Gehe zu Seite: |vorherige| Erste .. 100 .. 200 .. 300 .. 360 . 370 . 380 . 390 . 400 401 402 403 404 405 406 407 408 409 410 . Letzte |nächste|

Der SVS Erfahrungs Thread

+A -A
Autor
Beitrag
bernhard.s
Stammgast
#20354 erstellt: 07. Mrz 2018, 14:52
Arendal hat doch einen erheblichen Wertverlust an den Subs (ich glaube die geben so ca. 15% auf B-Stocks), also warum sollte Arendal die Rücksendekosten übernehmen wenn sie dem Tester schon großzügige 60 Tage Testzeitraum einräumen......

Ich finde das - gelinde gesagt - teilweise schon ein recht seltsames/fragwürdiges Anspruchsdenken in der heutigen Zeit, welches gegenüber einem Hersteller/Verkäufer an den Tag gelegt wird...!

Arendal hat sicher schon nicht unerhebliche Versandkosten nach Deutschland, und darauf bleiben die bei Rücksendung ja auch sitzen...!

Insofern finde ich maximale 99 Euro Rücksende-Kosten - egal wie viele Subs - absolut fair......


[Beitrag von bernhard.s am 07. Mrz 2018, 14:53 bearbeitet]
MOT1848
Inventar
#20355 erstellt: 07. Mrz 2018, 15:14
Ich find das immer schwierig mit den rücksendekosten. Der Hersteller selbst sagt „probehören“
Die Möglichkeit hat man nicht weil das Produkt im lokalen Geschäft nicht vertreibt wird. Also wird man gezwungen es online zu kaufen.
Und dann muss die teuren rucksendekosten bezahlen....
Klar gibt auch falsche Leute die aus Spaß bestellen aber ein wirklicher Kaufinteressent fühlt sich dann verarscht.
Aber egal. Anderes Thema ...
laurooon
Inventar
#20356 erstellt: 07. Mrz 2018, 15:18

bernhard.s (Beitrag #20354) schrieb:
Arendal hat sicher schon nicht unerhebliche Versandkosten nach Deutschland, und darauf bleiben die bei Rücksendung ja auch sitzen...! Insofern finde ich maximale 99 Euro Rücksende-Kosten - egal wie viele Subs - absolut fair...... :prost


Ich nicht. Andere können das ohne und ich will das nicht zahlen. Punkt. Ich mag mein Anspruchsdenken.
Wenn du das bezahlen willst, dann ist natürlich absolut dein
bernhard.s
Stammgast
#20357 erstellt: 07. Mrz 2018, 15:22
Nun denn, klar deine Entscheidung.................was aber die Auswahl an Subwoofern im Endeffekt für einen selbst stark einschränkt......
laurooon
Inventar
#20358 erstellt: 07. Mrz 2018, 15:33
Naja, ganz so schlimm ist es ja nicht. Gibt ja noch genug Hersteller, die Vertriebe in Deutschland haben und entsprechend anbieten können. Arendal ist ja nicht der Nabel der Welt bei Subwoofern. Vielleicht haben sie ja irgendwann ein Warehouse in Deutschland und können von da aus günstiger anbieten. Arendal zahlt ja auch keine 99€, wie wir arme Endnutzer. Die Preise die Unternehmen für den Versand von Waren zahlen sind dagegen was ich für das gleiche Teil zahlen würde geradezu aberwitzig.
bernhard.s
Stammgast
#20359 erstellt: 07. Mrz 2018, 15:45
Klar ist kein Hersteller der Nabel der Welt, aber bei deiner Einstellung bezüglich Übernahme von Rücksendekosten fallen schon mal einige gängige Hersteller grundsätzlich raus:

Arendal
Power Sound Audio
XTZ

Wie es bei Klipsch und Co. ist weiß ich nicht.

Der Geschäftsführer von MD-Sound hat mir dazu mal eine Story erzählt, bei der ich nur mit dem Kopf schütteln kann:

Jemand hat 5 SVS Subs auf bestellt und getestet und dann wieder alle 5 zurück gesandt (alles auf Kosten von MD-Sound).

Dann ruft er an und wollte einen der Modelle die er getestet hatte als B-Stock vergünstigt erwerben. Auf die Vorhaltung dass er davon gerade keinen B-Stock da habe, sagte die Person: "das könne nicht sein, da er ja gerade einen zurück geschickt hat"..................

