Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 Letzte |nächste|

Thread für Creek - Liebhaber:

+A -A
Autor
Beitrag
Musikfloh
Hat sich gelöscht
#51 erstellt: 13. Sep 2009, 13:59
Was denn?
Nielsen
Stammgast
#52 erstellt: 13. Sep 2009, 16:05

Musikfloh schrieb:
Was denn? :)


Eine etwas andere Richtung... die neuen ProAc Response D18 mit nem Raysonic SP-66 Röhrenamp und den Raysonic CD128 CD Spieler. Deswegen muss auch alles raus... (Sorry für OT, aber in dem Thread hier ist eh nix los)
Musikfloh
Hat sich gelöscht
#53 erstellt: 13. Sep 2009, 17:44
Klingt vielversprechend
distain
Inventar
#54 erstellt: 06. Jan 2010, 19:16
Zwischenfrage: gibt es die Evolutions, ausser in Silber, auch in Schwarz?
OliNrOne
Inventar
#55 erstellt: 06. Jan 2010, 19:22
Natürlich !!!

Es gibt Evo 1 und 2 in schwarz und silber.

Sind regelmäßig in Bucht oder Audiomarkt vertreten....


Schöne Amps ...
OliNrOne
Inventar
#56 erstellt: 06. Jan 2010, 19:24
In der Bucht steht z.B ein schwarzer, grade gesehen....


Gruß
distain
Inventar
#57 erstellt: 06. Jan 2010, 19:25
Sorry, wenn ich so naiv gefragt habe.
Schöne Amps keine Frage und ich konnte per Zufall einen Evolution lauschen.
Bis jetzt habe ich die Serie nur in Silber gesehen.
distain
Inventar
#58 erstellt: 06. Jan 2010, 19:27
Schauen gleich mal bei ebay nach!
Du hast den Myryad! Glückwunsch! Ist einer meiner Lieblinge, frage mich nicht warum, aber er gefällt mir vom Klang und von der Haptik!
OliNrOne
Inventar
#59 erstellt: 06. Jan 2010, 19:35
Meinen Myryad hab ich gestern leider verkauft, bin spontan auf einen Music Hall 50.2 umgestiegen...

Die Music Hall/Creek Evos gefallen mir persönlich optisch noch einen Ticken besser...

Imho machst mit Myryad,Creek Evo,Music Hall Amps in der Preisklasse nix falsch !!!

Grüße

Oli
distain
Inventar
#60 erstellt: 06. Jan 2010, 19:43
Verkauft? Wo und warum habe ich das nicht mitbekommen? Verkauft hier im Thread?

Momentan sind meine heimliche Favoriten DENSEN. Dahinter folgen gleich Myryad, NAIM, Carat, Electrocompaniet, Primare.
OliNrOne
Inventar
#61 erstellt: 06. Jan 2010, 19:51
Natürlich habe ich den auch im Biete-Bereich angeboten !!!

Ich denk dass den übersehen hast ....



Wundert mich das in diesem Thread solch eine Ruhe herrscht, anscheinend alle zufrieden mit ihren Evos
distain
Inventar
#62 erstellt: 06. Jan 2010, 19:54
Ich kann mir kaum vorstellen, dass es jemanden gibt, der mit den Creeks unzufrieden ist.
OliNrOne
Inventar
#63 erstellt: 06. Jan 2010, 20:03
Sieht man ja auch im Netz....

Von Defekten bei Creek oder Music Hall Geräten liest du weniger.....

Da haben andere Hersteller die in China produzieren lassen mehr Probleme ...
distain
Inventar
#64 erstellt: 06. Jan 2010, 20:04
Creek und Music Hall lassen nicht in China produzieren?
OliNrOne
Inventar
#65 erstellt: 06. Jan 2010, 20:12
Mein Kenntnisstand :


Der Evo 1 und 2 in China.

Destiny in England.

