Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 10 . 20 . 23 24 25 26 27 28 Letzte |nächste|

T8 Besitzer ( Teufel Theater 8 THX Ultra 2 )

+A -A
Autor
Beitrag
peeddy
Inventar
#1329 erstellt: 20. Mai 2014, 23:35
Ach Jungens, laßt Euch doch nicht ärgern..gegen Teufel wird häufig geschossen..das Bessere ist nun mal des Guten Feind
Bart1893
Inventar
#1330 erstellt: 21. Mai 2014, 07:29

Cougar_R1 (Beitrag #1326) schrieb:


Ich brauch selbst bei meinem PB 2000 keinen IBeam oder sonst was, denn meine Hose und der Boden bebt selbst mit dem in einem 35 qm Raum, obwohl er noch nicht mal ganz ausgereizt war.
Will mir dann gar nicht vorstellen, was ein Ultra machen würde.

:prost


es bringt doch nichts, wenn dir der sub - kann der m11000 ja auch - alles zum flattern bringt, du aber mitten und höhen nicht mehr wahrnehmen kannst. deshalb gehört der shaker als wesenltiches und ergänzendes element dazu.
Cougar_R1
Inventar
#1331 erstellt: 21. Mai 2014, 08:39
Das liegt dann wohl eher an einer schlecht eingepegelten Anlage.
doctor.funk
Stammgast
#1332 erstellt: 21. Mai 2014, 11:37
So ziemlich jeder in diesem Tread der den 11000er neu bekommen hat
hat erstmal gemeckert das man den Sub bei Musik nicht hört.
Fast jeder ist inzwischen dahinter gekommen, das das so sein muss.
Ein Sub sollte nie Vordergrund spielen. Aber wenn man ihn ausschaltet
stimmt gar nichts mehr.

Die Amis sind da etwas anderst abgestimmt, nämlich stark bassbetont.
Die meisten mögen das, und auch ich habe meinen Sub etwas "überpegelt".
Aber wenn ich in USA ein größeres Mietauto habe dreh ich erst mal den Bass runter.
Genauso wie man bei Japanern den Bass erstmal kräftig aufdreht.
Deutsches HiFi ist meiner Erfahrung nach eher neutral abgestimmt.

Jeder der einen sehr präsenten Sub haben will, und das sind wohl die meisten,
greift zu SVS. Die können schon was, das steht außer Frage.
Hab mal einen PB13 gehört, und das war schon beindruckend.

Aber glaub mir, wenn der 11000er im Heimkinobetrieb die Muskeln spielen läßt
bleibt stets alles präzise und sauber, das verlangt schon die THX U2 Norm.
Und der Rest vom System geht da locker mit. Egal wie laut. Die Homogenität
und Präzision des T8 bleib immer erhalten.
Wenn man das Set in einem normalen 30qm Raum über seine Grenzen bringen
will, landet man, glaube ich, im Krankenhaus...

Sorry, wollt mich eigentlich raushalten, aber mir is grad so langweilig...

Cheers.


[Beitrag von doctor.funk am 21. Mai 2014, 11:41 bearbeitet]
neutralgrid
Ist häufiger hier
#1333 erstellt: 25. Mai 2014, 22:53
Ich habe selber einen SVS PB 13 Ultra mit T8 Satelliten.

Letztes Jahr hatte ein Kumpel seine beiden M11000 mitgebracht und wir haben den PB13 mit dem M11000 verglichen und jeweils mit einem Onkyo 818 eingemessen.

Unser Fazit war:

Bei Musik hat uns der Teufel besser gefallen, der SVS (nur 16Hz Modus getestet) war immer zu dominant. Aber Geschmacksache, vielleicht auch der falsche Modus für den SVS.

Bei Sinustönen hat der eine Teufel unter 25 Hz das Flattern bekommen, der andere unter 22 Hz. Der PB13 bei 15Hz.

Im FIlmmodus allerdings war kaum ein Unterschied zu merken, nur bei Judge Dredd hat der Teufel nachgegeben aufgrund des Tiefganges (und Pegels). Der Rest war doch vergleichbar. Erdbeben und Druck konnte der M11000 jedenfalls genug.


[Beitrag von neutralgrid am 25. Mai 2014, 22:54 bearbeitet]
doctor.funk
Stammgast
#1334 erstellt: 02. Jun 2014, 12:53

Bei Sinustönen hat der eine Teufel unter 25 Hz das Flattern bekommen, der andere unter 22 Hz.


