Gehe zu Seite: |vorherige| Erste .. 100 .. 130 . 140 . 150 . 160 . 162 163 164 165 166 167 Letzte |nächste|

Fotos eurer Tonabnehmer

+A -A
Autor
Beitrag
GünnisProject
Stammgast
#8298 erstellt: 16. Jul 2021, 12:36
@sliceofhogan,
das Holz/Gold sieht in Kombination sehr Wertigkeit aus, das Glider war auch lange mein
Favorit.

Günni
Klaus_N
Stammgast
#8299 erstellt: 16. Jul 2021, 13:58
DL103R mod. an altem Equipment
20191225_225516
[pain]
Neuling
#8300 erstellt: 16. Jul 2021, 19:31
Technics EPC-84 SM (EPC-200C)

EPC-84 SM

EPC-84 SM

Technics Debut 1970 auf dem Markt der Tonabnehmer, also ein echtes Stück Geschichte.

Und dieses Stück kann sich hören lassen !!


@Gurkenhals: Versammt schickes Teil, mich hat immer der Preis ein wenig abgeschreckt.
Aber ich kenne den Verkäufer, habe da selbst schon das eine oder andere bestellt. ^^
highfreek
Inventar
#8301 erstellt: 17. Jul 2021, 06:34
@ Skaladesign :

Ich bin gespannt, was der M97 xe so kann. Hat ja nicht so einen guten Ruf. Aber irgendwie muss er ja auch an so eine alte Kiste passen
Gruss Volker

...erwarte besser nicht zu viel, die geschmeidige Wärme eines V 15 V fehlt hier völlig. Zumindest an meinen Phono Pres war das so.


[Beitrag von highfreek am 17. Jul 2021, 06:36 bearbeitet]
Marsilio
Inventar
#8302 erstellt: 17. Jul 2021, 08:40
Ich denke, so übel ist das Shure M97xE auch wieder nicht. Die Nadel ist zwar nur getippt, aber immerhin recht scharf elliptisch geschliffen. Den durchzogenen Ruf hatte das System eher wegen den Qualitätsschwankungen in der Fertigung.

Und wenn wir hier schon von Oldies reden - vor sieben, acht Jahren waren zwei NOS-Systeme hier etwas gehypt, die man günstig kaufen konnte, das Sonus Gold Blue und das Acutex STR412.

Das Acutex verramschte ein italienischer Ebay-Anbieter, und schon nach kurzer Zeit hatte es ebenfalls einen etwas durchzogenen Ruf. Zwar scharfe Nadel, aber etwas zischelnd und zu scharf in den Höhen, überdies gab es gegen Schluss des Abverkaufs Meldungen von Verarbeitungsmängeln.

Nun, mein Exemplar ist korrekt verarbeitet; die etwas zu scharfen Höhen störten aber auch mich. So flog das System dann irgendwann in die Grabbelkiste, ehe ich es vor vielleicht einem Jahr oder so wieder hervorholte - und wie man auf dem Bild gut sieht - etwas ambitionslos mit auf die Schnelle gefundenen zu langen Schrauben mal wieder an einen Systemträger bastelte:

DSC_0051

Da hat es nun während vielen Stunden die Rolle des Hintergrundberieselns wahrgenommen. Mit folgendem Effekt: Das 40-jährige System wurde klanglich besser und besser...

Diese alten NOS-Teile brauchen einfach viel mehr Einspielzeit. Jetzt dürfte mein Acutex sicher 150 Stunden drauf haben. Und nun spielt es auf einem Level, tja, definitiv höheren Ansprüche genügend. Klanglich überhaupt nicht mehr zischelnd-scharf sondern sehr spielfreudig, mit breiter Bühne. Tonal am ehesten zu vergleichen mit dem AKG P20 MDR.

LG
Manuel


[Beitrag von Marsilio am 17. Jul 2021, 08:43 bearbeitet]
Holger
Inventar
#8303 erstellt: 31. Jul 2021, 14:27
So, nach ungewöhnlich vielen Tagen beim Zoll am Flughafen Frankfurt ist das Vintage-SPU ("Elliptical Diamond") aus Japan gestern gekommen...

Ortofon SPU

Ortofon SPU

Damit sind jetzt beide 124er mit SPUs ausgestattet... der rechts stehende 124er der ersten Generation trägt das SPU ATR C40.

