Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 4 5 6 7 . 10 . 20 . 30 . 40 .. 100 .. 200 .. Letzte |nächste|

Offener Marantz-Stammtisch

+A -A
Autor
Beitrag
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#55 erstellt: 07. Jun 2005, 16:35
würde mich auf jeden fall hier melden, thx fürs angebot.

aber kann noch was dauern.

kann mich vermutlich noch einige zeit mit internetradio über wasser halten
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#56 erstellt: 07. Jun 2005, 16:37
@ voice: man kann fast alles vercromen. als beweis: schau dir mal den durchschnittlichen golf gti im ruhrpott an...
Voice_of_the_theatre
Hat sich gelöscht
#57 erstellt: 07. Jun 2005, 16:38
Dann must du dich aber beeilen, laut aussage von einem Kathreintechniker soll ca. 2020 der analoge UKW-Empfang abgeschaltet werden! Weis zwar net ob das nur Werbestrategie ist oder was dran. Aber mann sollte sich auch dem guten analogen Klang nicht allzu lange entziehen!

Iss auch noch Dynamikkompressor immer noch besser als I-Radio!
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#58 erstellt: 07. Jun 2005, 16:39
dafür hat i radio mehr auswahl an sendern... und kein rauschen...
Voice_of_the_theatre
Hat sich gelöscht
#59 erstellt: 07. Jun 2005, 16:40
@Gurke Natürlich kannst due fast alles verchromen, aber nicht zwingend bürsten!


Oder???

verchromter GTI!! Lustig!!
Voice_of_the_theatre
Hat sich gelöscht
#60 erstellt: 07. Jun 2005, 16:42
Naja, Rauschen rauschen habe ich dank Dachantenne und guten Tuner auch nicht! Aber was soll ich mit 1000 Sendern wo auf 900 Quatsch läuft??

Aber iss schon OK! Kann ich im Prinzip schon nachvollziehen!
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#61 erstellt: 07. Jun 2005, 16:53
auswahl über 200 jazz sender, 200 hip hop, unzählige klassik sender...

auf den analog radio sendern läuft bei uns sehr viel müll...


verchromter GTI!! Lustig!!


kennst die dinger bestimmt, motor lauter als meine anlage, säuft mehr öl als benzin, 300 € fürs auto, 1500 € für die felgen, 150 euro für die voll-fette-conrad-anlage....
Voice_of_the_theatre
Hat sich gelöscht
#62 erstellt: 07. Jun 2005, 17:08
Ach die Dinger!!

Geb dir recht! Auser das ich dank Sentry III, Voice of the theatre und Klipschhörner die Dinger nicht höre wenn sie bei mir vorbei Fahren!

Wirkungsgrad und Hörner sei Dank!!
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#63 erstellt: 07. Jun 2005, 17:12
höhren? die tische vibrieren leicht... und im hintergrund höhrt man ein leises pochen. dann dreht man den volume regler rauf, und hat das gesicht eines erstaunten gti fahrers an der scheibe kleben, der sich fragt, wie man mit nur 25 watt solche pegel erzeugt...

und dann verzieht er sich, fährt nochmals um den block, und in texas versiegt wieder ne ölquelle...
GandRalf
Inventar
#64 erstellt: 07. Jun 2005, 17:39
Moin nochmal,

@ MusikGurke:

Hab jetzt noch einmal nachgeschaut. Definitiv: PM 4400 hat eine glatte Plastikfront. PM 7200 gebürstetes Alu, daher die "rauhe" Oberfläche!!

MusikGurke
Hat sich gelöscht
#65 erstellt: 07. Jun 2005, 17:46
ah... doch plastik

danke fürs nachschauen...
Voice_of_the_theatre
Hat sich gelöscht
#66 erstellt: 07. Jun 2005, 17:53
fünfundzwazig Watt !!! Doch so viel!!!
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#67 erstellt: 07. Jun 2005, 18:01
ja... im class a modus nur 25 watt... und es ist mehr als ausreichend
Voice_of_the_theatre
Hat sich gelöscht
#68 erstellt: 07. Jun 2005, 21:16
War dovh ironisch gemeint!!! Wollte dir nicht auf die Füße treten. Habe hier selber Amps mit ca. 25 Watt und weniger laufen. Bei genügend Wirkungsgrad ist das MEHR als ausreichend! Also war nicht so gemeint. In disem Sinne

Voice!
Rob!
Ist häufiger hier
#69 erstellt: 08. Jun 2005, 07:24
Wenn ich das hier so lese/sehe bekomme ich gnadenlose Flashbacks, dass mein Vater jahrelang den Receiver 2270 bei sich rumstehen hatte und den dann irgenwann weggeschmissen (!!) hat. Mir kamen die Tränen als klar wurde, dass dieser unwiderruflich verschwunden ist.

