Gehe zu Seite: |vorherige| Erste .. 30 . 40 . 50 . 60 . 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 . 80 . 90 . Letzte |nächste|

BILDER eurer Selbstbau Racks

+A -A
Autor
Beitrag
LeBourgeoisee
Ist häufiger hier
#3454 erstellt: 01. Nov 2011, 00:36
Hi Leute,
ich hab inspiration... fredd über die Entwicklung meines neuen Racks.. Mit Bildern..
http://www.hifi-foru...m_id=117&thread=1287



[Beitrag von LeBourgeoisee am 01. Nov 2011, 00:48 bearbeitet]
nicknackman007
Inventar
#3455 erstellt: 01. Nov 2011, 10:10
Nee, Du, das sind keine Bilder von Deinem Rack, sondern Zeichnungen ( THEORIE ) von einem Rack, was seid zwei Jahren in Planung ist.
Da muss ich unwillkürlich an Udo Lindenberg denken: Ich mach mein Ding. Also hau rein und dann kannst Du die Bilder hier rein stellen.
StorkiBerlin
Neuling
#3456 erstellt: 06. Nov 2011, 19:47
Hallo zusammen,

nach langer Planungs- und Realisierungsphase ist mein selbst entworfenes Hifi-Rack nun endlich fertig.

01

02

03

04

05

Nachdem ich mir die Angebote von namhafter Rack-Hersteller angesehen hatte, und keines meine Bedürfnisse in Sachen Materialqualität oder Konstruktion/Optik erfüllte, prüfte ich, ob man so ein Rack nach den eigenen Vorstellungen nicht deutlich günstiger fertigen (lassen) konnte.
Meine Inspirationen zur Realisierung kamen letztendlich dann durch diesen Thread hier im Forum (Danke, Leute!!!).
Dann folgten zahlreiche Entwürfe und Zeichnungen, Auswahl der Materialien, zig Anfragen bei Tischlern und Metallveredelungsbetrieben und etliche Besuche im Baumarkt.

Nun einige Details:

06

07

08

09

10

11

12

13

14

Konstruktion:
Die Maße und Proportionen des Racks sind auf die am Markt verfügbaren Hifi-Geräte abgestimmt. Die Abstände der Fächer durften schließlich nicht zu klein oder zu groß ausfallen, die Platten nicht zu dick oder zu dünn sein. Und letztendlich muss die Stabilität auch bei zukünftigen (schwereren?) Gerätschaften gegeben sein.
Das Rack besteht aus 5 Massivholzplatten, die Höhe wird jeweils durch vier Rohre vorgegeben. In den Platten befinden sich 8 mm tiefe Sackbohrungen, welche die Rohre aufnehmen und zum einen für Stabilität gegen seitliches Verrutschen der Rohre sorgen und zum anderen natürlich der Optik dienen.
Alle Platten verfügen über zentrierte Durchgangsbohrungen in den Sackbohrungen, durch die über die ganze Höhe Gewindestangen verlaufen.
Der Aufbau beginnt von unten mit einer Hutmutter als Fuß, nach ca. 20 mm folgt eine Sicherungsmutter, die den unteren Abschluss bildet. Die Hutmutter dient auch zur Höhenjustierung. Die Sicherungsmutter nimmt zwei Edelstahlscheiben auf, auf denen das erste Rohr lagert. Dann folgen die Platten usw.
Zwischen den Rohren und Platten befinden sich Unterlegscheiben aus Polyamid zur Verteilung des Drucks, um das relativ weiche Holz zu schonen. Die oberste Platte hat als Abschluss keine Sackbohrung. Jede Gewindestange ragt ca. 10 mm über die oberste Platte hinaus und wird mit Scheibe und Hutmutter aus Edelstal (anders Modell als unten) verschraubt.
Die Konstruktion ist sehr stabil! Es wackelt nichts und die mögliche seitliche Verdrehung ist auch nur minimal.