Das habe ich auch erlebt, aber mit ein und dem selben Sub.
Neuer Sub: Flattern bei 25Hz Sinus. Wenn er eingespielt ist geht er 2-3Hz Tiefer
(und klingt deutlich runder).

Cheers.
db_panda
Ist häufiger hier
#1335 erstellt: 17. Jun 2014, 19:33
hey habe das mal so mit verfolgt ihr sagt bei judge dredd macht der teufel m11000 schlapp hab den film gestern abend mir mal angesehn aber da spielen meine 2 m 11000 ganz normal,auch mit den onkyo 818 weiss ja nicht was ihr an pegel fahrt,da find ich der flug des phönix schlimmer,bin gespannt wo bei euch der level pegel steht
Marco.M.1878
Neuling
#1336 erstellt: 22. Jun 2014, 19:15
Hi Leute,
Ich habe mir heute ein Teufel Theater 8 gekauft.
habe noch einen PIONEER VSX-908RDS Zuhause. Denkt ihr der Verstärker reicht dafür?

Bitte um schnelle Antwort.
Cougar_R1
Inventar
#1337 erstellt: 22. Jun 2014, 19:39
Ich würde mal sagen jeder günstige Einsteiger AVR ist dem weit überlegen.
Da gibst so viel Geld für Lautsprecher aus, dann würde ich schon wenigstens noch nach nem halbwegs aktuellen AVR schauen.
Marco.M.1878
Neuling
#1338 erstellt: 22. Jun 2014, 19:41
Okay danke der schnellen Antwort!
was würdet denn ihr mir für einen empfehlen?
Cougar_R1
Inventar
#1339 erstellt: 22. Jun 2014, 20:19
Kommt auf Dein Budget an. Von 200 - 2000€ ist alles drin.
Marco.M.1878
Neuling
#1340 erstellt: 22. Jun 2014, 20:24
Was haltest du von einem Harman Kardon AVR 7500?
Cougar_R1
Inventar
#1341 erstellt: 22. Jun 2014, 20:48
Von Harman Kardon halte ich persönlich gar nichts. Wie kommst auf den? Scheint ja auch schon älter zu sein.
Ich würde halt die üblichen Verdächtigen empfehlen.
Das wäre z. B. Denon X1000, Pioneer VSX 923,Yamaha RX V475 nur mal so als Anhaltspunkt.
Marco.M.1878
Neuling
#1342 erstellt: 22. Jun 2014, 20:56
Den Harman Kardon hätte mein Bruder noch gehabt.

Und du denkst dass die ausreichen? da sie ja doch zu den "günstigeren" gehören..
Marco.M.1878
Neuling
#1343 erstellt: 22. Jun 2014, 21:04
Schaue gerade im Internet.. und bin grad auf einen Yamaha RX-V1900 gestoßen.

Denke er wäre ganz gut oder?
Cougar_R1
Inventar
#1344 erstellt: 22. Jun 2014, 21:05
Ausreichen.... Warum nicht? Meinst von der Leistung? Da reichen die locker, den Du wirst sie nie am Limit betreiben.
Der Unterschied zu teureren ist meist nur noch bessere Ausstattung und ein besseres Einmessystem.
Kommt immer drauf an, was man ausgeben will und was man braucht.
Da Du aber eh schon uralt AVR dran hängen wolltest und den Unterschied nicht kennst, reicht die Einsteigerklasse auf jedenfall.

Zu dem Yamaha: Ist ja schon wieder so ein uraltes Teil. Kaufst Du nur gebraucht? Der unterscheidet sich nicht groß von den anderen die Du bisher genannt hast.


