Gehe zu Seite: Erste 2 3 Letzte |nächste|

Denon AV-R X4500H Erfahrungsaustausch, Fragen & Antworten

+A -A
Autor
Beitrag
Komediisto
Stammgast
#1 erstellt: 18. Feb 2019, 17:23
Da es mittlerweile eigene Threads zum 6500er und zum 8500er gibt, eröffne ich mal hier für den 4500H nen eigenen Thread.

Meine Erfahrungen im den letzten 4 Wochen sind sowohl positiv, als auch negativ. Wobei das Positive aber überwiegt. Ich komme ursprünglich von Yamaha und hatte so meine Zweifel, ob meine Entscheidung richtig war, auf Denon umzusteigen. Die Zweifel waren aber (fast) unberechtigt.

Damit Ihr Euch ein Bild machen könnt, zunächst mein Equipment:
Denon AV-R X4500H 7.2 plus ext. Stereo-Endstufe SMSL SA-98E 2x160W/TDA7498E - Getriggert mittels Schalt-Steckdose V1. Zu meinem bestehenden Nubert-System habe ich mir für den oberen Bereich 4x DALI FAZON SAT Height Speaker gekauft.

Bei Interesse, mein bisheriges System im Spoiler:

Geschützter Hinweis (zum Lesen markieren):

2x Mainspeaker Nubert nuBox 381
1x Centerspeaker nuBox CS-411
2x Surroundspeaker Dipol nuBox 301
2x Rearspeaker Dipol nuBox 301
1x Subwoofer nuBox AW-441
2x Externe Amps Reckhorn A-405/6
4x Körperschallwandler BS-200


Postiv:

• Top P.-L.-Verhältnis. Hier bekommt man für um die 1000,-Euro richtig was geboten. 9.2 Endstufen, welche auf 11.2 aufgerüstet werden können und man somit z.B. ein vollwertiges 7.2.4-System hat.

• Es werden alle Tonformate wie z.B. Auro3D, Atmos, DTS:X, etc. p.p. unterstützt. Dazu gibt es tolle Upmixer wie die AuroMatic, Neural:X und seit neustem auch IMAX Enhanced (allerdings abgespeckt).

• Tolles 4K-Bild und richtig geiler Film-Sound. Da konnte mein vorheriger Yamaha 781 kein bisschen mithalten.

• Die LS Anschlüsse sind alle nebeneinander, und nicht wie bei z.B. Yamaha wo die Polungen übereinander liegen, angeordnet. Dadurch ist es viel bequemer zu verkabeln.

• Ein zweizeiliges Display.

• Frontanschlüsse befinden sich hinter einer Klappe.

• Hat sogar noch einen HDMI-Frontanschluss. Den gibt es bei Yamaha nicht mehr.

• Über die integrierte Audyssey-Software lässt sich der individuelle Raum richtig gut einmessen. Bei meiner ersten Messung hatte ich alle 8 Positionen genommen. War zwar schon super, aber später habe ich eine 2. Messung gemacht. Diesmal dann nur mit 6 Positionen. Rechts, mittig, links jeweils vorgebeugt auf der Couch und jeweils nach hinten gelehnt. Das gefiel mir besser.

• Kauft man bei einem zertifizierten Händler, erhält man von Denon, nach Registrierung, 1 Jahr Hersteller-Garantie zusätzlich. Das Ganze nennt sich 2+1Garantie.


Negativ:

• Ganz oben auf der Negativliste steht dabei der fehlende Bluetooth-Transmitter. Der Denon kann nur BT empfangen, aber nicht senden. Das ist natürlich für alle, die wie ich z.B. BT-Kopfhörer haben, sehr schlecht. Aber auch BT-Speaker fallen unter diesem negativen Aspekt. Hier wird vermutlich mit Absicht gespart, um seine hauseignen HEOS-LS an den Mann oder Frau zu bringen. Jetzt könnte man zwar separat einen externen BT-Transmitter kaufen, aber meist schließt man dazu am KH-Ausgang an. Aber dann hat man keinen Ton mehr über die Hauptlautsprecher. Es gibt da wohl noch die Möglichkeit über die Zonen zu gehen. Da ich darüber "noch" nicht allzu viel weiß, hätte ich hierzu zum Schluss ne Frage.

