Gehe zu Seite: |vorherige| Erste .. 100 .. 200 .. 240 . 250 . 260 . 270 . 280 281 282 283 Letzte

Was hört Ihr gerade über KH (und was ist an der Scheibe so interessant)?

+A -A
Autor
Beitrag
hacki2560
Stammgast
#14225 erstellt: 25. Jun 2018, 18:37

brevol (Beitrag #14218) schrieb:

The Black Dog - Post-Truth

Super eleganter Elektro...
derSchallhoerer
Stammgast
#14226 erstellt: 25. Jun 2018, 19:43
Das ist was für Fans von John Tejada und dessen Parabolas Album. Für mich immer noch ein absoluter Klassiker.
Alleine der Titel „Timeless Space“ rechtfertigt den Kauf.

John Tejada - Parabolas
hacki2560
Stammgast
#14227 erstellt: 26. Jun 2018, 14:51
Großartige Musiker, chillige, epische Klänge mit Bass, Schlagzeug, Piano...

GoGo Penguin - A Humdrum Star


Gogo Penguin
hazel-itv
Ist häufiger hier
#14228 erstellt: 29. Jun 2018, 09:58
amazon.de

Frontline Assembly - Warmech
Die alten Herren (bzw. der alte Herr, Mastermind Bill Leeb mit Guests) haben es immer noch drauf! Elektronisch, instrumental, genial. Eigentlich ein Spiele Soundtrack, ist das ganze aber auch alleinstehend ein Erlebnis.
brevol
Inventar
#14229 erstellt: 29. Jun 2018, 18:23
Was neues von FLA... da bin ich aber seehr gespannt.

Vor kurzem erst das neue Solo Album von Rhys Fulber gehört.
Macht ordentlich Druck!
hazel-itv
Ist häufiger hier
#14230 erstellt: 30. Jun 2018, 22:00

brevol (Beitrag #14229) schrieb:

Vor kurzem erst das neue Solo Album von Rhys Fulber gehört.
Macht ordentlich Druck!


Dass er ein Soloalbum unter eigenem Namen gemacht hat, ist mir neu. Gleich mal auf die Ohren damit und genießen
n8w
Stammgast
#14231 erstellt: 07. Jul 2018, 09:26
Bildschirmfoto 2018-07-07 um 09.23.57

Absolut geiler Trance-Sound! Extrem schnell, genialer Bass und sehr abwechslungsreich!

Mit allen meinen KH ein absolutes Vergnügen! Am schönsten mit dem LCD-X über ADI.


[Beitrag von n8w am 07. Jul 2018, 09:34 bearbeitet]
moon1883
Stammgast
#14232 erstellt: 12. Jul 2018, 01:50
amazon.de

Robert Reed - Sanctuary III

(das amazon-Bild lädt in der Vorschau dümmlich mal wieder nicht bei mir trotz korrekter ASIN, ich kapier' das nicht. Gut, dann verlinke ich eben zu Bandcamp. Gerne, Freunde - amazon will euer Geld nicht!)

Robert Reed - Sanctuary III

Bin erst vor einer Woche durch einen anderen Thread hier im Forum darauf aufmerksam geworden, daß es (schon seit Mai oder so!) die 3. aus der Reihe gibt. Danke an den Forumkollegen!

Seit gestern ist die 2CD+DVD hier und läuft wie ein Käfer... schon zum 6. mal durch. Auf 2 CDs werden fast 2 Stunden Musik geboten (die DVD habe ich auch ein mal angesehen, die 5.1-Tracks haben allerdings mangels Anlage keine Bedeutung für mich).

Absolut sauber gespielte, aufgenommene und abgemischte Instrumentalmusik in bester Tradition der alten Mike Oldfield-Scheiben - aber das sollte inzwischen bekannt sein.