[Beitrag von Cougar_R1 am 22. Jun 2014, 21:09 bearbeitet]
Marco.M.1878
Neuling
#1345 erstellt: 24. Jun 2014, 11:36
Ich hab mir jetzt einen Pioneer SC 2023 zugelegt.
Danke der hilfe!
db_panda
Ist häufiger hier
#1346 erstellt: 24. Jun 2014, 20:08
hallo frage sie betreiben ja ihre 2 m11000 auch über das antimode 8033s nun frage lassen sie bei lift 25 oder lift 35 laufen,würde mich über ne antwort sehr freuen
unluckymonkey1978
Stammgast
#1347 erstellt: 24. Jun 2014, 20:20
Hi,

Ich hab bei mir beide liftmoden an:-)
std67
Inventar
#1348 erstellt: 24. Jun 2014, 20:27
was ich nicht für empfehlenswert halte
db_panda
Ist häufiger hier
#1349 erstellt: 24. Jun 2014, 20:36
warum net zum empfehlen,als das antimode mit einmessen fertig war leuchteten alle beid lift lampen was ist nun besser für die m 11000
std67
Inventar
#1350 erstellt: 24. Jun 2014, 20:41
Hi

BDA lesen hilft meistens
Wenn beide LEDs glimmmen ist der Subsonic an (das ist gut )


Beide Liftmodi an würde den Sub sehr stark belasten
Cougar_R1
Inventar
#1351 erstellt: 24. Jun 2014, 20:56
So siehts aus
db_panda
Ist häufiger hier
#1352 erstellt: 24. Jun 2014, 20:59
nach meinen hörgefühl ist der lift 25 der bessere aber es kommt ja auch auf die räume an bei mir stehen eh nur schwere möbel aber wenn die beiden lampen nur glimmen ist ja lift 25 und 35 aus,oder?
std67
Inventar
#1353 erstellt: 24. Jun 2014, 21:01
ja

aktiviere doch mal einen Liftmodus, dann siehst du wie glimmen in leuchten übergeht
db_panda
Ist häufiger hier
#1354 erstellt: 24. Jun 2014, 21:17
gerad probiert was passiert wenn beide lampen glimmen?
std67
Inventar
#1355 erstellt: 24. Jun 2014, 21:20
das ist der Subsonic an. Das heißt der Sub wiird vor zu tiefen Frequenzen geschützt.
Aber keine Angst, dir geht nix verloren. Der subsonic greift bei 10Hz
db_panda
Ist häufiger hier
#1356 erstellt: 24. Jun 2014, 21:25
also könnte ich meine 2 11000 beim letzteren betreiben,wenn die beiden lampen glimmen,oder?
db_panda
Ist häufiger hier
#1357 erstellt: 13. Jul 2014, 14:36
hi habe da noch ein anliegen mir ist gestern aufgefallen das mein rechter sub etwas leiser ist wie der rechte,hat es was mit der endstufe am 11000 zutun weil der linke der lauter ist hat das graue modul und der andere das schwarze beide stehen auf 12uhr sie haben aber die einmessung mit dem AM 8033s gut gemeistert,habe jetzt den rechten auf 13uhr nach geregelt jetzt laufen sie gleich laut,aber wie kann das sein,habt ihr ne antwort drauf
doctor.funk
Stammgast
#1358 erstellt: 30. Jul 2014, 17:27
War jetzt länger Dienstlich unterwegs....
Da hatte ich doch glatt vergessen wie unverschämt gut dieses Set ist

Der TwenthyCenturyFox opener bei Filmen des Studios....alter Schwede. Ich liebe es.
Zugegeben, für Musik gibt es besseres. Aber Kinoton....


[Beitrag von doctor.funk am 30. Jul 2014, 17:28 bearbeitet]
db_panda
Ist häufiger hier
#1359 erstellt: 05. Aug 2014, 18:43
hey leute habe gestern mal meine sub wieder glücklich gemacht,schaut euch mal den film an DER NEBEL er ist ganz schön heftig aber cool von effeken her
doctor.funk
Stammgast
#1360 erstellt: 06. Aug 2014, 11:24
Ich mag ja kompromisslose Enden in Filmen. Bei der Nebel geht es mir aber etwas zu weit.
Das Ende ist viel zu bitter. Also seit gewarnt.

Sound ist aber sehr geil.
db_panda
Ist häufiger hier
#1361 erstellt: 10. Sep 2014, 19:09
hey jungs habe 2 11000 in der front jeweils links und rechts neben denn haupt nun wollte ich links neben der couch noch nen m 10000 stellen was haltet ihr davon würde mich mal interressieren muss ich ihn dann auch bei 80hz trennen wie der onkyo die beiden 11000 oder lieber tiefer
C300
Stammgast
#1362 erstellt: 08. Dez 2014, 03:54
Frage werden die M800 bei 80HZ zwangsgertrennt? ?
Bart1893
Inventar
#1363 erstellt: 08. Dez 2014, 09:16
entsprechend einmessung. würde dann aber 80 hz manuell einstellen.

panda, wie kommt es denn? hätte da lieber mal noch ne shaker bzw. buttkickerlosung miteinbezogen.


