Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 Letzte |nächste|

Neuer FiiO X5 2nd Gen

+A -A
Autor
Beitrag
AG1M
Inventar
#1 erstellt: 10. Mai 2015, 09:25
Durch Zufall eben gesehen, das es bald einen neuen Version vom FiiO X5 geben wird. Etwas gelesen hatte ich früher darüber, aber das war alles noch nicht offiziell.

Seit einer Weile gibt es auch den Nachfolger vom FiiO X3, den FiiO X3 2nd Gen : http://www.hifi-foru...m_id=125&thread=9228

Zusätzlich kommt ja auch bald das neue Flaggschiff auf Android Basis, der FiiO X7: http://www.hifi-foru...m_id=125&thread=9194

Verbesserungen fast wie beim FiiO X3 2nd Gen (nicht komplette Liste, mehr folgt):

1. All-new exterior design, improved build, with metal finish changed from powdered to brushed;
2. More compact and lightweight; smaller black borders around LCD;
3. All-new independent amplification stage with analogue volume control, increasing audio resolution;
4. All new digital audio architecture, utilizing dual crystal oscillators dedicated to multiples of 44.1 and 48kHz respectively (including 176.4kHz=4x44.1, 192kHz=4x48 and DSD64 and DSD128 (multiples of 44.1), handling all major sample rates without resampling artifacts and minimal jitter;
5. Supporting hardware DSD decoding;
6. Supporting CTIA-standard in-line earphone remotes (e.g. Apple, Samsung compatible earphones)
7. Breakthrough power architecture design that utilizes different system voltages for low and high gain, allowing maximum flexibility between long endurance and high driving power in the same unit.
8. All-new power management feature: auto standby mode allows player to remain in standby for weeks, ready to continue playing instantly.
9. Coulomb meter for precise battery level readouts.


2
3
4

Vergleich mit dem alten FiiO X5:

1
Appel&Ei
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 10. Mai 2015, 10:46
Logische Konsequenz, den Geräten eine einheitliche Optik zu geben, verringert wohl auch die Produktionskosten.
AG1M
Inventar
#3 erstellt: 10. Mai 2015, 12:42
Ja und ich meine einmal gelesen zu haben das FiiO etwa alle 18 Monate ein Upgrade zu seinen Geräten macht, das gleiche ist ja auch bei DACs oder KHVs zu sehen.

Der DAC ist der gleiche wie beim X5, aber dafür wurde der KHV / bzw. dessen Ausgang sehr verbessert, zitat von James (FiiO Mitarbeiter):


This time the headlight of the X5ii is the sound but not the UI/shape , below is the some detial information.

the LPF is OPA1652, and the OP is OPA1612, and the buf is BUF634, it is powered by 14V , it is 40% higher than X5.
Defcon1
Stammgast
#4 erstellt: 07. Jul 2015, 12:53
Moin, habe noch beide Geräte (X5 und X5 II), der Klangunterschied wird im Netz treffend beschrieben, es gibt ihn eigentlich nicht. Ich höre mit nem Shure SE 535, B&W P5 und Audeeze LCD-XC. Unterschiede im Höhenbereich minimalst, der Neue hat einen Hauch mehr "Ruhe" und Sauberkeit. Über Alles evtl. einen Tick mehr Bühne aber es ist wirklich nur schwer heraushörbar. Im Bass konnte ich mit keinem Höhrer einen nennenswerten Unterschied ausmachen. Auch in Bezug auf Lebendigkeit legen beide Player erst mit dem E12a noch einen drauf. Einen Tausch kann ich nur dem empfehlen, der es gerne etwas kleiner mag :-). Und man muss bereit sein, für ein etwas besseres Handling Geld auszugeben. Wenn man einen Fiio-Amp nutzt, liegen die Buchsen endlich übereinander und nicht schräg versetzt (Fiio E 12a) Beides tolle Player mit wirklich tollem Klang für das Geld. Der Neue lässt sich für mich etwas einfacher bedienen. Die Ladekontrolleuchte liegt in der Mitte des Ein-Ausschalters und ist gut sichtbar während des Ladevorganges. Der Akku hat weniger Kapazität, aber die 10 Stunden Laufzeit glaube ich und die reichen mir alle Mal. Das Display ist etwas schärfer und im direkten Vergleich zum x5 etwas kontraststärker. Mein Sohn freut sich jetzt über den X5 und wäre der Deal, dass er ihn bekommt, nicht gewesen, hätte ich den 5 II nicht behalten. Wer neu kauft, kann meines Erachtens prima zum gerade billiger werdenden X5 greifen. Super verarbeitet, identischer Klang und wenn ich sehe, dass die Player in den USA gerade einmal $ 349,- Kosten, frage ich mich eh, warum die hierzulande dafür 429€ aufrufen. Aber für den Preis wird es wohl eh schwierig sein, etwas deutlich besseres zu finden. Und den X5 bekommt man jetzt schon für um die 300€ im Netzt. Soweit meine persönliche Meinung zum Update des X5. Aber um ehrlich zu sein...die Größe ist schon ein kleines Argument für den Neuen. Muss mir das ja auch ein wenig schön reden . Spaß machen jedenfalls beide und manchmal ist kleiner für den Einen oder Anderen doch besser :-) . Soweit mein Höhr- Eindruck, den ich nach kurzem Quercheck im Wesentlichen mit dem Audeeze gemacht habe. Bin auf andere Erfahrungen gespannt.
AG1M
Inventar
#5 erstellt: 07. Jul 2015, 16:35
Vielen Dank für deine Eindrücke!
Horby
Stammgast
#6 erstellt: 08. Jul 2015, 12:29
Interessante Ersteindrücke. Danke Defcon.
Mich würde noch interessieren, ob er bei empfindlichen In Ears ruhiger geworden ist als sein Vorgänger. Denn beim "alten" X5 stört mich das leise Grundrauschen doch ein wenig. Ich bin bei sowas aber auch leider sehr pingelig