Robert Reed hat es drauf! Er ist ungefähr in meinem Alter und so hoffe ich, er macht weiterhin Musik dieser Art. Hoffentlich hat auch der Fotograf genug "Wassertropfen-Fotos" gemacht, sodaß wir spätestens anno 2050 dann ca. "Sanctuary XXXV" hören können. Von mir aus kann der gute Robert die Schlagzahl auch erhöhen, so lange er diese Qualität beibehält. Nur von den Text-Gesangsausflügen sollte er Abstand nehmen. "Schubschubidubischubidubidubischubi" finde ich ganz in Ordnung, aber die Erzählungen sollte er den Liedermachern überlassen - und das kann er ganz getrost, denn seine instrumentalen "Erzählungen" sprechen für sich und den geneigten Hörer an.

Weshalb in den meisten Rezensionen Part 2 besser "wegkommt" als Part 1, entzieht sich bisher meinem Verständnis. Mein Favorit - oder nennt es "Hit", denn "getroffen" bin ich - ist bis jetzt der "El Paso"-Teil aus Part 1. Lumpige 3 Minuten, aber das ist...

"Music to die for"...
hacki2560
Stammgast
#14233 erstellt: 14. Jul 2018, 13:43
1+1=X von Erased Tapes. Verschiedene Interpreten. Tolles Album in hervorragender Aufnahmequalität

https://www.erasedta...arious-artists-1-1-x
Huo
Hat sich gelöscht
#14234 erstellt: 14. Jul 2018, 22:20
Shanling M0, Dirk Maassen

Dirk Maassen
Avalanche

Sorry, das Bild ist gelogen. Ich höre dieses Wochenende zwar Dirk Maassen, aber nicht das Album SOL wie hier auf dem Shanling M0 zu sehen, sondern (Apple Music sei Dank) das brandneue Album Avalanche.

Etwas beruhigende und einfache - dafür aber harmonische - Klaviermusik. Ist aufheiternd. Auf Avalanche gesellt sich auf einigen Stücken noch ein Orchester hinzu, was für etwas mehr Dramatik und Dynamik sorgt. Falls noch jemand einen "Freitag den 13." hatte, der kann es mal hiermit versuchen die Sorgen abzuschütteln.
hacki2560
Stammgast
#14235 erstellt: 16. Jul 2018, 07:36
Schöner Funky-Pop, für mich die ideale Sommer-Mucke!

Daft Punk - Random Access Memories


Daft_Punk


[Beitrag von hacki2560 am 16. Jul 2018, 07:36 bearbeitet]
123sheep
Stammgast
#14236 erstellt: 25. Jul 2018, 13:45
61NhJIDLZIL._SY355_

1200 mics - 1200 mics

Electro Psytrance

twitch_emoticon___kreygasm_by_centaurman_plz-d8krl6r
n8w
Stammgast
#14237 erstellt: 25. Jul 2018, 13:59
Ja die ist extrem geil.. hatte ich 5 Beiträge weiter oben schon vergestellt!

Jetzt mit den LCDi4 klingt es gleich nochmals eine Stufe besser! Einfach der Hammer das Album!
Huo
Hat sich gelöscht
#14238 erstellt: 25. Jul 2018, 15:57

Ohne jetzt jemanden beleidigen zu wollen, aber das passt irgendwie schon dazu (Video stummschalten).

Edit: OMG, ich habe ein noch besseres Video gefunden... Mist, ich bin gespannt wie sich die Google Ads jetzt meinem Profil anpassen nachdem ich das geklickt habe.


[Beitrag von Huo am 25. Jul 2018, 16:01 bearbeitet]
Soundwise
Inventar
#14239 erstellt: 25. Jul 2018, 19:46
Jetzt weiss ich, wer mit No-Future-Generation gemeint ist
Randysch
Stammgast
#14240 erstellt: 26. Jul 2018, 13:01
Oh man das ist extrem verstörend
hazel-itv
Ist häufiger hier
#14241 erstellt: 26. Jul 2018, 14:56
Dagegen war ja meine Rave Party - Phase in den 90ern echt harmlos
derSchallhoerer
Stammgast
#14242 erstellt: 27. Jul 2018, 10:22
51m-9+HcbEL._SS500

