Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 10 . 20 . 30 . 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 . Letzte |nächste|

DIY vs Fertigboxen

+A -A
Autor
Beitrag
Anpera
Inventar
#1806 erstellt: 23. Apr 2012, 13:21

Was hast Du benutzt um die Schallwand herzustellen?
Was genau meinst du?

Furnier war Buche Geflammt (bezogen bei MetzFurniere).
Warum nicht gleich Mahagoni: Die Mahagoni-Furniere waren alle nicht groß genug um in einem Stück die Seitenflächen abzudecken. Da ich hier nicht "Stückeln" wollte, habe ich mich für Furnier+Beize entschieden. Beizen wollte ich erst nach dem furnieren.

Bei der Maserung hat mir das "geflammte" sehr gut gefallen - Mahagoni wollte ich wegen dem rötlichen Farbton.

Hier ist ein Bild vom fertigen LS (Die Macken werden noch gespachtelt, die Leimreste weggeschliffen. Da kommt noch einiges an Lack drauf ;-) ).
Der "silberne Abstand" ist ne Aluplatte - das abgezogene Furnier hat tiefe Furchen gerissen. Plan schleifen wollte ich nicht. zudem gefällt mir der silberne Zierstreifen verdammt gut :-D
P1010533
P1010525
P1010534
baerchen.aus.hl
Inventar
#1807 erstellt: 23. Apr 2012, 13:56
Da sind wir schon beim Grund des Übels. Buche steckt voller Überraschungen und kann recht widerspenstig sein.

Die Schallwand besteht anscheinend aus MDF. Lässt die sich noch abnehmen oder ist sie schon fest verbaut?


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 23. Apr 2012, 13:56 bearbeitet]
Anpera
Inventar
#1808 erstellt: 23. Apr 2012, 14:55
Die schallwand klebt Bombenfest
Seestern_0_12
Hat sich gelöscht
#1809 erstellt: 23. Apr 2012, 15:41
Hast du mal versucht den "rest" der Box mit krepp oder ähnlichem abzukleben und dann die Fronten neu zu machen?

mfg
Rolf
Anpera
Inventar
#1810 erstellt: 23. Apr 2012, 15:42
Noch nicht, habe ich aber vor :-)
Wollte nur endlich hören und nicht immer weiter und weiter basteln.

Da kommen die Chassis dann wieder raus und ich mach mich da ran...

Wie oft kann ich die Chassis eigentlich Rein/Raus drehen, bis die nicht mehr ordentlich halten (Material ist MDF).
cptnkuno
Inventar
#1811 erstellt: 23. Apr 2012, 15:47

Anpera schrieb:

Wie oft kann ich die Chassis eigentlich Rein/Raus drehen, bis die nicht mehr ordentlich halten (Material ist MDF).

Hangt davon ab wie grobmotorisch du beim Anziehen der Schrauben bist. Zur Not kannst du ja immer noch Einschlagmuttern montieren
captain_carot
Inventar
#1812 erstellt: 23. Apr 2012, 16:05
Wenn man daran denkt, dass nach fest lose kommt ziemlich oft. Wenn man fröhlich festzieht klappt das nicht ein einziges Mal.
Anpera
Inventar
#1813 erstellt: 23. Apr 2012, 17:17
Dankeschön
dommii_old
Hat sich gelöscht
#1814 erstellt: 24. Apr 2012, 09:15
Ich will ja nicht nölen, aber mich würde immernoch interessieren was Tom an der Wertigkeit meiner kleinen auszusetzen hat, sorry Jungs aber so ist nunmal der Stolz eines echten DIYlers...

Also Tom, jetzt mal Butter bei die Fische, oder hast du eine direkte-Frage-Phobie!?
Hifi-Tom
Inventar
#1815 erstellt: 24. Apr 2012, 10:51

Ich will ja nicht nölen, aber mich würde immer noch interessieren was Tom an der Wertigkeit meiner kleinen auszusetzen hat, sorry Jungs aber so ist nunmal der Stolz eines echten DIYlers...Also Tom, jetzt mal Butter bei die Fische, oder hast du eine direkte-Frage-Phobie!?


Meine Kritikpunkte habe ich doch schon genannt u. auch, daß ich mich über den reinen Klang der Dinger nicht äußern wollte, da ich sie noch nicht gehört habe. Mir gehts auch nicht darum deine Kreationen krampfhaft schlecht zu reden, daher können wir das Thema ad acta legen. Wenn Du in meiner Nähe wohnen solltest, schaue ich gerne mal bei Dir vorbei, dann können wir auch eingehend auf das Thema Raumakustik eingehen. Ansonsten ist das eine sinnfreie Diskussion, Besitzer Stolz hin od. her.
Bastelwut
Inventar
#1816 erstellt: 24. Apr 2012, 11:12
Raumakkustik nervt...also das thema.
Sie is nunmal, wie sie ist und wenn man nicht gerade ein spezielles Musikzimmer hat, ist es das allereinfachste, sich mit ihr abzufinden....auch die Scala hat Raumakkustik ;-)
dommii_old
Hat sich gelöscht
#1817 erstellt: 24. Apr 2012, 11:12
Du hast nur mit Pauschalargumenten herumschwadroniert, das mir dazu dann auch noch rummeckern an der Wertigkeit der Verarbeitung sauer aufstößt (so wie dein gesamtes überhebliches Auftreten) sollte klar sein!

