Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 Letzte |nächste|

Dynaudio Confidence 5

+A -A
Autor
Beitrag
suelle
Inventar
#51 erstellt: 13. Apr 2020, 14:11
Hallo stevejudge

Erst einmal einen herzlichen Glückwunsch zu deinen neuen Lautsprechern! Sehr gute Wahl

Vielleicht berichtest du etwas mehr darüber...und ein Bild wäre auch sehr schön

Meine Confidence 5 habe ich jetzt etwa neuen Jahre und schon einiges mit "rumexperimentiert".

Zurzeit stehen sie etwa ca. 78 cm von der Rückwand ab und sind leicht eingewinkelt. Leider sind meine Raumbedingungen nicht günstig.

Hier ein Bild:
20200222_112657 - Kopie
stevejudge
Neuling
#52 erstellt: 13. Apr 2020, 14:35
Hallo Suelle,
vielen Dank für die schnelle Antwort.
Ich gehe mal anhand des Fotos davon aus, dass die 78 cm der Abstand der Front zur Rückwand sind.
Wie groß ist der Hörabstand, also der Sitzplatz?
Ciao Stevejudge
suelle
Inventar
#53 erstellt: 13. Apr 2020, 14:53
Der Abstand zwischen den LS ist etwa 2 Meter und der Hörabstand beträgt etwa 2 bis 2,2 Meter.
Je nachdem wie ich gerade auf dem Sofa sitze. Unser Wohnzimmer ist leider so gestaltet, dass ich seitlich auf einem Sofa meine Hörposition habe.

Es lohnt sich auf jeden Fall etwas auszuprobieren, nur ist die Confidnce 5 leider kein "Leichtgewicht"

Ich habe die LS auch nicht wie am Anfang auf Spike stehen, sondern, jetzt mit Audioplan "AntiSpike" Füßen.

Mit welchem Verstärker betreibst du deine? (Ich habe noch soviel Fragen )


[Beitrag von suelle am 13. Apr 2020, 14:55 bearbeitet]
stevejudge
Neuling
#54 erstellt: 13. Apr 2020, 15:24
Hallo Suelle,
danke für die Infos.
Dann hole ich mal etwas aus:
Der Abstand zur Rückwand beträgt bei mir etwa 60 cm, Abstand zwischen den Lautsprechern etwa 190 cm, Hörabstand auch etwa 190 cm, also ein gleichseitiges Dreieck.
Nun kommt das Problem: Null Bass!
Ich habe die Lautsprecher durch das ganze Zimmer geschoben, mit etwas weniger Abstand zur Rückwand wurde es besser, aber immer noch unbefriedigend.
Eine Nachfrage bei Dynaudio ergab, dass es sich um die zweite, wirkungsgradstärkere Version handelt.
Ein Nachlesen in älteren HiFi-Zeitschriften ergab einen empfohlenen Mindesthörabstand von 2,5 Metern.
Das bekomme ich in meinem Hörraum aber nicht hin, nur wenn ich die ganze Geschichte um 90 Grad im Raum drehe.
Also heute alles umgebaut, Hörabstand optimiert - kein Bass.
Alles wieder zurückgebaut und die C3 wieder angeschlossen - Bumm.
Die C3 betreibe ich mit einem Digitalverstärker auf der Basis von Audio Endt.
Trotzdem der C3 nachgesagt wird, sie sei eine Zicke, habe ich Null Probleme damit.
Perfektes Klangbild und: Bass.
Eventuell schafft es der Verstärker doch nicht, die C5 anzutreiben, wobei ich mit der C3 und den Lautsprechern davor keine Probleme hatte (1.3 Mk II, Crafft).
Eventuell muss ich mal alles in ein anderes Zimmer verlegen.
Ciao Stevejudge
Anro1
Inventar
#55 erstellt: 13. Apr 2020, 15:56
Guten Tag Stevejudge

die Confidence 5 (geschlossenes System) ist kein einfach zu betreibender Lautsprecher.
Die C3 (Bass Refex) ist da aus meiner Erfahrung einfacher.

Ungünstig aufgestellt, ungünstiger Hörplatz und schon ergibt sich genau wie Du es beschreibts,
wenig Bass, kein befriedigender Kickbass/Punch, zurückhaltender Grundton.
Ergebnis oft ein "annämisches" lustloses, einfach zu analytisches Klangbild.
Die C5 ist per se kein Tiefbass/Kickbass Künstler, aber richtig aufgestellt stellt sich schon ein sehr
sauberes Bassfundment ein.
Ich habe die C3 und C5 meistens mit 2 Subwoofern gespielt.

Mein Tipp erstens
-nicht verzagen
-gutes, aussagekräftiges Musikmaterial mit schönem Bass auswählen
-möglich beherzt im Raum rumrücken, gegenhören und optimieren.
-Zeit nehmen und keinen Angst vor Trial & Error. Du findest eine gute Position.

Die C5 steht / oder Dein Hörplatz befindet sich eventuell in einem Bereich wo sich die Bass Noden gerade aufheben.
Oft machen 30-50cm einen deutlichen Unterschied.
Versuche auch mal die C5 näher an die Seitenwände zu stellen, typischerweise hilft das auch.
Die C5 sollte aus meiner Erfahrung auch nicht zu stark auf den Hörplatz eingewinkelt werden so ~5° max.
Wenn gar nix nützt, versuchs mal mit einem 0,25Ohm/10Watt Vorwiderstand in der Zuleitung.

Die C5 braucht Leistung.
Lief bei mir bevorzugt an der McIntosh MC1000, Bugatti Glockenklang, Cello Preference
und welch ein Luxus auch unterstützt durch den EQ der Cello Audio Palette Vorstufe.
Bin sicher Du kannst da was optimieren.
Dauert halt ein paar Stunden, aber es ist beim Hifi Hobby wie immer im Leben "Von Nix kommt Nix"
Viel Spass und Erfolg.
Grüsse
suelle
Inventar
#56 erstellt: 13. Apr 2020, 17:35
Ich habe von diesem "Bass-Problem" schon öfters gelesen.

Ich weiß nicht, was bei mir anders ist, doch bei mir ist die Basswiedergabe für meine Verhältnisse perfekt.

Die Confidence 5 habe ich bisher mit einer Glockenklang Bugatti 400 betrieben und seit Kurzem mit einer Primare A35.2 Class-D Endstufe. Beide Endstufe haben etwa 2 x 400 Watt Sinus. Vielleicht liegt es auch daran.

