Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|

Schönes Design bei HiFi-Geräten

+A -A
Autor
Beitrag
buayadarat
Inventar
#1 erstellt: 20. Okt 2016, 22:46
Neben dem Klang ist für mich auch das Design wichtig. Meistens stosse ich durch Zufall auf gute Design-Ideen.

In diesem Thema kann jeder auf passende HiFi-Teile hinweisen. Die Diskussion über Klang und Leistung der Teile kann witer in den bestehenden Themen diskutiert werden.

Mal sehen, ob hier noch andere Design-Freaks unterwegs sind.
buayadarat
Inventar
#2 erstellt: 20. Okt 2016, 22:49
Ich fange gleich mal an:

Letzte Woche kam mir www.aurisaudio.rs unter die Augen. Sehr spezielle Geräte und Lautsprecher aus Serbien in exklusivem Design mit Nussholz und Echtleder. Wie das klingt, weiss ich nicht.


[Beitrag von buayadarat am 20. Okt 2016, 22:49 bearbeitet]
buayadarat
Inventar
#3 erstellt: 20. Okt 2016, 22:54
Heco, Lautsprecher, die sonst eher unspektakulär aussehen, haben eine neue Serie http://www.heco-audi...eco-direkt-dreiklang und http://www.heco-audi...sprecher/heco-direkt von Passivlautsprechern im Retro-Design. Sehr mutig, gegen den Trend in die Breite zu gehen, aber bei ausreichend Platz und passender Inneneinrichtung sicher ein Blick- und hoffentlich auch Ohrenfang.
MasterKenobi
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 23. Okt 2016, 09:50
Bei Lautsprechern ist für mich das schönste Design zb nüchterne, kalte Studio Optik. Neumann KH 120 in grau ein Traum in Sachen Optik für mich. In weiß schon eher ein Graus wieder.
Umgekehrt stehe ich aber auch total aufs Vintage Design ala Harbeth, Spendor und co. Für mich gibt es fast nicht schöneres als große, rechteckige Holzkisten wie sie in den 70ern Gang und Gebe waren.

Also kurz, in Sachen Lautsprechern mag ich folgende Designs sehr gerne:

aktiv-vs-passiv-4-von-16hlcompact7es-2



In Sachen Verstärkern bzw Elektronik stehe ich ebenfalls voll auf das Retro/Vintage Design wie es zb Yamaha neu aufgelegt hatte


Yamaha3000_5Yamaha3000_6
jororupp
Inventar
#5 erstellt: 23. Okt 2016, 10:17
Hinsichtlich Design war ich auf der diesjährigen Highend in München von den Geräten und dem Zubehör von Dan D'Agostino positiv überrascht:

Dan D\'Agostino Anlage


Gruß

Jörg


[Beitrag von jororupp am 23. Okt 2016, 10:17 bearbeitet]
nadeto
Stammgast
#6 erstellt: 23. Okt 2016, 11:38

buayadarat (Beitrag #3) schrieb:
Heco, Lautsprecher, die sonst eher unspektakulär aussehen, haben eine neue Serie http://www.heco-audi...eco-direkt-dreiklang und http://www.heco-audi...sprecher/heco-direkt von Passivlautsprechern im Retro-Design. Sehr mutig, gegen den Trend in die Breite zu gehen, aber bei ausreichend Platz und passender Inneneinrichtung sicher ein Blick- und hoffentlich auch Ohrenfang.

Ich habe Auris und Heco direkt Probe gehört,beide haben top klang und edel Retro style.


[Beitrag von nadeto am 23. Okt 2016, 11:39 bearbeitet]
buayadarat
Inventar
#7 erstellt: 23. Okt 2016, 12:53
Danke für die Beiträge, habe schon befürchtet, ich sei der Einzige, dem Design wichtig ist.

Wer es rustikal mag, könnte an http://www.spaltart.de/klangobjekte.htm Gefallen finden, dazu gibt es ja bereits eine Diskussionsrunde unter http://www.hifi-foru...m_id=30&thread=36271.