Ich zitiere dich mal:

Hifi-Tom schrieb:
Für den zitierenten Preis baut jeder Fertigboxenlautsprecher schönere und wertiger verarbeitete Lautsprecher

Wie willst du die objektive Wertigkeit der Verarbeitung aufgrund von 3 Fotos beurteilen? Wo sind die ganzen Hersteller die aktive Dreiwegeriche mit guten Komponenten für diesen Kurs anbieten, von mir aus auch auch nicht direkt mit 864cm³ Verschiebevolumen, Matrixversteifung, optimierter Schallwandgeometrie, Waveguide usw? Bedenke, inklusive professionellstem Finisch und DSP-Elektronik lande ich für's Paar unter 2000€....

Wenn du diese Fragen nicht beantworten kannst, dann gib einfach nur einmal in deinem gesamten Forenleben (zumindest was solche Themen angeht) zu, das du dich geirrt hast, das du einen Fehler gemacht hast, das du [mal wieder] nur lustig am schwadronieren warst!


[Beitrag von dommii_old am 24. Apr 2012, 12:18 bearbeitet]
baerchen.aus.hl
Inventar
#1818 erstellt: 24. Apr 2012, 12:46

dann gib einfach nur einmal in deinem gesamten Forenleben (zumindest was solche Themen angeht) zu, das du dich geirrt hast, das du einen Fehler gemacht hast, das du [mal wieder] nur lustig am schwadronieren warst!


Glaubst Du noch an den Weihnachtsmann?
Bastelwut
Inventar
#1819 erstellt: 24. Apr 2012, 12:52
Das schöne ist....in diesem "Streit" verstehe ich keinen der beiden
dommii_old
Hat sich gelöscht
#1820 erstellt: 24. Apr 2012, 12:54
Nein, aber ich hoffe das spätestens jetzt sogar der letzte Tom-Fan erkennt, was für ein falsches Spiel hier mal wieder von einem gewerblichen Werbeteilnehmer gespielt wird!

EDIT: Naja, ich verstehe Tom auch nicht, es ist halt mal wieder ein klassisches Beispiel seiner Argumentationskultur, erstmal schön draufhauen mit vermeindlich allgemeingültigen Totschlägerargumenten und dann bei konkreten Fragen einfach nichtmehr antworten...


[Beitrag von dommii_old am 24. Apr 2012, 12:58 bearbeitet]
Bastelwut
Inventar
#1821 erstellt: 24. Apr 2012, 12:56
Aber weil wir es gerade von DIY haben:

2x Omnes Audio MW8 = 80 €
1x Fostex FE 126 En = 40 €
Weichenbauteile ungefähr 20 €
Holz ca. 60 €
Leim, Dämmung ect. ca. 20 €

Macht ungefähr 220 - maximal 250 Euro pro Box ohne Finish....aber ich finishe nie ;-)
Für das Geld jedenfalls richtig gut und erwachsen im Klang.
Die Omnes habe ich genommen, weil sie, wie der Fostex eine Papiermembran haben und sehr
gut in geschlossenen Gehäusen funktioniert! Bei meinen Mörder-Raummoden wäre ein BR-Gehäuse
akkustischer Selbstmord
Über Aktivierung denke ich noch nach....wäre geil, passt aber nicht in mein Anlagen-Konzept!

10502


[Beitrag von Bastelwut am 24. Apr 2012, 13:02 bearbeitet]
Marc-Andre
Inventar
#1822 erstellt: 24. Apr 2012, 13:05
Hallo,

wie in diesem Thread schonmal angekündigt hab ich mir, aus Neugier, die SB 18 ADW gebaut.

Die Gehäuse habe ich bei Speaker Space bestellt, Zeitmangel

Durchaus wohnzimmertauglich. Hätte ich die Gehäuse noch auf Gehrung zuschneiden lassen würde man die Kanten auch nicht mehr sehen, dann wäre es noch bessser...

Holz und Technik sowie Leim, Schleifpapier und Wachs haben insgesamt knapp 430 Euro gekostet. Schon recht viel wie ich finde.

Zusammenbau war wirklich kinderleicht!