• Gleich danach kommt die fehlende Taste auf der FB, um zwischen den Ausgängen Monitor 1, Monitor 2 oder Dual umzuschalten, ohne dazu erst umständlich ins Menü gehen zu müssen. Es gibt nämlich immer wieder Situationen, wo man kein Bild erhält, wenn man nicht explizit den richtigen Ausgang auswählt, sprich es gibt Handshake-Probleme bei Dual Out. Bei mir ist dies z.B. der Darbee, welcher am Ausgang hin zum Beamer zwischengeschaltet ist. Lösung hierzu war bei mir, dass ich dazu die Quick-Select-Tasten auf der FB programmiert habe. Da ich 2 Geräte an den Eingängen für diese Funktion brauche und dazu noch 2 Ausgänge für Beamer und TV nutze, musste ich alle 4 Quick-Select Tasten für diese 2 Geräte belegen. Womit ich beim nächsten negativen Punkt wäre.

• Es gibt eben nur diese 4 Quick-Select-Tasten. Ist zwar jetzt nicht soooo schlimm, wie jetzt der fehlenden BT-Transmitter oder die fehlende Ausgangswahltaste auf der FB, aber mehr als nur 4 Tasten wären wünschenswert gewesen.

• Auch dass die FB nicht beleuchtet ist, ist jetzt kein Weltuntergang. Aber,…schön wäre es schon gewesen.

• Auch hätte man die 4 Quick-Select-Tasten farblich abheben können.

• Das Upgrade auf IMAX Enhanced war eigentlich sinnfrei. Denn IMAX Enhanced funktioniert nur bei DTS ohne HD.

• Will man seinen Denon richtig fein tunen braucht man eine kostenpflichtige App namens Audyssey MultEQ Editor app. Und diese schlägt mit Sage & Schreibe 20,- Euro zu Buche. Finde ich persönlich frech und überteuert. Hier der Link zum Android Appstore:

https://play.google....AudysseyMultEq&hl=de

• Die Standard App “Denon 2016 AVR Remote“ ist nicht gerade das Gelbe vom Ei. Da kann sich Denon noch was von Yamaha abgucken.

https://play.google....dings.DenonAVRRemote

Neutral:

• Schaltet man Audyssey im Menü zu wird alles sehr basslastig, sodass die Bässe dröhnen. Ohne Audyssey klingt aber alles zu flach und blechern. Ich mag zwar Bässe, aber dröhnen sollten sie nicht. Schöne, punktuelle und satte Bässe sollten es schon sein. Ich arbeite aber noch an den richtigen Einstellungen. Das ist aber gar nicht so einfach, weil es zig Möglichkeiten gibt, um zu korrigieren.

So, das wars vorerst von meiner Seite.

Wie sind denn so Eure Erfahrungen? Wie zufrieden seid Ihr mit dem Denon 4500H? Habt Ihr Probleme oder musst gar schon mal die Garantie in Anspruch nehmen? Was findet Ihr besonders gut und was besondres schlecht? Habt Ihr Fragen zu dem Gerät?


Nun aber noch, wie ober bereits erwähnt, zu meiner Frage. Wie könnte ich am besten einen BT-Transmitter am 4500er anschließen, ohne dabei die Klinkenbuchse für den Kopfhörer zu nutzen? Und wie genau müsste ich das im Menü einstellen?


[Beitrag von Komediisto am 18. Feb 2019, 22:02 bearbeitet]
Tom_K
Inventar
#2 erstellt: 18. Feb 2019, 19:39
Hast du wegen des Dröhnens mal die LFC Einstellungen eingeschaltet bzw. verändert?
Kasermandl
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 18. Feb 2019, 20:02
Hallo Komediisto!

Danke für das öffnen dieses Threads!

