Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 10 . 20 . 30 . 40 . 48 49 50 51 52 53 Letzte |nächste|

Neue Sony Modelle VPL-VW270ES, VPL-VW570ES und VPL-VW870ES

+A -A
Autor
Beitrag
Dosenbier13
Inventar
#2558 erstellt: 06. Jan 2019, 21:44
Schon mit wenigen Änderungen in den Settings habe ich bei JURASSIC WORLD in UHD ein grandioses Bild. Das sind Welten zum HW65. Ich bin begeistert. Die Farben sind einfach Bombe.
wolflop
Ist häufiger hier
#2559 erstellt: 07. Jan 2019, 07:15
Und das waren welche Änderungen Dosenbier?
Dosenbier13
Inventar
#2560 erstellt: 07. Jan 2019, 08:48

wolflop (Beitrag #2559) schrieb:
Und das waren welche Änderungen Dosenbier?


Ich habe die Anregungen und Einstellungstipps in diesem Thread aufmerksam gelesen und entsprechend umgesetzt.
derbaum
Stammgast
#2561 erstellt: 08. Jan 2019, 08:00
Ich habe die Gammakurven der Forenedition 2.0 auf meinen vw570 gespielt und finde sie gut, gefühlt wird das HDR Bild heller.

Leider habe ich Gamma 2.4 dabei überschrieben
Fragt nicht- Blödheit
Kann ich die wiederherstellen oder kann mir jemand diese bereitstellen?
1000 Dank
binap
Inventar
#2562 erstellt: 08. Jan 2019, 11:11
Einfach im Programm für die jeweilige Kurve auf den Restore-Punkt gehen, dann wird die Ausgangskurve wieder hergestellt.
Ich hab mir vorher alle ins Filesystem gesichert.
Eigentlich dachte ich aber, dass nur die Plätze für Gamma 7-10 beschreibbar wären und man an die anderen gar nicht herankommt?
Oder sind die jetzt auch vorbelegt? Hab mir das noch gar nicht an meinem VW270 angesehen.


[Beitrag von binap am 08. Jan 2019, 11:12 bearbeitet]
Dosenbier13
Inventar
#2563 erstellt: 09. Jan 2019, 22:19
Ich habe mal wieder eine Frage: Wenn ich über den Pana 424 Demo-Videos über die you-tube-App abspiele, die 4k 60fps HDR mitbringen, bekomme ich stets als Farbraum bei der Beamerinfo nur BT709 angezeigt. Warum erscheinen die Videos nicht im Farbraum BT2020? Wo ist der Fehler?
Commander1956
Stammgast
#2564 erstellt: 09. Jan 2019, 22:37
@Dosenbier13:

Ich habe mal wieder eine Frage: Wenn ich über den Pana 424 Demo-Videos über die you-tube-App abspiele, die 4k 60fps HDR mitbringen, bekomme ich stets als Farbraum bei der Beamerinfo nur BT709 angezeigt. Warum erscheinen die Videos nicht im Farbraum BT2020? Wo ist der Fehler?

Ich würde vermuten das die You Tube App den BT2020 nicht unterstützt. Obwohl es auch zahlreiche Dolby Atmos Videos gibt kann You Tube auch kein Atmos, nicht mal 5.1 wiedergeben.
Und von der Datenrate aus gesehen sind viele 4K Videos eher eine Mogelpackung.
Gruß,
Commander
Dosenbier13
Inventar
#2565 erstellt: 09. Jan 2019, 23:05
Das klingt plausibel. Ich hätte gern mal 4k 60fps HDR getestet. Aber dazu fehlt mir ein geeigneter Zuspieler...

Ich komme nun doch bei ca. 15 Meter Entfernung mit "normalen" Highspeed-Kabeln aus. Habe zwei Kupplungen dazwischen, also drei Kabel. UHD-BDs laufen ohne Probleme damit.


[Beitrag von Dosenbier13 am 09. Jan 2019, 23:07 bearbeitet]
Dosenbier13
Inventar
#2566 erstellt: 09. Jan 2019, 23:08
Im HDR-Setup des Panasonic 424 gibt es die Einstellung DYNAMIKBEREICHSANPASSUNG. Hier gibt es verschiedene Modi wie Standard, natürliche oder helle oder sehr helle Umgebung. Da mein UHD-Bild mitunter auch etwas dunkel ist, lässt sich mit der o.g. Anpassung das Bild ziemlich leicht aufhellen. Nur: Was bewirkt die Aufhellung? Natürlich geht sie zu Lasten des Schwarzwertes. Aber was passiert sonst noch? Was ist mit heller oder sehr heller Umgebung gemeint? Ein nicht verdunkelter Raum? Oder ein weißes Wohnzimmer? Mein WoZi ist tasächlich an Wand und Decke weiß, also nicht optimal. Wenn ich nun auf "helle Umgebung" einstelle, sieht das wirklich auf der Leinwand gut aus. Aber ich befürchte, dass ich dadurch andere Bildinfos "kaputtmache".
derbaum
Stammgast
#2567 erstellt: 10. Jan 2019, 07:41

binap (Beitrag #2562) schrieb:
Einfach im Programm für die jeweilige Kurve auf den Restore-Punkt gehen, dann wird die Ausgangskurve wieder hergestellt.
Ich hab mir vorher alle ins Filesystem gesichert.
Eigentlich dachte ich aber, dass nur die Plätze für Gamma 7-10 beschreibbar wären und man an die anderen gar nicht herankommt?
Oder sind die jetzt auch vorbelegt? Hab mir das noch gar nicht an meinem VW270 angesehen.


