Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 4 5 6 7 8 9 Letzte |nächste|

Smyth Research Realiser A16 - crowdfunding

+A -A
Autor
Beitrag
frix
Inventar
#251 erstellt: 10. Sep 2016, 14:40
10 backers aus münchen.
Das ist schon amtlich. Nur singapore war der stärker vertreten.

Kanns kaum erwarten bis frühjahr/sommer 2017, hoffentlich gibts keine verzögerungen.
Thelemonk
Ist häufiger hier
#252 erstellt: 11. Sep 2016, 11:00
An den Zahlen sieht man aber auch, dass es sich hier um ein absolutes Nischenprodukt handelt.
Mich würde interessieren wieviele 8er Geräte abgesetzt worden sind.
Die notwendige Erfassung des persönlichen HRTF-Profils als gegebene Hürde, lässt eine Vergrößerung des Interessentenkreises wohl nicht zu.
Dadof3
Inventar
#253 erstellt: 11. Sep 2016, 12:05
Ein Nischenprodukt ist es sicherlich auch wegen des noch geringen Bekanntheitsgrades und der Tatsache, dass man mit einem relativ hohen Betrag in Vorleistung gehen muss für ein Produkt, das noch gar nicht existiert. Nicht jedermanns Sache.

Kickstarter hat mir mitgeteilt, dass meine Kreditkarte abgelehnt wurde. Ich habe alle Angaben noch mal überprüft, es ändert sich nichts. Genügend Deckung ist vorhanden. Hat einer von euch ähnliche Probleme?
lorbär
Ist häufiger hier
#254 erstellt: 11. Sep 2016, 12:23
@Dadof3,
keine Probleme, ich habe eine Mail von Kickstarter bekommen, das mein Beitrag abgebucht wurde.

Hast Du auch das Ablaufdatum Deiner Karte überprüft?
Manchmal muss die Karte noch eine Gültigkeit von mind. 3 Monaten haben.
Gruß
Dadof3
Inventar
#255 erstellt: 11. Sep 2016, 12:28
Läuft noch bis 2020 ....
sealpin
Inventar
#256 erstellt: 11. Sep 2016, 12:32
Ich habe das selbe Problem, habe aber meine Karte recht viel genutzt in letzter Zeit.
Ich hab da mal den Betrag drauf gepackt und werde das Mo noch mal versuchen.
schlumpfbeere
Ist häufiger hier
#257 erstellt: 11. Sep 2016, 15:37

Dadof3 (Beitrag #253) schrieb:
Kickstarter hat mir mitgeteilt, dass meine Kreditkarte abgelehnt wurde. Ich habe alle Angaben noch mal überprüft, es ändert sich nichts. Genügend Deckung ist vorhanden. Hat einer von euch ähnliche Probleme?


Hier leider das Gleiche in Grün hab mal die Bank per Mail kontaktiert weil am Weekend ist dort natürlich niemand.
sealpin
Inventar
#258 erstellt: 12. Sep 2016, 12:11
nach Eingabe meiner dritten (und letzten) Kreditkarte kam diese Meldung:

"Dein Finanzierungsbeitrag von 915,00 £ für das Projekt Realiser A16: real 3D audio headphone processor wurde erfolgreich abgebucht. Es sind keine weiteren Schritte erforderlich. "

Pfuhhh...Glück gehabt.
Keinen Plan, warum die beiden anderen Karten nicht angenommen wurden. Deckung war ausreichend drauf.

ciao
Sealpin
lorbär
Ist häufiger hier
#259 erstellt: 13. Sep 2016, 11:04
Dadof3 und Schlumpfbeere,
ich bin Neugierig, wurde Euer Problem mit der Abbuchung geklärt?
Viele Grüße
Dadof3
Inventar
#260 erstellt: 13. Sep 2016, 11:30
Sagen wir mal, es wurde gelöst. Geklärt nicht. Denn verstanden habe ich die Erklärung der Bank nicht.

Erst waren angeblich irgendwelche "angefragten Buchungen", die mein Limit blockieren, aber man konnte mir nicht sagen, woher die kommen. Dann wurde das Limit erhöht, und mir gesagt, ich solle es in ein paar Minuten noch mal probieren.

