Gehe zu Seite: |vorherige| Erste .. 90 . 100 . 110 . 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 . 140 . Letzte |nächste|

Der Accuphase-Stammtisch und Fan-Thread

+A -A
Autor
Beitrag
Revoxc270
Stammgast
#6245 erstellt: 17. Apr 2020, 13:07
Wie gesagt, es war eine Schneider Kompaktanlage
Wie das mit einem "richtigen" Plattenspieler aussieht bzw. hört, kann ich nicht sagen
dcmaster
Inventar
#6246 erstellt: 17. Apr 2020, 13:09
@Rüdiger,

Wenn KRAAN für Deine Geschmack ok ist, kann ich damit leben. Zum Glück hat aber jeder einen eigenen Geschmack und KRAAN gehört für mich nicht dazu.

Noch mal zu den Kosten. Wenn ich streamen wollte, müsste ich mir trotz schon vorhandener Anlage noch weitere Hardware anschaffen. Die Server und NAS sind für mich kein Argument, obwohl ich mit dem Router ja auch schon einen NAS habe. Trotzdem nutze ich den nicht für die Musik. Wozu au auch? ich habe doch schon alles was ich brauche.

Klausi
Highend_Fan
Stammgast
#6247 erstellt: 17. Apr 2020, 13:12
Wenn du ein gutes System hast und gut gepflegte Platten, dann knistert da in der Regel so gut wie nix, bei audiophilen Platten sowieso nicht.

Der Aufwand im Vergleich Vinyl zu Streaming oder CD ist natürlich deutlich höher, da muss man Bock drauf haben. Was mir beim Dreher gut gefällt ist das ich ihn nach meinem Gusto aufrüsten kann, das geht beim CD Player oder Streaming nicht, wenn ich was verbessern will muss ich ne neue Kiste kauf

Das die jüngere Generation damit nix mehr anfangen kann, passt aber auch zum Trend wo alles nur noch minimalistisch und kühl sein muss.

Aktivboxen mit Class D plus Streamer und das wars und das soll dann toll sein? Nee, danke.
MartinRLP
Stammgast
#6248 erstellt: 17. Apr 2020, 13:18

Highend_Fan (Beitrag #6243) schrieb:


Gerade bestimmte/besondere Aufnahmen klingen teilweise nur auf Vinyl richtig gut und der Stream oder die CD ist einfach Schrott, von daher nützt dir das dann recht wenig wenn du den Stream hast.

Das ist der Grund warum die Platte dann auch recht teuer und begehrt ist.


Ja, aber wie viele Japanese Records der 70er und 80er kann man hier in good old Germany wirklich sein Eigen nennen? Manches ist einfach unauffindbar. Gerade für diese Alben brauche ich stream - ansonsten kann ich sie gar nicht hören. Klar wird der Stream im Vergleich zu Tonträger (CD/LP) dann nicht rankommen, aber ich möchte auf manche Musik nicht 5 Jahre warten

Ich zähle mich zwar zu der "jüngeren Generation", aber stimme dir in deinen Aussagen zu selbigen NICHT zu


[Beitrag von MartinRLP am 17. Apr 2020, 13:21 bearbeitet]
JoDeKo
Inventar
#6249 erstellt: 17. Apr 2020, 13:19

Highend_Fan (Beitrag #6247) schrieb:

Der Aufwand im Vergleich Vinyl zu Streaming oder CD ist natürlich deutlich höher, da muss man Bock drauf haben.