Der restore hat nicht funktioniert.
Magst du mir Gamma 2.4 iwie zukommen lassen? Wäre Weltklasse.


Ich habe gestern die 3D Brille von hishock getestet.

Negativ ist mir aufgefallen dass die Brille im Betrieb surrt und brummt. Das kenne ich von einer Fernbedienung, nur die Fernbedienung hebst du dir nicht 2 Stunden an den Kopf.
Und das Flimmern der Brille ist denke ich auch Kopdschmerzen fördernd.
Sie Shuttered mit 120hz, richtig?
Ich komme vom BenQ 1070 und da bin ich Wahrscheinlich was 3D angeht zu sehr verwöhnt worden.
DrWhy
Inventar
#2568 erstellt: 10. Jan 2019, 08:56
... ja die DLPs sind in 3D besser...
bimi22
Stammgast
#2569 erstellt: 10. Jan 2019, 09:36
Ich hatte auch mal einen DLP...die sind definitiv augenfreundlicher. Das flimmern stört mich auch, aber man gewöhnt sich auch dran. Ich habe ingesamt 4 HiShock Brillen, und nicht eine einzige surrt oder brummt. Das kann nicht normal sein. Wenn meine Brillen aktiv sind, hört man absolut nichts.
derbaum
Stammgast
#2570 erstellt: 10. Jan 2019, 10:17
Zugegeben ich höre auch den Strom fliesen

Wir sind denn Die Original Sony Brillen von der Qualität?
aaabbc69
Stammgast
#2571 erstellt: 10. Jan 2019, 10:27

Dosenbier13 (Beitrag #2566) schrieb:
Im HDR-Setup des Panasonic 424 gibt es die Einstellung DYNAMIKBEREICHSANPASSUNG. Hier gibt es verschiedene Modi wie Standard, natürliche oder helle oder sehr helle Umgebung. Da mein UHD-Bild mitunter auch etwas dunkel ist, lässt sich mit der o.g. Anpassung das Bild ziemlich leicht aufhellen. Nur: Was bewirkt die Aufhellung? Natürlich geht sie zu Lasten des Schwarzwertes. Aber was passiert sonst noch? Was ist mit heller oder sehr heller Umgebung gemeint? Ein nicht verdunkelter Raum? Oder ein weißes Wohnzimmer? Mein WoZi ist tasächlich an Wand und Decke weiß, also nicht optimal. Wenn ich nun auf "helle Umgebung" einstelle, sieht das wirklich auf der Leinwand gut aus. Aber ich befürchte, dass ich dadurch andere Bildinfos "kaputtmache".


Also wenn du während eine UHD-Disc läuft länger die HDR Taste drückst, kommst du in das HDR Menü.
HDR sollte auf ON stehen. Darunter ist dann die DYNAMIKBEREICHSANPASSUNG. Diesen kannst du auf den gewünschten Wert einstellen. 4-6 sind aus meiner Sicht gute Werte. Der absolute Schwarzwert ist nicht betroffen!
Wenn du die HDR kurz drückst kommst du in die von dir erwähnten Einstellung. Normal einspricht einer Dynamik Anpassung von 0. Die Einstellung Natürlicher Raum entspricht einem Wert +4 bei der Dynamikbereichsanpassung. Wichtig wäre noch das Clippen auf 500 Nits bei ausgeschaltetem HDR und Auswahl in den Playereinstellung HDMI (Erweiterte Einstellung) auf "Projektor mit einfacher Helligkeit".
Hierzu gibt es auf den Sony UHD entsprechende Testbilder die man aus dem Hauptmenü der Disc mit dem Code 7669 erreicht.
aaabbc69
Stammgast
#2572 erstellt: 10. Jan 2019, 13:01
Gestern habe ich das erste Mal mit dem 270er 3D genießen können. Hierzu habe ich die
Hi-SHOCK BT/RF Pro Oxid Diamond Brille verwendet. Ich muss Eingangs betonen das meine bisherige Heimkino Erfahrung, die letzten 7 Jahre, in Sachen 3D der JVC DLA X30 war auf einer 100 Zoll Leinwand.
Dieser ist nun dem 270er gewichen.

