Gehe zu Seite: |vorherige| Erste .. 100 .. 200 .. 240 . 250 . 260 . 270 . 276 277 278 279 280 281 282 283 Letzte |nächste|

Was hört Ihr gerade über KH (und was ist an der Scheibe so interessant)?

+A -A
Autor
Beitrag
Igelfrau
Inventar
#14025 erstellt: 15. Mrz 2018, 23:10


Soulpersona & Princess Freesia - Sunset City

Nicht nur prima aufgenommen, sondern auch noch mit intensiver Fußwipp-Garantie! Sehr groovy, mit einer guten Prise Disco, Jazz Funk und ein wenig Soul als Dipp. So kann man sich das gut schmecken lassen und bekommt im Abgang gute Laune.
gordle
Stammgast
#14026 erstellt: 16. Mrz 2018, 11:42

Provisorium (Beitrag #14016) schrieb:
Ein sehr eingängiges und abwechslungsreiches Album haben Don Broco mit "Technology" herausgebracht. Alternative Rock mit Einflüssen aus Funk, Pop und auch bisschen Nu Metal nehmen einen mit auf eine Zeitreise "back to the 90s"...

jpc.de


Super! Danke für den Tipp!
hacki2560
Stammgast
#14027 erstellt: 16. Mrz 2018, 14:21
amazon.de

Brad Mehldau - After Bach

Ich liebe sein Piano-Spiel. Live noch besser!
Igelfrau
Inventar
#14028 erstellt: 16. Mrz 2018, 23:10
amazon.de

Rahsaan Patterson - Bleuphoria


Das 2011er und bislang leider letzte Album des US-Amerikaners macht mir gerade mächtig Freude auf dem Aventho Wireless KH. Wunderbare Harmonien mit kräftigen Bässen, dazu feine Oberton-Garnierung und ganz viel Soul. Da kommt einfach pure Euphorie auf, auch wenn ich seine Werke schon seit seinem 1997er Debüt einige Male gehört habe.
Provisorium
Stammgast
#14029 erstellt: 17. Mrz 2018, 01:23
Bin mir gerade nicht sicher in welcher Reihenfolge ich die Alben posten soll, die zuletzt über meinen ESP950 liefen, aber ich fang' dann man mit dem da an:

jpc.de
Andrea Schroeder-Void

Man nennt es wohl Chanson Noir und entsprechend vollzieht eine wirklich wundervoll warme und offenbar rauch- und whiskygeschwängerte Stimme einen Grenzgang zwischen Rock, Chanson, Folk und Blues. Wirklich schön.

jpc.de
Sällskapet-Disparition

Dieselbe Stimme, aber diesmal mit deutschsprachigen Texten und verstärkt Anleihen aus dem Elektronischen, mit gelegentlichen Ausflügen ins Industrielle und Melancholische. Auch schön!

Wirklich schön!
Jens1066
Inventar
#14030 erstellt: 17. Mrz 2018, 19:31
Bei Andrea Schroeder denke ich immer zwangsläufig an Hildegard Knef.
moon1883
Stammgast
#14031 erstellt: 18. Mrz 2018, 10:00

tux. (Beitrag #14021) schrieb:

Sonar: Black Light
Diesen Bass würde ich heiraten wollen. :hail


DANKE!
Ditte is jenau mein Ding! Gleich mal drei CDs von denen bestellt... (A Flaw of Nature, Static Motion und Black Light)

Bis dahin (amazon hat den Download der AutoRips abermals erschwert; mir ist das jetzt zu blöd geworden, ich warte die paar Tage bis die CDs da sind):
amazon.de

Monomyth: Monomyth, später noch Further und Exo
Könnte auch was für Dich sein, das ist wie Sonar plus "Schweineorgel" (bbs), mit dem Bass könntest Du fremdgehen wollen...

bandcamp


[Beitrag von moon1883 am 18. Mrz 2018, 10:06 bearbeitet]
Igelfrau
Inventar
#14032 erstellt: 19. Mrz 2018, 23:14
amazon.de

Damien Rice - My Favourite Faded Fantasy


Ein Album für die Ewigkeit! Wem der melancholische Folk-Barde liegt, der sollte sich dieses 2014er Werk unbedingt in die Sammlung stellen. Und natürlich wieder und wieder hören. Es ist einfach zu schön, um nicht beachtet zu werden.
Maexchen79
Ist häufiger hier
#14033 erstellt: 20. Mrz 2018, 23:19
Lynyrd Skynyrd - Endangered Species

