Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 10 . 20 . 30 . 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 . 50 . 60 . Letzte |nächste|

Viech-Modding mit Sica Chassis und jede Menge OT

+A -A
Autor
Beitrag
Joern_Carstens
Stammgast
#2101 erstellt: 24. Nov 2009, 17:20
Moin !

nordinvent schrieb:
Und nicht das Gehäuse. :cut


na, vielleicht passen diese Anmerkungen besser in diesen thread:
http://www.hifi-foru..._id=104&thread=15747

Vielen Dank für Deine Anregungen, ich gehen einfach mal davon aus, dass Du im verlinkten thread mehr interessierte Gesprächspartner finden wirst.

Also weiter mit den Sica's.
nordinvent
Inventar
#2102 erstellt: 24. Nov 2009, 17:26

Joern_Carstens schrieb:
Moin !

nordinvent schrieb:
Und nicht das Gehäuse. :cut


na, vielleicht passen diese Anmerkungen besser in diesen thread:
http://www.hifi-foru..._id=104&thread=15747

Vielen Dank für Deine Anregungen, ich gehen einfach mal davon aus, dass Du im verlinkten thread mehr interessierte Gesprächspartner finden wirst.

Also weiter mit den Sica's. ;)


danke für deinen Verweiß aber einige hier hatten keine Physik und nunmal mehr gehört dies zum DIY Boxenbau.

Einerseit ist Schall - zumindest teilweise - etwas, was man hören kann. Denn wenn wir wir nicht hören könnten, gäbe es das Wort gar nicht.
Schall ist also ein auditives Ereignis.

Andererseits -
von der Seite der physikalischen Akustik betrachtet -
ist Schall genau das, was man beim Hören natürlicherweise nicht beobachten kann. Also kann man Schall im Sinne der Akustik gar nicht hören, sondern muß ihn mit geeigneten technischen Einrichtungen messen.

gibts andere Meinungen? gerne laß ich mich belehren...
hoschibill
Inventar
#2103 erstellt: 24. Nov 2009, 18:44
Hi zusammen
Ich habe heute die Rohgehäuse für meine Tangband-Viecher fertig gestellt. Bericht gibts HIER.

Gruss
Olli
Lange92
Inventar
#2104 erstellt: 24. Nov 2009, 19:39
Wenn es bei dir darauf ankommt, das der Schall der auf dem Abspielmedium (CD,Platte,...)gespeichert ist nur möglichst neutral wiedergegeben wird, dann brauchst du auch keine LS für zig-tausend €. Das können auch wesentlich billigere LS.

Und dabei gibt es auch sehr lineare, die trotzdem ziemlich bescheiden klingen. Es hilft also nicht nur messen.

Desweiteren gibt es auch einige Menschen, die gar nicht unbedingt eine so lineare Wiedergabe haben wollen. Schon mal was von Dynamik gehört? Die bekommste nicht mit nem gerade Frequenzgang hin. Da muss schon sowas wie das Viech her! Warum sollen einige nicht auch den Klang von schwingenden Schallwänden toll finden? Klang ist teilweise stark subjektiv!

Außerdem: Warum kritisierst du das Viech? Das hat im Original nicht wirklich viel mit High-End zu tun, ist aber ein super Einstiegs-LS für den schmalen Geldbeutel, mit dem man auch mal gut ne Party beschallen kann. Warum sollte man nicht daran festhalten? Es erfüllt seinen Zweck anscheinend ja sehr gut. Auf jedenfall besser zu gebrauchen als die meisten (vllt alle) Fertig-LS in dem Preisbereich. Einige stehen halt auch auf den Klang von Breitbändern und mögen überhaupt keine Mehrwege-Systeme. Warum sollten die nicht am Viech festhalten? BB mit Backloaded-Horn um den Bassbereich zu verstärken. Von dieser Gattung gibt es einige und die werden ja auch nicht kritisiert.

Wenn du meinst, dass das Viech überflüssig ist bzw. überaltet oder sonstwas, dann ist das deine Meinung. Es wird bestimmt auch einige geben die unseren neuen Aussenminister nicht mögen oder es nicht gut finden, dass wir nun ein Kanzlerin haben (naja... is ja schon ein bisschen länger^^), aber die Mehrheit hat nunmal entschieden, dass die beiden bessere Politik machen für Deutschland. Da spalten sich aber genauso die Meinungen.

Aber jetzt wollen wir uns alle wieder vertragen und hoffen ,dass das Viechtreffen stattfindet :D.
Nebenbei: Wenn auch ein Beyma-Viech dabei ist, könnt ihr dann mal nen Test machen, welches das bessere Party-Viech ist? Würde mich mal interessieren, da ich mal gehört hab, dass der Beyma für Party besser wäre (Lauter und besserer Kick). Vielleicht kommen irgendwann mal welche auch zu mir^^

MfG
Steffen
PokerXXL
Inventar
#2105 erstellt: 24. Nov 2009, 23:44
@ nordinvent


Lasst doch die Viecher endlich aussterben,
oh mann,
wie kann man nur so lange an altem festhalten


Bei der Googleeingabe "Fischer Audio Pegasus" erscheint bei mir als erster Link der Verweis auf ein PDF Dokument mit dem Test der Pegasus durch die Zeitschrift Stereoplay aus dem Jahre 1988.
Wer kann da noch behaupten das die Viecher alt sind?
Vielleicht kann es sein das ,du mal zu neuen Ufern aufbrechen solltest?