Aber es soll ja Leute geben die ihr Anspruchsdenken mögen..........
Mi1000
Ist häufiger hier
#20360 erstellt: 07. Mrz 2018, 16:16
Denke auch, wir müssen die Händler überleben lassen. Wenn die nicht ordentlich verdienen, können die das auch nicht weiter machen und wir meckern, wieso hier niemand mehr Subwoofer in Deutschland anbietet, von den Kaufhaussubwoofer mal abgesehen.

Jede Arbeit muss ihres Lohnes wert sein, sonst macht es für niemanden Sinn.

Man muss neben Essen, Wohnung und Auto, Urlaub und für die Kinder auch noch fürs Alter zurück legen können, also muss beim Verkauf von Subwoofern auch was rum kommen.

Ja es ist vielleicht bitter , aber schonmal muss man auch das Portmonee auf machen, man bekommt ja auch etwas dafür.

Oder habt ihr was zu verschenken, was von Wert ist, dann bitte melden.

Oder würdet ihr für Nüsse arbeiten ?

Also weitermachen.

Michael


[Beitrag von Mi1000 am 07. Mrz 2018, 16:18 bearbeitet]
Volker#82
Inventar
#20361 erstellt: 07. Mrz 2018, 16:18

laurooon (Beitrag #20358) schrieb:
Arendal zahlt ja auch keine 99€, wie wir arme Endnutzer.


Du armer Nutzer

Du willst was testen bzw. benutzen aber nichts dafür bezahlen, traurig. Die eigenen Kosten sind quasi für Hin und Rückversand, den Aufwand des Händlers und den Gebrauch an sich wenn man so will. Ich gehöre zum Glück noch zu denen, die freiwillig Hin und Rückversand bezahlen im Widerrufsfall, denn das Hobby macht Spaß und man ist wieder um eine Erfahrung reicher. Man muss immer beide Seiten sehen und nicht nur die eigene Seite, leben und leben lassen. Du bist mit deiner Einstellung aber leider nicht alleine und das ist allgemein schlecht, ich konnte die Denkweise noch nie verstehen, ihr Schnorrer.
laurooon
Inventar
#20362 erstellt: 07. Mrz 2018, 16:42
Ich mag meine Denkweise und finde nicht schlimmes daran. Gut finde ich Gutmenschen wie dich, die bereitwillig ihr Geld aus dem Fenster schmeißen. Ihr finanziert Typen wie mich, der wissen das wir einen Käufermarkt haben und diese Tatsache nutzen. Zahl du mal 99€. Du hast es scheinbar.


[Beitrag von laurooon am 07. Mrz 2018, 16:42 bearbeitet]
Anbeck
Inventar
#20363 erstellt: 07. Mrz 2018, 16:48
Nö da bin ich auch auf Volkers Seite die müssen das dann ja auch zusätzlich als B-Ware an den Mann bringen.
Indiziert_Zero
Ist häufiger hier
#20364 erstellt: 07. Mrz 2018, 17:19
der arendal macht auch einen gut job fast genauso wie der svs der hat halt einfach bei bestimmten szenen noch mehr bumms und klingt noch bischen runder..joar ;-)


[Beitrag von Indiziert_Zero am 07. Mrz 2018, 17:38 bearbeitet]
*Rainer52*
Stammgast
#20365 erstellt: 07. Mrz 2018, 17:32

laurooon (Beitrag #20362) schrieb:
Ich mag meine Denkweise und finde nicht schlimmes daran. Gut finde ich Gutmenschen wie dich, die bereitwillig ihr Geld aus dem Fenster schmeißen. Ihr finanziert Typen wie mich, der wissen das wir einen Käufermarkt haben und diese Tatsache nutzen. Zahl du mal 99€. Du hast es scheinbar. :X




Es gibt halt leider Leute, deren Unverschämtheit nicht mehr zu überbieten ist. Wenn das mal gut geht im Laufe des Lebens...
Anbeck
Inventar
#20366 erstellt: 07. Mrz 2018, 17:37
Man weiß ja nicht was ihn dazu getrieben hat im Laufe des Lebens....
roterteufel81
Inventar
#20367 erstellt: 07. Mrz 2018, 17:38
Man muss einfach nur mal eine Woche was bei EBay Kleinanzeigen einstellen. Schon merkt man, dass dieses Volk nicht gerade selten vertreten ist...

Teilweise inklusive heftiger Beleidigungen nebst Drohungen, weil ich mich weigere meinen gebrauchten SVS SB12 Plus in Klavierlack nicht für 250€ inkl. Versand zu verschicken.