Maße:
Platten: 560 x 500 x 30 mm
Rohre: 30 x 4mm
Höhe gesamt: ca. 930 mm

Materialien:
Die Platten sind Nussbaum Massivholz, geölt und gewachst, mit gefasten Kanten. Die Rohre sind aus Aluminium, Wandstärke 4mm, geschliffen und eloxiert in Farbe „Alu natur“. Zusammengehalten wird alles durch Edelstahlgewindestangen (V2A), M10.
Unterlegscheiben: Polyamid, bzw. Edelstahl (V2A)

Bearbeitung:
Die Platten habe ich von einem Tischler anfertigen lassen. Ölen/wachsen und das Finish mit Stahlwolle habe ich selbst erledigt (was für ne Sauerei!). Die Alu-Rohre wurden vom Metallhandel passend zugeschnitten, von mir dann nur noch entgratet, und von einem Betrieb für Metallveredelung fertig bearbeitet (Schliff und Eloxal). Schrauben und Unterlegscheiben stammen von diversen spezialisierten Online-Shops (zig-mal billiger als im Baumarkt!).

Kosten:
Für Material, Bearbeitung und Kleinteile habe ich ca. 640 Euro bezahlt.

Es stellte sich heraus, dass man bei den Anfragen bei Tischlern bloß nicht erwähnen sollte, dass man ein Hifi-Rack bauen möchte. Sonst wird gern mal ein High-End-Bonus einkalkuliert. Die Angebote für die Platten erstreckten sich zwischen 440 und 3600 Euro!

Fazit:
Projekt geglückt! Das Rack entspricht haargenau meinen Vorstellungen hinsichtlich Optik, Stabilität und Material- und Verarbeitungsqualität.
Gordenfreemann
Inventar
#3457 erstellt: 06. Nov 2011, 20:00
Gefällt mir gut, schön schlicht und du legst wert auf hochwertiges Material.
freibürger
Inventar
#3458 erstellt: 06. Nov 2011, 22:07
Sehr schön und edel! Mit durchdachten Details.
Mit eines der besten Racks dieses Konstruktionsprinzips, welche ich hier gesehen habe.

Eins - setzen!

Gruß aus FR
Peter
derOstfriese
Stammgast
#3459 erstellt: 06. Nov 2011, 22:18
Moin,

sehr schönes Rack!

Aber die Blume oben drauf, dass geht ja gar nicht.

schöne grüße
Zonni
Schaut ab und zu mal vorbei
#3460 erstellt: 08. Nov 2011, 14:33
Hallo,

meine Geräte Racks waren immer nur Übergangslösungen und wurden den wechselnden Geräten angepasst.
Aber folgende Medien Container sind immer noch mein Favorit um viel unterzubringen:

CD DVD Container

Quasi zwei Regale Rücken an Rücken.
Durch die unterschiedlichen Nuten passen:
4 Ebenen CDs ( ca. 320 )
2 Ebenen DVDs und 1 Ebene CD
3 Ebenen Blu-Rays sollten von der Höhe auch passen

Unten drunter ist ein Drehteller.
Dadurch ist nur ~ 1 cm Abstand zum Boden und drehen geht sehr leicht.
Muss zum Drehen nur etwas Abstand zur Wand haben.

Grüße Zonni
knollito
Inventar
#3461 erstellt: 08. Nov 2011, 21:20
@StorkiBerlin

Dein Rack sieht gut aus. Was ich nur nicht verstehe, ist, warum Du Dich für Nußbaum entschieden hast. Das paßt vom Holzton weder zu den LS noch zu dem sichtbaren Lowboard - oder möchtest Du diese durch Beizen noch farblich anpassen?
mitsumotion
Stammgast
#3462 erstellt: 12. Nov 2011, 00:58
Ein nettes Hallo an die user,
welche mir mit Ideen und Anregungen zur Seite standen !


Hier mein erster Versuch, gefertigt aus 75er Holz & 2cm Granitplatten, Hinterseite mit Folie abgeklebt.

