Gehe zu Seite: |vorherige| Erste .. 50 . 60 . 70 . 80 . 82 83 84 85 86 87 Letzte |nächste|

Epson TW 9200/9200W/7200/5200

+A -A
Autor
Beitrag
OliBoe
Ist häufiger hier
#4283 erstellt: 16. Nov 2017, 21:56
Guten Abend,

Bisher hatte ich den 9100er Beamer in der LPE Edition - den hat es (wie fast alle Geräte im Haus) durch Überspannung dahin gerafft.
Als Ersatz habe ich mir nun einen 9200w gebraucht gekauft - kam heute an... Läuft...

Einstellungen etc. Habe ich noch nicht vorgenommen - vorher möchte ich noch etwas fragen...

Kann ich den LPE Filter vom 9100 auch beim 9200w verwenden?
Welche Einstellungen muss ich dann vornehmen? Den Epson Zettel für den 9100 finde ich vielleicht noch...

Der Raum bei mir ist nur 5,5m lang, das Bild ca. 2,5m breit - soll ich ihn lieber auf Natürlich/Kino ohne Filter lassen?

Lg,
Oliver
Komediisto
Stammgast
#4284 erstellt: 19. Nov 2017, 19:12

THX2008 (Beitrag #4278) schrieb:
Das hier ist immerhin der Epson TW9200-Thread, da geht es um Projektion - auf eine Leinwand.
3D hat schonmal per se Tiefe. Das ist alles, was quasi räumlich "hinter" der Leinwand steckt. Popouts hingegen liegen zwischen Dir und der Leinwand, kommen also von der Leinwand aus auf Dich zu.
Soweit klar?

Bei der Aufnahme, nimmt man ja zumeist mit einer Kamera auf einen Sensor auf. Alles, was vor dem Sensor liegt, kann also eine gewisse Tiefe erzeugen und liegt bei der Wiedergabe hinter der Leinwandebene. Möchtest Du Popouts in einem Film generieren, müssten diese bei der Aufnahme hinter dem Sensor liegen, was nunmal physikalisch nicht möglich ist.

Man kann in der Postproduktion die Aufnahmeebene künstlich verschieben, damit gelangen Objekte von hinter der Leinwand dann vor die Leinwand.

Kann es sein, dass Du einfach nicht weißt, was ein Popout ist?


Du brauchst mir nicht zu erklären wie 3D funktioniert. Die Frage zur Leinwand, war eine rein rhetorische Frage. Verstanden??? Und Du fragst mich, ob ich weiß, was Popouts sind? Komisch, dass selbe habe ich mich die ganze Zeit bei Dir gefragt. Stell Dir vor, ich komme sogar mit Begriffen wie Scheinfensterebene, positive- und negative Ebene klar. Und stell Dir weiter vor, ich produziere sogar eigene 3D Videos. Und da wird nichts in der Postproduction gefummelt, um Popouts zu generieren. Mal ne Frage, was machst Du wenn Du durch die Welt wanderst? Erkennst Du erst, nachdem Du Deine Wahrnehmungen mit nachhause genommen hast, 3D in der Postproduction? Was siehst Du, wenn Dir jemand aus ca. 80cm - 90cm den Zeigerfinger vor die Nase hält? Was siehst Du, wenn Dir ein Tennisball ins Gesicht geflogen kommt? Und genau das macht ein 3D Camcorder. Basierend auf den menschlichen Augenabstand (nennt sich übrigens Stereobasis), sind bei einer 3D-Kamera eben 2 Objektive/Linsen verbaut. Wenn Du unbedingt darauf bestehst, dann filme ich jetzt mal eben ne kurze Szene, um Dir zu zeigen, wie 3D OHNE Postproduction aber MIT Popouts funktioniert. Du scheinst Dich nicht mit nativem 3D im Framepacking auszukennen. Scheinbar bist Du erst recht spät in das Thema 3D eingestiegen. Denn, ab einem gewissen Zeitpunkt wurden und werden fast nur noch konvertierte 3D-Filme unter das Volk gebracht. Jaaa, da ist das natürlich was anderes, weil zunächst in 2D gefilmt wurde. Jetzt kommt dann Deine Postproduction voll zur Geltung. Heureka! Aber native 3D-Aufnahmen brauchen das eben NICHT!!!


THX2008 (Beitrag #4280) schrieb:

hajkoo (Beitrag #4279) schrieb:
Wie kommst Du denn auf die Idee, dass bei einer 3D Kamera die Leinwandebene der Sensorebene entspricht?

Indem ich mich ausführlich mit der Erzeugung von 3D-Bildern beschäftigt habe.

hajkoo (Beitrag #4279) schrieb:
Wie siehst Du denn Popouts im echten Leben?