Sehr gute Aufnahme
QuackerJ
Ist häufiger hier
#14034 erstellt: 21. Mrz 2018, 16:29

Igelfrau (Beitrag #14032) schrieb:
amazon.de

Damien Rice - My Favourite Faded Fantasy



Danke für den Tipp! Gerade als Master bei Tidal reingehört und es ist wirklich ein sehr schönes Album
sofastreamer
Inventar
#14035 erstellt: 22. Mrz 2018, 11:52
die scheibe, die mir endlich den weg zum jazz eröffnet hat. seither bekomme ich nicht genug von blächbläsern mit kontrabass und nem kleinen schlagzeug. klavier hingegen muss ich eigentlich nicht dabei haben.
was die scheibe für mich so genial macht ist die abwechslung, spannung und atmopshäre. ich hör ja eigentlich viel ambient und ruhige elektronik, sowie große klassische orchester, vor allem, wegen der sphäre, den tönen aus allen richtungen, und der größe. das hier war die erste jazz scheibe, bei der ich jenauso je nach laune einzelnen tönen nachhängen kann oder das gesamte auf mich wirken lassen.
ich kann das nicht beschrieben, vielleicht macht es ja für den ein oder anderen sinn.

jpc.de


[Beitrag von sofastreamer am 22. Mrz 2018, 11:54 bearbeitet]
derSchallhoerer
Stammgast
#14036 erstellt: 22. Mrz 2018, 20:10
Alle Alben von Herrn Stanko sind sehr zu empfehlen. Toller Musiker.
hacki2560
Stammgast
#14037 erstellt: 23. Mrz 2018, 22:29

sofastreamer (Beitrag #14035) schrieb:


Danke für den Tipp
123sheep
Stammgast
#14038 erstellt: 23. Mrz 2018, 23:07
a2778397994_10

Abakus ‎– Departure

Chillige Electro-Musik mit heftigem Subbass.
Igelfrau
Inventar
#14039 erstellt: 25. Mrz 2018, 21:27

sofastreamer (Beitrag #14035) schrieb:
Tomasz Stanko Quintet - Dark Eyes

Auch von mir herzlichen Dank für den Hinweis. War mir bislang gänzlich unbekannt.
frix
Inventar
#14040 erstellt: 25. Mrz 2018, 22:26
Das abakus album ist super.
Schön dass es hier erwähnt wird.
sofastreamer
Inventar
#14041 erstellt: 26. Mrz 2018, 20:29
amazon.de


grad entdeckt entspannter aber spannender saxpophon abend mit wunderbar räumlicher aufnahme, wie im jazzkeller....


[Beitrag von sofastreamer am 26. Mrz 2018, 20:30 bearbeitet]
Igelfrau
Inventar
#14042 erstellt: 27. Mrz 2018, 00:17
amazon.de

Lo Moon - Lo Moon

Im ersten Moment dachte ich, hier singt Mark Hollis von Talk Talk. Trotz frappierender Stimmähnlichkeiten ist dem aber nicht so, der singende Mann an der Gitarre nennt sich Matt Lowell und kommt mit seinen beiden Kollegen aus Los Angeles. Jedenfalls ein für mich sehr hörenswertes Debüt-Album des elektronischen und spährischen Indie-Pops mit fetten und tiefen Bässen, die gerade bei entsprechend potenten KH richtig Spaß machen. Da drücke ich doch gerne den Repeat-Button!
hacki2560
Stammgast
#14043 erstellt: 27. Mrz 2018, 11:31
Abakus und Chris Potter gefallen mir richtig gut. Danke für die Tipps!

PS: Klasse Thread übrigens


[Beitrag von hacki2560 am 27. Mrz 2018, 11:33 bearbeitet]
QuackerJ
Ist häufiger hier
#14044 erstellt: 27. Mrz 2018, 13:18
amazon.de

Johnny Cash American IV: The Man Comes Around

Absolutes Highlight für mich ist Hurt, so viel Gefühl ich könnte jedes mal aufs neue heulen


[Beitrag von QuackerJ am 27. Mrz 2018, 13:19 bearbeitet]
Exploding_Head
Inventar
#14045 erstellt: 27. Mrz 2018, 15:24

QuackerJ (Beitrag #14044) schrieb:

