Gehe zu Seite: |vorherige| Erste .. 20 . 30 . 40 . 50 . 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 . 70 . 80 . 90 . Letzte |nächste|

BILDER eurer Selbstbau Racks

+A -A
Autor
Beitrag
freibürger
Inventar
#3104 erstellt: 02. Jul 2010, 15:03
Hallo Veit!

Willkommen im Forum!
Man sieht nicht all zu viel auf deinen Bildern, geh mit der Kamera doch mal ein bisschen näher ran.

Gruß Peter
ollieh
Inventar
#3105 erstellt: 03. Jul 2010, 18:13

vemu schrieb:
Hallo,

nun meine einen Selbstbau von mir Entworfen und zusammengebaut.

Gruss Veit


http://s1.directupload.net/file/d/2208/3jxcohf8_jpg.htm

http://s1.directupload.net/file/d/2208/ejiw893c_jpg.htm

Ich verstehe nicht das man bei diesem Anblick mit den Kabel überhaupt Filme schauen kann. Mich würde das total ablenken wenn man die Kabel so offen da hängen hat, also weg damit.

Gruß olli
Rhabarberohr
Inventar
#3106 erstellt: 04. Jul 2010, 01:33
Dann liegt bei Dir offenbar ne Konzentrationsschwäche vor ....
rotel-power
Inventar
#3107 erstellt: 04. Jul 2010, 18:17
@ ollieh ,

ist vielleicht mode gg
Robson-HiFi
Ist häufiger hier
#3108 erstellt: 05. Jul 2010, 10:22
Hallo,

Nachdem mein Rack nun fertig ist, auch von mir einige Fotos,

Mehr Bilder und den Baubericht gibt es hier:
http://www.hifi-foru...m_id=117&thread=1073





benvader0815
Inventar
#3109 erstellt: 05. Jul 2010, 13:36
Klasse Arbeit und toller Baubericht!!!

Hatte auch mal daran gedacht, mein Rack mit Edelstahlrohren zu bauen, dann wärs aber zu breit geworden...

Dein Rack ist einfach eine Meisterleistung
vivianit
Stammgast
#3110 erstellt: 05. Jul 2010, 14:09
Hi Robson-HiFi,

Danke fuer den Bericht ueber das sehr gut gelungene Rack. Tja, wenn man eine kleine Werkstatt hat...
Also auf den Rohren steht somit das Gewicht? Die Gewindestangen sind daher nur durch die Loecher der Boeden?

Welchen Lack hast Du da fuer die MPX Platten benutzt? Gab es da auch einen Zwischenschliff? Ich hatte bei mir auch Lack als Option, allerdings habe ich diese dank Platzmangel und nicht zufriedenstelleneden Testergebnissen nicht gezogen.
Bei lackierten Flaechen erwarte absolut glatte, streifen- und blasenfreie Ergebnisse. Desweiteren soll der Lack das Holz nicht allzu stark anfeuern.... zuviele Probleme....

Gruss,
Robson-HiFi
Ist häufiger hier
#3111 erstellt: 06. Jul 2010, 10:26

vivianit schrieb:
Hi Robson-HiFi,

Danke fuer den Bericht ueber das sehr gut gelungene Rack. Tja, wenn man eine kleine Werkstatt hat...
Also auf den Rohren steht somit das Gewicht? Die Gewindestangen sind daher nur durch die Loecher der Boeden?

Welchen Lack hast Du da fuer die MPX Platten benutzt? Gab es da auch einen Zwischenschliff? Ich hatte bei mir auch Lack als Option, allerdings habe ich diese dank Platzmangel und nicht zufriedenstelleneden Testergebnissen nicht gezogen.
Bei lackierten Flaechen erwarte absolut glatte, streifen- und blasenfreie Ergebnisse. Desweiteren soll der Lack das Holz nicht allzu stark anfeuern.... zuviele Probleme....

Gruss,


@ vivianit

Ja, werkstattmäßig bin ich recht gut ausgerüstet.
Das Gewicht wird von den Rohren getragen, die Gewindestange hält das ganze nur zusammen.
Als Lack habe ich Bona-Parkettlack benutzt, mit einem feinflauschigen Lackroller aufgetragen. Ich benutze den Lack gern, weil er sehr hart wird und sich gut schleifen lässt. Allerdings ist er eher dünnflüssig, damit hat man an stehenden Flächen so seine Probleme. Auf waagrechten verläuft er hingegen spitze...