Ansonsten bleib ich wohl bei meinem alten X5 und verwende ihn bei In Ears halt mit KHV.
schmardi
Inventar
#7 erstellt: 10. Jul 2015, 21:58
Hallo,
habe jetzt den X5II seit 1 Std.
Hätte da 2 Fragen.
Vielleicht weiß das jemand.
Dsd spielt er nicht ab. Müsste er doch können oder?
Dff, Flac,WAV usw. funktioniert.

2. Gain auf der Stellung ( H ) ist für hochohmige Kh- richtig?
Ab wieviel Ohm sollte man dies einstellen.
Die Stellung ( L ) dann für niedrigohmige Kh.
AG1M
Inventar
#8 erstellt: 11. Jul 2015, 08:08
Guten Morgen,

ich verstehe deine Frage bezüglich DSD nicht ganz. Wenn du *.DFF Dateien abspielen kannst, ist das das Container Format für DSD Material. Also spielst du bereits DSD Material ab. Alternativ gibt es noch *.DSF als Container Format für DSD Material und der X5 2nd Gen kann bis DSD128 also 5.6 Mhz verarbeiten, zusätzlich geht auch eine SACD ISO, aber allgemein kann der X5 2nd Gen, DSD als 2.0 also Stereo, kein Mehrkanal 5.1 ausgeben.

Zu der zweiten Frage, stell einfach den höheren Gain ein wenn der Kopfhörer zu leise ist, oder du fast die maximale Lautstärke schon eingestellt hast.

P.S. die reine "Ohm" Angabe eines Kopfhörers gibt dir darauf keine 100%ige Antwort. Ein Kopfhörer mit 50 Ohm (z.B. der Hifiman HE-6) ist viel schwerer anzutreiben als ein Kopfhörer mit 600 Ohm (z.B. Beyerdynamic DT-990), es ist auch eine Frage des Wirkungsgrades eines Kopfhörers.
schmardi
Inventar
#9 erstellt: 11. Jul 2015, 11:11
Ok, Danke dir.
Hatte mich nur mal interessiert mit den Ohm.

DSD 2822 4khz/1Bit
Da kommt dann Datei wird nicht unterstützt.

Eine Frage habe ich noch wegen dem Line Out.
Ist dies für den Anschluß an einen Verstärker.
Oder Koaxtial out?
Bzw. für was ist was geeignet?
AG1M
Inventar
#10 erstellt: 11. Jul 2015, 19:46
Also, noch einmal zum Verständnis - du hast oben geschrieben, das du bereits *.DFF Dateien ohne Probleme abgespielt hast. Das ist ja bereits DSD Material. Bei welchem Container Format hast du denn jetzt die Probleme diese DSD64 (2,8 Mhz) DSD Musikdatei abzuspielen? Ist das so eine Test DSD Datei aus dem Internet, oder hast du ein richtiges DSD Album dir gekauft?

Beim Ausgang in den Software Einstellungen, hast du auch auf den analogen Line-Out gestellt, ich weiß nicht ob das beim X5 2nd Gen einen Unterschied macht wenn der auf Koaxial steht (auch wenn nicht verwendet), denn Koaxial beherrscht nur 24/192 und kein DoP um DSD Material wiederzugeben. Also der X5 2nd kann bis DSD128 (5,6 Mhz) abspielen, wenn ein normaler Kopfhörer angeschlossen ist, oder die Ausgabe über den analogen Line-Out erfolgt.

Der analoge Line-Out macht einen Bypass vom KHV und kann mit A) einem portablen KHV verwendet werden oder B) mit z.B. einer HiFi Anlage.

Der Koaxial Ausgang hingegen macht einen Bypass vom DAC und KHV und kann dann mit A) einem portablen DAC bzw. DAC/KHV verwendet werden oder B) an deiner HiFi Anlage mit Koaxial Eingang verwendet werden, dann wird nur der DAC und KHV der Anlage benutzt und der X5 2nd Gen dient quasi nur als Abspielgerät, aber auch da geht kein DSD, da wie erwähnt maximal 24/192 unterstützt wird.
YMaxP
Stammgast
#11 erstellt: 12. Jul 2015, 11:04
Kann jemand was zur Akkulaufzeit bei IEM schreiben?
Stimmen die 10 Stunden?
schmardi
Inventar
#12 erstellt: 12. Jul 2015, 14:30

Kann jemand was zur Akkulaufzeit bei IEM schreiben?
Stimmen die 10 Stunden?