Nachmachen scheint hier wohl die Devise zu sein.


Wie kommst du denn auf dieses schmale Brett?
Du bist grad mal seit diesem Monat hier angemeldet und hast wahrscheinlich aus diesem Grunde diverse Bauprojekte,die hier von vielen entwickelten worden sind schlicht und ergreifend übersehen.



hätte ich ein Viech
dann hätte ich ein Problem.


Welches denn?
Etwa zugeben zu müssen,das mann nicht unbedingt 60000-160000 DM`s braucht um Spaß an dynamischer Musik zu haben?
Die meisten hier wissen sehr wohl um die Vor- und Nachteile von Hörnern und Breitbändern Bescheid.


Das schwingende Gehäuse entzieht den einzelnen Chassis Energie und entwickelt ein akustisches Eigenleben.
Grundlagen der Physik.


Stimmt da hast du gut aufgepaßt.
Aber dann solltest du vielleicht ,wenn du noch ein paar alte schöne Aufnahmen hast ,diese vielleicht ncht mehr zum Probe hören benutzen.
Denn es gab mal eine Zeit,wo genau solche Lautsprecher mit
mitschwingenden Gehäuse als Studioabhöre benutzt wurden.


Also kann man Schall im Sinne der Akustik gar nicht hören, sondern muß ihn mit geeigneten technischen Einrichtungen messen.
gibts andere Meinungen? gerne laß ich mich belehren...


Stöber einfach mal hier im Forum herum und du wirst einige Threads finden,wo geschrieben steht "Es hat sich zwar hervoragend gemessen ,aber geklungen hat es bescheiden" .

@ an alle anderen
Sorry das ich so viel geschrieben habe,obwohl ich noch nicht einmal ein Viech habe.
Aber bei soviel versuchter Eigenwerbung auf Kosten anderer platzt mir der Hals.

@ Olli

Na dann bin ich gespannt,wie dir deine Tangbandhörner zu Hause gefallen.
Viel Spaß beim Anrauchen

Greets aus dem Valley

Stefan
CO2
Ist häufiger hier
#2106 erstellt: 25. Nov 2009, 01:09

PokerXXL schrieb:
... Bei der Googleeingabe "Fischer Audio Pegasus" erscheint bei mir als erster Link der Verweis auf ein PDF Dokument mit dem Test der Pegasus durch die Zeitschrift Stereoplay aus dem Jahre 1988.


Interessant auch, wo die doch so stocksteifen, akustisch toten und absolut linearen Fischer Audio im Vergleich zu den z.B. teilweise doch deutlich schwingenden Spendors geblieben sind ...
hoschibill
Inventar
#2107 erstellt: 25. Nov 2009, 01:26
Nochmal hallo zusammen
Cool, ich fühl' mich gerade wie in meinem alten Viech-High-End-Thread. Da gab's auch Ignoranz und Überheblichkeit pur .


Aber jetzt wollen wir uns alle wieder vertragen und hoffen ,dass das Viechtreffen stattfindet .
Nebenbei: Wenn auch ein Beyma-Viech dabei ist, könnt ihr dann mal nen Test machen, welches das bessere Party-Viech ist? Würde mich mal interessieren, da ich mal gehört hab, dass der Beyma für Party besser wäre (Lauter und besserer Kick). Vielleicht kommen irgendwann mal welche auch zu mir^^


Das ist doch mal ein guter Vorschlag... VERTRAGEN. Ob das Beyma oder das Sica-Viech für Party besser ist, weiss ich nicht. Ich habe mit meinen Sica-Viechern letztes Jahr Silvester beschallt. Ging ganz gut und auch laut, aber die LBT-1121 von Jobsti können das um Längen besser. Und sind locker 30kg leichter pro Stück :D. Meine Viecher machen sich im Wohnzimmer an der KT88-Röhre erheblich besser.

Gruss
Olli
lennox2005
Inventar
#2108 erstellt: 25. Nov 2009, 03:52
Hi

Ich dachte hier gehts um Viechmodding mit Sica Chassis.

Gewisse Leute sollte man ignorieren.
NiWi17
Stammgast
#2109 erstellt: 25. Nov 2009, 16:51
Da schließe ich mich Lennox einfach mal an

So zurück zu unserem Treffen ... wie siehts denn jetzt damit aus? Gibt es denn jetzt einen festen Termin?