Wir geraten jetzt etwas vom Thema weg, aber:

Das sehe ich absolut nicht so. Wenn ich mir die Diskussionen über Software Updates und Bugs, Software und Hardware Problemen, nicht mehr unterstützer und/oder veralteter Hardware bzw. Software etc. anschaue, dann halte ich persönlich Streaming für deutlich aufwändiger...
dcmaster
Inventar
#6250 erstellt: 17. Apr 2020, 13:21
@Roendi,

ich habe in den letzten Monaten hier sehr vieles neu aufgebaut. So wurde die gesamte Audioversorgung sogar in getrennte Phasen aufgeteilt. D.h. je eine Phase für die Endstufen links, rechts und Quellgefüge. Ich hatte am Anfang auch bedenken, ob das nicht wegen der um 120° versetzten Phasenlage zu Brummproblemen kommen könnte. Wenn das der Fall gewesen wäre, hätte ich das immer noch nachträglich gleichphasig machen können.

Nachdem ich jetzt aber mal das meiste der Geräte angeschlossen hatte, blieb es in Sachen Brummen völlig ruhig. Also alles kein Problem. Soviel also auch zum Ausphasen. Bei mir war und ist das kein Thema. Nur bei Brummschleifen über die Erdung habe auch ich evt. Probs. Bisher ist da aber nix zu hören. Ich habe das auch mal mit Stecker drehen gegen geprüft. Kein Unterschied.

Klausi
Highend_Fan
Stammgast
#6251 erstellt: 17. Apr 2020, 13:31
[quote="MartinRLP (Beitrag #6248)"][quote="Highend_Fan (Beitrag #6243)"]



Ich zähle mich zwar zu der "jüngeren Generation", aber stimme dir in deinen Aussagen zu selbigen NICHT zu :prost[/quote]


Musst du auch nicht, reicht wenn es mich zufrieden stellt, das zählt, der Rest interessiert mich nicht.
Highend_Fan
Stammgast
#6252 erstellt: 17. Apr 2020, 13:33
@JoDeKo

genau! Platte auflegen fertig und dann genießen!
dcmaster
Inventar
#6253 erstellt: 17. Apr 2020, 16:15
Sach ich doch..... Das mit den LP's muss man zelebrieren. Manchmal artet das in ein kunstvolles Ritual aus. Das muss man einfach lieben. Ist nicht jedermanns Sache, aber es gibt sie noch diese Liebhaber. Solange das immer mit Accuphase zusammen geschieht ist doch alles in Butter .

Klausi
Weltensegler_1970
Stammgast
#6254 erstellt: 17. Apr 2020, 16:30
Ganzheitlich genießen kann man das auch mit einer CD und einem soliden Player. Zum Beispiel Accuphase.
Nur beim Streaming und von Festplatten will bei mir ein solches Gefühl nicht aufkommen.
Das mag zwar praktisch sein, aber nicht schön. Da fehlt mir einfach das Berühren und die Mechanik 😉

LG,

Matthias
Jürgen11
Inventar
#6255 erstellt: 17. Apr 2020, 16:39
Den accuphase cdp habe ich vor 6 Wochen verkauft 😉
Japanbarock
Stammgast
#6256 erstellt: 17. Apr 2020, 17:25

JoDeKo (Beitrag #6249) schrieb:
Das sehe ich absolut nicht so. Wenn ich mir die Diskussionen über Software Updates und Bugs, Software und Hardware Problemen, nicht mehr unterstützer und/oder veralteter Hardware bzw. Software etc. anschaue, dann halte ich persönlich Streaming für deutlich aufwändiger...


Ich nutze beides, Streaming und Vinyl und ich bin voll bei dir, der Aufwand im laufenden Betrieb, ist bei Vinyl deutlich geringer, als beim Streaming.
der_kottan
Inventar
#6257 erstellt: 17. Apr 2020, 17:38

Starspot3000 (Beitrag #6224) schrieb:

der_kottan (Beitrag #6217) schrieb:
So gefällt mir das auch besser, rein optisch.
Jetzt den TV noch größer oder gleich 'ne Leinwand.


Bau dir ein reines Hörzimmer, da haste mehr von...

