Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . Letzte |nächste|

Der Ultrasone Thread

+A -A
Autor
Beitrag
RichterDi
Inventar
#1 erstellt: 15. Okt 2007, 21:14
Warum dieser Titel? Weil ich im Moment schweinezufrieden mit meinen PROline 750 bin. Das Bessere ist aber leider des Guten Feind und natürlich überlege ich schon wieder wieviel besser die Edition 9 klingen könnte.

Erinnere mich diese zwar bei der High End 2006 diese am Ultrasone Stand gehört zu haben, konnte diese damals aber nicht wirklich wertschätzen.

Daher die Frage: Hat einer von Euch die Edition 9 schon einmal ein paar Tage gehabt und kann etwas genauer über die Sound Signatur berichten. Vielleicht sogar im Vergleich zu den PROline 750?

Viele Grüße, Reiner
Talisker
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 15. Okt 2007, 23:08
würde mich auch sehr interessieren

haben ja beide 40mm titan-plated driver, allerdings 40 Ohm vs 30 Ohm

btw, wie findest Du die Dämpfung der Umgebungsgeräusche beim 750er ? Gab einige Meinungen dass die ziemlich mau wäre, würde dann eher zum 2500er greifen ...
RichterDi
Inventar
#3 erstellt: 16. Okt 2007, 04:32

Talisker schrieb:
würde mich auch sehr interessieren :)


Falls sich hier im Forum keine Insider melden würde ich den Ultrasone Chef-Entwickler (mit dem hatte ich fürs 2007er DüDo Meet etwas Austausch) um ein Review Exemplar bitten.


Talisker schrieb:

haben ja beide 40mm titan-plated driver, allerdings 40 Ohm vs 30 Ohm


Genau die Frage die ich auch habe. Bei Edition 9 steht allerdings noch etwas von Mylar.


Talisker schrieb:

btw, wie findest Du die Dämpfung der Umgebungsgeräusche beim 750er ? Gab einige Meinungen dass die ziemlich mau wäre, würde dann eher zum 2500er greifen ...


Die Dämpfung von Umgebungsgeräuschen ist eher nicht so stark. Was mir persönlich nichts ausmacht weil man dann immer noch ansprechbar ist. Klasse ist auf jeden Fall, dass die Schallentwicklung nach Außen nicht sehr stark ist bzw. besser als beim W5000 oder W1000. Weswegen ich für die Audio Technica dann mal irgendwann Lederkappen besorgt habe.

Viele Grüße, Reiner
Hüb'
Moderator
#4 erstellt: 16. Okt 2007, 05:08
Hi!

Der klangliche Unterschied zwischen den beiden würde mich sehr interessieren!

Grüße

Frank
Peer
Inventar
#5 erstellt: 16. Okt 2007, 12:24
Ein vollwertiges Review zum Ultrasone von dir würde ich sehr begrüßen.
Schau außerdem mal in deinen PM-Kasten
Musikaddicted
Inventar
#6 erstellt: 16. Okt 2007, 13:00
Soweit ich weiß kann man die ED9s durchaus mal vom Hersteller direkt leihen und da hier so reges Ineteresse besteht würde ich es dir doch glatt nahelegen Reiner.
RichterDi
Inventar
#7 erstellt: 16. Okt 2007, 20:30
So, E-Mail an Herrn Florian König ist unterwegs. Viele Grüße, Reiner
RichterDi
Inventar
#8 erstellt: 16. Okt 2007, 21:59
Sensationell schnelle Reaktion! Herr König hat schon zurückgeschrieben, dass sie die Angelegenheit prüfen wollen.

Viele Grüße, Reiner
Peer
Inventar
#9 erstellt: 16. Okt 2007, 22:02

RichterDi schrieb:
Sensationell schnelle Reaktion! Herr König hat schon zurückgeschrieben, dass sie die Angelegenheit prüfen wollen.

Viele Grüße, Reiner

RichterDi
Inventar
#10 erstellt: 18. Okt 2007, 20:16
Hallo zusammen,

wollte Euch nur schnell wissen lassen, dass ich leider noch nichts von Ultrasone gehört habe.

Viele Grüße, Reiner
Accuphase_Lover
Inventar
#11 erstellt: 19. Okt 2007, 15:58
Hi,

Ich habe mir auf der HighEnd 2006 & 2007 alle Ultrasone-Hörer angehört und festgestellt, dass die klangliche Tendenz bei so gut wie allen Modellen sehr ähnlich ist.
Und zwar mit deutlicher Tendenz zu überzogenen Höhen, bin ich der Einzige mit dieser Wahrnehmung ?


Grüsse
m00hk00h
Inventar
#12 erstellt: 19. Okt 2007, 18:28

Accuphase_Lover schrieb:
Und zwar mit deutlicher Tendenz zu überzogenen Höhen, bin ich der Einzige mit dieser Wahrnehmung ?


Grüsse


Nein, bist du nicht.
Aber vermutlich musstest du mit einer Lautstärke hören, die wegen Messelärm wesentlich höher ist, als deine normal bevorzugte, was scharfe S-Laute wesentlich verstärkt...

Aber im Grunde geht's mir wie dir.

m00h
RichterDi
Inventar
#13 erstellt: 19. Okt 2007, 18:40

m00hk00h schrieb:

Accuphase_Lover schrieb:
Und zwar mit deutlicher Tendenz zu überzogenen Höhen, bin ich der Einzige mit dieser Wahrnehmung ?