Gegenfrage: Siehst Du Dein echtes Leben etwa auf einer Leinwand?


Du hast also gar keine praktischen Erfahrungen mit dem Filmen von 3D-Videos. Na, das erklärt ja jetzt doch einiges. Wie oben bereits erwähnt, hast Du Dich scheinbar nur mit konvertiertem 3D beschäftigt. Wir reden hier aber von echtem, nativen 3D.

Und übrigens, ja auch im echten Leben gibt es eine Scheinfensterebene und eine negative- sowie positive Ebene. Dir das jetzt zu erklären würde aber zu weit führen. Insbesondere Du Dich dazu erst einmal mit nativem 3D im Framepacking einlesen müsstest, um es auch wirklich zu verstehen.

PS: Ach, jetzt check ich erst einmal wie Deine Denke ist. Da muss man erst drauf kommen. Du setzt den Kamera-Sensor gleich mit der Leinwand und denkst, dass der Sensor für die 3D-Darstellung zuständig ist. Deshalb ja auch Deine Aussage, dass man hinter den Sensor kommen muss. Ich vermute mal Du gehst davon aus, dass in 3D-Kameras so eine Art 3D-Sensor verbaut ist und bei 2D-Kameras eben ein 2D-Sensor. Wenn ich das mal so bezeichne darf: Autsch…Ich weiß nicht wie Du auf so etwas kommst, aber ich kann Dir nur sagen, dass der Sensor rein gar nichts mit 3D zu tun hat. Auf den Sensor landen lediglich 2 leicht versetzte Bilder, statt, wie bei 2D nur ein Bild. Und hier kommen wieder die beiden Objektive zur Wirkung. Ich muss Dir also leider sagen, dass Du Dich falsch informiert hast und somit nicht wirklich weißt, wie 3D funktioniert. Deshalb hör auch bitte auf, hier komplett falsche Aussagen, wie z.B., dass man Popouts nicht filmen könne oder zu behaupten, man könne Popouts ausschließlich am PC mittels CGI generieren, zu posten. Danke

So, und nu lass bitte gut sein. Denn das was Du hier postest, hat rein gar nichts mit nativem 3D zu tun.

Thema FÜR MICH damit beendet und sage...

BTT


[Beitrag von Komediisto am 20. Nov 2017, 13:10 bearbeitet]
THX2008
Inventar
#4285 erstellt: 20. Nov 2017, 13:21
Das Thema ist hier deplatziert, daher steige ich jetzt auch aus. Vielleicht finden wir ein anderes Forum, in dem wir dieses interessante Thema weiter diskutieren können.
Vielleicht eine letzte Frage, um Dich in Deinen festgefahrenen Gedankengängen voranzubringen. Wie sind in Deinem Rack die beiden Kameras / Objektive / Linsen zueinander ausgerichtet? Parallel oder konvergiert?
Skizzl
Stammgast
#4286 erstellt: 07. Dez 2017, 10:35
Mal ne Frage an die TW9200 Nutzer. Ich bin momentan noch unterwegs, kann deshalb zu Hause nicht mit dem Beamer rumprobieren, bin deshalb die Bedienungsanleitung am lesen.

Ich hab ne Spyder 5 mit der ich das Bild kalibrieren werde, jedoch wollte ich mal Fragen, wie eurr Einstellungen bzgl Super Resolution, FI, Iris Blende usw sind. Da gibt es ja 100 Einstellungen. Frage mich ob das jemand von euch nutzt oder eher nicht und habt ihr zum zocken evtl andere Einstellungen gespeichert, als zum Filme gucken?
MoDrummer
Stammgast
#4287 erstellt: 07. Dez 2017, 12:38
Ich habe bei mir alle 10 Bildspeicherplätze belegt.
Da ich eine C4H Edition besitze, war und ist diese schon kalibriert gewesen.
Dazu nutze ich eine Hochkontrastleinwand.
Jetzt Werte hier reinzuschreiben bringt Dir relativ wenig, da Deine Situation bestimmt anders als bei mir ist.
Grundsätzlich bleibt aber zu sagen, das ich zum spielen mit der PS4PRO die Zwischenbildberechnung ausschalte.
Dadurch verringert sich der grosse Input Lag schon deutlich.
Reicht das noch nicht, kannst Du die Bildverarbeitung von Finesse auf Fast stellen.
Das kostet aber merklich Bildqualität. Selbst probieren.
Falls Du einen gebrauchten 9200er erstanden hast, ist sicherlich die Kontrolle auf die aktuellste Firmware und danach ein Faktoryreset die beste Ausgangslage. Je nach Lampenstunden, würde ich da direkt eine neue rein schrauben. Kostet so um die 100 Euro.
Dann Warmlaufen lassen, Konvergenz einstellen in Deinem Raum mit Deiner Aufstellung.
Und erst dann kalibrieren mit dem Spyder.
Viel Spaß mit dem tollen Gerät.
Ich selbst bin eher der scharfe, bunte und saftige Einstellungs Gucker.
Nutze auch zusätzlich den Darbee.
Willkommen im 9200er Owners Club.
Skizzl
Stammgast
#4288 erstellt: 07. Dez 2017, 17:28
Vielen Dank! Ich denke eine neue Lampe ist nicht notwendig, da der Beamer noch aus der 5 Jahre Garantie Aktion von Ende 2016 ist und gerade mal 80 Stunden drauf hat.