Wenn wir schon bei Holz und Lautsprechern sind: http://blumenhofer-acoustics.com/Products/Products.php , dort kann man sich, wenn man ganz lieb anfragt, sogar das Furnier selber aussuchen.
blackjack2002
Stammgast
#8 erstellt: 23. Okt 2016, 13:24
Tja, Design . Was für den einen schön ist, ist für den anderen ein "No Go". Das liegt immer im Auge des Betrachters und was gerade gefällt .

Mir gefielen vor ein paar Jahren die MF Amps und Komponenten sehr gut. Darum kaufte ich mir den M3i usw. Klares Design, kein Schnickschnack. Mittlerweile gefällt mir jetzt auch des "Retro" Design der Yamaha's wieder sehr gut. Oder auch die Röhrengeräte... Gott sei Dank beschenken uns die HiFi Schmieden alle paar Jahre mit neuen Geräten und Design's.

LG, Werner
Big_Määääc
Inventar
#9 erstellt: 23. Okt 2016, 14:15
was meist schade ist bei Lautsprechern,
das wenn sie mit Abdeckungen für die Chassis bestückt sind,
dann wars das mit dem schicken Designe.

die HECOs sehen dann aus, als hätt nen Jüngling mit Pappas alten AutoEinbaulautsprechern ne Kiste zusammengeschustert .

( meine Jüngling trommelt immer auf meinen Tieftönern herum, bin froh das PA-Treiber das mitmachen, so brauch ich erstmal keinen Schutz vor, doch auch der wächst )
audiophil-w
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 26. Okt 2016, 12:34
Hi
Und hier vom Niederrhein: Audio Exklusiv Hybrid-Vollverstärker P 112, je 210 W

Audio Exklusiv

Audio Exklusiv

Audio Exklusiv

WernerK, dazu die Audio Exklusiv Vollbereichs-Elektrostaten
13mart
Stammgast
#11 erstellt: 26. Okt 2016, 13:47
... also Verstärker mit Marmorblenden und Goldknöpfen
stelle ich mir in einer russischen Oligarchendatscha vor.

Gruß Mart
stenpe
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 26. Okt 2016, 13:59
Für mich ist der KEF LS50 einer der schönsten Lautsprecher. Sehr eigen, aber edel.
golf2
Inventar
#13 erstellt: 26. Okt 2016, 14:04
Mir hat auf der High End in München auch Input Audio gefallen:

harbeth
buayadarat
Inventar
#14 erstellt: 27. Okt 2016, 18:10
Da kann ich auf dem Bild nichts erkennen, das mir ins Auge sticht. Um welches Gerät geht es denn?
buayadarat
Inventar
#15 erstellt: 29. Okt 2016, 23:43
Für Holzfetischisten gibt es natürlich noch die unverschämt schönen Boxen von http://www.audium.com/ . Im Klang sind die ziemlich umstritten, wirklich audiophile Ohren sind damit wahrscheinlich nicht zu befriedigen, meine hingegen schon.
golf2
Inventar
#16 erstellt: 31. Okt 2016, 09:53
Was soll am Klang der Audium Boxen so umstritten sein? Auf der High End habe ich die lange Zeit genossen. Sie sind sehr dezent abgestimmt - und langhörtauglich.
Reference_100_Mk_II
Inventar
#17 erstellt: 31. Okt 2016, 10:45

buayadarat (Beitrag #15) schrieb:
http://www.audium.com/

Gnihihi ^^
Da hat sich aber ein "Hersteller" mal kräftig am TangBand-Sortiment bedient
Das Chassis kostet für uns Ottonormalverbraucher unter 50€ ^^
buayadarat
Inventar
#18 erstellt: 31. Okt 2016, 11:57

golf2 (Beitrag #16) schrieb:
Was soll am Klang der Audium Boxen so umstritten sein? Auf der High End habe ich die lange Zeit genossen. Sie sind sehr dezent abgestimmt - und langhörtauglich.


Es wurde darüber schon in mehreren Themen diskutiert. Der Bass wird oft als unkontrolliert bezeichnet. Mir haben die aber auch klanglich gefallen.