Grüsse


Nein, bist du nicht.
Aber vermutlich musstest du mit einer Lautstärke hören, die wegen Messelärm wesentlich höher ist, als deine normal bevorzugte, was scharfe S-Laute wesentlich verstärkt...

Aber im Grunde geht's mir wie dir.

m00h


Komische Sache. Wenn Du einen Grado danach hörst wirkt er tatsächlich ein wenig langweilig. Spricht für Euer Argument. Hat aber auch zur Folge, dass man recht leise hören kann und der Hörer sofort Spaß macht.

Jeder hat nun andere Bewertungsmaßstäbe. Ich finde halt Räumlichkeit toll und das bietet der Ultrasone schon ohne Dolby Headphone. Dazu kommt dann eine super Auflösung und straffe Bässe.

Viele Grüße, Reiner
cosmopragma
Inventar
#14 erstellt: 20. Okt 2007, 11:30

Accuphase_Lover schrieb:
Hi,

Und zwar mit deutlicher Tendenz zu überzogenen Höhen, bin ich der Einzige mit dieser Wahrnehmung ?
Nein.
Ich habe bis jetzt nur zwei Modelle gehört.Proline 750 kurz und den Proline 2500.Letzteren hatte ich schon fertig eingespielt gebraucht gekauft.
Nach 10 Tagen war der wieder weg.Das ist Rekord, aber ich war mir sowas von sicher dass der nichts für mich ist .......
Dabei habe ich mich extra wegen der Hinweise der Ultrasonistas der Tortur unterzogen, eine Woche lang exklusiv mit dem 2500er zu hören, um dem Hirn Gwelegenheit zu geben, sich auf die grundsätzliche Andersartigkeit einzutunen.Man kann also nicht sagen, dass ich schnell aufgegeben hätte .......
Die spezifische Räumlichkeit, die mit Hilfe des "S-Logic"-Prinzipes aufgebaut wird, war schon attraktiv, aber neben dem grundsätzlichen Badewannenfrequenzgang (der sicher einem ausgesprochenen Leisehörer wie Reiner eher entgegenkommt)war das Teil schwer mit meinen HRTFs inkompatibel.Das mutet subjektiv entfernt dem Geräusch von kreischender Kreide auf der Tafel an, und das war es dann natürlich, weil man sowas IME auch nicht herausequalizen kann.

Trotzdem würde ich mir den Edition schon mal gerne in Ruhe anhören, aber nach dieser meiner Erfahrung mit Ultrasone werde ich mir den kostspieligen Edition sicher nicht zu Testzwecken kaufen.
RichterDi
Inventar
#15 erstellt: 20. Okt 2007, 18:21

cosmopragma schrieb:

Die spezifische Räumlichkeit, die mit Hilfe des "S-Logic"-Prinzipes aufgebaut wird, war schon attraktiv, ... .


Puh, ich bin nicht der einzige der sie hört.


cosmopragma schrieb:

... aber neben dem grundsätzlichen Badewannenfrequenzgang (der sicher einem ausgesprochenen Leisehörer wie Reiner eher entgegenkommt)war das Teil schwer mit meinen HRTFs inkompatibel.Das mutet subjektiv entfernt dem Geräusch von kreischender Kreide auf der Tafel an, und das war es dann natürlich, weil man sowas IME auch nicht herausequalizen kann.


Unglaublich. Warum höre ich so anders. Gibt es irgendeine Möglichkeit die Heftigkeit der eigenen HRTF und den "neutralen" Frequenzschrieb des Kopfhörers gegeneinander zu fahren. Hat einer von Euch den Frequenzschrieb des Ultrasone PROline 750 schon einmal versucht zu interpretieren? Läßt sich da wirklich eine Badewanne herauslesen, oder ist es eine subjektive Badewanne weil HRTF anders?

Viele Grüße, Reiner
m00hk00h
Inventar
#16 erstellt: 20. Okt 2007, 18:41
Hast du denn einen "neutralen" Frquenzschrieb?

Ich hab jedenfalls noch keinen gefunden.

m00h
RichterDi
Inventar
#17 erstellt: 20. Okt 2007, 20:39

m00hk00h schrieb:
Hast du denn einen "neutralen" Frquenzschrieb?

Ich hab jedenfalls noch keinen gefunden.

m00h


Ich hatte mich bisher bei Frequenzschrieben einfach bedeckt gehalten weil ich in der Frage schlicht inkompetent bin.

Einen Sennheiser HD 600 würde ich für relativ neutral halten. Warum? Ich habe den 650 und den finde ich recht neutral. Allerdings schreibt Sennheiser selbst, dass dieser gegenüber dem 600er für die "neuen" Hörgewohnheiten - die eben nicht mehr neutral sind - adaptiert wurde.

Kann denn einer von den Frequenzschieb-Experten die Sachlage darstellen?

Viele Grüße, Reiner

PS: Die HeadRoom Leute scheinen auf jeden Fall ähnliche Ohren wir Ihr zu haben:

These sealed headphones from the German Ultrasone company are at the top of their closed-back line. Sadly, the ballyhooed high-tech titanium drivers tend to produce a rather over-articulated, "peaky" sound in the upper frequencies -- at least to our ears. They may certainly benefit from some serious burn-in time which could help relax the sharp high-end a bit. However, there are likely better headphones to be found from Ultrasone at lower pricepoints -- such as the HFI-550 and HFI-700. The ProLine750's bass response sounds mildly boomy to us with a rather pronounced veiling of the mid-ranges that further places seemingly unnatural emphasis on the edges of the sound spectrum.