[Beitrag von Bart1893 am 08. Dez 2014, 09:18 bearbeitet]
db_panda
Ist häufiger hier
#1364 erstellt: 08. Dez 2014, 10:29
hey meine frau mag es nicht wenn ich lauter wie 70db (onkyo 818) höre obwohl da noch mehr geht weis ja nicht wie laut ihr hört aber ich stehe er auf richtige tiefbässe daher dachte ich lieber noch einen neben die couch
Bart1893
Inventar
#1365 erstellt: 08. Dez 2014, 21:42
tiefbass uber einmessung zerstört die höhen. bei ergänzendem körperschallwandler kein problem und noch geiler. wirkt auch subjektiv lauter.


[Beitrag von Bart1893 am 08. Dez 2014, 21:43 bearbeitet]
db_panda
Ist häufiger hier
#1366 erstellt: 08. Dez 2014, 22:44
also lieber eine reckhorn und 2 körperschallwandler habe noch 2 von sinuslive
unluckymonkey1978
Stammgast
#1367 erstellt: 17. Apr 2015, 14:05
Hallo Leute,

wollt nur mal sagen wie GEIL das T8 ist...nach mehreren Jahren in Benutzung begeistert es mich immer wieder wie am
ersten Tag....Der Wahnsinn :-)
DasDing)
Inventar
#1368 erstellt: 18. Apr 2015, 13:28
ich war auch jahre lang glücklich mit teufel, allerdings hatte ich das theater10 daheim:-) irgendwann sollte auch mal neues her, also verrichtet jetzt das swans rm600 set seinen dienst:-) und ich muss gestehen, das es mir klanglich dem theater10 in nichts nachsteht:-) stereo kommt jedenfalls hörbar geiler als mit dem theater10:-) da ich momentan nur 4.0 fahre kommen stimmen auch aus beiden grossen swans rm600 ein phantomcenter bildet sich wunderbar, sodas einem die stimmen auch immer mittig kommen zu scheinen:-)

nichts desto trotz war das theater10 bislang meine absolute referenz daheim beim filme schauen:-)
peeddy
Inventar
#1369 erstellt: 19. Nov 2015, 19:38
Melde mich auch mal nach ner Ewigkeit..

Keine Ahnung, ob überhaupt mein momentanes "Problem" Jemand hier nachvollziehen können wird..

Seit einiger Zeit fällt mir verstärkt auf, daß es bei recht vielen Filmen der Centerkanal suboptimal abgemischt zu sein scheint bei Stimmen..und das macht der m800 (zumindest in meinen Ohren) deutlich störend hörbar - ganz extrem war es vor einiger Zeit bei Last Knights..da hatte kaum eine Stimme gestimmt und das "Zischeln", von dem hier die Rede ist, war ganz besonders bei Clive Owens Synchronstimme

Also, das Problem scheint nicht direkt am m800 zu liegen; wenn der LS "unausgewogen" wäre, hätte er wohl kaum das Ultra2-Zertifikat bekommen..mir ist schon klar, daß es an der Synchro liegen sollte, denn es gibt genug Stimmen in Filmen, die einfach nur super klingen ohne den Hauch eines Zischelns..

Ich denke die m800 sind präzise Werkzeuge..womöglich zu präzise für meine Ohren mittlerweile ( habe das System fast 5 Jahre, aber aufgefallen zum ersten Mal viell vor 2 Monaten erst.. ) - vermutlich bin ich auch einfach nur empfindlicher geworden - demnächst will mal ein Freund vorbeikommen&Probe hören; er horcht sehr viel Musik und hat, hoffe ich, genug Erfahrung, um es heraushören zu können..es sei denn ich bilde mir das ein, was ich aber nicht glauben kann ..

Das Problem dabei : hat man es einmal im Ohr, achtet man bewußt drauf..und zwar bei jeder Stimme ! Zum Verzweifeln - früher war ich in den Filmen einfach dermassen "drinn", da habe ich nix Komisches wahrgenommen..hatte sogar schon mit dem Gedanken gespielt, die Fronts auszutauschen gegen welche, die die S-Laute abgemilderter rüberbringen, wenn auch nicht mehr so akkurat und klar..