Reference_100_Mk_II (Beitrag #17) schrieb:

Das Chassis kostet für uns Ottonormalverbraucher unter 50€ ^^


Die meisten Ottonormalverbraucher geben sich aber mit einem Chassis alleine nicht zufrieden. Sie sind so anspruchsvoll, dass sie noch mindestens drei andere haben wollen, und dann auch noch zwei so olle Holzkisten drum herum.
golf2
Inventar
#19 erstellt: 31. Okt 2016, 13:06

Reference_100_Mk_II (Beitrag #17) schrieb:

Da hat sich aber ein "Hersteller" mal kräftig am TangBand-Sortiment bedient
Das Chassis kostet für uns Ottonormalverbraucher unter 50€ ^^

Und klingen soll es am Ende auch noch - oh weh.
Don_Tomaso
Inventar
#20 erstellt: 31. Okt 2016, 20:05

buayadarat (Beitrag #14) schrieb:
Da kann ich auf dem Bild nichts erkennen, das mir ins Auge sticht. Um welches Gerät geht es denn?

Er meint wohl die schöne 40.2.
Big_Määääc
Inventar
#21 erstellt: 31. Okt 2016, 21:36
das schöne bei Harbeth, das es immer wie ein Wochenend DIY Projekt ausm Keller aussieht.

oldschool, ihr wisst
Tzulan444
Stammgast
#22 erstellt: 31. Okt 2016, 22:46
Mir gefällt ja die KEF Blade vom Design her sehr. Würde ich mir ins Wohnzimmer stellen, wenn es dort keine Kinder gäbe.

catalog_kef_blade_inside_2

Die ELAC 330 CE gefallen mir auch immer, wenn ich sie sehe. Was völlig ungewöhnliches.

elac330ce

Die neue Jamo Concert Serie gefällt mir auch sehr.

jamo_c109_c97_abdeck

Hier sind viele Bilder der ganzen Serie zu finden:

http://images.google...wEw&bih=836&biw=1280
Dadof3
Inventar
#23 erstellt: 31. Okt 2016, 23:15
Wenn KEF, und rein nach Design und wenn ich genügend Geld und Platz im Wohnzimmer hätte, dann diese hier:
KEF Muon
arneleiser
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 01. Nov 2016, 06:01
Die sehen cool aus, finde ich.


Teti Extrem

gruß arne
buayadarat
Inventar
#25 erstellt: 04. Nov 2016, 21:05
Auch hier gibt es exklusives Design kombiniert mit gutem Klang:

https://www.burmester.de/en/home-audio/phase-3/2-retrostyle.html
Big_Määääc
Inventar
#26 erstellt: 05. Nov 2016, 00:48
VOiD air motion
klick

(ok, kein Hifi )
buayadarat
Inventar
#27 erstellt: 05. Nov 2016, 00:55
Das Design ist zumindest speziell, schön ist dann wieder anders. Da folgt das Design auch der Funktion, Hörner sehen nun mal so aus...
Curlew
Stammgast
#28 erstellt: 05. Nov 2016, 02:54

Big_Määääc (Beitrag #26) schrieb:
VOiD air motion
klick

Von welcher Lokomotive haben sie denn das Signalhorn geklaut?
Big_Määääc
Inventar
#29 erstellt: 05. Nov 2016, 10:05
Ahh huuu ga oder la cucaratcha

man sieht ,auch im PA-bereich muß es nicht immer schlicht der erweiterten Funktion folgen,
auch hier verkauft das Auge
(vorallem im Elektro-Genre )


[Beitrag von Big_Määääc am 05. Nov 2016, 10:06 bearbeitet]
Tugendhat
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 05. Nov 2016, 22:12

buayadarat (Beitrag #25) schrieb:
Auch hier gibt es exklusives Design kombiniert mit gutem Klang:

https://www.burmester.de/en/home-audio/phase-3/2-retrostyle.html


Find ich nicht schön, die Burmester Geräte. Wo sind eigentlich die ganzen Kabel? Komisch, dass solche Konstruktionen nie zu Ende gedacht werden ...
buayadarat
Inventar
#31 erstellt: 05. Nov 2016, 23:26
Das hat was...
8erberg
Inventar
#32 erstellt: 05. Nov 2016, 23:52
Hallo,

in den Kreisen will man doch die Kabel erst recht sehen...