Folgende 3D Klassiker standen zur Verfügung:

-Avatar
-IMAX Grand Canyon
-IMAX Deep Sea
-Lichtmond 2 und 3
-Gravity

Da ich durch den JVC DLA X30 ein ziemlich Ghosting reiches Bild gewohnt war und ich immer auf die Ghostingfreie 3D Performanz im IMAX-Kino begeistert und neidisch war,bin ich doch überrascht wie gut der Sony hier die 3D Präsentation hinbekommt. Aus dem gedachten kurzen Test sind dann 3 Stunden geworden. Die nun fast komplette Ghostingfreiheit habe ich also nun auch zu Hause. Natürlich nicht so hell und groß wie im IMAX Kino aber auf meiner 100 Zoll Leinwand ausreichend hell.
Im Gegensatz zum IMAX kann der Sony hier auch den Motion Flow bei 3D nutzen, welches zusätzlich die Begeisterung gesteigert hat.
Bei Gravity habe ich sogar mal Stark glättend eingeschaltet an der Stelle wo am Anfang die Trümmer Szene kommt und es in der Kameraführung hektisch wird, kann man doch noch alles gut mit verfolgen. Auch macht sich interessanterweise, der daraus resultierende Soap Look, nicht so krass negativ bemerkbar wie bei 2D.

Bei Lichtmond 3 (übrigens nicht zu ertragen mit dem JVC DLA X30 wegen extremen Ghosting) letztes Kapitel wird das 3D aus meiner Sicht komplett ausgereizt, da auch Hintergründe und der Vordergrund Scharf ist. So kann mein Auge entscheiden, welches Objekt er gerne Scharf sehen möchte. Das kommt schon sehr gut.

Aus heutiger Sicht ziehe ich aber ein 4K Bild mit HDR klar vor. Als Abwechslung, aber mal eine gute 3D Doku oder Film Zwischendurch, kann ich den 270er in seiner 3D Performanz klar empfehlen.
Wie gesagt ich komme vom JVC X30 und für mich ist das ein Quantensprung in Sachen 3D Darstellung.
Andere die von einem DLP kommen sehen das sicher anders.

IMAX-Kino:
+helleres Bild
+deckt bei optimaler Sitzposition das gesamte Blickfeld ab
+komplett Ghostingfrei

Sony Beamer:
++bessere Bewegungsschärfe bei 3D dank der Möglichkeit Motion Flow zuzuschalten.
+schärferer Bildeindruck auf Grund der Leinwanddiagonale (100 Zoll)
+nahezu Ghostingfrei
+3D Option auch an eim 4K nativ Beamer, im Gegensatz zu nativen 4K Flachbild TV`s OHNE 3D Funktion

Zusätzlich ist noch zu Erwähnen, dass sich auch hohe Werte in der RC (z.B. 70-80) interessanterweise nicht so Artefakt lastig in 3D ist, wie bei 2D Zuspielung. Wobei man die RC auch schon ausreizen kann in 2D, bei Filme wie z.B. Oblivion oder Marvel Filme
dreamer_1
Stammgast
#2573 erstellt: 10. Jan 2019, 13:58
@aaabbc69

Wie findest Du den Schwarzwert im Vergleich zum X30? Bin auch kurz vor einem Wechsel und bin da mit dem X30 ziemlich zufrieden. Wohnzimmer oder dedizierten Raum?
Ansonsten vielen Dank für Deine Schilderungen!
hajkoo
Inventar
#2574 erstellt: 10. Jan 2019, 14:44

derbaum (Beitrag #2567) schrieb:
Und das Flimmern der Brille ist denke ich auch Kopdschmerzen fördernd.
Sie Shuttered mit 120hz, richtig?
Ich komme vom BenQ 1070 und da bin ich Wahrscheinlich was 3D angeht zu sehr verwöhnt worden. :)

Im Gegensatz zum BenQ der 3D mit 144Hz darstellt liegt die Frequenz beim Sony nur bei 96Hz. Mir ist das auch zu wenig weil mich das flimmern in hellen Flächen nervt.

so long...
derbaum
Stammgast
#2575 erstellt: 10. Jan 2019, 15:18

bimi22 (Beitrag #2569) schrieb:
Ich hatte auch mal einen DLP...die sind definitiv augenfreundlicher. Das flimmern stört mich auch, aber man gewöhnt sich auch dran. Ich habe ingesamt 4 HiShock Brillen, und nicht eine einzige surrt oder brummt. Das kann nicht normal sein. Wenn meine Brillen aktiv sind, hört man absolut nichts.


