Gehe zu Seite: |vorherige| Erste .. 100 .. 200 .. 240 . 250 . 260 . 270 . 279 280 281 282 283 Letzte |nächste|

Was hört Ihr gerade über KH (und was ist an der Scheibe so interessant)?

+A -A
Autor
Beitrag
hacki2560
Hat sich gelöscht
#14175 erstellt: 21. Mai 2018, 13:53

Huo (Beitrag #14173) schrieb:

Marian Hill
Unusual

Krass auf dem 400i. Aber der Hammer ist es auf den Neumännern. Das kriegt so auch kein KH hin


[Beitrag von hacki2560 am 21. Mai 2018, 13:54 bearbeitet]
n8w
Hat sich gelöscht
#14176 erstellt: 21. Mai 2018, 20:42
War eigentlich überhaupt nie ein Fan davon und bisher nie gehört. Heute durch eine Apple Music Playlist draufgestossen und mal durchgehört!

Muss sagen, echt überrascht! Geiler Sound und diese Klangfülle! Da kann man mal alle KH so richtig durchhören und durchschütteln, bzw. durchlüften!

Aufnahmequalität auch ganz OK! Am besten gefällt mir das ganze mit dem T5p2. Da kommt der Bass so richtig knallig durch!

Bildschirmfoto 2018-05-21 um 22.40.13


[Beitrag von n8w am 21. Mai 2018, 20:44 bearbeitet]
n8w
Hat sich gelöscht
#14177 erstellt: 22. Mai 2018, 07:46
Wieder mal was ganz geiles für die Psy-Trance Freunde!

Einfach genialer Sound!

Bildschirmfoto 2018-05-22 um 09.45.06
n8w
Hat sich gelöscht
#14178 erstellt: 22. Mai 2018, 13:30
Bildschirmfoto 2018-05-22 um 14.52.30

Bis auf den Nighthawk, der damit zum Dayhawk wird, ist jeder meiner sonstigen KH an diesem Album völlig kläglich gescheitert.

Ist die mit Abstand extremste Mischung die ich je erlebt habe! Brutal giftige Höhen, kreischend, ganz komische schwammige Bässe, einfach das Vollextrem!! Ob so gewollt oder massivster Pfusch beim Abmischen, ich weiss es nicht.. frage mich, ob die LS beim Livekonzert überlebt haben oder gleich reif für die Tonne waren!

Bei etwas Höhen-stärkeren KH völlig ungeniessbar! Schmerzende Ohren! Und danach hört man ein normales Stück, um zu schauen, ob der KH wenigstens überlebt hat oder Schäden davon getragen hat!

Mit dem Nighthawk hingegen absolut geniessbar bei hohen Lautstärken..

Wer es testet, bitte mehr als Zimmerlautstärke! Bin gespannt auf Feedback mit anderen KH!


[Beitrag von n8w am 22. Mai 2018, 13:31 bearbeitet]
element5
Inventar
#14179 erstellt: 23. Mai 2018, 17:41
Dua Lipa & Calvin Harris - One Kiss

51-qwpRw2ML._SS500

ich hatte den song bereits einige mal im radio gehört ohne dabei zu wissen daß er von den beiden ist.
er erinnert mich an die guten alten 90er jahre. party, alk, frauen ....

da kommen alte gefühle wieder hoch. einfach ein klasse song und eine extrem scharfe braut
n8w
Hat sich gelöscht
#14180 erstellt: 24. Mai 2018, 06:58
Bildschirmfoto 2018-05-24 um 08.54.54

Auch immer wieder ein schönes Album.. vor allem für uns aus der "älteren" Generation! Kommen Jugenderinnerungen hoch.

Die lief bei mir ab Kassette und Mono-Lautsprecher in meinem ersten Auto 1981 hoch und runter! Ja lange lange ist das her!!
milio
Stammgast
#14181 erstellt: 24. Mai 2018, 07:44

element5 (Beitrag #14179) schrieb:
einfach ein klasse song und eine extrem scharfe braut :hail

Die Frau kommt optisch gut rüber, aber akustisch . . . ?
Männer!

