Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Optisch schöne und dennoch gute Stand-LS?

+A -A
Autor
Beitrag
az
Stammgast
#1 erstellt: 04. Dez 2006, 12:10
Ich suche optisch schöne Standlautsprecher bis ca. 500 EUR (neu oder gebraucht) und würde mich über ein paar Anregungen freuen.

Bevor ich nun von den Puristen und HighEndern gesteinigt werde: Ein Lautsprecher ist ein Möbelstück, und wenn die Anlage aus ist ist er NUR das. Ich will bestmöglichen Klang, und ich schließe auch beim Musikhören gerne mal die Augen, aber ich möchte sie auch aufmachen und mich trotzdem noch wohlfühlen können.

Was verstehe ich unter optisch schön? Nicht 50 cm breit, nicht offensichtlich aus Plastik oder mit schlechtem Holzimitat (gegen gutes Imitat habe ich nichts), ein bisschen interessanter als einfach nur ein Quader. Ich würde die Lautsprecher gern ohne Bespannung aufstellen und ich mag Technik (z. B. finde ich Elacs JET schon allein deshalb interessant, weil er anders ist als normale Kalotten.).

Bisher fand ich optisch beispielsweise die Wharfedale Diamond 9.5 oder die Mission m34 schön. Anhören konnte ich sie mir beide noch nicht, aber ich werde mir mit dem Kauf auch noch etwas Zeit lassen; ich will nur schonmal ein paar Anregungen sammeln.

Achja, mein Musikgeschmack ist (leider?) recht breit gefächert: Ich höre viel Pop und Rock, z. B. R.E.M., Nelly Furtado, aber auch Depeche Mode oder akustisches wie von Colin Hay oder Stimmlastiges wie Katie Melua, ich liebe Live-Aufnahmen (und die Band Live ist auch nicht schlecht), ab und an höre ich auch gern mal z. B. "die" Toccata von Bach, ein Klavierstück oder verdrück bei Carmen eine verstohlene Träne. Die Lautstärke reicht von leise bis live.

Fehlt noch was?

Ich bedanke mich im Voraus

Friedrich
Hüb'
Inventar
#2 erstellt: 04. Dez 2006, 12:12
Ich hab' den Titel mal geändert. "Stands" sind LS-Ständer.
infinity650
Stammgast
#3 erstellt: 04. Dez 2006, 12:18
Die Wharfdedale EVO-Serie in schwarzem Klavierlack.
az
Stammgast
#4 erstellt: 04. Dez 2006, 12:22
Argh! Danke, Hüb!

infinity: Danke für den Tipp, aber ich glaube, die Evos sind mir etwas zu teuer (außerdem ist mir Klavierlack zu Putzintensiv - bei den Wharfedales tendiere ich im Moment zum Rosewood-Finish und bei den Missions wäre es wohl Graphite, aber da traue ich den Bildern im Netz nicht ganz).
armindercherusker
Inventar
#5 erstellt: 04. Dez 2006, 13:29
Dynaudio

Finde ich richtig schön schlicht und dennoch äußerst musikalisch ( imO ).
Die Focus 220 z.B. liegt zwar deutlich über Deinem Preis, aber : top !

Die Jamo D-570 und 590 finde ich in Kirsche auch sehr hübsch - und mit der Glasplatte obenauf . . .




Gruß


[Beitrag von armindercherusker am 04. Dez 2006, 13:31 bearbeitet]
High-End-Giggel
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 04. Dez 2006, 13:40
@as

Hallo!!

Tja,ne optisch bessere Alternative zu ELAC fällt mir überhaupt net ein.

Die sehn vorallem ohne Abdeckung spitze aus,das Auge hört ja bekanntlich mit!

Nur nebenbei: Die klingen auch noch saugut dabei!

Grüßle
infinity650
Stammgast
#7 erstellt: 04. Dez 2006, 17:47
Aha, Budget 500€! Dann doch die Wharfedale Diamond 9. Gibt's in versch. Furnieren und sieht auch ohne Abdeckung klasse aus.
az
Stammgast
#8 erstellt: 04. Dez 2006, 19:18

armindercherusker schrieb:
Dynaudio

Finde ich richtig schön schlicht und dennoch äußerst musikalisch ( imO ).
Die Focus 220 z.B. liegt zwar deutlich über Deinem Preis, aber : top !