Bei mir habe ich ebenfalls eine Hochkontrastleinwand, mir ging es auch nicht um die einzelnen RGB Werte usw, sondern mehr um die Spielerein, wie SC, FI u.ä.

Wie kommt man denn bitte auf 10 unterschiedliche Setups? Ich würde jetzt auf 4-5 komme (Games, Filme PS, Filme HTPC und gleiches für 3D).

Hat vielleicht noch jemand einen Tipp in welchem Farbmodus (Kino/Natürlich/...) ich kalibrieren sollte? Würde für 2D glaube ich gerne den Ecomodus an haben, aber habe noch nicht ganz verstanden, ob ich Eco und Natürlich zusammen nutzen kann oder ob mit Eco immer Wohnzimmer eingestellt wird.
MoDrummer
Stammgast
#4289 erstellt: 07. Dez 2017, 18:20
3 voreingestellte kalibrierte die man unangetastet lässt.
Dann 3 für eine weisse Leinwand. 3 für eine Hochkontrastleinwand und noch 3D.
D-185
Inventar
#4290 erstellt: 10. Dez 2017, 12:22
Wie viel Farbtiefe unterstützt der 9200w, 8 bit 10 oder ... Somit Deep Color ja nein?
Auf welche Ausgabe bit muss ich die Zuspieler einstellen.

Danke
moncheeba
Inventar
#4291 erstellt: 11. Dez 2017, 09:34
Moin liebe 9200 Besitzer,

hat jemand von euch mal einen UHD Player an den Epson geschlossen und eine UHD abgespielt?

Es gibt ein YT Video wo an einem HW65 UHD angeschlossen wird und eine Bildverbesserung erzielt wurde.

Interessiert mich ob es jemand schon am 9200 getestet hat.
MoDrummer
Stammgast
#4292 erstellt: 11. Dez 2017, 12:59
Moin.
Ich nutze bereits seit längerem einen Panasonic 404 Uhr Player am 9200er.
Zusätzlich hängt noch ein Darbee Videoprozessor mit in der Kette.
In meinen Augen lohnt es sich.
Bin da auch durch das Video von Digitalfernsehen drauf gekommen.
Hatte seinerzeit mal einen Samsung Uhdplayer ausprobiert und war nicht zufrieden.
Der Pana hat tolle Einstellmöglichkeiten.
Ob es einem das Wert ist, muss jeder selbst entscheiden.
FirestarterXXIII
Inventar
#4293 erstellt: 11. Dez 2017, 16:34
Ich hätte mir ja auch schon einen UHD Player besorgt. Alleine wegen den besseren Tonformaten, die man teilweise bekommt (auch wenn normale Blu-rays hier künstlich beschränkt werden, deswegen sollte man das eigentlich nicht unterstützen..). Auch die höhere Bitrate im Bild wäre interessant.

Allerdings können mir die Scheiben zu dem Preis leider gestohlen bleiben. Standard Blu-rays werden verramscht und bieten auch schon hervorragende Qualität.
Balu2005
Ist häufiger hier
#4294 erstellt: 29. Dez 2017, 19:16
Hallo,

Ich habe mir vor ein paar Jahren (ca. 2-3) einen 9200w neu gekauft, der jetzt 1500 Stunden auf der Lampe hat.
Seit einiger Zeit beobachte ich bei Schriften eine Treppenbildung. Besonders deutlich ist es bei Menütexten von der PS4.
Neben der Treppenbildung sind die Schriften teilweise auch „ausgewaschen“, so wie bei einem Drucker, bei dem die Tinte ausgeht.
Im Menü des Projektors selbst ist die Teppenbildung nicht so stark. Ein auswaschen der Schriften tritt dort nicht auf.

Ich habe schon versucht über Einstellungen in der Schärfe, etc. eine Verbesserung herbeizuführen aber leider ohne Erfolg.
Ich weiß jetzt nicht, ob ich die Lampe wechseln muss (ist noch die erste Lampe) oder ob das eine Einstellungssache am Epson ist?