Ortofon SPU
Dirk_AudiophiLOU
Ist häufiger hier
#8304 erstellt: 04. Aug 2021, 06:13
[quote="Holger (Beitrag #8303)"]So, nach ungewöhnlich vielen Tagen beim Zoll am Flughafen Frankfurt ist das Vintage-SPU ("Elliptical Diamond") aus Japan gestern gekommen...


Damit sind jetzt beide 124er mit SPUs ausgestattet... der rechts stehende 124er der ersten Generation trägt das SPU ATR C40.

Wow, da möchte ich gern man meine Bewunderung aussprechen. Das sucht seinesgleichen….
💎🙂
MyHifitoys
Stammgast
#8305 erstellt: 06. Aug 2021, 07:06
0E63619B-1991-4D8C-8ACB-7C6015518EE5
MoFi Ultra Tracker
Uwe_1965
Inventar
#8306 erstellt: 17. Aug 2021, 15:42
Moin,
mal ein einfaches System

Irgendein Shure

Gruß Uwe
Gurkenhals
Stammgast
#8307 erstellt: 17. Aug 2021, 15:45
Tach Uwe,

an dem PS-B80? Läuft er wieder komplett, Reparatur geglückt?

Fein, fein.


Gruß,

Ulf
Uwe_1965
Inventar
#8308 erstellt: 17. Aug 2021, 16:07
Yep, Reparatur hat geklappt und mal so grob eingestellt. Fein Einstellung folgt.

Gruß Uwe
T.N.T.´79
Stammgast
#8309 erstellt: 19. Aug 2021, 08:17
So, endlich hatte ich mal wieder Zeit an meinen Gerätschaften zu spielen.

Ich hab mal den Rat befolgt und meinem Sony XL50 am Technics SL1210MK3 ein anderes Headshell besorgt. Es ist ein AT-MS11. Ob es nun besser klingt? Keine Ahnung. Sieht aber besser aus

Sony XL50

Sony XL50

Und nochmal Vintage. Mein AT33PTG2 macht jetzt mal Pause. Dafür darf jetzt mal wieder das Ortofon SL-15 am Technics SP-15 ran.

SL-15

SL-15

@Holger: Ja, die SPU´s haben schon was Besonderes. Hoffe die Nadel hat noch ein langes Leben vor sich. Ist ja bei gebrauchten Tonabnehmern immer ein kleines Glücksspiel
Dahlkowski
Inventar
#8310 erstellt: 23. Aug 2021, 06:00
So… hier auch mal

Audio technica

Audio-Technica
wummew
Inventar
#8311 erstellt: 29. Aug 2021, 12:09
Gestern angekommen...

DSC_0657 DSC_0681
Skaladesign
Inventar
#8312 erstellt: 29. Aug 2021, 12:55
Uiiiii sehr Schick anzuschauen
holger63
Inventar
#8313 erstellt: 29. Aug 2021, 18:07
Anfangs fand ich die Form ja wirklich hässlich, mittlerweile finde ich sie ausgefallen.. Wenn das so weiter geht, gefällt sie mir bald
holger63
Inventar
#8314 erstellt: 29. Aug 2021, 18:09
Ein tolles Foto übrigens.
Ist der komplette blaue Teil der Nadeleinschub?
wummew
Inventar
#8315 erstellt: 29. Aug 2021, 18:34

holger63 (Beitrag #8314) schrieb:
Ist der komplette blaue Teil der Nadeleinschub?

Ja.


holger63 (Beitrag #8313) schrieb:
Anfangs fand ich die Form ja wirklich hässlich, mittlerweile finde ich sie ausgefallen..

Ging mir ähnlich. Nach Tonabnehmer in der Preisklasse umgesehen und da stach dieser Nagaoka direkt hervor - anfangs negativ . Da mir klanglich alle anderen Tonabnehmer dieser und höheren Preisklassen bisher ebenfalls gar nichts sagten, habe ich schlicht nach relativ aktuellen Veröffentlichungen geschaut und dann tatsächlich den Nagaoka herausgepickt.
Marsilio
Inventar
#8316 erstellt: 29. Aug 2021, 19:09
Ja, der Listenpreis von rund 230.- für einen Tonabnehmer mit einer nur getippte Nadel mit einem Verrundungsradius von gerade mal 0.4x0.7mil finde ich schon extrem...