Absolutes Highlight für mich ist Hurt, so viel Gefühl ich könnte jedes mal aufs neue heulen :hail

Eines der wenigen cover, die imho ihre Berechtigung haben, weil sie so ganz anders klingen als das Original, ohne es zu verleugnen.
eric_the_swimmer
Stammgast
#14046 erstellt: 29. Mrz 2018, 12:57
amazon.de

Gehört über Focal Clear Professional. Tolle Musik und tolle Produktion!
TomorrowNeverKnows
Stammgast
#14047 erstellt: 29. Mrz 2018, 13:15

eric_the_swimmer (Beitrag #14046) schrieb:
amazon.de

Gehört über Focal Clear Professional. Tolle Musik und tolle Produktion!


Super Tipp - zumindest beim ersten Reinhören. Danke dafür!
123sheep
Stammgast
#14048 erstellt: 29. Mrz 2018, 13:30
Dreamtime Physics by Entheogenic
a3739095783_10
Fast auf einem Niveau mit Shpongle aber weniger chaotisch und ruhiger. Eigentlich ist jedes Album von denen empfehlenswert.
Tzulan444
Inventar
#14049 erstellt: 29. Mrz 2018, 13:39
amazon.de
Die neue Jack White

Mit dem beyerdynamic Aventho am LG G5

Klasse Musik, sehr räumlich. Kaum mehr im Rock verortbar. Was ich aber nicht schlimm finde. Alte Fans könnten enttäuscht sein.
eric_the_swimmer
Stammgast
#14050 erstellt: 29. Mrz 2018, 19:42

TomorrowNeverKnows (Beitrag #14047) schrieb:


Super Tipp - zumindest beim ersten Reinhören. Danke dafür!


Freut mich! Habe die Scheibe selbst erst kürzlich über Apple Music entdeckt und bin sehr angetan. Gerade läuft bei mir

amazon.de

Ich hole derzeit den etwas zeitgenössischeren Jazz nach und stolpere dabei über viele dieser Perlen. Es wurde offensichtlich auch nach Davis, Brubeck, Coltrane etc. noch guter Jazz gemacht.


[Beitrag von eric_the_swimmer am 29. Mrz 2018, 19:42 bearbeitet]
rafatz99
Ist häufiger hier
#14051 erstellt: 29. Mrz 2018, 22:27
amazon.de

Passend zu Karfreitag - toller Elektrosound,basslastig und düster.Als Vinyl empfehlenswert,herrlich auf meinem Akg
hazel-itv
Ist häufiger hier
#14052 erstellt: 29. Mrz 2018, 23:35

123sheep (Beitrag #14048) schrieb:
Dreamtime Physics by Entheogenic

Fast auf einem Niveau mit Shpongle aber weniger chaotisch und ruhiger. Eigentlich ist jedes Album von denen empfehlenswert.


Genial, danke für den Tipp
Randysch
Stammgast
#14053 erstellt: 30. Mrz 2018, 00:10
Dann gibt es von mir auch noch ein fettes Dankeschön für Wolfgang Haffner
Flöff
Hat sich gelöscht
#14054 erstellt: 30. Mrz 2018, 13:09
Farin Urlaub Die Warheit übers Lügen - Die Leiche

Es geht um Leichen.
McMiller71
Neuling
#14055 erstellt: 30. Mrz 2018, 16:03

Igelfrau (Beitrag #14042) schrieb:
amazon.de

Lo Moon - Lo Moon

Im ersten Moment dachte ich, hier singt Mark Hollis von Talk Talk. Trotz frappierender Stimmähnlichkeiten ist dem aber nicht so, der singende Mann an der Gitarre nennt sich Matt Lowell und kommt mit seinen beiden Kollegen aus Los Angeles. Jedenfalls ein für mich sehr hörenswertes Debüt-Album des elektronischen und spährischen Indie-Pops mit fetten und tiefen Bässen, die gerade bei entsprechend potenten KH richtig Spaß machen. Da drücke ich doch gerne den Repeat-Button! 8)


Vielen Dank für den tollen Tipp. Gefällt mir richtig gut... und ja, die Stimme erinnert schon sehr an den Sänger von Talk Talk.
eric_the_swimmer
Stammgast
#14056 erstellt: 30. Mrz 2018, 23:57
amazon.de

Doldinger hat es einfach drauf, und Passport gehört zu den ganz wenigen Fällen, wo Jazz und andere Stilrichtungen (insbesondere Rock) eine spannende, aber immer harmonische Symbiose eingehen. Die Basslinie in „Dark Flame“ macht mich fertig.


