Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 . 20 . 30 . 40 . 50 .. 100 .. Letzte |nächste|

YAMAHA RX-V1900/3900 und DSP-Z7!

+A -A
Autor
Beitrag
Bremer
Inventar
#401 erstellt: 30. Okt 2008, 19:26
Loudness wurde in den Zeiten, in denen sowas in HiFi Komponenten noch standardmäßig verbaut wurde (1970er bis 1990er Jahre), als "gehörrichtige Laustärkeanpassung" definiert. Soll heißen, das menschliche Gehör nimmt bestimmte Frequenzen, meist die im mittleren Frequenzbereich, früher, also bei geringeren Lautstärken, als andere wahr. Bei leiser Musik z.B. kann der Klang noch so linear, also unverfälscht, sein wie er will, das Gehör wird die mittleren Frequenzen stärker wahrnehmen als die hohen und tiefen Frequenzen, daraus ergibt sich ein dünnes, quäkiges Klangbild. Um diese menschliche Wahrnehmungsschwäche zu kompensieren, hebt die Loudnessfunktion die hohen und tiefen Frequenezen an, verfälscht also den Klang, um diesen an die die nichtlineare Wahrnehmung des Gehör anzupassen.

Also Loudness korrigiert keine Klangverfäschung , sondern erzeugt eine solche um eine Schwäche des menschlichen Gehörs zu kompensieren.

Soviel zum Thema "Loudness nicht verstanden".

Und wenn man sich ernsthaft damit beschäftigt, kann man sein Gehör sogar soweit schulen, dass man auch ohne Loudnesstaste Musik hören kann (für solche Leute ist die "pure direct" Taste gedacht) - das geht aber nur mit richtiger, also handgemachter Musik von richtigen Tonträgern, nicht mit systembedingt klangverfäschtem und frequenzbeschnittenem MP3 gequäke.
Asclepias
Inventar
#402 erstellt: 30. Okt 2008, 19:36
Macht das doch nicht so kompliziert.

Es gibt Menschen (oder Situatiuonen), bei denen macht eine Loudnesskorrektur eben Sinn und andere, bei denen sie keinen Sinn macht. Was das mit MP3 zu tun haben soll verstehe ich nicht. Ich hätte es auf jeden Fall als Feature gerne im AVR, schade, dass Yamaha, da nichts nachlegt.

Ach ja noch etwas Geschichte, gehörrichtige Lautstärke wurde schon in den 30er Jahren erforscht.

Gruß
Tom


[Beitrag von Asclepias am 30. Okt 2008, 19:41 bearbeitet]
HausMaus
Inventar
#403 erstellt: 31. Okt 2008, 01:13

Asclepias schrieb:

Cupa schrieb:
...
Habe grad ein Angebot für einen Denon AVR-4308A für 1499€ bekommen. Und das Teil hat dann DynamicEQ und Dynamic Volume...


Wo bekommt man denn solche Angebote?

EDIT:

Ist mir erst jetzt aufgefallen, wir sind im Yamaha Thread, also eigentlich falsches Thema. Ich verstehe Dich aber sehr gut. Mir fehlt beim Yamaha ein abschaltbares Display und eine Loudnesskorrektur.

Gruß
Tom


beim 3800 heist das Adaptive DRC und Adaptiv.DSP Peg ....

Asclepias
Inventar
#404 erstellt: 31. Okt 2008, 01:20
Hallo HausMaus,

Dynamic Compression, was bei Audyssey Dynamic Volume darstellt, fehlt mir nicht. Ich hab mit Loudnesskorrektur eigentlich das gegenteil gemeint: http://de.wikipedia.org/wiki/Geh%C3%B6rrichtige_Lautst%C3%A4rke. Ich will beim leise hören eine Korrektur, nicht umgekehrt beim Laut hören eine Verringerung der Dynamik.