Mal abgesehen vom Preis: Wie klingt das Teil?

LG
Manuel


[Beitrag von Marsilio am 29. Aug 2021, 20:16 bearbeitet]
wummew
Inventar
#8317 erstellt: 29. Aug 2021, 19:38

Marsilio (Beitrag #8316) schrieb:
Wie klingt das Teil?

An dieser Stelle ein paar Worte, mehr kann ich dazu noch nicht schreiben.
T.N.T.´79
Stammgast
#8318 erstellt: 30. Aug 2021, 13:24

Marsilio (Beitrag #8316) schrieb:
Ja, der Listenpreis von rund 230.- für einen Tonabnehmer mit einer nur getippte Nadel mit einem Verrundungsradius von gerade mal 0.4x0.7mil finde ich schon extrem...


Nagaoka halt. Da ist das Preisniveau ja grundsätzlich etwas ...äh... abgehoben
Darum scheiden die sicherlich nicht schlechten Nagaokas bei mir aus.
ardina
Stammgast
#8319 erstellt: 06. Sep 2021, 09:11
Hallo Zusammen,

hier mal ein Beitrag zum Thema Gewicht von System und Headshell. Scheint so, dass nicht immer ein hohes Gewicht am vorderen Ende des Tonarms, auch das beste Ergebnis erzielt.

Vor einigen Wochen ist bei mir ein weiterer Plattenspieler eingezogen und ich habe meine Tonabnehmer nacheinander probiert. Zunächst das Ortofon Valencia mit der Original Headshell. Das Valencia, wie alle Ortofon Systeme in dem Gehäuse, ist schon ein ganz schöner Brocken und wiegt 10,8g. Die Headshell wiegt ca. 9,5g, plus Schrauben macht zusammen ca. 21g.

DSC00030 DSC00031

Mir fiel dann auf, dass das Valencia scheinbar ein wenig zurückhaltend, etwas matt und mit etwas plumpen Bass spielt. Zunächst dachte ich, das hat was mit meiner Tagesform zu tun, aber nach zwei, drei weiteren Tagen war das immer noch so.

Die technischen Daten zu dem Plattenspieler sagen, 15g effektive Maße für Tonarm und Original-Headshell, wobei ca. 9,5g auf die Headshell entfallen. Verwendete Systeme können zwischen 3g – 12g wiegen, somit alles im grünen Bereich.
Ich hatte da noch ein altes SME-Clone-Headshell und das wiegt nur 6g. Wirkt im Verhältnis zu den teuren und schweren Headshells etwas billig, aber scheint prima zu funktionieren. Jetzt ergibt sich ein Gewicht von ca. 17g. und das Valencia spielt wieder gewohnt gut. Transparent, relativ bassstark und mit „drive“.

DSC00068 DSC00077

Vom Gewicht liegt das jetzt im gleichen Bereich wie das AT33PTGII an einer AT-HS6 Headshell, was mMn auch richtig gut aussieht. Das Ortofon hat eine geringere Compliance und erwartet etwas mehr Auflagekraft, aber beide Systeme spielen in dieser Konfiguration ganz hervorragend.

DSC00095 DSC00099

, Andreas
.JC.
Inventar
#8320 erstellt: 06. Sep 2021, 09:33
Danke für die schönen Fotos und den Text dazu.
Holger
Inventar
#8321 erstellt: 06. Sep 2021, 09:34

ardina (Beitrag #8319) schrieb:
Scheint so, dass nicht immer ein hohes Gewicht am vorderen Ende des Tonarms, auch das beste Ergebnis erzielt.


Wurde das denn irgendwo geschrieben?

Aber vielleicht sind dem Valencia einfach die zusammen über 26g eff. Masse zu viel und es spelt eben mit einigen Gramm weniger (SME-Headshell) besser... soll vorkommen .
MAG63
Stammgast
#8322 erstellt: 07. Sep 2021, 07:48
Oder dein Tonarm ist einfach nicht der optimale Partner für dein Valencia.

Bei mir spielt ein Valencia/Venice in Verbindung mit einem Orsonic AV 101 (>18,5g) Headshell am Groovemaster II 12" Tonarm perfekt. An meinen leichteren Tonarmen fehlt beiden Systemen im Vergleich etwas, egal mit welchem Headshell.

Ortofon Venice2

Die Systemkomi kommt mit Kael und Schrauben auf 32g.