Wie Anro1 schon schreibt, würde ich die Confidence näher an die Wände rücken und nicht aufgeben! Es lohnt sich wirklich!

Es kann natürlich auch sein, dass dein Verstärker schlicht zu wenig Leistung hat. Das Compound-Bass-System der Confidence 5 brauch im Gegensatz zur Confidence 3 wirklich viel Leistung!

Ich bin schon ein wenig neidisch, dass du auch die Confidence 3 hast . Ich hätte gerne auch beide


[Beitrag von suelle am 13. Apr 2020, 18:21 bearbeitet]
stevejudge
Neuling
#57 erstellt: 13. Apr 2020, 18:24
@Anro1: Hallo, ich werde mal weiterschieben, in Anbetracht des Gewichts nicht ganz so einfach.
Aber was tut man nicht alles für den besten Klang.

@Suelle: Ich wohne im Großraum 39XXX. Ich habe lange nach einer C3 und C5 gesucht. Nun habe ich beide, boah, was für ein Luxusproblem.

Sobald es Neuigkeiten habe, berichte ich wieder.

Ciao Stevejudge
Anro1
Inventar
#58 erstellt: 13. Apr 2020, 18:51
Gewicht ?
was für ein Gewicht
eher ein Fliegengewicht mit den mickrigen 41Kg.
Gewicht fängt bei ~300Kg pro Seite an.
z.B. Sondermodel der Acapella Campanile;)
Campanile GAVl


[Beitrag von Anro1 am 13. Apr 2020, 18:55 bearbeitet]
Exboxenschieber
Inventar
#59 erstellt: 13. Apr 2020, 19:22
Hi,


Ich habe die C3 und C5 meistens mit 2 Subwoofern gespielt.


tja, warum wohl... .


Die C5 braucht Leistung.



Lief bei mir bevorzugt an der McIntosh MC1000, Bugatti Glockenklang, Cello Preference
und welch ein Luxus auch unterstützt durch den EQ der Cello Audio Palette Vorstufe.


Es sollte aber nicht sein, dass man zum betreiben eines Lautsprechers Verstärker braucht, wo es so teuer wird.

Leistung haben schon ordentliche Vollverstärker in der Consumerklasse genug. Das muss eigentlich genügen.

@stevejudge

Ich bin ja auch so ein "Schieber" und weiß, dass man da viel erreichen kann. Aber es gibt da leider auch Grenzen. Da kannst dann schieben bis du schwarz wirst.

Wenn du mit der C3 zufrieden bist, höre doch einfach mit denen. Sind doch sehr schöne LS. Die C5 bekommst sicher wieder gut los.
Vlt. hast du auch einfach andere Ansprüche an die Basswiedergabe als z.B. suelle.

@Anro1


z.B. Sondermodel der Acapella Campanile;)


ja, das ist natürlich was anderes, vermutlich aber auch preislich. Trotzdem, wenn man es sich leisten kann, why not. .

Mfg Franz
Anro1
Inventar
#60 erstellt: 13. Apr 2020, 19:24
Wer seine Lautsprecher liebt der schiebt.
suelle
Inventar
#61 erstellt: 14. Apr 2020, 10:06
@stevejudge: Versuch neben dem Verschieben des LS auch, wenn möglich, einen (potenten) Verstärker an der Confidence auszuprobieren. Ich mag es zwar nicht sagen, weil es sehr spekulativ ist, doch es könnte auch sein, dass der Innentreiber der LS defekt ist...

Du wohnst leider zu weit weg, sonst hättest du dir bei mir anhören können, dass die Confidence 5 durchaus in der Lage ist einen wunderbaren Bass wiederzugeben. Ist es das Paar aus Bad Rothenfelde, was du dir gekauft hast??
Wie auch immer: Ich wünsche Dir viel Glück.....


@Franz:
Was meine "Bassansprüche" betrifft, ist es ja so, dass ich durchaus auch sehr gerne Bässe höre. Was wäre Musik ohne Bassanteile??
Dynaudio hat die Confidence 5 von 1992-2002 gebaut und ich glaube nicht, dass die 10 Jahre lang eine Bass-Fehlkonstruktion auf dem Markt gebracht haben. Auch habe ich nirgends gelesen, das Dynaudio je empfohlen hat, die Confidence 5 mit einem Sub zu betreiben.
stevejudge schreibt ja, dass er "Null-Bass" hat. Dies bedeutet für mich also gleich "0".
Dann kann an der Box etwas nicht stimmen.
Schade ist, dass auch du zu weit weg wohnst. Ich glaube nicht, dass die Confidence wesentlich weniger Bassvolumen hat wie deine Boxen...


@anro1:
Du Angeber
Mir reichen die 41 Kg der Confidence schon
Exboxenschieber
Inventar
#62 erstellt: 14. Apr 2020, 11:27
Guten Morgen Suelle,


Dynaudio hat die Confidence 5 von 1992-2002 gebaut und ich glaube nicht, dass die 10 Jahre lang eine Bass-Fehlkonstruktion auf dem Markt gebracht haben.


aber vlt. ist sie z.Teil daran schuld, dass man früher gern von "Dünnaudio" gelästert hat. Wer weiß.


Auch habe ich nirgends gelesen, das Dynaudio je empfohlen hat, die Confidence 5 mit einem Sub zu betreiben.


Das wäre aber auch ne schei....Werbung gewesen, oder?

Dass ja hier der eine u. andere diesen LS mit Sub betreibt bzw. betrieben hat, ist sicher kein Zufall.

Da die C5 nicht allzu tief geht u. präzise im Bass abgestimmt ist, kann man da sehr gut für bissl mehr Tiefgang und/oder mehr Druck es durchaus mal mit einem Sub versuchen. Du ausgenommen, da du ja sehr zufrieden bist. Hat sicher mit deinen Räumlichkeiten bzw. der Aufstellung zu tun, die halt nicht jeder so hat.

So, jetzt bin ich dir leider wieder gewaltig auf die Cojones gegangen. Sorry. Nicht bös gemeint.

Grüßle Franz
suelle
Inventar
#63 erstellt: 14. Apr 2020, 13:28
Franz,
warum "Sorry" ??