Nach den ersten paar Stunden muss ich aber sagen dass die Lautsprecher -für mich- schon zu gut sind Mehr fällt mir zum Klang erstmal nicht ein...einfach schon ein bisschen zu gut die kleinen Dinger

So sehen sie aus;







mfg

Marc
dommii_old
Hat sich gelöscht
#1823 erstellt: 24. Apr 2012, 13:22
Die schauen beide wirklich sehr sehr gut aus!
.:GlenGrant:.
Stammgast
#1824 erstellt: 24. Apr 2012, 13:31
Igitt, Stoßkanten... Sieht man nicht mal bei den billigen Victa. Tom muss wohl doch recht haben
Bastelwut
Inventar
#1825 erstellt: 24. Apr 2012, 13:44
Ich finde Stoßkanten geil :-))

Der einzige, der sich bei mir bisher über die Optik negativ ausgelassen hat, hat eine Surround-Anlage zu Hause....mit B&W 802ern! Es sei ihm verziehen

Aber ich werde den MDF-Korpus wohl doch mal lichtgrau folieren.
Die MPX-Schallwand wird auch noch dunkler.


[Beitrag von Bastelwut am 24. Apr 2012, 13:50 bearbeitet]
captain_carot
Inventar
#1826 erstellt: 24. Apr 2012, 13:47
Och, man kann das MPX auch mit billiger Folie vollkleistern, dann sieht man das nicht mehr und kommt lockerst an die Victa heran.

P.S.: Find erstmal ein Paar gerade Victa.
blitzschlag666
Hat sich gelöscht
#1827 erstellt: 24. Apr 2012, 13:49

captain_carot schrieb:

P.S.: Find erstmal ein Paar gerade Victa. :D


2 meiner 4 celan haben unsaubere Chassiausfräsungen. Massenprodukt halt. hätt ich mit meiner Oberfräse jedenfalls sauberer hinbekommen...

edit: also man muß da nichtmal das unterste Preissegment zum vergleichen heranziehen.


[Beitrag von blitzschlag666 am 24. Apr 2012, 13:50 bearbeitet]
dommii_old
Hat sich gelöscht
#1828 erstellt: 24. Apr 2012, 13:53
Jetzt will ich aber auch nochmal:
2011-08-09 16.07.15

Markstart in 14l geschlossen, Materialkosten keine 70€ pro Stück, inklusive Finish, trotz Baumarktzuschnitt und mit mMn sehr schönen, sichtbaren Stoßkanten...
.:GlenGrant:.
Stammgast
#1829 erstellt: 24. Apr 2012, 13:54
Ich glaub, ihr habt schon verstanden, wie ich es meinte

ps: Filztiere sind viel schöner

DSC00691klein

Bäh, und nichtmal gescheite Schrauben genommen für die schrecklichen Schlammschieber
captain_carot
Inventar
#1830 erstellt: 24. Apr 2012, 14:05
@blitzschlag: Die Victa hab ICH nur genommen, weil sie zwei Posts weiter vorher genannt wurden. Eigentlich darf man sich bei dem Preis über die Dinger auch nichtmal beschweren, solange man keine schimmeligen erwischt (schon vorgekommen und im Victa Thread dokumentiert).
Nur sollte manch einer mit der vermeintlich perfekten Verarbeitung von Fertigboxen dann auch vorsichtiger sein.
blitzschlag666
Hat sich gelöscht
#1831 erstellt: 24. Apr 2012, 14:11

captain_carot schrieb:

Nur sollte manch einer mit der vermeintlich perfekten Verarbeitung von Fertigboxen dann auch vorsichtiger sein.


ach der Tom, der muß sich doch auch nur mal die Monitor Audio Silver Serie angucken die er selbst verkauft. Da hat er auch schon genug Serienstreuung was Produktionsmängel angeht (selbst vor 2 Wochen noch RX-8 begutachtet wo auch die ChassiAusfräsungen alles andere als makellos waren). Bei dem Preis auch ein No-Go (wie bei meinen Celans auch).
Von der Bronze-Serie garnicht zu reden...
Bastelwut
Inventar
#1832 erstellt: 24. Apr 2012, 14:12
[quote="blitzschlag666"]
ach der Tom, der muß sich doch auch nur mal die Monitor Audio Silver Serie angucken die er selbst verkauft. Da hat er auch schon genug Serienstreuung was Produktionsmängel angeht (selbst vor 2 Wochen noch RX-8 begutachtet wo auch die ChassiAusfräsungen alles andere als makellos waren). Bei dem Preis auch ein No-Go (wie bei meinen Celans auch).
Von der Bronze-Serie garnicht zu reden...[/quote]

Das ist das Schöne an DIY....man lässt die Ausfräsungen weg und gut isses :-)


[Beitrag von Bastelwut am 24. Apr 2012, 14:12 bearbeitet]
blitzschlag666
Hat sich gelöscht
#1833 erstellt: 24. Apr 2012, 14:14
also für mich sind versenkte Chassis ein Muss...
baerchen.aus.hl
Inventar
#1834 erstellt: 24. Apr 2012, 14:28
Och, MPX-Kanten als Designelement eingesetzt findet man auch bei teuren Designermöbeln. Alles ein Frage des Geschmacks....