Und das ist nur ein Beispiel von vielen


[Beitrag von roterteufel81 am 07. Mrz 2018, 17:39 bearbeitet]
Anbeck
Inventar
#20368 erstellt: 07. Mrz 2018, 17:44
@roterteufel81

doch das kann ich mir sehr gut vorstellen
Letzte Preis
hmt
Inventar
#20369 erstellt: 07. Mrz 2018, 17:49
Bei euch auch? Man, das ist einer der Gründe weswegen ich da nicht gerne verkaufe, obwohl es sehr praktisch ist.
AlainSutter1337_
Inventar
#20370 erstellt: 07. Mrz 2018, 17:55
Ich hasse es dort was zu verkaufen.
Ich weiß nicht wie viele ich dort schon blockiert habe...
roterteufel81
Inventar
#20371 erstellt: 07. Mrz 2018, 18:01
Im Fall vom SVS Woofer ist es mal nicht die Fraktion "Letzte Preis". Da sind ganz andere Kandidaten zu Werke...

Aber beim Rest den ich drin stehen habe herrscht in der Tat der gesetzlose wilde Westen mit "Letzte Preis". Bei einigen Dingen werf ich sie lieber weg, als was damit zu verdienen, weil ich schon gar keine Lust habe, mir diese Unverfrorenheiten anzutun (für faire 100 eingestellt, andere Angebote fangen ab 120 an und Bieter "gebe 10, komme sofort holen")
Anbeck
Inventar
#20372 erstellt: 07. Mrz 2018, 18:03
ja genau!
Volker#82
Inventar
#20373 erstellt: 07. Mrz 2018, 18:25

laurooon (Beitrag #20362) schrieb:
Ich mag meine Denkweise und finde nicht schlimmes daran. Gut finde ich Gutmenschen wie dich, die bereitwillig ihr Geld aus dem Fenster schmeißen. Ihr finanziert Typen wie mich, der wissen das wir einen Käufermarkt haben und diese Tatsache nutzen. Zahl du mal 99€. Du hast es scheinbar. :X


Es geht ja auch nicht um die 99 Euro sondern ums Prinzip. Mal ehrlich, deine Anlage kostet auch ein paar Tausender, du nagst also mit Sicherheit auch nicht am Hungertuch. Wie gesagt, ich bezahle gerne für etwas was mir Spaß macht und es wird ja schließlich auch eine Leistung vom Händler erbracht wie z.B. Beratung, Mailkontakt, Bestellung, Versand usw. und die Tatsache, dass er kein neues sondern im besten Fall neuwertiges Gerät zurück bekommt. Die Folgen des Widerrufs müssen meiner Meinung nach per Gesetz anders geregelt werden als jetzt und zwar strenger für den Käufer. Wie gesagt leben und leben lassen und nein ich kann auch kein Geld shicen, vielleicht hat das auch was mit Anstand usw. zu tun, man wird ja auch älter ...
bernhard.s
Stammgast
#20374 erstellt: 07. Mrz 2018, 18:32

Volker#82 (Beitrag #20373) schrieb:
Die Folgen des Widerrufs müssen meiner Meinung nach per Gesetz anders geregelt werden als jetzt und zwar strenger für den Käufer. Wie gesagt leben und leben lassen und nein ich kann auch kein Geld shicen, vielleicht hat das auch was mit Anstand usw. zu tun, man wird ja auch älter ...


Das sehe ich auch so....

Leben und Leben lassen ist das richtige Motto........sonst haben mir am Ende keine Innovationen mehr (DualOpposed war vor Arendal auf dem europäischen Markt praktisch nicht erhältlich)..............und ein Markt- und Preismonopol von ein paar wenigen Händlern bzw. dem großen A............das kann keiner wirklich wollen.....
Filou6901
Inventar
#20375 erstellt: 07. Mrz 2018, 18:33
Dazu fällt mir nur folgendes ein :
Geiz ist halt NICHT immer geil !
burkm
Inventar
#20376 erstellt: 07. Mrz 2018, 18:57
OT:
Anhand der gültigen Rechtslage dazu ist es sicherlich Jedem selbst überlassen sich entsprechend zu verhalten.

