Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 10 . 20 . 22 23 24 25 26 27 28 Letzte |nächste|

T8 Besitzer ( Teufel Theater 8 THX Ultra 2 )

+A -A
Autor
Beitrag
std67
Inventar
#1279 erstellt: 28. Nov 2013, 19:33
Hi

Fährst du da mit 3 Centern?
Z_lla
Ist häufiger hier
#1280 erstellt: 28. Nov 2013, 19:38
Nein.

Frontwide L - Left - Center - Right - Frontwide R
std67
Inventar
#1281 erstellt: 28. Nov 2013, 19:43
Oderr so

Ist das schon der finale Auufbau? Bei der schmalen front müßte es doch reichen wenn die R/L dn die Positionen der Front-Wides rücken
Z_lla
Ist häufiger hier
#1282 erstellt: 28. Nov 2013, 19:56
Nein, ist es nicht. In diesem Raum wird nur 5.2 verbaut. Im Wohnzimmer bzw später in dmeiner eigenen Wohnung wird es dann 9.2 werden.

Mfg
Z_lla
Ist häufiger hier
#1283 erstellt: 03. Dez 2013, 22:16
Kann mir einer die Leistungsaufnahme von dem Teufel M11000 sagen?
Will wissen ob ich nen längeres Kabel brauche.

Mfg
peeddy
Inventar
#1284 erstellt: 04. Dez 2013, 04:15
Bei Deinen riesigen Entfernungen..?

Als Nächstes holst Dir aber ein vernünftiges Sofa,auf dem man auch "sitzen" kann

Sonst starkes Equipment mit großem Budget (nur was mit dem Rest des Raumes??)..ist das der 818 da links?

Z_lla
Ist häufiger hier
#1285 erstellt: 04. Dez 2013, 04:27
Ja alles auf einmal schaffe ich nicht.

Nein das ist der 5010er.

Mir geht es darum ob ich beide Subs an eine 3er Steckdose anschließen kann.
donen
Ist häufiger hier
#1286 erstellt: 16. Dez 2013, 17:46
Hallo
Habe mir vor ein paar Tagen ein ca. 5 Jahre altes T8 System gekauft in Verbindung mit einem Denon Receiver 4311 .Bin aber enttäuscht von dem Bass haut mich irgendwie nicht um(kein Druck) erst mit Audessey probiert dann ohne Audessey auch mal den 11000 wo anders aufgestellt u.s.w.
Was kann man noch tun?
Hat vielleicht jemand am Niederrhein( Düsseldorf Krefeld Duisburg u.s.w. ein T8 System zum anhören bzw. vergleichen.
Grüße
Bass_hunter
Stammgast
#1287 erstellt: 16. Dez 2013, 18:45
Spontan würd ich sagen, dass es an der Aufstellung liegt.

Geh mal bei laufendem Sub im Raum herum, da wirste erstaunliche unterschiede im Bass-Druck feststellen. Mein Rat: weitere Aufstellungen des Subs ausprobieren auch wenn das leichter gesagt als getan ist bei seinem Gewicht
donen
Ist häufiger hier
#1288 erstellt: 16. Dez 2013, 23:17
Hallo
Habe den Sub jetzt hinten rechts in die Ecke gestellt etwas schräg und der Bass kommt jetzt deutlich !!besser rüber.
Noch ne Frage auf wieviel db stelle ich den Kanalpegel des 11000 am Denon Receiver ein? habe alle Lautsprecher außer Subwoofer mit Audessey eingemessen und danach den Sub auf 12 Uhr gestellt und den Kanalpegel des Denon auf +4db rummst schon ganz gut.
Wenn ich mit Audessey einmesse hat der Sub -4db etwas wenig oder?
soll ich alles auf pure direct stellen oder Audessey xt32 einschalten?
Grüße
std67
Inventar
#1289 erstellt: 16. Dez 2013, 23:30
@donen
Das ist mir doch nen ganz schönes durcheinander? Warum hast du den Sub nicht mit Audyssey eingemessen? Und wenn du es nicht getan hast, woher weißt du das der AVR da -4db einstellt?