Ich habe bisher einen Yamaha rx-A3020 wo ich meine Canton LS (2 x 580 DC, 2 x 520, Center 555) in 5.1 Biamping betreibe. War bisher recht zufrieden - doch seit kurzer Zeit dauert es nach dem Einschalten immer längere bis ein Ton kommt! Kann bis zu 1 Stunde dauern(also kein Zustand) - lt Info aus dem Forum kommt solch ein Fehler nach der Zeit (habe den 3020 nun 7 Jahre) vor - irgend ein Teil wird langsam kaput.

Bei Yamaha habe ich über eine Woche auf eine Antwort vom Support gewartet. Nun eine Anleitung zum Reset bekommen - der allerdings nichts gebracht hat. Reparieren wird sich wahrscheinlich nicht rentieren und ich möchte auch gerne wieder etwas am „Punkt der Zeit“ haben. Einer Neuer OLED Fernseher wird dieses Jahr auch noch hinzukommen :-)

Bin mit den Lautsprechern noch recht zufrieden eventuell kommen noch über dem Fernseher 2 Lautsprecher hinzu.

Also derzeit weiter mit 5.1

Habe auch noch Sky Q und Apple TV sowie X-Box One und einen CD Player am AVR hängen

Mein Budget liegt so zwischen 1 K - 1,5 K und ich suche einen guten, einfach zu installierenden AVR mit einem guten Einmessystem.

Nun habe ich den Denon 4500 entdeckt (war auch ein Tip aus dem Forum 3500 und höher :-) und denke der kann für mich der richtige sein.

Habe im Forum gelesen dass der Denon Schwierigkeiten mit dem Sky Q Receiver hat - Gibt es dazu Infos?
Und gibt es sonst noch Ideen die Ihr mit mitteilen wollt?

Danke
Kasermandl
buxxdehude
Stammgast
#4 erstellt: 18. Feb 2019, 20:05
Denon X-4500H schwarz

positiv:
Er ist schwarz
Tom_K
Inventar
#5 erstellt: 18. Feb 2019, 21:31
Wow, wie lange hast du dafür überlegt?
Nemesis200SX
Inventar
#6 erstellt: 18. Feb 2019, 21:43
Absolut größter negativpunkt:
er schleift bei mir kein 4K Signal durch ohne workaround. Es gibt irgendein massives handshake Problem mit (m)einem samsung TV.

nervig:
ich kann keine temporären Veränderungen am Ton vornehmen die dann wieder zurück gesetzt werden wenn ich den AVR ausschalte

AV Synchronisation in 1ms Schritten braucht kein Mensch, macht das umstellen nur furchtbar langwierig. Vernünftig kann man das nur über die app machen

Informationen zu Bild und Ton unter zig untermenüs versteckt. Auch nur brauchbar mit der App abzulesen

Front HDMI nur 1080p

Positiv (Und der einzige Grund warum ich das Ding behalte):

Auro3D ist grandios
Komediisto
Stammgast
#7 erstellt: 18. Feb 2019, 21:45

buxxdehude (Beitrag #4) schrieb:
Denon X-4500H schwarz

positiv:
Er ist schwarz


Hä, hä...sehe ich genauso. Schwarz gefällt mir auch sehr gut.


Tom_K (Beitrag #2) schrieb:
Hast du wegen des Dröhnens mal die LFC Einstellungen eingeschaltet bzw. verändert?


Ja, habe ich auch schon. Drehe ich zu viel runter, kommt gar nichts mehr an Bässen an, drehe ich zu viel auf, dröhnt es. Habe es nun auf 4 gestellt und das hört sich schon mal recht gut an. Aber bei plötzlich extrem auftauchenden Bässen kann es immer noch dröhnen. Habe jetzt festgestellt, dass dies nicht vom Sub kommt, sondern eher von den in der Couch verbauten Bodyshakern, welche ja von den beiden ext. Reckhorn Amps befeuert werden. Hatte ich vorher nie. In 15 Jahren hatte ich dieser Tage zum ersten Mal nen Nachbarn vor der Tür stehen Ich habe die Couch, wegen den Rear Hights etwas nach vorne geschoben. Könnte sein, dass dadurch jetzt etwas in Schwingungen gerät. Muss mich nochmal mit den Einstellungen der beiden Reckhorns beschäftigen. Blöd ist halt, dass man keine Frequenzen ändern kann. Solange Auyssey aktiv ist, kann man den grafischen EQ nicht aufrufen. Man kann also mit aktiven Audyssey nur die Pegel oder die Abstände ändern. Es sei denn man greift zur teuren App.