Ich kann das gar nicht nachvollziehen. Und dann lese ich auf headfi gerade das:


Sovkiller schrieb:


My Ultrasone Proline 750s reproduce bass which is the closest sounding to that of a good speaker that I have heard in a headphone costing under several thousands of dollars and yet all people seem to say about them after the standard 30 to 60 second audition is that they sound muddy. Guess what, they don't sound muddy, that's not mud, that's the bottom end that most other headphones leave out.

Not in vane they are now widely used in the pro industry, specially in recording studios....I was trying to make people believe the same for a while, and thanks God that I'm not alone on that assumption, BTW Aaron believes the same as well, the low end of the PROLines is simply amazing...And the rest is very good as well...


Ist das wirklich eine Lautstärke-Frage?


[Beitrag von RichterDi am 20. Okt 2007, 21:00 bearbeitet]
m00hk00h
Inventar
#18 erstellt: 20. Okt 2007, 21:25
Also WENN es eine Lautstärkefrage ist, dann ist das ein klares Indiz für Inkompetenz seitens Ultrasone. Ein Wandler sollte seinen Frequenzgang mit steigender Leistfung nicht verändern, bis er die Leistungsgrenze erreicht.
Und den Mensch als Faktor kann man zumindest was Lautstärke angeht ausschließen, wenn jemand sonst laut hört wird es auch mit den US und andersrum.
Ich kann das nur auf a) persönliche Hörgewohnheit oder b) unglaubliche Serienstreuung zurückführen.
Wer allerdings meint dass der US-Bass am nähesten an dem von guten Lautsprechern ist, hat offenbar noch keine guten LS gehört.
Und zumindest ICH habe noch nie einen Ultrasone in einem Studio gesehen (auch wenn ich noch nicht so viele gesehen habe)...

Was den Frequenzschrieb vom HD600 angeht, der ist wohl doch eher auf der neutralen Seite, auch wenn ich mir noch etwas mehr Hochton für die "perfekte" "Neutralität" vorstellen könnte. K501 und DT660 sehen auch gut aus, rein von Messungen her. Und die stimmen meist ziemlich mit dem Überein, was ich auch höre.

m00h
RichterDi
Inventar
#19 erstellt: 20. Okt 2007, 22:13
Aber wo kriegen wir jetzt einen Frequenzschrieb der Ultrasones zum Vergleich her? Headroom offeriert keine.
Ich arbeite mich jetzt ersteinmal Schritt für Schritt durch den Headromm Megathread

There's Something About Ultrasone…

Der ist ja auch schon relativ kontrovers.

Das eigenartige ist, dass ich normalerweise meine Höreindrücke mit denen von anderen übereinander legen kann. Bspw. hatte Jan Meier mir vor kurzem einen neuen Prototypen zugesandt und mich um Kommentare gebeten. Ich zitiere mal das Feedback mit ein paar Auslassungen:


Übrigens noch vielen Dank für das Testen des XXX Prototypes. Es ist schon erstaunlich wie ähnlich die Beschreibungen von dir, XXX und XXX waren. Vielleicht umso erstaunlicher, daß die Preferenzen unterschiedlich sind! :-)


Das Phänomen war ja auch bei dem KH Meet in Düsseldorf zu greifen. Man kriegt die Beschreibung oft übereinander aber es macht etwas unterschiedliches mit uns.

Man ist Kopfhörer Hören individuell!
RichterDi
Inventar
#20 erstellt: 21. Okt 2007, 16:34
Habe jetzt im Head-Fi-Thread Frequenzschriebe für den PROline 750 gefunden:

http://www.head-fi.org/forums/showpost.php?p=2492950&postcount=67

Sehr interessant dann auch diese:
http://www.head-fi.org/forums/showpost.php?p=2493768&postcount=71

Die Diskussion zeigt dann allerdings, dass die ganzen Frequenzschriebe nicht so wahnsinnig aussagefähig sind (weil man sich u.a. auch nicht sicher war wie sie gemessen wurden)

Interessant auch folgender Post


bizkid schrieb:
Proline 750s are in! And im surprised, very pleasantly surprised! I cant understand why they dont have a bigger follwoing here on head-fi.

Ok it looks a little pale compared to the W5000

The sound however, is very nice, i didnt expect that much from it by reading impressions here. First thing i noticed is a very pleasant and relaxed distant vocal projection, its not pinpointable as on the W5000 but it works in a great way nonetheless. Also vocals are clear, and that has something to say when you hear them next to the W5000! AD2000 didnt have such clear vocals.
It seems to be able to draw a line between too much resolution which becomes problematic with average pop recordings, and just enough to make vocals clear and shiny without becoming annoying. Great r&d work on this can for sure!

It cant match the W5000 in clarity & detail (which can have mentioned downsides) but especially in soundstage the AT is superior, it offers a wider sound, more height and much better instrument seperation. But for the price i paid the 750 is THE unquestionable A900/W1000 killer. And its also somewhat portable which i needed. Especially it sounds alot more refined compared to the A900 for the same price, AND its portable, wonderful!

