Gehe zu Seite: |vorherige| Erste .. 100 .. 140 . 150 . 160 . 170 . 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 . 190 . 200 . 210 . 220 .. Letzte |nächste|

Yamaha-Receiver-Lineup 2010 die zweite: RX-V 1067, RX-V 2067, RX-V 3067

+A -A
Autor
Beitrag
Mickey_Mouse
Inventar
#9013 erstellt: 08. Feb 2012, 22:35

Beilster schrieb:
Habe meinen Beamer auch über ein 15m am Ausgang des 2067 und konnte bis jetzt keine Probleme feststellen. Auch nicht bei 1080p 60Hz

schalte mal DeepColor ein. Erst wenn es dann immer noch funktioniert, weißt du dass alles i.O. ist!

Ich dachte auch erst, mein Billig-HDMI Kabel würde alles können, aber bei 60Hz (US Oppo macht im Menü 60Hz) gab es dann immer mal Pixelfehler, bei 50Hz war alles OK.
Dann ein Hivilux Kabel gekauft und die Fehler bei 60Hz waren weg, aber als ich auf DeepColor (36Bit) umgeschaltet habe, gab es auch mit dem wieder Pixelfehler und Aussetzer.
Das jetzige Kabel macht auch das noch mit. Nicht dass der Beamer das darstellen könnte, aber ich habe halt gerne etwas Reserve. Meine 2600K CPU läuft auch noch mit 5GHz stabil (zumindest einen kompletten Prime95 Durchlauf), trotzdem fahre ich die nicht immer am Limit.

Mich würde halt echt nerven, wenn während eines Video-Abends mit Freunden auf einmal das Bild rumzickt, weil das Timing nur ganz haarscharf am Limit liegt und es nach zwei Stunden zu warm dafür ist...

Genauso können solche Dinge auch die Ursache dafür sein, dass dasselbe Kabel mal funktioniert und mal nicht!
Wenn ein Quelle mit einem "Vermittler" (AVR) dazwischen andere HDMI Parameter mit dem Ausgabegerät ausdiskutiert als ohne, dann kann es zu merkwürdigen Effekten kommen!
danzer43
Stammgast
#9014 erstellt: 09. Feb 2012, 05:18
ok thx für den Tip, werd ich auch austesten, und bescheid geben wenn's was bringt
alien1111
Inventar
#9015 erstellt: 09. Feb 2012, 08:40

Wu schrieb:
So was kann man kaufen: http://www.elv.de/ou...&detail2=29591&flv=1 :)

Vorsicht: Yami Triggerausgänge haben MAX. Belastung ca. 100mA. Bei kaskadierung 230-V-Schaltinterface SI 230-2 (viele o.g. Schaltinterface an Yami-Triggerausgängen schalten oder anderer Stromempfänger) kann man Yami beschädigen.

ELV Schaltinterface SI 230-2 braucht sehr viel Strom auf den Triggerinput.
! SCHALTDOSE
z.B. Yamaha Subwoofer YSTFSW-150 Triggerinput braucht nur ca. 1 mA!

Gruss


[Beitrag von alien1111 am 09. Feb 2012, 09:12 bearbeitet]
xlouk
Ist häufiger hier
#9016 erstellt: 09. Feb 2012, 09:37
Zur Diskussion von vorher. Bei mir höre ich keinen Unterschied zwischen PureDirect und Stereo Straight ohne PEQ. Weder im Frquenzgang und noch im Laufzeitverhalten mit Ausnahme wenn die Boxenabstände nicht symetrisch zum Hörplatz stehen bzw. eingemssen/eingestellt wurden. In dem Fall veschiebt sich die Stereomitte, sonst ist aber alles identisch. Und eingemessen (PEQ) wird bei mir die Bühne zusammengeschnürt im Gegensatz zu Eminenz beobachtung. Erst eingemessen sind meine Focals zu gebrauchen und laufen zur Höchstform auf. Ortbarkeit und Staffelung verbessern sich merklich und, Frquenzgang wird linearisiert und die Bassmoden rausgekickt. Die Focals (1027BE) haben sonst eine unnatürlich breite Stereobasis mit schwammiger Ortbarkeit.
Das der Yamaha 2067 bei PureDirect keinen hörbaren Unterschied zu Stereo Straight ohne PEQ aufweist, zeugt von seiner Spitzenqualität in der Signalverarbeitung. Bin von dem Teil schwer begeistert.