Es klappte aber auch nach einer Stunde noch nicht. Also noch mal angerufen. Die Dame erzählte auch erst was von Limit, aber als ich ihr sagte, dass das doch gerade erst erhöht wurde, suchte sie noch ein bisschen und murmelte dann irgendwann, sie müsse diesen speziellen Händler erst noch speziell freischalten. Warum auch immer, nachdem sie das tat, klappte die Abbuchung binnen Sekunden.
lorbär
Ist häufiger hier
#261 erstellt: 13. Sep 2016, 13:06
Das freut mich zu hören.
Viele Grüße
VerloK
Stammgast
#262 erstellt: 13. Sep 2016, 16:54
In den Nächsten Monaten sollten wir dann mal besprechen wer alles eine MSM Studio einmessung in München machen will wenn wir die A16 bekommen.
Lieber zu früh als zu spät damit beginnen würde ich sagen, vllt schon mal beim MSM Studio nachfragen ob das überhaupt "erwünscht" ist da mit mehreren Leuten vor der Tür zu stehen zwecks Rabatt~

VerloK
schlumpfbeere
Ist häufiger hier
#263 erstellt: 13. Sep 2016, 17:01
Vermutlich habe ich wie Dadof3 die gleiche (Prepaid)Kreditkarte, heut nachmittag kam die Rückantwort per Mail Wir haben Ihren Auftrag erhalten und bearbeitet. In Kürze erhalten Sie Post von uns. und ja die Kickstarter Pledge konnte jetzt erfolgreich abgebucht werden.

Der Realizer A16 Ist nun schon mein 3tes unterstützes Kickstarter Projekt und bisher verlief alles problemlos, bleibt anzumerken das die beiden anderen Projekte allerdings nur einen Bruchteil von den jetzigen £915 gekostet hatten.
sealpin
Inventar
#264 erstellt: 13. Sep 2016, 17:43
@VerloK

macht das Sinn, so ohne definierten Liefertermin?
Immerhin benötigen wir mind. ein Gerät im Studio vor Ort.
(wahrscheinlich auch nicht mehr, da ich davon ausgehe, dass man sich seine persönlichen Daten mitnehmen kann).

Ich wäre in jedem Fall mit dabei.

ciao
sealpin
frix
Inventar
#265 erstellt: 13. Sep 2016, 18:03
wäre auf jeden fall auch dabei.
Dadof3
Inventar
#266 erstellt: 13. Sep 2016, 18:37

schlumpfbeere (Beitrag #263) schrieb:
Vermutlich habe ich wie Dadof3 die gleiche (Prepaid)Kreditkarte,

Nein, denn meine ist kein Prepaid.
lorbär
Ist häufiger hier
#267 erstellt: 13. Sep 2016, 19:33
Ich wäre auch dabei, allerdings werde ich eine Messung bei Smyth auf der High End machen lassen,
Smyth sind vertreten und bietet das ihren Bakers an und Geäte haben die auch
Mein Wunschtermin wäre dafür der Donnerstag, der Händlertag.
Wenn noch mehr Interesse daran besteht, könnte man bei Smyth anfragen.

Eine andere Frage in die Runde, sind die Dolby Atmos, DTS - X und Auro Upmixer dabei?
Ich meine ich hätte da etwas gelesen, finde es aber nicht mehr
Viele Grüße
frix
Inventar
#268 erstellt: 13. Sep 2016, 20:34
Auf der highend will ich mich auch einmessen lassen. Glaub dass einmessen bei den msn studios ist dann aber nochmal ne andere liga.
RichterDi
Inventar
#269 erstellt: 11. Okt 2016, 00:23
Produktbewertung von RichterDi:
Produktbild SMYTH Realiser A16