Ich habe insgesamt 4 mal lackiert, mit den entsprechenden Zwischenschliffen (Vorschliff mit 120, dann 180-240-320). Nach 2 Wochen kann man das ganze noch mit Fußbodenpolitur auspolieren, das mach ich vielleicht noch.

Perfekt ist es nicht, aber mir reicht es.
vivianit
Stammgast
#3112 erstellt: 06. Jul 2010, 12:31
Hi,

Danke fuer die Infos.
Das ist dann mit dem Zwischenschleifen schon ein ziemlicher Aufwand (+ Staub + Geruch) Hatte mich daher nur fuer das Wachsen entschieden.

Gruss,


[Beitrag von vivianit am 06. Jul 2010, 16:56 bearbeitet]
rockfortfosgate
Inventar
#3113 erstellt: 06. Jul 2010, 13:27
so eine werkstatt hätte ich auch gerne.
ich bin grad ein cd/dvd regal am planen,
und die wollen nur für ausklinkungen (so nannten sie das)
150€ + mwst.
ohne material.
56 ausklinkungen in 7,5cmx3cm.
einmal 7 gleiche bretter und einmal 4 gleiche.
können die doch übernander legen und dann machen oder?

oh sorry wollte hier nicht rummüllen.
bin zu stark abgeschweift.


tolles rack was du da gebaut hast
vemu
Neuling
#3114 erstellt: 08. Jul 2010, 10:07

freibürger schrieb:
Hallo Veit!

Willkommen im Forum!
Man sieht nicht all zu viel auf deinen Bildern, geh mit der Kamera doch mal ein bisschen näher ran.

Gruß Peter



Hallo Peter

ich habe noch zwei jedoch ältere Fotos von meinem Tisch, mit einem anderen Ansichtswinkel gefunden.

http://s2b.directupload.net/file/d/1693/ebcmpgbi_jpg.htm
http://s2b.directupload.net/file/d/1693/23aarjog_jpg.htm

Für den Kabelsalat möchte ich mich entschuldigen, jedoch ist auch zu erwähnen, dass mein TV-Tisch nie für eine Einmalige Installation konzipiert wurde und immer wieder Geräte ersätztwerden oder dazukommen.

Mitlerweile ist das Möbel so schwer, dass ich es kaum mehr von der Wand wegkriege.

Gruss Veit
stuntcrew-audio
Stammgast
#3115 erstellt: 20. Jul 2010, 19:24
*staubwegpust*
So jetzt stelle ich mein Rack auch mal vor.
Es ist allerdings aus Geld- und Zeitmangel noch nicht lackiert und die Unterlegscheiben fehlen.


Halb aufgebaut:



Fertig verschraubt und aufgestellt:




Lg Jan
baerchen.aus.hl
Inventar
#3116 erstellt: 20. Jul 2010, 19:37
Schönes Rack, für die Lackierung empfehle ich 1K PU-Lack matt oder glänzend (nach Geschmack) der Firma Delta Professional. Das ist ein aromatenfreier 1K Lack der sich hervorragend verarbeiten läst (sogar mit dem Pinsel). Den gibt es allerdings nur im Malerfachhandel. Ist aber nicht sehr teuer. Hier vor Ort 13 Euro + MwSt....
Rhabarberohr
Inventar
#3117 erstellt: 20. Jul 2010, 21:50

stuntcrew-audio schrieb:
*staubwegpust*
So jetzt stelle ich mein Rack auch mal vor.
Es ist allerdings aus Geld- und Zeitmangel noch nicht lackiert und die Unterlegscheiben fehlen.


Halb aufgebaut:



Fertig verschraubt und aufgestellt:




Lg Jan



Moin Jan -

saubere Arbeit, gefällt mir sehr gut!!!
Hab' mir auch schon überlegt mit Gewindestangen was "zu schrauben" ...

Ist das komplett V2A, welche Durchmesser hast Du genutzt, woher hast Du die Stangen bezogen (Preis/Länge/etc.)

Fragen über Fragen .....