Aber mal was anderes. Hab gestern Zuwachs bekommen (Center Speaker) und würde den gerne einmessen aber ohne die bisherigen Calbrierkurven zu überschreiben. Geht das? Kann ich nur den Cener alleine einmessen lassen?
DEKRA
Stammgast
#9017 erstellt: 09. Feb 2012, 10:26

Wu schrieb:

Passat schrieb:

Der Modus 2 Ch Stereo ist nicht zum Stereohören von Stereoquellen gedacht, sondern er mischt bei Surround das Mehrkanalsignal auf Stereo zusammen, d.h. 5.1/7.1 wird auf 2.0 heruntergemischt.

2 Ch Stereo ist also ein DSP.

Ein Vergleich zu Pure Direct ist also nur bei Straight richtig.


Naja, die Anleitung ist da etwas uneinheitlich, als Überschrift steht da "Kategorie: STEREO Klangprogramme, die für die Wiedergabe von Stereoquellen optimiert sind", im Kasten dann das, was Du schreibst. Man kann jedenfalls auch 2-Kanal-Quellen damit hören. Und auf Seite 49 steht, dass "Music -Stereo" auch für 2-Kanalquellen gedacht ist.

Letztendlich laufen alle Wiedergabemodi außer Pure Direct durch irgendwelche Digitalen Signalprozessoren (DSPs).




Wu schrieb:
Naja, die Anleitung ist da etwas uneinheitlich

Merke gerade ich habe da bestimmt noch einen Denkfehler.
In der Bedienungsanleitung steht:

" Einstellen von Klangprogramm-Parametern (Klangprogramm-Menü) Seite 95

Nur 2ch Stereo
Direkt
Die DSP-Schaltung und die Klangregelungsschaltung werden in Abhängigkeit von der Einstellung des Tonreglers usw. automatisch umgangen, wenn eine analoge Audioquelle wiedergegeben wird. Sie können eine bessere Klangqualität genießen.

Bei Einstellung: Auto(Voreinstellung)
Bei der Tonausgabe werden die DSP-Schaltung und die Klangregelungsschaltung umgangen, wenn die Tonregler „Bass“ und „Treble“ beide auf 0 dB eingestellt sind.

Bei Einstellung: Aus Die DSP-Schaltung und die Klangregelungsschaltung werden nicht umgangen."
Meinen sie da "Pure Direct" oder "Direkt"?
danzer43
Stammgast
#9018 erstellt: 09. Feb 2012, 16:49
Bildaussetzer - Hab heute nochmal alles überprüft. gestern hatte ich eine
"Kleinigkeit " vergessen an der es liegen könnte . Ich hatte bisher nie an das kurze Zubringerkabel vom BD zum AVR gedacht. Das ist so eins mit ganz kleinem Querschnitt , jedenfalls äußerlich ganz schön dünn im Gegensatz zu meinen 2 anderen. Habs heute mal ausgetauscht . Naja und was soll ich sagen - das war des Rätsels Lösung. Einfache Sache - große Wirkung , hatte schon ne Mail an den Support geschrieben. Asche auf mein Haupt . Aber - wer suchet der findet . Alles läuft perfekt - Beamer, BD, AVR - eeeeeeeeendlich
audiohobbit
Inventar
#9019 erstellt: 09. Feb 2012, 17:02
intressant.

was war das denn für ein kabel?

und ich sag ja hdmi....bitch...
HiLogic
Inventar
#9020 erstellt: 09. Feb 2012, 17:23
HDMI an sich ist OK... Aber HDPC ist eine whore...