Alles gut
das.ohr
Inventar
#64 erstellt: 14. Apr 2020, 13:38
Hallo C5 Freunde,

Angestachelt durch eure Mutmaßungen muss ich mich auch mal melden.
Ich bin Confidence 5 Besitzer seit noch nicht mal zwei Monaten. Der Vorbesitzer hatte auch einen mächtigen Subwoofer in Betrieb, ohne war bei ihm auch praktisch kein Bass zu vernehmen, obwohl die C5 relativ wandnah aufgestellt war. Auch eine aktive Entzerrung brachte bei ihm nichts. Und bei ihm werkelten zwei Monoblöcke mit 220 Watt an 8 Ohm ....
Leistung ist nicht alles. Bei mir wird die Diva von einer Gryphon Antileon Dual Mono mit 2 x 100 Watt an 8 Ohm befeuert, sie steht aktuell auf 50% Leistung.
Auch ich mutierte zum Boxenschieber, da der Bass nicht so ausgeglichen daher kam, wie gewünscht. Aber auf die Idee meinen Velodyne Sub anzuschließen wäre ich nicht gekommen. Meine C5 schiebt wie ein Engel. Untere Grenzfrequenz liegt gefühlt bei ca. 20 Hz, nicht gemessen. Die C5 ist nichts für den Nahbereich. Bei mir steht sie Rückwand zur Front 88 cm weg und Boxenmitte zur Seitenwand ca. 70 cm weg und hat eine Basisbreite von 3,5
Meter. Mein Hörsessel befindet sich im Abstand von 3,30 m und zur Rückwand sind es noch ca. 1,5 m.

Aber selbst für mein Altbau Wohnzimmer mit 3,30 hoher Decke ist sie im Hochton noch etwas vorlaut. Ich habe den Hochton um 1,25 dB abgesenkt und den Tiefbass unter 60 Hz um 3 dB angehoben. Jetzt klingt es perfekt.

Grüße aus Dresden

Frank
Exboxenschieber
Inventar
#65 erstellt: 14. Apr 2020, 14:24
Hi,


Meine C5 schiebt wie ein Engel. Untere Grenzfrequenz liegt gefühlt bei ca. 20 Hz, nicht gemessen.


glaube, von dieser Vorstellung musst dich verabschieden. Siehe den folgenden Link.

Die C5 schafft gerade mal bei -3db 47Hz. 20Hz würdest kaum mehr hören. Vlt. spüren bei hoher Lautstärke.

https://www.dynaudio...fidence-5#tech-specs


Ich habe den Hochton um 1,25 dB abgesenkt und den Tiefbass unter 60 Hz um 3 dB angehoben. Jetzt klingt es perfekt.


Mit nen EQ oder wie hast du die Änderungen vorgenommen?

Mfg Franz


[Beitrag von Exboxenschieber am 14. Apr 2020, 14:26 bearbeitet]
Anro1
Inventar
#66 erstellt: 14. Apr 2020, 15:25
Suelle schreibt:

doch es könnte auch sein, dass der Innentreiber der LS defekt ist.


Hmm,bei der Aussage "gar kein Bass" nicht 100% auszuschließen aber eher unwahrscheinlich.
Müßte man im Zweifelsfall, wenn alle Aufstellversuche scheitern, dann mal messen.

Die Dynaudio 24W100 innenliegenden Compound Treiber ( Compound 4) mit den sehr
weichen/dünnen Gummisicken haben manchmal ein Sickenproblem.
Von der C5 habe ich das noch nie gehört.
Wäre auch nicht ganz so gut, denn die Treiber aus der C5 bekommt man kaum aus der Schallwand entfernt.
Zumindest meine Erfahrung, die Chassis Bekommt man nur mit einem Spezialwerkzeug raus.
suelle
Inventar
#67 erstellt: 14. Apr 2020, 16:29
Meine Confidence 5 hat ja vor Kurzem, wie schon berichtet, alle Basstreiber neu bekommen und die Techniker von Dynaudio sagten auch noch einmal, dass der innere Treiber nicht einfach auszutauschen ist. Ich bin froh, dass ich es direkt bei Dynaudio machen lassen habe.

Wie geschrieben, ist das mit dem evtl. defekten Treiber nur eine Vermutung ohne jeglichen Beweis!


Frank,
nochmal Glückwunsch zu deinen Confidence 5
Soweit ich weiß, war es lange dein Traum, oder?
Ich kenne ja die Geschichte mit dem AudioNet Amp noch aus dem Dynaudio Forum....

Wie wäre es denn mit Bildern von euren Confidence 5 Lautsprechern? Bitte

Ach ja, hat einer von euch eigentlich schon die Nachfolgermodelle gehört, z. B. die Confidence 30 ???


[Beitrag von suelle am 14. Apr 2020, 16:31 bearbeitet]
das.ohr
Inventar
#68 erstellt: 14. Apr 2020, 21:18

Exboxenschieber (Beitrag #65) schrieb:
Hi,
...
Die C5 schafft gerade mal bei -3db 47Hz. 20Hz würdest kaum mehr hören. Vlt. spüren bei hoher Lautstärke.
https://www.dynaudio...fidence-5#tech-specs

Ich habe den Hochton um 1,25 dB abgesenkt und den Tiefbass unter 60 Hz um 3 dB angehoben. Jetzt klingt es perfekt.

Mit nen EQ oder wie hast du die Änderungen vorgenommen?
Mfg Franz :*

Hallo Franz,

Ich betreibe doch die C5 nicht im Freifeld... sondern im Raum und ich habe nirgends von -3 dB gesprochen.
Okay, habe es mit zwei unterschiedlichen 20 Hz Signalen probiert, einmal gewobelt und einmal Sinus. Gehobene Zimmerlautstärke ist sogar etwas zu hören, nein keine Luft- und Klappergeräusche, egal, bei 25 Hz macht sie sich aber richtig bemerkbar.

Ja, mit einem in Roon integrierten DSP kann ich recht frei den Frequenzgang anpassen und ja , ich weiß was ich mache, denn ich habe 25 Jahre als Tonmann gejobt.

Noch ein Tipp für unseren Basslosen Confidencebesitzer. Stell doch einfach eine der Confidencen auf deinen Wunschhörplatz und suche dann durch hören, wo es Bass gibt, dort sollte sie dann stehen. Hast du auch keinen Bass, wenn nur eine Box angeschlossen ist?

Sülle, Fotos werden gemacht.