Ale><
Inventar
#3118 erstellt: 21. Jul 2010, 05:18
Wirklich schön, Jan..

eine Frage hätte ich aber auch, wenn´s nicht zu viel wird:
Hast Du die Rundungen der Bretter mit einer CNC-Fräse gemacht (machen lassen), oder per Stichsäge und viel Nachschleifen?

Gruß
Alex
rockfortfosgate
Inventar
#3119 erstellt: 21. Jul 2010, 06:59
das würde mich auch mal interessieren.
ich brauche für mein cd/dvd regal
einiges an ausklinkungen,
aber was die hier an geld haben wollen
ist der hammer.

sieht echt klasse aus mit den rundungen.
Rhabarberohr
Inventar
#3120 erstellt: 21. Jul 2010, 07:03

rockfortfosgate schrieb:

sieht echt klasse aus mit den rundungen.

Dein Avatar aber auch !!!
rockfortfosgate
Inventar
#3121 erstellt: 21. Jul 2010, 07:04

danke
cptnkuno
Inventar
#3122 erstellt: 21. Jul 2010, 07:56

Ale>< schrieb:

Hast Du die Rundungen der Bretter mit einer CNC-Fräse gemacht (machen lassen), oder per Stichsäge und viel Nachschleifen?

Ich würde mir dafür eine Frässchablone anfertigen.
stuntcrew-audio
Stammgast
#3123 erstellt: 22. Jul 2010, 19:13
Erstmal danke fuer das Lob

Die Ebenen sind im Laufe mehrerer Abende in Handarbeit entstanden. Das hiess anzeichnen, bohren, aussaegen, schleifen, fasen fraesen, dunkle Spuren mit grober Koernung beseitigen, feinschliff. Ingesamt denke ich sind es ca. 8 Arbeitsstunden bis jetzt.
Die Gewindestangen sind verzinkt und M18. Ich war froh im Umkreis von 5km welche zu finden, da ich als angehender
Azubi noch keinen Fuehrerschein habe.

Edith: Die Stangen und Muttern habe ich aus dem baumarkt
des bezogen. Die Stangen haben mich 6,53/STK gekostet.
Wer aehnliches plant sollte nicht den Preis der Muttern
(0,54/STK) unterschaetzen. Insgesamt liegen die
Materialkosten bei 80 Tacken excl. Lack.

Lg Jan


[Beitrag von stuntcrew-audio am 22. Jul 2010, 19:28 bearbeitet]
JokerofDarkness
Inventar
#3124 erstellt: 31. Jul 2010, 07:25
@ Robson-HiFi

Sieht sehr gut aus, ich hätte das untere Brett aus optischen Gründen aber viel tiefer gesetzt.

@ stuntcrew-audio

Absolut schöne Formensprache
StillPad
Inventar
#3125 erstellt: 03. Aug 2010, 08:59
So ich stelle meines auch mal rein.



Habe es gebaut als ich noch keine Ahnung von den Audio Mist hier hatte

Darum wurden auch später die Geräte auf Holzplatten gestellt


[Beitrag von StillPad am 03. Aug 2010, 08:59 bearbeitet]
Ale><
Inventar
#3126 erstellt: 03. Aug 2010, 09:10
Das ist ja auch mal sehr schön, mit den LEDs.

Das mit den Holzplatten verstehe ich allerdings nicht
StillPad
Inventar
#3127 erstellt: 03. Aug 2010, 09:18
Nun das ganze steht auf Glasscheiben.

Und das Problem ist das die Geräte darauf sch.... klingen

Die dicke Rotel Endstufe musste ich unten auf den Holzboden stellen weil die auf den Glasplatten einfach schrecklich klang.

Sind halt die Microphonie Effekte.
Amperlite
Inventar
#3128 erstellt: 03. Aug 2010, 09:21

StillPad schrieb:
Sind halt die Microphonie Effekte.

Nein, das ist das, was dir hier im Forum ständig suggeriert wird.
Und man sieht: es wirkt mit durchschlagendem Erfolg.
Du glaubst mittlerweile so fest daran, dass du sogar dein Rack umbaust.


[Beitrag von Amperlite am 03. Aug 2010, 09:23 bearbeitet]
StillPad
Inventar
#3129 erstellt: 03. Aug 2010, 09:39

Amperlite schrieb:

StillPad schrieb:
Sind halt die Microphonie Effekte.