*** noch nicht fertig / UM- und Aufbau ...***


http://www.abload.de/img/rack2fjui0.jpg


Freundlichst
mimo

P.S.:
1. Nein, der TV steht nicht zu hoch (Frauenwunsch !)
2. ich habe keinen Einfluss aufs TV-Programm ( = ):hail
Star_Soldier
Inventar
#3463 erstellt: 12. Nov 2011, 01:11
Schönes Rack aber die Boxen und die sichtbaren Kabel zerstören irgendwie das ganze Bild.
mitsumotion
Stammgast
#3464 erstellt: 12. Nov 2011, 01:50
jepp, alles ist noch in der Aufbau- und Grübelphase!


Zur Kabelverdeckung gibs einen extra-fred: ==>hier nachzulesen (dort ab post 10):


http://www.hifi-foru...295&postID=last#last



Lsp-kabel werden später gesondert "versenkt" :D.


Hier dürfen nur Rack-Bilder stehen; also bitte

Vorschläge & Hinweise im oben genannten fred mitteilen .

Freundlichst
mimo


[Beitrag von mitsumotion am 12. Nov 2011, 02:01 bearbeitet]
StorkiBerlin
Neuling
#3465 erstellt: 15. Nov 2011, 20:49
Moin,

Danke für die Komplimente!
Die Blume ist nicht die letzte Lösung in meiner Einirichtungsfindung. ... aber ich find's irgendwie hübsch.


knollito schrieb:
Dein Rack sieht gut aus. Was ich nur nicht verstehe, ist, warum Du Dich für Nußbaum entschieden hast. Das paßt vom Holzton weder zu den LS noch zu dem sichtbaren Lowboard - oder möchtest Du diese durch Beizen noch farblich anpassen?

Die Möbel sind bisher mehr oder weniger zeitlich weit auseinander zusammengekauft worden. Wir richten uns nun nach und nach neu ein. Wir haben auch einen großen Esstisch aus Nussbaum. Demnächst folgen noch einige Regale oberhalb des Fernsehers, die sollen auch Nussbaum sein. Ich finde das Nussbaumholz sooo schön, leider ist es auch recht teuer. Da ist ne neue Einrichtung nicht mal eben so zusammengekauft.
In Natura passen die Lautsprecher eigentlich recht gut zum Rack, wie ich finde. Beides ein dunkles, rötlich braunes Holz. Das Lowboar ist in der Tat deutlich zu hellrot. Wird mittelfristig aber wahrscheinlich auch verschwinden.
Farbanpassung wird nicht stattfinden. Zu viel Aufwand im Verhältnis dazu, dass man irgendwann eh mal wieder was neues kaufen will.
Tronsalocke
Ist häufiger hier
#3466 erstellt: 17. Nov 2011, 10:11
@ storkiBerlin

das rack sieht echt klasse aus.... kompliment
knollito
Inventar
#3467 erstellt: 17. Nov 2011, 21:58

StorkiBerlin schrieb:
Moin,

Danke für die Komplimente!
Die Blume ist nicht die letzte Lösung in meiner Einirichtungsfindung. ... aber ich find's irgendwie hübsch.


knollito schrieb:
Dein Rack sieht gut aus. Was ich nur nicht verstehe, ist, warum Du Dich für Nußbaum entschieden hast. Das paßt vom Holzton weder zu den LS noch zu dem sichtbaren Lowboard - oder möchtest Du diese durch Beizen noch farblich anpassen?

Die Möbel sind bisher mehr oder weniger zeitlich weit auseinander zusammengekauft worden. Wir richten uns nun nach und nach neu ein. Wir haben auch einen großen Esstisch aus Nussbaum. Demnächst folgen noch einige Regale oberhalb des Fernsehers, die sollen auch Nussbaum sein. Ich finde das Nussbaumholz sooo schön, leider ist es auch recht teuer. Da ist ne neue Einrichtung nicht mal eben so zusammengekauft.