Gruß
Tom


[Beitrag von Asclepias am 31. Okt 2008, 01:21 bearbeitet]
HausMaus
Inventar
#405 erstellt: 31. Okt 2008, 01:35

Asclepias schrieb:
Hallo HausMaus,

Dynamic Compression, was bei Audyssey Dynamic Volume darstellt, fehlt mir nicht. Ich hab mit Loudnesskorrektur eigentlich das gegenteil gemeint: http://de.wikipedia.org/wiki/Geh%C3%B6rrichtige_Lautst%C3%A4rke. Ich will beim leise hören eine Korrektur, nicht umgekehrt beim Laut hören eine Verringerung der Dynamik.

Gruß
Tom


orginal ist es an ,man kann es auch abstellen .

also beides ist möglich !

oder hab ich was falsch verstanden ?

Asclepias
Inventar
#406 erstellt: 31. Okt 2008, 10:34
Hallo HausMaus,

die DRC reguliert zu leise Töne lauter und laute Töne leiser, so dass z.B. leise gesprochene Passagen besser verstanden und laute Dinge wie Explosionen nicht zu laut rüber kommen. die Loudnesskorrektur passt die Lautstärke im Frequenzgang an, da der Mensch bei niedriger Lautstärke die Mitten stärker wahrnimmt als Tiefen und Höhen. Um bei geringen Pegel den gleichen Eindruck zu haben, wie bei hohen Pegeln, werden dann Tiefen und Höhen entsprechend angehoben. Früher war das der Loudnessschalter, der aber zwei Probleme hatte. Erstens waren falsche Kurven verwendet worden und zweitens war die Anpassung nicht dynamisch, so dass die Anpassung entweder zu stark oder zu schwach war. Moderne Systeme regeln das abhängig von der Lautstärke.

Gruß
Tom
Rubachuk
Inventar
#407 erstellt: 31. Okt 2008, 11:04

Ansonsten: Musik bitte "pure direct"!

Ich bekenne: Ich höre nicht immer linear!
Wobei ich `Pure Direct` ehrlich gesagt auch für einen Marketing Gag halte...


Und wenn man sich ernsthaft damit beschäftigt, kann man sein Gehör sogar soweit schulen, dass man auch ohne Loudnesstaste Musik hören kann (für solche Leute ist die "pure direct" Taste gedacht)

Hmmh, Du meinst, Du kannst Dein Gehör "verbessern"?


das geht aber nur mit richtiger, also handgemachter Musik von richtigen Tonträgern, nicht mit systembedingt klangverfäschtem und frequenzbeschnittenem MP3 gequäke.

Du gibst Dir doch selbst die Antwort... Das sind aber nicht immer (schlechte) MP3`s - denn es gibt auch sehr gut erstellte - sondern es geht auch um mies aufgenommene / gemasterte CD`s, die mit korrekt eingestellter (variabler!) loudness um Einiges erträglicher werden


[Beitrag von Rubachuk am 31. Okt 2008, 11:06 bearbeitet]
HausMaus
Inventar
#408 erstellt: 31. Okt 2008, 11:59
...danke !
0300_Infanterie
Inventar
#409 erstellt: 31. Okt 2008, 12:24

HausMaus schrieb:
...danke !


... ja auch von mir nochmal DANKE!
Und grundsätzlich wäre es ein leichtes so eine Schaltung zu implementieren...
Mayturbo
Ist häufiger hier
#410 erstellt: 31. Okt 2008, 14:15
Ich habe jetzt meine eine Entscheidung getroffen. Splitter kaufen damit über den RX-V 2600 die neuen Tonformate via PCM laufen und 1080p24 direkt zum Plasma geht oder neuen Receiver anschaffen.
Gestern habe ich den RX-V1900 gekauft, für 850,-€. Fragt mich nicht wo es das Gerät zu diesem Preis gibt. Es ist ein Preis nur für Stammkunden und es war keiner der großen Elektomärke und auch kein Onlinegeschäft.

Ich habe jetzt einen RX-V 2600 abzugeben.
wddn
Ist häufiger hier
#411 erstellt: 31. Okt 2008, 15:43
@Mayturbo

Herzlichen Glückwunsch - wäre klasse wenn du den 1900 mit dem 2600 vergleichen kannst und hier deine Eindrücke reinschreibst.