Nein, das ist das, was dir hier im Forum ständig suggeriert wird.
Und man sieht: es wirkt mit durchschlagendem Erfolg.
Du glaubst mittlerweile so fest daran, dass du sogar dein Rack umbaust.


Nein ich glaube nur das was ich höre

Die Endstufe klingt weniger agressiv auf den festen Holzboden.

Den selben Effekt habe ich auch beim CD Player.

Der CD Player reagiert aber auch auf den Rosenquarz Trick bei Cds.

Und Microphonie ist doch schon lange kein Voodoo mehr.
Eine Glasplatte schwingt halt schneller als ein Holzbrett.
Cassie
Inventar
#3130 erstellt: 03. Aug 2010, 09:53
Moin
Bitte, das hier ist der Bilder eurer Selbstbau Racks Thread.

Voodoo und Glaubens Diskussionen BITTE im Voodoo oder Offtopic führen.

Danke
Cassie
Deacon
Stammgast
#3131 erstellt: 25. Sep 2010, 09:31
Hier nun mein Selbstbaurack :

bild1

bild2

bild3

Folgendes Marterial wurde verbaut:

Birke Multiplex 30 mm - 5 Stück
Alu Rohre 30x5 mm - 16 Stück
Gewindestangen 10 mm - 4 Stück
Obere und untere Abschlusskappen V2A - selbstgedreht
Bodenkegel und Unterlegscheibe - Creaktiv
Quarzsand
Clou Yachtlack klar

Bearbeitung und Zusammenbau :

Die Multiplex Platten kamen schon zurechtgeschnitten auf 600 x 480 mm von einem Internetversender.Ebenso die Rohre - 12 x 170 mm und 4 x 250 mm.
Bei den Platten wurden nun 7 mm tiefe Bohrungen mit 30 mm Durchmesser als Aufnahme für die Rohre auf beiden Seiten gebohrt.Gleichzeitig wurde dabei eine 10 mm Durchgangsbohrung gemacht für die Gewindestange.(alles mit Schablone).
Die Platten bekamen dann noch eine kleine Fase oben und unten beim Tischler.Die Endstücke oben und unten wurden auf der Drehbank hergestellt mit jeweils 10 mm Innengewinde .Die unteren Endstücke zusätzlich auf der anderen Seite 8 mm Innengewinde zur Aufnahme des Bodenspikes.
Nachdem der Lack getrocknet war (3x Anstrich) begann der Zusammenbau.
Die oberen Abschlusskappen auf den Boden gelegt und die erste Platte darauf.Nun die Gewindstangen eingeschraubt (Länge vorher ausrechnen) bis Anschlag und die ersten 4 Rohre draufgesteckt.Jetzt mit einen Trichter den Quarzsand einfüllen,dabei aber drauf achten das man die Gewindestange mittig hält.
Das macht man jetzt mit allen Platten und schraubt dann zum Schluss das untere Endstück mit dem Bodenspike drauf und zieht es ordentlich von Hand fest.

Da ich erst noch das Wohnzimmer umräumen will leider jetzt noch ohne Geräte - aber das Bild kann ich ja noch nachreichen.
vivianit
Stammgast
#3132 erstellt: 25. Sep 2010, 10:14
Hallo,

sehr schoen. Das mit den Abschluessen auf beiden Seiten ist imo gut gelungen. Wenn man selber zuhause drehen kann...

M10 waere mir etwas zu duenn. Die Boeden haben ja selbst schon ein ziemliches Gewicht und bei der Hoehe laesst sich so ein Rack ohne Querstreben schon leicht verdrehen (bei mir auch).
Also die Boeden werden aber dann per Muttern auf den Gewindenstangen gehalten?
Meine Konstruktion ist ja sehr aehnlich, nur war ich mir nicht sicher, wie ich den Sand drinbehalte wenn ich die einzelne Rohrstuecke mit denselbigen befuelle, jedoch die Boeden ausschliesslich von den Muttern gehalten werden (und daher die Rohre noch beweglich sind). Also wuerde ich eins der Rohre zwischen den Boeden bei mir um z.B. moegliche 0,5mm anheben, kaeme doch unten der Sand heraus.