Das erklärt alles
maggus_zuki
Ist häufiger hier
#3468 erstellt: 21. Nov 2011, 18:45
Hey Leute ich wollte jetzt keinen extra Thread aufmachen. Ich hab mir was gebaut damit die ganzen TV Kabel verschwinden. Das ganze sieht nachher so aus:

Unbenannt

Die vordere Wand ist abnehmbar. Gelöst hab ich das ganze mit einem "Keilsystem":

IMAG0020

IMAG0021

Die Keile sind bis jetzt nur geleimt. Die Frage ist ob ich das Ganze noch verschrauben sollte. Die vorder Platte ist eine 19mm MDF Platte mit 140x40cm. Dazu kommt noch mein 37" Samsung mit Wandhalterung. Die Platte selbst steht aber nachher auf dem Boden auf.
Meint ihr die Verleimung reicht? Dann würde man keine Schrauben sehen.

Edit: Die Keile selbst sind 19mm Multiplex also nochmal stabiler als das MDF


[Beitrag von maggus_zuki am 21. Nov 2011, 18:46 bearbeitet]
alex1611
Inventar
#3469 erstellt: 21. Nov 2011, 20:58
Hast du mit ausreichend Zwingen und Druck verleimt?
maggus_zuki
Ist häufiger hier
#3470 erstellt: 21. Nov 2011, 21:02
naja mit Steinen oder sonstigem hab ich jetzt nicht gearbeitet aber Zwingen warens schon
alex1611
Inventar
#3471 erstellt: 21. Nov 2011, 22:18
Anständige Zwingen mit ausreichend Druck reichen für eine vernünftige Leimung aus. Sicherheitshalber würde ich trotzdem versuchen unauffällig Schrauben zu benutzen. Es gibt optisch sehr schöne, hochwertig aussehende Imbus Schrauben aus dem Fachhandel. Die könnten im Besten Fall die ganze Geschichte noch aufwerten
Star_Soldier
Inventar
#3472 erstellt: 21. Nov 2011, 22:19
Wenn man die Schrauben von hinten reinjagt und nicht ganz durch geht. Sieht man die doch gar nicht.
BU5H1D0
Inventar
#3473 erstellt: 21. Nov 2011, 22:45
@storkiBerlin:
Handwerklich und optisch sehr schönes, wenn auch sehr schlichtes Rack.
Was ich aber eher schade finde ist, dass du jetzt in einer Front 3 verschiedene Holzfarben/-arten hast. Rack, Lautsprecher, Lowboard.
freibürger
Inventar
#3474 erstellt: 22. Nov 2011, 23:31
Hat er doch geschrieben, warum das so ist.
DUCCAD
Neuling
#3475 erstellt: 23. Nov 2011, 12:43
@maggus_zuki

Persönlich würde ich es noch verschrauben. Nur geklebt wäre es mir nicht wohl bei der Sache.

Gruss Reto
expatriate
Hat sich gelöscht
#3476 erstellt: 23. Nov 2011, 15:52
Was spricht dagegen? Redest du vom puren Kleben oder vom Kleben mittels Flachdübel?

Ich traue mich an Schrauben nicht heran weil ich Angst habe dass ich mir da das Holz zersplittere.
maggus_zuki
Ist häufiger hier
#3477 erstellt: 23. Nov 2011, 16:06
Ja ich werde wohl nicht mit Spaxschrauben arbeiten sondern mit Muttern und Unterlegsscheiben.

Damits nicht zu sehr Off-Topic wird:

IMAG0025

Hab mal die Seitenteile mit dc-fix-Folie vom Obi beklebt. Scheint gut zu halten. Das MDF ist aber darunter grundiert.
cptnkuno
Inventar
#3478 erstellt: 23. Nov 2011, 16:41

expatriate schrieb:
Ich traue mich an Schrauben nicht heran weil ich Angst habe dass ich mir da das Holz zersplittere.