Music Hall komplett in China, in Shanling-Fabriken !!!

Soweit ich weiß Creek auch aus den Shanling Fabriken....


Wenn man aber die Haptik der MH 25.2 oder des Evos anschaut machen sie es ja doch ganz gut ....
Ralf77
Stammgast
#66 erstellt: 06. Jan 2010, 22:09
Hatte auch schon Creek Evo AMP+CDP.
Kann wirklich nur Gutes darüber sagen.
Sehr guter Klang und sehr gut verarbeitet.

Creek Evo ist das Geld sicherlich wert.
Leider ist der Wertverlust sehr stark.
Für Gebrauchtkäufer aber dadurch sehr Interessant.

Nur von dem FM-Tuner würde ich die Finger lassen. Hat mich nicht überzeugt.

Gruß
Ralf
Jatzi
Ist häufiger hier
#67 erstellt: 15. Jan 2010, 00:49
Ich konnte heute abend Evo2 mit kleinen Epos kompaktboxen hören. Nicht schlecht, gute ehrliche Verstärker und für den Preis bestimmt unschlagbar obwohl...
Zum vergleich kam danach ein Cambride 640a und wenn mich meine Ohren nicht geteuscht haben, war er noch besser :).
Hmm schwere entscheidung

Gruß
frage
Stammgast
#68 erstellt: 19. Jan 2010, 12:03

Ralf77 schrieb:

Creek Evo ist das Geld sicherlich wert.
Leider ist der Wertverlust sehr stark.
Für Gebrauchtkäufer aber dadurch sehr Interessant.


Hallo,

und gerade das ist beim Creek Evolution eben nicht der Fall, der Wiederverkaufswert bei diesem Gerät ist eher sehr gut.

Man muss ihn halt nur gleich zum richtigen Kurs gekauft haben, außerdem ist es klar, dass er natürlich keinen Neupreis erzielt.

Bei Hifi verhält es sich ungefähr wie bei der Zulassung eines Fahrzeuges - am Anfang ist der Wertverlust recht hoch, danach halten sich die gefragten Marken sehr stabil.

Gruß
Frank
-Puma77-
Inventar
#69 erstellt: 28. Feb 2010, 02:50
Hi Jungs,

kurze Frage: Da ich die Kette Creek Evo Amp + Evo CDP an KEF XQ 1 betrieben habe, mir die Kombi auf Dauer aber zu hochtonlastig, quirlig und anstrengend klang, habe ich sie kurzerhand wieder verkauft.

Wie klingen denn Creek Destiny Komponenten?

U.u. überlege ich, mir den Destiny Amp zu kaufen. Jedoch nur dann, wenn er in eine andere klanglich Richtung geht als die Evo Reihe.

Danke für die Info!

P.S. Sorry fürs doppelte Posting. Ist mir erst jetzt aufgefallen. Eine Antwort, auch mit Verweis, wäre super.

Gruß
Musikfloh
Hat sich gelöscht
#70 erstellt: 28. Feb 2010, 12:46
Bist Du Dir sicher, dass die "Klangprobleme" an der Elektronik und nicht an den Boxen lagen?

-Puma77-
Inventar
#71 erstellt: 28. Feb 2010, 14:41

Musikfloh schrieb:
Bist Du Dir sicher, dass die "Klangprobleme" an der Elektronik und nicht an den Boxen lagen?

:prost


Hallo, danke für den Hinweis. Ich vermute aber nein, da die Kef XQ 1 an den Yamaha RX V 3800 anders - in diesem Fall besser - spielen, als damals an dem Creek Evo.

Wie ich nun vielfach gelesen habe, hat der Destiny eine "weichere Abstimmung".

Kann dies wer bestätigen?