Hat jemand einen Tipp zum Testen der Ursache oder schon das gleiche Problem gehabt?

Viele Grüße
Tobias
Skizzl
Stammgast
#4295 erstellt: 30. Dez 2017, 13:14
Ich wollte mit der PS4 jetzt ein paar mal zocken, allerdings fällt mir immer wieder die massive Latenz auf. Wie erreiche ich die niedrigste Verzögerung? In welchen Bildmodus muss ich schalgen und welche Hilferlein sollten ausgeschaltet sein usw?
--Torben--
Inventar
#4296 erstellt: 30. Dez 2017, 13:51
FI und SR sollte man aus machen.
Und es gibt noch einen Punkt... wie hiess der doch gleich!? Bildverarbeitung oder so...(mein 9200er ist schon ein paar Tage her)... den von "fein" umstellen.
MoDrummer
Stammgast
#4297 erstellt: 30. Dez 2017, 14:27
Genau.
Der erste Schritt um den Inputlag zu verbessern, ist die Zwischenbildberechnung auszuschalten.
Dann mal probieren.
Reicht das noch nicht, kann man die Videoverarbeitung von Fein auf Schnell stellen.
Darunter leidet aber sichtlich die Bildqualität.
Das kann Sony deutlich besser.
Mir reicht's an der PS4Pro ohne FI.

Guten Rutsch...
atease
Ist häufiger hier
#4298 erstellt: 30. Dez 2017, 22:32
Hallo,

Ich bin auf der Suche nach einen epson tw9200w wer hat noch einen zum Verkauf oder möchte ihn loswerden?

Mfg
Highente
Inventar
#4299 erstellt: 30. Dez 2017, 22:58
Hier? Keiner
Skizzl
Stammgast
#4300 erstellt: 31. Dez 2017, 11:55
Danke für den Tipp bzgl der Bildverarbeitung, das werde ich mal testen. SR und FI aus reicht mir leider noch nicht, merke ich noch zu sehr
hotred
Inventar
#4301 erstellt: 31. Dez 2017, 12:48
Ich sags ja, der TW9200(W) muss einfach glücklich machen - den gibt nur selten jemand freiwillig wieder her
dos1973
Stammgast
#4302 erstellt: 03. Jan 2018, 13:48
Hi,

Was bringt denn ein Tw9200 noch auf dem Gebrauchtmarkt
Meiner hat ca ~ 400 Stunden und ich hatte mit dem 9300 geliebäugelt.
Hauptrgrund ist das verstellen der Optik mit der FB.
hotred
Inventar
#4303 erstellt: 03. Jan 2018, 13:53
ca. 1500.-...

manchmal sogar bei Ebay bis zu 2000.-
Komediisto
Stammgast
#4304 erstellt: 04. Jan 2018, 05:27
Na, 2000,- Eu glaube ich kaum. Die Dinger haben ja neu nur 2000,- gekostet. Und für nen gebrauchten mit 400 Lampenstunden wirds es eher so um die 1100,- bis 1200,- geben.


dos1973 (Beitrag #4302) schrieb:
Hi,

Was bringt denn ein Tw9200 noch auf dem Gebrauchtmarkt
Meiner hat ca ~ 400 Stunden und ich hatte mit dem 9300 geliebäugelt.
Hauptrgrund ist das verstellen der Optik mit der FB.


Dafür hast Du aber dann schlechteres 3D und schlechtere FI.
MoDrummer
Stammgast
#4305 erstellt: 04. Jan 2018, 13:24
Glaube ich nicht.
Normalerpreis war 3000. Zum Schluss 2000.
Wenn das Gerät in Ordnung ist und die Eckdaten stimmen und der Besitzer seinen 9200er verkaufen möchte, sollte da deutlich mehr drin sein.
Aber wer will das?????
In dem Preisbereich sehe ich jetzt keine Konkurrenz aus vielen Gründen.
Inkl. dem 9300er, der keine Konkurrenz ist, in meinen Augen.
Nach Überarbeitung kann das anders aussehen, aber so.
Nur weil jedes Jahr neue Modelle rausgeschmissen werden, heisst das nicht, das diese besser sind.
Aber es muss verkauft werden. Egal wie.
Ich habe hier als Kombi im Wohnzimmerkino meinen Epson 9200er mit einer 2,4m Kauber PCS Hochkontrastleinwand für unter 4000 Euro mit einem Spitzenbild.
Klar besser geht immer, aber dann mit deutlich mehr Manna Einsatz.
Mein Sony HW 55 steht auf dem Dachboden, weil ich es nicht über mich bringe den für ein Taschengeld zu verbimmeln.
Macht auch seinen Job. Ist halt Reserve.
Einen 9200er bekomme ich so bestimmt nicht nochmal.
Nix für ungut, aber wenn jemand einen 9200er mit passender Historie für < 1200 bekommt... zubeißen
Highente
Inventar
#4306 erstellt: 04. Jan 2018, 15:10
hier ist ja der 9200 gemeint nicht der 9200w meiner hat 2.278.-€ gekostet.
hotred
Inventar
#4307 erstellt: 04. Jan 2018, 15:49
Es stimmt schon das es den Epson zum Schluss für 2000€ gab (TW9200W - hatte ich ja selber hier bei mir) - aber das war ein "Ausnahmepreis" und da das Gerät auch Stand heute noch derart gut "dasteht" wie MoDrummer geschrieben hat, ist es durchaus verständlich wenn jemand für so ein Gerät auch einen entsprechenden Preis bezahlt mit dem Wissen was er an dem Gerät hat...