Und ob du Audyssey anschließend nutzt oder nicht bleibt deinem pers. Hörempfinden vorbehalten. Auch ohne Audyssey nutzt der AVR die ermittelten Entfernungen und Pegel.
Nur die Frequenzgangkorrektur wird halt niicht genutzt. Wobei, wenn das Einmeßsystem keinen Mist gebaut hat, mit Audyssey die ¨richtigere¨ Wiedergabe erfolgen sollte
Deswegen kann dir Direct trotzdem besser gefallen
donen
Ist häufiger hier
#1290 erstellt: 16. Dez 2013, 23:45
Hallo
Sorry für das Durcheinander....ich habe gestern zuerst alles komplett mit Audessey eingemessen (11000er stand ca. in der Mitte des Raumes an der Wand mit ca. 40cm Abstand. da kam wie gesagt der Bass überhaupt nicht rüber war richtig enttäuscht Audessey hatte auf -4db eingepegelt .
lt. Teufel soll man ja nach Möglichkeit den Sub nicht mit Audessey einpegeln sondern manuell einstellen
der Platz hinten rechts scheint ja jetzt vom Druck her richtig zu sein bin überall rum gelaufen und Bass druck war deutlich besser.
Soll ich jetzt nochmal mit Audessey einmessen auf dem jetzigen Stellplatz oder die Pegel manuell einstellen ?
Grüße
db_panda
Ist häufiger hier
#1291 erstellt: 20. Apr 2014, 18:31
sorry das ich hier so rein platze,frage besitze auch das t8 und betreibe es am yamaha rx-v 3800 und möchte wissen was die beste trennfrequenz für die m 800fcr bzw. den sub m11000,mfg
casmo1989
Stammgast
#1292 erstellt: 21. Apr 2014, 12:43
Teufel, sowie die THX Norm empfehlen bei diesem Lautsprecherset bei 80hz zu trennen.
db_panda
Ist häufiger hier
#1293 erstellt: 03. Mai 2014, 12:39
hi und wie siehts mit dem yamaha rx-v 3800 aus zum t8 oder gibt es bessere,zwecks ein messung,mfg
casmo1989
Stammgast
#1294 erstellt: 05. Mai 2014, 11:55
Mit deinem Yamaha wirst du schon keine schlechten Ergebnisse erzielen denke ich.

Bin von einem 5007 auf einen 5010er Onkyo umgestiegen. Das bessere Einmesssystem bringt in kritischen räumlichen Situationen hörbare Klangverbesserungen am T8 mit sich.


[Beitrag von casmo1989 am 05. Mai 2014, 11:55 bearbeitet]
db_panda
Ist häufiger hier
#1295 erstellt: 05. Mai 2014, 17:14
der yamaha ist schon nicht soo schlecht aber ich bekomme die woche einen onkyo 818 und bin gespannt wer der bessere ist,habe aber momentan nur ein m 11000 und einen m 5100 und hoffe er misst mir alle beide richtig ein,mfg
casmo1989
Stammgast
#1296 erstellt: 05. Mai 2014, 17:35
Der 818 dürfte bei dir dank getrennten 2 Sub-Outs und Audyssey XT32 hörbar bessere Ergebnisse liefern.

Theater 8 und Onkyo sind ne klasse Kombi!