[Beitrag von eric_the_swimmer am 30. Mrz 2018, 23:58 bearbeitet]
Thiuda
Inventar
#14057 erstellt: 31. Mrz 2018, 02:05

Flöff (Beitrag #14054) schrieb:
Farin Urlaub Die Warheit übers Lügen - Die Leiche

Es geht um Leichen. :D

Wie gewohnt ein sehr informativer Beitrag von dir...


eric_the_swimmer (Beitrag #14056) schrieb:
Doldinger hat es einfach drauf, und Passport gehört zu den ganz wenigen Fällen, wo Jazz und andere Stilrichtungen (insbesondere Rock) eine spannende, aber immer harmonische Symbiose eingehen.

Sehr schöne Aufnahme, macht Spaß, Danke.


Noch was von mir, eine grandiose live Performance, man hat wirklich das Gefühl dabei zu sein, macht mir immer wieder Freude:
51fl2ME0OPL._SS500
Say a Little Prayer (Live) von Lianne La Havas


[Beitrag von Thiuda am 31. Mrz 2018, 02:08 bearbeitet]
ayran
Stammgast
#14058 erstellt: 31. Mrz 2018, 11:47
Danke wie immer für die ganzen Tipps der letzten Zeit
Dieser Thread ist einfach Gold für die Ohren. Hier kommen immer wieder geniale Empfehlungen fernab des Mainstreams.

Bei mir läuft seit einem Jahr extrem viel Plini. Im Prinzip alles, was es von ihm gibt. Im Juni wird es wohl endlich zu einem Konzert klappen. Plini ist Prog-Rock. Allerdings nicht so "anspruchsvoll" wie Gentle Giant oder Haken. Also auch was für Leute, denen sowas normalerweise zu komplex ist. Die Musik von Plini ist etwas verträumter, verspielter und macht irgendwie bessere Laune. Wer also nur düstere Riffs sucht, wird hier nicht viel bedient. Mir gefällt Plini einfach nur sensationell gut. Als Anspieltipp empfehle ich Plini - Handmade Cities.

Plini - Handmade Cities


[Beitrag von ayran am 31. Mrz 2018, 11:49 bearbeitet]
eric_the_swimmer
Stammgast
#14059 erstellt: 31. Mrz 2018, 12:59

ayran (Beitrag #14058) schrieb:


Plini - Handmade Cities


Wow, danke für den Tipp! Auch wenn meine Empfehlungen zuletzt jazzzig waren, sind (Prog-)Metal und Progrock eigentlich meine "Stammgenres". Plini kannte ich noch nicht. Tönt aber jetzt beim ersten Reinhören sehr gut. Schöne Atmosphäre und reichlich krumme Takte. Der nächste freie Abend gehört Plini und mir.
ayran
Stammgast
#14060 erstellt: 31. Mrz 2018, 13:01
Falls du in die proggige Richtung noch Tipps hast, immer her damit
eric_the_swimmer
Stammgast
#14061 erstellt: 31. Mrz 2018, 19:42
jpc.de

Instrumentaler Progressive-Tech-Metal auf technisch allerhöchstem Niveau. Vertrackt, aber noch ganz gut zugänglich.

@ayran: Wahrscheinlich schon bekannt.
ayran
Stammgast
#14062 erstellt: 31. Mrz 2018, 20:20
Ja, bekannt
Durch die bin ich dann auch über Plini gestolpert.
CarlosDZ
Ist häufiger hier
#14063 erstellt: 31. Mrz 2018, 21:04
... "Earth, Wind & Fire" ...

eine professionelle, gute Band, deren "Gute-Laune-Musik" ganz sicher für "Mehr" gut ist, als einfach nur im Hintergrund zu laufen...


[Beitrag von CarlosDZ am 31. Mrz 2018, 21:08 bearbeitet]
eric_the_swimmer
Stammgast
#14064 erstellt: 31. Mrz 2018, 23:24
jpc.de


ProgRock ziemlich nah an Porcupine Tree irgendwo zwischen Lightbulb Sun, In Absentia und The Incident. Möglicherweise sind sie sogar so nah dran, dass man das als zu geringe Eigenständigkeit ankreiden muss. Und natürlich bewegt man sich hier in der massenkompatiblen Mitte des Prog-AOR. Andererseits liebe ich die genannten Alben (jedenfalls die beiden erstgenannten), werde aber mit den jüngsten beiden (Solo-) Outputs von Steven Wilson nicht so ganz warm. Und weil bei PT eher Funkstille herrscht, bin ich gar nicht mal so undankbar für ein Album, das wie eins klingt, das PT gerne noch mal machen dürften.