Es gab tatsächlich Geräte die gebraucht für 2000€ bei E-Bay verkauft wurden während gleichzeitig die neuen für 2000 abverkauft wurden - FAKT.

Aber um die 1500€ sollte man schon bekommen mit wenig Stunden, für viel weniger würde ich nicht verkaufen - dann besser abwarten.
FirestarterXXIII
Inventar
#4308 erstellt: 04. Jan 2018, 17:31

Es gab tatsächlich Geräte die gebraucht für 2000€ bei E-Bay verkauft wurden während gleichzeitig die neuen für 2000 abverkauft wurden - FAKT.


Das kann ich bestätigen. Zu der Zeit hab ich meinen 9200W gekauft. Neu und nicht über eBay.
dos1973
Stammgast
#4309 erstellt: 04. Jan 2018, 18:19

MoDrummer (Beitrag #4305) schrieb:

Inkl. dem 9300er, der keine Konkurrenz ist, in meinen Augen.


Ist dem nicht so?
Ich ging davin aus der 9300 hat die gleichen Bildqualität wie der 9200 und noch zusätzlich etwa mehr extras. Der sollte doch nicht schlechter geworden sein.

Ich bin mit meinem 9200 echt zufrieden, nur die Optik elektrisch verschieben zu können wäre mein Wunsch.(Bild nach unten schieben in 21:9 und dann nur oben maskieren)
D-185
Inventar
#4310 erstellt: 04. Jan 2018, 19:21
Die FI und das 3D sind deutlich schlechter beim 9300.
Ist den zugekauften Chips geschuldet.
Wenn Motoroptik und 4k shift gewünscht ist besser zu JVC wechseln oder nativ 4k mit dem Sony 260 und hoffen das der Drift Geschichte ist...
Meinen 9200w würde ich nicht mit dem 9300 tauschen.


[Beitrag von D-185 am 04. Jan 2018, 19:22 bearbeitet]
hotred
Inventar
#4311 erstellt: 04. Jan 2018, 19:32
Oder falls man bei Epson bleiben möchte und die Helligkeit ausreicht auch mal den LS10500 ansehen...

http://www.hifi-foru...=94&thread=14692&z=3

Der Vorteil dabei wäre das es sogar ein Laserbeamer ist, "Vollausstattung" bietet inkl. vollmotorisierter Optik und Lensmemory, sehr guter Schwarzwert und sehr leise...

Man würde damit dann auch die gute (weil selbe wie im TW9200) FI die man gewohnt ist behalten und auch das sehr gute 3D mit der hohen Shutterfrequenz wie im TW9200.
(Wobei das 3D eher noch besser ist durch den nochmals besseren Schwarzwert)

http://cine4home.de/...c4h-realtime-review/

Es gibt auch ein interessantes youtube viedeo dazu

https://www.youtube.com/watch?v=g6nZdG-BAT4

Der Beamer ist bei Grobi für 6000€ gelistet, ich denke aber das hier noch was geht wenn man handelt...
dos1973
Stammgast
#4312 erstellt: 04. Jan 2018, 20:00
Motoroptik wäre toll, aber zu dem Aufpreis / Mehrpreis ist es mir nicht wert...
Da bleib ich meinem 9200 noch 2-3 Jahre treu.

Danke für die Auskunft.
--Torben--
Inventar
#4313 erstellt: 04. Jan 2018, 20:09

hotred (Beitrag #4311) schrieb:
und sehr leise...

Das sind sie doch eigentlich alle im niedrigen bzw. mittleren Modus.
dynamic777
Ist häufiger hier
#4314 erstellt: 04. Jan 2018, 20:59
Geht ein wenig benutzter 7200-er für rund 1000€ in Ordnung? Oder fällt er qualitativ so stark vom 9200-er ab, daß er gar nicht empfehlenswert ist? Mein Sehabstand beträgt 4-5m bei einer Leinwandbreite von 230cm. Währe für eure Antworten sehr dankbar. Sollte mein Einstieg in die Beamerwelt sein.
hotred
Inventar
#4315 erstellt: 04. Jan 2018, 22:10

--Torben-- (Beitrag #4313) schrieb:

hotred (Beitrag #4311) schrieb:
und sehr leise...