The bass can be a little overpowering and has a one-note flavour similar to the A900, but i dont have problems adjusting to that.
Also it acts strange on a few songs for whatever reasons. Songs that just sound fine on the W5000 appear harsh in vocals on the Ultrasone, or imagining is off center while it sounds fine on the W5000 again. But this is in the minority, maybe 1-2% of what i have.


What a bargain for 160€ These are easily worth the retail price imho.. Oh and they sound very nice out of my nano and notebook.
For me personally they are more my type of sound, i find them more involving than the AD2000 for example.


Weiß einer zufällig wie der aus Deutschland stammende bizkid hier im Forum heißt?

Viele Grüße, Reiner
Accuphase_Lover
Inventar
#21 erstellt: 21. Okt 2007, 16:45
Ich habe am Ultrasone-Stand Florian König mal direkt auf meinen Höreindruck angesprochen.
Seine Antwort war recht interessant. Er hat bezüglich überzogener Höhenwiedergabe schon ein paar mal Feedback von (potentiellen) Kunden erhalten. Laut eigener Aussage aber fast nur aus Deutschland !
Er meinte, in allen anderen Ländern, speziell im angelsächsischen und asiatischen Kulturkreis, gäbe es keine Beschwerden wegen zu aufdringlicher Höhen.
Er habe die Erfahrung gemacht, dass die spezielle Anordnung der Wandler in der Höhrkapsel (welche ja die Im-Kopf-Lokalisation beseitigen soll, es aber nicht wirklich tut, auch wenn Ultrasones schon eine interssante Räumlichkeit aufweisen !) offenbar bei manchen Hörern zu einer übertriebenen Höhenwahrnehmung führen.
Herrn König ist das "Problem" also durchaus bekannt, warum dieses aber ein spezifisch deutsches zu sein scheint, konnte er auch nicht beantworten.

Es ist schon faszinierend, wie sich offenbar die klanglichen Wahrnehmungen kulturkreisspezifisch unterscheiden.

Mich jedenfalls haben die imho "krassen" Höhen vom Kauf eines Ultrasones abgehalten !



Grüsse
m00hk00h
Inventar
#22 erstellt: 21. Okt 2007, 16:47

RichterDi schrieb:
Habe jetzt im Head-Fi-Thread Frequenzschriebe für den PROline 750 gefunden:

http://www.head-fi.org/forums/showpost.php?p=2492950&postcount=67

Sehr interessant dann auch diese:
http://www.head-fi.org/forums/showpost.php?p=2493768&postcount=71

Die Diskussion zeigt dann allerdings, dass die ganzen Frequenzschriebe nicht so wahnsinnig aussagefähig sind (weil man sich u.a. auch nicht sicher war wie sie gemessen wurden)


Die Frequenzschriebe sind dann aussagekräftig, wenn man einen Hörer zum Vergleich hat, den man kennt und mit der selben Methode gemessen wurden. Ein bisschen schwer ist die schlechte vertikale Auflösung, dadurch sehen kleine Peaks unspektakulär aus, können dann aber schon 10dB sein.

Der Proline 750 sieht schon arg nach Badewanne aus. Außerdem sehe ich den selben psychoakustoschen Trick, den auch audio-technica anwendet, nämlich stark zurückgenommener Grundton. Interessant so weit.


RichterDi schrieb:

Weiß einer zufällig wie der aus Deutschland stammende bizkid hier im Forum heißt?


Ich glaub irgendwas mit...Jazz?

m00h
stereo-leo
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 21. Okt 2007, 16:50
@ RichterDi:

Wenn ich mich nicht täusche, dann heisst "Bizkid" hier "christianXX", oder so ähnlich.
Hatte eine beeindruckende Sammlung von ATs, incl. L3000, und div. hochpreisige Amps, auch ATs.
Irgendwann kriegte er einen Rappel (Freundin oder sonstwas) und hat alles verkauft.
Weiß nicht ob er hier noch unterwegs ist, und klar kann ich mich irren...

m00hk00h
Inventar
#24 erstellt: 21. Okt 2007, 16:51

stereo-leo schrieb:
@ RichterDi:

Wenn ich mich nicht täusche, dann heisst "Bizkid" hier "christianXX", oder so ähnlich.


Stimmt, der war's.

Edit:

christianxxx
Hat sich gelöscht


m00h


[Beitrag von m00hk00h am 21. Okt 2007, 16:57 bearbeitet]
RichterDi
Inventar
#25 erstellt: 21. Okt 2007, 18:20

m00hk00h schrieb:

stereo-leo schrieb:
@ RichterDi:

Wenn ich mich nicht täusche, dann heisst "Bizkid" hier "christianXX", oder so ähnlich.


Stimmt, der war's.


Danke.


m00hk00h schrieb:

Edit:

christianxxx
Hat sich gelöscht


m00h


Also auf headfi ist er noch aktiv. Sein letzter Beitrag ist vom 26.09.2007.