The Endless Engima ist für mich auch nach so vielen Jahren ein immer noch unerreichter Song, den es so in dieser Qualität wahrscheinlich nicht noch einmal geben wird. Was Keith Emerson hier komponiert hat ist für mich kaum in Worte zu fassen. Bonilla und Mikkelsen haben diesen Song einfach perfekt für dieses Orchester-Arrangement bearbeitet. Wenn die Bläser bei 3:50min zum letzten Thema (Endess Enigma Part 1) für diesen Teil ansetzen und das Schlagzeug einsetzt ist es um mich geschehen. Das kann ich noch so oft hören, ich bekomme jedes Mal Gänsehaut. Das schaffen nur ganz wenige Kompositionen. Es ist als würde da ein ganz primitiver Knopf in mir gedrückt werden, der jedes Mal diese Emotion abruft. Für Fans von Klassischer Musik, die aber auch die Liebe zu ELP teilen ist dieses Album eine absolute Empfehlung.
Weisz
Stammgast
#14243 erstellt: 27. Jul 2018, 18:01
Monolake - Silence
Zu empfehlen gleich das erste Stück auf dem Album "Watching Clouds", kommt auf KH richtig gut. Auch für Bassfreunde geeignet

Würde gerne ein Link zu Amazon einbauen, aber krieg ich nicht hin, konnte auch vor kurzem keine Bilder hochladen. weiß nicht was das Problem ist.

https://www.youtube.com/watch?v=uVJp3Ad74uM


[Beitrag von Weisz am 27. Jul 2018, 18:04 bearbeitet]
n8w
Stammgast
#14244 erstellt: 29. Jul 2018, 08:05
Mal wieder was neues für Trance-Freunde:

Bildschirmfoto 2018-07-29 um 08.02.13

Mal nicht Null-Acht-Fünfzehn Trance! Eine etwas andere Art.. unglaublich mittreissend, enorme Klangfülle, saumässiger Speed! Ein Sounderlebnis der besonderen Art! Da könnt ihr mal die Stärken und Schwächen eurer KH ausloten! Dazu sehr abwechslungsreich.

Hat von Tiefbass bis Superhochton alles in Hülle und Fülle!


[Beitrag von n8w am 29. Jul 2018, 10:35 bearbeitet]
master030
Inventar
#14245 erstellt: 29. Jul 2018, 09:58
@n8w

sehr geiles Album
Igelfrau
Inventar
#14246 erstellt: 07. Aug 2018, 18:24
amazon.de

Penguin Cafe - The Imperfect Sea

Allein schon wegen dem "Cantorum" (Track 2) habe ich mir das Album geholt. Und es ist immer wieder ein Ereignis auf den Ohren! Auch der Rest dieses nur mit echten Instrumenten eingespielte Albums bereitet uneingeschränkte Freude. Für Liebhaber von Chamber Jazz und rein instrumentaler Musik der etwas ruhigeren Gangart mit reichhaltiger Detailfülle.
derSchallhoerer
Stammgast
#14247 erstellt: 07. Aug 2018, 20:55
8172Wmwp6RL._SL1200_

R+R= Now - Collagically Speaking

Das Who's Who der neuen amerikanischen Jazzriege. Glasper, Terrace Martin, Justin Tyson und Andere. So muss für mich eine Mischung aus Jazz, RnB und Soul im Jahr 2018 klingen. Frisch, unglaublich groovend und einfach perfekt inszeniert. Wenn Omari Hardwick bei "Needed You Still" anfängt zu sprechen, dann ist es um mich geschehen. Was für eine Stimme und das dann gepaart mit diesem Neo-RnB/Jazz Beat. Gänsehaut am ganzen Körper. Solange es solche Alben gibt, mache ich mir um die Zukunft dieses Genre keine Gedanken mehr.
Huo
Hat sich gelöscht
#14248 erstellt: 08. Aug 2018, 20:23
Ich trage mal wieder ein bisschen was zusammen, das bei mir seit dem letzten Post regelmäßig läuft.