Schon einmal mit vorbohren versucht?
Wobei eine Spax in MDF das Holz meiner Meinung nach niemals zum Splittern bringt
expatriate
Hat sich gelöscht
#3479 erstellt: 23. Nov 2011, 17:40
Ich nehme ja Massivholz. Oder Leimholz. Probiert habe ich es noch nicht.
mty55
Inventar
#3480 erstellt: 23. Nov 2011, 19:12
spax in mdf ohne vorbohren find ich böse..
auch bei echtholz stärt der bohrer nicht - und dann ists sicher.
Gewindeschrauben sind aber schön beim Umzug
mitsumotion
Stammgast
#3481 erstellt: 23. Nov 2011, 20:01
Ich darf euch mein Rack aus Granit & Holz: vorstellen:


- Granitplatten längs 150 x 35 x 2 cm

- Holz als Träger: 75er Dachbalken

- Platten & Träger sind fest verklebt



Frontal:





Alle Kabel wurden nach hinten verbannt. :

Die Rückseite ist mit Spanplatten-Segmenten verkleidet. Die Kabeldurchführungenwurden grob ausgeschnitten:





Das war mein Kabelproblem - allein 13 x Stromkabel ...






Detail mit laufendem DUAL 604






Für diskrete TV-Beleuchtung und indirektes Licht in alle drei Rack-Abteile sorgen LED-stripes


Freundlichst
mimo
knollito
Inventar
#3482 erstellt: 23. Nov 2011, 21:41
Zwei kurze Fragen zu Deinem Rack bzw. dessen Bestückung?

1. Der Fernseher scheint mir ein wenig hoch aufgestellt.
2. Warum hast Du keine symmetrische Lösung angestrebt oder den Medienteil etwas höher gezogen und als resonanzarme Plattenspielerbank gestaltet, auf der evtl. noch ein zweites Quellegerät Platz hätte. Diese könnten dann bündig mit dem linken Turm abschließen.
mitsumotion
Stammgast
#3483 erstellt: 23. Nov 2011, 22:10

knollito schrieb:
1. Der Fernseher scheint mir ein wenig hoch aufgestellt.


Jepp, das dachte ich auch zuerst. Die TV-Höhe = 1,20 m ab Unterkante schien mir beim Rackbau auch "zu hoch". Ich musste aber familiären Vorgaben (WAF... ) folgen.
Direkte Wandmontage des TV hätte sicher noch mehr Höhe bedeutet .

Immerhin passt die TV-Höhe für den Seh/Sitzabstand von knapp 5 m.



knollito schrieb:

2. Warum hast Du keine symmetrische Lösung angestrebt...


Ich musste meine Vorstellungen mit diversen innerfam. Ideen (s.o.) abgleichen. Eine "symmetrisch Lösung" war niemals ein Thema. Die Verteilung der Geräte und Tonträger im Rack war/ist flexibel ;), die Bilder zeigen nur eine erste Variante....

Und ich glaubte, hier geht es um das Rack

Freundlichst
mimo


P. S.:

knollito schrieb:
resonanzarme Plattenspielerbank




Wozu - beim 604 -
mty55
Inventar
#3484 erstellt: 30. Nov 2011, 19:53
moin Leute,
brauche mal euren Senf -
ich hab ne Idee / Feedback an die Moderatoren geschickt mit dem Wunsch ob man die Threads mit BILDERN auf die wirklichen Bilder im Bedarfsfall zusammenschrumpfen könnte.

Die glauben allerdings nicht, dass da Bedarf wäre. Dies wäre nun rauszufinden.

Wer -so wie ich - am liebsten mal in diesem Thread nur die Bilder gucken würde und den Text dazu bedarfsweise ausblenden möchte klicke doch mal kurz auf den link hier und schreibe ein "wünsch ich mir auch" als Antwort

http://www.hifi-foru...=13&thread=1000#last

Wenn wir genug supporter finden wirds vielleicht was
KuSi89
Stammgast
#3485 erstellt: 08. Dez 2011, 01:23
So endlich hab ich es geschafft mein erstes DIY-Project ist fertig.
Anlässlich meiner ersten eigenen Wohnung mussten neue Möbel her, da ich aber in den Möbelhäusern nichts gefunden habe was mir gefiel bzw. die richtigen Maße hatte entschied ich mich für Selbstbau!
Bis Dato hatte ich nur Erfahrungen durch einen Freund der einen Großteil seiner Sachen selbstgebaut hatte und ich ihm desöffteren geholfen habe, aber bisher wurde nichts in meiner geplanten Größenordungn gebaut!