Gruss von einem anderen RX-V2600 Besitzer
HausMaus
Inventar
#412 erstellt: 31. Okt 2008, 16:19
ja das würde mich auch interessieren !

danke ..
toal1961
Stammgast
#413 erstellt: 01. Nov 2008, 14:29
mich auch...

danke
Heiliger_Grossinquisito...
Inventar
#414 erstellt: 02. Nov 2008, 01:39
Gibts eigentlich schon genaueres wann der Z7 kommt, oder immer noch so schwammig November - Dezember?
Mayturbo
Ist häufiger hier
#415 erstellt: 03. Nov 2008, 01:47
Erfahrungsbericht zu meinem neuen RX-V1900 gibt es erst im Laufe des Monats wenn endlich mein erster Blu-Ray Player da ist. Erst dann werde ich den 2600 gegen den 1900 tauschen. Bitte etwas Geduld
happy001
Inventar
#416 erstellt: 03. Nov 2008, 02:20
Dann warten wir mal ab was zu berichten hast
AyGee
Inventar
#417 erstellt: 03. Nov 2008, 11:17

Mayturbo schrieb:
Erfahrungsbericht zu meinem neuen RX-V1900 gibt es erst im Laufe des Monats wenn endlich mein erster Blu-Ray Player da ist. Erst dann werde ich den 2600 gegen den 1900 tauschen. Bitte etwas Geduld

Na ja, dass der 1900 wegen den HD-Tonformaten bei Blu-ray wahrscheinlich besser ist, ist ja klar.
Interessant wäre ja, ob es bei Stereo und DVDs (DD, DTS) Unterschiede zwischen 2600 und 1900 gibt.
happy001
Inventar
#418 erstellt: 03. Nov 2008, 17:15
Wenn dann sind die Unterschiede bei Stereo sehr gering
0300_Infanterie
Inventar
#419 erstellt: 03. Nov 2008, 20:32

AyGee schrieb:

Mayturbo schrieb:
Erfahrungsbericht zu meinem neuen RX-V1900 gibt es erst im Laufe des Monats wenn endlich mein erster Blu-Ray Player da ist. Erst dann werde ich den 2600 gegen den 1900 tauschen. Bitte etwas Geduld

Na ja, dass der 1900 wegen den HD-Tonformaten bei Blu-ray wahrscheinlich besser ist, ist ja klar.
Interessant wäre ja, ob es bei Stereo und DVDs (DD, DTS) Unterschiede zwischen 2600 und 1900 gibt.


... wenn er den Ton fair testet kann er ja intern im BDPlayer auf LPCM wandeln und so die HD-Formate an den 2600er geben
Mayturbo
Ist häufiger hier
#420 erstellt: 04. Nov 2008, 00:41
Wenn ich beide mit LPCM Signalen füttere wäre der Test zwar fair, aber eben nur ein Vergleich von LPCM Verarbeitung. Ich gehe davon aus, das der 1900 wenn er selbst dekodiert noch ein wenig mehr aus den HD Tonformaten herausholt als wenn ich den BD35 von Panasonic dekodieren lasse. Davon abgesehen wird ein Vergleich sehr schwer sein, da ich nicht umschalten kann sondern erst umstöpseln müßte.

Außerdem habe ich den 1900er nur wegen der "Schwächen" des 2600er in der Videosektion gekauft.