Hallo, ich war diesen Samstag in Paris beim Festival son & image. Bin ehrlicherweise nur zum Smyth Stand, da ich einen Termin für eine A16 Demo hatte.
Smyth Realizer A16 Nahaufnahme Smyth Realizer A16
Die beiden Bilder stammen vom Stand von Smyth, wie es in dem Raum aussah in dem die eigentliche Demo stattfand kann man hier ganz gut erkennen: Französischer Blog Beitrag
162687
Wenn ich das im Nachhinein richtig verstanden habe, sind die benutzten Boxen aktive Yamaha Pro. Als Kopfhörer kam der Sennheiser HD 800 zum Einsatz. Der Setup war ein Center und zwei Lautsprecher rechts und links. Dann rechts und links neben dem Hörplatz, sowie 2 Lautsprecher hinten. Zusätzlich vier Lautsprecher fast auf Deckenhöhe, je 2 vorne und 2 hinten.
Ich war etwas früher da und das war auch gut so, da die Person vor mir seine Zeit deutlich überzog in dem er die beiden Smyth Brüder immer wieder in Gespräche verwickelte. Dabei wollte er nach eigener Aussage keinesfalls einen A16 da er bereits einen A8 besaß. Teile des Gespräches waren auch für mich interessant und so blieb ich im Hintergrund und hörte einfach zu. So lernte ich bspw., dass der A8 Besitzer mit seinem kleinen Stax in Zusammenarbeit mit dem A8 zwar sehr happy war, aber gleichzeitig recht enttäuscht von seinem Oppo was den dargestellten Realismus anging. Hier wurde von Smyth bspw. klargestellt, dass für eine realistische Darstellung nicht die audiophile Qualität per se entscheiden ist sondern vor allem etwas was sie "Transparenz" nannten. Für mich ist das per se kein Problem, denn ich habe neben dem HD 800 als sichere Back einen Hfifman HE500 und einen Ultrasone Edition 9. Im Moment gehe ich erstmal davon aus, dass die alle mit dem A16 gut funktionieren werden.

Zurück zur Demo selbst. Ich setzte mir die inEar Mikrophone ein und einer der Smyths ruckelte diese noch etwas zurecht. Hoffe ich kriege das zu Hause auch so hin, dann wurde der Ablauf der Einmessung erklärt. Aufgrund der kürze der Zeit wurde quasi ein verkürztes Einmessverfahren gewählt bei dem, statt dass jeder Lautsprecher einzeln einen gleitenden Testton über das gesamte Frequenzspektrum spielte, alle Lautsprecher hintereinander überlappend spielten. Smyth stellte klar, dass dieses Verfahren in Ordnung sei, so lange man mehr an dem direkten Schall interessiert sein und nicht den Reflektionen. Da das Hotelzimmer sehr klein wahr und man daher ohnehin sehr nahe an den Boxen saß, war das vermutlich wirklich okay.
Zuerst forderte mich eine Stimme von der Blueray auf nach vorne zur Mitte des Fernsehers zu sehen, dann auf die linke Box und dann die rechte. In beiden letzteren Fällen rückte Smyth mir meinen Kopf etwas zurecht, da ich offensichtlich den Kopf etwas zuwenig drehte.
Dann bekam ich den HD800 aufgesetzt auf dem wiederum die neue Headtracking Unit befestigt war. Diese ist gegenüber der des A8 deutlich kleiner und nicht mehr Batterie betrieben sondern per Kabel. Smyth erklärte mir, dass das eigentlich besser wäre, da die meisten A8 Besitzer die Headtracking Unit nicht verwenden würden, da sie meistens nicht geladen wäre. Laden hieß übrigens beim A8 die Headtracking Unit zu Smyth einschicken und neu bestücken lassen.
Mit den inEar Mikrofonen weiter in den Ohren und dem HD800 auf dem Kopf wurden noch einmal eine Reihe von Testtönen im HD 800 gespielt um den HD800 bezogen auf meine Ohren zu Linearisieren.
Dann durfte ich die Mikrophone entfernen und Smyth spielte mir mit einer kurzen Klangfolge jeden Lautsprecher der Frontreihe und bat mich die Lautstärke zu vergleichen zwischen Kopfhörerwiedergab und Lautsprecherwiedergabe. Das diente wohl dazu mögliche Präferenzen aufgrund höherer Lautstärke auszuschließen. Bereits bei diesen einfachen Tonfolgen wurde klar, dass der A16 über den HD 800 auf den Punkt in der Lage war die Lautsprecher wiederzugeben. Danach wurde jeder Lautsprecher kurz getestet und seine Repräsentation im HD 800. Auch hier alles perfekt.
Dann kam eine Dolby Atmos Demo bestehen aus Computergrafik und Musik. Hier konnte Dolby Atmos zeigen was es kann und ich war völlig begeisterter, dass es beim Abnehmen des HD 800, wenn auf die Lautsprecher umgeschaltet wurde, sich keinerlei Klangunterschiede entdecken ließen.
Dann durfte ich endlich aus der Sony (?) Test-Blueray wählen. Musikalisch war die Auswahl sehr eingeschränkt, so dass ich letztlich nur zwei klassische Musikstücke hören konnte die ich nicht kannte.
Das Erlebnis was großartig und ich setzte den HD 800 nur sehr selten ab und wenn dann nur so, dass nicht auf die Anlage umgeschaltet wurde (die sprang nämlich erst an wenn man den KH nach unten hielt). Das tat ich eigentlich nur um sicherzugehen, dass nicht heimlich (ja, sorry, ich weiß) die Studiomonitore doch mitliefen. Das sagt eigentlich schon wie erstaunlich realistisch die Wiedergabe war.
Bei den zwei Stücken (für mehr war dann leider keine Zeit, da es 20 Uhr war und die Smyths wegmussten) ließen sich ganz leichte Unterschiede zwischen Lautsprecher und KH wahrnehmen. Zunächst einmal pro HD800, die Klangqualität war besser als die der Yamaha Monitore. Und pro Lautsprecher, dass die Tiefenstaffelung und Positionierung etwas genauer war. Aber das ist wirklich schon sehr picky und wird mich im Alltag nicht stören, da ich nicht permanent den Vergleich habe.
Insgesamt hat sich der Aufwand der Fahrt nach Paris gelohnt, denn so bekomme ich mit meinem A16 auch gleich meine Messung und muss für den Anfang nicht sofort eine eigene Einmessung vornehmen.
Danke an Smyth für dieses super Gerät. Freue mich schon es hoffentlich wirklich im Mai 2017 selbst zu Hause zu haben.
RichterDi
Inventar
#270 erstellt: 11. Okt 2016, 07:30
PS: Habe ganz vergessen zu erzählen, dass ich Smyth auch fragte wie groß eigentlich der Einfluß der Lautsprecher ist die man zur Einmessung verwendet. Seine Antwort war, dass ....