[Beitrag von HiLogic am 09. Feb 2012, 17:23 bearbeitet]
danzer43
Stammgast
#9021 erstellt: 09. Feb 2012, 17:41
noname-Kabel ich glaub für 6 oder 7 Euronen im Internet.
Nordjaeger
Inventar
#9022 erstellt: 09. Feb 2012, 17:58
wie kann ich denn feststellen welchen Effekt die angebauten Presence haben, anders definiert, kann man sie auch mal abstellen, um den Unterschied zu spüren oder muss man sie manuell abklemmen?
danzer43
Stammgast
#9023 erstellt: 09. Feb 2012, 18:03
die kannst du doch im setup-menü abstellen
Nordjaeger
Inventar
#9024 erstellt: 09. Feb 2012, 18:32
wo? Konfiguration?
Nordjaeger
Inventar
#9025 erstellt: 09. Feb 2012, 18:57
danke, habs gefunden, der Unterschied ist enorm bei 7.1 BR
Hudu
Stammgast
#9026 erstellt: 09. Feb 2012, 19:00

Nordjaeger schrieb:
wie kann ich denn feststellen welchen Effekt die angebauten Presence haben, anders definiert, kann man sie auch mal abstellen, um den Unterschied zu spüren oder muss man sie manuell abklemmen?

Persönlich finde ich auch interessant, bei welche DSPs welche Lautsprecher aus dem 11.1-Setup wirklich benutzen werden.
Nordjaeger
Inventar
#9027 erstellt: 09. Feb 2012, 19:23
ja, mich interessierte wo der Unterschied liegt zwischen dem Ausgang 5.1 und DSP auf 7.1 oder gleich Basis 7.1 und DSP. Ergebnis wird aber noch etwas dauern. Der nächste Schritt wäre 9.1.
Mickey_Mouse
Inventar
#9028 erstellt: 09. Feb 2012, 19:46
ich wollte erst antworten: wenn man ein 11.x Setup hat, dann werden auch alle LS angesteuert, so einfach ist das aber nicht

Die Presence LS laufen "nur" mit den DSP Programmen, wobei ich explizit dazu sagen möchte, dass sie das auch ohne 3D-DSP oder DialogLift tun!
Sub(s) hängt von den Bass Einstellungen (wenn kein LFE vorhanden)
Center wird bei einigen (allen?) DSP Programmen NICHT angesteuert, wenn kein Center Kanal in Quelle vorhanden ist
BackSurround laufen auch bei DSP Programmen nur, wenn zusätzlich PLIIx oder sowas dazu geschaltet wird, bei Stereo Quellen kann ich die nicht zum mitspielen bewegen (außer 11ch Stereo natürlich).

Ich habe bestimmt noch einige Ausnahmen vergessen, aber das dürfte es zumindest so ganz grob erstmal sein...
Wu
Inventar
#9029 erstellt: 09. Feb 2012, 19:54

alien1111 schrieb:
Vorsicht: Yami Triggerausgänge haben MAX. Belastung ca. 100mA. Bei kaskadierung 230-V-Schaltinterface SI 230-2 (viele o.g. Schaltinterface an Yami-Triggerausgängen schalten oder anderer Stromempfänger) kann man Yami beschädigen.


Verstehe Dein Problem mit. Das besagte Schaltinterface beötigt 4-18V/6-48mA. Der Yammy liefert 12V/gesamt100mA. Damit sollte man zwei von den Dingern problemfrei benutzen können, die meisten werden eh nur eines benutzen
Wu
Inventar
#9030 erstellt: 09. Feb 2012, 20:06

DEKRA schrieb:
Meinen sie da "Pure Direct" oder "Direkt"?


Vim Kontext her meinen sie weder das eine noch das andere, sondern den 2ch-Stereo-Modus unter "Music", sonst würde da ja "Straight" (Direct gibt es beim Yamaha nicht) irgendwo erwähnt werden. Und bei PureDirect wird eh alles umgangen...
Mickey_Mouse
Inventar
#9031 erstellt: 09. Feb 2012, 20:37
kann mir jemand mal bitte die 100mA bestätigen (link)?

ich hatte auch sowas in Erinnerung und mir Relais-Schaltboxen für die Surround LS (umschalten zwischen Direkt und Bi/Dipolen) gebaut. Dann habe ich aber irgendwo was von wenigen mA (<10) gelesen und steuer die Dinger jetzt mit einem 12V Netzteil und einer FS20 Funk-Steckdose an.

Das ist natürlich viel aufwendiger umzuschalten als mit der ursprünglich geplanten Methode per 12V Trigger vom AVR. Da kann ich zu den LS Einstellungen eben auch die Trigger Pegel auf einen Speicher legen und den mit einem FB Befehl aufrufen.

Jetzt frage ich mich, ob ich direkt mit den 12V meine Relais schalte (brauche 50mA, habe ja aber 2 Ausgänge am Z11) oder den Umweg über Trigger -> Schaltsteckdose -> Netzteil -> Relais gehe?!?