[Beitrag von eric_the_swimmer am 31. Mrz 2018, 23:25 bearbeitet]
ayran
Stammgast
#14065 erstellt: 01. Apr 2018, 10:55

eric_the_swimmer (Beitrag #14064) schrieb:
jpc.de
ProgRock ziemlich nah an Porcupine Tree...werde aber mit den jüngsten beiden (Solo-) Outputs von Steven Wilson nicht so ganz warm.


Danke. Da höre ich mal rein.
Die neueste Steven Wilson Scheibe ist auch nichts für mich. Ist mir irgendwie zu soft. Da passt es schon, dass er damit im Morgenmagazin aufgetreten ist
Hand Cannot Erase fand ich dafür überragend
hacki2560
Stammgast
#14066 erstellt: 01. Apr 2018, 11:49

eric_the_swimmer (Beitrag #14046) schrieb:


Gehört über Focal Clear Professional. Tolle Musik und tolle Produktion!


Danke für den Tipp. Höre gerade über PC > Spotify Premium > FiiO Q1 Mk2 > Hifiman 400i.

Erstklassige Aufnahme!
aureca
Stammgast
#14067 erstellt: 01. Apr 2018, 13:36
Vielen Dank für die Tipps Plini und Profunda Ocean! Mir geht es mit Porcupine Tree sehr ähnlich. Wenngleich mir auch die neuen Outputs von Wilson etwas geben, können sie doch die Lücke nicht stopfen, die PT hinterlassen hat...
Als Hobbydrummer höre ich da natürlich immer besonders hin, und Gavin Harrison ist für mich schon ein wirklich besonderer seines Fachs. Von daher höre ich gerne auch Alben, die unter seiner Mitwirkung entstanden sind - und die die gute Musik anderer Bands einfach ungemein aufwertet, wie ich finde. Hervorstechend ist da für mich Your Wilderness von Pineapple thief (hab ich glaube ich hier auch schon empfohlen) mitsamt der noch recht aktuellen live-Umsetzung:

jpc.de
jpc.de

Nichts desto trotz - auch mir würde was Neues von PT sehr gefallen

Zu dem Vorwurf, eine Band klinge zu sehr nach einer anderen. Mein Standpunkt dazu: wenn die Musik gut ist, genieße ich sie. Da gibt es ganz andere Genres, in denen viel Geld gemacht wird mit nur wenig kreativem Eigenanteil...
So ähnlich sehe ich das zum Beispiel bei der Band Soen, die von Beginn an zur Erfolglosigkeit verdammt schienen, weil sie den Vorwurf des Tool-Plagiats nicht mehr losgeworden sind. Schade eigentlich, denn bis auf den neuesten Output "Lykaia" (der gehört leider in die Schublade "aufgrund von Übersteuerung unhörbar", obwohl ich da eigentlich nicht so anspruchsvoll bin) macht die Band mE wirklich gute Musik. Auf sie gestoßen bin ich, da der ehemalige Drummer von Opeth Martin Lopez dort Mitglied ist. Mir machen diese beiden Alben schon Spaß:
jpc.de
jpc.de

Soen - Tellurian und Cognitive


[Beitrag von aureca am 01. Apr 2018, 13:38 bearbeitet]
ayran
Stammgast
#14068 erstellt: 01. Apr 2018, 16:07
Auch gute Tipps! Das Wilderness Album von Pineapple Thief habe ich auch erst kürzlich entdeckt und das taugt mir! Ist für meine Verhältnisse sehr entspannt, aber sehr gut hörbar.

