen online stellt muss er halt auch damit rechnen dass Leute damit machen was sie wollen.
Wenn jemand Ansprüche haben könnte dann die Smyths selber. Kann mir kaum vorstellen dass die nicht davon wissen.

Es wäre schon toll wenn die Smyths ihre eigene Technik als Software anböten, das wäre dann hardwareunabhängig und vielleicht sogar günstiger in der Herstellung.
Ich präferiere zwar immer standalone Geräte aber in dem Fall wäre es gut auch eine Software zu haben, falls die Hardware die Grätsche macht und die keiner mehr reparieren kann.
musicreo
Stammgast
#120 erstellt: 08. Jun 2016, 10:23

audiohobbit (Beitrag #119) schrieb:

Heißt das es klänge auch mit eigenen PRIRs nicht so wie original am Realiser?

Abgesehen vom Headtracking sollte es gleich klingen. Der Realizer nutzt auch nichts anderes als den Faltungshall (convolution reverb) nur ist das in eigener Hardware statt in Software umgesetzt.


audiohobbit (Beitrag #119) schrieb:

Und meinst du dass man das auch selbst hinkriegt ohne dessen software zu haben?
Wäre zumindest als fallback-Lösung interessant.
(Warum brauchts da ne D/A Wandlung? Kann er nicht per HDMI rein und SPDIF wieder raus?)


Viele der Software convolution dsps wollen ein übliches Audiformate als BRIR haben. Grundsätzlich müsste man die PRIRs also z.B. nur in wave umwandeln. Das sollte eigentlich machbar sein ohne die PRIRS neu aufzunehmen was dann auch eien D/A Wandlung unnötig macht.


[Beitrag von musicreo am 08. Jun 2016, 10:23 bearbeitet]
audiohobbit
Inventar
#121 erstellt: 08. Jun 2016, 12:00
Ich sehe nicht wo da gewandelt werden müsste, der aktuelle A8 hat einen HDMI Eingang und einen SPDIF Ausgang.
Kannst du mal genauer erklären wie man da vorgeht und welche Software man da bräuchte?

Die Smyths haben die Website aktualisiert. Mein Thread hier ist jetzt auch verlinkt.

Übrigens: Für die neue Exchange Website haben sie ja ein Copyright für die PRIRs eingeführt, d.h. was der Darin Fong da macht ist zumindest zukünftig nicht mehr gestattet. Zumindest nicht kommerziell.
musicreo
Stammgast
#122 erstellt: 08. Jun 2016, 13:38

audiohobbit (Beitrag #121) schrieb:
Ich sehe nicht wo da gewandelt werden müsste, der aktuelle A8 hat einen HDMI Eingang und einen SPDIF Ausgang.
Kannst du mal genauer erklären wie man da vorgeht und welche Software man da bräuchte?

Was ich meine ist, dass die meiste Software wohl nicht direkt das PRIR Format lesen kann und dieses dann umgewandelt werden müsste. Ich weiß aber nicht in welchem Format die PRIRS abgespeichert werden. Aber beides sind einfache Audiodateien. Falls die PRIRS direkt z.B. wave enthaltten sollten, dann muss man sogar gar nichts umwandeln.


audiohobbit (Beitrag #121) schrieb:
I
Die Smyths haben die Website aktualisiert. Mein Thread hier ist jetzt auch verlinkt.

Übrigens: Für die neue Exchange Website haben sie ja ein Copyright für die PRIRs eingeführt, d.h. was der Darin Fong da macht ist zumindest zukünftig nicht mehr gestattet. Zumindest nicht kommerziell.


Darin Fong misst selbst und nutzt soweit ich weiß in seiner Software keine fremden Messungen ohne Erlaubnis
Ob Fong überhaupt noch den Realizer dafür nutzt ist nicht bekannt. Mit einem Latop und beliebigem InearMikros kann man genau so gut messen daher kann man das auch nicht herausfinden wie er misst.
gothighscore
Ist häufiger hier
#123 erstellt: 08. Jun 2016, 19:51

audiohobbit (Beitrag #121) schrieb:
Ich sehe nicht wo da gewandelt werden müsste, der aktuelle A8 hat einen HDMI Eingang und einen SPDIF Ausgang.
Kannst du mal genauer erklären wie man da vorgeht und welche Software man da bräuchte?