Das sind sie doch eigentlich alle im niedrigen bzw. mittleren Modus.


Das sehe ich nicht so das das "eigentlich alle" sind - wobei "leise" natürlich auch total subjektiv ist...

Natürlich sind die höherwertigen Gerät meistens alle im "erträglichen" Bereich - richtig leise sind aber leider nicht alle...

Der Sony VW269/360/550 ist zb. mit 26db angegeben
Der JVC DLA-X5900 mit 21db

Der Epson EH-LS10500 mit 19db...

Der Optoma UHZ65 zb. 29db


Am Ende zählt natürlich auch das subjektive Empfinden des Einzelnen, aber der Epson hier dürfte einer der leisesten Beamer überhaupt sein...

@dynamic777:

Den TW7200 würde ich mir an deiner Stelle nicht kaufen, bzgl. Schwarzwert und Kontrast gibt es hier deutliche Unterschiede zum 9200...

@dos1973:

Das ist sicher keine schlechte Entscheidung, der 9200 ist auch heute noch ein Top Gerät mit sehr geringen Betriebskosten (Lampen) und sehr vielen zufriedenen Besitzern.


[Beitrag von hotred am 04. Jan 2018, 22:14 bearbeitet]
dos1973
Stammgast
#4316 erstellt: 05. Jan 2018, 00:15
@dynamic777

Ich hatte vor dem 9200 den 7200.
Der größte Mangel und Wechselgrund (für mich) war die fehlende FI.

Vom Bild war ich eigentlich zufrieden, da natürlich zH keine Vergleiche möglich sind,
Beim Händler war das mit dem Schwarzwert und Kontrast deutlich sichtbar,
Hatte mich dennoch dafür entschieden da es auch mein erster Beamer war.
Im Nachhinein betrachtet wurde es dadurch leider nicht billiger ;-)
--Torben--
Inventar
#4317 erstellt: 05. Jan 2018, 00:39
Ich spreche aus meiner persönlichen Erfahrung mit den Geräten.

Die Optoma Plastik Kisten zähle ich nicht mit. Ich mag die einfach nicht. Der UHD65 war für mich schon schockierend, als ich ihn aus dem Karton nahm.

Die db Zahlen sind mehr oder weniger nichtssagend, maximal ein grober Richtwert, da die Lüfter sich einfach unterschiedlich anhören.
Und die 19db sind beim LS auch nur im Eco. Und mit 500-600 Lumen kann es schnell eng werden. Im mittleren Modus ist er zwar immernoch leise, aber das Geräusch wird definitiv hörbarer und bewegt sich dann auch irgendwo zwischen den 19db des niedigen und 28db des hohen Lampenmodus. Und auf sehr ähnlichem Niveau wie die Konkurrenz im niedrigen Lampenmodus.
MoDrummer
Stammgast
#4318 erstellt: 05. Jan 2018, 01:47
Negativ am 9200er sind für mich:
Die tierisch laute, langsame Iris. Kann Mann aber abschalten.
Im hohen Modus inkl. 3D schon deutlich lauter als mein flüsterleiser HW55.
Im Ecomodus Ok.
Das Wiregrid, bzw. die Pixelfüllrate ist schlechter als beim Sony. Sehe ich mit meinen Abständen aber nicht.
Inputlag schlechter als beim Sony.
Mit einigen Einstellungen wird das aber besser. Nicht so gut wie beim Sony. Die Bildqualität kann da leiden.

Das war's.
Jetzt würde eine laaaaaaaaaange Liste an positiven Aspekten kommen.
Für 1950 Euro als C4H Edition mit 5 Jahren Garantie mal nenn richtiger Schnapp gewesen.
Macht Spass.
hotred
Inventar
#4319 erstellt: 05. Jan 2018, 10:45
@Torben:
Da hast du natürlich vollkommen Recht.

Aber Epson hat hier wirklich extrem gute Arbeit geleistet

Bzgl. den Dlp bin ich auch voll und ganz deiner Meinung, auch wenn man das nicht zu sehr thematisieren sollte um keine Dlp Fans zu verärgern. Die Geräte haben eben andere Qualitäten...