  1. ... der Raum 70 -80% ausmachen würde. Ehrlicherweise denke ich, dass die Langform der Antwort heißen müsste, die Aufstellung der Anlage im Raum und die Optimierung. (S. Jim Smith "Get Better Sound")
  2. ... durch die Art der Messung für die Lautsprecherwiedergabe ansonsten entscheidende Kriterien wir Phasenverschiebungen und harmonische Verzerrungen keine Rolle spielen. Wohl aber wichtig ist, dass der Lautsprecher über den gesamten Frequenzbereich die Testtöne mit gleicher Lautstärke wiedergibt.

Da ergibt es natürlich Sinn, dass Smyth zukünftig auch die Einmessung mit einem einzelnen (Hochtöner-)Lautsprecher anbieten wird, der direkt vom A16 betrieben wird. Räumliche Ortung akustischer Information ist ja u.a. sehr stark abhängig von der Frequenz,

Abschließend: Nur wenn man sowie ich sehr viele grausame Versuche von Außerkopf Lokalisation über sich hat ergehen lassen, als Beispiele seien nur genannt mein AKG K-1000 mit BAP-1000 oder besonders schrecklich aber leider aktuell 3D Sound Laba, kann man wertschätzen wie genial der A16 ist.
VerloK
Stammgast
#271 erstellt: 11. Okt 2016, 10:11
Danke RichterDi für die Infos
Freu mich umso mehr über die HighEnd~

VerloK
sealpin
Inventar
#272 erstellt: 11. Okt 2016, 11:03
super, danke für den Bericht.

War der Aufwand der Einmessung groß? Hört sich in Deiner Bescheibung so an...

Worauf muss man da achten?

ciao
sealpin
audiohobbit
Inventar
#273 erstellt: 11. Okt 2016, 13:35

Dann bekam ich den HD800 aufgesetzt auf dem wiederum die neue Headtracking Unit befestigt war. Diese ist gegenüber der des A8 deutlich kleiner und nicht mehr Batterie betrieben sondern per Kabel. Smyth erklärte mir, dass das eigentlich besser wäre, da die meisten A8 Besitzer die Headtracking Unit nicht verwenden würden, da sie meistens nicht geladen wäre. Laden hieß übrigens beim A8 die Headtracking Unit zu Smyth einschicken und neu bestücken lassen.

öm, nein!

Laden heißt, wie bei jedem anderen Akku-betriebenen Teil auch, das Gerät ans Ladegerät anzuschließen, oder in dem Fall das Headtop in eine handelsübliche USB-Buchse zu stecken.
Nur wenn der Akku mal den Geist aufgibt muss das Headtop zu den Smyths.