Über die Phase bin ich schon längst hinaus...
Hörzimmer ist nichts für mich, ich will ja was Erleben Jedem das Seine sag ich da immer.
Seit dem Umzug gibts aber vorerst andere Prioritäten.
@FK
Schaut ab und zu mal vorbei
#6258 erstellt: 17. Apr 2020, 17:51
Hallo jororupp,

Ich verwende die AD-20 und die AD-50 wobei der Unterschied

sehr gering ist.

Übrigens Du hast eine C 37, wurde die neu gekauft, gebraucht werden

die nur selten angeboten.

Dann kannst ja drei Tonabnehmer anschließen, das ist schon höchste Klasse

Gruß Franz
subby123
Stammgast
#6259 erstellt: 17. Apr 2020, 17:51

Franci (Beitrag #6213) schrieb:
@JoDeKo
Sie sind hinter der Wand - verschwunden.


jetzt denn bitte aber auch konsequent sein und die dynaudios auch noch verschwinden lassen!

das wäre denn doch mal final discrete ultra high end - ne anlage für 50k, die gar nicht da ist. wäre klanglich und optisch auch unantastbar!

Franci
Stammgast
#6260 erstellt: 17. Apr 2020, 19:26
Wie versprochen noch ein paar Infos bzw. Visualisierung der DG Korrektur.

Vorher

2020_04_17 00_24 Office Lens

Nachher

2020_04_17 00_25 Office Lens (1)


Links

2020_04_17 00_24 Office Lens (1)

2020_04_17 00_26 Office Lens


Rechts

2020_04_17 00_25 Office Lens

2020_04_17 00_26 Office Lens (1)


[Beitrag von Franci am 17. Apr 2020, 19:29 bearbeitet]
>Karsten<
Inventar
#6261 erstellt: 17. Apr 2020, 19:33
Franci der DG 58 funktioniert die Raumkorrektur mittels Meßmikrofon ?
Franci
Stammgast
#6262 erstellt: 17. Apr 2020, 19:43
Ja, ist en sehr gutes Mikrofon mit XLR Anschluss dabei.
KellerkindNRW
Ist häufiger hier
#6263 erstellt: 17. Apr 2020, 23:20
Ich habe die letzten Tage wenig Zeit gehabt, daher musste ich gerade mal ne Menge lesen, war ja viel los.
Was jeder einzelne bevorzugt, dafür gibt es immer subjektive und objektive Gründe, da legt jeder die Prioritäten anders bzw. hat halt seine persönlichen Vorlieben.
Ob alte Schule mit dem zelebrieren des Platten Auflegens, das Laden der CD oder das neuzeitliche starten per Fingertipp auf dem Tablet, wichtig ist immer das wir Spaß an der Musik haben die wir dann hören.
Das Plattenauflegen habe ich nie wirklich gelebt, bin mit CD groß geworden als ich mit dem Hobby begann.
Habe zwar keine Riesensammlung, aber es sind schon ein paar Scheiben zusammen gekommen.
Im Laufe der Zeit schritt die Technik voran, und ich beschäftigte mich damit und fand gefallen daran.
Mittlerweile streame ich quasi nur noch, bin mit Spotify angefangen, und bin nun mit Tidal zufrieden, hier gibt es verlustfreies Flac Format in CD Auflösung.
Zusätzlich auch noch HighRes Formate zum Download von verschiedenen Anbietern.
Da war aber noch meine CD Sammlung, diese hab ich digitalisiert. Das geht super mit dBpoweramp was AccurateRip beinhaltet was den korrekten Rip sicherstellt. Das alles wandert dann als FLAC direkt auf mein NAS (Synology DS213+) von wo es überall und für jedes Endgerät zur Verfügung steht.
Ich habe immer noch meine Sammlung, kann sie aber nun viel bequemer nutzen als vorher.
So streame ich dann über den inklusiven Vorverstärker direkt auf meine Endstufe und genieße einfach die Musik in meinem Keller.
Wobei, bei dem schönen Wetter genieße ich gerade mehr die Sonne auf der Terrasse.
subby123
Stammgast
#6264 erstellt: 17. Apr 2020, 23:45
danke franci für die bilder vom dg! sowas wollt ich schon immer mal sehen.
der accu macht da ja offenbar mehr als andere systeme, indem er ja offensichtlich auch frequenzen deutlicher pushed.
interessant.
KellerkindNRW
Ist häufiger hier
#6265 erstellt: 17. Apr 2020, 23:49