Die SB18 sieht gut aus


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 24. Apr 2012, 14:29 bearbeitet]
Bastelwut
Inventar
#1835 erstellt: 24. Apr 2012, 14:45

blitzschlag666 schrieb:
also für mich sind versenkte Chassis ein Muss...


Bleibt dir unbenommen....wüsste einfach nicht, wie ich die Fostexxe versenken sollte, also lass ich es ganz.
Und wie gesagt....optisch ist es für mich irrelevant und ich bin mir SICHER, dass ich es auch nicht hören würde
Bastelwut
Inventar
#1836 erstellt: 24. Apr 2012, 14:46

baerchen.aus.hl schrieb:
Och, MPX-Kanten als Designelement eingesetzt findet man auch bei teuren Designermöbeln. Alles ein Frage des Geschmacks....

Die SB18 sieht gut aus :prost


Sacht mir nix gegen sichtbares MPX, sonst ist mein Plattendreher sauer!!!
Horus
Inventar
#1837 erstellt: 24. Apr 2012, 15:08
Ich halte sichtbares MPX für ein richtig gutes Designelement ..... muß ich ja sagen ... an meinen (Fertig-LS ) ist es ja auch zu sehen.
alpenpoint
Inventar
#1838 erstellt: 24. Apr 2012, 16:35

blitzschlag666 schrieb:

Von der Bronze-Serie garnicht zu reden...



Hi,

sorry aber jetzt solltest du mal am Boden bleiben. Ich besitze auch die MA BX5 aber für diesen Preis sind die wirklich gut verarbeitet! Für 650.- das Paar absolut O.K.!
Da ich auch die Klipsch hier habe muß ich sagen dass die MA besser verarbeitet sind und höherwertige Anschlußpanels haben.

lg, Alpi
captain_carot
Inventar
#1839 erstellt: 24. Apr 2012, 16:36
Erlaubt ist halt, was gefällt. Das gilt prinzipiell auch für Fertig-LS. Da ist oft einfach die Auswahl begrenzter, that´s it.
alpenpoint
Inventar
#1840 erstellt: 24. Apr 2012, 16:51

captain_carot schrieb:
Erlaubt ist halt, was gefällt. Das gilt prinzipiell auch für Fertig-LS. Da ist oft einfach die Auswahl begrenzter, that´s it.


Das ist schon in Ordnung aber man muß auch den Fertiglautsprechern ihre Qualität zugestehen und um ein Finish a la RX8 hinzubringen muß man handwerklich schon sehr begabt sein und auch die Möglichkeiten haben!

lg, Alpi
captain_carot
Inventar
#1841 erstellt: 24. Apr 2012, 17:20
Ich sage auch nicht, dass man jedes Finish jeder Fertigbox mal eben so nachbaut. Es ist aber auch längst nicht jedes Top, manche sind in ihrer Preisklasse sogar erstaunlich billig und bzw. oder unsauber.
Anpera
Inventar
#1842 erstellt: 25. Apr 2012, 07:49

Bastelwut schrieb:
Das schöne ist....in diesem "Streit" verstehe ich keinen der beiden :D

Geht mir inzwischen auch so...
dommii_old
Hat sich gelöscht
#1843 erstellt: 25. Apr 2012, 07:58
Die tomsche Argumentationskulur zieht sich durch weite Teile des Forums. Wer noch nicht so viel mit ihm in gewissen Themenbereichen zu tun hatte mag meine Reaktion vielleicht überzogen finden, aber nach meiner Vorschädigung...

Wie ich bereits sagte:

dommii schrieb:
es ist halt mal wieder ein klassisches Beispiel seiner Argumentationskultur, erstmal schön draufhauen mit vermeindlich allgemeingültigen Totschlägerargumenten und dann bei konkreten Fragen einfach nichtmehr antworten... :.
blitzschlag666
Hat sich gelöscht
#1844 erstellt: 25. Apr 2012, 08:07

alpenpoint schrieb:

Hi,

sorry aber jetzt solltest du mal am Boden bleiben. Ich besitze auch die MA BX5 aber für diesen Preis sind die wirklich gut verarbeitet! Für 650.- das Paar absolut O.K.!
Da ich auch die Klipsch hier habe muß ich sagen dass die MA besser verarbeitet sind und höherwertige Anschlußpanels haben.

lg, Alpi


das sich die Besitzer immer persönlich angegriffen fühlen. Je günstiger der Lautsprecher desto größer die Serienstreuung bzw. die Verarbeitungsqualität. Das manche das O.K. finden sei denen ja auch unbenommen. Hier ging es gerade lediglich darum mal wieder die Doppelzüngigkeit vom ollen Tom vorzuführen. Ich finde meine Celans zu dem Preis ja auch O.K.. Bei dem Preis (den die mal gekostet haben) hätte man aber auch ohne Probleme eine makellose Verarbeitung erwarten können.
Anpera
Inventar
#1845 erstellt: 25. Apr 2012, 08:16
Das seh ich anders.
Ich sehe Tom nie DIY schlecht machen. Er meldet lediglich Zweifel an, was die Raumakustik, Aufstellung etc. angeht. Und wenns dir selbst gefällt, ist doch alles im grünen Bereich. Wenn du gleich so an die Decke gehst kann man auch davon ausgehen, dass du dir alles ein bisschen schön redest - oder was weiß ich (das soll jetzt nicht als Angriff zu verstehen sein. Mir ist es herzlich egal, wie deine LS aussehen und klingen, solange es dir gefällt).
Dass es Leute gibt die mit deiner Meinung nicht konform gehen wird immer mal passieren.