Kasermandl (Beitrag #3) schrieb:
Hallo Komediisto!

Bei Yamaha habe ich über eine Woche auf eine Antwort vom Support gewartet. Nun eine Anleitung zum Reset bekommen - der allerdings nichts gebracht hat.


Ja, ja...damit sind die alle sehr schnell. Mehr haben die nicht auf der Pfanne. Ist aber bei fast allen Herstellern so. Leider


Kasermandl (Beitrag #3) schrieb:
Also derzeit weiter mit 5.1


Okay, dann wäre der 4500H für Dich "eigentlich" überdimensioniert. Aber falls Du tatsächlich aufrüsten willst, bist Du schon mal dafür vorbereitet. Zudem es Dir ja auch um die Upmixer geht. Hier hat Denon die Nase ganz weit vorne.


Kasermandl (Beitrag #3) schrieb:
Mein Budget liegt so zwischen 1 K - 1,5 K und ich suche einen guten, einfach zu installierenden AVR mit einem guten Einmessystem.


Da bist mit dem 4500H auf der richtigen Seite. Wenn Du, so wie ich, bei einem zertifzierten Händler kaufst, hast Du sogar 3 Jahre Hersteller-Garantie (ups, habe ich oben noch als positiv eingetragen ). Und mit diesen Händler kann man, was den Preis angeht, immer ein wenig handeln. Ich selber habe auf meinen Gesamtkauf 160,- € Rabatt bekommen. Hier Händler zu nennen, wird nicht so gerne gesehen. Bei Bedarf bitte per PN.


Kasermandl (Beitrag #3) schrieb:
Nun habe ich den Denon 4500 entdeckt (war auch ein Tip aus dem Forum 3500 und höher :-) und denke der kann für mich der richtige sein.


Wenn Dich die o.g. (aus meiner Sicht) negativen Aspekte nicht stören, kannst Du nicht viel falsch machen. Ich bin jedenfalls, trotz einiger Abstriche, so zufrieden, wie schon lange nicht mehr.


Kasermandl (Beitrag #3) schrieb:
Habe im Forum gelesen dass der Denon Schwierigkeiten mit dem Sky Q Receiver hat - Gibt es dazu Infos?


Ich besitze jetzt zwar kein Sky, aber ich meine gelesen zu haben, dass dies am Sky Receiver liegt. Meist liegt es, wenn ich richtig informiert bin, am Handshake. Und dieses Problem habe ich ja oben angesprochen. Stellt man die Ausgänge auf "Dual Out" kommt es öfters zu Handshake-Problemen. Deshalb sollte man immer die Ausgänge direkt wählen, an dem auch angeschlossen ist. Aber steht ja auch alles oben


Kasermandl (Beitrag #3) schrieb:
Und gibt es sonst noch Ideen die Ihr mit mitteilen wollt?


Dazu müsstest Du uns mitteilen, was Deine Prioritäten sind oder auch allgemein Dein Anliegen präzisieren. So aus der Luft heraus ist das schwierig. Aber im Eingangsthread habe ich ja schon einiges aufgezählt.

PS: Falls hier niemand bzgl. ext. Bluetooth-Transmitter über z.B. Zone 2 etwas beitragen kann, schreibe ich mal meinen Händler an und teile das Ergebnis dann hier mit.


[Beitrag von Komediisto am 18. Feb 2019, 21:56 bearbeitet]
Komediisto
Stammgast
#8 erstellt: 18. Feb 2019, 22:41

Nemesis200SX (Beitrag #6) schrieb:
Absolut größter negativpunkt:
er schleift bei mir kein 4K Signal durch ohne workaround. Es gibt irgendein massives handshake Problem mit (m)einem samsung TV.