Ich habe ja auch keine Lust, wegen solch einer Bastelei den Z11 zu himmeln. Aber keine Angst, so blöd ein Relais ohne Freilauf-Diode zu schalten, bin ich nun auch wieder nicht
jboo7
Stammgast
#9032 erstellt: 09. Feb 2012, 20:52
Also mir ist noch nicht ganz klar, welche Konsequenzen es hat, wenn der AVR einfach zu wenig Schaltspannung liefert. Ich hätte mir jetzt gedacht, dass dann die Steckdose nicht schaltet...

Letzten Endes hab ich eh nur vor, dieses eine Dingen zu steuern. Ist bereits versandt worden, so dass ich davon ausgehe, dass das Dingen morgen zum Ausprobieren da ist. Brauchts da eigentlich einfach nur ein ganz normales Klinkenkabel?
Passat
Moderator
#9033 erstellt: 09. Feb 2012, 20:53
Das steht in den technischen Daten.
Beim 1067/2067/3067 sind es zusammen 100 mA.

Beim Z11 sind es 15 mA pro Ausgang (steht da im Text auf Seite 36).

Wenn das angeschlossene Gerät mehr als den erlaubten Strom am Triggeranschluß zieht, kann es sein, das die Triggerausgänge am Yamaha abrauchen.

Grüsse
Roman


[Beitrag von Passat am 09. Feb 2012, 20:57 bearbeitet]
Mickey_Mouse
Inventar
#9034 erstellt: 09. Feb 2012, 21:27
es ist doch immer wieder klasse, dass man sich auf Roman verlassen kann!

ich hatte wie gesagt auch die 100mA "irgendwo" gelesen und dann einen wesentlich niedrigeren Wert für den Z11, nur habe ich das nicht wieder gefunden...

shit, 15mA reichen ja vorne und hinten nicht...
dann bleibe ich bei meiner FS20 Lösung (dann brauch ich auch das Steuerkabel nicht durch die Wohnung legen) und steuer mit den Trigger Ausgängen einen FS20 Sender... hmmm, ich weiß noch nicht wie die Lösung genau aussieht, aber sie wird gut
xlouk
Ist häufiger hier
#9035 erstellt: 09. Feb 2012, 22:14
Hallo Passat,

Du kennst Dich doch aus. Würde gerne einen neuen Center Speaker einmessen aber ohne die bisherigen Calbrierkurven der anderen Speaker zu überschreiben. Geht das? Kann ich nur den Center alleine einmessen lassen, wenn ja, wie?

Gruß

xlouk
Passat
Moderator
#9036 erstellt: 09. Feb 2012, 22:44
Nein, geht nicht.
Die Einmessung ist immer alles oder nichts.
Du kannst höchstens die neue Einmessung in Pattern 2 machen, dann geht immerhin die alte Einmessung nicht verloren.

Grüsse
Roman
QE.2
Inventar
#9037 erstellt: 10. Feb 2012, 07:00
Na könntest Du nicht dann die Meßwerte vom Center rausschreiben und in den alten Pattern übertragen? Macht bissel Arbeit, aber das müßte gehen.
steffel333
Inventar
#9038 erstellt: 10. Feb 2012, 07:38

alien1111 schrieb:

Wu schrieb:
So was kann man kaufen: http://www.elv.de/ou...&detail2=29591&flv=1 :)

Vorsicht: Yami Triggerausgänge haben MAX. Belastung ca. 100mA. Bei kaskadierung 230-V-Schaltinterface SI 230-2 (viele o.g. Schaltinterface an Yami-Triggerausgängen schalten oder anderer Stromempfänger) kann man Yami beschädigen.

ELV Schaltinterface SI 230-2 braucht sehr viel Strom auf den Triggerinput.
! SCHALTDOSE
z.B. Yamaha Subwoofer YSTFSW-150 Triggerinput braucht nur ca. 1 mA!

Gruss



Na das ist ja intresant

zufällig hab ich genau diese gekauft als Master Slave für 2 x Sub und Beamer
Der Yami ist der Master und die Mastersteckdose hab ich nach Anweisung programmiert klasse Master Smlave Lösung kann ich voll empfehlen
Eminenz
Inventar
#9039 erstellt: 10. Feb 2012, 08:12
Hmm, ich hab mal nen Blick in die Anleitung der POA 4400A geworfen. Da steht leider nichts drin bezüglich des Triggereingangs. Hinten an der POA steht auch nichts.