Wie auch immer, ich werde begeistert sein. Ich bin Blu Ray Einsteiger und ich denke mal, dass ich mit meinem Equipment bei Bild und Ton ein ganz ordentliches Ergebnis erzielen werde.
happy001
Inventar
#421 erstellt: 04. Nov 2008, 01:39
Ob der 1900er nun besser scalen kann ist eine andere Frage aber durch den BD 35 kann man das ja mal testen.
celle
Inventar
#422 erstellt: 06. Nov 2008, 17:13
Ich glaube auch nicht, dass sich ein Wechsel von einem auch älteren RX-V2600 allein wegen Stereo, DD und DTS lohnt. Selbst bei der x400/500-Serie sollten die Unterschiede im Heimkinobetrieb nicht weltbewegend sein.
Bleibt also nur HD-Audio, die Videosektion und Anschlussvielfalt übrig.
Heiliger_Grossinquisito...
Inventar
#423 erstellt: 09. Nov 2008, 00:48
Hmm, hab die Woche mal ein paar Emailanfragen an einige Händler gestellt zwecks vorauss. Liefertermin, jetzt ists nimmer laufe November sondern schon mitte Dezember.

Am lustigsten ist HiFi Regler, die sagen 7 bis 10 Tage ab Bestelldatum, glaube da hat sich derjenige wohl etwas vertan.

Muß ich wohl noch etwas warten, mein Marantz ist weg, aber hab ja zum Glück noch nen "alten" AX2 rumstehen.
Eddie70
Stammgast
#424 erstellt: 09. Nov 2008, 10:50
Es kann wohl nicht mehr lange dauern.
In der Schweiz ist er schon lieferbar!
http://www.toppreise.ch/index.php?search=Yamaha+Z+7

Edit: Und auch in Italien. Und das, wo Yamaha Europe doch bei Hamburg sitzt?


[Beitrag von Eddie70 am 09. Nov 2008, 13:27 bearbeitet]
terminator1004
Stammgast
#425 erstellt: 09. Nov 2008, 14:14
Hy !
Gibt es schon einen Aussagekräftigen Testbericht vom 3900 ?
Wenn ja , wo?
Bitte um Hilfe
Gruß termin
Passat
Moderator
#426 erstellt: 09. Nov 2008, 14:17
Ja, in der Stereoplay 11/08 wurde der 3900 getestet und in der aktuellen Ausgabe 12/08 ist der 1900 drin.

Grüsse
Roman
Canton77
Inventar
#427 erstellt: 10. Nov 2008, 11:08
Und in der neuen Video-Homevision haben die den 3900er nicht drin

Dafür den 8002er von Marantz, der von Video schon getestet wurde
happy001
Inventar
#428 erstellt: 10. Nov 2008, 11:35
Zu welcher Erkenntnis sind die Tester denn gekommen bei Stereoplay beim 3900 und 1900?
Passat
Moderator
#429 erstellt: 10. Nov 2008, 12:13
Klanglich in der Summe bei Surround und HD-Surround gleiche Punktzahl wie beim 1800/3800, in Stereo ein Punkt mehr.

Grüsse
Roman
happy001
Inventar
#430 erstellt: 10. Nov 2008, 12:21
Damit können dann alle leben

Merci für die Info
fischpitt
Stammgast
#431 erstellt: 10. Nov 2008, 14:47
moin,
was ja interessant wäre,ein Testvergleich
Z7 mit VSX 81 und event. 4308 oder so.
Wird irgendwann kommen.
Also abwarten und das Weihnachtsgeld festhalten .
(sollte es was geben)
netten Gruss
Peter
happy001
Inventar
#432 erstellt: 10. Nov 2008, 14:57
Dazu noch den HK 755 dann hast die Qual der Wahl
Canton77
Inventar
#433 erstellt: 10. Nov 2008, 16:21

Passat schrieb:
Klanglich in der Summe bei Surround und HD-Surround gleiche Punktzahl wie beim 1800/3800, in Stereo ein Punkt mehr.
Grüsse
Roman


Aber in der Überschrift und am Ende des Test fett:

Quantensprung bei den AVRs

Alles Werbetricks. Zudem fand ich den gesamten Bericht in der stereoplay bescheiden.
Passat
Moderator
#434 erstellt: 10. Nov 2008, 16:33

Canton77 schrieb:

Passat schrieb:
Klanglich in der Summe bei Surround und HD-Surround gleiche Punktzahl wie beim 1800/3800, in Stereo ein Punkt mehr.
Grüsse
Roman


Aber in der Überschrift und am Ende des Test fett:

Quantensprung bei den AVRs


Diese Spruch ist mir auch aufgefallen.
Reißerischer Spruch für eine minimale Verbesserung!