Beste Grüße
Frank
stevejudge
Neuling
#69 erstellt: 14. Apr 2020, 22:38
Hallo nochmal,

ist ja schön, dass es hier wieder aktiver wird im Forum.
Ich wollte nur noch mal klarstellen, dass ich mit NULL Bass nicht gemeint habe, dass gar kein Bass zu hören ist. Bass ist schon da, aber bei weitem nicht so, wie ich es erwartet hätte.

Am gleichen Ort platziert, gibt die C3 einen wunderbaren Bass wider.
Die C5 hat in Sachen Bass klar das Nachsehen, aber wie gesagt, ich werde noch mal schieben.

Für den Fall der Fälle habe ich noch zwei 38er Subwoofer, die ich anschließen könnte.
Aber die C5 sollte das schon alleine schaffen.

Mit der C3 bin ich sehr zufrieden, ein toller Lautsprecher.

An die C5 bin ich eher zufällig gekommen (aus Niedersachsen geholt).

Das Problem bei HiFi ist ja: Oh ja, klingt toll. Aber wäre eventuell noch mehr drin?
Neues Lautsprecherkabel. Ja, mehr Tiefenstaffelung, Mehr Räumlichkeit, toll.
Aber geht da noch was?
Neuer Verstärker. Super. Hier mehr kling, da mehr klang, dort mehr rums. Und wo kommt da jetzt die Stimme her? Und das Schlagzeug da hinten rechts?
Geht da noch mehr?
Und schon hängt man in der Spirale drin.
Deshalb die C5.

Allen viel Spaß beim Hören.

Ciao Stevejudge
Exboxenschieber
Inventar
#70 erstellt: 15. Apr 2020, 11:07
Hi Frank,


ich weiß was ich mache, denn ich habe 25 Jahre als Tonmann gejobt.


sorry, wollte deine Kompetenz nicht in Frage stellen. Kenne aber diese Bezeichnung "Tonmann" nicht, sondern nur Tonmeister, Toningenieur u. Tontechniker.


Stell doch einfach eine der Confidencen auf deinen Wunschhörplatz und suche dann durch hören, wo es Bass gibt, dort sollte sie dann stehen.


diese Methode, als Kriechmethode bekannt, wendet man meines Wissens nur bei der Aufstellung von Subs an.

Bei LS habe ich das noch nie gehört.

Angenommen, er findet so einen Platz wo es gut klingt, wo stellt er dann die 2.Box hin? Daneben?

Und wenn es hinter ihm gut klingt oder neben seinem Hörplatz, wie soll er so ein gleichseitiges Stereodreieck hinbekommen?

@stevejudge:


Für den Fall der Fälle habe ich noch zwei 38er Subwoofer, die ich anschließen könnte.
Aber die C5 sollte das schon alleine schaffen.


na dann hast ja eine gute Option, falls es doch nicht so ganz optimal klingt.

Grüssle Franz
suelle
Inventar
#71 erstellt: 15. Apr 2020, 18:33
Frank,

auf die Fotos freue ich mich schon sehr

Die Confidence ist doch so "fotogen", oder ?

Für mich persönlich ist die Confidence 5 eines der schönsten Lautsprecher, die je gebaut wurden
Exboxenschieber
Inventar
#72 erstellt: 15. Apr 2020, 18:40
Hallo suelle,


Für mich persönlich ist die Confidence 5 eines der schönsten Lautsprecher, die je gebaut wurden


das hast du von mir geklaut..... gibs zu.

Oder ich von dir? Verdammt....

Franz
das.ohr
Inventar
#73 erstellt: 15. Apr 2020, 19:17
Hallo Colafranz ,

nun ja, ich wollte nicht nach einem nicht vorhandenen Diplom gefragt werden, darum die Wortwahl. Aber ich habe schon die Arbeit eines Tonmeisters gemacht, meistens jedenfalls und nicht nur am FOH.

Frank


[Beitrag von das.ohr am 15. Apr 2020, 19:50 bearbeitet]
das.ohr
Inventar
#74 erstellt: 15. Apr 2020, 19:47
Nun zu den Fotos:


Die Lady Der Beste bezahlbare

Kabelanschluss Die Familie

Blick von links Blick von rechts

Die CDs und Platten werden nicht mehr gespielt und sind nur noch für die Raumakustik da ...

@stevejudge, du wohnst in der Region Magdeburg, du war ich auch mal zu Hause.

Gruß
Frank
suelle
Inventar
#75 erstellt: 16. Apr 2020, 10:04
Moin Frank!

Danke für die schönen Fotos!

Wie ich sehe, hast du auch die Kirschfurnier-Version. Tust du die Abdeckungen nicht drauf?

Ich habe seit einiger Zeit bei mir die Abdeckungen vor. Ich weiß, dass die Confidence ohne eine tolle Optik hat, doch ich will meine schützen, weil diese in einem sehr guten Zustand sind und dies soll so bleiben.

Die Gryphon-Endstufe ist ja ein Monsterteil

Ist euch schon einmal aufgefallen, dass die Confidence 5 innerhalb kürzester Zeit auf dem Gebrauchtmarkt verkauft wird?


Franz,

ja, den Satz habe ich wahrscheinlich von dir geklaut
Doch gedacht habe ich diese Tatsache schon bevor ich deinen Satz gelesen habe

Schade das du zu weit weg wohnst. Ich würde dir gerne vorführen, dass die Confidence 5 nicht nur optisch schön ist, sondern auch klanglich fantastisch sein kann....

Ach ja, zu Thema "Bass" habe ich noch einen User-Eintrag bei audioreview.com gefunden:

"The spec only says half of the story, 43 Hz is what equipment measured, you will hear and feel all the way down to 20 Hz with details to spare. Lots of details indeed." Chen; Audiophile [Sep 20, 2000]


http://www.audiorevi...e-5.html?p=3#reviews

Die Confidence 5 kann demnach (gefühlt) mehr "Bass" als auf dem Papier steht...


[Beitrag von suelle am 16. Apr 2020, 10:05 bearbeitet]
Exboxenschieber
Inventar
#76 erstellt: 16. Apr 2020, 14:09
Also suelle, echt jetzt, wie kann man diesen LS mit Abdeckung betreiben. Das schlägt ja dem Fass den Boden raus.

Wäre so, als würde ich nen Ferrari 308 GTO immer unter ner Plane verstecken. Nur damit kein Staubkorn drauf kommt. .

Franz, der diese Schmuckstücke jeden Tag sehen will. Nackt.