Just joking
element5
Inventar
#14182 erstellt: 24. Mai 2018, 14:39

milio (Beitrag #14181) schrieb:

element5 (Beitrag #14179) schrieb:
einfach ein klasse song und eine extrem scharfe braut :hail

Die Frau kommt optisch gut rüber, aber akustisch . . . ?

jajaja wir männer
live hört sich die stimme wirklich nicht sehr harmonisch an.
da läuft es einem eiskalt den rücken runter . . . hahahaha

https://www.youtube.com/watch?v=jzbiRNaj_v0

mit nachhall etwas besser
https://www.youtube.com/watch?v=coYCDufkfPM
milio
Stammgast
#14183 erstellt: 24. Mai 2018, 21:12
Ojeojeoje . . . wahrscheinlich bin ich nicht Mann genug, um über ihre akustischen Defizite hinwegzuhören.
Aber danke für das Testmaterial.

Natürlich gibt es auch die andere Seite:
Sängerinnen mit super Stimme, die aber optisch nicht so gut vermarktbar (schreckliches Wort in diesem Kontext) sind und deshalb von den Musiklabels bestenfalls halbherzig supported werden. Da fallen mir reihenweise Namen ein, die ich hier aber nicht nennen mag - ein bisschen Anstand sollte sein - aber ich freue mich über die Stimmen.

Schönen Abend.
ZeeeM
Inventar
#14184 erstellt: 24. Mai 2018, 21:27
Musik kann man auch im Kontext des Zeitgeistes sehen in dem diese veröffentlicht wurde und verstehen.
Anderseits kann man Musik aber auch als eine Produkt verstehen das Bedingungen erfüllen muss.
Kann sich jeder aussuchen.
Ich höre mal ein bisschen Bechboys - wegen der Musik.
n8w
Hat sich gelöscht
#14185 erstellt: 25. Mai 2018, 06:25
Bildschirmfoto 2018-05-25 um 08.24.15

Absolut geniales Mix-Album für Trance und Psytrance Liebhaber! Stundenlanges Klangerlebnis in sehr guter Aufnahmequalität! Dazu viel Abwechslung in den entsprechenden Titeln!

Nur zu empfehlen!
Starspot3000
Inventar
#14186 erstellt: 25. Mai 2018, 06:41
amazon.de

Feines neues Album von Gazpacho... mein tip fürs Wochenende!
n8w
Hat sich gelöscht
#14187 erstellt: 25. Mai 2018, 15:03
Wer mal seine Anlage bezüglich Bassleistung testen will!!! Vorsicht, behäbig starten, sonst könnte es Hörschäden nach sich ziehen!!

Will danach nie mehr lesen der 660S kann kein Bass!!!!!!

Bildschirmfoto 2018-05-25 um 17.02.06
Huo
Hat sich gelöscht
#14188 erstellt: 26. Mai 2018, 06:52
Nothing But Thieves

Nothing But Thieves
S/T

Könnt ihr euch noch daran erinnern als ihr zum ersten Mal Muse gehört habt? Was ist das denn? Ein Mann der wie ein Mädchen schreit aber irgendwo auch Eier zeigt. Dann plötzlich richtig auftreibender Rhythmus und dazu eingängige Riffs die zum Luftgitarre spielen aufrufen.

Mastering ist total verkackt. Die CD erschummelt sich höhere DR Werte durch Lautstärkesprünge in den Liedern, die für sich einzeln jedoch extrem gepresst sind. 2LU sind realistischer... Echt Schade, Becken klingen total beschissen und die Kickdrum hat gar keinen Körper. Also, HD800 in die Ecke legen und abrocken!

