Gehe zu Seite: |vorherige| Erste .. 90 . 100 . 110 . 120 . 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 . 140 . Letzte |nächste|

Der Accuphase-Stammtisch und Fan-Thread

+A -A
Autor
Beitrag
Revoxc270
Stammgast
#6396 erstellt: 20. Apr 2020, 20:07
Angeschlossen habe ich auch 8 Geräte. Nur bei mir kommt noch dazu, auf engstem Raum (besagte ca. 11m²)
Da muss ich mich schon ganz schön verbiegen, um da überall dran zukommen.
Highend_Fan
Stammgast
#6397 erstellt: 20. Apr 2020, 20:39
Jungens, das ist einmal Aufwand, aber der macht sdich bezahlt, ich kann euch nur empfehlen das zu machen.
Revoxc270
Stammgast
#6398 erstellt: 21. Apr 2020, 06:17
Immerhin denken wir ja schon mal darüber nach
KellerkindNRW
Ist häufiger hier
#6399 erstellt: 21. Apr 2020, 06:49
Ne, schon vor ewigen Zeiten gemacht
Roendi
Inventar
#6400 erstellt: 21. Apr 2020, 07:22
Alles was hier geschrieben wurde stimmt so. Es lohnt sich. Nochmals, die einfachste und effektivste Methode ist mit dem Phasenprüfer direkt das Geräteanschlusskabel hinten am Accuphase zu kontrollieren. Dass ausphasen wichtig ist wissen ja auch die Hardware Hersteller. Daher gibt es eine Norm wie die Geräteanschluss Buchse angeschlossen werden muss. Siehe mein Picture. In der Schweiz können wir keine Stecker drehen. Mein Kumpel hat ein teures Stromkabel mit Schweizerstecker gekauft und das war genau falsch rum angeschlossen. . Einmal Stromstecker weg, Phase kontrollieren und ev. Stecker drehen und gut ist. Dauert für eine ganze Anlage 3 Minuten. Wenn ihr dem Resultat dann doch nicht traut könnt ihr auch mit mit den verlinkten Videos testen. Meinen P-7000 habe ich mit dem Voltmeter nachgemessen und ja er war falsch angeschlossen und ja ich habe es gehört. Es fehlte der Druck beim Bass.

Meine Version ist einfacher und genau so gut! Probiert es. Es lohnt sich zu 100 % wenn was falsch angeschlossen ist und wenn ihr das nicht geprüft habt ist in Deutschland die Wahrscheinlichkeit 100 % dass mindestens ein Gerät falsch angeschlossen ist.

PS: Habe mir ein billiges Netzkabel genommen und die Erde abgeklemmt zum testen. Wichtig. Sonst zeigt das Voltmeter nix an.

Freue mich auf ein Feedback von Euch


[Beitrag von Roendi am 21. Apr 2020, 07:25 bearbeitet]
a73
Stammgast
#6401 erstellt: 21. Apr 2020, 09:59
Hallo,

hätte noch eine Frage zum Ausphasen der Geräte:

Bei mir hat das bei Vor- und Endstufe anstandslos funktioniert.
Bei den CD Playern allerdings nicht - die Anzeige am Multimeter war die gleiche; unabhängig davon, wie der Netzstecker eingesteckt war.

Liegt es evt. an meinem Multimeter? Ist irgendein low budget Ding.

Vielen Dank falls jemand was dazu sagen kann.

LG
Alex
Roendi
Inventar
#6402 erstellt: 21. Apr 2020, 10:48
Das war bei mir auch so. Darum der Tipp mit dem Phasenprüfer. Bei mir ging der CD und der AV Receiver nicht. Tuner und Endstufe von Accuphase waren kein Problem. Habe sogar ein neues Voltmeter Messgerät gekauft. Ging auch nicht. Zeigte auf beide Seiten den selben Wert an.


[Beitrag von Roendi am 21. Apr 2020, 10:49 bearbeitet]
klutzkopp
Stammgast
#6403 erstellt: 21. Apr 2020, 11:09

Zeigte auf beide Seiten den selben Wert an.