Viele Grüße, Reiner
sai-bot
Inventar
#26 erstellt: 22. Okt 2007, 09:38
Nur mein Senf zum Proline 750, den ich bei Hüb' ausgiebig testen konnte:

Ich hatte ihn keine 10 Tage, das hätt ich mir aber auch nicht unbedingt zumuten wollen. Jedenfalls nicht, wenn ich dafür Geld hätte investieren müssen. Im Grund kann ich einfach ein "[x] Zustimm" unter cosmopragmas Beitrag machen:
Räumlichkeit: interessant, gerade für einen geschlossenen KH.
Abstimmung: inkompatibel mit meinen Ohren - Badewanne, überzogene Höhen. Dadurch ein kreischig-helles Klangbild mit dickem Bass. Ein wenig wie das europäische Hi-End-Pendant zum A900, nur dass mir bei dem die Höhen nicht so auf den Senkel gingen. Daneben hatte ich HD650 und K701 an denselben Amps (Grace m-irgendwas und Opera), hätte ich nur den HD650 neben dem Proline liegen gehabt, hätte ich mich sofort in den Senni verliebt (als erklärter Nicht-Fan des HD650). Aus dem Vergleich der 3 KHs rührt auch meine Aussage, dass K701 und HD650 sich IMHO im Grobspektrum "neutral" aufhalten, während der Ultrasone offensiv darauf zu verzichten scheint

Wenn alle Ultrasones ähnlich abgestimmt sind (der Proline 2500 ist anscheinend wirklich ein ähnliches Tier), dann ist die Ultrasone-Familie einfach nichts für mich. Nehmt's mir nicht übel, US-Fans...
attila2
Stammgast
#27 erstellt: 22. Okt 2007, 10:25
@sai-bot:"Nehmt's mir nicht übel,US-Fans..."

Verstehe ich nicht ganz,dachte bis jetzt:Ultrasone wäre eine deutsche Firma.Wohl aus Sennheiser abtrünigen Leuten
entstehen,aber mit dem Schwerpunkt US-Markt,oder ???


[Beitrag von attila2 am 22. Okt 2007, 10:26 bearbeitet]
cosmopragma
Inventar
#28 erstellt: 22. Okt 2007, 10:30

attila2 schrieb:
@sai-bot:"Nehmt's mir nicht übel,US-Fans..."

Verstehe ich nicht ganz,dachte bis jetzt:Ultrasone wäre eine deutsche Firma.Wohl aus Sennheiser abtrünigen Leuten
entstehen,aber mit dem Schwerpunkt US-Markt,oder ???

....... US ist einfach eine Abkürzung für UltraSone.
attila2
Stammgast
#29 erstellt: 22. Okt 2007, 12:01
Sorry,
ich stand wohl auf der Leitung.Habe wohl ein Jet-lag,so auch der Fehler wie "entstand", da erst heute Nacht aus Singapore zurück.
Hüb'
Moderator
#30 erstellt: 22. Okt 2007, 16:23
Hi!

Ich empfinde das nicht so krass wie sai-bot/Tobi. Höre ja sehr viel Kammermusik (häufig mit Violine) und finde den Klang weder zu hell, noch gar scharf. Und das schreibe ich, obwohl ich den HD 650 gleichfalls sehr schätze und besitze!

Grüße

Frank
RichterDi
Inventar
#31 erstellt: 22. Okt 2007, 17:09

Hüb' schrieb:
Hi!

Ich empfinde das nicht so krass wie sai-bot/Tobi. Höre ja sehr viel Kammermusik (häufig mit Violine) und finde den Klang weder zu hell, noch gar scharf. Und das schreibe ich, obwohl ich den HD 650 gleichfalls sehr schätze und besitze!

Grüße

Frank
:prost


Ah! Ein Gleichgesinnter
MTL-CH
Stammgast
#32 erstellt: 22. Okt 2007, 20:55
Ich hab' das zwar bereits schon anderswo kundgetan, möchte es hier aber aus gegebenem Anlass gerne noch einmal wiederholen und mich somit ebenfalls als pro-ultrasone outen: gerade bei Klassik kann ich nichts am Proline 750 aussetzen - da klingt er für mich sehr ausgewogen durchs gesamte tonale Spektrum hinweg, keine Schärfe im Diskant, keine Überbetonung der Bässe, kein 'Loch' in der Mitte. Einfach sehr natürlich und für meine Ohren recht nah an der klanglichen Wirklichkeit.
Andererseits kann ich mir durchaus vorstellen, dass es Musikgenres gibt, bei denen seine tendenziell doch eher 'helle' Abstimmung nicht jedermanns Geschmack trifft... ein HD-650 klingt jedenfalls vergleichsweise 'verhangen' dagegen.
RichterDi
Inventar
#33 erstellt: 22. Okt 2007, 21:00
Mann, das wird ja noch ein Fanclub!

Übrigens hat sich Ultrasone leider noch nicht gemeldet.

Viele Grüße, Reiner
RichterDi
Inventar
#34 erstellt: 22. Okt 2007, 21:28

m00hk00h schrieb:

Und zumindest ICH habe noch nie einen Ultrasone in einem Studio gesehen (auch wenn ich noch nicht so viele gesehen habe)...


Zumindest habe ich jetzt einen Mikrophon-Mann gefunden:
http://www.trewaudio.com/ultrasone_esale.htm

Starkes Testimonial dabei. Beim nächsten Dreh nehme ich mal meine Ultrasones mit und lasse mal den Mann mit dem Mikrophon hören.