Surren und brummen scheint gar nicht so ungewöhnlich zu sein bei den hishock Brillen, zumindest laut Amazon Rezessionen

Ich hab mir jetzt noch günstigere Sintron Brillen bestellt und probiere Die mal aus
aaabbc69
Stammgast
#2576 erstellt: 10. Jan 2019, 15:45

dreamer_1 (Beitrag #2573) schrieb:
@aaabbc69

Wie findest Du den Schwarzwert im Vergleich zum X30? Bin auch kurz vor einem Wechsel und bin da mit dem X30 ziemlich zufrieden. Wohnzimmer oder dedizierten Raum?
Ansonsten vielen Dank für Deine Schilderungen! :prost


Ich betreibe mein Heimkino im Wohnzimmer. Dieser ist teiloptimiert. Vom Gefühl her würde ich sagen der X30 war minimal dunkler in einem reinem Schwarzbild. Ich habe mir den 270er mit Filter und Tuning bei HK gegönnt und bin mit dem Aufpreis für das gewonnene Ergebnis mehr als zufrieden.

Der 270er ist auf jeden Fall heller (Eco) als der X30 mit neuer Lampe (hoher Lampenmodus). Auch wenn man einen guten Player hat wie den Pana424 und dem 270er ein schon skaliertes 4K Bild zuspielt von einer 2K Blu-Ray ist das Ergebnis nochmal filigraner, als wenn man dem X30 das selbe Bild nativ in 2K zuspielt. Das Ergebnis hat mich so überzeugt das ich auch auf den Darbee im Oppo103D verzichten kann.

Der 270er hat auch eine unheimliche Bildruhe. Auch ist mir bei Zuspielung eines Schwarztestbild aufgefallen das mein Zimmer viel Dunkler ist. Das Resultiert daraus das der X30 einen Lichthof um die Leinwand projiziert hatte und das obwohl ich alles um die Leinwand mit schwarzen Samt abgedunkelt habe ab 70cm in alle Richtung. Die Schärfeeinstellung ist beim 270er ein wenig tricky einzustellen
da man keine Pixel sieht, habe aber aus dem Sony VPL-VW260 Thread Thread dieses gefunden.
Testbild für Schärfe
Hinweis: Die gelben Striche eignen sich am Besten, da hier das Blumen(halo) am besten korrigiert werden kann, bis es komplett verschwindet

Endlich ein Beamer wo man ohne großes gefrickel einen Film genießen kann, gerade was die nicht einfachen Anforderungen bei HDR betreffen.


[Beitrag von aaabbc69 am 10. Jan 2019, 15:51 bearbeitet]
scourge76
Schaut ab und zu mal vorbei
#2577 erstellt: 10. Jan 2019, 19:24

aaabbc69 (Beitrag #2576) schrieb:

Die Schärfeeinstellung ist beim 270er ein wenig tricky einzustellen
da man keine Pixel sieht, habe aber aus dem Sony VPL-VW260 Thread Thread dieses gefunden.
Testbild für Schärfe
Hinweis: Die gelben Striche eignen sich am Besten, da hier das Blumen(halo) am besten korrigiert werden kann, bis es komplett verschwindet


Und wie stellst du mit diesem Bild die Schärfe ein? Die Schärfe kann ich doch nur im Pattern Bild des 270´er einstellen oder irre ich mich da? Switcht du dann immer hin und her?
aaabbc69
Stammgast
#2578 erstellt: 10. Jan 2019, 19:45
Man kann im Menü das interne Testgetterbild abschalten, dann kann man über zugespieltes Testmaterial die Schärfe einstellen.
Iceman026
Stammgast
#2579 erstellt: 10. Jan 2019, 20:21
@ Dosenbier13:

Die YouTube App des Pana 424 kann definitiv HDR und BT.2020 ausgeben - wenn das Video entsprechend gemastert wurde. Leider gibt es zahlreiche Videos, die laut Beschreibung 4K HDR sein wollen, es aber nicht sind (sondern BT.709). Der HDR-Optimizer sollte übrigens bei den verfügbaren Streaming-Apps auch funktionieren (hatte ich mal im AVS-Forum gelesen). Etwas problematisch ist natürlich die ständige Ausgabe mit 60 Hz. Muss man sich anschauen, ob man mit dem Output klar kommt.

Suche mal nach Videos von Jacob + Katie Schwarz - z.B. das bekannte Peru 8K HDR oder relativ neu Bulgaria 8K HDR. Da zeigt der Sony VW bei mir auch BT.2020. Hab es auch mit meinem OLED-TV verifiziert - dieser geht bei HDR-Videos automatisch in einen HDR-Bildmodus über.


[Beitrag von Iceman026 am 10. Jan 2019, 20:37 bearbeitet]
Dosenbier13
Inventar
#2580 erstellt: 10. Jan 2019, 22:20
@Iceman026

Danke für den Hinweis.