Grüsse
Roman
Pizza_66
Inventar
#435 erstellt: 10. Nov 2008, 18:36
Das mit dem Quantensprung hat die Audio nicht gebraucht, suggeriert aber auf dem Titelblatt -AV Receiver um 1100 €: Besser denn je- dass erhebliche Verbesserungen zu erwarten sind.

... und was kam dabei heraus:

In der Ausgabe 11/08 wurde der RX-V 1900 mit dem AV-R 2809 von Denon getestet. Dabei wurden die jeweiligen Vorgängermodelle RX-V 1800 und AV-R 2807 mit heran gezogen.

Im Text heisst es dann fast wörtlich:

"Ziwschen den Yamahas liegen Ausstattungstechnisch keine Welten, zwischen den Denons ganze Galaxien".

Fazit:
RX-V 1800, RX-V 1900 und AV-R 2809 haben die gleichen Punktzahlen bekommen (Rangliste).

Also dann doch nicht so viel Besser denn je, sondern höchstens in Nuancen verbessert.


Gruß


Gruß
happy001
Inventar
#436 erstellt: 11. Nov 2008, 01:51
Nun hab ich die neuen noch nicht gehört dafür aber alle ältere Modelle und der 2808 war wirklich lausig im Stereobereich. Wenn er jetzt gleich sein sollte wäre das zwar eine großer Schritt vorwärts aber eine Galaxie???? Zumindest müsste er dem 3808 dann ziemlich nahe kommen
Cupa
Inventar
#437 erstellt: 11. Nov 2008, 10:59
kann jemand etwas sagen zu Dynamic-Volume (von Audyssey) vs. Dynamic Compression.
Funktionieren beide Techniken gleich? Oder ist eine Variante besser?

Was mich wundert ist, dass ich auf der Yamaha Homepage beim 3900er nichts zu "Dynamic Compression" finde.
Ist das vielleicht der "Night Listening Enhancer" ??
Canton77
Inventar
#438 erstellt: 11. Nov 2008, 11:07

Cupa schrieb:
kann jemand etwas sagen zu Dynamic-Volume (von Audyssey) vs. Dynamic Compression.
Funktionieren beide Techniken gleich? Oder ist eine Variante besser?

Was mich wundert ist, dass ich auf der Yamaha Homepage beim 3900er nichts zu "Dynamic Compression" finde.
Ist das vielleicht der "Night Listening Enhancer" ??


Müsste die Adaptive DRC sein bei Yammi. Diese ist der Night Listening nachempfunden und bewirkt, dass der bestmögliche Pegel auch bei geringer Lautstärke erreicht wird. Soll auch bei Kopfhörer-Anschluss gut funktionieren.
Pizza_66
Inventar
#439 erstellt: 11. Nov 2008, 12:01
Bei den Modellen 1800, 3800, 1900 und 3900 hat man beide Möglichkeiten:

Adaptive DRC und Dynamic Range (steht z.B. in der BA des 1800-er auf S. 81 und 83)

Gruß
Heiliger_Grossinquisito...
Inventar
#440 erstellt: 11. Nov 2008, 19:34
Aaalso, der Z7 kommt gleich Anfang Dezember.

Heute nochmal in meinem Stammladen gewesen und die haben direkt mit dem Vertreter telefoniert.

Bin ja mal gespannt.
ronin2k1
Stammgast
#441 erstellt: 11. Nov 2008, 21:11
ist es amtlich das der Z7 HDMI upsaclen tut?
evilernie74
Inventar
#442 erstellt: 11. Nov 2008, 21:15

ronin2k1 schrieb:
ist es amtlich das der Z7 HDMI upsaclen tut?


der Z7 hat doch den Anchor Bay, der sollte das können.

P.S. hat eigentlich nur der Z7 den Anchor Bay oder auch der 3900er? Der Anchor soll ja von der Leistung mit dem HQV mithalten.