Dass er als Händer aber auch nicht aufspringt und sagt "DIY ist besser" ist auch klar.
Musste auch 2x hinschaun als ich den Post gelesen habe. Dachte erst, der kommt von Zim...

Wenn man die Möglichkeiten hat, alles selbst zu machen kommt man mit DIY günstiger.
Wenn nicht, relativiert sich das ganze. Mein Gehäuse nach Wunsch für die Temperance III alleine kostet 2000,- Euro (vom Schreiner) bzw. 2200,- (von Strassacker) [Mattschwarze Schallwand, Rest Mahagoni furniert].
Das Löten der Frequenzweiche hätte ich alleine nicht geschafft. Da kann man sagen was man will (ist der Blöd, die paar Drähte zamlöten,....) - hatte noch nie was damit zu tun. Und da ich als Ausgleich zur Bürotätigkeit lieber Sport mache als mich mit Schaltplänen zu beschäftigen wird das auch so bleiben.

Dank an meinen Onkel, der mir das Löten konnte. Sonst sähe das wohl auch anders aus, als es jetz aussieht.


Gruß
dommii_old
Hat sich gelöscht
#1846 erstellt: 25. Apr 2012, 08:30
Das er die Aufstellung angezweifelt hat war ja noch ganz vielleicht in Ordnung, obwohl das auch nur Pauschalargumente waren, das haben wir aber mMn ausreichend diskutiert.

Meinen Aufhänger hatte ich an seinem herrablassenden Posting #1760, ab da hat es mir dann endgültig gereicht, das ist übrigens auch eines seiner so angestrengt gesuchten DIY-ist-Kacke-Postings. Das ich auf meine Fragen immernoch keine Antwort erhalten habe sagt aber wohl alles...


[Beitrag von dommii_old am 25. Apr 2012, 08:31 bearbeitet]
ingo74
Inventar
#1847 erstellt: 25. Apr 2012, 08:31
ich habe für meine lautsprecher
damals angebote eingeholt, die bis zum dreifachen dessen gingen, was ich
letztendlich gezahlt habe.
anders geschrieben - oftmals hilft es mehrere angebote einzuholen, einige
werden erstaunt sein, was da manchmal preislich geht (und das nicht nur
beim lautsprecherbau)...
Stang302
Stammgast
#1848 erstellt: 25. Apr 2012, 09:16

dommii schrieb:
Das er die Aufstellung angezweifelt hat war ja noch ganz vielleicht in Ordnung, obwohl das auch nur Pauschalargumente waren, das haben wir aber mMn ausreichend diskutiert.

Meinen Aufhänger hatte ich an seinem herrablassenden Posting #1760, ab da hat es mir dann endgültig gereicht, das ist übrigens auch eines seiner so angestrengt gesuchten DIY-ist-Kacke-Postings. Das ich auf meine Fragen immernoch keine Antwort erhalten habe sagt aber wohl alles... :.


Abgesehen davon, dass ich dieses Posting von Tom nun alles andere als schlimm finde, ist es vielleicht auch eine Reaktion auf deine vollkommene Überzeugung was DIY angeht und die Unantastbarkeit deiner Lautsprecher. Ich finde auch eher, dass die DIY-Anhänger teilweise allergischer auf Kritik reagieren, welches ich allerdings auch als ein natürliches Verhalten empfinde.