Oder findest bei Frauen nen Kaftan erotisch? Oder gar ne Burka.
suelle
Inventar
#77 erstellt: 17. Apr 2020, 12:00
Franz,

der Vergleich mit der Burka ist wohl nicht ganz richtig. Dies würde ja bedeutet, dass ich die ganze Box abdecken würde. Wenn wir schon beim weiblichen Geschlecht sind, würde ich sagen "meine trägt Bikini" und Bikini kann ja auch sexy sein
Ab und zu nehme ich ja auch die Abdeckungen ab und genieße dann diese Momente

Außerdem werden sich die Hersteller was mit der Abdeckung gedacht haben und ich habe ja, wie du weißt, die Abdeckungen für die Confidence 5 neu bespannen lassen, da diese altersbedingt Verschleiß hatten.

@stevejudge:
Wäre schön, wenn du vielleicht auch Bilder von deinen zeigen könntest....
Du hast ja gesehen, Frank hat ja auch Fotos von seinen gezeigt und eine Confidence 5 kann sich ja sehen lassen


[Beitrag von suelle am 17. Apr 2020, 12:38 bearbeitet]
thewas
Inventar
#78 erstellt: 17. Apr 2020, 12:09

Außerdem werden sich die Hersteller was mit der Abdeckung gedacht haben

Bei den meisten Herstellern bzw. Lautsprechermodellen sind die Abdeckungen nicht in der akustischen Abstimmung mit einbezogen und somit haben sie nur eine Schutzfunktion wenn man z.B. kleine Kinder oder Haustiere hat.
Ich persönlich liebe es die Chassis zu sehen (gerade tolle Mittentonkalotten wie bei deiner) und somit benutze ich nie die Abdeckungen, aber das ist Geschmackssache.
Exboxenschieber
Inventar
#79 erstellt: 17. Apr 2020, 12:29
Hi,

@suelle

war ja nur spaßig gemeint. Aber trotzdem würde ich diese LS immer ohne Abdeckung lassen. Was soll denn dabei kaputt gehen?

Ist doch um jede Minute schade sie abgedeckt zu sehen. He, ist nur ne Box die super aussieht. Das lässt man sich doch nicht entgehen.

@thewas

Ich höre auch gerne ohne Abdeckung.

Aber Ausnahme sind meine Harbeths. Die wurden ja mit Abdeckung abgestimmt und sollten daher laut Aussage von Herrn Shaw auch so betrieben werden.

Ich habe natürlich das ausprobiert. Logo. Also ganz ehrlich, ja, mit Abdeckung gefällt es mir besser. Darum habe ich sie drauf gelassen.

Und nein, bin gewiss kein Goldohr.

Franz
Anro1
Inventar
#80 erstellt: 17. Apr 2020, 17:08
Hatte die Confidence 5 in Kirsche und in einer Sonderlackierung.
Leider sind mir die meisten Bilder der C5 abhandengekommen, aber 2 von der "Blauen" habe ich noch gefunden.
C5
Confidence51
Man beachte das Scharze Gaffa Tape , damit markiere ich immer nach den langwierigen Rück-Versuchen
die für meinen Hörplatz günstige Aufstellungs Position zu finden.
Hier noch ein Bildchen der Confidence 3, welche ich als den leichter zu betreibenden Lautsprecher in Erinnerung habe.
C3
Grüsse


[Beitrag von Anro1 am 17. Apr 2020, 17:10 bearbeitet]
suelle
Inventar
#81 erstellt: 17. Apr 2020, 17:51
@Anro1:
Vielen Dank für die Bilder!
Sag mal sammelst du HiFi-Geräte

Das Bild mit der blauen Confidence habe ich schon einmal gesehen gehabt.
Blau finde ich aber ehrlich gesagt, ganz schön krass! Passt natürlich zu dem MAC in Hintergrund

Hast du die Con.5 in Kirschfurnier gehabt und dann in Blau lackiert?
Warum hast du überhaupt die Confidence wieder abgegeben? Diese Frage würde mich sehr interessieren!

Sind es Wilson LS neben den Confidence 3?

Franz,

die Chassis sind doch fast alle neu. Ich meine, der Hochtöner z.B. sammelt nach einer Zeit Staub an und man kann diesen dann ganz schlecht wieder entfernen. Dies ist zumindest meine Erfahrung. Außerdem habe ich einmal erlebt, dass mein Besuch die LS aus Versehen umgekippt hat, allerdings waren es noch meine vorherigen Dynaudio LS. Wer seine LS liebt, schiebt nicht nur...

Frank,

übrigens scheinen deine in einem hervorragenden Zustand zu sein!
Zumindest sieht es auf den Bildern so aus...oft sind z.B. auf den Base Kratzer zu sehen....


[Beitrag von suelle am 17. Apr 2020, 18:03 bearbeitet]
Anro1
Inventar
#82 erstellt: 17. Apr 2020, 19:33
Hallo Suelle

ich war viele Jahre Dynaudio Fan.

Die "Blaue" C5 hatte ich in München gebraucht gekauft, war eine spezielle Umlackierung des Vorbesitzers.
Meine 2. wunderschöne C5 hatte ein Furnier welches ich eher als Birne denn als Kirsche bezeichenen würde,
hatte ich damals in Chemnitz gekauft, dieses Modell war um Klassen schöner als die "Blaue".
Warum verkauft?
Die C5 war in der Summe der Eigenschaften gut, aber für meine speziellen Vorlieben nicht das Richtige.

Jetzt gehe ich auf die 70 zu und habe mich entschlossen nur noch Hifi Geräte zu kaufen welche
ich eigenhändig in meinen Hörraum tragen kann.
Da hört es unter zuhilfenahme einer geeigneten Sackkarre bei 50Kg auf
Grüsse
suelle
Inventar
#83 erstellt: 18. Apr 2020, 11:17
Hallo Anro1,

ich weiß nicht warum, aber ich hätte dich nicht an die 70 Jahre geschätzt.
Ist schon komisch, was für ein Bild man sich hinter den Namen hier vorstellt....

Ich persönlich habe meine Confidence 5, wie am ersten Beitrag zu sehen ist, etwa 9 Jahre und ich würde nicht auf die Idee kommen diese zu verkaufen!
Zwei Fragen noch: Welche "Vorlieben" meinst du und warum bist du von Dynaudio nach so vielen Jahren abgekommen??