Ich hab wirklich alles versucht im Setup. Ich habe bei allen Videos kein HDR und keinen 2020-Farbraum. Ich weiß nicht, wo der Fehler liegt.
aaabbc69
Stammgast
#2581 erstellt: 10. Jan 2019, 22:44
Dosenbier13:
Im Setup gibt es unter Playereinstellung
HDMI>Erweiterte Einstellung>SDR/HDR Konvertierung(Netzwerkdienste) dieser muss auf EIN stehen.
HLG/PQ-Konvertierung auf AUS
HDR-Rarbraum auf HDR/BT.2020 (Auto)
HDCP-Ausgabeeinstellung auf Automatisch
Markierung für Inhaltstyp auf Automatisch

unter Playereinstellung >HDMI
Videoformat auf Automatisch
4K(50p/60p) auf 4K(50p/60p) 4:4:4
HDMI(Video)-Ausgabemodus auf Automatisch
HDMI (Audio)-Ausgabemodus auf nur Audio

Der Player hat 2 HDMI Ausgänge !Wichtig! ist bei 4K das man den Audio Ton (HDMI-Audio) mit einem seperaten Kabel zum Receiver Verbindet und HDMI-Video mit einem seperaten Kabel direkt zum Projektor (HighSpeed fähiges Kabel verwenden!).

Im Sony Projektor unter Menüpunkt Funktion (4. Punkt von oben) das HDMI-Signalvormat auf verbessertes Format stellen bei HDMI 1 und 2


[Beitrag von aaabbc69 am 10. Jan 2019, 22:48 bearbeitet]
Dosenbier13
Inventar
#2582 erstellt: 11. Jan 2019, 06:39
Vielen Dank für deine Mühe! Super!

Ich denke auf den ersten Blick, dass ich alles so habe, werde aber heute Abend schauen....

Bei UHD-BDs ist ja alles o.k. Nur bei youtube halt nicht.

Ist es wirklich "Pflicht", zwei HDMI-Kabel anzuschließen? Daran kann das Problem bei youtube ja nicht liegen. Sonst dürfte es bei den Scheiben ja auch nicht funzen mit nur einem Kabel.
aaabbc69
Stammgast
#2583 erstellt: 11. Jan 2019, 08:21
Bei UHD hast du 24p bei YouTube willst du aber 60p und HDR schauen da brauchst du die volle Bandbreite. Hast du dem Player da neuste Update verpasst oder ist der noch out of the Box?
Dosenbier13
Inventar
#2584 erstellt: 11. Jan 2019, 09:36
Neueste Firmware ist drauf.

Heißt das, dass der Player den Farbraum selbstständig "runterschraubt", wenn die Bandbreite fehlt?
surbier
Inventar
#2585 erstellt: 11. Jan 2019, 09:52

aaabbc69 (Beitrag #2581) schrieb:

Der Player hat 2 HDMI Ausgänge !Wichtig! ist bei 4K das man den Audio Ton (HDMI-Audio) mit einem seperaten Kabel zum Receiver Verbindet und HDMI-Video mit einem seperaten Kabel direkt zum Projektor (HighSpeed fähiges Kabel verwenden!).



Im Grundsatz gilt dies nur dann, wenn der dazwischengeschaltete Receiver kein HDCP 2.2 oder HDR unterstützt. Bei älteren Receivern wäre ansonsten über 1 HDMI Kabel kein Bild vom Player zum Beamer übertragen worden. Bei neueren Receivern mit aktuellen HDMI Schnittstellen ist dies kein Thema mehr. Ein entsprechendes Kabel und Hardware vorausgesetzt, kann man UHD HDR über 1 HDMI Ausgang managen.

Ein anderes Thema ist es, wenn man durch die eventuell bessere Audiosektion des Players (i.d.R. teure Geräte) den Ton optimieren will.
n5pdimi
Inventar
#2586 erstellt: 11. Jan 2019, 11:09
Eben, das hab ich mich auch gefragt. Warum soll das zwangsweise wichtig sein, wenn man einen AVR hat, der das Unterstützt?
Hmm, bessere Audiosektion? Man gibt doch über HDMI eh nur "Tondaten" aus, der Player rührt die doch gar nicht an...
multit
Inventar
#2587 erstellt: 11. Jan 2019, 11:58
Wie lange dauert es eigentlich für den 570'er beim Wechsel der Bildfrequenz umzuschalten?
Ist er voll kompatibel mit der PS4 (10bit/60Hz inkl. HDR)?
Frank714
Stammgast
#2588 erstellt: 11. Jan 2019, 13:31

derbaum (Beitrag #2575) schrieb:

Surren und brummen scheint gar nicht so ungewöhnlich zu sein bei den hishock Brillen, zumindest laut Amazon Rezessionen


Von welchem Modell ist hier denn die Rede? Es gibt keine "Hi-Shock-Brille" im engeren Sinn - nach meinen bisherigen Recherchen sind die verschiedenen Varianten OEM-Produkte, die beispielsweise bei Amazon.USA unter verschiedenen Firmenbezeichnungen angeboten werden.