Viele Grüße, Reiner
m00hk00h
Inventar
#35 erstellt: 22. Okt 2007, 22:02

RichterDi schrieb:

m00hk00h schrieb:

Und zumindest ICH habe noch nie einen Ultrasone in einem Studio gesehen (auch wenn ich noch nicht so viele gesehen habe)...


Zumindest habe ich jetzt einen Mikrophon-Mann gefunden:
http://www.trewaudio.com/ultrasone_esale.htm

Starkes Testimonial dabei. Beim nächsten Dreh nehme ich mal meine Ultrasones mit und lasse mal den Mann mit dem Mikrophon hören.


Du bist dir aber schon im Klaren darüber, dass die auf der Seite die Teile verkaufen? Ich würd auch nichts anderes behaupten als dass US das eizig wirklich richtig korrekt neutral ausgewogen bequem Wahre ist.

m00h
RichterDi
Inventar
#36 erstellt: 22. Okt 2007, 22:09
RichterDi
Inventar
#37 erstellt: 22. Okt 2007, 22:12

m00hk00h schrieb:

Du bist dir aber schon im Klaren darüber, dass die auf der Seite die Teile verkaufen? Ich würd auch nichts anderes behaupten als dass US das eizig wirklich richtig korrekt neutral ausgewogen bequem Wahre ist.


Wirklich?

Glaube mir, ich bin im Marketing tätig. Testimonials die auch nur halbwegs einen Namen haben geben diesen nur her wenn sie von etwas überzeugt sind. Andernfalls ist der schöne Name nämlich schnell wieder weg.

Reiner
RichterDi
Inventar
#38 erstellt: 29. Okt 2007, 11:29
Hallo zusammen,

bin spontan auf die Idee gekommen Fragen die sich rund um das Thema Ultrasone, seine Produkte und Technologien drehen in einer Art Interview Herrn D.Sc. Florian M. König (CTO) als Fragen vorzulegen und sowohl hier als auch auf headfi zu veröffentlichen.

Habe Herrn König deswegen angeschrieben und er hat zugesagt!

Was jetzt natürlich noch fehlt sind Eure Fragen.

Ich schlage folgendes Vorgehen vor. Jeder der eine Frage hat schreibt diese nieder und kopiert aber alle zuvor gestellten Fragen. Zwischendurch fasse ich etwas zusammen und strukturiere die Fragen. Zum Schluß sollten wir zusammen mit den head fi Fragen eine recht interessante Fragenliste zusammenhaben.

Viele Grüße, Reiner
Peer
Inventar
#39 erstellt: 29. Okt 2007, 15:05
Und wat is mit den Testmodellen?
RichterDi
Inventar
#40 erstellt: 30. Okt 2007, 07:49

Peer schrieb:
Und wat is mit den Testmodellen? :D


Habe bisher noch keine offizielle Antwort.

Viele Grüße, Reiner
RichterDi
Inventar
#41 erstellt: 01. Nov 2007, 16:14

RichterDi schrieb:

Peer schrieb:
Und wat is mit den Testmodellen? :D


Habe bisher noch keine offizielle Antwort.

Viele Grüße, Reiner


Bin mittlerweile in intensiverem Gespräch über die Editon9. Laß Euch wissen wenn es definitiv ist. Bezüglich des Interviews gibt es hier ja relativ wenig Resonanz. Deswegen verweise ich nur kurz zum aktuellen Stand der Fragen:

http://www.head-fi.o...=3403697#post3403697
stereo-leo
Hat sich gelöscht
#42 erstellt: 01. Nov 2007, 16:34
Du kannst den Herren ja mal fragen, warum die Ed.9 hier in D, wo sie hergestellt werden, doppelt so teuer verkauft werden wie in den USA.

Vielleicht anrwortet er dir ja weniger arrogant als mir.
"Sie können Ihre Bestellung ja auch stornieren und in den USA bestellen".
Das mit dem Stornieren fand ich dann eine gute Idee.

Nimmt man dann noch den müden und gegen jedes EU-Recht verstossenden Versuch einer "No return-policy" hinzu, dann findet mit Sicherheit kein Produkt dieser Firma mehr den Weg in meinen Haushalt.

Das würde mir als Frage an diesen Herren so einfallen, obwohl mich die Antwort eigentlich nicht mehr wirklich interessiert.

Hören würde ich den Ed9 aber schon gern mal, das gebe ich zu.
Nur über den Tisch ziehen und mir blöd kommen lasse ich mich nicht wirklich gern.

RichterDi
Inventar
#43 erstellt: 01. Nov 2007, 17:55

stereo-leo schrieb:
Du kannst den Herren ja mal fragen, warum die Ed.9 hier in D, wo sie hergestellt werden, doppelt so teuer verkauft werden wie in den USA.

Vielleicht anrwortet er dir ja weniger arrogant als mir.
"Sie können Ihre Bestellung ja auch stornieren und in den USA bestellen".
Das mit dem Stornieren fand ich dann eine gute Idee.

Nimmt man dann noch den müden und gegen jedes EU-Recht verstossenden Versuch einer "No return-policy" hinzu, dann findet mit Sicherheit kein Produkt dieser Firma mehr den Weg in meinen Haushalt.

Das würde mir als Frage an diesen Herren so einfallen, obwohl mich die Antwort eigentlich nicht mehr wirklich interessiert.

Hören würde ich den Ed9 aber schon gern mal, das gebe ich zu.
Nur über den Tisch ziehen und mir blöd kommen lasse ich mich nicht wirklich gern.