Parkway Drive - Reverence

Parkway Drive
Reverence

Wenn der Höhenkreischer schon mal in der Ecke liegt, ist das ein guter Zeitpunkt den Regler noch etwas hochzudrehen. Ich höre ja eigentlich nur noch wenig Metal, aber manchmal kann mich dann doch noch etwas überraschend mitreißen. Ich kann nicht genau sagen was dieses Album besser macht als die 200 anderen, die sehr ähnlich klingen. Vielleicht ist es nur gutes Timing für mich. Vielleicht kann es mir aber auch ein Metalhead unter uns erklären warum ich seit Jahren neue Metal Releases auf iTunes anspiele und dann ausgerechnet hier hängen bleibe. Gefährlich! Mein Nacken tut schon arg weh... \m/

Akua Naru - Blackest Joy

Akua Naru
The Blackest Joy

Wenn sich Rap noch Rhythm and Poetry nennen darf. Natürlich bleiben R&B Einflüsse nicht aus wenn sich eine Frau dem Hip-Hop widmet. Trotzdem erinnert The Blackest Joy an die goldene Ära der Street Music. Guter Flow, Spaß an der Musik, Texte über Zugehörigkeit und Wurzeln.
Übrigens sehr gut abgemischt, zumindest soweit dies synthetische Beats zulassen.

Laila Biali

Laila Biali
S/T

Toller Vocal Jazz! Eine inspirierende Frau mit Selbstbewusstsein aber auch Feingefühl. Teilweise etwas poppig, Elemente vom Bossa Nova mit träumerischen Klavierstücken. Die Dame zeigt sich mit ihrer Begabung facettenreich. Das ist vielleicht der einzige Kritikpunkt: Es fehlt etwas das sie individuell auszeichnet. Ich hoffe das nächste Album wendet sich etwas mehr vom Mainstream ab. Wenn nicht, ... kaufe ich es trotzdem! 😛 Bin schon gerade etwas verliebt. 😉
Aufnahme ist nach ACT Standard natürlich gut. Was mir aber nicht gefällt, z.B. ab 3:30 auf Yellow das knatternde Instrument das sich zum Schlagzeug gesellt und wie Verzerrung klingt. Oder ist es das sogar? Muss ich bei Gelegenheit mal genauer untersuchen...

Nik Bärtsch\'s Ronin - Awase

Nick Bärtsch‘s Ronin
Awase

Keine Ahnung wie ich diese Scheibe vergessen konnte. Natürlich habe ich nicht vergessen reinzuhören, sondern nur drüber zu berichten. Gewohnt Nik Bärtsch, halt. Ich liebe die Rhythmik und den Spannungsaufbau! Ich habe den Unterschied zwischen Ronin und Mobile noch nicht ganz gecheckt, macht aber nichts. Überraschenderweise gefällt mir der Track „A“ am besten, der einzige Track den nicht er, sondern Sha geschrieben hat. Ich muss dem mal auf den Grund gehen...
hacki2560
Hat sich gelöscht
#14189 erstellt: 26. Mai 2018, 07:29

Huo (Beitrag #14188) schrieb:

Laila Biali
S/T
Toller Vocal Jazz!


Jazz-Puristen kriegen Schnappatmung. Mir gefällt dieser Mix aus "Vocal-Jazz", Songwriter, Indie und noch einigen anderen Stilrichtungen. Vielen Dank für den Tipp.
Das mit der Verzerrung hört gerade mein DT 770 nicht so raus, da brauch ich doch was feiner auflösendes.
moon1883
Stammgast
#14190 erstellt: 26. Mai 2018, 22:50
amazon.de

Klaus Schulze: Silhouettes (seit Freitag...)

Tolle, saubere, luftige Elektronik (alte Berliner Schule, nicht dieses neumodische Zeux...) mit teils Rrrröchteeeech schön Tiefbass, da freut sich der T5p.2. Er darf richtig Gummi geben: DR 12/12/12/11 heißt, den Lautstärkeregler auch mal ordentlich aufdrehen zu können, ohne gleich die Pimpanellen zu kriegen. Der alte Mann kann's immer noch...
score_P.O
Stammgast
#14191 erstellt: 26. Mai 2018, 23:31

Huo (Beitrag #14188) schrieb:
Könnt ihr euch noch daran erinnern als ihr zum ersten Mal Muse gehört habt? Was ist das denn?

Also ich dachte mir damals - ein schlechter Radiohead-Klon mit beschissenem Mastering.
mp3-p0
Stammgast
#14192 erstellt: 27. Mai 2018, 01:01

moon1883 (Beitrag #14190) schrieb:
(...nicht dieses neumodische Zeux...)