Frevel!
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#70 erstellt: 08. Jun 2005, 11:28
@ rob: das ist hart. mein aufrichtigstet beileid.

@ voice: mir war die ironie schon bewusst. aber ich finde es immer wieder lustig, wie stark man sich mit diesem amp von watt junkies absetzten kann - und dabei noch mehr db schafft....
Voice_of_the_theatre
Hat sich gelöscht
#71 erstellt: 08. Jun 2005, 13:54
@Gurke: Wirkungsgrad sei dank!!
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#72 erstellt: 08. Jun 2005, 13:56
90 db, im vergleich zu einigen hörnern nicht sehr viel...

im vergleich zu 80 db brüllwürfeln aber ne ganze menge
Voice_of_the_theatre
Hat sich gelöscht
#73 erstellt: 08. Jun 2005, 15:06
Meine Sentry II sind mit 123 db angegeben, die Rutschen schätze ich auf 125 db und Klipschhörner, ja ja die Klipschörner

Ach so meine ESS 96 db.

Die Altec Sanata schätze ich auch so zwischen 85 und 90 db (müßte genau nachschauen)!


[Beitrag von Voice_of_the_theatre am 08. Jun 2005, 15:07 bearbeitet]
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#74 erstellt: 09. Jun 2005, 10:00
...äh... 123 db an einem watt oder insgesammt, wenn man richtig aufdreht?
Voice_of_the_theatre
Hat sich gelöscht
#75 erstellt: 09. Jun 2005, 10:02
110 dB / 1 W / 1 m

123 dB max.


[Beitrag von Voice_of_the_theatre am 09. Jun 2005, 10:04 bearbeitet]
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#76 erstellt: 09. Jun 2005, 10:08
110 db an einem watt... naja, ich komme mit glück insgesammt auf 110... auch nicht schlecht

PS: ich bezweifele aber, dass du die boxen wirklich mit 110 db fährst...
Voice_of_the_theatre
Hat sich gelöscht
#77 erstellt: 09. Jun 2005, 10:13
Wie denn sonst?!?! Als Endstufe hängen drann 1300 DC und die 300 DC von Marantz. Auserdem fahre ich die LS meist (im Sommer) im Garten. Poste dir das Bild nochmal:

http://img16.echo.cx/img16/5752/evoice3jt.jpg

Ansonsten sind die LS über Kette an der Decke befestigt!

Bild kommt wenn ich Digicam zur Verfügung habe!

Du kannst mir es ruhig glauben, dank Hifi-Verrückter mitbewohner (Eltern) ist das ganze kein Problem. Da ich auf einem Dorf wohne ist das auch mit Nachbarn kein Problem!
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#78 erstellt: 09. Jun 2005, 10:16
du drehst diese monster ganz auf? an meinen schwächlichen 90 db wandlern traue ich mich nicht weiter als 9 uhr zu drehen....

wobei dein garten möglicherweise etwas mehr lautstärke braucht als mein kleines zimmer
Voice_of_the_theatre
Hat sich gelöscht
#79 erstellt: 09. Jun 2005, 10:19
JA ich drehe die voll auf! Wobei natürlich nicht immer! bei 4 x 150 W und dem Wirkungsgrad ist das schon heftigt! Dazu kommt das die LS einen Peak-Level von 500 W vertragen! Aber das ist ja der Vorteil von solchen Kisten!
Voice_of_the_theatre
Hat sich gelöscht
#80 erstellt: 09. Jun 2005, 10:34
Falls von Intresse hier die kompletten techn. Daten:

Electro-Voice Sentry III:

Frequenzgang:

23 - 20.000 Hz
28 - 18.000 Hz ( - 3 dB)