Ist dies oder etwas Ähnliches schon einmal Jemandem ebenfalls aufgefallen ?

Ich kann von mir behaupten, daß ich so ziemlichen jeden Thread und Test über das T8 durchhabe - doch irgendetwas in diese Richtung ist mir noch nicht begegnet; habe es auch schon in pure audio bzw. direct in 2.0 ausprobiert, um eventuelle Fehler bei der Einmessung auszuschließen, mit dem gleichen Ergebnis..leider..

Es geht auch nicht um den von (angeblich) einigen "bestätigten" spitzen Hochton ! Das Problem ist nur aus dem Center (in 5.1) bei Stimmen zu hören ( Zischeln bei manchen S-Lauten ) !!


[Beitrag von peeddy am 19. Nov 2015, 19:48 bearbeitet]
db_panda
Ist häufiger hier
#1370 erstellt: 19. Nov 2015, 21:00
sehr seltsam aber tausche dochmal den center mit einen der hauptls
peeddy
Inventar
#1371 erstellt: 19. Nov 2015, 22:07
Hhmm..könnte ich mal probieren..nur was sollte das bringen?
Wie geschrieben, ist es kein grundsätzliches Problem..nur bei einigen Stimmen, die halt nicht optimal eingefangen wurden..
casmo1989
Stammgast
#1372 erstellt: 21. Nov 2015, 14:11
Also mein T8 ist ebenfalls bald 5 Jahre fast täglich im Betrieb am Onkyo. Das der M800 FCR zum zischeln bei Stimmen neigen soll, kann ich mit Sicherheit verneinen. Vll. ist das bei dir wie mit Bildfehlern beim TV (Linebleeding, Clouding). Ein mal gesehen/gehört, achtet man unbewusst immer besonders darauf. Ich denke es kann nur an der Tonspur liegen. Tritt dieser Effekt denn auch bei der originalen englischen Tonspur auf?
Ich weiß nicht welchen Receiver du verwendest, aber am großen Onkyo gibt es beim THX Cinema DSP die Funktion Re-Equalizer. Diese Funktion ist für Abhörlautstärken nahe des Referenzpegels sehr gut geeignet Lautsprecher zu "entschärfen", da hier die Höhen etwas zurückgenommen werden.

Das jedoch der Filmton heutzutage manchmal katastrophal abgestimmt ist, kann ich aus jüngster Erfahrung nur bestätigen. Die Kluft zwischen genial und grausam ist echt gewaltig.

Gestern Abend erst "The Imitation Game" bei moderatem Pegel gehört/gesehen. Der Film hat es tatsächlich geschafft über die gesamte Laufzeit meinen m11000 nicht einmal aufzuwecken! (-35db Anzeige) Für einen so dialoglastigen Film war der Center auch wiedermal zu leise abgestimmt. Lässt sich am Onkyo aber zum glück sehr fix beheben.

Mittlerweile wohne ich seit über einem halben Jahr mit meiner besseren Hälfte in einer Mietwohnung. Wohnzimmer ist rechteckig mit 25qm, der m11000 steht in der rechten Ecke hinter der Couch (geht leider nicht anders). Wenn man das T8 früher bei Filmen im Referenzpegel hören/erleben durfte, schmerzt es jeden Tag um so mehr, dass man nun auf seine Nachbarn Rücksicht nehmen muss. :KR´ Denn das T8 ist wahrlich nicht der beste Freund des Nachbarn - außer man lädt die Nachbarn mit zum Filme schauen ein.

Was mich aber am meisten ärgert ist, dass im neuen "Heimkino" der m11000 um ein vielfaches heftiger anschieben kann als noch im alten Zimmer mit Dachschrägen. Dort wurde der m11000 bei 12Uhr, +6db und +4db Bassstärke angetrieben. Nun, auf seinem neuen Platz wurde er nach gründlicher Einmessung auf -10db und +-0db Bassstärke eingepegelt und so belassen (12uhr an der Endstufe).
Hier mal die Wurmlochszene - Flug in Gargantua - aus "Interstellar" als gutes Beispiel angeführt: Das Wohnzimmer war wie elektrisiert bei der Szene. Meiner Freundin war es beim ersten gemeinsamen schauen bei -30db am Receiver relativer Lautstärke schon fast zu viel beim Bass, ich dagegen gierte nach mehr und hätte am liebsten viel weiter aufgedreht!! Super sauber und mit viel Nachdruck schob er die tiefen Basswellen in den Raum, die Couch vibrierte angenehm heftig, die Hosenbeine zitterten und ich hatte ein fettes Grinsen im Gesicht (Ibeam war off). Als Audiodemo-Scheibe echt gut geeignet, auch wenn der Film als Chris Nolan Fan mich doch etwas enttäuscht hat.