Kannst ja mal nen kleinen Erfahrungsbericht posten wenn du soweit bist
db_panda
Ist häufiger hier
#1297 erstellt: 05. Mai 2014, 19:21
das werde ich auf jeden fall tun denn durch das hifi-forum bin ich ja erst auf den 818 gestossen war nur gutes zu hören,von daher bin ich sehr gespannt auf das ergebnis bis die tage.mfg
peeddy
Inventar
#1298 erstellt: 06. Mai 2014, 02:02
Der ist einfach Top und zu dem Kurs einfach unschlagbar..habe auch lange überlegt, ob ich ihn mir holen sollte - hatte ja vorher auch nen Onkyo, wenn auch "nur" den 606..ich habe den Umstieg zumindest bisher noch nicht bereut, das XT32 leistet da schon wesentlich mehr ( auch in Bezug auf den Sub );-)
db_panda
Ist häufiger hier
#1299 erstellt: 06. Mai 2014, 20:13
ich bin auch schon gespannt wie bolle wie er klingt mein yammi 3800 klang auch gut aber mit den einmessung war ich net so richtig begeistert er hat mir den sub immer bei 240 hz eingepegelt und habe dann auf 40hz nachgeregelt und das ging schon gut,der 11000 schiebt schon ganz schön mein m 5100 steht zur zeit nur als deko mit in der front,und hinten links neben der couch steht ein canton as 40 zur unterstützung,mal schaun ob es bässer kommt,gruss
db_panda
Ist häufiger hier
#1300 erstellt: 10. Mai 2014, 20:05
HALLO HABE HEUT MEINEN ONKYO 818 mit meinen t8 eingemessen,aber irgendwie habe ich auf meinen m 11000 ein brummen wenn ich den pegel erhöhe er steht auf 7uhr auf 12uhr kann ich ihn garnet stellen das nervt,beim yammi war nix zu hören,habt ihr einen tipp für mich
Bart1893
Inventar
#1301 erstellt: 10. Mai 2014, 20:25
hab die gleiche kombi und meiner steht auf 6 uhr glaub nur. erst einmal bitte genau einmessen, siehe hierzu den eintsprechenden audyssey einmessthread. dann müsste das alles passen. hast bestimtm raummoden.
db_panda
Ist häufiger hier
#1302 erstellt: 10. Mai 2014, 20:59
ja aber er brummt auch wenn der reciever aus ist das ist komisch einmessung verlief 8mal ohne probleme sub steht bei -6db der 60 hz und der surround bei 90hz und die front bei 40hz
Bart1893
Inventar
#1303 erstellt: 10. Mai 2014, 21:39
vielleicht ne brummschleife. außerdem würd ich mal auf 80 trennfrequenz umstellen. trotz der einmessung. die vorderen hat er mir damals auch tiefer eingemessen.
db_panda
Ist häufiger hier
#1304 erstellt: 10. Mai 2014, 22:09
werde das morgen nochmal unter die lupe nehmen zwecks brummschleife,sonst ist alles perfekt,mfg
db_panda
Ist häufiger hier
#1305 erstellt: 11. Mai 2014, 18:13
hallo wollte euch mit teilen der onkyo 818 und t8 ist perfekt habe ihn 8 mal einmessen lassen und am ende noch nach meinen geschmack nach gestellt,weil 75db fürn sub ist mir zu leise jetzt stehen alle beide auf 12uhr full frequenz auf anschlag und alles bei 80hz thx getrennt vorher sagte er mir 40hz für front+center surround 90hz und der der sub 120hz aber bei 80hz ist alles perfekt besser als beim yammi,und hulk zerlegt mir das wohnzimmer coole sache jetzt macht film schaun richtig spass bin schon am überlegen mir noch in die front noch einen zweiten m 11000 zu holen momentan steht da noch der m 5100 aber selten an der m11000 schiebt genug,achso mein brummen ist auch weg,es waren die chinchstecker am submodul da die metalstecker zu eng waren habe sie mit ein stück pappe getrennt und alles ist ruhig.und hinten links neben der couch steht noch ein canton as 40 zur unterstützung kommt super,bin echt zufrieden.
Bart1893
Inventar
#1306 erstellt: 11. Mai 2014, 18:39
den fehler hab ich anfangs auch gemacht und wollte nicht auf andere hören. auf keinen fall den sub hochsteuern, um nen künstlich erzeugten raummodenbumms zu erhalten. wenn man das braucht, muss man eben mit shakern als ergänzung arbeiten, dann passt das genial. alles andere zerstört die mittleren und hohen frequenz, man verliert details.
db_panda
Ist häufiger hier
#1307 erstellt: 11. Mai 2014, 18:53
welchen fehler hast du anfangst auch gemacht,man lernt ja nie aus aber wie gesagt bin für meine hör verhältnise zufrieden habe früher db drag gemacht und hatte in meinem panda 154,4 db bei 45hz aber das hobby wurde mir zu teuer,deshalb hk
Cougar_R1
Inventar
#1308 erstellt: 11. Mai 2014, 20:54
db Drag ist aber kein Heimkino bzw. hat nix mit Hifi zu tun. 5 dB den Sub hochregeln ist ja ok. Aber man sollte es nicht übertreiben.
Hatte früher auch den Fehler gemacht und den Sub viel zu laut gehabt. Man kann sich aber an "echten" Klang gewöhnen.
db_panda
Ist häufiger hier
#1309 erstellt: 11. Mai 2014, 21:17
db drag hat auch nix mit hifi zu tun hk ist viel angenehmer und mit dem t8 ist das schon perfekt vom sound her passt das schon,bin aber am überlegen meinen m5100 gegen einen m11000 zu tauschen,was sagt ihr
Cougar_R1
Inventar
#1310 erstellt: 11. Mai 2014, 21:21
Würde mir vorher nen richtigen Sub holen, der auch tief kann
db_panda
Ist häufiger hier
#1311 erstellt: 11. Mai 2014, 21:28
bin aber mit dem m11000 der jetzt läuft voll zufrieden,weist aber zwei gleiche sind eh besser zwecks einmessen.
Bart1893
Inventar
#1312 erstellt: 12. Mai 2014, 07:35
panda, mit fehler meine ich, dass man meint, den m11000 noch hochregelen zu müssen. allein 5db entsprechen von der wahrnehmung her der doppelten lautstärke. sofern man keine korrekturen möglich durch eigene separate kalibrierte kontrollmessung vornehmen kann, auf keinen fall über die einstellungen von audyssey hinaus hochregelen. du machst dir da definitiv mehr kaputt. natürlich wäre ien zweiter sub besser, aber für den großen wumms und die dritte dimension bedarfs es eben einer köperperschallwandlung. ich habe noch zwei buttkicker unter den couchfüßen mit am laufen. das kompensiert im unteren bereich optimal und macht unheimlich glücklich.