[Beitrag von MAG63 am 07. Sep 2021, 07:52 bearbeitet]
gordon99
Stammgast
#8323 erstellt: 10. Sep 2021, 21:58
Hier mal bei mir ein Denon DL-110. Soll wohl ein ganz schönes System sein.

Denon DL-110

War Beifang bei einem Denon DP-37F. Hat es aber leider hinter sich. Der Nadelträger wurde mehrfach gebogen.
Kann man im Bild einigermaßen erkennen.

Denon DL-110 Nadelträger

Läuft aber tatsächlich noch.

Gruß

Stephan


[Beitrag von gordon99 am 11. Sep 2021, 09:34 bearbeitet]
Molle2
Stammgast
#8324 erstellt: 11. Sep 2021, 09:06
Dann bin ich mal dran.
wood


[Beitrag von Molle2 am 11. Sep 2021, 09:07 bearbeitet]
Gomphus_sp.
Inventar
#8325 erstellt: 11. Sep 2021, 15:02
Klasse Foto, elegant der super Benz und schöne Headshell.
WBC
Gesperrt
#8326 erstellt: 11. Sep 2021, 15:12
Ich finde es nur unästhetisch, wenn der TA an der Headshell übersteht.. sieht aus, wie gewollt und nicht gekonnt...sorry...
Skaladesign
Inventar
#8327 erstellt: 11. Sep 2021, 15:33

WBC (Beitrag #8326) schrieb:
Ich finde es nur unästhetisch, wenn der TA an der Headshell übersteht.. sieht aus, wie gewollt und nicht gekonnt...sorry...


Ich finde diese Tonarme grundsätzlich unästhetisch sorry, aber der Benz ist klasse.
ardina
Stammgast
#8328 erstellt: 11. Sep 2021, 18:52
Hallo Zusammen,

ich bin inspiriert, inspiriert von den Leuten hier die mit alten Tonabnehmern experimentieren. Ich habe seit 40 Jahren keinen MM-TA mehr benutzt und mein ältester TA ist das ca. 10 Jahre alte Valencia. Ihr berichtet hier von alten Shure, AT oder Philips Systemen die ggf. mit einer hochwertigen Ersatznadel nochmal zur Höchstform auflaufen. Mir ist schon klar, dass der Unterschied zwischen Tonabnehmern bedingt ist und sich mehr in Nuancen und Tendenzen zeigt, aber ich wollte auch mal schauen, was da so geht. Ich hatte letztens kostenfrei einen neuen AT-VM95E bekommen, da könnte ich jetzt einfach eine ML-Nadel für kaufen, aber das wäre ja ein wenig einfach.

Ich hätte gerne ein Shure V15/III oder besser /V, aber die sind schon schwerer zu bekommen. Vielleicht eines Tages mit einem Plattenspieler dran, ist manchmal billiger.

Ich habe aber mal zwei schöne Kandidaten besorgt. Zunächst ein Philips GP412II mit Originalnadel in ganz gutem Zustand. Nadel steht gerade, Gummi ist ok und vorne ist noch was dran. Sieht dann so aus.

Elipse

412_1 412_2

Das klingt, na ja, nicht schlecht und macht keinen Ärger, aber richtig zünden tut das nicht. Eventuell ist da das AT-VM95E schon etwas lebendiger. Für das Philips wollte ich jetzt mal eine Jico SAS-Nadel besorgen, das sollte dann doch auf die Sprünge helfen.

So nun der zweite Kandidat. Der Korpus ist leider nicht mehr ganz so schön, aber macht trotzdem eine gute Figur. Ein kleines Goldstück, AT20SLa. Der Nadelträger und die Spitze sehen gut aus und das Gummi sieht wie neu aus und federt auch richtig. Das ist schon etwas weich aufgehängt und läuft nun erstmal mit nur 1,15mN.

Shiba 1 Shiba2

AT20_1 AT20_2

Aber Leute, das spielt sich ja mal locker mitten in meine MC-Truppe rein. Ich bin begeistert, ein ca. 45 Jahre altes System im Originalzustand und dann sowas. Das fängt ja gut an und macht Lust auf mehr.