Klappt bei mir einwandfrei. Habe es gerade eben extra getestet. 4K HDR funktioniert im Standby bei mir tadellos. Welcher Zuspieler soll durchgeschleift werden? Pass Through ist aktiviert? Hast Du den HDMI-Ausgang auf Monitor 1 oder 2 gesetzt (also nicht auf "Dual")? Welche Einstellung hast Du unter "Video">"4K-Signal"? Hast Du auf "Erweitert" gestellt? Falls ja, stell mal auf "Standard" um. Denn für "Erweitert" muss dein TV 10 Bit, Farbraum 4:4:4 und 4K/60Hz können (so der so ähnlich stehts dort).


Nemesis200SX (Beitrag #6) schrieb:
nervig:
ich kann keine temporären Veränderungen am Ton vornehmen die dann wieder zurück gesetzt werden wenn ich den AVR ausschalte


Kann ich definitv nicht bestätigen. Hast Du Dir mal über die Quick-Selects abgespeichert?


Nemesis200SX (Beitrag #6) schrieb:
AV Synchronisation in 1ms Schritten braucht kein Mensch, macht das umstellen nur furchtbar langwierig. Vernünftig kann man das nur über die app machen


Habe nur einen Sat-Receiver syncen müssen. Und das hat hervorragend bei mir geklappt.


Nemesis200SX (Beitrag #6) schrieb:
Informationen zu Bild und Ton unter zig untermenüs versteckt. Auch nur brauchbar mit der App abzulesen


Hmm, es gibt doch die INFO-Taste. Hier werden zumindest die Soundinfos sofort angezeigt. Jepp, für die Filminfos, muss man zwar ins Menü, aber naja....finde ich jetzt nicht so tragisch. Bei Yamaha hatte ich diese Funktion überhaupt nicht


Nemesis200SX (Beitrag #6) schrieb:
Front HDMI nur 1080p


Ups, das wusste ich ja noch gar nicht. Das wäre natürlich blöd, weil ich den Anschluss schon mal für meinen 4K-Camcorder nutzen möchte. Woher hast Du diese Info? Habe mal in den technischen Details gesucht, konnte dazu aber nichts finden.

Positiv (Und der einzige Grund warum ich das Ding behalte):


Nemesis200SX (Beitrag #6) schrieb:
Auro3D ist grandios


Ja ist super. Ich nutze aber mittlerweile lieber Neural:X, weil dann alles Speaker angesprochen werden. Bei Auro3D werden ja, Auro-3D-typisch, die Rear-Surround-Speaker abgeschaltet.

PS: Habe jetzt mal bzgl. Front HDMI in der BDA Seite 302 das hier gefunden:


Der HDMI-Anschluss an der Vorderseite unterstützt nur das Format YCbCr 4:2:0


Das heißt doch, dass er nur kein 4:4:4 kann. Und wenn ich die Tabelle richtig verstehe kann er 4K/60Hz. Oder versteh ich hier jetzt was falsch?

HDMI Tabelle


[Beitrag von Komediisto am 19. Feb 2019, 00:00 bearbeitet]
Nemesis200SX
Inventar
#9 erstellt: 18. Feb 2019, 23:09

Welcher Zuspieler soll durchgeschleift werden?


PS4, Xbox One S, UHD Player, PC


Pass Through ist aktiviert?


Nein, wozu sollte das aktiviert sein? Die Option brauchst du nur wenn der AVR ausgeschaltet ist, ich rede davon, dass ich kein Bild habe wenn der AVR eingeschaltet ist.


Hast Du den HDMI-Ausgang auf Monitor 1 oder 2 gesetzt (also nicht auf "Dual")?

alle 3 Einstellungen ausprobiert. Steht aktuell auf Monitor 2, dort funktioniert es zumindest mit dem Workaround


Welche Einstellung hast Du unter "Video">"4K-Signal"? Hast Du auf "Erweitert" gestellt? Falls ja, stell mal auf "Standard" um

Steht auf "Erweitert". Wenn ich es auf "Standard" stelle dann funktioniert alles einwandfrei, aber damit ist ja HDR ausgeschaltet, was mir dann auch nichts bringt.