Was der Einzelne dann daraus macht ist, solange rechts konform, seine Sache. Schließlich hat der Gesetzgeber es so eingerichtet und dass nach entsprechenden Verkäuferbeschwerden schon vor nicht allzu langer Zeit abgeändert, so dass ein kostenloser Rückversand nur noch dann möglich ist, wenn dies der Händler bei Vertragsschluss ausdrücklich zugesagt hatte. Diese Kosten sind dann sicherlich auch vorher anteilig einkalkuliert nebst einer gewissen Rücklaufquote, die wohl von Produkt(typ) zu Produkt(typ) schwanken wird. Ansonsten muss der Käufer den Rückversand tragen, ihm werden nur der Kaufpreis - bei entsprechendem Zustand - und die ursprünglichen Standard-Versandkosten erstattet. Da kann eine Rücksendung je nach Zielort(Ausland) und Gewicht / Größe kann schön ins Geld gehen.

Das ist ja nicht nur bei uns so, sondern - weitgehend - auch anderswo, da EU-Recht und ist als Verbraucherschutzmaßnahme gedacht. Dass dabei auch Missbrauchsmöglichkeiten gegeben sind, ist ja - wie immer - nicht ausgeschlossen und im Rahmen eines Interessenausgleichs (Käufer/Verkäufer) sicherlich in irgendeiner Form mit berücksichtigt. Missbrauch wird ja - gelegentlich - auch von Verkäuferseite getrieben.

Wundere mich immer, wie Einige andere "bevormunden" wollen. Möchte nicht wissen, wie im persönlichen Einzelfall das dann selbst gehandhabt wird...
/OT


[Beitrag von burkm am 08. Mrz 2018, 10:41 bearbeitet]
MOT1848
Inventar
#20377 erstellt: 07. Mrz 2018, 19:56

roterteufel81 (Beitrag #20367) schrieb:
Man muss einfach nur mal eine Woche was bei EBay Kleinanzeigen einstellen. Schon merkt man, dass dieses Volk nicht gerade selten vertreten ist...

Teilweise inklusive heftiger Beleidigungen nebst Drohungen, weil ich mich weigere meinen gebrauchten SVS SB12 Plus in Klavierlack nicht für 250€ inkl. Versand zu verschicken.

Und das ist nur ein Beispiel von vielen


Ich hab gute Erfahrungen mit Käufer hier im Forum gemacht. Hat immer gut geklappt.
Ebay Kleinanzeigen ist in der Tat Mist. Verkauf mal ein iPhone darüber. Grandios ist das
roterteufel81
Inventar
#20378 erstellt: 07. Mrz 2018, 20:00
Sub steht auch zusätzlich hier drin. Wollte den Käuferkreis aber erweitern. Da muss man halt ein dickes Fell haben.
BennyTurbo
Inventar
#20379 erstellt: 07. Mrz 2018, 20:18
Der Verkäufer geht ja davon aus, dass er ein gutes Produkt zum 60 Tage Test anbietet. Überzeugt das Produkt bleibt es eh da.... und mal ehrlich vom Jamo Sub auf die Sub 2 z.B. würde es mich schon schwer wundern, wenn die Arendals die Rückreise antreten..... außer man wollte sie wirklich nur mal testen und hatte keine Kaufabsichten.... das glaub ich jetzt aber mal nicht....

Ich habe auch kein Problem Rückversandkosten zu zahlen... wenn echtes Kaufinteresse da ist, bin ich doch froh über solche Möglichkeiten.... und einen Sub beim Händler paar Minuten Probehören bringt mir 0,0 ...
darkraver
Inventar
#20380 erstellt: 07. Mrz 2018, 20:28
Ein Haendler der mal eben 5 Subs versendet ist auch nicht so ganz intelligent
bernhard.s
Stammgast
#20381 erstellt: 07. Mrz 2018, 20:41
Sorry, was hat das mit Intelligenz zu tun........

Wenn 5 bestellt und vorab bezahlt werden, dann muss er die auch versenden, sonst müsste er ja vorab die Anzahl der zu versendenden Lautsprecher in seinen AGBs beschränken...!

Welcher Händler den du kennst macht das......

Ich bin mir sicher, wenn ich bei Arendal 2 Sub 1, 2 Sub 1.5, 2 Sub 2 und 2 Sub 3 bestelle und bezahle, dann liefert mir die Arendal auch...........und niemand käme auf die Idee das als nicht Intelligent zu bezeichnen.............okay, fast niemand.........
hardyew
Inventar
#20382 erstellt: 07. Mrz 2018, 21:50
Man kann schon mal abschweifen, aber nun is‘ ja auch erst einmal wieder gut.....
darkraver
Inventar
#20383 erstellt: 07. Mrz 2018, 22:14

Sorry, was hat das mit Intelligenz zu tun........