:angel


Hi, in Deutschland war es doch bis vor kurzem so, dass man den U9 nur direkt bei Ultrasones bestellen konnte. Dieser bietet nach eigener Aussage:


Dieser Online-Shop ist nur für Bestellungen und Lieferungen innerhalb Deutschlands gültig.
30 Tage Geld zurück Garantie:
Testen Sie Ihren Wunschkopfhörer in Ruhe zu Hause mit Ihrer Lieblings-Musik oder Ihrem Lieblings-Spiel.


Also eigentlich schon die Möglichkeit des Umtausches.

Zum Preis:
Der Preis wird Online mit 1499.00 € (inkl. Mwst.) angegeben.
Bei Ultrasone of America mit 1499.00 US $.

Sind also etwas über 1000 Euro. Kommen noch Transport und Zollkosten bei der Wiedereinfuhr dazu. Bist Du m.E. ungefähr bei mind. 1200 Euro.

Wäre dann doch nicht die Hälfte, oder?

Viele Grüße, Reiner
sunlite
Hat sich gelöscht
#44 erstellt: 01. Nov 2007, 22:46

stereo-leo schrieb:
Vielleicht anrwortet er dir ja weniger arrogant als mir.
"Sie können Ihre Bestellung ja auch stornieren und in den USA bestellen".
Das mit dem Stornieren fand ich dann eine gute Idee.


Cooles Statement!
Talisker
Ist häufiger hier
#45 erstellt: 01. Nov 2007, 22:53
[quote="RichterDi"]
Zum Preis:
Der Preis wird Online mit 1499.00 € (inkl. Mwst.) angegeben.
Bei Ultrasone of America mit 1499.00 US $.

Sind also etwas über 1000 Euro. Kommen noch Transport und Zollkosten bei der Wiedereinfuhr dazu. Bist Du m.E. ungefähr bei mind. 1200 Euro.

Wäre dann doch nicht die Hälfte, oder?

Viele Grüße, Reiner[/quote]

das nicht, aber einmal über den grossen Teich und wieder zurück geschickt, Einfuhrumsatzsteuer drauf und dann immer noch 20% günstiger ist imo schon ein Wort.

Ist halt die übliche Abzocke in der Unterhaltungselektronik- und PC-Industrie: USA $ Preis = Europa € Preis :/


eine Frage ist mir doch noch eingefallen: wollte US nicht Ende 2007 neue Modelle bringen ?


[Beitrag von Talisker am 02. Nov 2007, 10:07 bearbeitet]
stereo-leo
Hat sich gelöscht
#46 erstellt: 02. Nov 2007, 08:19

RichterDi schrieb:
Hi, in Deutschland war es doch bis vor kurzem so, dass man den U9 nur direkt bei Ultrasones bestellen konnte. Dieser bietet nach eigener Aussage:


Dieser Online-Shop ist nur für Bestellungen und Lieferungen innerhalb Deutschlands gültig.
30 Tage Geld zurück Garantie:
Testen Sie Ihren Wunschkopfhörer in Ruhe zu Hause mit Ihrer Lieblings-Musik oder Ihrem Lieblings-Spiel.


Also eigentlich schon die Möglichkeit des Umtausches.


Das mag heute so sein, aber Anfang diesen Jahres gab es diese Regel nicht. Da wurde jeglicher Umtausch/Rückgabe ausgeschlossen, mit der Begründung, daß ja jeder KH extra nach Bestellung angefertigt würde. Letzteres war komplett unsinnig, wenn man sah wie die KH in den USA verramscht wurden.
Wir haben diesen Versuch einer no-return-policy damals auch hier im Forum diskutiert und damals schon festgestellt, daß diese Regelung nicht haltbar ist. Sie wurde dann ja wohl auch zurückgenommen.
Hüb könnte sich an den Thread vielleicht erinnern, bin jetzt zu faul zum Suchen...


Zum Preis:
Der Preis wird Online mit 1499.00 € (inkl. Mwst.) angegeben.
Bei Ultrasone of America mit 1499.00 US $.

Sind also etwas über 1000 Euro. Kommen noch Transport und Zollkosten bei der Wiedereinfuhr dazu. Bist Du m.E. ungefähr bei mind. 1200 Euro.

Wäre dann doch nicht die Hälfte, oder?

Viele Grüße, Reiner


Die meisten der amerikanischen Ed.9-Besitzer auf Head-Fi haben den KH für gerade mal 1100$ gekauft, wurde immer wieder nachgefragt und auch bestätigt. Ich erinnere jetzt nicht mehr den Namen des online-shops in den USA, aber wenn du mir nicht glaubst, dann kannst du auf Head-Fi ja mal nachfragen, was die meisten der Amis da für ihren Ed.9 bezahlt haben.
Und 1100$ sind bei dem schon im Januar herrschenden Euro-Kurs ca die Hälfte von 1500 Euro, richtig?
Zoll etc sind für mich irrelevant, da ich es ja nun nicht für sinnvoll halten kann eine Ware, die in D hergestellt wird, in den USA zu bestellen. Die Amis zahlen derlei Zusatzkosten jedenfalls nicht.