e3dd2faf2a34fb105dcca7e81aa0605d

Hyro the Hero
Flagged Channel

Ich steige direkt mal hart ein. Als früherer Rage Against the Machine Fan hat mich Flagged Channel direkt mitgerissen. Hier geht es brachial her! Beim Track We Ain't Afraid dachte ich schon kurz, dass es sich eventuell sogar um ein offizielles Projekt der ehemaligen Bandmitglieder handelt. Tatsächlich ist Hyro sogar farbig und sieht wie jeder 0815 Rapper aus. Dass hier politische Themen und Sozialkritik angesprochen werden, macht am Ende keinen Unterschied. Die Scheibe eignet sich auf jeden Fall um etwas Dampf raus zu lassen. Nach drei Durchläufen habe ich mich persönlich jedoch fast schon satt gehört.

Der dreckige Mix und die doch eher nervigen hohen Töne eignen sich am besten für tendenziell warme Kopfhörer. Da dieses Album eh meistens beim Sport läuft, nehme ich dafür sowieso die Stage 3. Passt gut!

a3315157199_16

Roller Trio
New Devices

Nach dem Ausflug zum Rapcore, ziehe ich mich wieder zum Contemporary Jazz zurück. Kreativ und modern legen Roller Trio hier ein absolutes Brett ab! Neben Saxophon, Schlagzeug und E-Bass setzen die New Yorker auch elektrische Beats und Synthesizer ein. Ich finde das Album extrem anregend und teilweise auch fordernd, insgesamt jedoch sehr abwechslungsreich und inspirierend. Ideal um sich mit einer Tasse Kaffee 100% der Musik zu widmen.

Für dieses Album fahre ich größere Geschütze auf. Am ADI-2 DAC dürfen es dann doch schon der Gemini oder zumindest der NF6i sein. Wenn ich ihn noch hätte, wäre der ProPhile 8 der ideale Begleiter.

Binker-And-Moses__cov__Alive-In-The-East-e1528724931407

Binker and Moses
Alive in the East?

Szenenwechsel von New York nach London. Hier entwickelt sich eine spannende Jazz-Szene und Binker und Moses habe ich schon durch dem Album Journey to the Mountain of Forever lieben gelernt. Der Schlagzeuger Moses Boyd gibt hier maßgeblich den Ton an. Statt Disharmonie findet man hier hauptsächlich abwechselnde Soli. Die 46 Minuten gehen wirklich sehr schnell vorbei.

Ich höre das Album gerne unterwegs. Als Quelle verwende ich zur Zeit fast ausschließlich den Shanling M0. Die IEM wechseln sich dabei ab und aktuell rotieren: Kanas Pro, Gemini, NF6.

La-Saboteuse-Chap1

Yazz Ahmed
La Saboteuse

Aus der gleichen Szene, aber mit arabischen Einflüssen, zeigt sich die Trompeterin Yazz. Passt gut zu diesen Sommertemperaturen. Sicherlich war Bitches Brew ein großer Einfluss für dieses Album, doch La Saboteuse finde ich zugänglicher und ich empfehle es gerne als eine Art Lite-Version des Meistwerwerks. Ein Cover von Radiohead hat auch Platz auf der Scheibe gefunden.

Das Album höre ich gerne, wenn es draußen schon dunkel ist und die Nachbarn (versuchen zu) schlafen. Ideal um dem HD 660 S etwas Spielzeit zu geben!

0a35561f0acb6e1445f23c4b3b52ba2e

Jizue
Room

Etwas heiterer und treibender ist der Jazz aus Japan. Hier läuft bei mir zur Zeit Jizue. Der Elefant im Raum hört anscheinend gerne Rock und Pop, was für ein sehr hohes Tempo sorgt. Das ist schon ein Album, bei dem ich gerne aufs Sofa springen und mittanzen würde. Gute Laune pur! Leider auch kommerziell für den Massenkonsum abgemischt und technisch ist die Aufnahme für meine Präferenzen zu gepresst. Aber über so etwas darf man sich nicht jedes Mal aufregen. An alle Streamer: Einfach mal anspielen!

Da ich das Album nicht gekauft habe, sondern es nur in meiner Apple Music Bibliothek liegt, läuft es hauptsächlich via Apple TV über Lautsprecher. In der Nähe liegt aber auch immer der E2000 parat, meine bevorzugter Inear fürs iPhone (Streaming und YouTube).