Achs was mir noch einfällt ... ich werde in den nächsten Tagen noch Holz besorgen für ein Eckhorn 12 ... vielleicht wärs ja ne Idee, dass auch bei dem Treffen zu bauen. Ich weis ja nicht, inwiefern da Interesse besteht!?
Zangief_
Ist häufiger hier
#2110 erstellt: 25. Nov 2009, 19:50
Hallo zusammen.....Sorry ,das ich jetzt OT schreibe ,aber wir haben das Thema Röhrenverstärker ja auch immer mit drinnen ....Ich wollte nur sagen, das ich seit einer Woche nun auch den Destiny Röhrenverstärker bei mir spielen habe ....bin sehr zufrieden damit ...möchte mir garnicht vorstellen wie die Viecher mit den neuen breitbändern von hoschibill klingen.. (hab noch die beymas drinnen) aber es geht finanziel nunmal nur eine Sache zur Zeit...Hartmut mich würde interessieren wie sich deine 1100Sicas am Vertärker machen ....Du hast ihn ja nun schon 3 wochen ? Gruß Martin
nic-enaik
Stammgast
#2111 erstellt: 25. Nov 2009, 21:18
ja....ich habe gestern nochmal nachgefragt,aber da wussten die nicht genau ob der Tag frei ist.

Ich werde am Freitag es dann endlich und hoffentlich wissen.

Es wird aber wenn am Samstag der 19 sein,weil die am Freitag bis 21:30Uhr Training haben und ich glaub das es euch was zu spät sein wird oder?So hätten wir den ganzen Samstag zeit.

Das mit dem Subwoofer bauen,habe ich auch schon überlegt.

Wollte mir den Hybrid von Jobst-audio aufbauen.

Das könnten wir ja machen;)

eine Team baut den einen,das andere den anderen.

nach 3stunden trockenzeit, sollten die dann auch höhrfertig sein;)

Gruss Gino
lennox2005
Inventar
#2112 erstellt: 26. Nov 2009, 01:32
@Gino

Ob ihr in so kurzer Zeit ein Eckhorn zusammenhabt?

Wenn da ein Winkel nicht richtig funzt dann gehts los mit dickerem Montagekleberauftrag...

Nur mal so am Rande bemerkt Männers!

Ich hab 2 gebaut...

Die Idee selbst ist natürlich toll!

@Martin

Was für ne Destiny hast du erstanden?

Die EL34 an den 1100er Sicaviechern geht einfach Klasse, ich bin rundherum Happy mit der Röhre.

Auch Musik die mit dem Marantz (und der war schon gut an den Viechern!!!) sagen wir mal etwas "scharf" klang klingt jetzt gut, leistungsmäßig ist mehr wie genug Power da, ich würde mal sagen die versprochenen 52 Watt pro Seite sind komplett versammelt!

Der "Igeltöter" hat mich auf die Destiny gebracht.Er hat ein Paar Schallmaidoppelhörner und ein Klipschhorn damit am laufen und hat die Röhre über den grünen Klee gelobt. Das kann ich zu 100% bestätigen.

Meine 1100er Fullrange an der Röhre an den 8 Ohm Ausgängen und daran parallel das Conradmodul über Hochpegeleingänge angesteuert zum Eckhorn. Einfach lecker!

Kann das nur empfehlen!





[Beitrag von lennox2005 am 26. Nov 2009, 01:41 bearbeitet]
Zangief_
Ist häufiger hier
#2113 erstellt: 26. Nov 2009, 19:04
Hallo Hartmut ....Ich hab den Classic , zuerst ,wollte ich den Deluxe nehmen , hab mich dann aber für den Classic entschieden.
Ich find ,der Verstärker klingt jetzt an meinen ollen beymas schon ganz gut (hab die ohne Dustcap laufen)....möchte aber die sicas einbauen und dann lieber die 1100er.
ich hatte vorher einen Marantz pm17mk2 an den Viechern angeschlossen ,da war die Hochtonauflösung nicht so gut wie jetzt .....find ich schon verblüffend.

Gruß Martin
NiWi17
Stammgast
#2114 erstellt: 26. Nov 2009, 23:20
So jetzt hab ich doch auch noch mal ne Frage ... wo bekommt die Röhre, Destiny EL 34, eigentlich her???

Weil ich finde im Internet keine richtige Seite, wo man den bestellen könnte. Wo habt ihr euren her?
hoschibill
Inventar
#2115 erstellt: 27. Nov 2009, 00:03
http://www.destiny-audio.com

Ganz rechts oben ist der Button Kontakt / Bestellen

Gruss
Olli
NiWi17
Stammgast
#2116 erstellt: 27. Nov 2009, 00:21
Ok, auf der Seite war ich schon mal, aber anscheinend nicht richtig geschaut ... Danke für den Tipp!

Aber was mir aufgefallen ist ... wie gut, dass der Firmensitz/Händler nur gut 30 km von mir entfernt ist
Da werde ich mal Kontakt aufnehmen ... vielleicht kann man sich ja mal eine Destiny EL 34 ausleihen zum probehören.

Mein Yarland Fv 34 C bekomme ich nämlich nicht wieder. Reperatur nicht möglich und neue Verstärker treffen erst nächstes Jahr ein. Naja da hab ich auf mein Widerrufsrecht bestanden.