Und zu Soen kann ich dir nur 100% zustimmen. Klingt zwar nach Tool, aber das ist doch gut. Tool war/ist super und Soen hat ja dennoch einen eigenen Charakter.
aureca
Stammgast
#14069 erstellt: 01. Apr 2018, 20:08
Für die weniger entspannte Stimmung kommt ja bald "Sonder" von tesseract raus, ich glaube, am 20.4 ist es soweit. Bislang sind zwei Songs veröffentlicht.

jpc.de
eric_the_swimmer
Stammgast
#14070 erstellt: 01. Apr 2018, 21:00

ayran (Beitrag #14065) schrieb:

Hand Cannot Erase fand ich dafür überragend :hail


Ich kann darüber auch nichts Schlechtes sagen, finde sie definitiv besser als To the Bone. Aber Grace und Raven haben mich sofort viel mehr gepackt. Vermutlich habe ich Hand zu wenig Zeit gegeben, aber dazu habe ich bis jetzt irgendwie wenig Motivation gehabt.
Randysch
Stammgast
#14071 erstellt: 01. Apr 2018, 21:54
Was sind den eurer Meinung nach die "besten" Alben von Porcupine Tree?
Ich habe erst vor kurzem den Weg zu der Band gefunden und habe bisher mal in Deadwing reingeschnuppert und In Absentia recht ausführlich gehört.
Hat mir nach ein paar Anläufen doch sehr gut gefallen
eric_the_swimmer
Stammgast
#14072 erstellt: 01. Apr 2018, 22:12
Für mich In Absentia, Lightbulb Sun, Stupid Dream / Fear of a Blank Planet in der Reihenfolge. Aus der Fotbp-Phase ist aber die EP „Nil Recurring“ besonders beachtenswert.
voodoomann
Stammgast
#14073 erstellt: 01. Apr 2018, 23:38

123sheep (Beitrag #14038) schrieb:
a2778397994_10

Abakus ‎– Departure

Chillige Electro-Musik mit heftigem Subbass.




Danke für den Tipp gerade über den FiiO X5 III - Burson Soloist MK2 (KHV) und Focal Elear das ganze Album gehört ein Traum
ayran
Stammgast
#14074 erstellt: 02. Apr 2018, 10:16

Randysch (Beitrag #14071) schrieb:
Was sind den eurer Meinung nach die "besten" Alben von Porcupine Tree?


Für mich ist Fear of a blank planet DAS Album von Porcupine Tree: Das liegt vor allem daran, dass dort das Stück Anesthetize drauf ist, welches mich zu PT und Steven Wilson geführt hat. Dieses höre ich immer noch sehr gern. Fast ebenbürtig ist mMn auch das Album Stupid Dream.
Randysch
Stammgast
#14075 erstellt: 02. Apr 2018, 10:39
Danke euch
Habe auch mal einen passenden Thread hier gefunden.
Scheinbar ist von 1993 - 2007 alles ganz gut hörbar
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste .. 100 .. 200 .. 240 . 250 . 260 . 270 . 276 277 278 279 280 281 282 283 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Welche Scheibe war eure größte Enttäuschung über KH
Rotten67 am 08.04.2012  –  Letzte Antwort am 08.04.2012  –  5 Beiträge
Was hört ihr um eure KH einzuspielen?
BesserIsses am 20.10.2007  –  Letzte Antwort am 25.10.2007  –  14 Beiträge
Wie hört ihr Musik?
maduk am 15.06.2006  –  Letzte Antwort am 16.06.2006  –  22 Beiträge
Mit welchem KH hört ihr am häufigsten?
bebego am 09.01.2008  –  Letzte Antwort am 07.02.2008  –  31 Beiträge
wann und warum hört Ihr mit Kopfhörer?
Wilke am 28.12.2009  –  Letzte Antwort am 15.01.2010  –  29 Beiträge
Warum hört ihr mit Kopfhörern?
JeeBee68 am 16.12.2015  –  Letzte Antwort am 08.02.2016  –  136 Beiträge
DER KH oder mehrere KH?
rpnfan am 22.11.2008  –  Letzte Antwort am 07.12.2008  –  77 Beiträge
Was ist euer Lieblings-KH (auch InEar oder Earbud) und welchen hört ihr am meisten?
rpnfan am 27.06.2010  –  Letzte Antwort am 28.06.2010  –  4 Beiträge
KH im Heimkino - was haltet ihr davon?
Leve1013 am 19.12.2012  –  Letzte Antwort am 22.12.2012  –  4 Beiträge
Welche KH habt Ihr beim Sport an?
ThePrez am 08.02.2006  –  Letzte Antwort am 09.02.2006  –  4 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder846.504 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedThomas_Süllow_
  • Gesamtzahl an Themen1.412.050
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.882.431