Ach stimmt, den SPDIF Ausgang hatte ich ganz vergessen. Jut, dann kann man das mit dem A8 auch schon komplett digital machen. In den PRIRs sind sicherlich die Wave Dateien enthalten, wie man die da allerdings rausbekommt da bin ich überfragt. Ich selbst habe meine eigenen PRIRs mit Ableton Live und einem Motu Ultralite aufgenommen und kann so im Büro ohne den Realiser hören. Falls es den Realiser in 20 Jahren nicht mehr gibt kann man zumindest mit dieser Methode ein paar Einmessungen langfristig nutzen, wenn auch ohne Headtracking.
Dadof3
Inventar
#124 erstellt: 28. Jul 2016, 15:53
Habe gerade eine Mail bekommen. Am 1. August geht's los!
mike99
Inventar
#125 erstellt: 28. Jul 2016, 16:53
Kann ich bestätigen, ist hier auch eben angekommen, schön.
mike99
Inventar
#126 erstellt: 28. Jul 2016, 16:57
Und eben noch die Benachrichtung aktiviert für die Live-Meldung.
sealpin
Inventar
#127 erstellt: 28. Jul 2016, 17:06
Mail ist bei mir auch angekommen...
audiohobbit
Inventar
#128 erstellt: 28. Jul 2016, 20:15
Ja die Mail hat wohl jeder Interessent bekommen.
Im Moment kann man die Entwurfsseite noch kommentieren und Verbesserungsvorschläge anbringen, was ich gerade fleissig tue, die bräuchten echt mal jemand fürs Marketing...

Bitte schaut auch auf die Seite, versetzt euch in einen unwissenden kickstarterer und kommentiert was ihr da so gerne sehen würdet.
Es ist mir ein großes Anliegen dass das ganze gelingt, es gibt für mich einfach keine Alternative zu diesem Produkt.
mike99
Inventar
#129 erstellt: 28. Jul 2016, 21:49
Die Kommentare habe ich auch gesehen, bin aber noch nicht zu lesen gekommen.
gothighscore
Ist häufiger hier
#130 erstellt: 29. Jul 2016, 09:03
Ich bin gespannt ob Smyth das Ziel erreicht, meine Kreditkarte ist jedenfalls bereit - werde mir Montag um 3 Uhr morgens den Wecker stellen um einen Early Bird Realiser abzugreifen, 40% Ersparnis ist schon sehr verlockend. Schon erstaunlich wie so ein kleines Team ein solch umfangreiches Produkt auf den Markt bringen kann, aber ich denke mal das sind alles Genies
audiohobbit
Inventar
#131 erstellt: 29. Jul 2016, 11:49
Ich hoffe sehr dass sie das Ziel erreichen, bin aber extrem skeptisch.

Wenn sie zwar technisch "Genies" sein mögen, bei der Vermarktung sind sie es eher nicht.

40 Tage soll die Akton laufen. Sie brauchen über 100 backers, d.h. 2-3 pro Tag. Ich bin da sehr skeptisch. Das wird am Anfang ein Run sein bis die Leute die jetzt schon in den Foren unterwegs sind, ihre pledges gesetzt haben, schätze mal das werden nicht mehr als 30-40 sein.
Dann wirds zäh werden.

Daher wärs super wenn jeder der überzeugt ist die gute Nachricht weiterleitet...
wer Fragen hat kann sich gerne auch an mich wenden, ich denke dass ich relativ gut bescheid weiß. Was neue Funktionen angeht kann ich halt nur basierend auf den Angaben von Smyth mutmaßen.


Für kickstarter-Verhältnisse sind die Preise doch recht hoch, und ohne probehören einfach blindes Vertrauen da reinstecken für über 1000 €, da muss man schon risikofreudig sein. (denn die VAT kommt auf den angezeigten Preis noch drauf, in EU haben sie das in die shipping-Kosten eingerechnet die aber auf der Previewseite noch nicht angezeigt werden (können), und das sind nochmal 200 Pfund, so dass die günstigste Variante auf 950 Pfund kommt und das sind doch knapp 1200€).

Ich bin der Meinung Smyth sollte, nein: muss! zukünftig mit (Heimkino)händlern zusammenarbeiten die das Gerät vorführen können, die idealerweise ein gutes Vorführkino haben und den Kunden dort einmessen können und (gegen Gebühr evtl.) dem Kunden die ganze Einrichterei abnehmen können.
hydraulikB
Ist häufiger hier
#132 erstellt: 29. Jul 2016, 12:07

audiohobbit (Beitrag #131) schrieb:

Ich bin der Meinung Smyth sollte, nein: muss! zukünftig mit (Heimkino)händlern zusammenarbeiten die das Gerät vorführen können, die idealerweise ein gutes Vorführkino haben und den Kunden dort einmessen können und (gegen Gebühr evtl.) dem Kunden die ganze Einrichterei abnehmen können.