Danke
rockundhardrock
Stammgast
#72 erstellt: 29. Mai 2010, 22:56
Hallo verehrte Creek-Gemeinde,

nach langem Suchen und Hin und Her tendiere ich momentan mir eine Creek-Stereo-Kette zuzulegen (Amp, CDP und Tuner, auch wenn letzterer ja noch der alte ist). Wie ist es denn um die Verlässlichkeit der Creek-Komponenten bestellt? Das wäre für mich ein wichtiges Kriterium für den Kauf. Über die Probleme beim CD-Player habe ich schon ein paar Sachen gelesen, aber gibt's sonst irgendwelche "Kinderkrankheiten" bei der 2er Reihe der Evos?

Optisch finde ich die Creeks einfach nur phantastisch und über jeden Zweifel erhaben, deshalb werde ich vielleicht auch den doch nicht ganz billigen Gesamtpreis für die Komplettanlage investieren - nur wäre mir eben wichtig, dass ich dann auch gute Haltbarkeit bekomme. Wie lange ist denn eigentlich die Garantiezeit bei Creek?

Dank und Gruß
Rockundhardrock
Nielsen
Stammgast
#73 erstellt: 26. Aug 2010, 14:37
Kann hier jemand schon Infos zur neuen Destiny II Serie zum Besten geben? Die könnte vielleicht meinen Röhrenamp ablösen.
-Puma77-
Inventar
#74 erstellt: 26. Aug 2010, 15:01

Nielsen schrieb:
Kann hier jemand schon Infos zur neuen Destiny II Serie zum Besten geben? Die könnte vielleicht meinen Röhrenamp ablösen.


Kein Röhrenamp kann durch einen Transistoramp ersetzt werden

Auf der HP von inputaudio sind einige Angaben zur neuen Destiny-Reihe aufgeführt.

Gruß
Örny
Stammgast
#75 erstellt: 02. Okt 2010, 16:28
Bin nun auch ein Creek'er!
Es wurde ein Creek Evo 1A in schwarz. 400€ inkl. OVP + FB + Handbuch in top zustand.
Denke der Preis ist angemeßen.

Der olle Harman KArdon 3270 darf nochmal im direktvergleich zur Verabschiedung winken.
Mein Harman Kardon HD 760 Cd Player bleibt aber vorerst als CDP erhalten. Das ist/war ja auchn Guter, der darf also bleiben.
micke77
Schaut ab und zu mal vorbei
#76 erstellt: 18. Okt 2010, 20:43
Bin auch gerade am überlegen einen Creek Evo 2 Amp zu kaufen.
Habe ein Angebot für 560 €. Ist das Ok für 3 Monate und gut erhalten?

Hat jemand den Amp schon mal an Monitor Audio RX 8 gehört?

Schöne Grüße!
Micke
Örny
Stammgast
#77 erstellt: 18. Okt 2010, 21:15
Wie ist denn dein Raum beschaffen?
Teppich und gute gedämpft?

Also ich wäre in der Kombination bisl spektisch, mein Creek ist nach 12 Tagen wieder verkauft
Der Creek, zumindest bei mir mit Laminatboden und eher ungedämpften Raum, hat einfach zu hell bei mir gespielt.
Meine jetztigen LS sind denen der Monitor Audio RX6 im Klang garnicht so fremd, und hatte selbst mal eine RS 5.
Mir fehlte unterum eine gewiße Sonorität. Die Höhen waren etwas zu dominant und das Klangbild wirkte zwar sehr hochauflösend aber dünn.

Der Preis ist auf jedenfall ok! wenn Garantie, OVP etc dabei!


[Beitrag von Örny am 18. Okt 2010, 21:21 bearbeitet]
micke77
Schaut ab und zu mal vorbei
#78 erstellt: 19. Okt 2010, 19:25

Örny schrieb:
Wie ist denn dein Raum beschaffen?
Teppich und gute gedämpft?