, Andreas
holger63
Inventar
#8329 erstellt: 11. Sep 2021, 19:14
Die 20SLAs sind wohl recht gut.
Ich habe im letzten Jahr drei V15V gekauft, für 200,180 und 170€. Eins mit einer Shibata Nachbaunadel, zwei mit der originalen HE Nadel. Die beiden HEs habe ich mittlerweile wieder verkauft, für je 180€. Die waren noch top.
In dem Rahmen gibt es also immer mal Angebote, kauf so ein Teil bloß nicht ohne Nadel für 200 und mehr!
highfreek
Inventar
#8330 erstellt: 12. Sep 2021, 05:12
Ja, die Dinger (AT20) sind wirklich klasse, wir haben auch noch eins hier und es spielt für uns genauso gut, wie ein neues 600 euro system. Ich denke sogar besser. Mehr Tonabnehmer für mehr Geld braucht man devinitiv nicht.
Alles was "darüber" kommt ist einfach nur Teurer.........

P.S. wir haben nicht danach gesucht, sondern das war bei einem Player dabei. Und zum Glück in wirklich guten Zustand. Finanziel gesehen ist der Gebrauchtkauf in dem Fall die bessere, weil günstigere Vorgehensweise, nur das Risiko Müll zu bekommen ist halt gegeben.
ICH würde nie wieder mehr wie 200 Euro für ein (neues) System ausgeben, meist hält das NEUE System für MICH nicht was es verspricht .


[Beitrag von highfreek am 12. Sep 2021, 05:17 bearbeitet]
yordi
Stammgast
#8331 erstellt: 12. Sep 2021, 08:19
Hallo,
hier mein Ortofon Quintet Black S.

ortofon

Das System mach an meinem 1200G sehr viel Freude.

Gruß yordi
Marsilio
Inventar
#8332 erstellt: 12. Sep 2021, 08:20
Ja, bei den früheren Top-MM's gab es halt Schmankerl wie lamellierte Polkerne - etwa im Falle der grossen Elac sogar mehrfach. Ist heute wie es mir scheint kein Thema mehr.

@ardina: Das Philips GP412 ist sicher nicht schlecht, diesbezüglich aber sicher noch nicht das Ende der Fahnenstange. Ok, vielleicht bin ich auch etwas voreingenommen - mir gefällt der Philips-Sound aber halt nicht so (ich weiss - es gibt auch Fans von ihm).

Eine SAS-Nadel würde ich daher nicht unbedingt für diesen Tonabnehmer sondern eher etwa für ein Shure V5III, V15IV oder V15V oder für ein Elac ESG796 kaufen. Da hat man dann auch Topklasse-Generatoren.

DSC_0996

LG
Manuel


[Beitrag von Marsilio am 12. Sep 2021, 08:25 bearbeitet]
yordi
Stammgast
#8333 erstellt: 12. Sep 2021, 10:01
Hallo,

hier mein Transrotor Merlot Reference an meine Super Seven Reference.

tronsrotor


Gruß yordi
ardina
Stammgast
#8334 erstellt: 12. Sep 2021, 10:15

Marsilio (Beitrag #8332) schrieb:

@ardina: Das Philips GP412 ist sicher nicht schlecht, diesbezüglich aber sicher noch nicht das Ende der Fahnenstange. Ok, vielleicht bin ich auch etwas voreingenommen - mir gefällt der Philips-Sound aber halt nicht so (ich weiss - es gibt auch Fans von ihm).

Eine SAS-Nadel würde ich daher nicht unbedingt für diesen Tonabnehmer sondern eher etwa für ein Shure V5III, V15IV oder V15V oder für ein Elac ESG796 kaufen. Da hat man dann auch Topklasse-Generatoren.


Kleiner Nachtrag zum Philips GP412II.
Die Holländer machen ja gerne mal was anders, so auch die Anschlusspins an dem Tonabnehmer. Ich habe die Kabel vom Headshell wie gewohnt angeschlossen, aber das führt bei den GP412 zu eine Phasendrehung. Zum Glück habe ich da gestern Abend nochmal hingeschaut und das gerichtet. Jetzt spielt das Philips sehr schön.

Philips gehörte damals zu den technologisch führenden Unternehmen, auch wenn das bei den Produkten für die Massen nicht immer so aussah. Somit denke ich, dass die Tonabnehmer der „Topklasse“ auch prima Generatoren haben.

Ich denke mal die berühmte SAS-Nadel wird in einem Shure, Elac oder Philips sehr ähnlich spielen. Aber so ein Shure V15 werde ich mir auch noch besorgen und mit einer SAS bestücken.