Hatte das RF-Modell "... Heaven" und "... Diamond" am 270er ausprobiert und keine Beanstandungen. Von irgendwelchem Surren oder gar Brummen habe ich hier zum ersten Mal gelesen und kann derartige Effekte ganz und gar nicht nachvollziehen (oder kommt das erst mit der Zeit)?
surbier
Inventar
#2589 erstellt: 11. Jan 2019, 13:45

n5pdimi (Beitrag #2586) schrieb:
Hmm, bessere Audiosektion? Man gibt doch über HDMI eh nur "Tondaten" aus, der Player rührt die doch gar nicht an...


Ich bezog mich auf die analogen 7.1 Audio Ausgänge, die teurere Player mitbringen. Da aaabbc69 davon sprach, dass er Bild und Ton trennt, bzw. das Bild direkt an den Beamer leitet, bin ich davon ausgegangen, dass er von einem älteren Receiver spricht.
aaabbc69
Stammgast
#2590 erstellt: 11. Jan 2019, 14:38
Ja dem ist so, ich möchte das Bild Verlustfrei ohne Umwege zum Beamer haben und da der Pana424 das bietet mit 2 Ausgängen und ich zusätzlich einen alten FullHD Receiver habe mache ich das so.
Auch mit einem voll 4K fähigen Receiver würde ich das trotzdem so machen das ich Bild und Ton trenne!


[Beitrag von aaabbc69 am 11. Jan 2019, 14:38 bearbeitet]
derbaum
Stammgast
#2591 erstellt: 11. Jan 2019, 14:46

Frank714 (Beitrag #2588) schrieb:

derbaum (Beitrag #2575) schrieb:

Surren und brummen scheint gar nicht so ungewöhnlich zu sein bei den hishock Brillen, zumindest laut Amazon Rezessionen


Von welchem Modell ist hier denn die Rede? Es gibt keine "Hi-Shock-Brille" im engeren Sinn - nach meinen bisherigen Recherchen sind die verschiedenen Varianten OEM-Produkte, die beispielsweise bei Amazon.USA unter verschiedenen Firmenbezeichnungen angeboten werden.

Hatte das RF-Modell "... Heaven" und "... Diamond" am 270er ausprobiert und keine Beanstandungen. Von irgendwelchem Surren oder gar Brummen habe ich hier zum ersten Mal gelesen und kann derartige Effekte ganz und gar nicht nachvollziehen (oder kommt das erst mit der Zeit)? :?


ich meine die Black Heaven RF
das Surrgeräusch war von Anfang an. Ich hab ein Doppelpack gekauft, die eine war lauter als die andere, aber beide hörbar, wenn sie aufm Schädel saßen.

Habe mir nun noch die Oxid Diamond bestellt, in der Hoffnung, dass die Surrgeräusche nur eine Ausnahme waren. Doch auch bei diesem Modell liest man davon...

Nichtsdesto trotz werde ich nicht warm mit dem 3D beim VW570. Das ist alles andere als gut. Und scheinbar kommt es stark darauf an welcher 3D Film abgespielt wird.
MEG 3D oder Skyscraper 3D sah echt grausig aus. Ständig ein deutliches Color Banding?! hoffe das heisst so und die Doppelkonturen (Ghosting?) waren auch nicht zu übersehen.
Bei Ant Man 3D ist mir dagegen nur sehr schwaches Ghosting aufgefallen, aber der ist meiner Meinung nach nahe Referenz bzgl. 3D.

Trotzdem überleg ich enrsthaft den ollen W1070 zusätzlich unter die Decke zu dübeln, um 3D Filme zu genießen.


[Beitrag von derbaum am 11. Jan 2019, 14:47 bearbeitet]
surbier
Inventar
#2592 erstellt: 11. Jan 2019, 18:08

aaabbc69 (Beitrag #2590) schrieb:

Auch mit einem voll 4K fähigen Receiver würde ich das trotzdem so machen das ich Bild und Ton trenne!


Ich habe es bei meinem Pana dp-ub424 auf beide Arten ausprobiert, konnte aber weder bild- noch tonmässig einen Vor- oder Nachteil erkennen. Das einzige, was bleibt, ist, dass ich die generellen Menueinblendungen des Receivers, z.Bsp. Lautstärkeregelung, nicht mehr am Beamer sehe, da so nur der Ton über den Receiver geleitet wird.

Edit:
Zwei HDMI Kabel brauche ich natürlich so oder so: Entweder, zwei Kabel, die vom Player weggehen (einmal zum Beamer, einmal zum Receiver), ein anderes mal eines vom Player an den Receiver, das andere vom Receiver zum Beamer.


[Beitrag von surbier am 11. Jan 2019, 18:40 bearbeitet]
n5pdimi
Inventar
#2593 erstellt: 11. Jan 2019, 19:23
Natürlich macht das keinen qualitativen Unterschied, wenn man Bild und Ton getrennt ausgibt. Und wie wird das dann, wenn man mehr zuspieler als nur den BD Player am Beamer laufen haben will?
surbier
Inventar
#2594 erstellt: 11. Jan 2019, 19:44
Einen zweiten Zuspieler könnte man ja über den zweiten HDMI Eingang des Beamers verbinden. Weitere Zuspieler wären dann allerdings ausgeschlossen.