Ok der Destiny-Verstärker kostet noch mal knapp 200 Euro mehr, aber wenn er dann funktioniert und ich den Händler direkt um die Ecke habe ... was will man da noch mehr!?

Und wie man so ließt, soll der ja ziemlich gut mit dem Viech harmonieren.
Noch jemand Interesse an der Destiny? ... könnte den rein theoretisch mit zum Viechtreffen bringen ... vielleicht will ja noch ujemand den kaufen ... ihr könntet euch Versandkosten sparen

Schönen Abend noch .... Nils
hoschibill
Inventar
#2117 erstellt: 27. Nov 2009, 00:36
Wenn Du den Destiny EL34 mitbringen magst,wäre das toll. Den würde ich gerne mit meinem Yarland Pro88SE vergleichen.
lennox2005
Inventar
#2118 erstellt: 27. Nov 2009, 01:51
@Nils

Da kannst du mit Sicherheit einen Röhrich zum Probehören bekommen. Der Herr Langer war so nett und hat mir einen auf Probe zugeschickt. Hab aber nach 2 Tagen bezahlt weil mir das Ding einfach gefällt.

Die Frage wird eher sein ob er noch welche vorrätig hat, die Lieferzeiten der Chinesen sind doch recht lang!
hoschibill
Inventar
#2122 erstellt: 28. Nov 2009, 02:33
Hallo Peter
Ich habe gerade genau diesen Vergleich hinter mir: Sica-426-Viech gegen Tangband. Jetzt stehen die Sicas auf dem Flur ;). Wenn Du Lust auf ein bisschen Lesen und Bilder gucken hast, ich habe eine kleinen Bericht geschrieben.

LINK

Gruss
Olli
Spidi90
Stammgast
#2123 erstellt: 28. Nov 2009, 03:08
Den Bericht habe ich schon gelesen, du hast mein ich ja schonmal auf ihn hingewiesen

Sehr schön geworen, vllt. folge ich ja dem Trend zum Zweitviech, hab letztens noch nen Angebot für meine bekommen, aber die geb ich jetzt noch nicht her

In 3 Wochen ists soweit...
hoschibill
Inventar
#2124 erstellt: 28. Nov 2009, 03:18

Spidi90 schrieb:
Den Bericht habe ich schon gelesen, du hast mein ich ja schonmal auf ihn hingewiesen ;)


Sorry, mit dem Alter wird man vergesslich ;). Das geht mir nicht anders :D. Meine Sica-Viecher werden wohl Ende des Jahres weggehen. Mein E-Meister hat sie gehört und sich verliebt... ich kann es gut verstehen

Gruss
Olli
NiWi17
Stammgast
#2126 erstellt: 30. Nov 2009, 00:52
Mal so ne Frage nebenbei und eigentlich speziell an Olli, aber für den Rest bestimmt auch interessant

Ich frage mich immer noch, wo der Unterschied zwischen dem Tangband W8-1772 und dem Tangband W8-1808 liegt? Hast du (Olli) den auch getestet, als du bei Herrn Vollstädt warst?
Und warum hast du den 1772 gewählt?

Würde mich doch mal interessieren
hoschibill
Inventar
#2127 erstellt: 30. Nov 2009, 01:21
Der mechanische Unterschied dürfte eine dickere obere Polplatte des 1808 sein, da er 4mm mehr Einbautiefe hat. Das würde auch den 2mm höheren Xmax erklären. Durch die dickere Polplatte verteilt sich die magnetische Energie auf eine grössere Fläche und die Energie, die auf die Schwingspule wirkt, ist geringer. Daher der höhere Qts und der geringere Wirkungsgrad. Während der 1772 einen Qts von 0,27 hat (lt. Hersteller), hat der 1808 0,44. Der 1772 hat 95dB Schalldruck, der 1808 93dB. Der 1772 passt daher eher in ein Horn oder BR. Den 1808 würde ich in einer grossen TQWT sehen.

Leider konnte ich den 1808 nicht hören, da Vollstädt ihn nicht da hatte. Vielleicht würde der besser im Viech funktionieren??? Keine Ahnung und ich glaube, ich will es auch gar nicht wissen ;). Passt eh' nicht, ist zu tief...

Ich habe den W8-1772 gekauft, weil er ein absolut überzeugendes Ergebnis gezeigt hat. Auch im Vergleich mit einem Seas Exotic F8.

Ich bin ein Ohr-Mensch und kaufe nur, was meinen Ohren gefällt :D. Ausnahme waren die 426er Sicas, aber da hätte ich mit einem Fehlschlag leben können. Ist aber nicht eingetreten, er war der Grund für meine Breitband-Horn-Sucht :D.