DSC00138

, Andreas
ardina
Stammgast
#8335 erstellt: 12. Sep 2021, 10:27

highfreek (Beitrag #8330) schrieb:

Mehr Tonabnehmer für mehr Geld braucht man devinitiv nicht.
Alles was "darüber" kommt ist einfach nur Teurer.........

....

ICH würde nie wieder mehr wie 200 Euro für ein (neues) System ausgeben, meist hält das NEUE System für MICH nicht was es verspricht .


Also viele von den heutigen, teuren und sehr teuren Tonabnehmern sind schon gut und stellen auch das technisch machbare dar. Das konnten allerdings auch schon die guten TA’s auch den 70 und 80 Jahren. Fragwürdig ist heute nur die Preispolitik und die dazu gegebenen Argumente. Aber solange es Kunden gibt, die gerne und zufrieden dafür bezahlen ist das ein gutes Geschäft.
Dazu kommen auch noch die Hoffnungen, dass man die klassische Schallplattenabtastung immer weiter steigern kann. Das scheint mir ein Trugschluss, das System ist weitestgehend ausgereizt und das schon seit Jahrzehnten.

, Andreas
highfreek
Inventar
#8336 erstellt: 12. Sep 2021, 11:13
Zitat Ardina :

Aber so ein Shure V15 werde ich mir auch noch besorgen und mit einer SAS ......

Dann wird aber der Charm des V15 etwas verlohren gehen, die SAS spielt nicht so warm wie das original. ICH halte die ML für die bessere Wahl.

DSC00876

Hm lecker : Das V 15- V mit ML Nadel, serviert auf Technics SL-M1, in Synergie mit Korkmatte, gespickt mit Messing Gewicht



[Beitrag von highfreek am 12. Sep 2021, 11:16 bearbeitet]
WBC
Gesperrt
#8337 erstellt: 12. Sep 2021, 11:34
@ highfreek

Hund oder Katze...?

Oder Kind...?


[Beitrag von WBC am 12. Sep 2021, 13:05 bearbeitet]
ardina
Stammgast
#8338 erstellt: 12. Sep 2021, 12:57

highfreek (Beitrag #8336) schrieb:
Zitat Ardina :

Aber so ein Shure V15 werde ich mir auch noch besorgen und mit einer SAS ......

Dann wird aber der Charm des V15 etwas verlohren gehen, die SAS spielt nicht so warm wie das original. ICH halte die ML für die bessere Wahl.



Was meinst du den mit „ML Nadel“, kann man da Ersatz bekommen? Ich kenne nur die „HE“ und „MR“ Varianten für das V15V.

Die Werbung schrieb seinerzeit dazu:
V15VxMR, Warmer and more musical than ever!

Ich bin da nicht beratungsresistent und brauche auch nicht unbedingt die teuerste Nadel.

, Andreas
highfreek
Inventar
#8339 erstellt: 12. Sep 2021, 13:30
Ach ja, die vielen Buchstaben, da kommt schonmal was durcheinander. Ich meinte die HE Nadel, die finde ICH besser.
Marsilio
Inventar
#8340 erstellt: 12. Sep 2021, 14:54
Ein Vertipser: Er meinte wohl MR (Microridge).

ML (Microline) bezeichnet Audio Technica seine Systeme mit diesem Schliff. Ob Microridge oder Microline - das spielt keine Rolle, der Schliff ist der gleiche. SAS übrigens auch.

LG
Manuel
Skaladesign
Inventar
#8341 erstellt: 12. Sep 2021, 15:41
Ja das V15 V ........ ein Traum .
Marsilio
Inventar
#8342 erstellt: 12. Sep 2021, 15:57
Unterschiede gibt es nicht beim Schliff sondern beim Nadelträger:
- die originale MR hatte einen Träger aus Berrylium
- Audio Technica verwendet heute - ausser bei seinen MC-Systemen - Nadelträger aus Alu
- Bei der SAS-Nadel von Jico kann man wählen zwischen Bor, Saphir und Rubin

LG
Manuel
holger63
Inventar
#8343 erstellt: 12. Sep 2021, 18:49
Ich fand die HE auch nicht schlecht, aber daran dass ich sie wieder verkauft habe, sieht man dass mir da die letzten Feinheiten im Vergleich zu schärferen Schliffen fehlten.
Aber sie sind schon sehr stimmig.
Analogfreak33
Ist häufiger hier
#8344 erstellt: 08. Okt 2021, 06:18
Grado Reference 3

Ich liebe dieses Stückchen Holz vor der Hütte :-)
Grado Timbre Reference 3 als Low Output Version.
Yamahonkyo
Inventar
#8345 erstellt: 12. Okt 2021, 10:53
Hi Folks,

aufgrund einer Empfehlung von Albus in einem anderen Thread, in dem ein Allrounder für Elektro und Rock gesucht wurde, habe ich mir einen Sumiko Pearl gekauft um ihn mal abzuchecken.