[Beitrag von Bart1893 am 12. Mai 2014, 07:41 bearbeitet]
db_panda
Ist häufiger hier
#1313 erstellt: 12. Mai 2014, 21:35
ja ist ja richtig aber wenn man hier so liest haben alle ihren m 11000 auf 12uhr stehen und laut ein messung soll man ihn ja auf 75db ein messen aber da dreh ich den sub auf minimum,und nach der messung nimmt man ihn garnicht war,weist oder wie habt ihr eure eingemessen?
peeddy
Inventar
#1314 erstellt: 14. Mai 2014, 18:05
Ich habe meinen auch bei 75dB einpegeln lassen..bei der Einmessung soll man den Vol.regler ja bis 75dB aufdrehen,ist bei mir etwa bei der Viertel vor 9 - Stellung..finde das reicht auch
db_panda
Ist häufiger hier
#1315 erstellt: 14. Mai 2014, 18:30
JA ist bei mir auch gegen 9uhr gewesen und dann habe ich master and commander gesehn,und fand das nicht so besonders, habe ihn dann auf 12uhr gestellt und das ergebnis war super.lasse sie morgen mit den sms 1 nochmal alle 3 in meinen WZ einmessen mal schaun wie das ergebnis dann ist
peeddy
Inventar
#1316 erstellt: 16. Mai 2014, 15:30
Hhmm,eigenartig,daß da so wenig kam..oder du kannst nicht genug Bass haben

Bei White House Down mußte ich am Receiver die Lautstärke extrem runterregeln bei der Panzerszene..das war echt brutal,da wackelte die ganze Bude wie bei nem Erdbeben der Stärke 7

Leg die mal rein und hör nochmal
db_panda
Ist häufiger hier
#1317 erstellt: 16. Mai 2014, 17:33
das wirds woll sein mit dem bass hatte nen sound experten da zwecks SMS 1 und für ihn war der bass auch zu heftig,aber das sms1 macht den bass zwar saubererer,und es hört sich ein tick besser an aber deshalb gleich 750euro zu zahlen ist doch schon ganz schön.Mir ist beim film schaun echt angenehn wenn es ein schlag in die magen gegend gibt
Bart1893
Inventar
#1318 erstellt: 16. Mai 2014, 18:01
so missbraucht ihr die noch immer richtig gute alte anlage. in ner ner raummode sitzen und sich durchrütteln lassen geht, aber ist soundtechnisch voll am verfehlt. geb den tip nun aber kein weiteres mal, sonst nerv ich noch.
db_panda
Ist häufiger hier
#1319 erstellt: 18. Mai 2014, 12:41
white house down gestern geschaut und gespürt ist schon heftig der film aber angenehm bei vol 60 beim 818 ist alles schön tief vorallem wenn die drei kampf hubschrauber das weisse haus angreifen
casmo1989
Stammgast
#1320 erstellt: 19. Mai 2014, 00:07
Gestern hab ich "Enders Game" geschaut. Ein genuss für Augen und Ohren! Eine tolle neue Demoscheibe

Achtung Spoiler!!!
Geschützter Hinweis (zum Lesen markieren):