na ja ne Privatperson der mal eben 5 Subs bestellt.....
Ich als Haendler haette vorher mal informiert "was haben Sie denn vor?" ghe ghe ghe.
BennyTurbo
Inventar
#20384 erstellt: 07. Mrz 2018, 23:47
Das macht doch im Onlinehandel niemand.... ich habe auch 4 x Arendal Sub 2 in einer Bestellung geordert.... hat auch niemand angerufen... Bezahlt und dann kamen sie
Alberto-ArendalSound
Inventar
#20385 erstellt: 08. Mrz 2018, 00:10

Delsollo! (Beitrag #20347) schrieb:
Wie ich geschrieben habe, habe ich Anfang 2017 bei SVS nachgefragt und da gab es nix. Ich habe mir die Seite Klang im Lot angeschaut die scheint aber fast tot zu sein?

Bis Ende 2016 war es bei mir möglich, knapp verpasst . Jetzt habe ich etwas anderes in der Vorführung und die Seite ist lediglich eine Weiterleitung. Der SVS Vertrieb in Wiesbaden macht es gut, da findest du auch gute Ansprechpartner und sie haben auch eine gute Vorführung.

Danke @alle für die Blumen, kein Smiley fürs rot werden... Auf euch

Zum Thema Rückgaberecht: Ich habe in Dezember zwei Fernseher gekauft und beide gingen zurück. Ich hatte ernste Kaufabsichten (der dritte ist ja geblieben) und hatte mich (dachte ich) gut informiert. Leider habe ich erst dann gelernt, was IPS und VA sind, und wie schlecht Edge-LED funktioniert. Der Full-HD Oled macht mich jetzt glücklich und ich habe kein Geld in Versand/Rückversand verloren. Das fand ich wirklich "nice". Aber ich kenne auch gut die andere Seite, deswegen überlege ich gut, bevor ich bestelle. Den Aufwand mit den zwei Geräten hätte ich mir auch gerne gespart!
Mein Fazit: Wer ernste Kaufabsichten hat und sich vor dem Kauf informiert, kann mit ruhigem Gewissen auch nicht passende Ware zurückgeben. Wenn alle es machen würden, wären die Preise auch niedriger (denn der Händler muss ja die Quote an Rückgaben im Preis berücksichtigen). Ein Pauschalpreis für Rückgaben dient m.E. dazu, diese "ernste Kaufabsichten" auszuloten. Fakt ist, bei niedrigeren Rückversandkosten gibt es mehr Rückgaben, aber nicht mehr Bestellungen!

Das ging jetzt wirklich stark off-topic...Zuruck auf SVS!
darkraver
Inventar
#20386 erstellt: 08. Mrz 2018, 00:50

Das macht doch im Onlinehandel niemand.... ich habe auch 4 x Arendal Sub 2 in einer Bestellung geordert.... hat auch niemand angerufen... Bezahlt und dann kamen sie


Vier mal das gleiche Produkt macht ja auch noch Sinn
Indiziert_Zero
Ist häufiger hier
#20387 erstellt: 08. Mrz 2018, 02:25
ebay kleinanzeigen ist echt nervig dann lieber ebay verschicken und gut ist !

aber jetzt mal ne andere frage hab vorhin mit md sound telefoniert und die meinten zwei vorne wären nicht so gut sondern vorne einer rechts und hinten einer links?"! oder ist das bei jeden verschieden? ich meine zwei vorne sind doch idealer als einer oder? also einer links und einer rechts neben dem fernsehtisch?
Mi1000
Ist häufiger hier
#20388 erstellt: 08. Mrz 2018, 10:27
Hallo indiziert Zero,

man kann sowohl die eine wie auch die andere Variante wählen und muss selbst ausprobieren welche Variante im jeweiligen Raum besser funktioniert.

Beim 2. Sub kann es sein das man die Phase anders einstellen muss als beim 1. Sub, damit Du einen echten Zugewinn hast.

Die Experten die mit 2 und mehr Subs arbeiten können dazu aber mehr sagen.

Schön ist, dass man mit 2 Subs mehr als nur eine Aufstellungsvariante hat.
Alberto-ArendalSound
Inventar
#20389 erstellt: 08. Mrz 2018, 11:19

Indiziert_Zero (Beitrag #20387) schrieb:
oder ist das bei jeden verschieden?