Denke mal etwas mehr.
Hatte voll aufgeladen, bis jetzt ca 5 Std gehört.
Die Anzeige im Display ist noch nicht bei 50%, falls diese richtig anzeigt.
Kann die Tage noch mal berichten.



Ist das so eine Test DSD Datei aus dem Internet,


Ja.
Ist jetzt nicht so schlimm.
Hatte mir 4 Lieder runter geladen.
Wie gesagt die beiden in DFF laufen einwandfrei.
Die beide in DSD werden nicht unterstützt.
Werde mir mal ein Album runter laden und testen.


Also der X5 2nd kann bis DSD128 (5,6 Mhz) abspielen, wenn ein normaler Kopfhörer angeschlossen ist


Im Moment höre ich nur über Kopfhörer.
Deswegen auch die Frage, was ich nehmen soll für den Anschluß an meinen Verstärker.
Danke dir für die ausführliche Antwort.
YMaxP
Stammgast
#13 erstellt: 12. Jul 2015, 14:43
Kann noch jemand einen Vergleich ziehen zu mobilen DAC die an Smartphones angeschlossen werden?

Interessiere mich für den OPPO HA-2, da ich so das gute User Interface vom iPhone beibehalten kann, bei besserem Sound.

Nur dieser DAC kostet das gleiche wie ein Fiio X5, macht das Smartphone schlechter zu bedienen (mit Stacking Kit) und man ist auf die 128GB des Handys begrenzt, wobei ich die im Moment nicht ausnutze.

Ist ein Fiio X5 vom Klang her besser als ein Oppo oder ein anderer mobiler DAC, wobei die Unterschiede natürlich nur gering sein dürften?
Das Hauptproblem vom internen DAC im iPhone ist die deutlich warmer Abstimmung und die Bühne, welche (bei IEM) sehr nah am Gesicht ist.
AG1M
Inventar
#14 erstellt: 12. Jul 2015, 15:36

schmardi (Beitrag #12) schrieb:

Ja.
Ist jetzt nicht so schlimm.
Hatte mir 4 Lieder runter geladen.
Wie gesagt die beiden in DFF laufen einwandfrei.
Die beide in DSD werden nicht unterstützt.
Werde mir mal ein Album runter laden und testen.


Es gibt nur *.DFF und *.DSF, wenn man DSD Material auf einem mobilen DAP abspielen möchte. *.DSD als Containerformat gibt es nicht. Zusätzlich würden noch SACD ISOs funktionieren. Dann gibt es noch DXD (was meines Wissens aber nicht unterstützt wird) was 32bit/384kHz entspricht, das wird im Containerformat *.WAV oder *.FLAC gespeichert.


YMaxP (Beitrag #13) schrieb:
Kann noch jemand einen Vergleich ziehen zu mobilen DAC die an Smartphones angeschlossen werden.


Ja habe einen mobilen DAC/KHV (iFi Audio micro iDSD) der selbst noch mehr zu bieten hat als ein schon sehr guter OPPO HA-2. Wenn du mit zwei Geräten Leben kannst, wäre ein mobiler DAC/KHV ein guter Allrounder. Willst du wirklich das ganze "Telefongeraffel" weg haben und rein auf eine saubere Musikwiegengabe ausgerichtet bist, dann greif lieber zu einem dedizierten DAP. Unterschiede zu HighEnd mobilen DAC/KHV sind für meine Ohren selbst mit Flaggschiff Multi-BA CIEMs nicht wahrnehmbar. Ich habe nur aus zwei Gründen einen DAP und ein Smartphone mit mobilen DAC/KHV, mein DAP kann kein Streaming (WiFi) und hat kein Bluetooth. Sonst gibt es da keine klanglichen Einbußen.
mk5
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 13. Jul 2015, 15:35
Hallo, ich habe auch seit ungefähr einer Woche einen X5 2gen.
Was ich noch nicht geschafft habe, eine externe Festplatte am Fiio zu betreiben. Im eingeschalteten Zustand wird eine USB 3.0 erkannt, aber kein Zugriff darauf. Beim Neustart wird kurz die blaue LED angezeigt dann ist sie wieder aus.
Das gleiche Spiel mit einer USB 2.0 Festplatte. Die habe ich komplett in FAT32 formatiert.(externes Programm)
Muß diese externe über den Player formatiert werden?
Das Problem hatte ich mit einer Samsung EVO 64, die im Player formatiert funktionierte.
Auf diese externe HDD sollen dann meine ganzen Plattenaufnahmen in 96 und 192kHz.

Hätte einer einen Tipp für mich?

Danke schon mal.