Man muss aber auch mal einsehen, dass etwa der Kauf gebrauchter Fertigboxen, so manchen Preisvorteil auch geschickter Heimwerker aus dem DIY-Bereich egalisiert und meißt die wirklich günstigste Alternative darstellt... . Denn "neu" ist bei Lautsprecherbausätzen oder Selbstentwicklungen auch mehr als relativ. Deshalb halte ich einige Argumente für ein wenig Augenwischerei und teilweise auch Schönrednerei (u.a. das Argumentieren auf Basis von UVP´s)...ich denke, dass der "Ich-habe-es-mit-eigenen-Händen-erschaffen"-Effekt auch seinen nicht unerheblichen Teil dazu beiträgt.
Don_Tomaso
Inventar
#1849 erstellt: 25. Apr 2012, 09:37
Dominic, ich verstehe deinen Stolz auf die selber gebauten Boxen gut, wuerde mir genauso gehen. Da nerven spitze Bemerkungen ueber das Design natuerlich. Ich gehe auch mal davon aus, dass du klanglich vieles in diesem Preisbereich abkochst. Andererseits kann ich auch Tom verstehen, mir geht die von manchen betriebene DIY-Lobpreisung auch auf den Sender...
Ich denke mal, dass beides seinen Sinn und seine Berechtigung hat. Der DIYler kann mehr ausprobieren und tuefteln (wenn er es denn tut, viele kaufen ja auch einfach Bausaetze) und kann Konzepte umsetzen, die im Fertigbereich nicht oder nur sehr teuer zu haben sind. Das ist dann oft einfach den geringen Stueckzahlen oder dem fehlenden Wettbewerb geschuldet. Andererseits kann der ganz normale HiFi-Kunde mit ohne Werkstatt, Zeit, Handwerkslust oder -koennen im F(l)achhandel seines geringsten Misstrauens das, was er sich leisten kann und will, anhoeren und danach entscheiden.
Was mir hier ein wenig auf die Kette gegangen ist, ist die oft vertretene Behauptung, "Fertig-Lautsprecher sind durch die Bank ueberteuerter Mist". Das war so oder so aehnlich zu lesen. Es aergerte mich deshalb, weil damit unterschwellig der Kaeufer dieser Machwerke als ahnungsloser Konsumtrottel abgestempelt wird, und selbst wenn ich das bin, mag ich doch nicht so genannt werden.
Ich habe mir daraufhin meine vom boesen Satan B&W verbrochenen 683 genauer angeschaut und konnte schlicht nicht nachvollziehen, dass das billig zusammengepfuschter Schrott sein soll, ganz besonders nicht im direkten Vergleich zu einigen mit Applaus bedachten DIY-Kreationen. Ein Preisvergleich ist schwierig, man muesste vergleichbare Chassis der Wettbewerber heranziehen. Trotzdem finde ich sehr ok, was hier zum Paarpreis von 1.400,- Euro angeboten wird, gerade auch was die Verarbeitung angeht. Ueber die Musikwiedergabe will ich mich nicht auslassen, das ist zu subjektiv und von zu vielen Faktoren abhaengig. Vielleicht koennen wir uns auf "besser als Kofferradio" einigen?
Anyway, am Ende zaehlt - zumindest fuer mich - nur das was an Musik rauskommt. Solange das Spass macht, beruehrt, erregt, beruhigt, wirkt, solange ist doch alles in Ordnung, ganz egal, wer die Kiste zusammengetackert hat.
In diesem Sinne:
dommii_old
Hat sich gelöscht
#1850 erstellt: 25. Apr 2012, 09:45

Stang302 schrieb:
Abgesehen davon, dass ich dieses Posting von Tom nun alles andere als schlimm finde, ist es vielleicht auch eine Reaktion auf deine vollkommene Überzeugung was DIY angeht und die Unantastbarkeit deiner Lautsprecher.

Wenn jemand fundierte Kritik an meinen Lautsprechern anbringt habe ich absolut kein Problem damit. Wenn man mir aber mit Pauschalkritik und Polemik begegnet, nur weil man Angst hat, das da ein Paar Kunden flöten gehen könnten, und das nicht das erste mal ist, sondern sich wirklich durch's gesamte Forum zieht, und dann nichtmal auf Nachfragen geantwortet wird oder halt einfach einmal zugegeben wird, das man sich einfach geirrt hat, dann platzt mir irgendwann der Kragen!

Ich finde auch eher, dass die DIY-Anhänger teilweise allergischer auf Kritik reagieren, welches ich allerdings auch als ein natürliches Verhalten empfinde.

Würdest du anders reagieren wenn ein Gewerblicher (mMn) ein öffentliches Forum als Werbeplattform missbraucht und zum Selbstzweck mit Arroganz, Omniszienz und Polemik über deine Eigenleistung herzieht?

Man muss aber auch mal einsehen, dass etwa der Kauf gebrauchter Fertigboxen, so manchen Preisvorteil auch geschickter Heimwerker aus dem DIY-Bereich egalisiert und meißt die wirklich günstigste Alternative darstellt... . Denn "neu" ist bei Lautsprecherbausätzen oder Selbstentwicklungen auch mehr als relativ.

Was möchtest du damit sagen? In meinen LS z.B. stecken nur neue Chassis...


[Beitrag von dommii_old am 25. Apr 2012, 10:04 bearbeitet]
Bastelwut
Inventar
#1851 erstellt: 25. Apr 2012, 09:46
@ Thomas:

Kann man so stehen lassen.

Bei mir ist es eindeutig der Spaß am Eigenen!

Ich gehöre aber auch nicht zu denen, die sagen, dass DIY besser klingt, als Fertigboxen für das selbe Geld.
Also natürlich tut es das, besonders, wenn man die Arbeitszeit ignoriert und wie ich auf Möbelbauqualität verzichtet, denn diese beiden Fakroren machen bei guten Fertiglautsprechern mindestens die Hälfte des Preises aus. Aber das ist mir persönlich eher egal.