Erwin_Pupanski (Beitrag #6185) schrieb:
Ich hatte Euch versprochen, eine Rückmeldung zu geben, wo die Kombi Naim NAC62/NAP110 im Vergleich zu einem preislich adäquaten Accuphase E-205 zu verorten ist.

Tja, was soll ich sagen? Es war ein kurzes Gastspiel der Naims. Ich konnte zwar nur den Phonobetrieb (MM) testen, aber das dafür recht intensiv eine ganzen Abend lang. Und so richtig überzeugend war das nicht. Zu schmalbrüstig, mittenlastig, die Stimme von Mark Knopfler mit einem leichten Schleier versehen. Optisch sehr, sehr ansprechend -das fand meine ganze Familie. Aber klanglich eben kein wirklicher Gewinn.

Was hast denn nun für einen Accu womit du hörst, oder was für einer soll es werden?
MartinRLP
Stammgast
#6266 erstellt: 18. Apr 2020, 09:30

Jürgen11 (Beitrag #6255) schrieb:
Den accuphase cdp habe ich vor 6 Wochen verkauft 😉


Schade, da war ich noch nicht hier Hätte ihn vielleicht gekauft
Jürgen11
Inventar
#6267 erstellt: 18. Apr 2020, 10:15
@Franci, danke für die Bilder vom DG58. Das Gerät scheint ja richtig gut zu sein.
Ist der bei dir Schaltungstechnisch zwischen Vor- und Endstufe?

Gruß Jürgen
BassTrombose
Stammgast
#6268 erstellt: 18. Apr 2020, 10:23

@Franci, danke für die Bilder vom DG58. Das Gerät scheint ja richtig gut zu sein.
Ist der bei dir Schaltungstechnisch zwischen Vor- und Endstufe


Ich wurde ja nich gefragt, aber ich antworte mal mit dem Satz "hoffentlich nicht".....der DG58 arbeitet ja auf digitaler Ebene, daher macht es mehr Sinn, ihn digital direkt NACH den digitalen Quellen und VOR dem Vorverstärker zu nutzen, da sonst wieder erneut AD/DA gewandelt werden müsste....problematisch natütlich wenn man auch analoge Quellen hören möchte...


[Beitrag von BassTrombose am 18. Apr 2020, 10:25 bearbeitet]
Roendi
Inventar
#6269 erstellt: 18. Apr 2020, 11:23
@Klausi

Danke für dein Feedback. Sehr spannend. Aber eigentlich auch nachvollziehbar. Habe 2 Geräte für die Stromversorgung getestet. War bei mir für mich unhörbar der Unterschied zu meiner ungefilterten Stromversorgung

Einmal der LAB12 gordian und der IsoTek EVO3 Titan waren für mich beiden nicht klanglich nachvollziehbar. Hingegen die Ausphasung schon. Aber ich denke das wichtigste ist doch., dass man es probiert hat und für sich die richtigen Massnahmen getroffen hat.

Muss da noch was korrigieren. Beim LAB12 empfand ich den Filter sogar so, dass er den Klang verschlechtert hat. War wie ein Vorhang davor. Nicht extrem aber doch hörbar. Hatte ich schon wieder vergessen :-).


[Beitrag von Roendi am 18. Apr 2020, 11:25 bearbeitet]
Highend_Fan
Stammgast
#6270 erstellt: 18. Apr 2020, 11:40
Servus,

ich habe da etwas andere Erfahrungen gemacht, ich habe den Isotek Aquarius und mit dem haben bei mir die Quellen und die Vorstufe eindeutig profitiert und das Klangbild ist strukturierter und entspannter geworden.