Dann ist die Phasenlage in diesem Fall wahrscheinlich auch wurscht, oder?


[Beitrag von klutzkopp am 21. Apr 2020, 11:10 bearbeitet]
Roendi
Inventar
#6404 erstellt: 21. Apr 2020, 12:57
Bei meinem Oppo zu 100 % nicht wurscht. Beim AV Receiver war der Effekt aber nicht so ausgeprägt. War auch falsch angeschlossen.
KellerkindNRW
Ist häufiger hier
#6405 erstellt: 21. Apr 2020, 14:14
Am Schukostecker muss nur für die Messung die Erde abgeklebt werden, wird schnell mal übersehen
a73
Stammgast
#6406 erstellt: 22. Apr 2020, 09:13
Hallo,

vielen Dank für die Antworten.
Erde war natürlich abgeklebt.

Irgendwann in der Vergangenheit dürfte ich es einmal geschafft haben; an einem CDP ist noch eine Markierung der Phase angebracht.

LG
Esche
Inventar
#6407 erstellt: 22. Apr 2020, 09:33
Eventuell keinen gute Masse am Gerät gefunden, Cinch oder Gehäuseschraube hatte schlechten Schluss.....

Gruß
a-c-c-u
Stammgast
#6408 erstellt: 22. Apr 2020, 10:38
Ich habe den Tester von Oelbach, ca. 50€, damit gehts schnell, unkompliziert und ungefährlich:-)

https://www.rakuten....kEAQYAiABEgKBq_D_BwE
Highend_Fan
Stammgast
#6409 erstellt: 22. Apr 2020, 14:47
Sobald die Geräte nur einen Standby Schalter haben und keinen Knopf zum komplett ausschalten wie z.b. bei Accuphase, hast du das Problem das du die Phase teilweise auf herkömmliche Weise nicht ermitteln kannst
Highend_Fan
Stammgast
#6410 erstellt: 22. Apr 2020, 14:49

a-c-c-u (Beitrag #6408) schrieb:
Ich habe den Tester von Oelbach, ca. 50€, damit gehts schnell, unkompliziert und ungefährlich:-)

https://www.rakuten....kEAQYAiABEgKBq_D_BwE



Das Ding ist Top, habe ich auch und funktioniert bestens, dann noch einen Phasenprüfer für die Netzsteckdose, mehr braucht man nicht!
Unentschlossener2
Inventar
#6411 erstellt: 22. Apr 2020, 15:11
MartinRLP
Stammgast
#6412 erstellt: 22. Apr 2020, 17:19
[/quote]


Das Ding ist Top, habe ich auch und funktioniert bestens, dann noch einen Phasenprüfer für die Netzsteckdose, mehr braucht man nicht![/quote]

Reicht nicht auch ein Phasenprüfer alleine?
KellerkindNRW
Ist häufiger hier
#6413 erstellt: 22. Apr 2020, 17:29
NEIN
Mit dem Phasenprüfer stellst du nur fest an welchem Kontakt der Steckdose die Phase ist.
Sinn und Zweck des Ausphasens ist, die Ausgleichsströme zwischen den Komponenten zu minimieren.
Je nach Steckrichtung hast du ein Unterschiedliches Potential zwischen Erde und Gerätemasse.
Und wenn jedes Gerät richtig ausgephast ist, sind die Ausgleichsströfme über die NF Leitungen am geringsten und haben somit auch den geringsten Einfluss.
Daher auch beim Messen die Leitungen entfernen und die Erde (nur bei der Messung) abkleben

Kann doch nicht so schwer sein...
MartinRLP
Stammgast
#6414 erstellt: 22. Apr 2020, 17:42
Vielen Dank
chief-purchaser
Inventar
#6415 erstellt: 22. Apr 2020, 20:51
Das hier ist die Alternative.....funktioniert auch sehr gut
https://mhw-audio.de/mfe-phasendetektor-pdv02-704

Beachtet auch die Dokumente unter Downloads.