Franz,
ich habe noch keine Harbeth Lautsprecher gehört, doch sind diese klanglich wirklich soweit weg von einer Confidence 5??
So wie ich gelesen habe, hören sich die Lautsprecher wie Monitore an und die Confidence 5 ist im Grund auch so...

Ich werde heute mal neue Bilder von meinen machen; selbstverständlich im nackten Zustand


Übrigens wird im Moment eine Confidence 5 hier verkauft:
https://www.ebay-kle.../1360040756-172-1636

Ich weiß nicht wie seriös das Angebot ist!

Ich habe das Gefühl, dass die Preise für die Confidence 5 irgendwie steigen....

Herzliche Grüße und bleibt gesund
Sülle


[Beitrag von suelle am 18. Apr 2020, 11:18 bearbeitet]
Anro1
Inventar
#84 erstellt: 18. Apr 2020, 17:41
@Sülle
mein Vorlieben?
Ich höre gerne Grundton stark, mit sattem, wuchtigem Bass-Register und auch fetzigem Kickbass,
und schön ausgewogenen Mitten.
Die Compound 4 (hatte ich 4 Pärchen) oder die Compound 5 waren mir in dieser Hinsicht
lieber als die Confidence 3 oder 5.
Compound 5

Compound 4

Die Compound Serie zusammen mit der Consequence sind m.M.n die Dynaudio Reference.
Damit hat sich Dynaudio in den 80zigern die Reputation erworben. Wobei man die OCOS Möglichkeiten nicht wirklich braucht.
Die neueren Serien haben sicher eine elegantere Anmutung, aber was die klanglichen Eigenschaften
der älteren Serie angeht so sind die Compound 4, 5 für mich unerreicht.

Nach meiner Dynaudio Zeit habe ich viel probiert.
Heute höre ich bevorzugt englische Lautsprecher wie ATC, ProAC, Ruark, Sugden, Tannoy.
Grüsse
Exboxenschieber
Inventar
#85 erstellt: 18. Apr 2020, 17:58
Es geht halt nix über Fläche, ausser noch mehr Fläche.

Ich habe in der Vergangenheit bemerkt, dass LS mit breiterer Schallwand irgendwie besser klingen. Souveräner irgendwie. Näher an der Realität.

Franz,
suelle
Inventar
#86 erstellt: 19. Apr 2020, 18:32
Hi Anro1,

vielen Dank für die weiteren Bilder
Ich denke, dass ich hier bald auch wieder Bilder von meiner Confidence 5 zeigen werde. Ich habe heute einmal wieder die Abdeckung abgenommen und ja, es ist ein Genuss die Chassis-Front zu sehen. Ich muss gestehen, dass die neue Confidence Serie dagegen leider nicht so einen wertigen und unerschütterlichen Eindruck auf mich macht! Auch wenn sie fast das Doppelte kostet...

Ja, ich gebe dir recht; Dynaudio hat auch mMn seine "Reputation" eben durch solche Modelle erworben. Wobei die LS Generation danach auch noch dazu gehört.
Ich habe es schon im Dynaudio Forum geschrieben: Der Compound-Bass ist bis heute nicht zu toppen! Dies bedeutet selbstverständlich nicht, dass es heute keine Fortschritte gibt und Weiterentwicklungen, die auch Sinn machen. Zum Beispiel sind die Boxen heute weniger verstärkerkritisch wie damals. Du hast wahrscheinlich gerade die Compound 4 und 5 mit entsprechenden Endstufen betreiben müssen.

Vor allem die Compound 5, ist ein "Wahnsinns-Lautsprecher". Leider habe ich diesen noch nie gehört.

Soweit ich weiß, ist die Compound 4 der direkte Vorgänger der Confidence 5 gewesen.

Du schreibst, dass man die OCOS-Kabel Möglichkeit nicht braucht. Hast du einmal das OCOS-Kabel getestet?? Ich noch nicht.

Was englische Lautsprecher angeht, kenne ich mich nun gar nicht aus. Allerding hatte ich eine Zeit B&W LS. Wobei ich davon ausgehe, dass diese nicht zu der Kategorie gehören wie die du genannt hast, oder??
ATC Lautsprecher würden mich z.B. sehr interessieren...

Was findest du so besonders an den "englischen" LS ??


Übrigens ist die angebotene Confidence 5 schon wieder verkauft.

Hier ist aber ein neues Angebot:
https://www.ebay-kle.../1377677653-172-9491

Herzliche Grüße


[Beitrag von suelle am 19. Apr 2020, 19:06 bearbeitet]
Anro1
Inventar
#87 erstellt: 19. Apr 2020, 19:49
Hallo Suelle

das Furnier der verlinken C5 sieht auf den Bildern fast so aus wie meine Zweite C5.
Immer wieder schön anzusehen. Tolle Lautsprecher.

Das Compound Bass System der C5 gleicht dem Compound Prinzip der 4 / 5, nur die Treiber waren eben größer
2 X 24W100 bei der Compound 4 oder die 2 X 30W100 bei der Compound 5.
Alles Bass Chassis mit der großen 100mm Schwingspule. Unerreichte Schwärze, Farbigkeit und Präzision.
Das hat m.M.n keines der neueren Modelle, inklusive der Evidence / Temptation jemals mehr erreicht.

OCOS war eine Kabelkonstruktion mit gezielt erhöhtem Längswiderstand und verringertem Ableitwiderstand.
OCOS Kabel wurden von den Dynaudio Händlern zur Anpassung an das Hörempfinden der Kunden hergenommen.
Manche Händler hatten noch ein "OCOS" Messgerät um zusätzlich den Impedanzverlauf mit Zobelgliedern /
Impedanzlinearsierung anzupassen. Speziell auch für Röhrenverstärker Fans.