Die Jamo D-570 und 590 finde ich in Kirsche auch sehr hübsch - und mit der Glasplatte obenauf . . .


Entschuldige, aber die kleinen Jamos kosten das doppelte meines angestrebten Maximalpreises und die Dynaudios beinahe das fünffache. Was soll mir das bringen?

Aber Du bringst wenigstens ein Beispiel für einen langweilig aussehenden Lautsprecher: Der Dynaudio hat zwar eine schöne Maserung, aber er ist nur ein Kasten. Sieht ja bald aus wie ein Canton... (uiui, jetzt gibts kloppe)



Wie lässt sich denn der Klang der bisher genannten (Mission m34, Wharfedale Diamond 9.5 und ELAC.. ja, welches Modell eigentlich?) beschreiben?
infinity650
Stammgast
#9 erstellt: 04. Dez 2006, 19:41
Also die Jamos kosten erstmal nur 200€ für die 570 und 300€ für die 590 bei Hirsch+Ille.

Die Wharfedale sind eher warm abgestimmt, nicht ultradetailliert, aber sehr homogen und einfach ein guter stimmiger Lautsprecher, der auch anständigen Bass sein Eigen nennt.
az
Stammgast
#10 erstellt: 04. Dez 2006, 19:45

infinity650 schrieb:
Also die Jamos kosten erstmal nur 200€ für die 570 und 300€ für die 590 bei Hirsch+Ille.


Wow! Ich nehme alles zurück und behaupte das Gegentil. Bei Regler (die erste Seite, die ich bei Google angeklickt hatte) kostet das Paar D-570 939,60 Euretten. Wo kommen denn solche Preisunterschiede bei aktuellen Produkten her?
ronmann
Inventar
#11 erstellt: 04. Dez 2006, 19:45
wirklich hübsche Möbel gibt´s auch bei Canton ergo, also wenn man auf hübsches Holz steht.
az
Stammgast
#12 erstellt: 04. Dez 2006, 19:47
Cantons finde ich optisch leider eher langweilig, aber trotzdem danke für den Tip

Danke auch Infinity für die Klangbeschreibung.
az
Stammgast
#13 erstellt: 04. Dez 2006, 20:03
Ich finde übrigens die Jamos nicht bei Hirsch+Ille, kannst Du mir mit einem Link weiterhelfen, Infinity? Ich sehe da nur die S708.

Die schicken Elacs der 200er-Reihe sind mir leider zu teuer, die 100er gefallen mir optisch nicht so.
S.P.S.
Inventar
#14 erstellt: 04. Dez 2006, 20:03
Hallo.

Hast du dich schonmal bei Dali umgeschaut?
Dali Concept 6, 8 ( http://www.dali.dk/de/page229.aspx?sub=213&prod=416 )und Suite 1.7 und 2.8 ( http://www.dali.dk/de/page229.aspx?sub=213&prod=407 ) liegen so mehr oder wenigr in deinem Preisrahmen.

lolking
Inventar
#15 erstellt: 04. Dez 2006, 20:04
Die neue Nubox 511...

armindercherusker
Inventar
#16 erstellt: 04. Dez 2006, 20:16

az schrieb:
...Aber Du bringst wenigstens ein Beispiel für einen langweilig aussehenden Lautsprecher: Der Dynaudio hat zwar eine schöne Maserung, aber er ist nur ein Kasten....

Und genau das ist es ja, was mich z.B. an der Focus-Serie so fasziniert :

eine schlicht-dezent-klassische Form in hoher Qualität
und die Chassis sind optisch ebenfalls wie aus einem Guß
ganz zu schweigen von der opulenten Neutralität im Klang ( genieler Ausdruck )

Du siehst also :
Schönheit liegt im Auge des Betrachters
Genauso wie der Klang im Ohre des Hörers


Darauf aber einen doppelten und
az
Stammgast
#17 erstellt: 04. Dez 2006, 20:17
Die Dali Concept und die Nuboxen gefallen mir leider optisch auch nicht (ja, ich bin recht wählerisch) - zu eckig.