Gruss
Olli
nic-enaik
Stammgast
#2130 erstellt: 30. Nov 2009, 12:51
wo habt ihr den Yarland bestellt?
hoschibill
Inventar
#2131 erstellt: 30. Nov 2009, 19:17

Spidi90 schrieb:
Hatte Herr Vollstädt aber nicht mal selber den Qts vom 1772er gemessen und war dabei auf 0,4 gekommen, weil einige ja (hier?) bezweifelten, ob so niedriger QTS im horn geht.
oder war das der sica 1100? ich kann grad nix finden..


Hi Peter
Eins nach dem Anderen ;).

1. Der gemessene Qts von meinen Tangband lag bei 0,318 und 0,312. Habe von Hr. Vollstädt freundlicherweise ein selektiertes Päärchen bekommen (Danke Wolfgang) :D. Bei der 0,4 Messung war das Chassis wohl noch nicht richtig eingelaufen.

2. Früher galt: Je niedriger der Qts, umso besser. In Zeiten von AJ-Horn geht es aber auch mit hoch-Qts Treibern. Das Viech wurde für einen ziemlich schlappen Beyma 8AG/N entwickelt (Qts 1,15). Daher läuft das Viech mit extrem niedrigem Qts nicht vernünftig.

Falls jemand mal richtig Kohle versenken will: Der Seas Exotic F8 läuft auch sehr gut im Viech. Wenn man richtig bedämpft und vielleicht eine zarte Korrektur nimmt, dürfte das eine ernsthafte Konkurrenz zum Tangband sein. Wenn nicht besser. Das wären dann die teuersten Viecher aller Zeiten :D.

Hi Gino

wo habt ihr den Yarland bestellt?

Ich weiss nicht, wen Du gerade ansprichst, aber so viele Yarland-Besitzer gibt es hier, glaube ich, nicht ;). Ich habe meinen bei Sound und Movie in Bremen gekauft.

Gruss
Olli
stereonaut
Stammgast
#2132 erstellt: 30. Nov 2009, 23:25
Mal eine Anfängerfrage, weil ich nicht ganz so Lust habe die 107 Seiten durchzublätten: *faul sei*

Wird das Sica-Viech genauso bedämpft wie das Ur-Viech?
Dirk_S._aus_B.
Stammgast
#2133 erstellt: 01. Dez 2009, 00:12
Moin André

Wird das Sica-Viech genauso bedämpft wie das Ur-Viech?

Jawoll!
Mit einem Zusatz, Noppenschaumstoff an der Rückwand "F" und Brett "J" bringen klanglich nochmal nach vorn! Ein 25cm x 50cm grosses Stück müsste ausreichend sein!
Bei meinen 1100ern klingt es besser, Ollis 426er haben auch klanglich zugelegt. Beseitigt den "Mittenschmutz" aus dem Hornmund, der Bass kann kräftiger erscheinen!
Einfach mal austesten und an den Hörraum anpassen.
Kostet ja fast nichts!
kullemania
Neuling
#2134 erstellt: 01. Dez 2009, 01:17
Hallo, ich habe mir zu meinen Viechern (Sica 1100, 8Ohm) ein bisher passives Eckhorn 12 (Mit Mivoc 124, 4Ohm) gebaut. Beide werden zusammen an einem Samsung HT AS610 betrieben, der einen Verstärkerkanal für den Subwoofer hat, weswegen ich mir eigentlich ein Aktivmodul für das Eckhorn sparen wollte.

Mein Problem ist nun aber, dass die Viecher detlich lauter spielen als der Subwoofer, auch wenn man die Möglichkeiten des Samsung HT AS610 ausreizt (Lautsprecher so leise wie möglich, Sub so laut wie möglich). Genung Power (100 Watt Sinus) ist für den Sub vorhanden, das hört man deutlich, wenn man die Lautstärke aufdreht, allerdings erträgt man dann die Viecher nicht mehr :-)

Komme ich um ein Aktivmodul nicht herum oder gibt es eine günstigere Alternative, einen Widerstand oder sowas in der Art einzubauen (ohne große Klangveränderungen)und worauf muss ich dabei genau achten? Gruß und DANKE - Kulle
teddy85
Stammgast
#2135 erstellt: 01. Dez 2009, 06:34

Dirk_S._aus_B. schrieb:
Moin André

Wird das Sica-Viech genauso bedämpft wie das Ur-Viech?

Jawoll!
Mit einem Zusatz, Noppenschaumstoff an der Rückwand "F" und Brett "J" bringen klanglich nochmal nach vorn! Ein 25cm x 50cm grosses Stück müsste ausreichend sein!
Bei meinen 1100ern klingt es besser, Ollis 426er haben auch klanglich zugelegt. Beseitigt den "Mittenschmutz" aus dem Hornmund, der Bass kann kräftiger erscheinen!
Einfach mal austesten und an den Hörraum anpassen.
Kostet ja fast nichts! ;)


Da steig ich doch mal grad ein. Ich bau grad meien Viecher mit den Sica 1100 (Baubericht kommt noch )
Dieses 25cm x 50cm grosse Stück, ist dies nur für die Wand F geacht oder hast du da J schon mit einberechnet?
Wenn nicht:Wie groß Sollte das Stück für J sein? Wo genau sollte der Noppenschaumstoff an F montiert sein?