Ich habe mir auch nach der Dynaudio Fan Zeit bevorzugt Lautsprecher mit Dynaudio Chassis gekauft.
Acapella Campanile 4 Dynaudio 24W75 Bässe pro Seite und die D54 Mittelton Treiber fürs große Kugelwellen Horn
Jamo Oriel mit Esotar Hochtöner
Ruark Excalibur 2 X 24W75 Dynaudio Bässe und 2 X D78 Kalotte pro Seite
Wilson Audio Watt Puppy 2 X 21W54 Dynaudio Bässe in den Puppy´s

Dann kam vor vielen Jahren die erste ATC SM-75 Softdome Kalotte in Form der ProAc EBS ins Spiel.
Es folgten die ATC SCM100A, ATC SCM50 (Nachbau), ProAC Response 5
Die ATC Mittelton-Kalotte SM75 wiegt 7Kg und die -S Version 9 Kg.
ATC Lautsprecher gehören für mich zum Besten was es auf dem Planeten gibt.
Getoppt aus meiner Sicht nur noch von TAD Japan.
Aber der TAD CR 1 Lautsprechertraum bleibt wegen zu geringen Füllstand der Geldbörse leider unerfüllt.
Grüsse


[Beitrag von Anro1 am 19. Apr 2020, 19:51 bearbeitet]
Exboxenschieber
Inventar
#88 erstellt: 20. Apr 2020, 09:47
Guten Morgen,


Aber der TAD CR 1 Lautsprechertraum bleibt wegen zu geringen Füllstand der Geldbörse leider unerfüllt.


oh, du Armer.

Franz, noch viel ärmer...
suelle
Inventar
#89 erstellt: 20. Apr 2020, 16:05
Hallo Anro1,

vielen Dank für so viele Informationen. Du hast ja mittlerweile vieles ausprobiert

Irgendwie finde ich den Preis für die TAD CR 1 nicht...


Ich werde gleich auch einmal einige neue Bilder von meinen Confidence zeigen.

Franz,
für dich ganz ohne Abdeckung


Frank,

ich habe auf deinen Bildern gesehen, dass du an deinen Confidence keine Bananenstecker an den LS-Kabeln hast. Mit solchen sieht es mMn viel sauberer aus. Siehe dazu ein Foto von mir gleich....
suelle
Inventar
#90 erstellt: 20. Apr 2020, 16:16
So, hier sind ganz neue Bilder. Gerade aufgenommen.
Ich finde meine sieht wirklich noch neuwertig aus. Schaut euch bitte einmal das Holzfurnier an. Dies bekommst man heute nicht mehr bei Dynaudio.

IMG_1717
IMG_1710
IMG_1706
IMG_1725
IMG_1731
IMG_1712
IMG_1730
IMG_1719
IMG_1711


[Beitrag von suelle am 20. Apr 2020, 16:19 bearbeitet]
Exboxenschieber
Inventar
#91 erstellt: 20. Apr 2020, 17:32
Wirf die Abdeckungen in den Müll. Und genieße diesen genialen Anblick einer Diva.

Wenn ich mir dagegen die neuen Modelle anschaue, möchte ich weinen.

Franz, geplättet.
Anro1
Inventar
#92 erstellt: 20. Apr 2020, 19:09

Voll d`accord
Wunderbarer Lautsprecher.
Grüsse und weiterhin viel Freude an der Diva.
suelle
Inventar
#93 erstellt: 21. Apr 2020, 13:47
Wo wir schon einmal bei Bildern sind...

Hier sind Fotos von der aktuellen Confidence 30:

Die Confidence 30 auf einer Messe aufgenommen:

Confidence 30_1

Confidence 30_2


Die Version gefällt mir durchaus gut:

1366x768 px Dynaudio Confidence 30 - Blonde Wood 01


[Beitrag von suelle am 21. Apr 2020, 13:48 bearbeitet]
Anro1
Inventar
#94 erstellt: 21. Apr 2020, 17:55
Hatte mir mehrfach auf Hifi Messen die Nachfolge Modelle also die Confidence C2 und die C4
mit der vorgesetzten Schallwand angehört, angeschaut und die Teile auch angefasst, oder besser gesagt
das Gehäuse mal abgeklopft.
Das waren damals immer sehr ähnliche Vorführungen meistens mit Chord Elektonik (Mono Endstufen)
Für diese Confidence Version konnten ich mich nie gegeistern, waren für mich nichtssagend,
für mich klang das einfach langweilig.
Ich empfand sowohl die Chassis Anordnung (2 Esotars übereinander ) wie auch die Gehäuse Konstruktion
der C2/C4 als eigenartig.

Die neuen Confidence Modele gefallen mir rein optisch besser.
Gehört und gesehen habe ich diese Version leider bisher noch nicht.
Grüsse
suelle
Inventar
#95 erstellt: 22. Apr 2020, 10:55
Ich weiß auch nicht warum Dynaudio mit der C2 und C4 so eine krassen Schnitt mit der Confidence 5 gemacht hat. Optisch gehen die mit der Confidence 30 wieder in die richtige Richtung. Zumindest ist dies meine Meinung.

Ich möchte gerne die Confidence 30 irgendwann noch testen....


Frank,

du hast doch das OCOS-Kabel noch, oder? Hast du schon einmal damit deine Confidence 5 gehört??
Mich würde dies sehr interessieren....
suelle
Inventar
#96 erstellt: 28. Apr 2020, 10:45
Ich habe hier gerade vor mir eine HiFi Zeitschrift aus den 90er Jahren liegen, in der empfohlen wird die Confidence 5 in einem Abstand von 80cm von der Rückwand aufzustellen.
Was mich interessiert ist, ob die Angabe von der Vorderseite der Boxen gilt oder ist der Abstand zwischen der Wand und der direkten Rückseite der Boxen gemeint??

Oder einfacher gefragt: Gelten die 80cm ab der Vorder- oder Rückseite der Boxen?

Für die Contour 1.3 wird übrigens 50cm Abstand empfohlen.


[Beitrag von suelle am 28. Apr 2020, 12:55 bearbeitet]
Jörg_Mutschler
Neuling
#97 erstellt: 28. Apr 2020, 14:30
Guten Tag

Ich melde mich hier als „Neuer“. Habe selbst (noch) keine C5 (sondern Contour 2.8) - bin aber auf der Suche!

Zu der Frage, von wo der Abstand zur Rückwand gemessen wird: In einem aktuellen Dynaudio Video wird die Messung vom Chassis aus gezeigt. Wird aber wohl unterschiedlich in den Fachzeitschriften gesehen.
Gruß Jörg
suelle
Inventar
#98 erstellt: 28. Apr 2020, 16:11
Hallo Jörg!

Willkommen als "fast" Neubesitzer einer Confidence 5


Ich schätze auch, dass es ab der vorderen Schallwand gemessen wird. Da die Confidence 5 etwa 36cm tief ist, wären das sonst dann ca. 106cm und ich kann mir dies nicht vorstellen. Wobei es natürlich ganz von den Raumverhältnissen abhängt.
Lustig ist, dass ich noch bevor ich die Angabe in der Zeitschrift gelesen habe, meine genau 80cm von der Wand aufgestellt habe (von der Chassisplatte gemessen). Allerding sind die Confidnce 5 bei mir leicht eingewinkelt.