1024CL111317_1024x1024

Cory Weeds
Explosion

Wenn ich von allen Alben dieser Liste nur eines mit auf eine Insel nehmen dürfte, wäre es dieses. Mit dem old-school Jazz à la New Orleans fühle ich mich doch am wohlsten. Den Drive und Swing den das Saxophone bringt, kann ich eigentlich jeden Tag gebrauchen. Neu oder gar revolutionär ist hier gar nichts und das ist auch gut so! Zu gut würde hier ein Bourbon als Begleitung passen, aber persönlich trinke ich lieber ein kaltes Bier - besonders wenn es 37 Grad sind...

Besonders gut kommen das Alto- und Tenor-Sax über satte Mitten und eventuell sogar etwas Oberbass. Wenn ich einen HD 650 hätte, würde ich mir den hierfür schnappen. Mojo + PM-3 sorgen aber auch für die richtige Kammerjazz-Atmosphäre.

51iSxSwfbAL

Jenn Champion
Single Rider

Zum Abschied wieder etwas für mich untypisches: Weibliche Vocals zu Synthesizer mit 80s Vibe und alltäglichen Texten über Liebe (oder eher Spaß statt echte Liebe). Sehr soft und low-key, aber herrlich eingängig. Hier sind schnell alle Sorgen vergessen. (Glaube ich zumindest, aber ich habe gerade keine und kann es nicht bestätigen.) Rotwein oder Longdrink vorbereiten und zu den vielen 3min kurzen Songs mit summen.

Hierfür eignet sich besonders mein neuester IEM-Favorit: MoonDrop Kanas Pro. Ich glaube mehr kann man aus dieser Art der Musik nicht herausholen. Neutrale Mitten und eine Bassspur nach dem Handbuch von Harman mit selten so erlebten Tiefbass.
Randysch
Stammgast
#14249 erstellt: 09. Aug 2018, 17:26
@Huo Wie immer sind die meisten Tips von dir eine Bank Außerdem finde ich deine multikulturellen Musikvorstellungen einfach klasse

Hyro the Hero habe ich noch nicht angehört, ich war allerdings auch ein riesiger Rage against Fan. Jenn Champion ebenfalls noch nicht.

Roller Trio ist mir beim ersten Durchlauf zu experimentell, du scheinst allerdings davon zu schwärmen, bekommt also weitere Chancen Ich bin jetzt allerdings auch kein großer Elektrofan und bin zeitlich für heute schon beim Weißwein angekommen

Binker and Moses ist mir da schon etwas zugänglicher.

Yazz Ahmed hat sofort klick gemacht. Es hat zwar bei generell sehr lange gedauert z.B. mit Brahem aber ich stehe mittlerweile voll auf orientalisch angehauchten Jazz.

Jizue empfinde ich auch wie von dir beschrieben eingehender, ich hab gute Laune und wir dancen mal ne Runde ab Jazz, sehr schön!

Cory Weeds So was geht bei mir immer, oldschool Baby. Du hast absolut recht, dass muss mit auf die Insel und kann, wie du bei Yazz Ahmed schon erwähnt hast, auch im Dunkeln auf der Terrasse bei einem guten Wein genossen werden.

Tolle Empfehlungen!

PS: Deine Dirk Maasen Empfehlung läuft übrigens auch rauf und runter


[Beitrag von Randysch am 09. Aug 2018, 17:34 bearbeitet]
brevol
Inventar
#14250 erstellt: 14. Aug 2018, 08:53
a3642501867_16

Cosmic Ground - IV

Analoge Sequencer Klänge in Tradition der Berliner Schule.
Minimalistisch und doch ausdrucksstark. Wie geschaffen für Kopfhörer.
derSchallhoerer
Stammgast
#14251 erstellt: 22. Aug 2018, 21:50
tim-hecker-mirages_1024x1024