Die Concept (EDIT: Ja, ich meinte die Suite ;)) 1.7 in Goldkirsch sind schön, allerdings kosten die auch doppelt so viel wie ich ausgeben will/kann (und sind vielleicht schon fast wieder etwas zu edel vom Äußeren).

Aber toll, dass so viele Antworten kommen!


[Beitrag von az am 04. Dez 2006, 20:25 bearbeitet]
S.P.S.
Inventar
#18 erstellt: 04. Dez 2006, 20:23

az schrieb:
Die Dali Concept und die Nuboxen gefallen mir leider optisch auch nicht (ja, ich bin recht wählerisch) - zu eckig.

Die Concept 1.7 in Goldkirsch sind schön, allerdings kosten die auch doppelt so viel wie ich ausgeben will/kann (und sind vielleicht schon fast wieder etwas zu edel vom Äußeren).

Aber toll, dass so viele Antworten kommen! :)



Du meinst die Suite

Die gibts abunzu gebraucht bei Ebay recht billig.

/edit:

Z.B. hier: http://cgi.ebay.de/w...0055127781&rd=1&rd=1



[Beitrag von S.P.S. am 04. Dez 2006, 20:24 bearbeitet]
az
Stammgast
#19 erstellt: 04. Dez 2006, 20:24
Armin! (Auch Gratulation zu der Wortschöpfung - fand ich schön :))

Es ist schön, dass es so viele verschiedene Geschmäcker gibt, und ich mag auch Schlichtheit, aber die meisten Lautsprecher sind mir zu schlicht. An den Elacs mag ich das ziemlich technische Aussehen, vor allem mit JET, die Missions wirken (auf Fotos, ich habe sie noch nie Live gesehen) elegant und schlicht, aber durch die abgerundete Front mit den bündig eingelassenen Chassis mit dem gewissen "etwas".

Gibt es irgendwelche Gebrauchttips in dem Preissegment?
ronmann
Inventar
#20 erstellt: 04. Dez 2006, 20:46
die einen nennen es langweilig, die anderen schlichte Eleganz. Natürlich ist das Geschmackssache. Wie wäre es mit ner T+A TB140?
wollito
Neuling
#21 erstellt: 04. Dez 2006, 20:52
Wie wärs mit der KEF iQ serie? definitiv keine "Kästen", die Folie ist tadellos verarbeitet und mit dem Koaxial-system haste auch ne nette technische Spielerei. Ich habe die iQ7 und bin damit rundherum zufrieden.
ronmann
Inventar
#22 erstellt: 04. Dez 2006, 20:56
iiihh Folie. Edel sind eigentlich nur Holz (Furnier) oder Lack. Zumindest im bezahlbaren Bereich. Schiefer von Fischer-LS sieht auch gut aus, kostet aber einen Gebrauchtwagen.
RonnyB.
Stammgast
#23 erstellt: 04. Dez 2006, 21:07
Kef IQ7 hätte ich auch grad gesagt - aber Wollito war schneller hehe
Das mit der Folierung ist übrigens wirklich tadellos und fällt überhaupt nicht auf und eigentlich somit auch nicht ins Gewicht

Aber um nochmal was anderes in den Raum zu werfen:
Heco Celan 700 - in vielen Tests wirklich sehr gut abgeschnitten und optisch nicht zu verachten.

Wenn nur das liebe Image nicht wäre...

Gruß Ronny
lolking
Inventar
#24 erstellt: 04. Dez 2006, 21:09
ronmann
Inventar
#25 erstellt: 04. Dez 2006, 21:34
Wenn ich tadellos gefälschte Adidas-Schuhe hätte und es gar nicht auffallen würde, so ware es trotzdem ein Problem für mich. So nun halt ich mich raus
az
Stammgast
#26 erstellt: 04. Dez 2006, 21:35
Bei dem Preis der Wharfedale Evo in der Bucht kann ich kaum glauben, dass es sich da wirklich um ein Paar handelt, zumal das Wort "Paar" nicht einmal in der Beschreibung auftaucht. Die Evo 20 sieht mit ihrem nur einen großen Chassis so weit oben so wie die iQ5 auch irgendwie komisch unbalanciert aus, wie eine Regalbox auf einem Sockel.