Was gibt es an dem 'neumodischen Zeux' denn auszusetzen?
ZeeeM
Inventar
#14193 erstellt: 27. Mai 2018, 07:05
Hohe Dynamik, schöne Details, vermittelt das Gefühl an einem Ort zu sein.

Gregorio Paniagua - Folia De La Spagna

moon1883
Stammgast
#14194 erstellt: 28. Mai 2018, 06:59

mp3-p0 (Beitrag #14192) schrieb:
Was gibt es an dem 'neumodischen Zeux' denn auszusetzen?

Nichts. Wahrscheinlich bin ich einfach zu alt dafür. Für mich klingt das zwischen 'langweilig' und 'nervig' und verhält sich im Vergleich zu den 'alten Recken' so wie eine Kindergartenkind-Zeichnung zu einem Salvador Dali...

Aber Geschmacksfragen sollte man nicht diskutieren.
derSchallhoerer
Stammgast
#14195 erstellt: 31. Mai 2018, 09:17
Zweiton - Form

Taschenrechner raus! Mathearbeit! Früher fand ich Mathe in der Schule ziemlich ermüdend. Wenn ich Form von Zweiton (dem Projekt von Alexander Dohwerk) lausche, überkommt mich der Drang ein Semester Mathe zu studieren. Nur um alleine in "Triebwerk" mithalten zu können. Ich habe gehört das dieses Stück in vielen Universitäten statt eines Numerus clausus als Aufnahmeprüfung dient. "Zählen Sie bitten die Takte mit!". "Ups, das war falsch. Sie sind raus. Der nächste Bitte".

Das wichtigste ist aber bei diesem Album, das Dohwerk den schwierigen Spagat zwischen verkopft und Hang zur Melodie schaft und das Album dabei durch diese erstauntliche Vielfalt an krummen Takten und Polymetrik niemals die eigentliche Musik aus den Augen verliert.

Alexis Paulus an den Drums ist ein eigenes Kapitel für sich. Was der junge Kerl da spielt ist atemberaubend und muss sich zusammen mit der ganzen Musik hinter niemanden verstecken. Zweiton sind hier der klare Klassenprimus in einem Genre, das vor Talent nur so strotzt. Wenn Paulus im Endteil von "9 Days of Tripping" ein Double Bass Thema spielt, ist es um mich geschehen. Da muss die Hose zum ersten Mal gewechselt werden. Zuerst bin ich davon ausgegangen das Dohwerk diese Drums am Rechner getriggert hat. Pustekuchen. Paulus spielt das einfach so präzise wie eine Maschine. Was für ein Tier dieser Kerl ist. Ich verneige mich ehrfürchtig.

Für Fans von: King Crimson (die späten Werke), Stickmen, Animals as Leaders
Genre: Progressive Rock/Metal, Mathrock, Instrumental

Zweiton sind mit Form hier auf der Höhe des Genres. Ich weiß nicht ob eine Steigerung da wirklich noch möglich ist.
Vielleicht bin ich von dieser Art von Musik aber auch zu erregt um objektiv zu bleiben. Reinhören ist aber Pflicht.
milio
Stammgast
#14196 erstellt: 31. Mai 2018, 09:42

derSchallhoerer (Beitrag #14195) schrieb:
Reinhören ist aber Pflicht.

Mit dieser "Werbung" für ZweiTon hast Du mich jetzt sehr neugierig gemacht. Ich bin gespannt, wie das bei mir ankommt.
derSchallhoerer
Stammgast
#14197 erstellt: 31. Mai 2018, 11:56
Wenn dir die genannten Referenzen zusagen und du hochgradig komplexe sowie melodiöse Musik liebst, dann wüsste ich nicht was dich an der Scheibe stören könnte. Ich werde übrigens weder vom Label noch vom Künstler selber für diese agressive Werbung bezahlt. Das ist einfach die pure Liebe zu solcher Musik. Und wahrscheinlich auch das Wissen, dass ich mich vor Jahren selber bei solchen Worten zu meiner eigenen Musik äußerst gefreut habe.
mcleod1689
Inventar
#14198 erstellt: 31. Mai 2018, 12:03
Danke für den Tipp, Schallhoerer. Höre da grad auch rein. Sagen dir Dysrhythmia was. Schlagen in eine sehr ähnliche Kerbe; etwas metallischer.

amazon.de

https://dysrhythmia.bandcamp.com/album/the-veil-of-control

Da fand ich die letzte Scheibe sehr spannend.