Zur Idee:
Ich wollte eine TV Bank mit Platz für die Elektronik und was sonst noch so anfällt ^^
Allerdings waren mir die meisten zu schmal denn ich wollte schon ordenlich Platz haben und die Bank sollte nicht so geschrumpft wirken.
Dazu wollte ich zu der Bank noch Stauraum für meine DVDs und Blurays haben deshalb musste noch eine Oberkonstruktion dazu.

So die Idee stand, nach diversen Zeichnungen und herumspielen mit den Maßen hatte ich auch endlich einen Finalen Plan:
Eine TV-Bank mit Rahmenaufbau indem an der Wand der TV hängen würde.
Leider finde ich in meinem Umzugschaos gerade nicht mehr den Bauplan vllt. kommt er nach.

Auf jedenfall war der Plan da nun ging es ans Material, da ich gerade umziehe und auch so nicht im Geld schwimme weil Schüler^^ musste eine Kostengünstige aber hübsche Holzvariante her.
MDF war die erste Wahl da unglaublich günstig zu bekommen aber hässliche Optik und Lackieren klappt ja meistens nicht so wie man sich das vorstellt - also weg

MassivHolz - Optisch der Knaller! Aber viiieel zu teuer!

Und dann kam ich zum Span, wir wollten gerne etwas Nussartiges an Holz haben, und da fand ich Noche funierte Spanplatten optisch wirklich schön - natürlich kein Massiv aber es sieht wirklich gut aus wie ich finde, preislich super ca. 20€/m², Dazu gabs Kantenumleimer würde alles im Laden fertig gemacht werden. Einziges Problem es gibt das nur in 19mm das war mir zumindest für einen Teil des Racks zu dünn da das ja wirklich ziemlich groß ist.
Nach ein bischen Rechnen und nachdenken hat die Idee wieder gezündet ich würde Zwei Platten verbindnen und dazwischen eine "Schattenfuge" aus schwarzem Plexiglas einsetzten.

So jetzt muss ich den Bericht ein bischen abkürzen, denn leider gab es ein paar Probleme beim Zuschnitt beider Materialien und mit der Lieferung, ende des Lieds ich bin verzweifelt!!!!

Aber naja zum Ende kam dann doch noch alles mehr oder weniger richtig an.
Der Bau erfolge mit Hilfe meine Schwiegerpapas in Spee und meiner Tatkräftigen Freundin Da ich zwischendurch wirklich am verzweifeln war weil die Firmen beim Zuschnitt ein bischen geschludert haben, haben die beiden mir wirklich unter die Arme gegriffen, ich konnte das Ding zwischendurch einfach nicht mehr sehen und stand schon aufm Balkon mit dem Ding :-P
Da kam mir dann mal der Gedanke ob ich mich nicht vllt. doch übernommen habe ?!
ABER ES HAT GEKLAPPT :))

Ein paar Bilder vom Aufbau:

P1030295
P1030290
P1030302
P1030304
P1030306
Das stolze Ergebis:

1

Mal eine Nahaufnahme der Fuge:
Ist noch ein bischen dreckig^^ auch wenn hier nicht so aussieht wir sind noch beim einziehen^^
P1030326
P1030324

So das ist es Ich hoffe es gefällt euch auch!
Das schönste ist wenn es das erstmal komplett vor einem steht und mit stolzer Brust sagen kann:"Hab ich gemacht"
mty55
Inventar
#3486 erstellt: 08. Dez 2011, 14:21
extrem cool!
Dann kannst Du ja als nächstes das Projekt Lautsprecher nachbauen angehen well done!
Igelfrau
Inventar
#3487 erstellt: 08. Dez 2011, 15:24
Die Idee mit der "Schattenfuge" finde ich sehr gut gelöst! Sehr ansehnlich für dein erstes DIY-Projekt.
Star_Soldier
Inventar
#3488 erstellt: 08. Dez 2011, 16:35

Da ich zwischendurch wirklich am verzweifeln war


Gehört beim ersten DiY auf JEDEN Fall dazu, sonst schätzt man gar nicht was man da zusammen gebaut hat.
Sehr schöne Lösung für ein Rack mit knappen Budget.