Der "Trick" mit den zwei Ausgängen am Player macht in der Tat nur dann Sinn, wenn die Schnittstellen am Receiver "veraltet" sind und man aus welchen Gründen auch immer nicht updatet.
Dosenbier13
Inventar
#2595 erstellt: 11. Jan 2019, 19:49
Ich glaube, die you-tube-App im 424 kann kein HDR. Ich kann machen im Setup, was ich will, ich bekomme immer nur BT709 raus.
Commander1956
Stammgast
#2596 erstellt: 12. Jan 2019, 05:40
@Dosenbier13:

Ich glaube, die you-tube-App im 424 kann kein HDR. Ich kann machen im Setup, was ich will, ich bekomme immer nur BT709 raus.

Doch die YouTube App des UB424 kann HDR Inhalte zeigen. Die Frage ist eher, ob der Farbraum dann dabei auch BT2020 ist?
Gruß,
Commander
Dosenbier13
Inventar
#2597 erstellt: 12. Jan 2019, 08:39
Ich habe inzwischen schon alle angeblichen HDR-Videos bei yt durch... Wenn ich die HDR-Taste am 424 drücke, sagt er mir jedesmal, dass es kein HDR-inhalt sei.

Das Blöde ist, dass ich in der App nicht überprüfen kann, welche Eigenschaften ein Video hat.
Iceman026
Stammgast
#2598 erstellt: 12. Jan 2019, 14:16
Auch wie schon geschrieben bei diesem hier? Bei mir definitiv HDR + BT.2020, sowohl am Beamer als auch am OLED.

https://www.youtube.com/watch?v=1La4QzGeaaQ

Poste doch ansonsten mal deine Settings vom Panasonic per Screenshots (und die Anzeige des Projektors bzw. AVR).

Ich teile übrigens nicht die Ansicht von aaabbc69, dass man die SDR/HDR Konvertierung (Netzwerk) beim Panasonic unbedingt anstellen muss. Für die Wiedergabe von HDR-Inhalten beim Streaming ist das nicht notwendig, außerdem möchte ich persönlich gar nicht SDR-Material in HDR wiedergeben.


[Beitrag von Iceman026 am 12. Jan 2019, 14:17 bearbeitet]
Commander1956
Stammgast
#2599 erstellt: 12. Jan 2019, 14:49
@Dosenbier:

Ich habe inzwischen schon alle angeblichen HDR-Videos bei yt durch... Wenn ich die HDR-Taste am 424 drücke, sagt er mir jedesmal, dass es kein HDR-inhalt sei. 

Wie stellst du am TV fest, dass du HDR zuspielt?

Da bei mir der JS8090 nur eine Art Light HDR besitzt, sehe ich es neben dem Bild( wo Lichtquellen teilweise blenden) am Menü, wo sich bei HDR die Helligkeit verdoppelt. Aber ob ich dann auch den Farbraum BT2020( den ausser Studiomonitore kein TV ausreizen kann) habe, weis ich nicht. Betreibe den TV generell in der nativen Farbdarstellung. Weil mir da die Farben einfach am besten gefallen.
Zu deinem Beamer enthalte ich mich, weil ich noch immer den alten VW500( seit Dezember 5 Jahre) nutze.
Allerdings habe ich im HKR Stuttgart den VW270 mit HDR Material gesehen. Fand das Bild zwar als gut, aber umgehauen hat es mich nicht.
Da war ich nur vom VW760 richtig beeindruckt, der "Bladerunner 2049"auf einer 4m Leinwand zeigte.

So gesehen ist HDR und erweiterter Farbraum bei einem Beamer, immer ein Kompromiss. Und solange es keine RGB Laser fürs Heimkino gibt, wird das so bleiben. Selbst der sündhaft teure VW5000 kann den DCI Farbraum nur durch einen Filter darstellen. BT2020 schafft auch er nicht.

Allerdings bleibt die Frage würde man das überhaupt in einem.Kinofilm sehen können? Da über 90% aller Filme auf Wunsch der Regisseure keine normalen Farben haben.
Gruß,
Commander
Iceman026
Stammgast
#2600 erstellt: 12. Jan 2019, 14:58
Das zugespielte Signal kann man sich vom AVR anzeigen lassen, z.B. bei Denon per Menü -> Allgemein -> Informationen -> Video -> HDMI-Signal-Info. So habe ich es z. B. am AVR-X4300H nachgeschaut. Da wird BT.2020 ausgewiesen.
Wolf352
Stammgast
#2601 erstellt: 12. Jan 2019, 16:01
Bt2020 wird angezeigt das es das Container Format für das darin enthaltenen DCI P3 ist.
DCI P3 ist letztendlich das was angezeigt wird (sofern das Target es abbilden kann).
aaabbc69
Stammgast
#2602 erstellt: 14. Jan 2019, 12:00

Dosenbier13 (Beitrag #2597) schrieb:
Ich habe inzwischen schon alle angeblichen HDR-Videos bei yt durch... Wenn ich die HDR-Taste am 424 drücke, sagt er mir jedesmal, dass es kein HDR-inhalt sei.