Ich denke bzgl. Lautstärke ist die Sony HW Reihe Referenz (unter den gängigen Geräten) - auch und speziell im hohen Lampenmodus

Also möglich ist es ja, wieso das die Hersteller so oft nicht auf die Reihe bringen...
Skizzl
Stammgast
#4320 erstellt: 15. Jan 2018, 15:12
Ich hab mir letzte Woche mal Wonderwoman in 3D angeguckt. Am Anfang war ich echt beeindruckt vom 3D doch dann ist mir aufgefallen, dass bei weiten Einstellungen überhaupt kein 3D zu sehen war und ich eher das Doppelbild gesehen habe, statt irgendeinem 3D Effekt. Kann auch sein dass es eher bek dunklen Aufnahmen aufgefallen ist, als bei hellen. Lag das jetzt am Film oder am Beamer ? :S
hotred
Inventar
#4321 erstellt: 15. Jan 2018, 16:20
Brille leer geworden während dem Film
Skizzl
Stammgast
#4322 erstellt: 15. Jan 2018, 20:22
Haha, ne, weil es war ja nur in ein paar Einstellungen so, in anderen hat man das 3D wieder sehr gut gesehen. Mir ist halt aufgefallen, dass es entweder an hellen/dunklen Szenen oder wideshots/closeup lag. Die weiten waren eigentlich immer schlecht bzw wenn sie dunkeler waren :/
Zendar
Stammgast
#4323 erstellt: 24. Jan 2018, 19:22
Hallo zusammen,

ich habe seit kurzem bei meinem TW9200 das Problem, dass ich bei verschiedenen Signalquellen kurzzeitig das Bild "verliere". Sprich es kommt ein schwarzer Bildschirm, die Linse adaptiert sich, und nach ca. 5 Sekunden erscheint wieder das Bild. Ein parallel angeschlossener Fernseher zeigt das Bild durchgängig, daher würde ich das Abspielgerät als Ursache ausschließen.

Hat jemand zufällig eine Idee, was hier die Ursache sein könnte?

Viele Grüße,
Zendar
D-185
Inventar
#4324 erstellt: 24. Jan 2018, 21:36
HDMI Kabel zum Test tauschen.
*Urol*
Inventar
#4325 erstellt: 24. Jan 2018, 22:16
Das habe ich auch alle paar Monate immer mal wieder, bei mir liegt es am sehr langen HDMI Kabel, da es aber wirklich nur sehr selten und dann auch meist nur ein oder zweimal während eines Filmes auftritt, tausche ich jetzt nicht extra das Kabel. Das ist nämlich in einem Kabelkanal unter Putz gelegt und der ist ziemlich voll gepackt
Komediisto
Stammgast
#4326 erstellt: 05. Feb 2018, 07:14
Die Kabellänge alleine ist es nicht. Der 9200er ist sehr pingelig was das Handshake angeht. Kommt bei mir auch immer wieder vor. Stört mich aber nicht. Ist das Bild einmal zu sehen, ist alles okay.
Namor_Noditz
Ist häufiger hier
#4327 erstellt: 08. Mrz 2018, 11:18
Der Lüfter der 9200er ist ja nicht der leiseste, aber seit einigen Monaten ist bei meinem noch so ein eierndes, tickendes, nerviges, drehzahlabhängiges Störgeräusch dazugekommen.
Zweitweise ist nichts davon zu hören – 1 Stunde ruhe – und dann geht es wieder los.

Ich habe mich nun lange mit dem Gedanken herum geschlagen: „Neuer Beamer, selbst reparieren oder zum Service“?
1) Neuer Beamer wird wohl noch warten müssen. Der 9300er ist keine Alternative (schlechte FI und 3D unbrauchbar), von einem 9400er ist nicht zu hören und der VPL550 ist mir ohne 4K-FI dann doch zu teuer.
2) Leider konnte ich keine Reparaturanleitungen oder Ersatzteile für den 9200er finden. Und einfach so drauflos schrauben möchte ich nun auch nicht.
3) Also zum Service. Leider ist LPE-Garantie nun seit 2 Monaten vorbei. :-/
Das Epson Service Portal ist echt mühsam und versenden möchte ich den Beamer sowieso nicht. Also habe ich meine Suchmaschine befragt und eine Service Center (Epson Partner) in Wien gefunden (www.esg.co.at). Montag bringe ich ihn hin. Hoffe die hören dann das Geräusch auch gleich und tauschen den richtigen Lüfter aus. Nicht das die meinen „ist eh normal so“. Hab schon gehört das Beamer nach einem Service lauter sind als vorher. :-/

Meine Fragen an die epsonianer:
- Bin ich tatsächlich der Erste der von diesen Lüfterstörgeräuschen berichtet?
- Gibt es Erfahrungen zum Lüftertausch? Wie groß ist die Change das mein 9200er nach dem Service wieder ruhiger ist?
- Soll ich das Service-Team bitten gleich eine Reiniung zu machen, oder ist das eh standardmäßig dabei?
- Soll ich ein Firmware-Update machen lassen. Hab v110 drauf. Bei der V111 soll ja die SR nicht so optimal sein. V112 gibt es nur für das US-Modell, oder?
- Was schätzt ihr wird das Service kosten. Ich meine das muss unter 200€ bleiben.