Da kann ich nicht anders als den Eindruck haben, daß ich mit meinen 1500 Euro den Versuch einer deutschen Firma subventioniere auf dem wichtigen US-Markt Fuß zu fassen.
Und da fühle ich mich nun mal über den Tisch gezogen, das verleidet mir den Spaß an einer Ware, und sei sie auch noch so toll.

Aber egal, mußt ihn das auch nicht fragen, ist auch mir jetzt egal.
Kam mir nur alles wieder hoch, als ich jetzt deine Fragen-Aktion sah. Finde die Aktion auch wirklich nett und auch interessant, aber bitte keine Bücklinge machen!

jazz-gehts-los
Gesperrt
#47 erstellt: 03. Nov 2007, 05:32

stereo-leo schrieb:
Du kannst den Herren ja mal fragen, warum die Ed.9 hier in D, wo sie hergestellt werden, doppelt so teuer verkauft werden wie in den USA.

Vielleicht anrwortet er dir ja weniger arrogant als mir.
"Sie können Ihre Bestellung ja auch stornieren und in den USA bestellen".
Das mit dem Stornieren fand ich dann eine gute Idee.

Nimmt man dann noch den müden und gegen jedes EU-Recht verstossenden Versuch einer "No return-policy" hinzu,


Ich habe damals den Verbraucherschutz drauf angesetzt, die haben denen ratzfatz klar gemacht, das der billige Trick 'individuell angefertigt' dem Unternehmen teuer zu stehen kommen wird. Dann haben sie's geändert.

Mein ED9 ist aus Frankreich, da wurde er wie in den USA mit kräftigem Rabatt verkauft. Aber nur für kurze Zeit.


[Beitrag von jazz-gehts-los am 03. Nov 2007, 05:34 bearbeitet]
RichterDi
Inventar
#48 erstellt: 03. Nov 2007, 11:06

jazz-gehts-los schrieb:

Mein ED9 ist aus Frankreich, da wurde er wie in den USA mit kräftigem Rabatt verkauft. Aber nur für kurze Zeit.


Kannst Du ein wenig mehr über Deine Einschätzung des ED9 schreiben, vor allem im Vergleich zu Deinen anderen KH wie Omega II etc.

Grüße, Reiner
VerloK
Stammgast
#49 erstellt: 05. Nov 2007, 23:03
Ebay-Angebot

Vllt. Intressierts jemanden.
jazz-gehts-los
Gesperrt
#50 erstellt: 06. Nov 2007, 16:36

RichterDi schrieb:

jazz-gehts-los schrieb:

Mein ED9 ist aus Frankreich, da wurde er wie in den USA mit kräftigem Rabatt verkauft. Aber nur für kurze Zeit.


Kannst Du ein wenig mehr über Deine Einschätzung des ED9 schreiben, vor allem im Vergleich zu Deinen anderen KH wie Omega II etc.

Grüße, Reiner


Das ist reine Zeitverschwendung. Jeder hört anders.
SRVBlues
Inventar
#51 erstellt: 06. Nov 2007, 16:39

jazz-gehts-los schrieb:

RichterDi schrieb:

jazz-gehts-los schrieb:

Mein ED9 ist aus Frankreich, da wurde er wie in den USA mit kräftigem Rabatt verkauft. Aber nur für kurze Zeit.


Kannst Du ein wenig mehr über Deine Einschätzung des ED9 schreiben, vor allem im Vergleich zu Deinen anderen KH wie Omega II etc.

Grüße, Reiner


Das ist reine Zeitverschwendung. Jeder hört anders.

Da hast Du wohl recht, aber trotzdem ist es interessant andere Erfahrungen zu lesen.

Chris
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Ultrasone
a-lexx1 am 26.02.2007  –  Letzte Antwort am 16.06.2007  –  164 Beiträge
Ultrasone Proline 650 - Review
Mad_Cow am 07.03.2007  –  Letzte Antwort am 01.05.2007  –  8 Beiträge
Ultrasone Edition 8
Hüb' am 27.02.2009  –  Letzte Antwort am 05.06.2014  –  186 Beiträge
Ultrasone Edition 9, Signature Pro und Signature Master - geschlossene Over-Ear-Kopfhörer
VinMAC am 08.02.2022  –  Letzte Antwort am 18.12.2022  –  5 Beiträge
Ultrasone HFI 580 - Review
Franco74 am 16.11.2008  –  Letzte Antwort am 24.12.2011  –  9 Beiträge
Ultrasone HFI 450 - Review
furvus am 28.04.2008  –  Letzte Antwort am 04.07.2010  –  61 Beiträge
* Bericht Mircomeet Hannover W5000 Edition 9 MS-Pro W3 triple.fi
stage_bottle am 16.05.2009  –  Letzte Antwort am 22.05.2009  –  11 Beiträge
Sennheiser HD 650 vs. Ultrasone Proline 750 an Lake People G 99
Hüb' am 25.10.2005  –  Letzte Antwort am 18.12.2007  –  105 Beiträge
Ultrasone Zino (Erfahrungsbericht)
HuoYuanjia am 15.08.2010  –  Letzte Antwort am 03.09.2010  –  4 Beiträge
PSB M4U2 vs. Ultrasone, Sennheiser, Beyer
robomobil am 16.12.2012  –  Letzte Antwort am 07.12.2015  –  8 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder918.357 ( Heute: 26 )
  • Neuestes MitgliedSpaceFranky
  • Gesamtzahl an Themen1.535.418
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.215.145