Das nächste wird bestimmt besser und evtl. auch farblich auf die Boxen abgestimmt und der kleine silberne Center verschwindet bestimmt auch irgendwann.
KuSi89
Stammgast
#3489 erstellt: 08. Dez 2011, 17:54
Freut mich das es euch gefällt!
Danke

Also die HiFI Komponenten Lausprecher und Co. werden alle nach und nach verschwinden! Die Lautsprecher sind halt für mein altes Jugenzimmer mit 15m² ausgelegt gewesen, ja hab da auch schon an Selbstbau gedacht werde mal anfang nächstes Jahr zum Udo nach Bochum fahren sind ja nur 20 Min. bin an den SB 417 interessiert und die Farbe naja ist halt alles noch auf die alten Möbel abgestimmt aber für die Übergangszeit kann ich damit leben ^^
Moesch1
Ist häufiger hier
#3490 erstellt: 09. Dez 2011, 23:49
Ich wollte mein TV/Hifi Rack auch mal kurz vorstellen.

Ist zwar nicht wirklich was besonderes, aber ich bin trotzdem stolz auf dem eigenbau

TV Rack

Das ganze besteht aus 19mm MPX und wurde mit Palisander Lasur behandelt. Die Rückwand wo der TV hängt wurde Weiß lackiert, das mein Ambilight besser zur geltung kommt. Da das ganze an der Dachschräge fürchterlich aussah als der TV noch auf seinem alten Tisch stand.

TV Tisch

Leider hat sich herausgestellt das mein Fußboden sich zur Raummitte hin senkt und das Rack sich ohne die beiden Keile selbstständig in diese Richtung bewegt.

So schaut das ganze dann im Dunkeln aus.

TV Rack
Igelfrau
Inventar
#3491 erstellt: 10. Dez 2011, 01:09
Wo gibt es denn diese schönen Hintergrundbilder für den TV, die auf deinem TV gerade angezeigt werden? Und was ist das für ein Teil links unterhalb des TV-Rahmens mit den roten Lichtbalken?

Kannst du uns eventuell noch ein Bild von der Rückseite liefern?
Moesch1
Ist häufiger hier
#3492 erstellt: 10. Dez 2011, 03:15
Auf dem TV spielt gerade eine BluRay. Nennt sich "Lichtmond"

Die Roten Balken unten Links sind VU Meter. Für jeden Kanal vom 5.1 System ein Balken. Das ganze hatte ich mal in einem anflug von Langer weile zusammen geschustert

Ein Bild der Heck Ansicht (Fürchterliches Kabel chaos) habe ich aber leider nur auf dem Handy.

TV Rack, Heck

Viel ist aber nicht zu erkennen.

Bei youtube sind die LED´s übrigens auch in Aktion zu sehen
Video bei Youtube
KuSi89
Stammgast
#3493 erstellt: 10. Dez 2011, 12:01
Gut gelöst mit dem Ambilight dachte zuert das wäre Plexi was von hinten durchleuchtet wird.
Aber dieser Soundmonitor unten links ist ja mal mega cool!
Würde ihn vllt. nicht so nah neben den TV machen, die BEwegung würde mich im Dunkeln irritieren, aber ansonsten hammer das Ding!
cptnkuno
Inventar
#3494 erstellt: 10. Dez 2011, 15:25

Moesch1 schrieb:

Leider hat sich herausgestellt das mein Fußboden sich zur Raummitte hin senkt und das Rack sich ohne die beiden Keile selbstständig in diese Richtung bewegt.