[Beitrag von chief-purchaser am 22. Apr 2020, 20:52 bearbeitet]
Salzwirker
Stammgast
#6416 erstellt: 22. Apr 2020, 21:53
229 Euro? Für ne Kiste, die nach 10 Euro aussieht? Da kannst lieber ein Multimeter für 30 Euro kaufen selber machen. Ist einfach. Gibt genügend Anleitungen, unter anderem hier
KellerkindNRW
Ist häufiger hier
#6417 erstellt: 22. Apr 2020, 23:16
Es ist schon interessant was Basics so alles auslösen....
Salzwirker
Stammgast
#6418 erstellt: 22. Apr 2020, 23:30
Aber echt.... Die Kohle hin oder her - die eigene Würde müsste es verbieten, sich von solchen Herstellern verarschen zu lassen.

Übirgens auch vom selbern "Macher" Power Konditor *g*. Wenn ich das unbeholfene LCD-Display sehe - das ist doch Realsatire
K8
Stammgast
#6419 erstellt: 22. Apr 2020, 23:41

Salzwirker (Beitrag #6418) schrieb:

Wenn ich das unbeholfene LCD-Display sehe - das ist doch Realsatire :L


Aber hey, für nur 300,-- EUR Aufpreis bekommste das Teil auch in Schampus-Gold ...

Der sonstige Preis...
Salzwirker
Stammgast
#6420 erstellt: 22. Apr 2020, 23:45
Stimmt. Passt schön ins Rack unter einen Accu. Damit kriegen wir die Kurve wieder zurück zum Thema
>Karsten<
Inventar
#6421 erstellt: 22. Apr 2020, 23:46
Obiger Power condischener kann man sogar Leasen ...na einwandfrei
K8
Stammgast
#6422 erstellt: 23. Apr 2020, 11:17

Salzwirker (Beitrag #6420) schrieb:
ins Rack unter einen Accu. Damit kriegen wir die Kurve wieder zurück zum Thema 8)


Moin,

Rack ist das Stichwort...
Die Gerätetiefe bei Endstufen, sowie neuerdings auch bei Vollverstärkern, ist ne echte Herausforderung, wenn man gezwungen ist wandnah aufzustellen.

Dazu die niedlichen 1qmm 230V Anschlußkabel im Originalkarton mit beidseitigen Verbindern, die keinen gewinkelten Anschluß zulassen. Das nervt schon etwas, wenn man das Kabel fast knicken muß.

Da kommt fast der Wunsch nach Winkelsteckern und Kupplungen auf.
Wenn man dann auch noch anfängt, die richtige "Phase" an der Kaltgerätebuchse am Gerät zu bestimmen kommt zwangsweise die Frage, wie man dann notwendigerweise die weitere Verlegung zur Steckdose nach links oder rechts vornimmt.

Habt Ihr passende Lösungen, mit auch nur geringem Platzbedarf, gefunden?
Ich habe mich nach einigem Suchen für Stecker und Kaltgerätekupplung von Furutech entschieden, deren Pole in Abhängigkeit der Phasenlage und der benötigten Kabelverlegung drehbar sind...
Leider tragen die Dinger dennoch etwas dick (auch im Portemonnaie) auf, weniger wäre schöner.

Später habe ich gesehen, daß es so etwas auch in Fertig gibt, bei dem Preis allerdings finde ich die DIY Lösung doch schon besser.
MartinRLP
Stammgast
#6423 erstellt: 23. Apr 2020, 13:14

K8 (Beitrag #6422) schrieb:
Später habe ich gesehen, daß es so etwas auch in Fertig gibt, bei dem Preis allerdings finde ich die DIY Lösung doch schon besser.


Was meinst du damit?


[Beitrag von MartinRLP am 23. Apr 2020, 13:15 bearbeitet]
K8
Stammgast
#6424 erstellt: 23. Apr 2020, 15:24

MartinRLP (Beitrag #6423) schrieb:

K8 (Beitrag #6422) schrieb:
Später habe ich gesehen, daß es so etwas auch in Fertig gibt, bei dem Preis allerdings finde ich die DIY Lösung doch schon besser.


Was meinst du damit?