Wie klingt denn die iQ7? Ich meine, mal gelesen zu haben, dass die KEFs einen ziemlich dünnen Bass haben sollen, was mich schon stören würde.
az
Stammgast
#27 erstellt: 04. Dez 2006, 21:35
Achja, was stimmt denn nicht mit dem Image von Heco? Die Celan 700 kostet allerdings auch deutlich über 1000 Euro pro Paar, und ich kann nicht mehr als 500 ausgeben. Oder gibts die irgendwo günstiger?


[Beitrag von az am 04. Dez 2006, 21:45 bearbeitet]
RonnyB.
Stammgast
#28 erstellt: 04. Dez 2006, 21:52
Ups, ich dachte du meintest mit 500,- den Stückpreis - muss ich wohl was überlesen haben

Aber das Pärchen 700er kostet in jedem Blödmarkt 998,-.
Und hier hast du auch den Punkt mit dem Image.
Wird nämlich fast nur noch in Billig-Groß-Märkten verkauft.
Das heisst: Probleme mit probehören, schlechte Akustik, wenig vorhandene Kompetenz etc.....aber du weisst bestimmt, wovon ich rede

Gruß Ronny
az
Stammgast
#29 erstellt: 04. Dez 2006, 21:56
Die Elektronik"fach"märkte nutze ich eigentlich nur noch, um mal die Haptik von Geräten zu testen (d. h. anzutatschen und rumzufummeln :D), oder wenn da wider erwarten doch mal etwas wirklich billig ist - was aber eigentlich nie passiert.

Die Celans sind auch wirklich schön, aber leider leider zu teuer.
Moosman
Stammgast
#30 erstellt: 04. Dez 2006, 22:06
Sag mal, az, willst du die LS nur angucken oder vielleicht doch die für sich klanglich besten Exemplare ermitteln?

Sorry für die ketzerische Frage, aber bei deinem Budget würde ich in erster Linie die in Frage kommenden Modelle hören gehen. Optische Prioritäten sollte man bei StandLS in diesem Preisbereich imho nicht wirklich ganz nach oben setzen.
az
Stammgast
#31 erstellt: 04. Dez 2006, 22:18
Sie stehen dort den ganzen tag, aber sie laufen nur für einige Stunden. Natürlich will ich sie hören und natürlich sollen sie gut klingen, aber sie sollen auch gut aussehen. Es ist wesentlich leichter und praktikabler, einfach alle optisch mir nicht genehmen Lautsprecher auszusortieren und dann nur noch unter denjenigen wählen zu müssen, die übrig geblieben sind, als andersherum, finde ich.

Hast Du einen eigenen Raum für Musik, in dem Du nie das Licht anmachst? Entschuldige die etwas provokante Frage, aber ich bin nunmal ein Mensch, der viel auf Design achtet - würdest Du dir Lautsprecher in die Wohnung stellen, die du total hässlich findest?

Es geht doch nicht darum, ENTWEDER Klang ODER Optik zu kriegen. Ich gehe einfach mal davon aus, dass ich in dem Preisbereich beides halbwegs angemessen unter einen Hut bringen kann - es ist dann natürlich weder High End noch ein italienisches handgeschnitztes Designereinzelstück, aber das verlangt doch auch niemand.

Es ist auch nicht so, dass ich die Optik dem Klang voranstelle - ich kaufe einen Lautsprecher nicht, wenn er nicht BEIDE Kriterien erfüllt, so, wie Du dir wahrscheinlich auch deine Maya nicht gekauft hättest, wenn sie keinen guten Klang UND sauber programmierte Treiber hätte. Da würde dir doch auch niemand vorwerfen, deine Systemstabilität dem Klang vorzuziehen.
RonnyB.
Stammgast
#32 erstellt: 04. Dez 2006, 22:33
Ich denke mal er wollte nur zum Ausdruck bringen, das in der Preisklasse bis 500,- für ein Pärchen Stand-LS das nicht einfach wird beides Umzusetzen.