Hast du schon einmal eine Confidence 5 hören können??

Ich kann mir vorstellen, dass du mit einer Confidence 5, klanglich noch einmal einen Schritt nach vorne machen kannst; wobei die Contour 2.8 selbst ein fantastischer Lautsprecher sein muss. Ich habe sie aber noch nicht gehört.... Der User "Weltensegler_1970" hat beide Modelle hören können....

Was möchtest du für ein Paar Confidence 5 ausgeben bzw. wie ist dein Budget??

Du solltest auch wissen, dass du evtl. einen passenden Verstärker brauchst. Zumindest glaube ich nicht, dass die Confidence 5 ganz so einfach zu betreiben ist wie die Contour 2.8. Wobei es hier auch davon abhängt, ob es die 83db oder die spätere Version mit 86db ist.

Übrigens ist hier ein Angebot:
https://www.ebay-kle.../1360040756-172-1636


Ich weiß aber nicht, wie seriös der Verkäufer ist!!

Herzliche Grüße
Sülle


[Beitrag von suelle am 28. Apr 2020, 16:17 bearbeitet]
das.ohr
Inventar
#99 erstellt: 28. Apr 2020, 18:48
Hi Sülle,

Ja, es hat Spaß gemacht mit dir zu quatschen... und jetzt weiß ich auch was du meinst (dein Link von der alten C5). Der Ring am Basschassis hat innen eine Phase bei der alten Ausführung.

Jou, meine steht mittig vom Chassis 86 Zentimeter entfernt zur Wand und sie sind auch bei mir eingedreht und ziehen praktisch ganz knapp am Ohr vorbei. Das hat bei mir auch eine bessere Basswiedergabe gebracht.

Hallo Jörg, na dann hoffe ich mal, dass es bei dir mit der Confidence nicht so lange dauert, wie bei mir.... und meine Crafft muss ich mal fertig machen uund anbieten.

Beste Grüße
Frank


[Beitrag von das.ohr am 28. Apr 2020, 18:49 bearbeitet]
suelle
Inventar
#100 erstellt: 29. Apr 2020, 10:52
Frank,

auch meinerseits war es ein Vergnügen

Für alle die es interessiert:

Wie gesagt, den Unterschied der beiden Versionen sieht man allein an den Basstreibern. Bei der alten 83db Version ist der Gummisicken bündig mit dem äußeren Chassis-Metallring und bei der neueren 86db Version steht der Gummisicken etwas davon ab. Klanglich soll es überhaupt keine Unterschiede geben, nur, dass die ältere Baureihe mehr Leistung braucht bzw. leiser ist!

So sieht das dann aus:

Bild einer 83db Version:
C5 83db Version

Hier der Basstreiber der neueren 86db Version:
img1712_1010053


Übrigens habe ich mir nun auch Granitplatten für meine bestellt...........


[Beitrag von suelle am 29. Apr 2020, 11:02 bearbeitet]
Jörg_Mutschler
Neuling
#101 erstellt: 29. Apr 2020, 17:02
Hallo Suelle, hallo Frank

Vielen Dank für die Begrüßung und die Tipps.

Tatsächlich habe ich die C5 bisher nur indirekt (YouTube) gehört. Klingt blöd, aber die Charakteristik läßt sich so am iPad hören und passt zu den Beschreibungen von Euch und anderen.

Ich hatte für zwei Wochen die C2 bei mir. Die klingt schön und straff, ist bei Klassik auch klar „besser“ als die 2.8; sie ist nur viel zu hoch für mein Musikzimmer im Dachgeschoss und spielt am Hörplatz (3m) gefühlt „über mich hinweg“. Die C1 habe ich an anderem Ort gehört und konnte mich mit dem Bass nicht richtig anfreunden. Die neue C30 ist nicht meine Preisklasse und braucht wohl auch einen großen Hörabstand. Die neue C20? Bleibt die Contour 30 (oder jetzt 30i). Ist das eine Alternative zur 2.8? Nach „Weltensegler“ nicht so richtig - oder?

Also C5!
Zum angegebenen Angebot (Danke Suelle!) hatte ich schon Kontakt. Ist aber wohl nicht die neuere Version, die ich schon gern hätte. Meine Endstufen sind Cyrus Mono X 200 Signature (150 W bei 8 Ohm).

Mein Budget hängt definitiv von der Qualität des Angebots ab. Wie bei allen „Oldtimern“ gelten die Kriterien: Funktion, Originalzustand, nachweisbare Historie und Pflegezustand.

Es wird wohl nicht einfach.....aber sonst wäre es auch langweilig.

Viele Grüße
Jörg
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Dynaudio Confidence 5
Chriki am 08.12.2004  –  Letzte Antwort am 12.01.2005  –  4 Beiträge
Dynaudio Compound / Confidence 5 / Accent
Don-Pedro am 17.08.2009  –  Letzte Antwort am 18.08.2009  –  2 Beiträge
Dynaudio Confidence C4
Saharaman am 09.03.2017  –  Letzte Antwort am 29.09.2017  –  102 Beiträge
Dynaudio 1.8 MK II - Confidence 5
hummer_sven am 25.03.2007  –  Letzte Antwort am 26.03.2007  –  4 Beiträge
Dynaudio Confidence 3 vs C1
MGreven am 06.03.2005  –  Letzte Antwort am 06.04.2015  –  8 Beiträge
dynaudio focus 140 <-> confidence c1
storchi07 am 21.04.2007  –  Letzte Antwort am 22.04.2007  –  10 Beiträge
Typen der Dynaudio Confidence 3
MGreven am 14.11.2005  –  Letzte Antwort am 15.11.2005  –  2 Beiträge
Dynaudio Confidence 3 gegen Contour 1.3
highendig am 11.10.2007  –  Letzte Antwort am 06.04.2015  –  29 Beiträge
storchi07's neue dynaudio confidence c1
storchi07 am 08.03.2008  –  Letzte Antwort am 10.12.2009  –  370 Beiträge
Dynaudio Confidence C5 unverstehbare bass-schwäche
kwetal am 04.09.2009  –  Letzte Antwort am 12.06.2012  –  5 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder885.314 ( Heute: 41 )
  • Neuestes MitgliedVugar186
  • Gesamtzahl an Themen1.475.853
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.062.794