Gruss,
Deacon
Stammgast
#3133 erstellt: 25. Sep 2010, 10:30
@vivianit

Hallo.
Da gibts keine Muttern dazwischen.Alles wird nur zwischen den beiden Endkappen gehalten.Da wackelt auch nichts und es ist alles fest.Die Rohre passen ja auch streng in die Vertiefungen.
Beim Zusammenbau habe ich mich auch immer draufgesetzt damit die Rohre schön reingehen - schon da habe ich gemerkt das alles schön stabil ist.Sand kann ja auch nicht mehr raus wenn alles passt.


[Beitrag von Deacon am 25. Sep 2010, 10:33 bearbeitet]
Con-Hoolio
Inventar
#3134 erstellt: 25. Sep 2010, 12:35
Auf jeden Fall ein sehr schöne, schlichtes Rack.

Zwischenmuttern halte ich ebenfalls für unnötig. Sowas macht man eigentlich nur, wenn man sie für die variable Höhenverstellung der Zwischenböden braucht. Dann ist eine Sandfüllung und eine hübsche Verblendung allerdings nicht mehr machbar.
Das Teil wird wahrscheinlich schon auf Grund seines Eigengewichtes bombensicher stehen. Verdrehen oder Verwackeln wird es nicht geben und auch beim hin und her tragen sollte sich nix verziehen.
knollito
Inventar
#3135 erstellt: 25. Sep 2010, 14:39
schlicht, zeitlos, solide
vivianit
Stammgast
#3136 erstellt: 25. Sep 2010, 14:58
Hallo,

achso, also die Gewindestangen gehen also nur durch und die Boeden stehen jeweils auf den einzelnen vier Rohren.

Bei mir hatte ich die Boeden alle noch beidseitig mit Muttern fixiert. Das Rack hat 6 Ebenen 30er MPX, M24 Gewindestangen mit Stahlrohren drueber und kann trotzdem noch torsionsaehnlich verdreht werden. (mit Kabelkanal auf der Ruckseite nicht mehr ).

Gruss,


[Beitrag von vivianit am 26. Sep 2010, 09:54 bearbeitet]
Acoustimass10
Inventar
#3137 erstellt: 05. Okt 2010, 19:22
Hab mein neues Rack fertig, ein Dreibein:

Rack

Aus kostengründen mit 4 Beinen


baerchen.aus.hl
Inventar
#3138 erstellt: 05. Okt 2010, 20:07
Immer wider schlicht und schön so ein Flexirack. Nur die Kabelage könnte man etwas besser verstecken.....
Acoustimass10
Inventar
#3139 erstellt: 05. Okt 2010, 20:15
Ich hatte nur mal eben die Geräte reingestellt, um zu gucken, wie es aussieht.
Hinten soll noch eine Brett mit einem Kabelkanal rann, dann sieht man garnichts mehr



stuntcrew-audio
Stammgast
#3140 erstellt: 07. Okt 2010, 16:20
@ Deacon: Sehr schoene Arbeit! Woher hast du die Alurohre bezogen?
Acoustimass10
Inventar
#3141 erstellt: 07. Okt 2010, 17:47
Nun habe ich fertig:

DSCI0030

DSCI0031

DSCI0029


baerchen.aus.hl
Inventar
#3142 erstellt: 07. Okt 2010, 18:49
Also jetzt sieht das mit der Kabelage wesentlich besser aus.

Aber die beiden Steine unter dem Dreher sind etwas ungewöhnlich...

Was stehen denn da für DIY LS daneben?
Acoustimass10
Inventar
#3143 erstellt: 07. Okt 2010, 19:53
Ich habe hinten ein Brett mit Kabelkanälen angebaut.

Ob nun 2 Steine oder eine Platte. Es bringt wirklich sehr viel

Die LS sind mein Großprojekt, noch nicht fertig: Klick


baerchen.aus.hl
Inventar
#3144 erstellt: 07. Okt 2010, 20:03

Acoustimass10 schrieb:

Die LS sind mein Großprojekt, noch nicht fertig: Klick


Da bist aber am wirbeln...... mal sehen wie aussieht wenn es fertig ist......
Zound74
Hat sich gelöscht
#3145 erstellt: 18. Okt 2010, 06:43
so nun ich mal

IMG_0006
audyoo
Stammgast
#3146 erstellt: 18. Okt 2010, 10:54

Zound74 schrieb:
so nun ich mal


Sieht nett aus!
... naja... bis auf das Bild hinter dem Fernseher...