Gruß
AG1M
Inventar
#16 erstellt: 13. Jul 2015, 16:48
Sind die Externen 2,5" oder 3,5" Festplatten? Hast du schon einmal über eine Stromversorgung nachgedacht, normal sollten die Festplatten zu viel Strom benötigen, da gäbe es Y Splitter wo ein USB als Datenleitung geht und eine kann man als Strom an einen mobilen Akku anschließen.
YMaxP
Stammgast
#17 erstellt: 13. Jul 2015, 16:51

AG1M (Beitrag #14) schrieb:

Ja habe einen mobilen DAC/KHV (iFi Audio micro iDSD) der selbst noch mehr zu bieten hat als ein schon sehr guter OPPO HA-2. Wenn du mit zwei Geräten Leben kannst, wäre ein mobiler DAC/KHV ein guter Allrounder. Willst du wirklich das ganze "Telefongeraffel" weg haben und rein auf eine saubere Musikwiegengabe ausgerichtet bist, dann greif lieber zu einem dedizierten DAP. Unterschiede zu HighEnd mobilen DAC/KHV sind für meine Ohren selbst mit Flaggschiff Multi-BA CIEMs nicht wahrnehmbar. Ich habe nur aus zwei Gründen einen DAP und ein Smartphone mit mobilen DAC/KHV, mein DAP kann kein Streaming (WiFi) und hat kein Bluetooth. Sonst gibt es da keine klanglichen Einbußen.


Gibt es sonst noch Apple zertifizierte DAC wie den OPPO?
Mit Adapter und zusätzlichen HUBs ist mir das zu umständlich. Ich möchte den DAC ohne Adapter direkt mittels Lightning auf USB Anschliessen.
AG1M
Inventar
#18 erstellt: 13. Jul 2015, 17:07
Klar gibt einige weitere sehr gute mobile USB DAC/KHV die direkt via Lightning Kabel funktionieren und am iPhone vorgesehen sind. Musst nur sagen wo deine Budget Schmerzgrenze liegt und wie groß das Gerät max. sein soll und was damit alles betrieben werden soll, aber mach lieber einen extra Thread auf, hier gehts ja um den X5 2nd Gen. Eines was mir gerade einfällt wäre der neue HRT i-dSp, habe mir die Android Variante gekauft den HRT dSp, kommt die Tage bald an, könnte ein wahrer Preis/Leistungs-Hit werden, schreibe wenn ich Zeit finde ein paar Zeilen dazu, Technik ist die gleiche wie beim i-dSp nur eben mit normalen micro USB anstatt Lightning Anschluss.
YMaxP
Stammgast
#19 erstellt: 13. Jul 2015, 19:55

AG1M (Beitrag #18) schrieb:
Klar gibt einige weitere sehr gute mobile USB DAC/KHV die direkt via Lightning Kabel funktionieren und am iPhone vorgesehen sind. Musst nur sagen wo deine Budget Schmerzgrenze liegt und wie groß das Gerät max. sein soll und was damit alles betrieben werden soll, aber mach lieber einen extra Thread auf, hier gehts ja um den X5 2nd Gen. Eines was mir gerade einfällt wäre der neue HRT i-dSp, habe mir die Android Variante gekauft den HRT dSp, kommt die Tage bald an, könnte ein wahrer Preis/Leistungs-Hit werden, schreibe wenn ich Zeit finde ein paar Zeilen dazu, Technik ist die gleiche wie beim i-dSp nur eben mit normalen micro USB anstatt Lightning Anschluss.


Vielen Vielen Dank für den Tipp. Genau so etwas habe ich gesucht.

Betrieben sollen ausschließlich Multi BA IEM werden. Preislich am besten möglichst billig, am besten unter 100€.

Nur wo hast du ihn bestellt? Auf Amazon.com finde ich ihn für 70 Dollar. Gibt es auch einen deutschen/europäischen Händler?
AllgäuDSL
Stammgast
#20 erstellt: 13. Jul 2015, 20:07

AG1M (Beitrag #18) schrieb:
...aber mach lieber einen extra Thread auf, hier gehts ja um den X5 2nd Gen...


Mach das doch bitte per PN bzw. in einem dementsprechenden Thread, wie AG1M schon erwähnte, geht es hier um den X5 2nd Generation!

Danke!


[Beitrag von AllgäuDSL am 13. Jul 2015, 20:09 bearbeitet]
carterxl
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 19. Jul 2015, 10:09
Kann jemand vielleicht hier mal ein bisschen was über die Bedienbarkeit sagen. Ich nutze einen AK100 und einen Ipod Classic. Bei dem Classic gefällt mir die Bedienung top. der AK mit dem kleinen Touch ist etwas schwieriger.