Ich war unter anderem einer der für den verkabelten Headtracker votierte, da ich ihn fast immer benutze (anscheinend schrauben außer mir alle anderen beim Filmschauen ihren Kopf am Stuhl fest... ) und wenn man nach der Benutzung das Laden vergisst ist er beim nächsten Mal leer, da es keinen Ein/Aus-Schalter am Head-Top gibt.

Und wenn ich eh schon ein Kabel zum KH habe kann ich auch parallel ein Kabel für das Headtop legen, das macht dann (für mich jedenfalls) keinen Unterschied.



Da ergibt es natürlich Sinn, dass Smyth zukünftig auch die Einmessung mit einem einzelnen (Hochtöner-)Lautsprecher anbieten wird, der direkt vom A16 betrieben wird.

Das aber NUR um andere PRIRs von der Exchange website auf sich zu personalisieren.


[Beitrag von audiohobbit am 11. Okt 2016, 13:38 bearbeitet]
lorbär
Ist häufiger hier
#274 erstellt: 11. Okt 2016, 20:12
RichterDI,
vielen Dank für Deinen schönen Bericht,
eine Frage, es war eine 7.x.4 LS Anordung aufgebaut, wie weit standen die Lautsprecher auseinander, der Raum auf dem Foto sieht nicht sehr groß aus.

Den Headtracker benutzte ich auch nicht bei meinem A8, da ich nur Filme schaue.
RichterDi
Inventar
#275 erstellt: 12. Okt 2016, 00:04

audiohobbit (Beitrag #273) schrieb:

Dann bekam ich den HD800 aufgesetzt auf dem wiederum die neue Headtracking Unit befestigt war. Diese ist gegenüber der des A8 deutlich kleiner und nicht mehr Batterie betrieben sondern per Kabel. Smyth erklärte mir, dass das eigentlich besser wäre, da die meisten A8 Besitzer die Headtracking Unit nicht verwenden würden, da sie meistens nicht geladen wäre. Laden hieß übrigens beim A8 die Headtracking Unit zu Smyth einschicken und neu bestücken lassen.

öm, nein!.

Danke für die Richtigstellung. Habe selbst keine A8 und hatte das dann wohl von Smyths missverstanden. Sie sagten auch genau was Du sagtest, meist war der Headtracker nicht aufgeladen.
RichterDi
Inventar
#276 erstellt: 12. Okt 2016, 00:05

audiohobbit (Beitrag #273) schrieb:

Da ergibt es natürlich Sinn, dass Smyth zukünftig auch die Einmessung mit einem einzelnen (Hochtöner-)Lautsprecher anbieten wird, der direkt vom A16 betrieben wird.

Das aber NUR um andere PRIRs von der Exchange website auf sich zu personalisieren.

Okay, aber warum dass denn?
RichterDi
Inventar
#277 erstellt: 12. Okt 2016, 00:12

lorbär (Beitrag #274) schrieb:
RichterDI,
vielen Dank für Deinen schönen Bericht,
eine Frage, es war eine 7.x.4 LS Anordung aufgebaut, wie weit standen die Lautsprecher auseinander, der Raum auf dem Foto sieht nicht sehr groß aus.
.

Ich würde sagen 3 Meter ungefähr zwischen rechts und links und genauso nach hinten.
RichterDi
Inventar
#278 erstellt: 12. Okt 2016, 00:19

sealpin (Beitrag #272) schrieb:
super, danke für den Bericht.

War der Aufwand der Einmessung groß? Hört sich in Deiner Bescheibung so an...

Worauf muss man da achten?

ciao
sealpin

Der Aufwand war mit Hilfe der Smyths nicht groß. Vielleicht 5 Minuten. Alleine ist das natürlich anders. Das fängt schon bei der genauen Positionierung der Mikrofone im Ohr an. Nachdem ich diese ins Ohr gesteckt hatte wurden sie von Smyth noch einmal nachkorrigiert. Allein brauchst Du dafür mindesten zwei Spiegel
.
Wenn Du ohne Deckenlautsprecher alles nur mit einem Lautsprecher misst hält sich der Aufwand wahrscheinlich auch noch in Grenzen. Wenn Du aber tatsächlich die 7 Lautsprecher positionieren möchtest, bzw. mit zwei Lautsprechern alle Positionen nacheinander abarbeitest. Ist das ganze schon aufwendig. Allein die richtigen Abstände etc. Ich denke ich werde noch einmal in eines der Studios fahren, die die Messung für Smyth anbieten.
FLIR
Schaut ab und zu mal vorbei
#279 erstellt: 13. Okt 2016, 15:14