Was hast Du da für Boxen stehen?
Zound74
Hat sich gelöscht
#3147 erstellt: 19. Okt 2010, 05:40
Die sind von Canton (Karat 920), habe ich ca. vor 10 jahren für 800€ beim fachhändler gekauft. Waren ein Kauftip in der Zeitschrift Stereplay.

Plane aber ende des jahres eine 5.1 Anlage, (Blue Ray player Habe ich schon) da müssen eh neue Boxen und Verstärker an Land.
DeCan
Stammgast
#3148 erstellt: 20. Okt 2010, 18:15
Es war mal eine Vitrine und sah so aus:

Vitrine


Eine paar Wochen später kamen Metallböden in einer Größe, dass die Anlage drauf passte und ich habe die Vitrine zerlegt und ein paar Böden eingeschweißt. Anschließend habe ich sie geschleiffen, grundiert und wieder schwarz lackiert. Nun sieht das Ganze so aus:




P1000405

P1000406
Con-Hoolio
Inventar
#3149 erstellt: 20. Okt 2010, 20:57
Cooles Rack.

Ist das ein P3/24?
DeCan
Stammgast
#3150 erstellt: 21. Okt 2010, 05:41
@Con Hoolio

Danke für den Zuspruch bezüglich meines Racks. Es handelt sich bei dem Plattenspieler um einen Rega Planar 2.

Grüße,
Sebastian
rivobi
Ist häufiger hier
#3151 erstellt: 21. Okt 2010, 14:34
@ Zound:

Warum ist das Rack von hinten nur auf einer Seite geschlossen?

Ansonsten sehr schön.
Mrc381
Stammgast
#3152 erstellt: 22. Okt 2010, 09:45

Zound74 schrieb:
so nun ich mal

IMG_0006



Coole Idee mit der Vitrinen-Tür vor den Benno-Regalen. Bin ich selbst nicht drauf gekommen, obwohl ich die gleichen Türen für Billy-Regale nutze.

Ein Hoch auf die IKEA-Norm.
Zound74
Hat sich gelöscht
#3153 erstellt: 26. Okt 2010, 14:14
war da am verkabeln, rückwand ist schon wieder kommplett eingesetzt
6891HB
Stammgast
#3154 erstellt: 04. Nov 2010, 22:11

DeCan schrieb:






Hammer! Das Gesamtbild ist richtig stylisch. Nur der Holzschrank passt meiner Meinung nach nicht so ganz dazu.

Die Wand sieht cool aus. Wo kann man sowas kaufen und was kostet ein m²?

MfG
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste .. 20 . 30 . 40 . 50 . 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 . 70 . 80 . 90 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Bilder eurer Steinwände / Kiesbetten
rockfortfosgate am 05.06.2009  –  Letzte Antwort am 26.11.2020  –  4229 Beiträge
Selbstbau Rack - brauche Hilfe!
henock am 01.03.2008  –  Letzte Antwort am 03.03.2008  –  2 Beiträge
Planung eines Racks
iFreeze am 23.12.2008  –  Letzte Antwort am 24.01.2009  –  7 Beiträge
Rustikale HIFI-Racks
spaceboy7 am 04.12.2009  –  Letzte Antwort am 21.01.2010  –  4 Beiträge
Jahnke-Racks
OneLove am 14.01.2007  –  Letzte Antwort am 15.01.2007  –  2 Beiträge
Pneumatische racks?
hifiwelt am 28.02.2007  –  Letzte Antwort am 28.02.2007  –  6 Beiträge
Selbstbau aus Granit
Paulus1970 am 18.11.2009  –  Letzte Antwort am 13.01.2010  –  7 Beiträge
Selbstbau - Empfehlungen
expatriate am 14.07.2009  –  Letzte Antwort am 16.07.2009  –  16 Beiträge
Schrankwand|Selbstbau
99Malekith99 am 06.11.2008  –  Letzte Antwort am 08.11.2008  –  12 Beiträge
Racks erster Beitrag!!!
noplan am 04.05.2005  –  Letzte Antwort am 04.05.2005  –  6 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder891.493 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedWoodlancer
  • Gesamtzahl an Themen1.486.282
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.272.073