Ich würde gern mal einen Ausflug in die X5 Welt wagen. Wie sind eure Erfahrungen mit der Bedienbarkeit?
milio
Inventar
#22 erstellt: 19. Jul 2015, 10:27
Wenn ich so die Entwicklung des Benutzer-Interfaces der FiiO-Geräte seit dem FiiO X3 1. Generation betrachte, dann ist der FiiO X5 2.Generation mittlerweile ganz ordentlich zu bedienen. Aber eine gewisse Eingewöhnung ist schon notwendig. An die supereinfache Bedienbarkeit eines iPod Classic kommt er nicht ran.
Mir ist eine Kontrolle über Tasten wichtig, einen Touch-Screen mit Wisch/Schmier-Bedienung finde ich nach wie vor nicht attraktiv für einen Digital Audio Player. Beim X5 kann man mit 3 verschiedenen Einstellungen definieren, welche Bedienelemente aktiv/inaktiv sind, nachdem der Bildschirm gesperrt wurde (also sozusagen zur Bedienung in der Jackentasche). Das finde ich auch praktikabel.
carterxl
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 19. Jul 2015, 11:19
Ja die Bedienung des Ipod Classic ist halt schon eingängig. Deshalb nutze ich den auch relativ oft. Ich dachte, wenn ich den AK100 habe, fasse ich den Ipod nicht mehr an, aber dem war dann doch nicht so. Hardware Tasten finde ich auch wichtig, deshalb hab ich auch nicht in die Sony Welt reingeschnuppert. Und das treiben von unterschiedlichen KHs umgehe ich halt mit einem externen Meier Quickstep. Da brauch ich mir keine Gedanken machen, wenn ich mir ma einen neuen KH oder inear kaufe.
Quintus14
Stammgast
#24 erstellt: 22. Jul 2015, 06:52
Hi,

was ist eigentlich der Unterschied zwischen FiiO X3 2nd gen und FiiO X5 2nd gen ... ich seh' beim 5er erst mal nur eine Funktion 'Nutzbar als USB DAC' - anscheinend kann er irgendwie als USB-Wandler eingesetzt werden. Und nur dafür fast den doppelten Preis(?) ... oder hab' ich was übersehen?

Ich hab' noch keinen HiRes-Player ... höre noch mit den iPod 160 Gb Classic meine MP3s ... aber vielleicht wird's Zeit sich mal damit zu beschäftigen, wenn da die Qual der Wahl nicht wäre...

Thx & lG
Quintus14
carterxl
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 22. Jul 2015, 07:03
@quintus.

So bin ich auch zu meinem AK100 gekommen. Die Neugier und der Spieltrieb. Ich vergleiche dann auch immer mal wieder die lossless files auf meinem ipod Classic und mit meinem AK100. Manchmal meine ich ich höre die Verbesserung sofort und manchmal frage ich mich, hat es sich gelohnt. Wichtig ist halt in jedem fall der Kopfhörer. Hires Player und billig Hörer passen auch nicht zusammen. Also eventuell Folgekosten.
milio
Inventar
#26 erstellt: 22. Jul 2015, 11:22

Quintus14 (Beitrag #24) schrieb:
Hi,

was ist eigentlich der Unterschied zwischen FiiO X3 2nd gen und FiiO X5 2nd gen ... ich seh' beim 5er erst mal nur eine Funktion 'Nutzbar als USB DAC' - anscheinend kann er irgendwie als USB-Wandler eingesetzt werden. Und nur dafür fast den doppelten Preis(?) ... oder hab' ich was übersehen?

Ich hab' noch keinen HiRes-Player ... höre noch mit den iPod 160 Gb Classic meine MP3s ... aber vielleicht wird's Zeit sich mal damit zu beschäftigen, wenn da die Qual der Wahl nicht wäre...

Thx & lG
Quintus14

Unter www.fiio.net kannst Du alle wichtigen Daten zu beiden Playern finden.
Für mich sind die beiden SD-Slots das wichtigste Argument.
frix
Inventar
#27 erstellt: 22. Jul 2015, 14:14
der 3er kann ebenfalls als USB-DAC arbeiten.
odradek
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 31. Jul 2015, 08:27
Seit neuestem besitze ich auch den X5II, den X3 seit knapp 2 Jahren.
Der neue ist nochmal eine deutliche Steigerung, was leider nicht nur
die Klangqualität, sondern auch die Update-Dauer betrifft....
In Kurzfassung: knapp 11000 FLAC 44,1/16-Dateien auf 2 fast vollen
128GB-Karten, das Einlesen dauerte rund 11 Minuten, das war okay,
ungefähr das X3 Tempo, aber dann kamen nochmal rund 20 (zwanzig)
Minuten "Dateien werden verarbeitet, bitte warten"....
Diesen Teil gabs beim X3 nicht, vielleicht wegen seines internen Speichers.
Auch das Finden von z.B. einem der über 800 Alben bei Kategoriesuche
konnte dann schon mal 30 Sekunden dauern, nachdem die
Medienbibliothek fertig war. Zuerst glaubte ich, die Taste reagiert nicht...
Suche über Dateien ist natürlich gewohnt schnell, glücklicherweise.
Man mag sich ein neues Bibliotheks-Update nach Ergänzung eines
einzelnen Albums garnicht ausmalen, oder noch schlimmer,
zwei volle 200GB-Karten in der Zukunft...
Aber alles in allem, das ist ein tolles Gerät, und es gibt FW-Updates.