Ist das nicht genormt?
NortonS4
Ist häufiger hier
#9040 erstellt: 10. Feb 2012, 16:56
Hallo ich hab meinem 3067er einen neuen TV spendiert und zwar den SAMSUNG PS64D8090. Leider bekomme ich keinen Ton aus dem Yamaha obwohl der TV den AVR erkennt und die lautstärke regelt, er wird sogar automatisch mit ausgeschaltet. Was hab ich falsch gemacht?


[Beitrag von NortonS4 am 10. Feb 2012, 16:57 bearbeitet]
Passat
Moderator
#9041 erstellt: 10. Feb 2012, 17:00
Du musst den Yamaha am mit ARC beschrifteten HDMI-Anschluß des Samsung anschließen.

Außerdem musst du am Yamaha und am Samsung den ARC ativieren.

Grüsse
Roman
Eminenz
Inventar
#9042 erstellt: 10. Feb 2012, 17:06
Ging ARC nicht auch nur über nen High-Speed HDMI Kabel?
NortonS4
Ist häufiger hier
#9043 erstellt: 10. Feb 2012, 17:16
Vielen Dank!
Da der TV so flach an der Wand hängt nur 13mm Abstand hab ich nicht darauf geachtet und den AVR einfach bei HDMI1 angeschlossen. HDMI2 ist der richtige!

SUPER endlich wieder Klang und nicht nur Ton ;-)


[Beitrag von NortonS4 am 10. Feb 2012, 17:17 bearbeitet]
Passat
Moderator
#9044 erstellt: 10. Feb 2012, 17:34

Eminenz schrieb:
Ging ARC nicht auch nur über nen High-Speed HDMI Kabel?


Nein.
Der ARC geht mit JEDEM HDMI-Kabel.
Siehe HDMI.org unten:
http://www.hdmi.org/manufacturer/hdmi_1_4/arc.aspx

Ein High Speed-Kabel braucht man nur für:
- 3D
- xvYCC
- DeepColor
- ab 1080p (für 1080i reicht ein Standardkabel)
- HD Tonformate

Grüsse
Roman


[Beitrag von Passat am 10. Feb 2012, 17:37 bearbeitet]
Eminenz
Inventar
#9045 erstellt: 10. Feb 2012, 17:37
Ach, 3d war das mit Highspeed.
Nordjaeger
Inventar
#9046 erstellt: 10. Feb 2012, 18:06
woran erkenne ich denn, dass ich HDMI High Speed Kabel habe, wenn diese 1 bis 2 Jahre alt sind?
Der AVR zeigt HD-Ton an, reicht dies?
danzer43
Stammgast
#9047 erstellt: 10. Feb 2012, 18:07
gibts auch ein HDMI Low Kabel?
audiohobbit
Inventar
#9048 erstellt: 10. Feb 2012, 18:15
ja, da werden dann extra widerstände eingebaut um den datenstrom zu bremsen. ganz im sinne der entschleunigung....


also oft stehts aufm kabel highspeed. wo der Unterschied ist weiss ich auch nicht. Evtl. besser abgeschirmt. Daher nehme ich an dass auch viele nicht explizit als Highspeed ausgewiesene Kabel die Anforderungen erfüllen. Das muss man dann aber wohl einfach probieren.

Oder weiss da jemand mehr?
Passat
Moderator
#9049 erstellt: 10. Feb 2012, 21:25
Es gibt die Kabelkategorien "Standard" und "High Speed".
Standard ist bis 74,25 MHz spezifiziert, High Speed bis 340 MHz.

Standard reicht bis 1080i, bei kurzen Längen funktionierts oftmals auch bis 1080p.

Für 3D, HD-Ton, 4K und/oder hohe Farbtiefen (DeepColor, xvYCC) brauchts ein High Speed Kabel.