Allerdings habe ich auch die Erfahrung gemacht, das es bei der Endstufe mehr Sinn macht sie direkt an die Wandsteckdose anzuschliessen und seperat laufen zu lassen, über den Aquarius empfand ich das Klangbild gedrückt und komprimiert.


[Beitrag von Highend_Fan am 18. Apr 2020, 11:43 bearbeitet]
Erwin_Pupanski
Stammgast
#6271 erstellt: 18. Apr 2020, 12:04

KellerkindNRW (Beitrag #6265) schrieb:

Erwin_Pupanski (Beitrag #6185) schrieb:
Ich hatte Euch versprochen, eine Rückmeldung zu geben, wo die Kombi Naim NAC62/NAP110 im Vergleich zu einem preislich adäquaten Accuphase E-205 zu verorten ist.

Tja, was soll ich sagen? Es war ein kurzes Gastspiel der Naims. Ich konnte zwar nur den Phonobetrieb (MM) testen, aber das dafür recht intensiv eine ganzen Abend lang. Und so richtig überzeugend war das nicht. Zu schmalbrüstig, mittenlastig, die Stimme von Mark Knopfler mit einem leichten Schleier versehen. Optisch sehr, sehr ansprechend -das fand meine ganze Familie. Aber klanglich eben kein wirklicher Gewinn.

Was hast denn nun für einen Accu womit du hörst, oder was für einer soll es werden?


Ich habe keinen Accu mehr. Den E-205 habe ich verkauft. Hat mir optisch nicht mehr gefallen (schwarze Front). Nun suche ich etwas in silber. Möglichst unter 2000,-, gerne im unteren Wattzahl-Bereich, gerne Holzwangen, aber kein Muss. Bin an Angeboten interessiert.
Franci
Stammgast
#6272 erstellt: 18. Apr 2020, 13:46

subby123 (Beitrag #6264) schrieb:
danke franci für die bilder vom dg! sowas wollt ich schon immer mal sehen.
der accu macht da ja offenbar mehr als andere systeme, indem er ja offensichtlich auch frequenzen deutlicher pushed.
interessant.


Gut gesehen Subby - genau so ist es.


Jürgen11 (Beitrag #6267) schrieb:
@Franci, danke für die Bilder vom DG58. Das Gerät scheint ja richtig gut zu sein.
Ist der bei dir Schaltungstechnisch zwischen Vor- und Endstufe?

Gruß Jürgen


Nicht ganz Jürgen, auch wenn das eine Empfehlung der Japaner ist. Wie "BassT." schon sagte, arbeitet der DG voll im Digitalen Bereich - eine "hin und her" Wandlung mit dem "schwächeren" D/A zu machen würde an Blasphemie grenzen. Somit habe ich den DG "digital" eingeschlieft. Ich gehe mit all meinen Quellen auf den DC901 - der DC hat einen Art "Digital Loop" Funktion, wo man eben externe DSPs einschleifen kann - mittels HS-Link. Danach vom DC auf den Pre, dann vom Pre klassisch auf die Amps. Nur so mache es meiner Meinung Sinn.

DC-901:

Annotation 2020-04-18 135855

DG-58

Annotation 2020-04-18 133945


Wenn du Analoge Quellen hast, dann gehst du mit denen direkt in den DG-58. Der, hat auch analoge Eingänge. Zu erwähnen ist, dass der DG den D/A Wandler vom DP720 (oder Dc37) drin hat, also schon sehr sehr gut! Dann nutzt du den DG einfach als D/A Wandler für all deine Quellen. All es auf den DG und dann weiter zum Pre. Der DG-58 kann also eine echte eierlegende Wollmilchsau sein!!