[Beitrag von odradek am 31. Jul 2015, 08:32 bearbeitet]
odradek
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 01. Aug 2015, 19:24
Ich habe mal den oben genannten Versuch mit der Ergänzung
einer einzigen CD in die Datenbank gemacht. Das war keine gute Idee-
die Update-Zeit verlängerte sich auf ingesamt 45!!!! Minuten bis zum Ende.
Also, Karten entnehmen und Update= Datenbank löschen und zweiter Versuch.
Karten eingesetzt, Update und siehe da - es dauert wieder so lange wie am Anfang.
Das ist auch noch lang genug.
Es empfiehlt sich, das Bibliotheksupdate auf Manuell zu stellen, glaube ich,
sonst ist man nach der Trennung des X5II vom Computer in der Warteschleife,
wenn man es vielleicht garnicht möchte, eine Update-Unterbrechung
per Ausschalten wäre evtl. nicht gut.
odradek
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 07. Aug 2015, 07:15
Du meine Güte, hat das Ding bis jetzt etwa niemand in good old Germany gekauft?
Allgemeines Schweigen... bei der Konkurrenz head fi ist da aber deutlich mehr los.
Wenn ich sehe, was hier beim X3 los war, Hunderte von Beiträgen in kurzer
Zeit...oder ist hier schon Übersättigung, den ganzen Fiio-DAP-Kram haben wir satt oder so...
Oder ist der X5II etwa sooo perfekt (ist er nicht)...
Bin gespannt auf weiteres.
YMaxP
Stammgast
#31 erstellt: 07. Aug 2015, 10:24

odradek (Beitrag #30) schrieb:
Du meine Güte, hat das Ding bis jetzt etwa niemand in good old Germany gekauft?
Allgemeines Schweigen... bei der Konkurrenz head fi ist da aber deutlich mehr los.
Wenn ich sehe, was hier beim X3 los war, Hunderte von Beiträgen in kurzer
Zeit...oder ist hier schon Übersättigung, den ganzen Fiio-DAP-Kram haben wir satt oder so...
Oder ist der X5II etwa sooo perfekt (ist er nicht)...
Bin gespannt auf weiteres.


Ohne ihn selbst gehört zu haben wiederhole ich einfach mal was Defcon1 geschrieben hat:


Moin, habe noch beide Geräte (X5 und X5 II), der Klangunterschied wird im Netz treffend beschrieben, es gibt ihn eigentlich nicht. Ich höre mit nem Shure SE 535, B&W P5 und Audeeze LCD-XC. Unterschiede im Höhenbereich minimalst, der Neue hat einen Hauch mehr "Ruhe" und Sauberkeit. Über Alles evtl. einen Tick mehr Bühne aber es ist wirklich nur schwer heraushörbar. Im Bass konnte ich mit keinem Höhrer einen nennenswerten Unterschied ausmachen. Auch in Bezug auf Lebendigkeit legen beide Player erst mit dem E12a noch einen drauf.