Moin,
also DIY : do it yourself... hat mal etwas über 100 EUR gekostet, die Konstruktion auf den ersten beiden Bildern.
Das 3. Bild mit anderem Netzkabel zeigt so eine Strippe von Firma Goldkabel, die wollen bei 1m Länge rund 500,-- EUR dafür haben... (aber aktuell gibts das bei denen im Produktsortiment nicht mehr)

Netz-StrippeNetz-StrippeNetz-Strippe
Salzwirker
Stammgast
#6425 erstellt: 23. Apr 2020, 22:13

K8 (Beitrag #6422) schrieb:
Wenn man dann auch noch anfängt, die richtige "Phase" an der Kaltgerätebuchse am Gerät zu bestimmen kommt zwangsweise die Frage, wie man dann notwendigerweise die weitere Verlegung zur Steckdose nach links oder rechts vornimmt.

Verstehe ich irgendwie nicht. Wenn Du alle Gerätekabel nach z.B. links wegwinkelst, kannst Du doch für die Phase auch den Stecker in der Leiste drehen? Ich denke, für die Preise eines drehbaren Kabels kriegste 4-5 abgewinkelte Kaltgerätekabel.
KellerkindNRW
Ist häufiger hier
#6426 erstellt: 24. Apr 2020, 18:38
Martin,
du suchst doch noch nen Vorverstärker, hier nen 2410 für 3.600,-
C-2410
MartinRLP
Stammgast
#6427 erstellt: 24. Apr 2020, 19:26
Hallo in den Keller,

der Preis ist mir für ein 10 Jahre altes Gerät doch etwas zu hoch.
Trotzdem vielen Dank für deine Mühen
a-c-c-u
Stammgast
#6428 erstellt: 24. Apr 2020, 19:52
Naja, ein drittel des letzten Neupreises nach 10 Jahren für den Pre mit verschleißfreier AAVA, ist schon mehr als fair
Revoxc270
Stammgast
#6429 erstellt: 24. Apr 2020, 20:25
Finde ich auch. Billiger werden die meist nicht mehr, zumindest im Top Zustand.
Im Gegenteil. Viele werden auch wieder teurer. Accuphase halt
Highend_Fan
Stammgast
#6430 erstellt: 24. Apr 2020, 22:00

MartinRLP (Beitrag #6427) schrieb:
Hallo in den Keller,

der Preis ist mir für ein 10 Jahre altes Gerät doch etwas zu hoch.
Trotzdem vielen Dank für deine Mühen :prost


Du weisst schon was eine 2410 neu kostet (5stelliger Bereich) und das Accuphase recht wertstabil ist.

Der Preis ist absolut ok und fair für eine PIA C2410, wenn du da noch etwas handelst sind sicher 3400 oder 3500 drin.

Accuphase kostet sein Geld, sowas gibt es halt nicht auf MediaMarkt Level.

Nur mal so zur Orientierung, meine C2400, also das Vorgängermodell, habe ich letztes Jahr im November für 3250 Euro verkauft, da sind 3600 Euro für ne 2410 top.


[Beitrag von Highend_Fan am 24. Apr 2020, 22:06 bearbeitet]
>Karsten<
Inventar
#6431 erstellt: 25. Apr 2020, 00:07

Highend_Fan (Beitrag #6430) schrieb:
Accuphase kostet sein Geld, sowas gibt es halt nicht auf MediaMarkt Level.




P.s. hier kannste bestimmt Posten was du willst ...eine Accuphase Vorstufe zum fairen Preis wird für Martin immer noch zu teuer sein ...Hauptsache Geiz ist geil und hier irgendwelche "Blasen" quatschen


[Beitrag von >Karsten< am 25. Apr 2020, 00:20 bearbeitet]
Highend_Fan
Stammgast
#6432 erstellt: 25. Apr 2020, 01:07
Ja isso, hatte ihm ja auch meine C 2120 für 4400 Euro angeboten, war auch zu teuer....
K8
Stammgast
#6433 erstellt: 25. Apr 2020, 01:43

Salzwirker (Beitrag #6425) schrieb:
, kannst Du doch für die Phase auch den Stecker in der Leiste drehen? Ich denke, für die Preise eines drehbaren Kabels kriegste 4-5 abgewinkelte Kaltgerätekabel.