Also ich wäre in der Kombination bisl spektisch, mein Creek ist nach 12 Tagen wieder verkauft
Der Creek, zumindest bei mir mit Laminatboden und eher ungedämpften Raum, hat einfach zu hell bei mir gespielt.
Meine jetztigen LS sind denen der Monitor Audio RX6 im Klang garnicht so fremd, und hatte selbst mal eine RS 5.
Mir fehlte unterum eine gewiße Sonorität. Die Höhen waren etwas zu dominant und das Klangbild wirkte zwar sehr hochauflösend aber dünn.

Der Preis ist auf jedenfall ok! wenn Garantie, OVP etc dabei!


Danke für den Hinweis. Der Raum hat ca. 35 - 40 m2 und ist mit Laminat ausgelegt.

Da schau ich mal nach anderen Boxen oder Verstärker. Bei den Verstärker habe ich sonst noch mit in die Auswahl genommen: Cambridge Azur 650A und Rotel RA-06. Boxen habe ich noch keine weitere Idee.
rockundhardrock
Stammgast
#79 erstellt: 20. Okt 2010, 16:24
Mit dem Cambridge Azur 650A bin ich sehr zufrieden. Spielt allerdings - wie Creek auch - eher etwas "höhenlastig", wobei das nicht negativ gemeint ist. Ich höre ihn mit Elac-Boxen und finde ihn nicht zu stark in den Höhen, aber da könnten andere anderer Meinung sein. Gegenüber dem Creek löst der Cambridge-Amp etwas anders auf. Die Instrumente sind nicht so stark voneinander unterschieden wie beim Creek - dafür klingts etwas harmonischer für meine Ohren. Das hängt aber auch von der Musikrichtung ab. Wenn Du gerne Jazz in kleiner Besetzung hörst, so würde ich z.B. zum Creek raten. Am besten Du hörst Dir die favorisierte Kombi einfach mal an.

Grüße
Rockundhardrock

PS: in meinem Thread kannst Du einen - subjektiven - Vergleich Creek Evo 2 gegen Cambridge Azur 650A lesen.
micke77
Schaut ab und zu mal vorbei
#80 erstellt: 20. Okt 2010, 21:27
Habe Deinen Bericht natürlich schon gelesen gehabt ;-)

Habe heute das erste mal ein kurzes Probehören gemacht. CA 550a und Evo2 an KEF iQ90.

Du hast recht, die Instrumente unterschieden sich beim Creek stärker. Was mir mit den KEFs aber besser gefallen. Werde in einem weiteren Termin nochmal andere Boxen anhören.

Leider finde ich es schwierig die optimale Kombi zu finden, da man beim nacheinander hören die besten Vergleichsmöglichkeiten hat. Aber die Händler logischerweise immer nur eine begrenzte Auswahl haben (können).
rockundhardrock
Stammgast
#81 erstellt: 20. Okt 2010, 22:26
Na, das ist mal interessant, dass Du das selbe feststellen konntest! Dann hat mich mein Gehör wenigstens nicht ganz getäuscht

Hm, ja, die Lautsprecherwahl steht ja an erster Stelle - finde zumindest ich, es gibt da aber auch andere Meinungen... Hör Dich am besten mal ein wenig um. Mit Creek und auch Cambridge sollen die Epos-LS ganz gut klingen.

Hast Du auch mit "schlechten" Aufnahmen getestet? Da wurde mir der Creek dann zu extrem. Ich wollte eher eine Anlage, mit der ich viel Verschiedenes, auch die Qualität betreffend hören kann.