Peter
buayadarat
Inventar
#33 erstellt: 06. Nov 2016, 11:47
Nicht unbedingt, wer Kabel zeigen will, kauft von Burmester doch eher Einzelkomponenten und möglichst grosse Lautsprecher, nicht solch filigrane Kleinteile.
golf2
Inventar
#34 erstellt: 07. Nov 2016, 13:19

buayadarat (Beitrag #25) schrieb:
Auch hier gibt es exklusives Design kombiniert mit gutem Klang:

https://www.burmester.de/en/home-audio/phase-3/2-retrostyle.html

Voll hässlich - wer kauft sowas?
Dadof3
Inventar
#35 erstellt: 07. Nov 2016, 13:30
Die klassische Burmester-Kundschaft... Russische Oligarchen und arabische Scheichs.


[Beitrag von Dadof3 am 07. Nov 2016, 13:32 bearbeitet]
8erberg
Inventar
#36 erstellt: 07. Nov 2016, 13:40
Hallo,

Schönheit liegt im Auge des Betrachters... Das Klientel des Hauses Burmester wird wohl eins der 27 Wohnzimmer in einer der 10 Häuser mit Sicherheit passend vom Star-Innenarchitekten hingefreggelt kriegen...

Nein, kein Neid.
Ich bin immer froh, wenn ein Scheich, chin. Multimillardär, russischer Oligarch, schweizer Bänker o.ä. die Kohle für Produkte "Made in Germany" ausgibt, das sichert hier auch Arbeitsplätze und Kaufkraft. Ob bei Blohm & Voss für ne Edelyacht oder bei Burmester...

Peter
kinodehemm
Inventar
#37 erstellt: 07. Nov 2016, 15:39
Moin

die Amps von DB waren (ich rede über die Geräte von vor 2000) ohne Fehl und Tadel, technisch sauber und aufwändig verarbeitet.
Das da nichts zum Tschibo-Tarif zu holen war, war logisch..

LS müsste ich mir von Burmester keine kaufen...
Avila
Inventar
#38 erstellt: 11. Nov 2016, 19:28
Design ist halt Geschmackssache.



Magnat Magnasphere Lambda 10. Meine hatten damals Echtholzfurnier und in dieser Ausführung fand und finde ich die immer noch trés retro-chic.

War allerdings klanglich nicht der Bringer, ich habe dann irgendwann mal eine umgebaute Viva 11 ergattert, die klingt um Längen besser und gleicht ohne Abdeckung der Lambda 10 vom Design her. Habe ich daher dann auch behalten.
Mer0winger
Stammgast
#39 erstellt: 12. Nov 2016, 12:19
Moin,

@Avila
Du hast vollkommen Recht. Geschmäcker sind einfach unterschiedlich und das ist auch gut so. Viele meiner Freunde wissen zwar guten Klang zu schätzen aber am liebsten hätten sie es, wenn die Lautsprecher und Quellgeräte unsichtbar wären. Ich sehe das ganz anders, gerade Lautsprecher betrachte ich fast schon als ein notwendiges "Möbelstück" links und rechts von einem Fernseher oder gegenüber einer Chouch. Mit etwas geschick lassen sich auch größere Lautsprecher sowohl akustisch als auch optisch sehr gut in einem Wohnraum integrieren und es macht mir jedes mal spass nach einem Umzug o.ä. neue Aufstellungen auszuprobieren.

optisch bin ich weiterhin von meinem Brinkmann Vollverstärker absolut begeistert. Dieses Gerätchen werde ich nicht mehr hergeben, auch wenn mal größere Lautsprecher ins Haus kommen und ein leistungsstärkerer Verstärker vonnöten wird, werde ich den Brinkmann sicher verpacken und behalten.