Moin,
das war ja der Versuch, mein Dilemma auszudrücken, nicht immer läßt sich der Stecker für die Steckdosenleiste so wunschgemäß drehen, schon gar nicht, wenn andere Komponenten da ihr Unwesen treiben und Platz beanspruchen. Mir gings ja um möglichst große Flexibilität auf kleinem Raum, also die Universallösung. Ansonsten geb ich Dir Recht, eine "nur so herum konfektioniert" Lösung ist günstiger.

Persönlich hasse ich unnötig lange, dann achterbahnmäßig herumliegende Kabel, nur weil sie ab Werk z.B. mit 1, 3, 5 und 10m angeboten werden (man aber 3,40m gebraucht hätte). So eine Verkabelung muß "Clean" wirken.
Das hat nicht mit "Kabelklang" zu tun, lediglich fürs Auge.
Salzwirker
Stammgast
#6434 erstellt: 25. Apr 2020, 09:50
Naja, wenn Du Dir zutraust, selbst zu konfektionieren, wäre eine Bachmann 915.173 Kaltgerätedose Typ 790 sicherlich die einfachste und günstigste Lösiung. Damit kannst Du die Phase der Leiste einfach an die Phase des Geräts ansetzen. Auch wenn das Teil billig ist, ich hätte da keine Hemmungen, um solch ein Problem einfachst zu lösen.
Thomas_196r
Schaut ab und zu mal vorbei
#6435 erstellt: 25. Apr 2020, 10:07
Hallöchen schau mal vorbei,leseteilweise was hier so los ist.,gude aushessen Thomas
Highend_Fan
Stammgast
#6436 erstellt: 25. Apr 2020, 11:23
Gude Thomas!

Herzlich willkommen. Wenn du lust hast stell doch mal kurz deine Anlage vor, das ein oder andere Foto wäre auch schön.

Bin auch aus Hessen. Aus welcher Ecke kommst du?

Gruß
Markus
KellerkindNRW
Ist häufiger hier
#6437 erstellt: 25. Apr 2020, 13:57
Hui, sieht aus wie Türmchenbauer
Aber genau lesen was es ist, geht leider nicht, aber es schimmert gülden
JoDeKo
Inventar
#6438 erstellt: 25. Apr 2020, 14:03

>Karsten< (Beitrag #6431) schrieb:


P.s. hier kannste bestimmt Posten was du willst ...eine Accuphase Vorstufe zum fairen Preis wird für Martin immer noch zu teuer sein ...Hauptsache Geiz ist geil und hier irgendwelche "Blasen" quatschen :.


Leute, Leute, es geht um ordentlich Knete. Da würde ich mir auch und erst in Ruhe einen Überblick verschaffen. Es gibt doch keinen "Abschlussdruck". Dafür sind Eure Tipps doch sehr hilfreich, auch für mich. Auch wenn ich mich dann doch - nachdem ich auch über einen Accu Pre nachgedacht habe - für meine Marke entschieden habe, so finde ich solche marktbeobachtenden Threads immer sehr interessant.
Highend_Fan
Stammgast
#6439 erstellt: 25. Apr 2020, 14:21
Der eine kann der andere nicht, Accuphase war schon immer exklusiv und gabs noch nie zu Ramschpreisen.
Revoxc270
Stammgast
#6440 erstellt: 25. Apr 2020, 14:28
Und das wird auch hoffentlich so bleiben

@JoDeKo
Das haste schon Recht, aber beim Urlaub sitzt das Geld meistens lockerer.
Und der ist nach ein paar Wochen vorbei.
So ein Accuphase hält jahrzehntelang


[Beitrag von Revoxc270 am 25. Apr 2020, 14:30 bearbeitet]
MartinRLP
Stammgast
#6441 erstellt: 25. Apr 2020, 17:13
Ich habe die letzten Nachrichten und Reaktionen auf meine letzte Nachricht gelesen. Es ist schon interessant, welche Schlussfolgerungen manche daraus ziehen, wenn man nicht bei jedem ausgerufenen Preis die Bankverbindung verlangt. Bisher dachte ich auch, man könne hier frank und frei schreiben, was man möchte und zum Thema passt, was wohl ein Trugschluss war, wenn dies mit „Blasen quatschen“ gleichgestellt wird.