Grüsse
Roman
rura
Inventar
#9050 erstellt: 10. Feb 2012, 21:37
Hier etwas zum lesen.
danzer43
Stammgast
#9051 erstellt: 11. Feb 2012, 05:11
oh sorry , wieder was dazu gelernt und vorher nicht richtig informiert, also gibts ja doch Low ,quasi Standard.
speedcore
Inventar
#9052 erstellt: 11. Feb 2012, 11:21
Bin noch nicht ganz umgestiegen vom Onkyo 605 auf Yamaha 2067.

Es ist einfach unglaublich wie wenig Bass aus dem Gerät kommt (ohne Subwoofer, nur Frontboxen). Selbst mit aufgedrehtem Bassregler (Tone Control) und EQ bis nach ganz oben gerissen gibt es kein passendes Ergebnis. Durch die beiden Verschlimmbesserer hört sich das ganze eher noch so an als würde die Endstufe keinen Power mehr haben, insgesamt auch eher schwammig.
Die andere Möglichkeit ist den Software-EQ von meinem MP3-Player-Programm zu benutzen. Aber auch dort hört sich an den Boxen der Bass einfach nur hohl an, kein schöner warmer runder Sound.
Musikrichtung übrigens : Trance

Boxen sind richtig gepolt, eingemessen, Extra Bass ist AN, wurden als GROß erkannt, Abstand passt

Natürlich ist der sonstige Sound um einiges und hörbar für jeden besser (Brillanz etc.), daher wollte ich das Gerät eigentlich behalten....
Dr.Dirt
Inventar
#9053 erstellt: 11. Feb 2012, 11:44
Hast mal Pure Direkt probiert?
funfex
Stammgast
#9054 erstellt: 11. Feb 2012, 12:24
Wenn Du keine Subwoofer dran hast, musst Du extra Bass auslassen....

Schonmal eingemesen ?
Eminenz
Inventar
#9055 erstellt: 11. Feb 2012, 12:26

speedcore schrieb:

Boxen sind richtig gepolt, eingemessen...




Vielleicht war der Onkyo einfach viel zu bassig eingestellt. DAs Ohr braucht eine Weile, um sich an was neues zu gewöhnen. Wenn ich so zwischen den Zeilen lese, hast du dir mit dem Onkyo das Gehör versaut und kommst mit dem neutralen Yamaha nicht klar.

War erst kürzlich bei jemandem, der im Vornherein von knackigem und trockenem Bass gesprochen hat, dabei hats de facto dolle gedröhnt und was als "Tiefbass" vorher bezeichnet wurde, war eine stark ausgeprägte 42er Raummode.


[Beitrag von Eminenz am 11. Feb 2012, 12:29 bearbeitet]
Nordjaeger
Inventar
#9056 erstellt: 11. Feb 2012, 13:08
oder Untertagebau. Danke Roman und Rura, war sehr informativ.
HiLogic
Inventar
#9057 erstellt: 11. Feb 2012, 14:03

Eminenz schrieb:
Vielleicht war der Onkyo einfach viel zu bassig eingestellt. DAs Ohr braucht eine Weile, um sich an was neues zu gewöhnen. Wenn ich so zwischen den Zeilen lese, hast du dir mit dem Onkyo das Gehör versaut und kommst mit dem neutralen Yamaha nicht klar.

Wenns ihm so gefällt, dann ist das so. Ich würde mich da auch nicht umgewöhnen, bzw. umgewöhnen wollen.
Zu wenig Bass ist ein häufiges Problem, liegt aber meist an der Einstellung.

Fragt sich wie das Einmeß-Ergebnis aussieht und vor allem wie der Crossover eingestellt ist...
EddieTheHead
Inventar
#9058 erstellt: 11. Feb 2012, 18:17
Tag beisammen,
gehe jetzt dabei die Fernbedienung meines 3067 zu konfigurieren. Hier möchte ich antesten, ob jemand die gleichen Geräte mitsteuert, wie ich es vorhabe. Dann wäre es sehr nett, wenn Ihr mir die Codes verraten könntet, die Ihr für die einzelnen Geräte verwendet. Hier ist die Geräteliste:

  • Sony KDL 46Z4500
  • Oppo BDP 83
  • HDI Dune BD Prime 3.0
Hansus
Stammgast
#9059 erstellt: 11. Feb 2012, 18:28
STRAIGHT: (Stereo)

Warum wird bei der Einstellung Front (Klein 80Hz) und PEQ (direct) bei "2ch Stereo" der Subewoofer im Display angezeigt und sendet auch.