Tim Hecker - Mirages

Ich finde es interessant zu sehen, zu welchem Zeitpunkt die künstlerische Schaffensphase umkippt und ein Künstler nie wieder an seine Blütezeit anknüpfen kann. Bei Hecker sieht man diesen Knick nach "Mirages". Tim Hecker hatte sich über die Jahre bis zu diesem Album bei jeder neuen Veröffentlichung immer wieder übertroffen. Das fing alles mit "Haunt Me, Haunt Me Do It Again" an, dann veröffentlichte er das bahnbrechende Album "Radio Amor" und ist dann mit "Mirages" auf dem absoluten Höhepunkt seiner Karriere. Was nicht bedeuten soll das die danach veröffentlichten Alben nicht gut waren. Sie haben aber nie wieder diese emotionale Tiefe und die aggressiv, romantische Dichte der Vorgängeralben erreicht. Jetzt 2018 soll wieder ein neues Album erscheinen. Ich bin gespannt ob Hecker hier wieder in die Spur findet. "Love Streams" empfand ich als langjähriger Fan der ersten Stunde als enttäuschend.
derSchallhoerer
Stammgast
#14252 erstellt: 27. Aug 2018, 22:10
51tmYV7VRDL

Till Brönner & Dieter Ilg - Nightfall

Ich habe einige Brönner Alben und mag hin und wieder diesen seichten Soft Jazz. Hier zusammen mit Dieter Ilg zeigt sich Brönner etwas experimentierfreudiger und lässt auch mal dissonante Töne erklingen. Das wird nicht jeder Hausfrau gefallen. Ich hingegen empfinde das ganz erfrischend. "Wetterstein" und "Peng!Peng" sind so kleine Experimente, die so vorher wahrscheinlich niemals den Weg auf ein Brönner Album gefunden hätten. Für mich ist allerdings "Scream & Shout" das absolute Highlight des Albums. Mein Gott ist das eingängig und zum mit dem Fuß mitwippen einladend. Das ist fast schon unverschämt. Und "Ach,bleib mit deiner Gnade" ist so atmosphärisch dicht und fast schon Ambient Drone Music, das ich jetzt überlege mir doch noch eine Karte für die Tour im November zu kaufen.
derSchallhoerer
Stammgast
#14253 erstellt: 28. Aug 2018, 20:00
98703-1

Autechre - NTS Sessions

8 CDs gefüllt mit insgesamt 8 Stunden Live Musik vom englischen Duo Autechre, aufgenommen im NTS Studio. Kam heute mit der Post und ich werde mir genüsslich jeden Abend eine CD anhören. Da ist die nächste Woche schön verplant. Und Autechre können eh nichts schlechtes produzieren. Da ist der Genuss "vorprogrammiert" (wegen digitaler Musik und programmieren, versteht ihr)
Huo
Hat sich gelöscht
#14254 erstellt: 28. Aug 2018, 21:54

Randysch (Beitrag #14249) schrieb:
@Huo Wie immer sind die meisten Tips von dir eine Bank Außerdem finde ich deine multikulturellen Musikvorstellungen einfach klasse



Übrigens ist unerwartet kurz nach meiner Entdeckung von Yazz Ahmed ein 19-minütiges Remix-Album von La Saboteuse veröffentlicht wurden. Gefällt mir auch sehr gut und geht nahtlos in folgendes Album über:

chuffDRONE

chuffDRONE
chuffDRONE

Crossover-Freestyle Jazz ohne Grenzen. Absolut genial! Mal elektronische Beats, mal orientalisch angehaucht, mal düster, dann heiter. Übrigens sauber aufgenommen und kein Anzeichen von Komprimierung. Da atmet nicht nur die Musik sondern auch der Sound aus technischer Sicht! Anspieltipps: Katsumotos Balkantrip, Bitter Sweats

20150627_258be0

藤田恵美
盛り場 海峡

Emi Fujita heißt die Dame und sie singt auch viel auf Englisch und ist unter dem englischen Namen auch geläufig. Ich glaube eigene Musik komponiert sie nicht und sie lebt von Cover-Liedern. Auch das japanische Album hier sind glaube ich nur Cover; Zumindest kommen mir einige Titel bekannt vor. Erinnert stark an die 60er bis 80er Jahre im großen Aufschwung ganz im Osten. Ich weiß nicht ob das für einige hier nicht vielleicht zu kitschig ist, aber zu gern würde ich mir mal nach einem festlichen Mahl mit rohem Fisch ein paar Sake gönnen, die Krawatte um die Stirn binden und das Saxophon übernehmen.