Mir ist nochmals bewusst geworden, was für einen unglaublich großen Einfluss der Raum, der Stellplatz und die Einpegelung für die Hörerfahrung eines Subs haben.
peeddy
Inventar
#1373 erstellt: 21. Nov 2015, 16:30
Hi&Danke erst einmal für Deine Eindrücke..da kam wohl meinerseits etwas unverständlich rüber..der m800 neigt auch nicht zum Zischeln..habe ich ja auch nicht so geschrieben..

Was ich meinte ist, daß er bei Stimmen, die nicht optimal abgemischt wurden, schon dazu neigt, die S-Laute stärker darzustellen, als andere Center..ein Freund z.B. hat den KEF R 600&bei ihm hörte ich so etwas noch nicht einmal,obwohl schon sehr viele Filme da geschaut..bei mir spätestens bei jedem 2.Film wieder deutlich hörbar
casmo1989
Stammgast
#1374 erstellt: 22. Nov 2015, 16:38
Was für einen Receiver benutzt du denn, und welchen DSP? Gut möglich, dass es an einer Einstellungsache liegt? Hätte auch, wie db_panda vorgeschlagen, mal einen anderen M800FRC als Center zu verwendet, um einen möglichen Defekt am Lautsprecher selbst ausschließen zu können.

Die M800FCR als auch die M800 Dipole stehen bei mir im Receiver auf +10db Bass und +6db Treble bei den schnellen Audioeinstellungen.
Sowohl am alten 5007 als auch aktuell am Onkyo 5010 kannte und kenne ich das von dir beschriebene Verhalten/Problem nicht.

Höre Filme immer im THX Cinema Modus mit Dolby PLIIx und RE-EQ auf off. So etwas wäre mir über die Jahre sicherlich aufgefallen. Habe gestern extra darauf geachtet beim schauen von Edge of Tomorrow (Gute BD Scheibe übrigens!). Alles sauber bei der Stimmenwiedergabe...
peeddy
Inventar
#1375 erstellt: 22. Nov 2015, 16:53
Hallo,
eigentlich steht mein Equipment ja im Profil..AVR ist der Onkyo 818 - ein ziemlich gutes Gerät, wie ich finde

Hhmm, habe noch nie wirklich im THX-Modus gehört, obwohl sowohl der Receiver ( THX Select2 ), als auch die LS THX ( Ultra2 ) zertifiziert sind; war bisher immer der Meinung, daß Quellen im "Original" genossen werden sollten..also bei Filmen entweder DD, DTS oder halt DTS-HD Master ( ganz selten viell auch mal True HD..)..und das alles in 5.1, da das ja mein System ist .

Könnte ich aber mal probieren, evtl. ändert sich da etwas

@casmo
Ganz extrem war es, wie schon geschrieben, bei Last Knights mit Clive Owen und Morgan Freeman u.A.-viell kannste den mal testen, falls Du den Film zur Hand hast; gibt noch andere Filme, bei denen ich dieses "Zischeln" wahrnahm; ausm Gedächtnis heraus ist dieser Film aber besonders hängen geblieben..da war kaum eine Stimme wirklich stimmig..


[Beitrag von peeddy am 22. Nov 2015, 17:03 bearbeitet]
db_panda
Ist häufiger hier
#1376 erstellt: 22. Nov 2015, 18:59
also ich habe das gleiche system mit dem onkyo 818,aber ich betreibe meine 2 m 800fcr mit einer NAD vorstufe und die fronts wurden mit -12db eingemessen aber die manuellen einstellungen BASS u.treble hab ich alles auf 0db und ich kenne die filme und sie kommen sehr neutral und glasklar und ich höre immer so bei -10db je nachdem nach film -7db auch der center m 800 sehr klar und im avr -2db eingemessen und am THX modus kann es eigentlich auch net liegen habe mal andere gehört
Ultrarazac92
Neuling
#1377 erstellt: 13. Jan 2016, 21:38
Hi,

Ich hab hier schon fast dem ganzen Thread durchgelesen, weil ich mit der Idee spiele mir ein 6 Jahre alles Theater 8 für 1200 zuzulegen.