Betriebsleistung:

0,25 W bei 90 dB
1 W bei 110 dB
500 W bei 123 dB

Impendanz:
8 Ohm

Hochtonsystem:

1 Radialdruckkammerhorn (ST-35 A)

Mitteltonsystem:

1 Radialhorn mit Druckkammertreiber (SM-120)

Tieftonsystem:

1 Basslautsprecher (380 mm)

Abmessungen (HxBxT):

92 x 72 x 52 cm

Gewicht:

70,8 Kg
Jeremy
Inventar
#81 erstellt: 09. Jun 2005, 10:46
Hallo Voice_of_the_theatre,

schöne Marantz Klassiker hast Du da. Da ich auch ein wenig in dieser Richtung interessiert bin (betreibe u.a. 2270 u. 2330B an B&W N-803): Welches Receivermodell aus der
'B'-Serie ist denn da auf Deinem Foto zu sehen?

Gruß

Bernhard
Voice_of_the_theatre
Hat sich gelöscht
#82 erstellt: 09. Jun 2005, 10:50
Marantz 2330 B inkl. Holzgehäuse!
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#83 erstellt: 09. Jun 2005, 11:15
bei der anlage muss man wirklich im grünen wohnen nicht schlecht!
Voice_of_the_theatre
Hat sich gelöscht
#84 erstellt: 09. Jun 2005, 11:36
Vielen Dank! *ganzrotwerden*
detegg
Inventar
#85 erstellt: 09. Jun 2005, 11:45
Tach Leute

´nen Garten ohne Nachbarn zum Musikhören - und das bei gutem Wetter - genial!

Und ich sitze in meinem Hörkeller ...

@voice
wenn mein 1300DC repariert ist (Fehler in Vorstufe), soll er Yamaha NS-690-II (ähnlich NS-1000M) von ´84 antreiben - sind die "alt" genug?
Wie ist eigentlich die Vorstufe klanglich zu bewerten? Ich könnte sie auch als Pre für die aktiven CORAL-Monitore verwenden ...

Gruß
Detlef
Jeremy
Inventar
#86 erstellt: 09. Jun 2005, 12:10
Na, dann betreiben wir ja beide das gleiche Modell. Bei meinem 2330B wurde ein LS-Ausgang mit besseren LS-Klemmen versehen (für die Aufnahme v. Bananas/Hohlbananas)und mit hochwertigem Innenleiter direktverkabelt (ohne LS-Wahlschalter im Signalweg) u. außerdem noch das Originalnetzkabel gegen ein Audioplan Powercord 'S' getauscht. Ich finde, daß diese 'B'-Serie einen sehr detailreichen und gut aufgelösten Klang reproduziert, dafür aber auch etwas heller abgestimmt ist, als die Vorgängermodelle. Auch das Tunerteil mit MPX-Filter ist sehr gut. Wie sind denn Deine Erfahrungen mit dem 2330B?

Gruß

Bernhard
Voice_of_the_theatre
Hat sich gelöscht
#87 erstellt: 09. Jun 2005, 12:25
@delef: Also, ertmal vorne weg, meines Erachtens ist der 1300DC der beste Vollverstärker den Marantz je gebaut hat! Es einzigste was ihn noch leicht übertrifft ist die 3650 Vorstufe und der 300DC Amp. Die Vorstufe im 1300Dc ist sehr gut. Ich persönlich mag die Yamaha LS nicht besonders. Sind mir ein wenig zu analytisch. Allerdings kenne ich auch nur die NS-1000M, welche ja am besten sein sollen. Deshalb wurde ich zu den Coral-Ls tendieren, obwohl dies auch recht hell abgestimmt sind (Habe dir X-5 mal gehört).

@Jeremy: Ich habe meinen 2330B nicht "verbastelt". 1.) Ist der Wert dieser Geräte in Originalzustand wesentlich höher.
2.) Stehe ich den Sachen mit Netzkabel etwas skeptisch gegenüber. Bin der Meinung das der Querschnitt ausreichend ist.

Die Idee mit den Ls-Klemmen ist gut (Habe auch schon darüber nachgedacht) aber siehe 1.)