Es hängt von den Raumdimensionen und die Sitzposition in Raum ab.
EDIT: Und wir burmk sagt, natürlich auch von der Subwooferposition im Raum


[Beitrag von Alberto-ArendalSound am 08. Mrz 2018, 12:26 bearbeitet]
burkm
Inventar
#20390 erstellt: 08. Mrz 2018, 11:55
Das Ergebnis hängt von den Raumdimensionen, der Aufstellposition des/der Sub(s) sowie der Hörposition ab.
Zudem ändert sich auch noch die mögliche Trennfrequenz, bezogen auf die Ortbarkeit, je nach Aufstellposition:
frontseitig kann sie höher ausfallen, seitlich und rückwärtig niedriger bis zur Untergrenze von ungefähr 60 Hz (Mono-Signal).
Das betrifft die damit verbundenen Ortungsmöglichkeiten als separate identifizierbare Schallquelle, die in diesem Zusammenhang eher unerwünscht ist/sind.
Steht der Sub/die Subs in einer Linie mit den Front-LS sowie möglichst dicht daneben, kann die Obergrenze der Trennfrequenz gut und gerne bis 160 Hz gehen, in Einzelfällen sogar darüber, ohne dass man sie als eigenständige Schallquelle identifizieren kann. Somit ist das dahingehend die unkritischste Variante.

Hinsichtlich der Vermeidung von Auslöschungen wird von einigen Herstellern - bei Verwendung eines Einmesssystems - auch angeregt eine Eckaufstellung zu versuchen, weil dann zwar die Raummoden maximal angeregt werden, was das Einmesssystem korrigieren soll (und oft kann), aber die schwerer zu handhabbaren Auslöschungen / Interferenzen sind dann geringer und der Pegelgewinn im Bassbereich ist dort am größten, was wiederum Vorteile mit sich bringt.


[Beitrag von burkm am 08. Mrz 2018, 12:52 bearbeitet]
Volker#82
Inventar
#20391 erstellt: 08. Mrz 2018, 12:38

Indiziert_Zero (Beitrag #20387) schrieb:
ich meine zwei vorne sind doch idealer als einer oder? also einer links und einer rechts neben dem fernsehtisch?


Hab ich so bei mir am Laufen. Wenn die Positionen den Hörplatz gut anregen würde ich das empfehlen. Vorteile sind etwa gleiche Abstände zum Hörplatz und zu den Lautsprechern, es bringt also was Phase / Delay angeht die geringsten Probleme mit sich. Wenn du Glück hast ergänzen sich beide gut im Frequenzgang und du hast rund 6 dB mehr Pegel als einzeln. Mit der Aufstellung kann ich locker bis 100 Hz hoch trennen ohne das es ortbar wird (Subs stehen weiter innen). Habe auch mal die hintere Aufstellung probiert, hier konnte ich max. bis 60 Hz trennen und mir gefiel es akustisch nicht. Es liegt also auch dran wo du trennen musst / solltest und hier zählen nicht die Herstellerangaben (-3dB Grenze) der Hersteller sondern was tatsächlich am Hörplatz ankommt.
Indiziert_Zero
Ist häufiger hier
#20392 erstellt: 08. Mrz 2018, 23:00
also wenn ich links neben dem fernsehtisch einen stehen habe wo mein jetztiger auch steht und dann direkt auf der linken seite neben dem bett noch einen hinstelle muss ich dann die phase ändern? oder löschen die sich dann aus ?^^


[Beitrag von Indiziert_Zero am 08. Mrz 2018, 23:22 bearbeitet]
Volker#82
Inventar
#20393 erstellt: 08. Mrz 2018, 23:50
Das sollte dein AVR über die Laufzeit schon automatisch ganz gut hinbekommen, Phase zunächst einfach normal auf 0 Grad lassen bei beiden.
Cougar_R1
Inventar
#20394 erstellt: 09. Mrz 2018, 07:48
Ist richtig, aber meine Erfahrung ist, dass die Phase nie gut stimmt nach dem Einmessen. Ich stelle meine Phase immer noch nachträglich mit Hilfe von REW ein und passe sie an, damit der Sub am besten mit den Fronts spielt. Da sind teilweise gewaltige Unterschiede da.