Nun meine Frage: denkt ihr, dass das gebrauchte Theater 8 den Vorzug zu einem neuen system 5 thx select 2 ( 2 Jahre Garantie + 10 Jahre aufs Gehäuse) haben sollte?
Oder kann ich auf die Garantie verzichten weil beim Theater 8 eh nichts kaputt gehen wird ?

Mein Raum wäre 24qm groß (6*4m), keine schrägen.

Die letzte Frage: kann das Theater 8 da seinen Vorteil ausspielen oder würde das kleiner dimensionierte system 5 da völlig genügen ?

Vielleicht findet sich ja jemand, der schon beide im direkten Vergleich testen konnte:)

Freue mich über jede Antwort und Anregung!

Gruß
Jannis
unluckymonkey1978
Stammgast
#1378 erstellt: 13. Jan 2016, 22:23
Hi,

nimm das T8 und du bist glücklich:-)
die Garantie brauchst nicht..da geht's nichts kaputt!!

und der Preis ist hot.. normalerweise kostet es gebraucht das doppelte!

go go und berichte
casmo1989
Stammgast
#1379 erstellt: 13. Jan 2016, 22:26
Hallo!

Ich bin seit 2010 Besitzer des Theater 8 und außerordentlich zufrieden damit. Größter Knackpunkt an dem Set ist der M11000.

Nur richtig aufgestellt und eingepegelt, kann der Sub sein wirklich tolles Potential entfalten. Habe das nach meinen Umzug selber gemerkt, welch großen Einfluss der Raum auf die Akustik haben kann.

Daher könnte das System 5 mit seinen 2 getrennten Subs vll. am Ende die bessere Wahl sein.

Zu dem offerierten Angebot. Das ist genau die Hälfte des damaligen Neupreises für das Theater 8 (2400€ für die 5.1 Variante)
Falls das Set in einem guten Zustand ist, würde ich sagen, dass es keine schlechter Deal ist.

Bevor jemand was sagt, hast du schon Alternative Hersteller ins Auge gefasst, oder warum hast du dich gerade für Teufel entschieden?

Gruß casmo


[Beitrag von casmo1989 am 13. Jan 2016, 22:28 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 10 . 20 . 23 24 25 26 27 28 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Erfahrungsthread: Teufel System 9 THX ULTRA 2
atease am 10.01.2009  –  Letzte Antwort am 08.01.2011  –  23 Beiträge
Erfahrungsbericht Teufel Theater 2
TheZepter am 06.12.2005  –  Letzte Antwort am 28.05.2010  –  66 Beiträge
System 8 THX Teufel
voll_bart am 07.09.2011  –  Letzte Antwort am 09.09.2011  –  6 Beiträge
Erfahrungsbericht THX Ultra Sets
Valantas am 21.03.2006  –  Letzte Antwort am 11.01.2011  –  49 Beiträge
Onkyo 605 + Teufel Theater 2
Playboy777 am 12.10.2007  –  Letzte Antwort am 23.10.2007  –  15 Beiträge
Teufel Theater 10
Pioneer81pdp42 am 23.08.2009  –  Letzte Antwort am 13.06.2014  –  14 Beiträge
Wer hat Erfahrungen mit Teufel Theater 8?
Teufel-THX72 am 22.05.2008  –  Letzte Antwort am 10.07.2008  –  9 Beiträge
Teufel Theater 2 an Denon AVR 2106
Erdbeertoni am 16.12.2008  –  Letzte Antwort am 19.12.2008  –  7 Beiträge
Erfahrungsberricht zum Teufel Theater 1
cucun am 14.03.2006  –  Letzte Antwort am 07.07.2006  –  56 Beiträge
Theater 2 ,erste Eindrücke
AndrzejG01 am 26.04.2009  –  Letzte Antwort am 26.04.2009  –  2 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • KEF
  • Onkyo
  • Yamaha
  • Klipsch
  • Marantz
  • Nubert
  • SVS
  • Teufel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder817.991 ( Heute: 12 )
  • Neuestes Mitgliednemac
  • Gesamtzahl an Themen1.365.266
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.003.060