Dafür ein "Amen"!

Ich bin gerne bereit, gutes Geld für ein gutes Produkt auszugeben, aber ungern "blind"' bzw. in diesem Fall wohl eher "taub".

Der Realiser A16 wird sicher ein tolles Gerät, so er denn realisiert wir.
Ich möchte aber nicht 1000 EUR oder mehr in den Sand setzen, insofern stimme ich audiohobbit voll und ganz zu.

Beste Grüße
audiohobbit
Inventar
#133 erstellt: 29. Jul 2016, 12:19
Welche Zweifel hast du?

Kuck dir mal das Video an auf der kickstarter Entwurfsseite: https://www.kickstar...31739?token=e7f27544
V.a. die Reaktionen der Leute von der Demo auf der High End.
Das ist nicht gespielt oder so, das ist wirklich so wenn man das das erste Mal erlebt. Man kann es nicht glauben dass das aus den Kopfhörern kommt, was 100% nach Lautsprecher klingt.

Und im August werden die ja nochmal in London auf der Canjam Show sein, da kann man das selbst mal erleben wenn man möchte.

Außerdem gibts ja auch hier im Forum einige User die den A8 nutzen so wie ich und da wohnt vielleicht einer in der Nähe und lässt einen mal hören.
Bei mir ist derzeit nur so ein Chaos dass ich da niemand reinlassen kann aber u.U. könnte ich den Realiser untern Arm klemmen und jemanden besuchen im Raum Müchen wenn er mich freundlich einlädt...
(und wenn ne Anlage vorhanden ist die man einmessen kann)


PS: Sehe gerade du hast das Headzone: Ich hab das selbst getestet. gegen den Realiser kannst du das Ding in die Tonne treten. Allein schon das headtracking. Bei Smyth funktioniert das absolut perfekt, ohne jegliche Verzögerung, die virtuellen Lautsprecher bleiben bombenfest an Ort und Stelle. Und jetzt mit dem neuen Headtracker der auch Hoch/Runter-Bewegungen erkennt ist das sicher alles noch viel besser!

Und wenn man sich den Preis vom A16 jetzt anschaut, der dürfte ja jetzt in ähnlichen Regionen sein wie das Headzone war, und dann vergleiche mal den Funktionsumfang!
und v.a. auch noch: Soweit ich weiß ist beim Headzone kein Hören von Stereomusik mit virtuellen Stereolautsprechern möglich, was beim Realiser überhaupt kein Problem ist.


[Beitrag von audiohobbit am 29. Jul 2016, 12:23 bearbeitet]
hydraulikB
Ist häufiger hier
#134 erstellt: 29. Jul 2016, 12:40
Bitte versteh mich nicht falsch.

Ich hatte den Realiser A8 schon länger auf dem Radar.
Er war mir aber dann doch zu teuer, weshalb ich mir eine gebrauchte Headzone H1 von Beyerdynamic gegönnt habe.
Der A16, so wie er avisiert ist, zumal zum künftigen Preis, scheint mir dann doch sehr interessant.

Was ich mit meinem Post zum Ausdruck bringen wollte, ist Folgendes:

Ich werde sicher kein "early adopter" werden, der sich mit eventuellen Kinderkrankheiten eines A16 rumschlagen muss, "nur" um +/- 30 Prozent des Normalpreises zu sparen. Wenn das Gerät tatsächlich funktionierend auf den Markt kommt, mit all den Features, die jetzt versprochen werden (Eierlegendewollmilchsau), werde ich wahrscheinlich zuschlagen.

Und ich fände es wirklich gut, wenn man das tolle Stück irgendwo testen könnte (Grobi, Heimkinoraum, etc.).

Beste Grüße


[Beitrag von hydraulikB am 29. Jul 2016, 12:51 bearbeitet]
sealpin
Inventar
#135 erstellt: 29. Jul 2016, 12:55
@audiohobbit

Kennst Du in München ein Tonstudio oder ein Heimkino(Händler), das eine perfekte Atmos Umgebung bietet und was man zum Einmessen nutzen könnte?

Evtl. könnten wir mal Reinhard aus der Hörzone mit einbinden.

Ich benötige ein gutes Setup als Basis, mein eigenes ist da nicht wirklich tauglich, und nur auf die Presets zu setzen lotet die Möglichkeiten des A16 nicht aus.

Ciao
sealpin
audiohobbit
Inventar
#136 erstellt: 29. Jul 2016, 12:56
Ja verstehe ich. Das ist das Problem mit kickstarter.
Sie sagen, und ich hoffe das bleibt so, dass der A16 trotzdem kommen wird, wenn kickstarter nicht läuft, nur dann später. Die Frage ist dann wann, denn im Moment muss man ja schon fast ein Jahr warten.