Ich denke ich würde auch dann selber bauen, wenn es deutlich teurer wäre, als sich einen vergleichbaren Fertigen zu holen
Allerdings gibt es das, was ich mir so zusammenschustere sowieso fertig so gut wie nicht zu kaufen.

Dasselbe gilt inzwischen auch für Plattendreher....einen fertigen würde ich mir nie mehr kaufen! Außer um ihn umzubauen, versteht sich ;-)


[Beitrag von Bastelwut am 25. Apr 2012, 09:50 bearbeitet]
dommii_old
Hat sich gelöscht
#1852 erstellt: 25. Apr 2012, 09:59
@Thomas:
Es ging ja garnicht um die Bemerkungen zum Design, sondern dadrum:

Hifi-Tom schrieb:
Für den zitierenten Preis baut jeder Fertigboxenlautsprecher [...] wertiger verarbeitete Lautsprecher

Dabei schießen mir natürlich (von mir aus auch aus dem Erbauerstolz herraus) folgende Fragen in den Kopf:
1. Wie beurteilt man die Wertigkeit anhand 3 Fotos?
2. Wo sind die ganzen 2000€/Paar Fertigboxen mit den hier schon mehrmals im Thread erwähnten Herrausstellungsmerkmale gegenüber gewöhnlichen Konzepten?


Ich behaupte weder das DIY bei gleicher Leistung immer günstiger ist noch das DIY bei gleichem Preis besser ist. Vorallem sage ich nicht, das Fertigboxen überteuert sind, denn die Hersteller, Zwischenhändler und Händler wollen ja auch was zu essen haben. Ich finde Selbstbau ist eine gute Möglichkeit um teilweise sehr viel Geld zu sparen, wenn man auf der Suche nach hochwertiger Musikwiedergabe ist und Spaß am bauen hat. Wenn man allerdings keine Lust hat, selber Hand an zu legen relativiert sich der Preisvorteil, wenn man dadrüber hinaus auch noch ein Prestigeobjekt mit schickem Namen möchte ist DIY eh obsolet.


[Beitrag von dommii_old am 25. Apr 2012, 10:02 bearbeitet]
alpenpoint
Inventar
#1853 erstellt: 25. Apr 2012, 10:01

blitzschlag666 schrieb:


das sich die Besitzer immer persönlich angegriffen fühlen.


ich fühl mich in keinster Weise persönlich angegriffen da es mir herzlich egal ist was sich andere über Boxen (egal welche)denken.
Hättest du einige meiner Berichte gelesen wüßtest du das.
Ich wollte nur sagen dass "meine" BX gut verarbeitet sind.
Ich habe sowohl Kauf als auch DIY LS.
Bastelwut
Inventar
#1854 erstellt: 25. Apr 2012, 10:13
Man sollte eh noch weiter differenzieren....Bausätze sind sicher eine gute Basis, um die Scheu vor DIY zu verlieren, aber echtes DIY fängt für mich halt bei Eigenentwicklungen oder Modifizierungen an.
Spätestens dann ist es eh schwer, bis unmöglich, Vergleiche mit Fertigen anzustellen.


[Beitrag von Bastelwut am 25. Apr 2012, 10:13 bearbeitet]
Stang302
Stammgast
#1855 erstellt: 25. Apr 2012, 10:13

dommii schrieb:

Wenn jemand fundierte Kritik an meinen Lautsprechern anbringt habe ich absolut kein Problem damit. Wenn man aber mir mit Pauschalkritik und Polemik begegnet, nur weil man Angst hat, das da ein Paar Kunden flöten gehen könnten, und das nicht das erste mal ist, sondern sich wirklich durch's gesamte Forum zieht, und dann nichtmal auf Nachfragen geantwortet wird oder halt einfach einmal zugegeben wird, das man sich einfach geirrt hat, dann platzt mir irgendwann der Kragen!


Man muss aber auch nicht immer auf Teufel komm raus sein Equipment verteidigen. Es ist durchaus auch möglich zu akzeptieren, dass es zwei Meinungen gibt. Ich kann nicht viel zu einer angeblichen Polemik Toms sagen, da ich bisher nicht viel davon mitbekommen habe, aber wenn man doch so überzeugt von seinem Material ist, dann steht man da doch drüber. Ich empfinde Hifi-Tom jetzt auch nicht als einen Unmenschen, sondern er legt anscheinend sehr viel wert auf hohe Verarbeitungsqualität und wohnraumfreundliche Optik - wie man seiner Internetseite auch entnehmen kann. Man sollte sich auch einmal fragen, aus welchen Gründen es noch zusätzlich im Fertigbaubereich eben nicht (bzw. kaum) solche Lautsprecher wie die deinen gibt. Einfach gesagt: Weil sie eben nicht gewollt sind, und das muss man akzeptieren. Auch Fertig-LS wären deutlich günstiger, würden sie vollkommen auf ein ansprechendes Finish verzichten, da darf man nicht Äpfel mit Birnen vergleichen und sagen, das in DIY-Bausätzen grundsätzlich höherwertige Chassis und Weichen verbaut werden...


dommii schrieb:

Würdest du anders reagieren wenn ein Gewerblicher (mMn) ein öffentliches Forum als Werbeplattform missbraucht und zum Selbstzweck mit Arroganz, Omniszienz und Polemik über deine Eigenleistung herzieht?