Was sind denn Deine Musikvorlieben?
Nielsen
Stammgast
#82 erstellt: 21. Okt 2010, 10:31
Ich finde die KEF iQ Serie harmoniert ganz hervorragend mit dem Creek Evo2. Hatte damit lange Zeit eine Menge Spass.
xx444
Neuling
#83 erstellt: 27. Okt 2010, 21:05
Ich habe mir einen Creek Classic 5350SE geleistet. KH - Sennheiser HD 580.
Meine frage: ist sinnvoll eine KHV zu kaufen fur mehr Auflosung,reichen Klangfarben und Dynamik-Nuancen,оder besser eine neue KH erhalten?
thofab
Schaut ab und zu mal vorbei
#84 erstellt: 18. Jan 2011, 19:31
Nach dem ich mir einen Creek Evo CDP in schwarz und einen Creek Evo IA in Silber zugelegt habe, habe ich nun zwei Geräte einer Serie in unterschiedlichen Farben (weil der CDP neu nur in schwarz so günstig war und ich den IA bei ebay gesteigert habe). Hat mich zunächst nicht gestört, aber mittlerweile..... :-(

Sollte jemand einen CDP in silber oder einen IA in schwarz haben und die jeweils andere Farbe bevorzugen, kann er sich zwecks Gerätetausch (evtl. auch nur Tausch der Blenden) gerne an mich wenden. Bei Creek kann ich zwar eine Alu-Blende in Silber für den CDP erstehen, kostet aber inkl. Bedienknöfpe 80 Pfund + Steuer + Porto u. Verp. Das ist mir nun doch ein bisschen happig.

Keines der Geräte hat irgendwelche Mängel, Abnutzungsspuren o.ä. Der CDP ist wie gesagt fabrikneu, der IA 2 Jahre alt.

Würde mich freuen, wenn sich jemand finden würde...


[Beitrag von thofab am 18. Jan 2011, 19:32 bearbeitet]
Son-Goku
Inventar
#85 erstellt: 26. Feb 2011, 15:53
hallo

weiss jemand ob von creek mal wieder n d/a wandler kommt.
passend ur aktuellen reihe


gruss
mario
-Puma77-
Inventar
#86 erstellt: 27. Mrz 2012, 19:16
Hallo Leute,

konnte schon jdm. den Creek Destiny Amp (Vers.1 oder 2) im Vergleich zum Creek Evo 5330 hören?

Ich habe den Evo 5330 zufällig beim Händler gesehen und war doch optisch sehr angetan von dem Gerät.

Gruß
darth_luke
Neuling
#87 erstellt: 31. Mrz 2012, 21:55
hallo,

ich habe ein problem... und ich hoffe, dass mir jemand helfen kann.
habe mir einen creek cdp evo 2 gekauft 2 jahre alt.
einmal am tag hängt sich die zeit und titel anzeige auf.
musik läuft aber weiter.

was nun? ist das normal bei dem cdp?
kenne nur sony und accuphase.

danke und gruß
Joe_M.
Stammgast
#88 erstellt: 02. Apr 2012, 21:00
Nein, ich würde sagen, das ist nicht normal. Man liest zwar immer wieder, dass beim CDP das Display hängen bleibt und es ist bei meinem auch schon passiert. Aber nicht einmal täglich, sondern einmal in fast drei Jahren...

Grüße Joe
klutzkopp
Ist häufiger hier
#89 erstellt: 04. Apr 2012, 08:13
Ich denke mal wieder über die Anschaffung neuer Elektronik nach. Habe leider die Erfahrung gemacht dass auch ziemlich teure Player nach einigen Jahren rumzicken und will mir den Ärger darüber künfitig ersparen, deshalb meine Maxime: Max. 1000 Euro für einen neuen Player.

Frage: Wie verträgt sich der Evo 2 CDP klanglich mit dem Destiny 2 Amp?

Wäre dankbar wenn jemand dazu etwas berichten könnte!

Ich hatte mal für wenige Tage einen CD 50MkII und muss gestehen, dass ich mit dessen auf den ersten Blick sehr "anmachendem", quirligen Klangbild auf Dauer nicht glücklich geworden wäre: Für entspanntes Musikhören war mir das zu hektisch.
Vielleicht ist Creek ja deshalb auch generell nix für mich.