Ansonsten sind meine Erfahrungen mit dem 2330B nur positiver Art. Obwohl die Modelle 2385 und 2500 einen Hauch besser sind. Dies führe hauptsächlich auf die höhere Ausgangleistung zurück, obwohl auch die Schaltungen etwas aufwändiger sind. Meines Erachtens ein größer Vorteil der beiden Größeren Modellen (den 2600 lasse ich außer acht, der er meines Erachtens überzüchtet ist) sind Clipping-anzeigen, da ich meine Geräte öfter mal im Grenzbereich fahre. Aber wenn nicht die voll Leistung gebraucht wird kann man darauf auch verzichten.

@delef: So habe ich wenigstens keine Probleme mit Raumklang. Und den Klang von LS im Freien läßt sich nicht mit dem Betreiebn in Geschlossenen Räumen vergleichen. Es sit ja schon erstaunlich was für einen Einfluss ein ganz geöffnetes Fenster hat.

Gruß Voice!
Voice_of_the_theatre
Hat sich gelöscht
#88 erstellt: 09. Jun 2005, 13:34
So, bin nun offline. Gehe in den Garten Musik hören , meinen 26. Geb feiern und schönes kaltes Flensburger trinken!

Wünsche euch allen einen schönen Donnerstag! Bis denn

Voice!


[Beitrag von Voice_of_the_theatre am 09. Jun 2005, 13:35 bearbeitet]
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#89 erstellt: 09. Jun 2005, 13:35
26 geburtstag? herzlichen glückwunsch...

denk dran: nicht zu viele verschiedene alkohol sorten kombinieren
detegg
Inventar
#90 erstellt: 09. Jun 2005, 14:10
Vivat, Vivat!

... wieso eigentlich Flensburger in der Pfalz ?

Detlef
Voice_of_the_theatre
Hat sich gelöscht
#91 erstellt: 09. Jun 2005, 15:33
Bin nochmal kurz hier.

@Musikgurke: ja 26! (bin einwenig stolz drauf in so "jungen" Jahren noch so einen Bezug zu den schönen Hifi-Klassikern zu haben!

Wegen dem Mixen keine Sorgen! Bin beim Alk nur Bier trinken!

@delef: Naja, Flens hat hier einen kleinen Kultstatus. Ist nicht so einfach zu bekommen und ist doch einfach klasse mit dem Plopp-verscluß, so wird sich halt zu einem "Feiertag" mal ein paar kisten geleistet.

Also ich Trink für euch mit und auch Beim Musikhören denk ich an euch!

In diesm Sinne
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#92 erstellt: 09. Jun 2005, 15:35

ja 26!


bin ich hier mit 21 der jüngste?


Also ich Trink für euch mit


nicht nötig
Voice_of_the_theatre
Hat sich gelöscht
#93 erstellt: 09. Jun 2005, 15:38
@Gurke: dann halt net!....

bleibt mehr für andere!
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#94 erstellt: 09. Jun 2005, 15:40
hier im hause garantiert nicht... so leckeres kleines altbier verdunstet ziemlich schnell....
Jeremy
Inventar
#95 erstellt: 10. Jun 2005, 14:02
Hallo Voice_of_the_theatre,

wollte doch gerne nochmal auf Deine Stellungnahme antworten:

"Ich habe meinen 2330B nicht "verbastelt". 1.) Ist der Wert dieser Geräte in Originalzustand wesentlich höher.
2.) Stehe ich den Sachen mit Netzkabel etwas skeptisch gegenüber. Bin der Meinung das der Querschnitt ausreichend ist."