827949062865-cover-zoom

Andrés Orozco-Estrada
hr-Sinfonieorchester

Alpensinfonie op. 64

Zurück zur Heimat, jetzt wird es wieder ernst. Besser beschreibt es Wikipedia:

Es war die erklärte Absicht des Komponisten, dem Hörer die Stationen einer Bergwanderung als Tongemälde unmittelbar sinnlich erfahrbar zu machen. Dieses Ziel erreicht das Werk, wie viele Musikkritiker meinen, in beeindruckender Weise. Die Wirkung beruht vor allem auf der raffinierten Orchesterbesetzung und nuancenreichen Instrumentierung. Nicht ohne Reiz ist auch das spannungsvolle Nebeneinander sehr subtiler und eher banaler Effekte (Kuhglocken, Donnerblech).

Die Aufnahme ist top!
hacki2560
Stammgast
#14255 erstellt: 29. Aug 2018, 09:19

Huo (Beitrag #14254) schrieb:

chuffDRONE
chuffDRONE

Danke für diesen tollen Tipp. Was für ein perlendes Piano in "Twist of fate"
housemeister1970
Stammgast
#14256 erstellt: 12. Sep 2018, 00:10
Musica Nuda
Petra Magoni / Ferruccio Spinetti - Musica Nuda Live á FIP
Was für ein GEILES Live Album
fantastische Aufnahmequalität, unbedingt hörenswert!!!
hacki2560
Stammgast
#14257 erstellt: 19. Sep 2018, 20:30
Paul McCartney - Egypt Station

Paul McCartney

Neues Album einer Legende! Diese Art Künstler wird es nicht mehr lange geben. Unfaßbar gutes Spätwerk


[Beitrag von hacki2560 am 19. Sep 2018, 20:38 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste .. 100 .. 200 .. 240 . 250 . 260 . 270 . 280 281 282 283 Letzte
Das könnte Dich auch interessieren:
Welche Scheibe war eure größte Enttäuschung über KH
Rotten67 am 08.04.2012  –  Letzte Antwort am 08.04.2012  –  5 Beiträge
Was hört ihr um eure KH einzuspielen?
BesserIsses am 20.10.2007  –  Letzte Antwort am 25.10.2007  –  14 Beiträge
Wie hört ihr Musik?
maduk am 15.06.2006  –  Letzte Antwort am 16.06.2006  –  22 Beiträge
Mit welchem KH hört ihr am häufigsten?
bebego am 09.01.2008  –  Letzte Antwort am 07.02.2008  –  31 Beiträge
wann und warum hört Ihr mit Kopfhörer?
Wilke am 28.12.2009  –  Letzte Antwort am 15.01.2010  –  29 Beiträge
Warum hört ihr mit Kopfhörern?
JeeBee68 am 16.12.2015  –  Letzte Antwort am 08.02.2016  –  136 Beiträge
DER KH oder mehrere KH?
rpnfan am 22.11.2008  –  Letzte Antwort am 07.12.2008  –  77 Beiträge
Was ist euer Lieblings-KH (auch InEar oder Earbud) und welchen hört ihr am meisten?
rpnfan am 27.06.2010  –  Letzte Antwort am 28.06.2010  –  4 Beiträge
KH im Heimkino - was haltet ihr davon?
Leve1013 am 19.12.2012  –  Letzte Antwort am 22.12.2012  –  4 Beiträge
Welche KH habt Ihr beim Sport an?
ThePrez am 08.02.2006  –  Letzte Antwort am 09.02.2006  –  4 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder849.886 ( Heute: 50 )
  • Neuestes Mitgliedw2073
  • Gesamtzahl an Themen1.417.769
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.994.007