Oder The Algorithm für mehr Elektro, zb diese hier:

amazon.de

http://music.basickrecords.com/album/octopus4


[Beitrag von mcleod1689 am 31. Mai 2018, 12:05 bearbeitet]
hacki2560
Hat sich gelöscht
#14199 erstellt: 31. Mai 2018, 12:26
Danke für den Tipp Schallhoerer. Sehr spannend.

Das Stück Fehlfunktion hat einen endgeilen Basslauf


[Beitrag von hacki2560 am 31. Mai 2018, 13:44 bearbeitet]
n8w
Hat sich gelöscht
#14200 erstellt: 31. Mai 2018, 12:30
Absolut geiles Live-Album! Genial! Die Atmosphäre kommt schön rüber, dazu hervorragende Aufnahmequalität! Sound einfach der Hammer! Schade hab ich das Konzert verpasst, wäre ich sofort gegangen!

Bildschirmfoto 2018-05-31 um 14.28.53
derSchallhoerer
Stammgast
#14201 erstellt: 31. Mai 2018, 13:07
@mcleod1689: In The Algorithm hab ich mal reingehört. Das ist leider nichts für mich. Da fehlt mir die menschliche Komponente. Diese Rhythmen kann letzedlich am PC jeder in einem Sequenzer zusammen setzen. Das soll nicht überheblich klingen. Aber ich bin selber Musiker, kenne mich mit Drum-Programming bedingt aus, weiß aber aus eigener Hand das ein Drummer wie Alexis Paulus da mehr Arbeit und auch Schweiß reinstecken muss. Das weiß ich definitiv zu schätzen.

In Dysrhythmia muss ich noch mal genauer hören.


[Beitrag von derSchallhoerer am 31. Mai 2018, 13:07 bearbeitet]
mcleod1689
Inventar
#14202 erstellt: 31. Mai 2018, 13:11
Kein Problem. Live ist The Algorithm noch mal eine Ecke besser, da hatte er auch einen ziemlich fähigen Drummer am Start. Ich weiß gar nicht, ob der auf den neueren Alben nicht auch schon dabei ist...
milio
Stammgast
#14203 erstellt: 31. Mai 2018, 16:00

derSchallhoerer (Beitrag #14197) schrieb:
Ich werde übrigens weder vom Label noch vom Künstler selber für diese agressive Werbung bezahlt. Das ist einfach die pure Liebe zu solcher Musik.

Ja, das ist mir schon bewusst, deshalb habe ich "Werbung" auch in die Anführungszeichen gesetzt. Mir hat Dein Beitrag gut gefallen und ja, ich bin nicht nur an leicht nebenher verdaulicher Musik interessiert.
derSchallhoerer
Stammgast
#14204 erstellt: 02. Jun 2018, 16:22
meshell-ndegeocello-ventriloquism-189729

Meshell Ndegeocello - Ventriloquism

Und wieder ein herausragendes Album mit Covern von Frau Ndegeocello. Man höre sich nur mal diese Version von "Sometimes It Snows in April" an. Was da an Gefühl drinsteckt. Die Frau kann keine schlechte Musik produzieren.
hazel-itv
Ist häufiger hier
#14205 erstellt: 02. Jun 2018, 22:46

Huo (Beitrag #14188) schrieb:

Parkway Drive
Reverence

Wenn der Höhenkreischer schon mal in der Ecke liegt, ist das ein guter Zeitpunkt den Regler noch etwas hochzudrehen. Ich höre ja eigentlich nur noch wenig Metal, aber manchmal kann mich dann doch noch etwas überraschend mitreißen. Ich kann nicht genau sagen was dieses Album besser macht als die 200 anderen, die sehr ähnlich klingen. Vielleicht ist es nur gutes Timing für mich. Vielleicht kann es mir aber auch ein Metalhead unter uns erklären warum ich seit Jahren neue Metal Releases auf iTunes anspiele und dann ausgerechnet hier hängen bleibe. Gefährlich! Mein Nacken tut schon arg weh... \m/



Was das Album besser macht als viiiiiele andere Metalalben der letzten Jahre frage ich mich auch, denn vieles von dem, was die machen, ist eigentlich nichts neues...
Aber du hast mir mit dem Post seit langer Zeit mal wieder ein Highlight der heftigeren Gangart verschafft!