Brinkmann Vollverstärker
Big_Määääc
Inventar
#40 erstellt: 12. Nov 2016, 14:11
ich hab mal nen mit Glitzersteinchen beklebten Kaffevollautomaten gesehen.
Preis utopisch

WAF 1000 wenn man so Lautsprecher beklebt
( ich bleib trotzdem bei meiner Handkaffeemühle und Espressokocher )
Tugendhat
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 12. Nov 2016, 15:19
Bildschirmfoto 2016-11-12 um 13.14.10

Apopo Burmester: Das Gerät unten ist übrigens gar kein Gerät sondern nur eine Blechkiste in die man ein anderes Gerät oder seine Hausschlappen reintun kann.
heisau
Stammgast
#42 erstellt: 12. Nov 2016, 16:42
Apropos Burmester,

dafür ist der Preis mit 30000€ schon fast günstig!
Big_Määääc
Inventar
#43 erstellt: 12. Nov 2016, 20:39
ist doch ne nette kleine Schlafzimmeranlage.
arneleiser
Ist häufiger hier
#44 erstellt: 13. Nov 2016, 07:41
Hab noch ein paar Bilder gefunden.

Cen-Sys-Multiroom-Fernsehserverces_0210ces_0271Chsxr7vWkAAPBwVFrontNakedomni-directional-speakers4pagani-hihi-01pagani-hihi-03Rullit_FH12_smallvorfuerraum-trilogie

gruß Arne
DB
Inventar
#45 erstellt: 13. Nov 2016, 13:31

buayadarat (Beitrag #1) schrieb:
Neben dem Klang ist für mich auch das Design wichtig. Meistens stosse ich durch Zufall auf gute Design-Ideen.

Jedes, absolut jedes Gerät wurde einer Formgestaltung (neudeutsch "Design") unterzogen.
Ob eine Formgestaltung als schön oder häßlich empfunden wird, liegt ausschließlich am Betrachter. Eine Wertung in dieser Hinsicht ist also rein subjektiv.


buayadarat (Beitrag #1) schrieb:
In diesem Thema kann jeder auf passende HiFi-Teile hinweisen. Die Diskussion über Klang und Leistung der Teile kann witer in den bestehenden Themen diskutiert werden.

Mal sehen, ob hier noch andere Design-Freaks unterwegs sind.

Meinst Du jetzt nun, ob sich die Formgestaltung bestmöglich nach dem angestrebten Zweck richtet (die Form folgt der Funktion) oder ob die Formgestaltung auf "hauptsache anders, exklusiv aussehend" abzielt?

Gut, also hier zur Abwechslung mal gute, funktionelle Formgestaltung: V69


MfG
DB
Big_Määääc
Inventar
#46 erstellt: 13. Nov 2016, 15:49
ein Panzer in schlichtem "Designe"
Tugendhat
Ist häufiger hier
#47 erstellt: 13. Nov 2016, 22:15
"Gut, also hier zur Abwechslung mal gute, funktionelle Formgestaltung: V69"

Funktionell? Wahrscheinlich. Gut? Nach meinem Designverständnis: nein.

Eigentlich sind die Designthesen von Dieter Rams bis heute gültig. Ein Beispiel für perfektes Design stellt z. B. der Verstärker BRAUN CSV 13/60 dar. Gemeinsam mit den passenden Zuspielern das Nonplusultra. Nicht zu viel und nicht zu wenig Gestaltung, sachlich und nüchtern - aber nicht langweilig, keine Platzierung von Knöpfen oder Schalter dem Zufall überlassen. Großes Tennis.

Aber ich weiß natürlich, dass die Geschmäcker unterschiedlich sind.


[Beitrag von Tugendhat am 13. Nov 2016, 22:16 bearbeitet]
Big_Määääc
Inventar
#48 erstellt: 13. Nov 2016, 22:45
von vorn betrachtet sie der Braun auch nicht anspringender o. prestigeträchtiger aus als der Röhrenschaltschrank.
DB
Inventar
#49 erstellt: 13. Nov 2016, 23:17

Tugendhat (Beitrag #47) schrieb:

Funktionell? Wahrscheinlich. Gut? Nach meinem Designverständnis: nein.