Am Ende wird ein Planet zerstört
. In der Finalen Szene. Fast 1min pure Bassenergie die in den Raum geschleudert wird. Da ist White House Down nichts gegen.
Unbedingt anschauen!
doctor.funk
Stammgast
#1321 erstellt: 19. Mai 2014, 16:01
Wenn ihr wissen wolt was richtig Bass macht, dann schaut mal hier rein:

http://www.hifi-foru...um_id=210&thread=587

Das heftigste (objektiv gemessene) Bassgewitter ist der
Einsturz des Washington Monument in Olympus has Fallen

Das ist mal richtig übel, auch (subjektiv wahrgenommen) das heftigste
was mein 11000er bis jetzt wegstecken musste. Da fällt einem die Decke auf den Kopf.

Cheers!!


[Beitrag von doctor.funk am 19. Mai 2014, 16:08 bearbeitet]
Cougar_R1
Inventar
#1322 erstellt: 19. Mai 2014, 16:55
Nur blöd,daß der Teufel Sub gar nicht das ganze Spektrum durch seinen geringen Tiefgang darstellen kann!
Bart1893
Inventar
#1323 erstellt: 19. Mai 2014, 21:05
bei enders game haben sich am ende auch die shaker etwas schlagend bemerkbar gemacht. da gehts glaub auch unter 20 hz.
casmo1989
Stammgast
#1324 erstellt: 20. Mai 2014, 12:00
@Cougar hast du auch mal was konstruktives beizutragen? (Trollst für meinen Geschmack hier nur rum)

Tieftonwiedergabe und subjektives Hörempfinden, setzt sich nicht nur aus Hz Zahlen und maximal möglichem Tiefgang zusammen.

Aber mit deinem PB 2000 hast du dir sicherlich den heiligen Gral der Basswiedergabe eingekauft


[Beitrag von casmo1989 am 20. Mai 2014, 12:03 bearbeitet]
doctor.funk
Stammgast
#1325 erstellt: 20. Mai 2014, 12:48
@Cougar1
Du hast hier nicht wiklich was verloren, denn wir mögen unseren Sub,
und da wird dein rumgetrolle sicher nichts dran ändern.

120db bei 25Hz ist mir persönlich viel wichtiger als saubere 20Hz bei 105db.
Beides ist natürlich am besten, aber so ist das eben mit dem -3db Punkt.
Wenn der -3db bei 18Hz & 105db festgemacht wird ist leider drüber auch nicht mehr da (+3db halt).
Das liegt in der Natur der Sache.
Der PB2000 kann vielleicht toll tief, aber der 11000er bringt bei 28Hz Häuser zum einstürzen.
Im Heimkino sollte das so sein. Aber zu den Akten gelegt, Diskussion sinnlos.

Cheers.


[Beitrag von doctor.funk am 20. Mai 2014, 13:34 bearbeitet]
Cougar_R1
Inventar
#1326 erstellt: 20. Mai 2014, 19:13
Warum sich immer gleich so aufregen. Und sicherlich vergleiche ich nicht meinen PB 2000 mit dem Teufel. Wobei ich nicht behaupten würde, dass irgendwie rausgequetschte 120 dB mit einem prinzipiell weniger präzisen Sub besser sind, als ein Sub der auch perfekt Musik kann!
Und wenn wir schon in der Preisklasse spielen und mit SVS vergleichen willst nehmen wir nen PB 13Ultra, dann sieht die Sache schon wieder anders aus.
Ein sauberer Bass ist viel mehr Wert, wie irgendwelche Maximalpegel.

Und ihr braucht auch nicht meinen, dass ich prinzipiell gegen Teufel oder dergleichen bin. War viele Jahre ein Teufel Besitzer und hätte mir auch am liebsten ein T8 oder so gekauft.

Nun ist es halt anders gekommen und schätze mittlerweile andere Dinge bzw. weiß worauf es mehr ankommt.
Auch finde ich mittlerweile, Tiefgang ist durch nichts zu ersetzen. Ich brauch selbst bei meinem PB 2000 keinen IBeam oder sonst was, denn meine Hose und der Boden bebt selbst mit dem in einem 35 qm Raum, obwohl er noch nicht mal ganz ausgereizt war.
Will mir dann gar nicht vorstellen, was ein Ultra machen würde.