Soll heissen der neue X5 II ist klanglich so gut wie identisch mit dem alten X5 I. Deshalb ist, denk ich mal, das Interesse nicht so groß.
BartSimpson1976
Inventar
#32 erstellt: 07. Aug 2015, 11:05
Gibt uebriegens jetzt das erste Firmwareupdate!
schmardi
Inventar
#33 erstellt: 07. Aug 2015, 15:42
Vielleicht warten viele auf den neuen X7.
odradek
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 08. Aug 2015, 11:09
Für Erbsenzähler (wie mich):
Bibliotheksupdate ist mit FW 1.1 deutlich schneller geworden, knapp unter 19 min.
mit den Dateien von oben. Auch das Suchen in den Kategorien geht nach
meinem Empfinden etwas schneller, etwas Geduld braucht man trotzdem noch...
odradek
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 15. Aug 2015, 09:16
Hallo, es gibt ein Cover, was der X5II - und der X3 - nicht (sichtbar) darstellen kann;
die technischen Daten sind die gleichen wie bei meinen anderen Covern, 500x500 etc.
'Garden of the arcane delights' von Dead Can Dance, das ist wie eine invertierte
Bleistiftzeichnung, also dünne weisse Linien auf schwarzem Grund.
Nicht sehr bedeutungsvoll, aber sollte erwähnt werden...
milio
Inventar
#36 erstellt: 15. Aug 2015, 11:34
Da 500*500 wegen der zu geringen Auflösung der Geräte nicht nativ angezeigt werden können, ist es logisch, dass beim Runterrechnen der Bildchen gelegentlich etwas wegfällt. Ist bei anderen Geräten (z.B. auch bei den Smartphones, die vor der letzten Pixelzahl-Explosion auf den Markt kamen) das gleiche "Problem".
Nicht grämen, die Musik klingt deswegen nicht schlechter, und zum Covers-Anschauen würde ich lieber andere Medien benutzen.
odradek
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 15. Aug 2015, 12:36
Hallo, danke für die Erklärung. Ich glaube aber, es liegt ein Missverständnis vor:
Das Original-Cover ist schwarz mit weissen Linien, die Fiios bleiben beide schwarz,
es wird also nichts angezeigt, d.h. keine Cover-Fragmente.
Wie gesagt, nicht dramatisch, aber kurios...
odradek
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 27. Aug 2015, 13:58
Hallo, hat denn irgend jemand schon irgendwelche (positiven) Erfahrungen bezüglich
der OTG-Fähigkeit des X5II sammeln können?
Ich hab mir so ein Kabel gegönnt und verschiedene Gerätschaften angeschlossen:
2 verschiedene USB-Sticks 2.0,
MicroSD- bzw SD-Karte über USB-Kartenleser, jeweils mit FLACs,
das ist alles unterschiedlich formatiert, exFAT und FAT32.
Reaktion des X5II war überall gleich: "Keine Musikdaten erkannt"
Na gut,der interne Speicher mit 2 microSDXCs ist ja nicht so klein,
aber es wäre ja schön, wenns auch funktionierte...
Tob8i
Inventar
#39 erstellt: 28. Aug 2015, 08:29
Das mit dem Cover liegt aber wohl wirklich an der Auflösung. Du hast ein relativ großes Cover, das auf dem nicht so hoch auflösenden Bildschirm des X5 dargestellt werden soll. Und selbst dort nimmt es nur einen vergleichsweise kleinen Teil auf dem Bildschirm ein. Um ein Bild zu verkleinern, werden im einfachsten Fall einige Piel weggelassen. Welche das sind, entscheidet die Software. Da die weißen Linien so dünn sind und der schwarze Anteil im Bild überwiegt, wurden wohl die weißen Pixel wegelassen.
odradek
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 28. Aug 2015, 10:08
Danke für die Antwort; ich vermute sowas auch.
Was OTG betrifft: Das Kabel selbst konnte ich noch nicht testen, als
Smartphone- und Tablet- 'Verächter' hab ich im Moment kein anderes
OTG-fähiges Gerät zur Hand.
vote4morten
Stammgast
#41 erstellt: 06. Sep 2015, 14:25
Mir gefällt das Gehäuse vom X5 der ersten Generation deuuuutlich besser...

Was hat sich denn konkret am Innenleben geändert? Das was Fiio zu den neuen TI Teilen sagt hört sich ja schon recht wesentlich an.

Sollte man aufggrund der besseren Technik eher zum X5II greifen oder kann man den X5I ohne schlechtes Gefühl kaufen?


vg
milio
Inventar
#42 erstellt: 07. Sep 2015, 09:35
Was gefällt Dir denn am Gehäuse des X5-1.Generation besser?
Ich bin da etwas zwiegespalten.
Besser am alten X5-Gehäuse finde ich:
- die Farbe (schwarz statt dem neuen silbergrau)
- dass die Slots für die Micro-SDs abgedeckt sind
Besser am neuen X5-Gehäuse finde ich:
- es ist etwas handlicher
- der Ein/Aus-Schalter befindet sich an einer für mich praktischeren Stelle

Ob man den X5-1.Generation ohne schlechtes Gefühl kaufen kann?
Meiner Meinung nach: ja
Die technischen Vorteile sind in den (für mich) typischen Anwendungsfällen eines mobilen Players nicht hörbar.
Allerdings kann es sein, dass der neue bei empfindlichen In-Ears etwas weniger rauscht - bei meinen In-Ears habe ich das Problem mit dem alten Player aber auch nicht gehabt.

Nachtrag (Edit):
Bekommt man denn den alten X5 überhaupt noch (als Neugerät)?


[Beitrag von milio am 07. Sep 2015, 09:37 bearbeitet]
Horby
Stammgast
#43 erstellt: 07. Sep 2015, 12:05

milio (Beitrag #42) schrieb:

Bekommt man denn den alten X5 überhaupt noch (als Neugerät)?

Jo den gibt's noch. Vermutlich nicht mehr lange, aber Amazon listet ihn noch. Verkauf vom FiiO Shop, Versand durch Amazon. Ich würde vermuten, das sind die letzten Geräte, die noch in den Amazon Lagern liegen.
vote4morten
Stammgast
#44 erstellt: 07. Sep 2015, 20:44
Es ist schwarz und gefällt mir vom Design deutlich besser. (Das rausstehende Display ist sehr hübsch)

Ein Freund kann mir den X5 evtl. aus den USA mitbringen, momentan schwanke ich noch zwischen DX90, X5 1st und X5 2nd gen.


Sagt mal weiß jemand wo man in Texas (Houston) Die genannten Geräte kaufen kann? Irgendwie finde ich dort keine Hifi Geschäfte.

vg
Marc1973
Ist häufiger hier
#45 erstellt: 16. Sep 2015, 06:09
Hallo Zusammen,

habe die Möglichkeit günstig aus den USA den x5 II. Generation zu bekommen.
Auf Grund des Budget würde ich ihn gerne zunächst mit meinem B&W P7 betreiben.