Wie hätte denn der V69, um dabei zu bleiben, anders gestaltet werden müssen?
Zwei Schlüssellöcher für die Entriegelung genau dort, wo sie sein müssen.
Mittig ein Instrument zur Messung von Aussteuerung, Ruhestrom, Symmetrie, darunter die entsprechenden Prüftasten. Links davon der Pegeleinstellregler.
Ein Netzschalter und die entsprechende Kontrollampe.
Mir fiele nichts Zweckmäßigeres ein.

Das von Rams für Braun entwickelte Design nahm (leider) den gleichen Weg wie das von Dietel / Rudolph für Heli.
Im Gerätebau kann ich für Bauhausformgestaltung noch einigermaßen Verständnis aufbringen, bei Wohngebäuden hingegen überhaupt nicht.


MfG
DB


[Beitrag von DB am 13. Nov 2016, 23:27 bearbeitet]
Tugendhat
Ist häufiger hier
#50 erstellt: 13. Nov 2016, 23:36
Der V69 wirkt auf mich eher wie ein medizinischer Apparat oder so was, jedenfalls nichts, was ich mir ins Wohnzimmer stellen würde.

Dem CSV 13/60 gelingt dieser Spagat: er verleugnet nicht, dass er ein technisches Gerät ist und ist dennoch wohnzimmertauglich. Alle Regler und Schalter sind in einem Raster angeordnet, die Proportionen sind stimmig, das ganze Gerät ist unaufdringlich,. Nur das kleine grüne Licht zeigt den Betriebszustand an.

Also ich finde, dass der V69 nicht so gut designt ist.

Dass das BRAUN Design irgendwann nichts mehr wert war, stimmt allerdings.
Dadof3
Inventar
#51 erstellt: 14. Nov 2016, 01:50
Ich habe noch nie einen Verstärker mit sichtbaren Röhren gesehen, der mir optisch zugesagt hätte. Irgendwie ist das so ein billiges Zurschaustellen wie diese Muscle-Cars mit den riesigen Luftansaugstutzen auf der Motorhaube.


[Beitrag von Dadof3 am 14. Nov 2016, 01:50 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Alterung von Hifi-Geräten
shyguy am 24.11.2005  –  Letzte Antwort am 10.12.2005  –  20 Beiträge
Eingebaute Selbstzerstörung in TV und HiFi-Geräten
soundrealist am 29.11.2014  –  Letzte Antwort am 29.11.2014  –  7 Beiträge
Warum Rock/Pop/Jazz/Klassik-Einstellungen bei HiFi-Geräten?
tekknokid am 06.11.2003  –  Letzte Antwort am 23.11.2003  –  10 Beiträge
Neuverkabelung in vorhandenen Geräten
frankbsb am 26.02.2004  –  Letzte Antwort am 08.03.2004  –  29 Beiträge
Gehäuseabmessungen von Hifi-Geräten
Purzello am 10.12.2003  –  Letzte Antwort am 11.12.2003  –  14 Beiträge
Optik - Hifi-Geräte-Design
Ralph_P am 13.02.2014  –  Letzte Antwort am 15.02.2014  –  11 Beiträge
Ein schönes neues HiFi-Jahr
gkrivanec am 01.01.2005  –  Letzte Antwort am 01.01.2005  –  14 Beiträge
"Richtige" Behandlung von HiFi-Geräten?
Django8 am 21.01.2004  –  Letzte Antwort am 02.02.2004  –  15 Beiträge
Verkauf von HiFi Geräten, wo ?
berni47 am 13.06.2009  –  Letzte Antwort am 14.06.2009  –  9 Beiträge
richtiges Einlagern von HiFi-Geräten
tsz63 am 29.05.2016  –  Letzte Antwort am 29.05.2016  –  3 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.612 ( Heute: 34 )
  • Neuestes MitgliedAndreas147
  • Gesamtzahl an Themen1.380.103
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.287.922