Wenn man also nicht beides kann, ist doch der Sound wohl vorzuziehen oder nicht

Gruß Ronny

PS:
Kämen denn für dich Kompakt-LS auf schönen Stands überhaupt nicht in Frage??
lolking
Inventar
#33 erstellt: 04. Dez 2006, 22:35
Wenn du gute 100€ drauflegst bekommst du in der Bucht derzeit schon das größere Modell der Evo Serie mit zwei Tieftönern. Vielleicht ist das dem Herrn genehm?
Moosman
Stammgast
#34 erstellt: 04. Dez 2006, 22:37

az schrieb:
Hast Du einen eigenen Raum für Musik, in dem Du nie das Licht anmachst? Entschuldige die etwas provokante Frage, aber ich bin nunmal ein Mensch, der viel auf Design achtet - würdest Du dir Lautsprecher in die Wohnung stellen, die du total hässlich findest?


Nein, natürlich nicht! Daher hab' ich auch noch etwas gespart, bis ich mir schöne StandLS mit dem für mich besten Klang (in ihrer Preisklasse), gepaart mit schöner Optik leisten konnte.


az schrieb:
Es geht doch nicht darum, ENTWEDER Klang ODER Optik zu kriegen. Ich gehe einfach mal davon aus, dass ich in dem Preisbereich beides halbwegs angemessen unter einen Hut bringen kann - es ist dann natürlich weder High End noch ein italienisches handgeschnitztes Designereinzelstück, aber das verlangt doch auch niemand.


Was ich dir eigentlich mitteilen wollte, war, dass in deinem Preisbereich viele Nieten zu finden sind. Ich hatte mich vor einiger Zeit auch mal im 500€ Bereich umgesehen und festgestellt, dass es viele (auch) optisch sehr imposante Blender gibt: Die Standboxen sind da gerade auf der Schwelle zwischen 'na ja' und 'macht Spaß'.


az schrieb:
...so, wie Du dir wahrscheinlich auch deine Maya nicht gekauft hättest, wenn sie keinen guten Klang UND sauber programmierte Treiber hätte. Da würde dir doch auch niemand vorwerfen, deine Systemstabilität dem Klang vorzuziehen.


Gut gewähltes Beispiel! Allerdings hätte ich mir bei entsprechendem Budget und Anforderungsprofil gerne eine EMU geleistet und sogar die besch******* Treiber in Kauf genommen - aber deine Einstellung ist diesbezüglich natürlich nachzuvollziehen.
az
Stammgast
#35 erstellt: 04. Dez 2006, 22:42
Sind die unglaublich günstigen Evos in der Bucht zur Zeit wirklich Paarpreise?

Und seid ihr (Moosman und Ronnie) denn der Meinung, dass die bisher vorgeschlagenen Lautsprecher (Mission M34, Wharfedale Diamond 9.5, Jamo D-570) klanglich schlecht wären oder dass es in der Preisklasse klanglich deutlich bessere Lautsprecher gäbe?

Ich habe prinzipiell auch nichts gegen Regallautsprecher, aber ich befürchte da (vielleicht unbegründet?) einen zu dünnen/nicht tief reichenden Bass bzw. generelle Untauglichkeit für die Toccata in Live-Lautstärke (Ähem!), und schöne Ständer gibts ja auch nicht umsonst.
lolking
Inventar
#36 erstellt: 04. Dez 2006, 22:50
Ja sind es Es handelt sich ja um die Vorläufer der aktuellen Serie, also sozusagen "Restposten".

Die Canton Ergo RCL wird ja auch derzeit für um 600€ vertickt und hat mal ein Vielfaches gekostet.
Moosman
Stammgast
#37 erstellt: 04. Dez 2006, 22:56
Ich kann dir leider in der 500€ Preisklasse nicht weiterhelfen, da meine letzte Hörsession dahingehend schon mehr als 3 Jahre her ist: Die von dir angeführten LS kenne ich höchstens vom Namen her.

Ich rate dir nur deshalb dringend, möglichst vorbehaltslos hinsichtlich der Optik hören zu gehen, da es in dieser "heißen" Preisklasse doch deutliche Klang- und Qualitätsunterschiede geben kann. Zumindest war dies das Fazit meiner damaligen Suche und man liest und hört es ja nicht nur hier hin und wieder.
az
Stammgast
#38 erstellt: 04. Dez 2006, 23:10
Keine Angst, ich werde die mir schon anhören, und ich werde mir Zeit lassen. Ich habe eh nicht vor, mir schon dieses Jahr neue Lautsprecher zu besorgen, werde die ganze Sache also ruhig angehen

Sollte mir keiner der Lautsprecher gefallen, werde ich wohl entweder meine Auswahl erweitern oder noch sparen müssen. Mal sehen.
RonnyB.
Stammgast
#39 erstellt: 04. Dez 2006, 23:20
Nun, da du speziell jetzt nach diesen dreien gefragt hast:
Die Mission m43i würde als 2-Wege Kandidat bei mir komplett rausfallen.
Die 9.5 hat auch keinen reinen MT.
Die Jamo D570 ist schon ne gute Nummer - aber doch eigentlich sehr weit aus deinem Preisrahmen.
Die wirst du nicht unter 900,- das Pärchen bekommen.