Montiert habe ich ihn an einem meiner Philips Plattenspieler, wo er perfekt in die Headshell passt. So habe ich mir das Ausrichten gespart.

Grado Pearl - 03

Grado Pearl - 01

Grado Pearl - 02

Der erste Eindruck ist extrem gut.
Schön kräftiger, aber nicht gut überfrachteter Bass, äußerst präzise Auflösung in den Mitten und keineswegs fehlende Höhen.

Im direkten Vergleich mit meinen Philips Tonabnehmern liegt es in der Spitzengruppe zwischen einem GP 412 und GP 422.
Was mir auffällt ist, dass die räumliche Auflösung einen minimalen Touch besser ist als bei den einfacheren Philips Tonabnehmern.

Gegenüber einem AT-VM95ML klingt es, wie erwartet, in den unteren Mitten, gerade bei Rockmusik, sauberer und wärmer und muss sich trotzt der rein elliptischen Nadel nicht dahinter verstecken.

Ich bin begeistert.

Gruß Roland


[Beitrag von Yamahonkyo am 12. Okt 2021, 11:20 bearbeitet]
Brandis7B
Inventar
#8346 erstellt: 12. Okt 2021, 10:57
Ist das nicht Sumiko Pearl?
Uwe_1965
Inventar
#8347 erstellt: 12. Okt 2021, 11:16
So ein Sumiko Black Pearl habe ich gerade an einem Sony Dreher hängen

Sumiko Black Pearl

Uwe


[Beitrag von Uwe_1965 am 12. Okt 2021, 11:17 bearbeitet]
Yamahonkyo
Inventar
#8348 erstellt: 12. Okt 2021, 11:21

Brandis7B (Beitrag #8346) schrieb:
Ist das nicht Sumiko Pearl?

Das kommt davon, wenn man gleichzeitig im Forum liest und schreibt.

Ist schon korrigiert

Gruß Roland
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste .. 100 .. 130 . 140 . 150 . 160 . 162 163 164 165 166 167 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Daten eurer Tonabnehmer
.JC. am 13.09.2014  –  Letzte Antwort am 23.09.2014  –  21 Beiträge
Diskussion: Klangunterschiede div. Tonabnehmer
Wusan am 15.11.2017  –  Letzte Antwort am 07.01.2018  –  171 Beiträge
Kaufberatung -Tonabnehmer
Flipside77 am 06.11.2020  –  Letzte Antwort am 04.02.2021  –  16 Beiträge
Kennt jemand diesen Tonabnehmer?
schulzebw am 16.03.2018  –  Letzte Antwort am 28.05.2018  –  14 Beiträge
AT-OC9 Tonabnehmer pflegen
cleodor am 23.07.2009  –  Letzte Antwort am 27.07.2009  –  16 Beiträge
Wer kennt diesen AT Tonabnehmer ?
Lapfanne am 27.11.2016  –  Letzte Antwort am 30.11.2016  –  15 Beiträge
AT 120 E Ersatznadel auf AT 95 E Tonabnehmer?
MBM1982 am 17.08.2009  –  Letzte Antwort am 18.08.2009  –  8 Beiträge
Tonabnehmer?
Ampeer am 26.12.2003  –  Letzte Antwort am 04.01.2004  –  6 Beiträge
Schulnoten für Tonabnehmer
.JC. am 07.10.2016  –  Letzte Antwort am 07.10.2016  –  2 Beiträge
Ersatz-Tonabnehmer gesucht
yansop am 20.11.2016  –  Letzte Antwort am 10.12.2016  –  107 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder906.853 ( Heute: 49 )
  • Neuestes Mitgliedandre1703
  • Gesamtzahl an Themen1.513.890
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.798.004