Annotation 2020-04-18 135600


[Beitrag von Franci am 18. Apr 2020, 14:03 bearbeitet]
KellerkindNRW
Ist häufiger hier
#6273 erstellt: 18. Apr 2020, 15:49

Erwin_Pupanski (Beitrag #6271) schrieb:
Ich habe keinen Accu mehr. Den E-205 habe ich verkauft. Hat mir optisch nicht mehr gefallen (schwarze Front). Nun suche ich etwas in silber. Möglichst unter 2000,-, gerne im unteren Wattzahl-Bereich, gerne Holzwangen, aber kein Muss. Bin an Angeboten interessiert.

In Silber, heißt keinen Accuphase mehr???
Ruediger57
Ist häufiger hier
#6274 erstellt: 18. Apr 2020, 15:51
Hallo,
das klingt ja wirklich toll! (nur leider auch für mich zu treuer)
Deswegen nutze ich einen miniDSP, mit dem mache ich es genauso, wie bei Dir beschrieben, wobei ich meinen DAC 50 nutze....

Nach der Korrektur mit dem DG, welche Unterschiede im Klang haben sich ergeben. Hast Du noch manuell (z.B. Hörkurve) nachgearbeitet?
Kaffeepad
Ist häufiger hier
#6275 erstellt: 18. Apr 2020, 16:03
Hallo Rüdiger,

ich nutze den alten 38 und Schleife ihn über den DP 500 rein. Den 38 bekommt man gebraucht schon recht günstig.

20200209_160207
Ruediger57
Ist häufiger hier
#6276 erstellt: 18. Apr 2020, 16:25
Franci
Stammgast
#6277 erstellt: 18. Apr 2020, 16:35
Ganz genau, ...oder ein DG-48 - auch ein sehr gutes Gerät. Ich habe eine gute Quelle falls jemand mal was sucht von Accuphase.

@Ruediger. Ja ich gebe eine Referenzkurve vor. Das ist jetzt nicht ganz die aktuelle. Bin ja jetzt auf den M-6200 und in kürze wird auch der Pre ersetzt. Dann werden wir auch noch was an der Einrichtung ändern, sodass ich sowieso alles neu machen muss. Mit der Korrektur hört sich einfach alles besser an, schwierig zu beschreiben. Alles löst sich besser vom Speaker, die stimmen sind im Raum, Bässe wummern nicht, es ist einfach alles da wo es sein muss. Der DG kann keine Wunder vollbringen, aber er holt einfach nochmals das Mögliche aus deiner Anlage - teuer das Ding ja, aber für much jeden Cent wert.

Strom mache ich nichts, was aus der Dose kommt ist für mich gut genug.

Meine Ref Kurve

2020_04_18 16_11 Office Lens


[Beitrag von Franci am 18. Apr 2020, 16:36 bearbeitet]
Ruediger57
Ist häufiger hier
#6278 erstellt: 18. Apr 2020, 16:53
Hall,
vielen Dank für die Erläuterung.
Ähnlich war es bei mir - durch eine ungünstige LS-Aufstellung (die rechte Box war nur 80cm von der Wand weg, die andere zur Seite frei) hatte ich am Hörplatz 10dB Lautstärkeunterschied; hinzu kamen Moden bei 36,72...Hz. Nach dem Einmessen war die Räumlichkeit und die Frequenzverteilung viel besser. Dann habe ich mich über folgende Kurve an meinen für mich Klang "herangetastet":
Hörkurve
yordi
Stammgast
#6279 erstellt: 18. Apr 2020, 17:05
Hallo,

@ Kaffeepad,
wir genau schleifts Du den DG 38 über den DP500 ein?
Transport Output DP 500 an digital Input DG 38 und digital Input DP500 an digital Output DG 38?

Und dann analog output DP 500 an Vorstufe?