Ist aber speziell nur meine Meinung - ich hoffe, ich werd hier jetzt nicht gesteinigt

Bei dir ist eben alles eine Frage des Kompromisses. Und ob du damit dann glücklich wirst

Gruß Ronny
az
Stammgast
#40 erstellt: 04. Dez 2006, 23:24
Ich habe mich irgendwann mal von irgendjemandem belehren lassen, dass mehr Wege nicht automatisch besseren Klang bedeuten bzw. es auch sehr gute zwei-Wege-Lautsprecher gäbe. Ist dem nun doch nicht so? Ich bin verwirrt! Und müde, weshalb ich jetzt ins Bett gehe. Gute nacht

Achja, bezüglich der Jamo meinte Infinity, dass die bei H+I 200 EUR pro Stück kosten sollen, aber ich konnte sie dort gar nicht finden. Hat mich ehrlich gesagt auch etwas stutzig gemacht bei den Preisen, die die Konkurrenz dafür verlangt.
armindercherusker
Inventar
#41 erstellt: 04. Dez 2006, 23:29

az schrieb:
Ich habe mich irgendwann mal von irgendjemandem belehren lassen, dass mehr Wege nicht automatisch besseren Klang bedeuten bzw. es auch sehr gute zwei-Wege-Lautsprecher gäbe. Ist dem nun doch nicht so? ..


Doch ! Viele Köche verderben manchmal den Brei.

Und genauso gibt´s genug Mehrwegboxen, welche nur "Brei erzeugen".

( edit : ) Gibt natürlich auch "Brei erzeugende Ein- oder Zweiwegboxen" !
Wobei Einwegbox eindeutig zweideutig ist

Gruß. . . und ebenso Gute Nacht !


[Beitrag von armindercherusker am 04. Dez 2006, 23:33 bearbeitet]
infinity650
Stammgast
#42 erstellt: 05. Dez 2006, 00:07
d 570 gibt#s nicht MEHR bei Hirsch ille hab ich auch grad gesehen. Aber gab's ne ganze Zeit. Haben viele aus dem Forum gekauft. Vielleicht will se ja einer wieder loswerden?! Einfach mal "Suche"-Forum zu Rate ziehen.
RonnyB.
Stammgast
#43 erstellt: 05. Dez 2006, 00:13

az schrieb:

Achja, bezüglich der Jamo meinte Infinity, dass die bei H+I 200 EUR pro Stück kosten sollen, aber ich konnte sie dort gar nicht finden. Hat mich ehrlich gesagt auch etwas stutzig gemacht bei den Preisen, die die Konkurrenz dafür verlangt.


Nun, das muss bei H&I nicht unbedingt was sagen, einfach mal anrufen
Aber der Preis kann unmöglich stimmen - da muss sich einer vertan haben.

Übrigens, ich mag keinen Brei

Das andere stimmt natürlich.
Ich dachte nur, das du bei den Kompakten mehr Box fürs Geld bekommst.
Dabei wärst du dann auch noch zusätzlich flexibel, wenn du später mal auf Mehrkanal ausbauen möchtest - die Rears wären dann schon da, wenns denn zusammen passt

Gruß Ronny
infinity650
Stammgast
#44 erstellt: 05. Dez 2006, 09:07
Preis kann unmöglich sein, na klar:

Suche: Jamo d-570


[Beitrag von infinity650 am 05. Dez 2006, 13:38 bearbeitet]
RonnyB.
Stammgast
#45 erstellt: 05. Dez 2006, 13:37
Hm, der Link geht bei mir leider nicht.