[Beitrag von Namor_Noditz am 08. Mrz 2018, 11:19 bearbeitet]
D-185
Inventar
#4328 erstellt: 08. Mrz 2018, 19:15
Eventuell können die dir helfen.
Sind hier im Forum auch vertreten.
Würde mal anrufen und nach Rat fragen.
Komediisto
Stammgast
#4329 erstellt: 09. Mrz 2018, 07:55
@Namor
Ich meine hier schon von dem gleichen Problem gelesen zu haben. Schon mal die Sufu benutzt? Stichwort "Lüfter" und ich habe 3 Seiten dazu gefunden.
Namor_Noditz
Ist häufiger hier
#4330 erstellt: 09. Mrz 2018, 12:32
@D-185
Danke! Wurde dort gerade sehr gut telefonisch beraten.
- 9200er hat 5 Lüfter
- 2 beim Netzteil, 3 im Inneren (optische Einheit und so)
- ohne Zerlegen kann man nicht sagen Welcher defekt ist
- um an die Lüfter ran zu kommen muss jedenfalls das Mainboard raus
- Netzteillüfter gehen noch recht leicht zu tauschen
- für die Lüfter im Inneren muss man schon sehr viel zerlegen
- Lüfter kosten ca. 30 bis 50€ (pro Stück) + Arbeitszeit ca. 50€ => ca. 100€ gesamt
- Lüfter haben sie teilweise lagernd, sonst bestellen sie bei Epson - Lieferzeit normalerweise 3 Tage

Fazit:
- Ich mache das nicht selbst. Bin aber kein Freund von "Beamer mit Paketdienst"
- Also am Montag zum ESG nach Wien. Die werden das wohl auch schaffen.

@Komediisto
Danke! Hab nochmals gescanned.
Tatsächlich konnte ich einen Fall finden.
wobbes#3422 hatte 2016 gleiches Verhalten beschrieben.


[Beitrag von Namor_Noditz am 09. Mrz 2018, 12:33 bearbeitet]
Choco
Stammgast
#4331 erstellt: 14. Mrz 2018, 00:05
Ich habe zwei Staubflecken auf der Leinwand.

Kann ich da selber was machen?

Oder muss ich den Beamer einschicken?
MoDrummer
Stammgast
#4332 erstellt: 14. Mrz 2018, 06:56
Entscheide selber. Hier die Anleitung von Ekki.

https://youtu.be/bjbilbfVTdU
THX2008
Inventar
#4333 erstellt: 14. Mrz 2018, 12:16
Also wenn der Staub auf der Leinwand ist, würde ich den einfach vorsichtig abwedeln...
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste .. 50 . 60 . 70 . 80 . 82 83 84 85 86 87 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Softwareupdate für EPSON EH TW 7200, 9200 & 9200W
Humm67 am 06.09.2014  –  Letzte Antwort am 11.06.2018  –  138 Beiträge
Aufstellung Epson TW 5200
Sonata_27 am 08.06.2014  –  Letzte Antwort am 08.06.2014  –  2 Beiträge
EPSON TW 9200W Fehler nach Transport
senioruser am 01.01.2017  –  Letzte Antwort am 03.01.2017  –  4 Beiträge
Optimale Bildeinstellung Epson TW 7200
udo330 am 13.10.2014  –  Letzte Antwort am 28.01.2015  –  3 Beiträge
epson 9200w bildeinstellung
matze_0815 am 23.05.2015  –  Letzte Antwort am 25.05.2015  –  31 Beiträge
Epson TW 9200 - dunkle Ecke im Bild
Keeno am 03.02.2016  –  Letzte Antwort am 03.02.2016  –  5 Beiträge
Epson EH TW 9200 Lens Shift Problem
Niiggii am 22.08.2016  –  Letzte Antwort am 11.09.2016  –  3 Beiträge
Epson EH-TW 9200 - Ist das Staub?
badidea am 20.03.2018  –  Letzte Antwort am 22.03.2018  –  3 Beiträge
Firmewareupdate Epson 9100/9200
Choco am 09.11.2013  –  Letzte Antwort am 10.11.2013  –  4 Beiträge
Epson TW 7200 plötzlich kein Bild mehr
Epson_N am 26.03.2017  –  Letzte Antwort am 27.03.2017  –  5 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder845.485 ( Heute: 15 )
  • Neuestes MitgliedUgur5454
  • Gesamtzahl an Themen1.410.348
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.849.489