[Beitrag von klutzkopp am 04. Apr 2012, 08:30 bearbeitet]
darth_luke
Neuling
#90 erstellt: 05. Apr 2012, 01:42
hi,

der evo2 hat sich wieder gefangen ...

ich kann nur berichten, dass er mit dem e-210 sehr gut harmoniert.

gruß
Fanaurum
Neuling
#91 erstellt: 10. Jun 2012, 17:07
Hallo Leute,

da ich über die Suchfunktion und auch bei Google nichts dazu gefunden habe, dachte ich, dass es euch vielleicht interessiert, was bei Creek dieses Jahr Neues auf der High End zu sehen war.
Eine Kombi aus CD Player, DAC und Vorstufe in Einem und ein Vollverstärker mit dem Namen "Evolution 50"
Zu den digitalen Anschlüssen kann ich leider keine Informationen geben.
Habe auch ein Bild gemacht.
Creek Evolution 50

Der Vollverstärker soll wohl in Class-D ausgeführt sein. Auf Nachfrage zum Preis wurden mir glaube ca. 700 Euro pro Gerät gesagt... Haptik und Verarbeitungsqualität waren auf dem Niveau von den Evolution 2 Geräten.
Ist auf jeden Fall sehr interessant.

Liebe Grüße aus Dresden.
-Puma77-
Inventar
#92 erstellt: 10. Jun 2012, 19:51
Sehr stylish :-)
Äxpärte
Schaut ab und zu mal vorbei
#93 erstellt: 16. Sep 2013, 11:09
Hallo, Ihr Creeks!

Ich hatte längere Zeit einen EVO1 cdp und bin der Meinung, daß es ein hervorragendes Gerät war.
Gegen einen Audionet VIP hatte er dann keine Chance mehr, aber sooo groß war der Unterschied nicht.
Zeitweise habe Ich Ihn an einem EVO1 Amp betrieben und fand, daß die beiden insgesamt eine recht spritzige heller abgestimmte Vorstellung ablieferten. Angeschlossene LS waren eine Alexxa-B von Quart und eine Audio Physic Spark V. Ich fand diese Kombination sehr gut.

Da ich mal wieder im Downsizing-modus bin, interessiere ich mich insbesondere für die Kombination
aus dem neuen EVO 50A und dem neuen cdp/dac, der allerdings erst im November erhältlich sein wird, und dann wohl um die 950 € kosten wird.

Interessant finde ich auch den für Dezember angekündigten "100 A", ein class D design mit höherer Ausgangsleistung.

Erfahrungen mit dem creek Evolution 50 A würden mich auch sehr interessieren. Hat den schon Jemand gehört?

Grüße vom Äxpärten...
darth_luke
Neuling
#94 erstellt: 01. Nov 2013, 22:27
sieht komisch aus.
CarstenO
Inventar
#95 erstellt: 01. Nov 2013, 22:40

-Puma77- (Beitrag #86) schrieb:
konnte schon jdm. den Creek Destiny Amp (Vers.1 oder 2) im Vergleich zum Creek Evo 5330 hören?


Ja, ich habe den Destiny 2 und den 5350 (ohne Evo) und konnte den Evo 5350 im Vergleich dazu hören. Bei gleichem Pegel klingt der Evo 5350 druckvoller als der Destiny 2, aber dafür nicht so fein.
stephan33
Stammgast
#96 erstellt: 08. Nov 2013, 20:41
Hallo,
nachdem ich seit langem mal wieder von eine leichten Hifi-Virus-Attacke heingesucht wurde, habe ich auf der creek - hp feststellen müssen, dass mein Verstärker, der Evo 5350, dort nicht mehr auftaucht. Kann mir jemand sagen, warum der so ein kurzes Leben hatte?
Es sieht fast so aus, als hätte er dem Evolution 50 weichen müssen, wobei die beiden Geräte sich ja ziemlich unterscheiden...
Hat schon jemand die Gelegenheit, einen Evo 2 oder einen Evo 5350 gegen den neuen Evolution 50 zu hören?
Vielen Dank schonmal im Voraus,
Stephan
günni777
Inventar
#97 erstellt: 15. Dez 2013, 19:30
Hallo Creekfans,