Gruß Ronny
S.P.S.
Inventar
#46 erstellt: 05. Dez 2006, 14:48
Schaut doch mal hier:

http://www.hifi-forum.de/viewthread-30-12146.html

Die Jamos gabs eine Zeit lang wirklich für diesen Preis bei HI

RonnyB.
Stammgast
#47 erstellt: 05. Dez 2006, 15:37
Tatsächlich

Aber habt ihr euch da nicht auch gefragt, von welchem Laster die wohl gefallen sind

Gruß Ronny
infinity650
Stammgast
#48 erstellt: 06. Dez 2006, 10:54
is klar, hirsch+ille, ein riesen Laden, kann es sich erlauben "vom Laster gefallene" Ware zu verkaufen... ts
RonnyB.
Stammgast
#49 erstellt: 06. Dez 2006, 12:01
Uiuiuiuiui,
entweder hab ich den Schlips übersehn oder du den Humor der in meinem Post steckte.

Gruß Ronny
infinity650
Stammgast
#50 erstellt: 06. Dez 2006, 13:08
Passt schon, nur find ich's doof einfach mal draufloszusagen, dass der Preis überhaupt nicht sein kann. Wie er zustande kommt, das überlassen wir einfach dem Shop und freuen uns über das Spitzenangebot.
Parodontose
Stammgast
#51 erstellt: 06. Dez 2006, 13:45
Ich kann mich az anschliessen, ich suche auch LS, die sowohl optisch als auch akustisch gut sind. Kompakt oder Stand wär mir egal, die würden eh relativ frei stehen. Ich würde allerdings bis ca. 400 / Stück gehen. Der MM in meiner Nähe hätte ELAC 203.2 (glaub ich) für 400 das Stück, das wäre schon interessant, aber Hörtest im MM kannste knicken. Und blind kauf ich auch keine ELACs.

@az:
Die einzigen für mich wirklich in beiden Beziehnungen Guten die ich bis ca. 500 bisher gehört habe, waren die IQ3 von KEF. Kosten 400 das Paar + 100 für einfache Ständer.
Allerdings kann ich deine Bedenken verstehen, bei gehobeneren Lautstärken brauchen die IMHO wirklich einen Subwoofer.
Die IQ5 ist leider klanglich meiner Meinung nach in jeder Beziehung eher schlechter.
Die Nubert Boxen mögen echt klanglich der Knaller sein, aber ich find die Dinger alle hässlich. Meine 15 Jahre alten Cantons verspühen ähnlich rustikalen Charme. Zurzeit wird doch bei eBay und im Netz die KEF Q5 verschleudert für ca. 400 / Paar. Allerdings sind die wohl recht basslastig abgestimmt?
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Pflege für Stand-LS !!!!! ?????
Nachtmond70 am 04.03.2005  –  Letzte Antwort am 05.03.2005  –  5 Beiträge
Neue Stand LS gesucht
Amok4All am 04.03.2006  –  Letzte Antwort am 05.03.2006  –  6 Beiträge
Stand LS A.C.T. AL40
rudibmw am 09.10.2005  –  Letzte Antwort am 09.10.2005  –  8 Beiträge
Stand oder Kompakt LS?
Ullergr am 11.06.2006  –  Letzte Antwort am 15.06.2006  –  9 Beiträge
Stand Ls oder Monitore + Sub ???
Klangliebhaber am 07.04.2005  –  Letzte Antwort am 10.04.2005  –  6 Beiträge
Stand-LS KAufberatung
the-pet am 24.03.2007  –  Letzte Antwort am 28.03.2007  –  8 Beiträge
Stand LS befestigen, sichern
fabe87 am 22.03.2013  –  Letzte Antwort am 26.03.2013  –  12 Beiträge
Unterschied Kompakt- & Stand-LS
hadez16 am 04.03.2004  –  Letzte Antwort am 05.03.2004  –  8 Beiträge
Suche Stand LS
Masta am 03.11.2006  –  Letzte Antwort am 04.11.2006  –  4 Beiträge
teilaktive Stand-LS
Römhild am 22.06.2003  –  Letzte Antwort am 23.06.2003  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF
  • Heco
  • Wharfedale
  • Dynaudio
  • Dali
  • Jamo
  • Mission
  • Nubert
  • Elac

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 120 )
  • Neuestes MitgliedWaui001
  • Gesamtzahl an Themen1.346.029
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.693