RichterDi (Beitrag #269) schrieb:
Hier wurde von Smyth bspw. klargestellt, dass für eine realistische Darstellung nicht die audiophile Qualität per se entscheiden ist sondern vor allem etwas was sie "Transparenz" nannten.


Das ist wirklich interessant; was genau ist mit "Transparenz" gemeint und welche KH wären für "Virtual Surround" dann am Besten geeignet?

Eine Frage noch:

Gibt es eigentlich eine Online Demo des A16 bzw A8? So etwas müsste doch möglich sein: natürlich ohne Head Tracking und individuell berechnete HRTFs.

Einfach ein Soundfile für KH das mit dem A16 oder A8 berechnet wurde. So wie es ja auch Demos von "Dolby Headphone" oder SBX oder auch einfach binaurale Aufnahmen mit Kunstköpfen gibt.

Man kann, soweit ich informiert bin, den A16 ja auch ohne Berechnung individueller HRTFs verwenden, da bereits einige "durchschnittliche" auf dem Gerät gespeichert sind.
RichterDi
Inventar
#280 erstellt: 13. Okt 2016, 20:33
Leider konnte ich mir in Paris die generischen Profile nicht anhören, da die dreimal wo ich am Stand war das dort aufgebaute Setup immer besetzt war. Dort wurde er nämlich ohne Einmessung präsentiert. Auf der Webseite gibt es meines Wissens nicht die Möglichkeit irgendwo diese generischen Profile zu hören.
Was das Thema Transparenz angeht, bin ich Moment auch noch etwas unsicher, ich glaube aber, dass es hier vor allem darum geht möglichst präzise im Hoch- und Mittelton Bereich die Tonsignale wiederzugeben. Das ist so etwas ähnliches für mich wie die Durchführbarkeit, heißt also ich kann die verschiedenen beispielsweise Protagonisten mit ihren Instrumenten an einer Stelle lokalisieren und habe sogar etwas Luft dazwischen. Das ist aber wirklich nur eine Vermutung und ich werde wenn ich den A 16 habe einfach alle meine Kopfhörer durch testen und berichten.
RichterDi
Inventar
#281 erstellt: 13. Okt 2016, 22:37
Kann übrigens diese beiden Artikel sehr empfehlen.
Auch wenn die Artikel sich um den A8 drehen, lernt man doch eine ganze Menge über die Technik dahinter und "Transparenz" von Kopfhörern.
Artikel aus dem Jahr 2004 - Smyth Prototype
Artikel aus dem Jahr 2009


[Beitrag von RichterDi am 13. Okt 2016, 22:40 bearbeitet]
Thelemonk
Ist häufiger hier
#282 erstellt: 15. Okt 2016, 20:36
Danke für deinen Bericht und die beiden Links auf die interessanten Papiere.
RichterDi
Inventar
#283 erstellt: 15. Okt 2016, 21:30

Thelemonk (Beitrag #282) schrieb:
Danke für deinen Bericht und die beiden Links auf die interessanten Papiere.

Sehr gerne.

Im Moment bin ich noch auf der Suche nach einem geschlossenen KH als Alternative zu meinem Edition für den Smyth A16.
In der engeren Wahl sind Focal Spirit Professional und DT1770? Meinungen?
lorbär
Ist häufiger hier
#284 erstellt: 15. Okt 2016, 22:41
Ich hätte mir für meinen A8 einen Stax gekauft, ist zwar kein geschlossener KH, aber hast Du die schon mal ausprobiert.
Ich bin damit wirklich gut zufrieden.
sealpin
Inventar
#285 erstellt: 16. Okt 2016, 01:20
Ich hab mir neulich den DT 1770 dafür geholt.
Macht auch ohne A16 schon mal für mich einen guten Klangeindruck.
Ich hab auch den DT990 in der 600 Ohm Ausführung, aber der DT1770 klingt mir im Hochton zahmer und gefühlt im Bass knackiger.