Gruß


[Beitrag von teddy85 am 01. Dez 2009, 06:35 bearbeitet]
Dirk_S._aus_B.
Stammgast
#2136 erstellt: 01. Dez 2009, 14:12
Moin Teddy

Dieses 25cm x 50cm grosse Stück, ist dies nur für die Wand F geacht oder hast du da J schon mit einberechnet?

"J" ist mit eingerechnet, habe also den Noppenschaum um die Ecke angebracht. Festgemacht hab ich meinen mit Teppichklebeband wegen der Flexibilität beim Antesten, so kann man verschieden grosse Stücke anbringen und wieder abmachen. Dabei wird es auf den cm sicher nicht ankommen!
Viel Spass beim Anrauchen!
Dirk_S._aus_B.
Stammgast
#2137 erstellt: 01. Dez 2009, 19:23
Moin Kulle

Komme ich um ein Aktivmodul nicht herum oder gibt es eine günstigere Alternative

Meiner Meinung nach kommst Du um den Erwerb eines Aktivmoduls nicht herum!
Hersteller von Modulen gibt es viele, auch preisgünstige, und Du kannst mit so einem Teil besser Deinen Hornsub auf den Raum einstellen. Es lohnt sich!

Genung Power (100 Watt Sinus) ist für den Sub vorhanden

Das wage ich zu bezweifeln. Würde sich Lautstärkeangeglichen ja dann homogen anhören!
Wie bist Du mit dem Klang Deines Amps zufrieden?
Wenn Du kannst, probiere ruhig mal andere Verstärker oder Vintagereceiver aus, da geht klanglich noch was!
hoschibill
Inventar
#2138 erstellt: 01. Dez 2009, 19:40
Hallo zusammen

Wird das Sica-Viech genauso bedämpft wie das Ur-Viech?


Dirk hat das sehr gut beschrieben. Ich reiche nur mal eben das Bild nach




Rechts oben in hellblau zeigt die Position des Noppenschaumstoffs. Für alle, die Probleme mit einer Überhöhung im Oberbass / untere Mitten haben ist das vielleicht die Lösung. Man hört diese Überhöhung gut bei tiefen Frauenstimmen, die dann einfach zu aufdringlich werden. Nebeneffekt ist, dass die Resonanz den Tiefbass nicht mehr übertönt. Subjektiv geht es jetzt noch ein bisschen tiefer.



Gruss
Olli
schlunz1
Ist häufiger hier
#2139 erstellt: 01. Dez 2009, 20:16

kullemania schrieb:
Hallo, ich habe mir zu meinen Viechern (Sica 1100, 8Ohm) ein bisher passives Eckhorn 12 (Mit Mivoc 124, 4Ohm) gebaut. Beide werden zusammen an einem Samsung HT AS610 betrieben, der einen Verstärkerkanal für den Subwoofer hat, weswegen ich mir eigentlich ein Aktivmodul für das Eckhorn sparen wollte.

Mein Problem ist nun aber, dass die Viecher detlich lauter spielen als der Subwoofer, auch wenn man die Möglichkeiten des Samsung HT AS610 ausreizt (Lautsprecher so leise wie möglich, Sub so laut wie möglich). Genung Power (100 Watt Sinus) ist für den Sub vorhanden, das hört man deutlich, wenn man die Lautstärke aufdreht, allerdings erträgt man dann die Viecher nicht mehr :-)

Komme ich um ein Aktivmodul nicht herum oder gibt es eine günstigere Alternative, einen Widerstand oder sowas in der Art einzubauen (ohne große Klangveränderungen)und worauf muss ich dabei genau achten? Gruß und DANKE - Kulle


Hallo,
das problem kenne ich,habe mir auch Bassunterstützung gebaut und sofort 2 18 zöller genommen weil die Viecher nunmal so laut spielen brauchen die Bässe eine sehr gr0ße Membranfläche um da mitzuhalten,ich habe allerdings die beiden Subs in bassreflexbauweise gebaut und ein externes Modul dazu,funzt echt gut,sehr ausgewogen
Aber wenns leise spielt und je nachdem welche Musik gerade läuft wirds fast zu knapp mit der Lautstärke der Bässe ;-)

Gruß Schlunz
teddy85
Stammgast
#2140 erstellt: 01. Dez 2009, 20:30

hoschibill schrieb:

Rechts oben in hellblau zeigt die Position des Noppenschaumstoffs. Für alle, die Probleme mit einer Überhöhung im Oberbass / untere Mitten haben ist das vielleicht die Lösung. Man hört diese Überhöhung gut bei tiefen Frauenstimmen, die dann einfach zu aufdringlich werden. Nebeneffekt ist, dass die Resonanz den Tiefbass nicht mehr übertönt. Subjektiv geht es jetzt noch ein bisschen tiefer.
Gruss
Olli


Und dieses hellblaue Stück ist dann 50 cm ,wie oben erwähnt, lang?