Spricht da etwas dagegen?

Übergangsweise würde ich outdoor (der P7 wäre mir einfach zu wuchtig um damit draussen rumzulaufen)
die C5 zulegen.
Später dann mit hochwertigeren in Richtung Shure SE535-V oder SE425-CL. Natürlich nach probehören....
odradek
Ist häufiger hier
#46 erstellt: 20. Sep 2015, 07:56
Fortsetzung in Sachen OTG-Fähigkeit:
Mein OTG-Kabel ist in Ordnung, mit einem anderen USB-SD-Adapter konnte ich erreichen, dass der X5II
eine SD-Karte erkennt, den Inhalt anzeigt, und nach Wahl eines Albums einen Titel auswählen lässt.
Nur abspielen wollte er ihn nicht, nach kurzer Denkpause kam 'Keine Musikdatei gefunden'...
Das obige Szenario funktionierte nur, wenn man das Kabel bei ausgeschaltetem X5II andockte,
ausserdem bekam der Adapter je nach Versuch manchmal keinen Strom, je nachdem war da mal die
LED an oder aus... Also alles ein ziemliches Glücksspiel. Gut, dass ichs nicht brauche...
odradek
Ist häufiger hier
#47 erstellt: 20. Sep 2015, 19:44
Wer seine Covers in voller Pracht sehen möchte:
Der X5II macht alles zu 400X400 pixels, wies aussieht.
Das Display ist aber 400x360. Also:
Mit z.B. irfan view alle Covers zu 360x360 px ändern,
dann (schwarzen) Rahmen erzeugen, je 20 px links und rechts und 40 px unten. Nichts oben.
Voilà, alles zu sehen...links und rechts ein schmaler schwarzer Streifen, der (mich) nicht stört.
Marc1973
Ist häufiger hier
#48 erstellt: 23. Sep 2015, 18:22
Reicht es aus, wenn das Cover mit im Albumordner liegt um es anzeigen zu lassen? Die Idee mit Iran view finde ich super!
odradek
Ist häufiger hier
#49 erstellt: 23. Sep 2015, 18:55
Ich habs bei jedem Titel, aber das sollte auch gehen.
Angenehme Nebenwirkung der Massnahme: Die JPG-Dateien werden kleiner,
bei mir ist alles 500X500 gewesen (oder noch grösser...), das Gerät scheint jetzt schneller zu reagieren.
Wenn du es schaffst, alle Covers in einen Ordner zu bringen,
kannst du mit irfan view alle auf einmal mit Batch-Konvertierung erledigen.
Das Zurückfummeln der Cover zum jeweils richtigen Album dauert dann etwas länger, denke ich...


[Beitrag von odradek am 23. Sep 2015, 19:15 bearbeitet]
Marc1973
Ist häufiger hier
#50 erstellt: 24. Sep 2015, 12:55
Super! Ich probiere das mal aus.
odradek
Ist häufiger hier
#51 erstellt: 24. Sep 2015, 18:36
Hallo, noch ein Tipp: Nicht die Originalcover konvertieren, dass die dann weg sind!
Die für den X5II mit dem schwarzen Rand sind woanders nicht so brauchbar,,,,
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
FiiO X5 2nd Gen. Upgrade to FiiO M11?
MarioZ92 am 27.03.2021  –  Letzte Antwort am 28.03.2021  –  6 Beiträge
FiiO X1 zweite Generation (FiiO X1 2nd Gen)
AG1M am 11.09.2016  –  Letzte Antwort am 08.12.2018  –  158 Beiträge
Fiio X5
Mr.TNT am 08.11.2013  –  Letzte Antwort am 16.07.2016  –  472 Beiträge
FiiO X1 (2nd Gen) - PC erkennt Player nicht mehr
doobeedooh am 08.12.2019  –  Letzte Antwort am 23.12.2019  –  5 Beiträge
FiiO X1 oder FiiO X5?
ZeitGeistSound am 18.02.2015  –  Letzte Antwort am 25.04.2015  –  26 Beiträge
FiiO X5 3.Generation
BartSimpson1976 am 17.12.2016  –  Letzte Antwort am 06.06.2021  –  472 Beiträge
FIIO X5 III - Probleme
Marc1973 am 10.01.2018  –  Letzte Antwort am 22.01.2018  –  5 Beiträge
Fiio X5 III Speicherkartenproblem
BigKa am 12.06.2018  –  Letzte Antwort am 04.06.2019  –  2 Beiträge
FiiO X5 III Update
hotrats am 22.01.2020  –  Letzte Antwort am 22.07.2021  –  11 Beiträge
Beoplay A1 2nd Gen mit 3,5mm nachrüsten
xout77 am 13.11.2021  –  Letzte Antwort am 16.11.2021  –  2 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder918.432 ( Heute: 25 )
  • Neuestes MitgliedWMAY
  • Gesamtzahl an Themen1.535.545
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.217.764