Und da ich die Leute vom Heimkinoraum München ganz gut kenne werde ich mit denen mal ernsthaft da drüber sprechen. Die Frage ist halt auch ob das von Seiten Smyth bzw. vom deutschen Distributor möglich/gewünscht ist.
sealpin
Inventar
#137 erstellt: 29. Jul 2016, 12:59
Noch eine Frage zu Kickstarter: wenn man mitmacht und das Ziel wird nicht erreicht, ist das Geld dann weg?
audiohobbit
Inventar
#138 erstellt: 29. Jul 2016, 13:06

sealpin (Beitrag #135) schrieb:
@audiohobbit

Kennst Du in München ein Tonstudio oder ein Heimkino(Händler), das eine perfekte Atmos Umgebung bietet und was man zum Einmessen nutzen könnte?

Evtl. könnten wir mal Reinhard aus der Hörzone mit einbinden.

Ich benötige ein gutes Setup als Basis, mein eigenes ist da nicht wirklich tauglich, und nur auf die Presets zu setzen lotet die Möglichkeiten des A16 nicht aus.

Ciao
sealpin

München ist ganz einfach: msm studios: http://www.msm-studios.com/
Dort habe ich den A8 probegehört und dort kann man Einmessungen machen lassen, die haben ein Mischkino das mittlerweile auf 9.1.6 Atmos umgebaut ist (die Angaben auf der Homepage stimmen nicht), und Smyth hat ja per facebook selber schon verkündet dass das da möglich sein wird. Ich habe selbst noch eine Einmessung da "gut" (hatte ich mit dem A8 mitgekauft aber bisher nicht eingelöst) und habe mich verständigt mit dem deutschen Vertrieb dass ich warte bis der A16 da ist und ich das dann dort in Atmos machen kann.
hier: https://www.facebook.com/Smyth-Research-1670587523204875/ (20. Mai, keine Ahnung wie ich den Eintrag direkt verlinkten kann, einfach runterscrollen)
audiohobbit
Inventar
#139 erstellt: 29. Jul 2016, 13:08

sealpin (Beitrag #137) schrieb:
Noch eine Frage zu Kickstarter: wenn man mitmacht und das Ziel wird nicht erreicht, ist das Geld dann weg?

Soweit ich weiß nein. Abgebucht wird erst, wenn das Ziel erreicht ist. Aber ich frag nochmal n Kumpel der mehr bei kickstarter macht, denke aber dass das so richtig ist und müsste dort auch in den FAQs stehen.
sealpin
Inventar
#140 erstellt: 29. Jul 2016, 13:23
Danke.

Zu den Kosten: wie teuer ist das ungefähr, wenn man das im msm-studio macht?
audiohobbit
Inventar
#141 erstellt: 29. Jul 2016, 13:39
Die Kosten die der dtsch. Vertrieb für die Einmessungen veranschlagte waren schon recht hoch, aber ich sag mal: Man konnte sich einigen...

Zukünftig wird das ja von Smyth selbst vertrieben, so mein Verständnis und da kann ich noch nix zu sagen, aber ich denke man kann auch so mit den msm-Jungs reden, der Stefan Bock ist sehr nett. Und falls man vielleicht ein Grüppchen zusammenbringt das das für alle an einem Termin durchführen kann lässt sich vielleicht auch was sparen.

Wieviel würdest du denn zahlen wollen für sowas?
sealpin
Inventar
#142 erstellt: 29. Jul 2016, 13:48
Schwer zu sagen...komme aus Hamburg und würde in München jemanden besuchen und bei der Gelegenheit halt für die Messung ins Studio gehen.

So bis €200,- würde ich nicht nachdenken (weniger wäre auch ok...), bei allem darüber hinaus müsste man mir erläutern, wofür das dann wäre...vom Zeitaufwand sollte das ja innerhalb von 15-30 Minuten erledigt sein.
Wenn man als Gruppe (3-5 Personen) kommen würde, bietet sich es an das Studio für einen halben Tag zu mieten. Benötig man einen Techniker oder kommt man nach kurzer Einweisung mit dem Studiosetup alleine klar?

ciao
sealpin
audiohobbit
Inventar
#143 erstellt: 29. Jul 2016, 14:01

Benötig man einen Techniker oder kommt man nach kurzer Einweisung mit dem Studiosetup alleine klar?