Denn für "Erweitert" muss dein TV 10 Bit, Farbraum 4:4:4 und 4K/60Hz können (so der so ähnlich stehts dort).

Natürlich muss er das, das ist ja die 4K HDR Spezifikation


Kann ich definitv nicht bestätigen. Hast Du Dir mal über die Quick-Selects abgespeichert?

Mit den Quick Selects hab ich mich nicht beschäftigt. In wie fern sollten die hier Abhilfe schaffen?


Habe nur einen Sat-Receiver syncen müssen. Und das hat hervorragend bei mir geklappt.

Dann mach das mal bei ner Bluray/UHD. Jeder Film hat nen anderen Tonversatz. Mit 10er Schritten ging das früher ruck zuck einzustellen, mit 1er Schritten ist es ein Ding der Unmöglichkeit


Jepp, für die Filminfos, muss man zwar ins Menü, aber naja....finde ich jetzt nicht so tragisch. Bei Yamaha hatte ich diese Funktion überhaupt nicht

Bei meinem Onkyo war es ein Tastendruck


Ups, das wusste ich ja noch gar nicht. Das wäre natürlich blöd, weil ich den Anschluss schon mal für meinen 4K-Camcorder nutzen möchte. Woher hast Du diese Info? Habe mal in den technischen Details gesucht, konnte dazu aber nichts finden.

Hier im Forum gelesen, ich selbst verwende den Front HDMI nur gelegentlich für die Switch, also reicht mir persönlich 1080p. Erwähnenswert ist es trotzdem
Komediisto
Stammgast
#10 erstellt: 18. Feb 2019, 23:55
Zu 1:
Okay

Zu 2:
Achso, dachte Du meinst im Standby. Na, jedenfalls kommt bei mir 4K immer an, bzw. ich habe immer ein Bild. Und bei mir sind es, Multimedia-Player, Xbox One, PS4, Sat-Reciever und PC. Somit kann das nicht am AVR liegen. Irgendwas stimmt scheinbar nicht in Deiner Kette.

Zu 3:
Monitor 2 ist ja eigentlich nicht für den TV gedacht. Und wenn es nur über Monitor 2 funzt, könnte Dein Problem bei ARC liegen???

Zu 4:
Nein, HDR funktioniert. Hatte ja bereits geschrieben, dass bei mir auch mit Einstellung "Standard" HDR ankommt.

Zu 5:
Siehe Punkt 4

Zu 6:
Wenn Du Dir Einstellungen speicherst, dann wird auch anschließend mit diesen Einstellungen eingeschaltet, die Du davor hattest, bzw. Du kannst den AVR mit diesen Einstellungen starten. Beispiel, Du hast Dir Einstellungen auf Quick-Select 1 abgespeichert und hast mit diesen Einstellungen geguckt und später den AVR ausgeschaltet.. Wenn Du nun den AVR wieder mit den gleichen Einstellungen einschalten möchstest, dann schaltet man über die Quick-Select-Taste ein und hast sofort Deine alten Einstellungen zurück.

Zu 7:
Über meine UHD-Player habe ich kein Delay. Und wei gesagt, finde ich das jetzt nicht so schlimm. Der Vorteil von 1ms-Schritten liegt aber auch auf der Hand. Man knn wesentlich genauer einstellen Und wenn man einmal eingestellt hat, ist es doch gut. Muss man ja nicht jedes Mal neu machen.

Zu 8:
Kann ich gut nachvollziehen. Mir fehlen da, wie oben genannt, auch ein paar Dinge die ich am Yamaha geschätzt habe. So ist es aber nun. Man kann halt nicht alles haben. Jeder Hersteller hat seine Vor- aber auch Nachteile. Nobody is perfect

Zu 9:
Habe editiert. Guck bitte nochmal in meinem letzten Post rein. Werde ich aber morgen mal testen. Habe jetzt keine Lust mehr den Camcorder rauszukramen.