[Beitrag von Cougar_R1 am 09. Mrz 2018, 09:20 bearbeitet]
Volker#82
Inventar
#20395 erstellt: 09. Mrz 2018, 09:10
Mache ich auch so mit REW. Würde auch immer manuell prüfen, deswegen schrieb ich „zunächst“...
hmt
Inventar
#20396 erstellt: 09. Mrz 2018, 10:12
Meine Erfahrung ist auch, dass bei der Einmessung das Delay nach Setzen der Übergangsfrequenz nie stimmt. Logisch, da eine Hoch bzw Tiefpass die Gruppenlaufzeit erhöht. bei 80-100Hz kann man da mit einem Delay bei der Übernahmefrequenz zwischen 5-10 ms rechnen, was man auf die Subs draufschlagen muss. Das kann man dann per Phaseneinstellung für diesen Bereich oder eben per Distanzeinstellung ändern.
burkm
Inventar
#20397 erstellt: 09. Mrz 2018, 10:26
Die Phasenanpassung bei z.B. Audyssey wird lt. Patentschriften bei der vorgeschlagenen Minimal-Trennfrequenz (F3 = -3db Eckfrequenz des jeweiligen LS) vorgenommen. Sie berücksichtigt einerseits den Sub (Laufzeitanpassung) andererseits die dazu passenden Filterkorrekturen beim jeweiligen LS. Die gemessene Laufzeit berücksichtigt (natürlich) systembedingt alle im Signalweg vorhandenen Laufzeiten / Delays sowohl auf Seiten des AVR wie auch auf Seiten des Sub.

Werden die Trennfrequenzen aber nachträglich händisch geändert, passt das dann nicht mehr und kann seitens Audyssey auch nicht mehr "automatisch" angepasst werden, weil die ursprünglichen Messdaten nicht mehr vorhanden sind, die das ermöglichen würden. Wegen (ursprünglich) Speicherbeschränkungen werden diese nach / bei der Filterberechnung gelöscht.

Erforderlichenfalls muss man dann manuell eingreifen / nachkorrigieren, wenn man die sich dadurch einschleichenden "Unregelmäßigkeiten" im Bereich der Trennfrequenz für signifikant hält.


[Beitrag von burkm am 09. Mrz 2018, 11:10 bearbeitet]
hmt
Inventar
#20398 erstellt: 09. Mrz 2018, 10:39
Das Ding ist ja, dass man bei der F3 nicht trennen sollte, auch wenn es erstmal logisch klingt. Warum? Nun, da wird dann per 24db Oktave gefiltert und der Filter ist so designed, dass sich die Pegel genau auf 0 db aufaddieren. Das tun sie aber nicht, wenn die LS bei der F3 bereits anfangen abzufallen (im Falle eines BR Lautsprechers mit 24 db Oktave oder CB mit 12 db Oktave). Das addiert sich dann nicht mehr auf. Siehe auch hier:https://mehlau.net/audio/dirac-live-avr-crossover/
Dort geht es zwar um dirac, aber das gilt für alle Systeme. Die Trennfrequenz sollte eine Oktave über F3 gewählt werden, da sonst keine korrekte Aufaddierung gewährleistet ist. Aus dem Grund trennen ja auch viele mit 80Hz (denn dafür braucht es dann eben schon LS mit 40Hz F3). Glücklicherweise bekommen die 40Hz sogar recht kleine LS in vielen Räumen hin, wenn nicht, dann muss tw. deutlich höher getrennt werden. Ach, und der Sub muss dann natürlich auch das doppelte der F3 schaffen.

Das nur mal am Rande.
burkm
Inventar
#20399 erstellt: 09. Mrz 2018, 11:17
Wenn identische komplementäre (digitale) Filterkurven (Flankensteilheit Hochpass/Tiefpass) am -3db Punkt (F3) aufaddiert werden, dann sollte das Ergebnis in etwa (zumindest theoretisch) im Bereich der Trennfrequenz "Frequenz-linear" sein. Kann man durch Übereinanderlegen und Addition der Filterkurven weitgehend nachvollziehen.

Bei der Dirac Implementierung von Arcam geht ja ziemlich viel - je nach zugrunde gelegtem Versionsstand - "durcheinander" (man lese sich mal durch die entsprechenden Threads in diversen Foren), so dass ich das zumindest nicht als Vergleichsmaßstab heranziehen würde. Das gilt auch, wenn überlappende unterschiedliche Flankensteilheiten bei Tief- und Hochpass miteinander kombiniert werden.