Sollten bei Stereo nicht nur die zwei LS (FR,FL)angesteuert werden?

3067 - (PL,FL,Cent,FR,PR,SBL,SBR,SL,SR,Sub (angezeigt)

Gruß

Ha
Passat
Moderator
#9060 erstellt: 11. Feb 2012, 18:31
Nein.
Der Sub wird angesteuert, weil du die Fronts als Klein deklariert hast.
Wo soll den der Baß dieser Lautsprecher sonst landen außer auf dem Sub?

2ch Stereo ist übrigens ein DSP-Programm!
Das ist nicht für Stereoquellen gedacht, sondern für Surroundquellen. Die werden bei diesem Programm auf Stereo heruntergemischt.
Willst du pures Stereo, musst du entweder "Straight" oder "Pure Direct" wählen, wobei bei Pure Direct der PEQ nicht aktiv ist.

Grüsse
Roman
Hansus
Stammgast
#9061 erstellt: 11. Feb 2012, 19:01
danke,

das wollte ich wissen.


Gruß

Ha
speedcore
Inventar
#9062 erstellt: 11. Feb 2012, 19:01
Hallo nochmal,
ja habe auch pure direct ausprobiert. Und mein alter Onkyo hatte auch keine Soundverbesserer drin.

Was wollt ihr denn genau wissen von der Einmessung? , wenn die Speaker auf Groß gestellt sind machen sie ja den kompletten Frequenzbereich, und die Abstände stimmen auch

Extra Bass ist doch dazu da, dass die Frontboxen den kompletten Bass bringen und der Subwoofer zusätzlich noch. Will ich ja so haben, weil ich nicht immer den Subwoofer dazuschalten will.
Wu
Inventar
#9063 erstellt: 11. Feb 2012, 21:04

Passat schrieb:

2ch Stereo ist übrigens ein DSP-Programm!
Das ist nicht für Stereoquellen gedacht, sondern für Surroundquellen.


Darüber hatten wir uns schon mal unterhalten Das stimmt so nicht, die Anleitung sagt dazu was anderes, siehe irgendwo weiter oben. Das Programm kann man für 2-Kanal- und Mehrkanalquellen nutzen. Bei 2-Kanal-Quellen ergibt sich allerdings kein wirklicher Unterschied zu "Straight", auch klanglich nicht. DSP-Programme sind eigentlich alle außer "Pure Direct"
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste .. 100 .. 140 . 150 . 160 . 170 . 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 . 190 . 200 . 210 . 220 .. Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha-Receiver LIneup 2010: RX-V 367, RX-V 467, RX-V 567, RX-V 667, RX-V 767
Passat am 18.03.2010  –  Letzte Antwort am 14.03.2014  –  3456 Beiträge
Yamaha RX-V 3067
Marco_1984 am 03.09.2011  –  Letzte Antwort am 04.09.2011  –  2 Beiträge
Yamaha rx v 3067 Frequenz
rot_dragon am 12.01.2013  –  Letzte Antwort am 13.01.2013  –  2 Beiträge
Harmony 900 am YAMAHA RX-V-1067
sadomario am 26.01.2011  –  Letzte Antwort am 26.01.2011  –  3 Beiträge
Yamaha RX-V3067
Puredirect am 27.09.2010  –  Letzte Antwort am 30.04.2013  –  289 Beiträge
Yamaha RX-V 3067 Einstellungen
LOURO70 am 08.12.2010  –  Letzte Antwort am 13.12.2010  –  19 Beiträge
Yamaha RX-V 3900 oder 2067/3067 für Stereo
baron-tigger am 18.07.2011  –  Letzte Antwort am 29.11.2012  –  38 Beiträge
Bedienung Yamaha RX-V 2067
Junglebreaker am 26.01.2011  –  Letzte Antwort am 08.11.2012  –  20 Beiträge
Yamaha rx v 3067 Höhen einstellen
rot_dragon am 27.01.2013  –  Letzte Antwort am 27.01.2013  –  12 Beiträge
Yamaha RX-V 3067 Garantie/Reparatur
Poseidon01 am 12.10.2011  –  Letzte Antwort am 13.10.2011  –  6 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.941 ( Heute: 12 )
  • Neuestes MitgliedCPACT10N
  • Gesamtzahl an Themen1.386.448
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.406.073