Ciao
sealpin
VerloK
Stammgast
#286 erstellt: 16. Okt 2016, 12:25
Jaa, einen Geschlossenen suche ich schon sehr lange...
Aber einen HD800 in geschlossen gibts leider nicht.
Oder wenigstens einen mit so großen Ohrmuscheln bzw Ohrfreiheit wie beim HD800.

VerloK
Cucera
Stammgast
#287 erstellt: 19. Okt 2016, 21:07
nachdem ich die letzten 4 Jahre fast alle High End Kopfhörer für den A8 getestet habe ist hier meine Wertung der "Transparenz" (

Stax 4070/BHSE > Stax 009 and 007 MK1/BHSE > Stax SR-X pro/KGSS > Hifiman HE-6 /Accuphase pro 3 > Stax SR-407 /SRM 313 > HD800/Bryston BHA1> AKG K812/Violectric V200> LCD2 > Hifiman HE500 > Fostex TH800 and Denon D7000
froes
Stammgast
#288 erstellt: 20. Okt 2016, 12:08

frix (Beitrag #6) schrieb:
Bereuhe schon dass ich auf kickstarter ossic unterstützt habe. Wenn ich das gewusst hätte wäre das geld richtung smyth geflossen


Me 2
RichterDi
Inventar
#289 erstellt: 01. Dez 2016, 09:59
Super Fach-Diskussion mit Smyth. Über 2 Stunden Material. Englisch auch wenn es auf Französisch anfängt.
http://www.homecinem...e-t30075654-135.html
RichterDi
Inventar
#290 erstellt: 01. Dez 2016, 10:04
PS: Bei mir funktioniert nur das "Listen in Browser" und nicht direkt auf SoundCloud.
Dadof3
Inventar
#291 erstellt: 01. Dez 2016, 23:43
Bei mir funktioniert beides nicht.

Hat jemand mal den direkten Link zu Soundcloud?
RichterDi
Inventar
#292 erstellt: 04. Dez 2016, 11:53

Dadof3 (Beitrag #291) schrieb:
Bei mir funktioniert beides nicht.

Hat jemand mal den direkten Link zu Soundcloud?

Probiere es bitte mal damit: https://soundcloud.c...n-avec-stephen-smyth
Dadof3
Inventar
#293 erstellt: 04. Dez 2016, 14:25
Danke, das klappt!
sealpin
Inventar
#294 erstellt: 04. Dez 2016, 15:11
Bin grad fertig mit dem Anhören des Interviews.
Lohnt sich in jedem Fall.

Ich bin immer mehr davon überzeugt, dass es eine gute Idee war dem crowdfinding zum A16 beigetreten zu sein.
frix
Inventar
#295 erstellt: 04. Dez 2016, 15:22
habs auch fast durch.
Geht mir ebenfalls so.
Sehr fundiert und durchdacht das ganze.
Ich hoffe mal das klappt im Frühjahr.
RichterDi
Inventar
#296 erstellt: 04. Dez 2016, 18:07

frix (Beitrag #295) schrieb:

Ich hoffe mal das klappt im Frühjahr.

Kann wirklich nur nach der Erfahrung in Paris sagen, dass es genial ist.
Ich hoffe wirklich auf Mai.
Dadof3
Inventar
#297 erstellt: 05. Dez 2016, 14:20
Welche Kopfhörer kommen denn idealerweise für den Realiser in Frage?

Smyth hat ja zusammen mit dem A8 den Stax 2170 empfohlen, die Demos mit dem A16 werden offensichtlich mit dem Sennheiser HD 800 gemacht - das scheint ja zumindest schon mal sehr gut zu funktionieren.

Allerdings ist der mit Preisen ab 1200 € aufwärts ja auch nicht ganz billig, so dass ich mich frage, ob es nicht auch gut funktionierende Kopfhörer zum halben Preis gibt.

Die Tonalität dürfte ja eigentlich fast egal sein, wenigstens bei den Schwankungen in dieser Preisklasse, da der A16 das ja meines Wissens sowieso korrigiert - oder?

Letztlich müsste es sich js daher auf die Aspekte Impulsgenauigkeit und Komfort / Handhabung reduzieren, oder?

Wie würde sich denn wohl zum Beispiel ein DT-1990 gegenüber dem HD 800 schlagen?