Natürlich werde ich Dich nicht überzeugen - es lief ja auch schon auf der Klassiker-Seite eine diesbezügl. Diskussion und letztlich sollte jeder selbst entscheiden, wie er seine Klassiker-Geräte betreibt.
Gleichwohl impliziert der Begriff "verbasteln" ja im Grunde, daß an einem Klassiker-Gerät von unqualifizierter u. dilettantischer Seite 'herumgelötet' wurde. Das ist bei meinen Geräten nicht der Fall - alle diesbezügl. Arbeiten wurden v. Helmut Thomas 'ruesselschorf' professionell ausgeführt.
Und was die klangl. Veränderungen anbelangt: Ob nun bei Marantz 2270, 2330B, Pioneer SA-9800 oder aktuell Onkyo TX-8500 - mit der Direktverkabelung klingt's immer besser im Sinne von sauberer, detailreicher, durchsichtiger und voller(bei den 2 Letzgen. wurde auch die Pre-Out/Main-In Innenverkabelung mit den Jumpers komplett entfernt - Vor u. Endstufe wurden intern mit kurzem hochwertigem Innenleiter verbunden/verlötet = Kabelersparnis im Signalweg: ca. 40cm! und das hört man! und ich betreib' die Geräte ohnehin 'stand alone').
Ein Bekannter der's nicht glauben wollte, hat dann doch auf mein Anraten hin seinen Pioneer SX-1010 bei Helmut modifizieren lassen - A-Speaker-Ausgang direktverkabelt, B + C-Speaker-Ausgänge sind original belassen. Was glaubst Du wohl, über welchen LS-Ausgang er jetzt nur noch hört?
Und auch ein hochwertiges Netzkabel bewirkt mehr klangl. Räumlichkeit u. Sauberkeit - wir haben Hörvergleiche durchgeführt.
Noch eine Anmerkung: Ich hatte im März einen TOP-überholten u. modifizierten Marantz 2325 auf eBay versteigert - der Receiver klang ganz hervorragend - der Käufer war von der Vorführung bei Abholung wirklich beeindruckt. Und der ging (berechtigter Weise - wie ich finde) für 893,-- Euro weg - nur soviel zum Punkt Wertminderung wegen 'verbasteltem' Zustand.

Gruß

Bernhard
Voice_of_the_theatre
Hat sich gelöscht
#96 erstellt: 11. Jun 2005, 11:20
@ Jeremy: Ich wollte dir wirklich nicht auf die Füße. Ich gebe dir ja recht, dass jeder mit seinen Klassikern tun kann was er will. Gleichwohl gebe ich dir auch recht, das mein durch modifizieren div. Teile den Klang auch verbesseren kann. Da ich selbst mich auf das Reparieren, restaurieren und instandhalten von analogen HiFi-geräte spezalisiert habe, ist es mir deshalb auch möglich dies zu beurteilen. Es spricht auch wirklich nichts dagegen (wenn die Arbeiten ordnungs gemäß (wie z.B. von Hrn. Rueschelhoff) durchgeführt wurden). Ich habe diese Arbeiten selbst auch schon ausgeführt. Dennoch bin ich der Meinung, das solche Geräte auch noch im Original zu erhalten Sind. Ich würde nie auf die Idee kommen, bei raren Marantz-Klassiker (z.B 1300DC,4400, etc.) dies zu tun. Wobei man natürlich, bei der Restauration von Geräten (z.B. 8 B, 10B,etc), über eine andere (bessere, dickere, etc) Innenverkabelung nachdenken kann / sollte. Aber gerade darin sehe den kleinen Unterschied.

Aber, wie schon im ersten Satz gesagt. Ich will danit niemand auf die Füße treten. Gruß aus der Pfalz!
Hörbert
Moderator
#97 erstellt: 13. Jun 2005, 22:57
Hallo!
Kann mir jemand etwas über den TT 400 Sagen? Von wann ist der, und taugt der was?
MFG Günther
LovelyMick
Stammgast
#98 erstellt: 19. Jun 2005, 15:07
Tach auch, Marantzler!

Habe den PM-14 MKII KI und zwei brennende Fragen an Euch:

1. Hat jemand den neuen PM-11 S1 schön gehört? Wenn ja, könntet ihr Eure Erfahrungen hier posten?

2. Was haltet Ihr von dem Player CD-17 MK III KI?

Danke für Eure Antworten!
tom2402
Schaut ab und zu mal vorbei
#99 erstellt: 20. Jun 2005, 10:46
Hi Marantz-Fans,

auch ich bin kein Freund schnellen Gerätewechsels. Meine Harmänner sind jetzt 25 Jährchen alt und haben diverse Macken und ich denke nach probeweisem Betrieb eines PM 8200 an die Anschaffung von Marantz PM15 / SA15 nach. Die gibt es hier in der Umgebung noch nicht zum Probehören - deshalb die Frage:

Wer kennt sie - wie geben sie Musik wieder?