Ich bin auch einer, hab noch den alten 5250 SE von 1997. Schlicht und ergreifend genialer Klang/Musikalität/Dynamik/Brillianz ohne übertriebene Helligkeit. Das Teil groovt nicht nur Klasse, auch die Unterschiede zu anderen Verstärkern (hab schon einige ausprobiert - Neugeräte - ) in der musikalischen Substanz sind für mein Empfinden alles andere als unerheblich. Das passt, die Musik lebt, egal welche Musikrichtung.

Hoher Sucht- und Mitwippfaktor, allerdings nur ohne Vorstufe, die scheint nicht allzuviel zu taugen. Da müsste man erst mal nen Lautsprecher finden, der sämtliche Aufnahmen problemlos durchzieht. Ich bemerkte immer wieder selbst bei wirkungsgradstarken LS je nach Aufnahme Einschränkungen bei Dynamik, Schnelligkeit und Musikalität. Der Amp scheint nicht allzu laststabil zu sein, bei nicht zu hohen Pegeln überhaupt kein Problem Hab ihn von Fachwerkstatt vor 2 Jahren wieder fit machen lassen, alles i.O. Wahrscheinlich übertreib ich in meiner Begeisterung ein wenig, aber ich würd den Amp bis zu meinem Ableben niemals verkaufen, sondern immer wieder fir machen lassen, sofern machbar.

Ja ich weiß, es gibt ja so gut wie keinen relevanten Verstärkerklang Nur, was ist relevant? Ich verlaß mich da ausschließlich auf mein Musikempfinden und das von Freunden und Bekannten. Mir ist auch entgegen der Meinung diverser Fachleute klar geworden, das die LS, alle möglichen Quellgeräte, Raum/Akustik nur so gut sind, wie der Verstärker die jeweiligen Eingangssignale zum Leben erweckt und entsprechend weitergibt. Der ein odere andere Techniker wird sich bei meinem Geschreibsel zwar die Haare raufen, kann ich sogar in gewisser Weise verstehen, aber was soll´s.

Ich benutze bei Quellenwechsel immer die Power Amp In Buchse, also jedesmal umstöpseln, nervt zwar manchmal, aber es lohnt sich. Die alten Creeks kann man als Endstufe mit Lautstärkeregelung einsetzen, bei den neueren soll das nicht mehr gehen.? Ist euch da was bekannt bzw. gibt´s bei euren Creek Amps auch die ein odere andere Auffälligkeit je nach Aufnahme (insbes. CD´s)? Würde mich echt interessieren.

PS: Vorsicht !!! Bloss nicht einfach als Tip ohne genauere Info ausprobieren, könnte Amp + LS den sofortigen Garaus machen !!!

Ansonsten weiterhin viel Spaß mit euren Creeks

Gruß Günni
feuerblume
Stammgast
#98 erstellt: 18. Dez 2013, 12:18
Hallo,

bin am überlegen ob ich mir den Creek Evolution 5350 oder den Creek Destiny 2 holen soll.
Zwischen den beiden Amps liegt eine preisliche Differenz von ca. 600 Euro.
Klingt der Destiny 2 hörbar feiner und detailreicher - ergo ist er der audiophilere Amp?

Wie sind eure Einschätzungen und Erfahrungen?
CarstenO
Inventar
#99 erstellt: 18. Dez 2013, 12:59

feuerblume (Beitrag #98) schrieb:
Klingt der Destiny 2 hörbar feiner und detailreicher ...?