Das müsste man dann klären, ich denke man kommt auch allein klar.
Man kann ja häufig Studios auch einfach mieten..
Wenns soweit ist spreche ich mit den Leuten und sehe ob man ein Grüppchen zusammenbekommt. Mit mir und nem Kumpel von mir hier in M und dir z.B. wären wir ja schon 3 Leute.
sealpin
Inventar
#144 erstellt: 29. Jul 2016, 14:03


Cool, halte mich auf dem Laufenden, gern auch per PM, falls es hier off topic wäre.

Ciao
sealpin
audiohobbit
Inventar
#145 erstellt: 29. Jul 2016, 14:19
Ich wüsste nicht wo es mehr ON-Topic wäre als hier...

allerdings wird das nächste Update diesbezüglich erst in nem knappen Jahr kommen können, wenn wir unsere A16s dann haben und auch das msm studio einen hat, denn ich denke dass die auch keinen vorher bekommen.
mike99
Inventar
#146 erstellt: 29. Jul 2016, 14:44
Bezüglich Finanzierung ist mein Kenntnisstand: alles oder nichts.

Wenn das Mindest-Kapital also nicht zustande kommt fließt auch kein Geld.

Wenn allerdings das Ziel erreicht wurde und das Projekt scheitert ....
sealpin
Inventar
#147 erstellt: 29. Jul 2016, 14:49
Die haben den A8 hinbekommen, also glaube ich daran, dass die auch den A16 hinbekommen, wenn Kickstarter erfolgreich war.

Bzgl. Zeit: kein Problem, dann dauert halt noch ein Jahr...so what.
Ich will auch das Grinsen im Gesicht haben, so wie die User im Video
mike99
Inventar
#148 erstellt: 29. Jul 2016, 14:50

audiohobbit (Beitrag #133) schrieb:
...

Und im August werden die ja nochmal in London auf der Canjam Show sein, da kann man das selbst mal erleben wenn man möchte.

...


Hat da eigentlich jemand einen Besuch vorgesehen?
sealpin
Inventar
#149 erstellt: 29. Jul 2016, 14:51
Passt zeitlich nicht...
mike99
Inventar
#150 erstellt: 29. Jul 2016, 16:54
Laut Diskussion auf der Startseite soll man ja dort auch probieren können, außerdem könnte man ja die Leute vermutlich mal in natura sehen.

Das würde mich auch helfen, ein Besuch ist aber leider nicht möglich.
schlumpfbeere
Ist häufiger hier
#151 erstellt: 29. Jul 2016, 16:57

sealpin (Beitrag #140) schrieb:
Danke.

Zu den Kosten: wie teuer ist das ungefähr, wenn man das im msm-studio macht?


http://www.audio-import-hifi.de/index.php/de/produkte/smyth-svs also die Einmessung zumindest für den A8 ist gemessen an dessen Kaufpreis fast ein Schnäppchen
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 4 5 6 7 8 . 10 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Smyth Research Realiser A8 - hat jemand dieses Ding?
derHollow am 06.09.2010  –  Letzte Antwort am 19.02.2011  –  6 Beiträge
Günstige Smyth Realiser Alternative
Cucera am 30.04.2015  –  Letzte Antwort am 16.05.2015  –  12 Beiträge
HRTF: Headzone versus HeaDSPeaker + Smyth-Realiser + Softwarelösungen
seifenchef am 29.09.2015  –  Letzte Antwort am 24.12.2016  –  72 Beiträge
Spatial Sound Card (SSC) Software - die Smyth Realiser Alternative
tizzy11 am 03.10.2017  –  Letzte Antwort am 20.10.2017  –  100 Beiträge
Revolution? - Virtual Surround Kopfhörer Technik von Smyth
Ton-Daniel am 29.01.2010  –  Letzte Antwort am 09.05.2016  –  206 Beiträge
Smyth Virtual Surround Technology
LEARNER am 01.08.2008  –  Letzte Antwort am 01.02.2011  –  8 Beiträge
Klangqualität Smyth Realizer A8 HDMI mit Stax Kopfhörer
pitty10 am 22.08.2012  –  Letzte Antwort am 25.11.2015  –  21 Beiträge
Etymotic-Research ER-20/ER-20s Bezugsquellen
fabifri am 25.03.2007  –  Letzte Antwort am 26.03.2007  –  5 Beiträge
Wenn ihr nur einen Kopfhörer behalten könntet . . .
Cucera am 13.05.2013  –  Letzte Antwort am 15.05.2013  –  17 Beiträge
Lautsprecher Sound durch IEMs?
BartSimpson1976 am 06.03.2015  –  Letzte Antwort am 14.03.2015  –  17 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder827.039 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedSaturius
  • Gesamtzahl an Themen1.382.887
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.340.274