[Beitrag von hazel-itv am 02. Jun 2018, 22:49 bearbeitet]
sofastreamer
Inventar
#14206 erstellt: 03. Jun 2018, 05:32
sometimes it snows in april: kann mir gar nicht vorstellen, dass man den song besser und gefühlvoller machen kann als prince.


[Beitrag von sofastreamer am 03. Jun 2018, 05:33 bearbeitet]
Igelfrau
Inventar
#14207 erstellt: 03. Jun 2018, 14:46


K.Avett - Lioness

Schon lange habe ich nicht mehr ein derart gutes Album gehört wie von dieser US-Amerikanerin. Auf ihrem zweiten Longplayer grooved die Texanerin mit soviel Seele und Gefühl, dass es mich geradezu in Verzückung versetzt. Ihr Stil ist schwer zu definieren, aber leicht zu genießen. Während sie in ihrer Musik Elemente ihrer Gospel Erziehung zeigt, fügt sie eine gehörige Portion Soul und Jazz hinzu, die eine eigene Atmosphäre schaffen. Dies machte bereits ihr Debüt-Album, Revelations, zu einem echten Leckerbissen. Darüber hinaus haben auch noch die Texte eine wirkliche Aussage. Eine überaus gelungene Mischung!
larola
Stammgast
#14208 erstellt: 05. Jun 2018, 19:39

hacki2560 (Beitrag #14175) schrieb:

Huo (Beitrag #14173) schrieb:

Marian Hill
Unusual

Krass auf dem 400i. Aber der Hammer ist es auf den Neumännern. Das kriegt so auch kein KH hin :prost



...die ist auch auf dem Sennheiser HD 800 krassgeil
Ein sehr guter Vorschlag!!!
hacki2560
Hat sich gelöscht
#14209 erstellt: 14. Jun 2018, 08:00
Tokunba - The Swan

Sehr gute Aufnahme und schön chillig.

Tokunba
a-lexx1
Inventar
#14210 erstellt: 14. Jun 2018, 22:13
Höre zum ersten Mal das „Buena Vista Social Club“ aus dem Jahre 1997 mit dem T5p.2 (die Aufnahme kenne ic/ schon lange, aber noch nicht mit diesem KH gehört)

Wow, einfach nur perfekt produziert, und so gut wie mit dem T5p hat‘s noch nie geklungen. Wenn ich die Augen schliesse, sehe ich die Band vor mir spielen, die räumliche Staffelung ist einfach super, diese Scheibe braucht sich hinter keinen binauralen Aufnahmen zu verstecken.
ZeeeM
Inventar
#14211 erstellt: 15. Jun 2018, 05:27
Das liegt auch daran, das man den Eindruck eines Clubs einfangen wollte. Ist eine schöne Aufnahme die es einfach macht bestimmte Effekte zu differenzieren.
Eine weitere schon recht alte Aufnahme die ähnlich viel Spaß macht ist, Harry Belafonte, Life at the Carnegie Hall.
https://www.amazon.d...-Harry/dp/B000002W95
Huo
Hat sich gelöscht
#14212 erstellt: 15. Jun 2018, 14:37
Diese Neuerscheinung wurde meiner Freundin auf Spotify vorgeschlagen und nach einer gemeinsamen Autofahrt war ich dann auch begeistert.