Das Blöde ist, dass ich in der App nicht überprüfen kann, welche Eigenschaften ein Video hat.


Hallo Doesenbier,

hier mal der Beweis das es geht. Das J + K Logo (rechts) bedeutet Jacob und Katie Schwarz.
Hoffe du findest noch den Fehler.

20190113_231845[1]
Dosenbier13
Inventar
#2603 erstellt: 14. Jan 2019, 14:10
Danke für den Videobeweis!

Welches Video ist das?
aaabbc69
Stammgast
#2604 erstellt: 14. Jan 2019, 15:16
Bulgarien 4K 60P
audiohobbit
Inventar
#2605 erstellt: 14. Jan 2019, 17:46
@derbaum:

Beim "Heaven"-Modell habe ich ebenfalls das Brummen gehört, beim "Diamond"-Modell nicht. Ich würde sowieso immer die Diamonds empfehlen, kosten kaum mehr als die Heaven-Reihe, sind aber um einiges besser. Tieferer Naseneinschnitt, die Heaven sitzt mir zu hoch, seitliche Abschirmung und leicht größere Gläser bzw. andere Anordnung.

@aaa...:
Bei den JVCs hat sich seit dem X30 in 3D auch einiges getan, die sind heute auch sehr ghostingarm. Da du IMAX Grand Canyon hast, wie macht sich denn der berühmte Baum auf dem Sony?
Interessanterweise sehe ich hier auf dem X5900 im Standbild nahezu kein Ghosting, im Bewegtbild aber schon.

96 Hz Flimmern haben aber beide. Das hat nur Epson nicht oder eben die DLPs.

Ich gewöhn mich eigentlich in der Regel dran und man siehts ja nur in hellen Szenen so wirklich.
bimi22
Stammgast
#2606 erstellt: 14. Jan 2019, 18:37
Ich habe auch die Diamond Brillen. Dann liegt es wohl daran, dass es bei mir nicht brummt.
audiohobbit
Inventar
#2607 erstellt: 14. Jan 2019, 18:49
Möglich. Komischerweise müsste die Elektronik bei den Diamond-Modellen ja näher am Ohr sein (linker Bügelansatz) als bei der Heaven-Reihe (Nasenstück).
aaabbc69
Stammgast
#2608 erstellt: 14. Jan 2019, 19:33
@audiohobbit

ja die Szene kenne ich (aber nur bewegt). Ja man nimmt hier das Ghosting war, aber im Gegensatz zum X30 ist es nicht so störend das es den 3D Effekt zerstört. Das Ghosting ist sehr dezent und der Pop out Effekt bleibt bestehen. Ich denke mal das in den aktuellen Gerätegenerationen sich das 3D Niveau bei beiden Anbietern (JVC und Sony) die Waage hält.
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 10 . 20 . 30 . 40 . 48 49 50 51 52 53 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Sony VPL-VW270ES mit Iris?
Andreas1968 am 07.09.2018  –  Letzte Antwort am 12.09.2018  –  19 Beiträge
Sony VPL-HS51 / VPL-HS50??
ATM am 27.01.2005  –  Letzte Antwort am 05.02.2005  –  28 Beiträge
SONY VPL-HW65, VPL-VW320 und VPL-VW520 IFA 2015
kraine am 30.07.2015  –  Letzte Antwort am 27.05.2016  –  2066 Beiträge
Sony VPL-HW20 vs Sony VPL-HW15
ipman81 am 16.11.2010  –  Letzte Antwort am 17.11.2010  –  2 Beiträge
***TESTBERICHTE: SONY VPL-VW270***
George_Lucas am 07.12.2018  –  Letzte Antwort am 08.12.2018  –  6 Beiträge
Sony VPL-VW5000ES
predator4k am 15.10.2015  –  Letzte Antwort am 11.06.2018  –  319 Beiträge
Sony VPL-VW500ES
George_Lucas am 04.09.2013  –  Letzte Antwort am 25.10.2018  –  5020 Beiträge
Sony VPL HW49/HW69
McElli am 09.07.2018  –  Letzte Antwort am 14.07.2018  –  6 Beiträge
Sony VPL PX 31
Raiser69 am 04.04.2006  –  Letzte Antwort am 06.04.2006  –  5 Beiträge
VPL-VW40
Tussy am 15.01.2008  –  Letzte Antwort am 03.11.2008  –  190 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder858.109 ( Heute: 43 )
  • Neuestes MitgliedPullbear
  • Gesamtzahl an Themen1.430.337
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.216.561