[Beitrag von Dadof3 am 05. Dez 2016, 14:21 bearbeitet]
sealpin
Inventar
#298 erstellt: 05. Dez 2016, 15:21
Nach Aussage im Interview sollten alle KH mit gutem Impulsverhalten passen.
Den HD800 nutzen die aktuell, aber auch die Audezees und Staxe (selbst die preiswerten) sollten taugen.
Wichtiger lt. Stephen sei aber ein bequemer Sitz des KH, immerhin kommen bei Filmgenuß schon nal locker > 2 Std. Tragezeit zusammen.

Ich selber werde wohl mit dem Beyer DT1770 die Einmessung machen, es sei denn ich kriege noch einen bezahlbaren HD800 in gutem Zustand.
Aufrüsten kann man immer noch, falls es mit dem KH nicht passt (wovon ich nicht ausgehe).

ciao
sealpin
audiohobbit
Inventar
#299 erstellt: 05. Dez 2016, 15:48
Die PRIR-Einmessung (also Raum+Lautsprecher +dein Schädel) ist ja vom KH unabhängig.
Du kannst also später jeden KH mit dem PRIR file verwenden und diesen selbst auf dich einmessen.
Dadof3
Inventar
#300 erstellt: 05. Dez 2016, 16:21
Das ist schon klar, aber da die Impulsgenauigkeit nicht bei allen Kopfhörern gleich ist und der Reproduktion technische Grenzen setzt, die auch eine PRIR nicht aushebeln kann, ist es sicher nicht egal, welchen Kopfhörer man nimmt.

Die Frage ist, ob ein HD800 in dieser Beziehung nur noch um kaum noch wahrnehmbare Differenzen besser ist als zum Beispiel ein DT-1990, oder ob es deutliche Unterschiede gibt. Ich habe leider keine Erfahrung mit Kopfhörern dieser Preisklassen.
sealpin
Inventar
#301 erstellt: 05. Dez 2016, 16:24
wir werden es ausprobieren.
Ich schmeiße meine KH in den Ring, sobald das A16 da ist und werde sicherlich auch einen HD800 dafür auftreiben können.

Aktuell werde ich keine neuen KH dafür kaufen sondern erstmal abwarten, ob das was bringt.


[Beitrag von sealpin am 05. Dez 2016, 16:24 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 4 5 6 7 8 9 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Smyth Research Realiser A8 - hat jemand dieses Ding?
derHollow am 06.09.2010  –  Letzte Antwort am 19.02.2011  –  6 Beiträge
Günstige Smyth Realiser Alternative
Cucera am 30.04.2015  –  Letzte Antwort am 16.05.2015  –  12 Beiträge
HRTF: Headzone versus HeaDSPeaker + Smyth-Realiser + Softwarelösungen
seifenchef am 29.09.2015  –  Letzte Antwort am 24.12.2016  –  72 Beiträge
Revolution? - Virtual Surround Kopfhörer Technik von Smyth
Ton-Daniel am 29.01.2010  –  Letzte Antwort am 09.05.2016  –  206 Beiträge
Smyth Virtual Surround Technology
LEARNER am 01.08.2008  –  Letzte Antwort am 01.02.2011  –  8 Beiträge
Klangqualität Smyth Realizer A8 HDMI mit Stax Kopfhörer
pitty10 am 22.08.2012  –  Letzte Antwort am 25.11.2015  –  21 Beiträge
Etymotic-Research ER-20/ER-20s Bezugsquellen
fabifri am 25.03.2007  –  Letzte Antwort am 26.03.2007  –  5 Beiträge
Wenn ihr nur einen Kopfhörer behalten könntet . . .
Cucera am 13.05.2013  –  Letzte Antwort am 15.05.2013  –  17 Beiträge
Lautsprecher Sound durch IEMs?
BartSimpson1976 am 06.03.2015  –  Letzte Antwort am 14.03.2015  –  17 Beiträge
Warum Surround nicht funktioniert .
mike99 am 19.11.2016  –  Letzte Antwort am 20.11.2016  –  4 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • SMYTH
  • Sennheiser
  • AKG
  • Yamaha
  • Stax
  • beyerdynamic
  • Sony
  • HIFIMAN
  • Harman-Kardon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.771 ( Heute: 17 )
  • Neuestes Mitgliedblubb.wsw
  • Gesamtzahl an Themen1.376.631
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.220.741