Albin Lee Meldau

Albin Lee Meldau
About You

Vocal, Pop, Alternative, oder so etwas. Sehr eingängig mit sehr angenehmer Stimme und großem Talent. Teilweise schmalzig genug um Platz auf einem Dirty Dancing Soundtrack zu bekommen, aber zum Glück gerade noch ehrlich genug um auch originell zu klingen. About You wird es wahrscheinlich nicht am Ende des Jahres auf meine Top 10 schaffen, aber dafür, dass das eigentlich gar nicht mein Genre ist, bin ich sehr positiv angetan. Es ist kein Lied dabei, das ich überspringen möchte.
Empfehle ich jedem, der wegen der WM eh kaltes Bier auf dem Balkon hat und zwischen den Spielen etwas zum Zeitvertreib braucht.



mcleod1689 (Beitrag #14198) schrieb:
Oder The Algorithm für mehr Elektro

Läuft bei mir gerade zum ersten Mal, finde ich aber auf jeden Fall schon sehr unterhaltsam und interessant. Danke!
hacki2560
Hat sich gelöscht
#14213 erstellt: 15. Jun 2018, 15:39

Huo (Beitrag #14212) schrieb:

Empfehle ich jedem, der wegen der WM eh kaltes Bier auf dem Balkon hat und zwischen den Spielen etwas zum Zeitvertreib braucht.


Danke dafür
sofastreamer
Inventar
#14214 erstellt: 15. Jun 2018, 18:41
Nach einer furchtbaren Woche im Büro entspannung pur mit meinem pm2 am dx200 mit tidal hifi, während ich das für mich intelligenteste, gefühlvollste und abwechslungsreichste album höre, dass die edm szene in den letzten jahren hervorgebracht hat.

Northern Lights, zeds dead amazonlink geht nicht. https://www.google.c...4uVB18gAA0hw_X0wAAAA


[Beitrag von sofastreamer am 15. Jun 2018, 18:45 bearbeitet]
hacki2560
Hat sich gelöscht
#14215 erstellt: 21. Jun 2018, 06:27
Rival Consoles - Persona

Elektro vom Feinsten. Leider funzt der Amazon-Link nicht.

Persona


John Hopkins - Singularity

Hopkins


[Beitrag von hacki2560 am 21. Jun 2018, 06:31 bearbeitet]
moon1883
Stammgast
#14216 erstellt: 21. Jun 2018, 10:45

hacki2560 (Beitrag #14215) schrieb:
Leider funzt der Amazon-Link nicht.


Nicht?

amazon.de

Doch. Für amazon-Links nutze ich schon lange nicht mehr die forumsinterne Funktion, weil es häufig diese Probleme gibt. Man sucht sich das Ding selbst auf amazon heraus und kopiert dann entweder aus der URL

https://www.amazon.de/Persona-Rival-Consoles/dp/B079PDGJRL

den Teil nach ...dp/

oder guckt in der Produktbeschreibung nach ASIN, was dasselbe ist. Diese Amazon-System-Interne-Nummer (oder was das bedeutet) gibt man zwischen
{amazon}...{/amazon}
mit eckigen statt geschweiften Klammern natürlich.

Topic:

amazon.de

Ron Boots: Different Stories and Twisted Tales

Elektronische Musik vom feinsten... sauber und sehr luftig. 1993 noch ohne Loudness-War und somit DR13 - da darf der T1.2 mal wieder Kapelle geben.

Das mit den amazon-Links funktioniert mit allen Produkten... nicht nur Musik...

amazon.de

via

amazon.de

Jaja, ich hör ja schon auf...
hacki2560
Hat sich gelöscht
#14217 erstellt: 21. Jun 2018, 13:41

moon1883 (Beitrag #14216) schrieb:
Doch. Für amazon-Links nutze ich schon lange nicht mehr die forumsinterne Funktion, weil es häufig diese Probleme gibt.

Ok, dann so!
brevol
Inventar
#14218 erstellt: 22. Jun 2018, 08:44

hacki2560 (Beitrag #14215) schrieb:
Rival Consoles - Persona

Hatte ich die Woche auch im Ohr. Er wird immer besser, Persona ist für mich das bisher beste Album von ihm.