es schaut so aus, daß du zumindest das Glück hast, daß höhenmäßig zwischen links und rechts kein Unterschied ist. Dann ist das ja durch Unterlegen einer Leiste in der entsprechenden Stärke zu lösen. Bei mir hängt es sowohl in die Raummitte als auch seitlich, da fängt die Bastelei erst so richtig an ;o)
mty55
Inventar
#3495 erstellt: 11. Dez 2011, 11:32
schiefe Räume??? Wer hat denn sowas...
Nachdem ich meine #üchenarbeitsplatte per Wasserwaage ausgerichtet hatte hab ich mal nachgemessen... Auf 4 Meter kamen da 7 (sieben) cm Höhenunterschied zusammen. Hab erst gedacht ich brauch ne neue Wasserwage... Aber nein: sie funktioniert ... gelobt sei der Altbau :p
knollito
Inventar
#3496 erstellt: 11. Dez 2011, 12:50
Sieben Zentimeter Hohenunterschied auf vier Meter ... das ist ja kein Raum, sondern eine Rutschbahn
KuSi89
Stammgast
#3497 erstellt: 11. Dez 2011, 14:26
Bei der Schieflage klappt das auch wie im Film, wo die Drinks wie von selbst zum Gast rutschen ^^
Moe78
Inventar
#3498 erstellt: 11. Dez 2011, 17:54

Kenn ich, bei mir ist das Echtholzparkett auch nirgends wirklich gerade, hab ich beim Möbelstellen schmerzlich lernen müssen... Ich muss immer unter mindestens einen Fuß was unterlegen...
Fanboi
Stammgast
#3499 erstellt: 21. Dez 2011, 11:37
Statt der Keile würde ich mir dünne MDF oder HDF Plättchen zurechtschneiden und unterlegen, gestapelte ggf. in sich verleimen.
Jacoby
Ist häufiger hier
#3500 erstellt: 27. Dez 2011, 14:53
hy leute !

umzug beendet ! so sieht es jetzt aus !

leider hab ich keine gute cam da !

WP_001475


[Beitrag von Jacoby am 27. Dez 2011, 14:54 bearbeitet]
KuSi89
Stammgast
#3501 erstellt: 27. Dez 2011, 16:16
sieht gut aus!
Woraus besteht die Rückwand?
Jacoby
Ist häufiger hier
#3502 erstellt: 27. Dez 2011, 17:33
danke !

19mm mdf und darauf laminat !

KuSi89
Stammgast
#3503 erstellt: 27. Dez 2011, 19:24
Hatte ich drauf getippt
Leimholz in der Größe wäre ein ziemlicher Kostenfaktor gewesen!
Jacoby
Ist häufiger hier
#3504 erstellt: 27. Dez 2011, 20:27
das sag ich dir brauch ja das geld für neue lautsprecher .... weiß aber nie welche
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste .. 30 . 40 . 50 . 60 . 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 . 80 . 90 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Bilder eurer Steinwände / Kiesbetten
rockfortfosgate am 05.06.2009  –  Letzte Antwort am 22.05.2018  –  3906 Beiträge
Selbstbau Rack - brauche Hilfe!
henock am 01.03.2008  –  Letzte Antwort am 03.03.2008  –  2 Beiträge
Planung eines Racks
iFreeze am 23.12.2008  –  Letzte Antwort am 24.01.2009  –  7 Beiträge
Rustikale HIFI-Racks
spaceboy7 am 04.12.2009  –  Letzte Antwort am 21.01.2010  –  4 Beiträge
Jahnke-Racks
OneLove am 14.01.2007  –  Letzte Antwort am 15.01.2007  –  2 Beiträge
Pneumatische racks?
hifiwelt am 28.02.2007  –  Letzte Antwort am 28.02.2007  –  6 Beiträge
Selbstbau aus Granit
Paulus1970 am 18.11.2009  –  Letzte Antwort am 13.01.2010  –  7 Beiträge
Selbstbau - Empfehlungen
expatriate am 14.07.2009  –  Letzte Antwort am 16.07.2009  –  16 Beiträge
Schrankwand|Selbstbau
99Malekith99 am 06.11.2008  –  Letzte Antwort am 08.11.2008  –  12 Beiträge
Racks erster Beitrag!!!
noplan am 04.05.2005  –  Letzte Antwort am 04.05.2005  –  6 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder843.913 ( Heute: 15 )
  • Neuestes Mitgliedphillschreiber
  • Gesamtzahl an Themen1.407.118
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.798.285