[Beitrag von burkm am 09. Mrz 2018, 11:25 bearbeitet]
hmt
Inventar
#20400 erstellt: 09. Mrz 2018, 11:38
Nein, denn die Filtersteilheit ist bei einem LS der von sich aus bereits abfällt eben nicht mehr 24 db pro Oktave.
Mit dirac und Arcam hat das erstmal nichts zu tun - das hier gilt für alle Systeme.
burkm
Inventar
#20401 erstellt: 09. Mrz 2018, 12:52
Ich gehe mal davon aus, dass die summarisch sich ergebende Gesamt-Filtersteilheit sich aus beiden Komponenten zusammensetzt: Abfall des gemessenen LS im Bereich der Eckfrequenz plus generierte Flankensteilheit des zugehörigen Hochpasses. Beim Tiefpass kann sich ja eventuell die gleiche Problematik ergeben, je nach Konstruktion und Auslegung des Sub.
Ansonsten wäre ein "kontrollierter" Übergang im Bereich der Trennfrequenz gar nicht möglich.

Wobei die jeweilige Flankensteilheit der zugehörigen Filter auch noch von Hersteller zu Hersteller zu schwanken scheint und manchmal sogar bei Hoch- und Tiefpass innerhalb eines Gerätes nicht identisch sind.


[Beitrag von burkm am 09. Mrz 2018, 12:54 bearbeitet]
hmt
Inventar
#20402 erstellt: 09. Mrz 2018, 13:39
Die verwendeten Filter gehen von gar keinem bestimmten Lautsprecher aus und addieren sich entsprechend nur dann korrekt, wenn der LS darunter nicht abfällt. Dass man beim Sub das gleiche Problem haben kann wurde von mir bereits geschrieben.

Kurzum: Trennen bei der F3 macht idR keinen Sinn und wird oft für Löcher sorgen. Ebenso Obacht bei sehr kleinen LS mit hoher F3 oder hohen Trennungen (bei 120Hz muss der Sub zB bis 240Hz linear spielen, damit es keine Löcher gibt).
Volker#82
Inventar
#20403 erstellt: 09. Mrz 2018, 13:58
Vielleicht sollte man sich mal von dem Theoriekram lösen und es praktisch angehen.

Es gibt eine bestimmte Messreihe, mit der ich immer gut zurecht komme, da hilft dieser ganze theoretische Kram beim praktischen Machen recht wenig. Es geben halt eben gewisse Faktoren, die man nicht abschätzen kann und wie immer spielen die eigenen Ohren für mich immer noch die wichtigste Rolle.
hmt
Inventar
#20404 erstellt: 09. Mrz 2018, 17:41
Beim Messen spielen die Ohren imo die unwichtigste Rolle. Die Theorie ist wichtig um zu verstehen was man dort misst und wo Probleme auftauchen. Und idR liegt die Theorie nicht so wirklich falsch. Ich sehe in den Foren etliche Graphen, bei denen man Probleme im Übergangsbereich sehen kann. Ob da jemand meint "es hört sich trotzdem toll an" ist da imo recht wurscht, da sich das Gehör zu leicht täuschen lässt. Daher misst man ja.
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste .. 100 .. 200 .. 300 .. 360 . 370 . 380 . 390 . 400 401 402 403 404 405 406 407 408 409 410 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
XTZ 99W12.18 ICE Erfahrungs Thread!
submann am 14.04.2010  –  Letzte Antwort am 14.07.2017  –  122 Beiträge
SVS Thread?
EvilGuard am 17.02.2010  –  Letzte Antwort am 21.02.2010  –  7 Beiträge
SVS Subwoofer Thread
Sharangir am 05.01.2009  –  Letzte Antwort am 06.01.2009  –  12 Beiträge
Der Klipsch SW 115 & R115 SW Erfahrungs Thread
blauesmuenchen am 08.08.2013  –  Letzte Antwort am 17.03.2018  –  2672 Beiträge
SVS Subwoofer FAQ & Support Thread
Bass-Oldie am 26.01.2005  –  Letzte Antwort am 31.12.2008  –  7028 Beiträge
Der "Ich habe bei SVS bestellt" Thread
Netzferatu am 21.11.2005  –  Letzte Antwort am 12.07.2007  –  241 Beiträge
SVS vs. BK Monolith+
guido-sn am 19.06.2012  –  Letzte Antwort am 15.07.2012  –  37 Beiträge
Alternativen zu SVS
darkraver am 08.05.2008  –  Letzte Antwort am 12.11.2008  –  44 Beiträge
SVS gegen SVS,Jamo, Canton
marco1707 am 19.01.2014  –  Letzte Antwort am 13.04.2014  –  63 Beiträge
SVS Subwoofer Raum Hamburg
Flamendancer am 04.11.2007  –  Letzte Antwort am 17.11.2007  –  13 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder845.278 ( Heute: 38 )
  • Neuestes MitgliedA4cdw
  • Gesamtzahl an Themen1.409.672
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.843.178