Danke für kommende Antworten - Tom
Voice_of_the_theatre
Hat sich gelöscht
#100 erstellt: 20. Jun 2005, 10:56
@ Hörbert:

meinst du wirklich TT-400 oder TT 4000?
Hörbert
Moderator
#101 erstellt: 20. Jun 2005, 17:40
Hallo!
@Voice_of_the_theatre
Ich meine Tatsächlich den TT 400 Jemand hat ihn mir für 30 Euro angeboten und ich suche gerade einen Plattenspieler für eine gute Freundin die ab und zu eine LP mithilfe eines Rechners Digitalisieren und Brennen möchte. Ich selbst kenne das Gerät nicht, und will es mir auch nicht unbedingt ansehen wenns nichts ist, es wären immerhin etwa 60 Km von meinem Wohnsitz weg. (Wäre mir dann schade um die Zeit)
MFG Günther
Bassig
Stammgast
#102 erstellt: 21. Jun 2005, 13:54
Servus Publikum,

dann möchte ich mich auch mal als bekennender Marantzer zu Wort melden. Mit so schönen Klassikern kann ich zwar nicht dienen, dennoch nenne ich einen DV9500 und einen SR8500 mein eigen (im HK-Bereich). Gründe für die Entscheidung waren recht warmer Klang mit mächtig Attacke, viel Bassdampf und guter Räumlichkeit. Das ganze sieht so aus:

In meiner Hifi-Anlage findet sich dann ein beinahe Klassiker, ein CD17 von 1997. Sieht so aus:

Er läuft sehr zuverlässig und gefällt mir nach wie vor sehr, vor allen Dingen die Räumlichkeit und die Dynamik ohen Härte.

Schöne Grüße

Bassig
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#103 erstellt: 24. Jun 2005, 17:22
he, wir rutschen wieder ab!

habe ja alles brav mitgelesen, aber konnte bisher nirgends sinnvolle beiträge beisteuern...
LovelyMick
Stammgast
#104 erstellt: 25. Jun 2005, 00:02
Hi!
Ich beantworte meine weiter oben Frage jetzt selber Habe den Pm 11 S 1 gestern gehört und muss sagen, dass es mich nicht so doll vom Hocker gehauen hat. Dagegen war eine preislich absolut vergleichbare Vor- und Endstufenkombination eines anderen Herstellers (dessen Name natürlich hier im Marantz Thread niemals erwähnt werden sollte ) der absolute Hammer. habe sie direkt bestellt.
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#105 erstellt: 25. Jun 2005, 10:24
mmm... die marantz fans verlassen uns. ist der thread nun tod?
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 4 5 6 7 . 10 . 20 . 30 . 40 .. 100 .. 200 .. Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Offener Teac Stammtisch
zwittius am 11.06.2005  –  Letzte Antwort am 21.12.2012  –  16 Beiträge
Denon-Stammtisch
Duncan_Idaho am 28.06.2005  –  Letzte Antwort am 27.05.2014  –  12 Beiträge
Audiolab Stammtisch
Acurus_ am 17.12.2008  –  Letzte Antwort am 07.08.2018  –  765 Beiträge
Unison Stammtisch
Widar am 07.08.2009  –  Letzte Antwort am 24.09.2018  –  92 Beiträge
Densen Stammtisch
Freiundunbesch... am 30.12.2010  –  Letzte Antwort am 06.12.2016  –  22 Beiträge
Der ROTEL Stammtisch
audioinside am 21.06.2011  –  Letzte Antwort am 08.09.2018  –  2209 Beiträge
Der Synästec Audio-Stammtisch
-Puma77- am 21.02.2013  –  Letzte Antwort am 22.02.2013  –  2 Beiträge
Der Classé Audio Stammtisch
rockfortfosgate am 28.12.2014  –  Letzte Antwort am 24.07.2018  –  94 Beiträge
Acurus-Stammtisch: Die Legende lebt!
Acurus_ am 02.04.2008  –  Letzte Antwort am 24.11.2016  –  59 Beiträge
Der Marantz Bilder Thread.
TheMediumOne am 19.12.2013  –  Letzte Antwort am 04.01.2015  –  16 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder850.100 ( Heute: 6 )
  • Neuestes Mitglied#Maschine#
  • Gesamtzahl an Themen1.418.080
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.999.845