[Beitrag von evilernie74 am 11. Nov 2008, 21:17 bearbeitet]
celle
Inventar
#443 erstellt: 11. Nov 2008, 21:27
Beide sollen angeblich den Abt 2010-Chip besitzen, aber sicher ist, nur der Z7 erlaubt entsprechende Feineinstellungen inkl. Rauschunterdrückung und Enhancer.

Der Stereoplay-Test bezüglich Videoelektronik war beim 3900 jetzt auch nicht so überragend und viel ähnlich wie beim aktuellen 1900er-Test aus. Große Scaling-Hoffnungen würde ich da also wirklich nur in den Z7 setzen.
PhaTox
Inventar
#444 erstellt: 11. Nov 2008, 22:47
Mich würde es nicht wundern, wenn die Stereosektion des 3800 und des 3900 absoluit identisch sind (natürlich nur Mutmaßungen;-)

dennoch: trotz alternden Gehörs der Tester ein Punkt mehr in Stereo.
Es lebe der Fortschritt.
Passat
Moderator
#445 erstellt: 11. Nov 2008, 22:55
Z7 und 3900 haben die gleiche Videoelektronik an Board.
Den 3900 hat man nur softwaremäßig eingebremst, er nutzt nicht alle Möglichkeiten des ABT2010.

HDMI-Signale kann schon der 3900 upscalen, siehe Seite 82 der Anleitung.
Selbst PReP kann der 3900 schon.

Der Z 7 kann zusätzlich noch Downscalen, auch bei HDMI.

Grüsse
Roman
Pitman1
Inventar
#446 erstellt: 11. Nov 2008, 23:05

Passat schrieb:
Z7 und 3900 haben die gleiche Videoelektronik an Board.
Den 3900 hat man nur softwaremäßig eingebremst, er nutzt nicht alle Möglichkeiten des ABT2010.

HDMI-Signale kann schon der 3900 upscalen, siehe Seite 82 der Anleitung.
Selbst PReP kann der 3900 schon.

Der Z 7 kann zusätzlich noch Downscalen, auch bei HDMI.

Grüsse
Roman


...und dafür über 700 Euro mehr zahlen ?

Gibt es denn sonst keine weiteren, plausibelen Gründe für den Z7 anstelle dem 3900er ?

Grüße
Pitman
HausMaus
Inventar
#447 erstellt: 11. Nov 2008, 23:17

PhaTox schrieb:
Mich würde es nicht wundern, wenn die Stereosektion des 3800 und des 3900 absoluit identisch sind (natürlich nur Mutmaßungen;-)


ich würde denken die vom Z7 bestimmt auch !

Passat
Moderator
#448 erstellt: 11. Nov 2008, 23:30
In der Videosektion hat der Z7 noch ein paar Einstellmöglichkeiten mit 6 Speichern für die Einstellungen.
Folgende Dinge lassen sich da einstellen:
- Moskito Rauschunterdrückung
- Block-Rauschunterdrückung
- Detailanhebung
- Kantenschärfe
- Helligkeit
- Kontrast
- Sättigung

Ansonsten gelten bzgl. der Unterschiede zum 3900 schon die weiter vorne im Thread genannten Dinge:
- Zone 4 mit Analogausgang und zusätzlich Digitalausgang (auch analoge Quellen werden da digital ausgegeben!)
- bessere Anschlußklemmen und vergoldete Cinchbuchsen
- zusätzlich USB-Anschluß hinten
- zusätzlich HDMI-Anschluß vorne
- andere Optik
- 1 kg mehr Gewicht


PhaTox schrieb:
Mich würde es nicht wundern, wenn die Stereosektion des 3800 und des 3900 absoluit identisch sind (natürlich nur Mutmaßungen;-)


Beim Test des 1900 hat die Stereoplay ein paar Unterschiede zum 1800 gefunden: Ein paar Kondensatoren mehr in der Spannungsregelstufe und Ruhigstellung der Transistorbeinchen der Transistoren in der Spannungsregelstufe mit weißer Paste (Stereoplay nennt das Zeugs "Antivibrationssalbe").