GRuß Teddy
hoschibill
Inventar
#2141 erstellt: 01. Dez 2009, 21:55
Hallo Teddy
Im Groben passt das. Die genaue Länge solltest Du probieren. Je länger das Stück, umso stärker wirkt es.

Gruss
Olli
stereonaut
Stammgast
#2142 erstellt: 01. Dez 2009, 22:07
@ Hoschibill und Dirk

Danke
hoschibill
Inventar
#2143 erstellt: 01. Dez 2009, 22:46
Immer wieder gerne. Und nicht vergessen: berichtet von Euren Erfahrungen

Gruss
Olli
nic-enaik
Stammgast
#2144 erstellt: 02. Dez 2009, 00:55
so ich hab da nochmal ne Frage.


Wie lang und gross müsste des Viech werden um bis 20HZ runter zu kommen bzw.in welchen Massen müsste man es erweitern?

Ich weiss es wäre sehr gross,aber mich würde es interessieren;)

Gruss Gino
Feldweg
Inventar
#2145 erstellt: 02. Dez 2009, 01:00
das horn müsste in etwa 8m lang sein.
teddy85
Stammgast
#2146 erstellt: 02. Dez 2009, 04:56

hoschibill schrieb:
Immer wieder gerne. Und nicht vergessen: berichtet von Euren Erfahrungen

Gruss
Olli


Baubericht kommt auf jeden Fall.


[Beitrag von teddy85 am 02. Dez 2009, 04:57 bearbeitet]
nic-enaik
Stammgast
#2147 erstellt: 02. Dez 2009, 21:28
Ha...war grad auf der K&T Seite.

Da gibt es schon die Vorschau auf die neue Ausgabe die am Freitag kommt;)

Da wird ein 2-Wege-Viech präsentert!!!!!!!

Das passt ja gut!!!Weil ich ja noch keinen passenden HT für mein Viech mit dem Fostex FF225k gefunden habe.

Bin mal gespannt;)
hoschibill
Inventar
#2148 erstellt: 03. Dez 2009, 00:37

Gino schrieb:
Da wird ein 2-Wege-Viech präsentert!!!!!!!


Das ist ja interessant. Die muss ich mir wohl kaufen

Nachtrag: Das hier ist denn mal ein 20Hz Horn: Die Trapped-Hörner von Volvotreter


[Beitrag von hoschibill am 03. Dez 2009, 00:38 bearbeitet]
jhohm
Hat sich gelöscht
#2149 erstellt: 03. Dez 2009, 00:46

nic-enaik schrieb:
Ha...war grad auf der K&T Seite.

Da gibt es schon die Vorschau auf die neue Ausgabe die am Freitag kommt;)

Da wird ein 2-Wege-Viech präsentert!!!!!!!

Das passt ja gut!!!Weil ich ja noch keinen passenden HT für mein Viech mit dem Fostex FF225k gefunden habe.

Bin mal gespannt;)


Ja stimmt;

sieht aus wie ein Kugelwellenhorn; so in der Art wie es mal mit dem FF225 im BK201 in einer letztjährigen Hobby-Hifi vorgestellt wurde.
Das Horn wird wohl von Stereolab sein, mal sehen was da für ein Treiber hinter sitzt....

Gruß Jörn
nic-enaik
Stammgast
#2150 erstellt: 03. Dez 2009, 02:05
@Johm:Der FF225k war aber in der alten bk201 von K&T in einer 3-Wege Version.


Aber da ich den ja im Viech betreibe bin ich extrems gespannt!!!

Hoffe das kein 500,- Treiber drin ist.Ein CT-Version wäre besser;)

Ach ja wie tief kommt der FE in deiner BR?
Ein Kumpel von mir hat gestern die IKE gehört und wollte wissen ob es die auch kleiner und linear gibt,als Abhörmonitor....da hab ich direkt an dich gedacht;)

Gruss Gino
jhohm
Hat sich gelöscht
#2151 erstellt: 03. Dez 2009, 02:24

nic-enaik schrieb:
@Johm:Der FF225k war aber in der alten bk201 von K&T in einer 3-Wege Version.


Aber da ich den ja im Viech betreibe bin ich extrems gespannt!!!

Hoffe das kein 500,- Treiber drin ist.Ein CT-Version wäre besser;)

Ach ja wie tief kommt der FE in deiner BR?
Ein Kumpel von mir hat gestern die IKE gehört und wollte wissen ob es die auch kleiner und linear gibt,als Abhörmonitor....da hab ich direkt an dich gedacht;)

Gruss Gino



Hallo Gino,

ich schaue nochmal, in welcher HH das war...
06/2007; und Du hast recht, es war ein anders Chassis verbaut; FN glaube ich...

Eine amtliche Messung habe ich nicht; laut Simu liegt f3 bei ca 60 Hz.
Zum Ausprobieren ein Gehäuse bauen ist ja nicht so aufwändig; wenn ich spotten würde würde ich sagen das Du das je eh häufiger machst
Die Entzerrung ist halt das Aufwändige, der Plan auf meiner HP ist aktuell...