Ja.
feuerblume
Stammgast
#100 erstellt: 18. Dez 2013, 13:20
Hallo CarstenO

konntest du das direkt vergleichen? Denn der Evo 5350 soll ja schon ein sehr guter Amp sein.
Leider konnte ich einen Test des Destiny 2 in der Stereo oder in Audio nicht finden obgleich da etwas geschrieben wird dass er die vollen 100 Punkte bekommen hat (der 5350 bekam 95 Punkte).

Der Destiny 2 gefällt mir optisch sehr gut. Hat kein Display wirkt schön minimal und gut verarbeitet.
In einem anderen Thread schreibt jedoch jemand etwas von leisem Brummen in den LS und Ploppen bei ausschalten etc.
CarstenO
Inventar
#101 erstellt: 18. Dez 2013, 13:46

feuerblume (Beitrag #100) schrieb:
Hallo CarstenO

konntest du das direkt vergleichen? Denn der Evo 5350 soll ja schon ein sehr guter Amp sein.
Leider konnte ich einen Test des Destiny 2 in der Stereo oder in Audio nicht finden obgleich da etwas geschrieben wird dass er die vollen 100 Punkte bekommen hat (der 5350 bekam 95 Punkte).


Ja, Du hast ja nach Erfahrungen gefragt. Ich hatte den Evolution 5350 neben meinen Destiny 2 und 5350 SE hier stehen. (... wie ich drei Posts weiter oben schon erwähnt hatte )

In den Tests wurde der Evolution 5350 m.E. viel zu hoch gelobt. In der Stereo kam in den letzten Jahren von Creek nur die Creek Wyndsor Phonostufe zur Sprache, Stereoplay und Audio waren da etwas aktiver. Dort wurden beide Destiny-Versionen besprochen und eben der Evolution 5350.

In manchen Erfahrungsberichten werden sicherlich auch manche Beobachtungen etwas voreilig beschrieben. Meine Zustimmung findet nur folgende Feststellung:

Nutze ich am Destiny 2 selbst die Eingangswahl und schalte von "Tuner" über "AV" (Endstufendirekteingang) nach "Aux 2", ist aus den Lautsprechern ein leises Knacken zu hören, wenn die EIngangswahl auf "AV" und wieder weg von "AV" gerät. Klicken aus dem Gerät selbst kommt von Relais, was kein Fehler ist.


[Beitrag von CarstenO am 18. Dez 2013, 13:55 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Thread für Naim liebhaber
sparkman am 17.05.2005  –  Letzte Antwort am 25.05.2005  –  6 Beiträge
C.E.C-Candeias Liebhaber Thread
Brandon23 am 10.09.2006  –  Letzte Antwort am 19.06.2014  –  848 Beiträge
Harman Kardon Liebhaber Thread
Widda am 22.06.2006  –  Letzte Antwort am 16.07.2006  –  6 Beiträge
Der JUNGSON Liebhaber-Thread
-HiFi- am 26.11.2006  –  Letzte Antwort am 27.12.2017  –  666 Beiträge
Der Destiny Liebhaber Thread
keramikfuzzi am 19.04.2012  –  Letzte Antwort am 08.02.2016  –  78 Beiträge
Thread für Cambridge-Audio Liebhaber
diamond_9.1 am 12.01.2007  –  Letzte Antwort am 05.09.2016  –  429 Beiträge
Thread für Atoll Liebhaber / Besitzer
TheSoundAuthority am 23.12.2005  –  Letzte Antwort am 25.03.2018  –  35 Beiträge
Die Vincent - Liebhaber!
DoKi-Smiley am 24.07.2010  –  Letzte Antwort am 25.11.2016  –  328 Beiträge
Creek Evo
Everon am 31.03.2006  –  Letzte Antwort am 23.12.2008  –  54 Beiträge
Display Creek Evolution
bayswater67 am 08.12.2008  –  Letzte Antwort am 19.12.2008  –  2 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder845.135 ( Heute: 20 )
  • Neuestes MitgliedMahatma_Glück
  • Gesamtzahl an Themen1.409.033
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.836.813