Gruß yordi


[Beitrag von yordi am 18. Apr 2020, 17:07 bearbeitet]
yordi
Stammgast
#6280 erstellt: 18. Apr 2020, 17:10
@ Franci,

im Audiomarkt wird derzeit ein DG 48 für 4650€ angeboten.
Hast Du ein besseres Angebot?

Gruß yordi
Kaffeepad
Ist häufiger hier
#6281 erstellt: 18. Apr 2020, 17:50
@Yordi

Ja genauso über SPDIF. Höre ja nur Digital
KellerkindNRW
Ist häufiger hier
#6282 erstellt: 18. Apr 2020, 18:55
@Franci
Dein Pre wird ersetzt... was kommt denn dann anstelle des 2850?
Jürgen11
Inventar
#6283 erstellt: 18. Apr 2020, 19:55
@Franci - DG48/58 - Analoge Quellen, da habe ich noch 2 Dreher und noch einen CDP. Auf die Analogen und meine c2120 möchte ich nicht verzichten. Also müsste ich den DG Analog einschleifen. Da gibt es wiederum günstigere und unauffälligere Möglichkeiten. Ehrlich gesagt passen die DG's nicht so ganz zum Erscheinungsbild was ich mir bei Accuphase vorstelle.

Gruß Jürgen
MartinRLP
Stammgast
#6284 erstellt: 18. Apr 2020, 20:05
@ ALL: Wenn über den DG die Akustik auf dem Hörplatz anhand eines Referenz-Frequenzverlaufes eingestellt ist: Wie klingt es dann bei den, sagen wir 2 Meter weiter links oder rechts Sitzenden?
Ruediger57
Ist häufiger hier
#6285 erstellt: 18. Apr 2020, 20:11
Hallo MartinRLP,

ich vermute mal so, wie bei allen Einmesssystemen (z.B. Surroundanlage): außerhalb des Hörplatzes wird es schnell (ab ca.<= 30 cm) weniger präzise. Ist bei mir sowohl bei Surround (Marantz) und Stereo (miniDSP) so.
Kaffeepad
Ist häufiger hier
#6286 erstellt: 18. Apr 2020, 20:18
@Martin

Im zweiten Bild von Francis Auswertung, sieht man die Summen der Korrekturen.
Zwischen drei und fünf dB gleicht der DG aus. Ich denke die Differenz wird bei
dir in zwei Meter Entfernung ohne Korrektur nicht besser oder viel anders sein.

Liebe Grüße
Lutz
MartinRLP
Stammgast
#6287 erstellt: 18. Apr 2020, 20:20
Ja, man richtet ja auch so oder so alles auf einen Hörplatz ein
Also ich suche immer noch einen schönen Vor- oder Vollverstärker von Accu - aber bitte für 15,5 qm Hörbereich
Highend_Fan
Stammgast
#6288 erstellt: 18. Apr 2020, 20:27
Hast du überhaupt schon was von Accuphase oder wird das dein erster Kauf? Wie hoch ist denn das Budget?
MartinRLP
Stammgast
#6289 erstellt: 18. Apr 2020, 20:28
Erstkauf. Budget waren, glaube ich, 3k +-
Highend_Fan
Stammgast
#6290 erstellt: 18. Apr 2020, 20:33
3K + ist ja ein dehnbarer Wert....

Wenn du eine Vorstufe suchst nehme ich an das du schon eine Endstufe hast ja?

Also die Elektronik ist für deine 15,5 qm nicht so ausschaggebend, die Lautsprecher aber umso mehr. Was hast du für Lautsprecher?


[Beitrag von Highend_Fan am 18. Apr 2020, 20:33 bearbeitet]
MartinRLP
Stammgast
#6291 erstellt: 18. Apr 2020, 20:45
Nubert nuPro A-500.
Angesteuert von einem ca. 20 Jahre alten Harman und Kardon AVR.
Jürgen11
Inventar
#6292 erstellt: 18. Apr 2020, 20:58
@MartinRLP: Es wäre hilfreich wenn du dein Equipment irgendwo hinschreiben würdest. Dann bräuchte man nicht so Rätseln.
Im AM eine c2110 für 4100€. Ist meiner Meinung zu teuer. 3500 wäre da ein guter Preis. Die c2410 für 3600€ ist schon ein recht gutes Angebot. Für einen Dreher braucht man aber die relativ teure AD28XX oder einen externen Phono Pre. Ob es eine DAC Karte gibt weiß ich nicht.