@ Karsten: Geiz ist bei mir nicht geil. Ich denke, du bist nicht in der Lage mein Konsumverhalten auch nur ansatzweise einzuschätzen. Falls du weiterhin von mir ernst genommen werden möchtest, solltest du auf solche Bemerkungen verzichten. Dankeschön.
klutzkopp
Stammgast
#6442 erstellt: 25. Apr 2020, 17:42

MartinRLP (Beitrag #6427) schrieb:


der Preis ist mir für ein 10 Jahre altes Gerät doch etwas zu hoch


Nee, ist er angesichts der mehr als dreifachen Neupreises nicht.
MartinRLP
Stammgast
#6443 erstellt: 25. Apr 2020, 17:44
Ich habe nun begriffen, dass der Preis gut ist
klutzkopp
Stammgast
#6444 erstellt: 25. Apr 2020, 17:59
Du wirst wohl eher bei den Vollverstärkern etwas Deinen Preisvorstellungen entsprechendes finden. Die Vorstufen sind neu nun mal heftig teuer und zu verschenken hat niemand was.
Highend_Fan
Stammgast
#6445 erstellt: 25. Apr 2020, 18:03
@MartinRLP

Ich denke du solltest dich mal ein wenig mit der Preisgestaltung von Accuphase vertraut machen, bevor du hier mal locker flockig in den Raum stellst das ein Gerät überteuert ist. Soweit ich weiss stehst du ganz am Anfang und hast mit Accuphase eigentlich keine Erfahrung und weisst eigentlich nicht was abgeht.

Es wird dir hier sicher niemand etwas völlig überteuertes anbieten, denn die meisten Teilnehmer hier blicken auf eine recht lange Erfahrung mit dem Hersteller Accuphase zurück und wissen Bescheid.

Wenn du aber ohne Sinn und Verstand bei Emfehlungen jeden Preis in Frage stellst, dann wird hier keiner mehr irgendwelche Anstalten machen und dir was vorschlagen oder empfehlen.

Ist nicht Böse gemeint, denke einfach mal drüber nach....


[Beitrag von Highend_Fan am 25. Apr 2020, 18:06 bearbeitet]
MartinRLP
Stammgast
#6446 erstellt: 25. Apr 2020, 18:16
Ich fehlt das "ins-Wespennest-stechen" Icon
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste .. 90 . 100 . 110 . 120 . 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 . 140 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Primare Stammtisch Thread
suelle am 18.11.2019  –  Letzte Antwort am 01.07.2020  –  136 Beiträge
Densen Stammtisch
Freiundunbesch... am 30.12.2010  –  Letzte Antwort am 06.12.2016  –  22 Beiträge
Der Synästec Audio-Stammtisch
-Puma77- am 21.02.2013  –  Letzte Antwort am 22.02.2013  –  2 Beiträge
Audiolab Stammtisch
Acurus_ am 17.12.2008  –  Letzte Antwort am 10.04.2020  –  782 Beiträge
Unison Stammtisch
Widar am 07.08.2009  –  Letzte Antwort am 24.09.2018  –  92 Beiträge
Denon-Stammtisch
Duncan_Idaho am 28.06.2005  –  Letzte Antwort am 27.05.2014  –  12 Beiträge
Der ROTEL Stammtisch
audioinside am 21.06.2011  –  Letzte Antwort am 17.06.2020  –  2318 Beiträge
Der Classé Audio Stammtisch
rockfortfosgate am 28.12.2014  –  Letzte Antwort am 19.05.2020  –  104 Beiträge
Offener Teac Stammtisch
zwittius am 11.06.2005  –  Letzte Antwort am 21.12.2012  –  16 Beiträge
Nubert-Elektronik-Stammtisch
buayadarat am 13.11.2019  –  Letzte Antwort am 15.11.2019  –  7 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder885.357 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedMimi144
  • Gesamtzahl an Themen1.475.870
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.063.102