Grüsse
Roman


[Beitrag von Passat am 11. Nov 2008, 23:36 bearbeitet]
Heiliger_Grossinquisito...
Inventar
#449 erstellt: 12. Nov 2008, 07:00
Fachleute nennens Silikon.
gggggg
Stammgast
#450 erstellt: 12. Nov 2008, 11:10
Trotz intensivem Studium der BDAs (z7 US Version), bleiben folgende Fragen:
Die Beiden können ja im StandBy HDMI Signale durchschleifen...Was heist das ?

Meine Annahme:
Der Video UND Audio Stream werden unangetastet am voreingestllten HDMI-Out ausgegeben ...

1. Wenn man in den HDMI-Einstellungen Tonausgabe AVR+TV einstellt, kann es (lt BDA) je nach den Fähigekeiten des TV (EDID Data) vorkommen, dass der AVR nur Stereo ausgibt, weil:
2. So weit ich es verstehe die Quelle (z.B. DVD Player) eben den TV fragt was er kann und dann eben nur das liefert...(oder handelt da zuerst der AVR mit dem TV und dann der DVD mit dem AVR ????).

3. Wie auch immer. Damit also beim AVR (bzw. an dessen angeschl. LS) das bestmögliche Signal ausgegeben wird, muss man die Tonausgabe auf AVR (ohne Weiterleitung an TV) einstellen.
Nun hoffe ich, dass trotz dieser Einstellung im standby der Ton zum TV geschliffen wird !???

4. Was ich auch nicht gefunden habe, ist ob die 6 abspeicherbaren Videoeinstellungen des z7 per direkttaste auf der FBD wählbar sind (dann könnte man ja je nach Quellmaterial für SDTV, DVD, BR, HDTV, PC... eine Einstellung ablegen und einfach aufrufen).

5. Was sich die Beiden zu den gewählten HDMI-Quellen(Inputs) an Einstellungen merken...(ähnlich den TVs)

6. Was ich mir auch noch überlegt habe ist, dass man ja beide HDMI-Out mit dem TV verbinden könnte und damit auch am TV eine Verdoppelung der User-Settings erreicht !? (da ja z.B. die Samsung TVs nur 2 Einst. und die Phils nur eine haben)

Bitte um regen Infoaustausch...LG Richard


[Beitrag von gggggg am 12. Nov 2008, 11:17 bearbeitet]
evilernie74
Inventar
#451 erstellt: 12. Nov 2008, 20:13

gggggg schrieb:
Trotz intensivem Studium der BDAs (z7 US Version), bleiben folgende Fragen:
Die Beiden können ja im StandBy HDMI Signale durchschleifen...Was heist das ?


so etwas suche ich schon länger. Wusste jetzt nicht, dass das schon Geräte können. Mal sehen wie der Scaler von Anchor Bay im Z7 ist.
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 . 20 . 30 . 40 . 50 .. 100 .. Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha Rx-v740 ohne Bass
Yamaha RX-V475: kein Bild, nur Ton
Yamaha V674 mit Napster verbinden
Yamaha RX-V475 vs. Pioneer VSX-AX4AVi
Yamaha RX-V475 - Probleme mit Mediaplayer / Mediaserver und ID3-Tags
Yamaha 3020 was ist das denn ?
Yamaha RX-V473 und Speedport W723V Airplay und Internetradio PROBLEM
Yamaha RX-V667 und YDS-12
Yamaha RX-V373 zurücksetzen!
VX 475: Wird bei Modus "2 ch Stereo" auch der Subwoofer angesteuert?

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Onkyo
  • Optoma
  • Heco
  • Oppo
  • Monitor-Audio
  • Philips
  • Vincent
  • Infinity

Neueste Beiträge Widget schließen

Mehr...

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder732.424 ( Heute: 39 )
  • Neuestes MitgliedRobbyRobsen88
  • Gesamtzahl an Themen1.195.375
  • Gesamtzahl an Beiträgen15.066.353