Gruß Jürgen


[Beitrag von Jürgen11 am 18. Apr 2020, 21:14 bearbeitet]
Highend_Fan
Stammgast
#6293 erstellt: 18. Apr 2020, 20:59
Ach das sind Aktivlautsprecher, deshalb brauchst du auch nur eine Vorstufe.

Meinst du nicht eine Accuphase Vorstufe oder ein Vollverstärker ist bissel überdimensioniert für einen 645 Euro Lautsprecher?

Ich würde eher die 3K nehmen und in höherwertige Lautsprecher investieren, bevor du so teure Elektronik an günstige Lautsprecher hängst. Umgekehrt holst du sicher mehr raus.


[Beitrag von Highend_Fan am 18. Apr 2020, 21:08 bearbeitet]
Highend_Fan
Stammgast
#6294 erstellt: 18. Apr 2020, 21:01
@Jürgen

Ich denke nicht das du für 3,5K ne 2120 bekommst, eher ne 2110. 4100 Euro sind meiner Meinung nach nicht zu viel für eine 2120

DAC Karte wird ab 24er Serie nicht unterstützt, das hat nur die 20er/21er

Warum hast du eigentlich einen DAC40 und einen DP410, mit dem 410er kannst du dir doch eigentlich den DAC40 sparen oder?


[Beitrag von Highend_Fan am 18. Apr 2020, 21:11 bearbeitet]
MartinRLP
Stammgast
#6295 erstellt: 18. Apr 2020, 21:11
Ich hatte vor, Lautsprecher Richtung Geithain zu kaufen.
Ich weiß, dass die LS nix sind, aber es ist nun einmal das aktuelle Equipment...
Mein Wunsch war, einen Accu zu kaufen und danach einen schönen, meinem musikalischen Geschmack entsprechenden LS.
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste .. 90 . 100 . 110 . 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 . 140 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Primare Stammtisch Thread
suelle am 18.11.2019  –  Letzte Antwort am 01.07.2020  –  136 Beiträge
Densen Stammtisch
Freiundunbesch... am 30.12.2010  –  Letzte Antwort am 06.12.2016  –  22 Beiträge
Der Synästec Audio-Stammtisch
-Puma77- am 21.02.2013  –  Letzte Antwort am 22.02.2013  –  2 Beiträge
Audiolab Stammtisch
Acurus_ am 17.12.2008  –  Letzte Antwort am 10.04.2020  –  782 Beiträge
Unison Stammtisch
Widar am 07.08.2009  –  Letzte Antwort am 24.09.2018  –  92 Beiträge
Denon-Stammtisch
Duncan_Idaho am 28.06.2005  –  Letzte Antwort am 27.05.2014  –  12 Beiträge
Der ROTEL Stammtisch
audioinside am 21.06.2011  –  Letzte Antwort am 17.06.2020  –  2318 Beiträge
Der Classé Audio Stammtisch
rockfortfosgate am 28.12.2014  –  Letzte Antwort am 19.05.2020  –  104 Beiträge
Offener Teac Stammtisch
zwittius am 11.06.2005  –  Letzte Antwort am 21.12.2012  –  16 Beiträge
Nubert-Elektronik-Stammtisch
buayadarat am 13.11.2019  –  Letzte Antwort am 15.11.2019  –  7 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder885.092 ( Heute: 2 )
  • Neuestes Mitgliedmatz72
  • Gesamtzahl an Themen1.475.410
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.053.958