Ein Forum kann durch soetwas nicht "misbraucht" werden, da es u.a. von soetwas lebt. Über den zweiten Teil deiner Aussage kann ich wie erwähnt nichts sagen...



Man muss aber auch mal einsehen, dass etwa der Kauf gebrauchter Fertigboxen, so manchen Preisvorteil auch geschickter Heimwerker aus dem DIY-Bereich egalisiert und meißt die wirklich günstigste Alternative darstellt... . Denn "neu" ist bei Lautsprecherbausätzen oder Selbstentwicklungen auch mehr als relativ.


dommii schrieb:

Was möchtest du damit sagen? In meinen LS z.B. stecken nur neue Chassis...


Damit meine ich u.a. so etwas wie Garantien, Umtauschrecht, Wiederverkaufswert (ja auch den! Auch wenn viele meinen, man ginge mit DIY eine lebenslange Liaison ein - das Forum zeigt etwas anderes...) etc etc...Und wenn man nicht wirklich richtig handwerklich begabt ist, können auch DIY-Bausätze frisch angefertigt aussehen, wie 7 Tage Regenwetter...und ich spreche hier nicht vom Finish.
Don_Tomaso
Inventar
#1856 erstellt: 25. Apr 2012, 10:32

dommii schrieb:
@Thomas:
Es ging ja garnicht um die Bemerkungen zum Design, sondern dadrum:

Hifi-Tom schrieb:
Für den zitierenten Preis baut jeder Fertigboxenlautsprecher [...] wertiger verarbeitete Lautsprecher

Dabei schießen mir natürlich (von mir aus auch aus dem Erbauerstolz herraus) folgende Fragen in den Kopf:
1. Wie beurteilt man die Wertigkeit anhand 3 Fotos?
2. Wo sind die ganzen 2000€/Paar Fertigboxen mit den hier schon mehrmals im Thread erwähnten Herrausstellungsmerkmale gegenüber gewöhnlichen Konzepten?
...

Ja, ok, sowas ist wirklich Kaese, genau wie die von mir erwaehnte Nummer mit den "Fertig-LS sind immer zu teuer". Pauschalaussagen stimmen nie*.




*
Geschützter Hinweis (zum Lesen markieren):

Wer die Selbstbezueglichkeit findet, darf daraus ein Apfelmaennchen bauen und es nach Kreta verhoekern.
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 10 . 20 . 30 . 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
LS für HK 675
Pfandleiher am 13.11.2005  –  Letzte Antwort am 16.11.2005  –  8 Beiträge
Lautsprecher-Selbstbau vs. Fertigboxen
Cpt._Comanche am 14.02.2004  –  Letzte Antwort am 14.02.2004  –  4 Beiträge
Versterker summen (für Musikinstrumente)
WullBull am 08.11.2006  –  Letzte Antwort am 09.11.2006  –  3 Beiträge
Dali Helicon 400 MK II vs Audium comp 5 sowie Höreindrücke von HiFi-Messe in Nbg
Michael_KR am 06.12.2009  –  Letzte Antwort am 13.08.2012  –  14 Beiträge
DIY´ler versucht sich an Fertigboxen (Focal V706)
Radiologe am 30.01.2007  –  Letzte Antwort am 04.02.2007  –  2 Beiträge
Mb Quart q1002 oder nun doch Magnat quantum 675
F221 am 28.06.2017  –  Letzte Antwort am 28.06.2017  –  2 Beiträge
ARES L50 - gebraucht
thungsten am 02.02.2018  –  Letzte Antwort am 14.02.2018  –  4 Beiträge
Preiserhöhung DALI ab 03/2016
Fuchs#14 am 29.01.2016  –  Letzte Antwort am 29.01.2016  –  2 Beiträge
Der Lautsprecher Stammtisch-oder auch: Díe ewige Suche nach DEM perfekten Lautsprecher..
Zim81 am 18.01.2012  –  Letzte Antwort am 28.01.2012  –  63 Beiträge
Selbstbau oder günstige Fertigboxen?
AleksBWU am 24.04.2012  –  Letzte Antwort am 24.04.2012  –  5 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

HIFI.DE Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder855.575 ( Heute: 37 )
  • Neuestes Mitgliedvjepi
  • Gesamtzahl an Themen1.426.283
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.146.654