Gruß Jörn
nic-enaik
Stammgast
#2152 erstellt: 03. Dez 2009, 11:44
Darfst du....das liegt daran da bei mir um die Ecke ein Holzgrosshandel ist!!!

Und die sind guten 60%günstiger als die Baufachmärkte in der Nähe;)

teddy85
Stammgast
#2153 erstellt: 04. Dez 2009, 09:32
Servus,

da ich grad anfange meine Sica Viecher zu bauen, hätte ich kurz ein paar Fragen:
-Wo sollte man das Dichtungsband am besten benutzen. Dichtet der Klebstoff denn nicht genug ab? Hab jetzt mal 10m geholt.

-Direkt in das 19mm Holz will ich nicht versenken, da ich sonst mit dem Brett B Probleme bekomme.Ich hatte vor noch ein Brett (5-8mm) auf A zu kleben um das Chassis schön versenkt zu haben. Macht diese dickere Schallwand etwas im Ton aus?

Gruß Teddy


[Beitrag von teddy85 am 04. Dez 2009, 09:33 bearbeitet]
lennox2005
Inventar
#2154 erstellt: 04. Dez 2009, 09:48
Hi Teddy

Dichtungsband wird auf der Rückseite des Korbrandes vom Chassis geklebt und dichtet dieses zum Gehäuse ab, weiter nix!
Kannst du machen mit den 5-8mm.Sollte nix am Klang ändern.

Gruß Hartmut
teddy85
Stammgast
#2155 erstellt: 04. Dez 2009, 11:39
Hi,

danke für die Antwort.Heißt ich habs umsonst gekauft, weil ich die Chassis schon mit Dichtungsband bekomme
Dann benutze ich es halt zum abdichten meiner Fenster

Gruß Teddy
nic-enaik
Stammgast
#2156 erstellt: 04. Dez 2009, 23:28
soooooo.......ich habe die FF225ks gegen 2 18 Sube getauscht;)

Das heisst das Viech ist wieder Singel und sucht einen neuen Partner.

Jetzt wieder den 426iger einzubauen wäre zu langweilig.

Und der 1100er gehört ins Spectrum Horn.

Beyma brauch ich nix zu sagen;)

Was würdet ihr vom AN super 8 halten?

@Hoschi: du hast nur den normalen AudioNirvana 8 gehört oder?

Was meint ihr;)

Obwohl die neue SICA serie ja noch besser sein soll;)

Gruss Gino
Dirk_S._aus_B.
Stammgast
#2157 erstellt: 05. Dez 2009, 01:45
Moin Gino
Weitergekommen mit den Röhren?

Was würdet ihr vom AN super 8 halten?

Ist mit Sicherheit ein lecker Chassis, aber im Viech?
Wie wäre es mit Visaton B 200?
Den hat auch noch keiner ausgetestet, oder sich zumindest nicht getraut getraut ins Viech zu stecken und darüber zu Berichten!
Hat einen hohen QTS, was wohl besser als der Audio Nirvana passen könnte?
Deinen Forscherdrang möchte ich haben, Respekt!
Den AN sehe ich eher im alten Jericho-Horn. Aber nur Versuch macht kluch oder so!


[Beitrag von Dirk_S._aus_B. am 05. Dez 2009, 01:46 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 10 . 20 . 30 . 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 . 50 . 60 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Dämmung Sica Viech
franzel28 am 23.06.2009  –  Letzte Antwort am 24.06.2009  –  2 Beiträge
Beyma-Viech vs. Sica-Viech
bulb2000 am 09.09.2008  –  Letzte Antwort am 10.09.2008  –  16 Beiträge
Viech-Si vs. Jericho08-Si
magmusik am 11.12.2008  –  Letzte Antwort am 12.12.2008  –  6 Beiträge
Vorschläge für Sica 426 gesucht (außer Viech)
Leerhuelle am 09.03.2009  –  Letzte Antwort am 28.03.2009  –  8 Beiträge
Viech-Heimkinoset mit Sica LP208.38/426T
Markimark28 am 27.01.2010  –  Letzte Antwort am 24.01.2018  –  13 Beiträge
Hochtöner für mein Sica-Viech (Center)
Markimark28 am 20.06.2011  –  Letzte Antwort am 22.06.2011  –  3 Beiträge
Frage zu Sica Koaxial Chassis
Freitag_12,5 am 25.12.2015  –  Letzte Antwort am 27.12.2015  –  14 Beiträge
Sica Si1100 in TQWT
Coffmon am 12.07.2011  –  Letzte Antwort am 22.07.2011  –  5 Beiträge
Viech-upgrade
kokiyo am 21.10.2011  –  Letzte Antwort am 05.11.2011  –  20 Beiträge
Viech trennen
franzel28 am 20.07.2009  –  Letzte Antwort am 20.07.2009  –  16 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder851.389 ( Heute: 9 )
  • Neuestes MitgliedNailix
  • Gesamtzahl an Themen1.420.194
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.040.804