Vor kurzem lief noch ähnliches - auch aus UK:
a3848730615_16
The Black Dog - Post-Truth

Ungewohnt schwungvolles Album. Mag ich auf Anhieb sehr.
Zeitgleich wurde auch Black Daisy Wheel veröffentlicht, das sich eher dem Ambient Klängen widmen soll.
Bevor ich mir aber das 2. Album anhöre, wird Post-Truth wiederholt - bin vom ersten Durchlauf vollkommen begeistert.

http://duststoredigital.com/album/post-truth
Kürbissenf
Ist häufiger hier
#14219 erstellt: 23. Jun 2018, 07:48
amazon.de

Zwischendurch immer wieder erfrischend, ihre Stimme ist einfach toll!
housemeister1970
Stammgast
#14220 erstellt: 24. Jun 2018, 10:33

brevol (Beitrag #14218) schrieb:


a3848730615_16
The Black Dog - Post-Truth

Ungewohnt schwungvolles Album. Mag ich auf Anhieb sehr

tolles Album, absolute Zustimmung!
Und wehe der Kopfhörer fängt im Tieftonbereich an zu versumpfen, dann macht das Ganze
wohl keinen Spass mehr
derSchallhoerer
Stammgast
#14221 erstellt: 24. Jun 2018, 20:38
a3976889042_10

Martin Nonstatic - Granite

Es zischt, es bleebt und es pulsiert. Hier läuft Martin Nonstatic.
Das ist für mich die Definition von Electronica. Hat auch einen Hauch
von Dub. Dazu in einer perfekten Klangqualität. Das hat schon Referenzcharakter. Auf Ultimae Records erschienen. Die haben ein Händchen für gute elektronische Musik. Gibt es für ein paar Euro.
Isst man mal keinen Döner und kauft lieber das Album.
frix
Inventar
#14222 erstellt: 25. Jun 2018, 06:07
ja ein tolles album. Gibt ja bereits schon ein nachfolger album, dass aber nicht an granite rankonnt.
derSchallhoerer
Stammgast
#14223 erstellt: 25. Jun 2018, 07:08
Das habe ich Samstag gekauft. Bin aber bisher noch nicht dazu gekommen es anzuhören.
hacki2560
Hat sich gelöscht
#14224 erstellt: 25. Jun 2018, 07:44

derSchallhoerer (Beitrag #14221) schrieb:

Martin Nonstatic - Granite

Vielen Dank, das sind die Tipps die ich brauche
hacki2560
Hat sich gelöscht
#14225 erstellt: 25. Jun 2018, 16:37

brevol (Beitrag #14218) schrieb:

The Black Dog - Post-Truth

Super eleganter Elektro...
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste .. 100 .. 200 .. 240 . 250 . 260 . 270 . 279 280 281 282 283 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Welche Scheibe war eure größte Enttäuschung über KH
Rotten67 am 08.04.2012  –  Letzte Antwort am 08.04.2012  –  5 Beiträge
Was hört ihr um eure KH einzuspielen?
BesserIsses am 20.10.2007  –  Letzte Antwort am 25.10.2007  –  14 Beiträge
Wie hört ihr Musik?
maduk am 15.06.2006  –  Letzte Antwort am 16.06.2006  –  22 Beiträge
Mit welchem KH hört ihr am häufigsten?
bebego am 09.01.2008  –  Letzte Antwort am 07.02.2008  –  31 Beiträge
wann und warum hört Ihr mit Kopfhörer?
Wilke am 28.12.2009  –  Letzte Antwort am 15.01.2010  –  29 Beiträge
Warum hört ihr mit Kopfhörern?
JeeBee68 am 16.12.2015  –  Letzte Antwort am 08.02.2016  –  136 Beiträge
DER KH oder mehrere KH?
rpnfan am 22.11.2008  –  Letzte Antwort am 07.12.2008  –  77 Beiträge
Was ist euer Lieblings-KH (auch InEar oder Earbud) und welchen hört ihr am meisten?
rpnfan am 27.06.2010  –  Letzte Antwort am 28.06.2010  –  4 Beiträge
KH im Heimkino - was haltet ihr davon?
Leve1013 am 19.12.2012  –  Letzte Antwort am 22.12.2012  –  4 Beiträge
Welche KH habt Ihr beim Sport an?
ThePrez am 08.02.2006  –  Letzte Antwort am 09.02.2006  –  4 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

HIFI.DE Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder855.216 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedBernd79#
  • Gesamtzahl an Themen1.425.865
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.138.850