Nichtsdestotrotz ist der Teufel für Film sicher ein sehr imposanter Spielpartner und sicherlich nicht schlecht! Habe ich auch nicht behauptet.
Wollte nur meine Meinung zum Tiefgang eines Sub äußern. Kannte das vorher ja auch nicht.
Nun holt Euch ein Bier bei dem Wetter und
casmo1989
Stammgast
#1327 erstellt: 20. Mai 2014, 19:26

Wobei ich nicht behaupten würde, dass irgendwie rausgequetschte 120 dB mit einem prinzipiell weniger präzisen Sub besser sind, als ein Sub der auch perfekt Musik kann!


Du trollst doch wieder nur...Wenn einer auch bei Musik gut spielt, dann der M11000. Egal mit welchem Genre kommt er super zurecht und dickt nicht so künstlich auf wie die Ammi-Subs.


War viele Jahre ein Teufel Besitzer und hätte mir auch am liebsten ein T8 oder so gekauft.


Lässt sich hieraus schlussfolgern, dass du einen M11000 noch nie gehört hast in deinen eigenen 4 Wänden (wenn überhaupt mal irgendwo?)


Ich brauch selbst bei meinem PB 2000 keinen IBeam oder sonst was, denn meine Hose und der Boden bebt selbst mit dem in einem 35 qm Raum, obwohl er noch nicht mal ganz ausgereizt war.


Ich habe mir den Shaker zugelegt, weil ich wegen der Nachbarn nicht immer einen Film in Referenzlautstärke schauen kann - jedoch gerne den Erschütterungs-Effekt spüren möchte. Das schafft der M11000 ohne IBEAM ebenfalls, wenn er denn mal aufspielen darf (die SM155 sowieso).
Aber gut das du die Leistungsfähigkeit eines Subs, an dem Einsatz eines Shakers ablesen kannst.

Prost!
db_panda
Ist häufiger hier
#1328 erstellt: 20. Mai 2014, 19:35
also für mich ist das t8 mit zwei 11000 bei 30qm super er geht in den keller so wie es sein soll und es macht richtig pegel,habe mal ein b&w gehört für 15000euro nicht mein geschmack,
peeddy
Inventar
#1329 erstellt: 20. Mai 2014, 23:35
Ach Jungens, laßt Euch doch nicht ärgern..gegen Teufel wird häufig geschossen..das Bessere ist nun mal des Guten Feind
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 10 . 20 . 22 23 24 25 26 27 28 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Erfahrungsthread: Teufel System 9 THX ULTRA 2
atease am 10.01.2009  –  Letzte Antwort am 08.01.2011  –  23 Beiträge
Erfahrungsbericht Teufel Theater 2
TheZepter am 06.12.2005  –  Letzte Antwort am 28.05.2010  –  66 Beiträge
System 8 THX Teufel
voll_bart am 07.09.2011  –  Letzte Antwort am 09.09.2011  –  6 Beiträge
Erfahrungsbericht THX Ultra Sets
Valantas am 21.03.2006  –  Letzte Antwort am 11.01.2011  –  49 Beiträge
Onkyo 605 + Teufel Theater 2
Playboy777 am 12.10.2007  –  Letzte Antwort am 23.10.2007  –  15 Beiträge
Teufel Theater 10
Pioneer81pdp42 am 23.08.2009  –  Letzte Antwort am 13.06.2014  –  14 Beiträge
Wer hat Erfahrungen mit Teufel Theater 8?
Teufel-THX72 am 22.05.2008  –  Letzte Antwort am 10.07.2008  –  9 Beiträge
Teufel Theater 2 an Denon AVR 2106
Erdbeertoni am 16.12.2008  –  Letzte Antwort am 19.12.2008  –  7 Beiträge
Erfahrungsberricht zum Teufel Theater 1
cucun am 14.03.2006  –  Letzte Antwort am 07.07.2006  –  56 Beiträge
Theater 2 ,erste Eindrücke
AndrzejG01 am 26.04.2009  –  Letzte Antwort am 26.04.2009  –  2 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Onkyo
  • Yamaha
  • Klipsch
  • KEF
  • SVS
  • Magnat
  • Crown
  • Harman-Kardon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder822.182 ( Heute: 2 )
  • Neuestes Mitglied7Day
  • Gesamtzahl an Themen1.373.668
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.163.294