Wünsche noch nen schönen Abend. Vielleicht konnte ich Dir ja ein wenig weiterhelfen


[Beitrag von Komediisto am 18. Feb 2019, 23:59 bearbeitet]
Nemesis200SX
Inventar
#11 erstellt: 19. Feb 2019, 01:07

Achso, dachte Du meinst im Standby. Na, jedenfalls kommt bei mir 4K immer an, bzw. ich habe immer ein Bild. Und bei mir sind es, Multimedia-Player, Xbox One, PS4, Sat-Reciever und PC. Somit kann das nicht am AVR liegen. Irgendwas stimmt scheinbar nicht in Deiner Kette.

Das es bei dir funktioniert ist schön, hilft mir aber nicht weiter Ich hatte zuvor 1 Jahr lang einen Onkyo AVR mit dem alles bestens klappte. Danach für ein paar Tage einen Denon X4400 und nun den X4500 und beide haben das selbe Problem. Es gibt viele Leute bei denen es einwandfrei funktioniert, es gibt aber auch viele die Probleme haben wenn man danach googelt. Es ist die Kombination Denon & Samsung TV die Probleme zu machen scheint, anscheinend irgendwas mit den EDID Informationen, ganz hab ich es noch nicht heraus gefunden.


Monitor 2 ist ja eigentlich nicht für den TV gedacht. Und wenn es nur über Monitor 2 funzt, könnte Dein Problem bei ARC liegen???

ARC und HDMI-CEC sind deaktiviert


Nein, HDR funktioniert. Hatte ja bereits geschrieben, dass bei mir auch mit Einstellung "Standard" HDR ankommt.

Es funktioniert 4K mit SDR oder 1080p mit HDR. 4K HDR funktioniert nur mit der Einstellung "Erweitert"


Der Vorteil von 1ms-Schritten liegt aber auch auf der Hand. Man knn wesentlich genauer einstellen

Wenn du mir sagst, dass du einen Unterschied zwischen 1ms und 10ms hörst dann gratuliere ich dir zu deinem gottgleichen Gehör. 10er Schritte wären völlig ausreichend und ermöglichen eine wesentlich schnellere Einstellung.


Und wenn man einmal eingestellt hat, ist es doch gut. Muss man ja nicht jedes Mal neu machen.

Ich muss das bei fast jedem Film die Audiospur anders einstellen, weil wie bereits geschrieben bei jedem Film der Tonversatz anders ist. Von 0ms bis 300ms ist da alles dabei. Vielleicht musst du das nicht machen weil du LipSync verwendest... eine Funktion die ich nicht verwenden kann, da der Player nicht über den AVR läuft.

Ich will hier jetzt aber auch nicht den Thread zutexten... sollte es dich interessieren hier habe ich meinen "Leidensweg" dokumentiert.
Komediisto
Stammgast
#12 erstellt: 19. Feb 2019, 10:15
Ich "höre" bei Delay natürlich nicht 1ms, klaro. Aber man "sieht" ja ob die Lippen async sind. Ist mir aber, wie gesagt, auch egal. Mich stört es nicht, den Finger auf der FB zu halten. Und mir wird über "Standard" 2160p / HDR angezeigt. Zumindest sagt mir das mein TV-OSD. Guck ich mir aber gleich nochmal ganz genau an.


Ich will hier jetzt aber auch nicht den Thread zutexten...


Ist doch okay. Genau dafür ist der Thread ja da. Da hat jeder was davon. Egal ob positive oder negative Erfahrungen. Ich denke dem ein oder anderen wird unser Austausch behilflich sein.
Nemesis200SX
Inventar
#13 erstellt: 19. Feb 2019, 10:54

Und mir wird über "Standard" 2160p / HDR angezeigt


In abgespeckter Form. Entweder nur bis 30Hz oder maximal mit YUV 420. Volle 4K Unterstützung (60Hz, YUV422 oder YUV444) gibts nur mit "Erweitert". Ansonsten wäre die Funktion ja ziemlich sinnlos, wenn bereits "Standard" alles unterstützen würde.
Komediisto
Stammgast
#14 erstellt: 19. Feb 2019, 11:14
Jaaa, okay, volle Funktionen...das ist aber wieder ne andere Baustelle. Du hattest aber von "gar keinem" 4K geschrieben. Dass 4K gar nicht bei Dir ankommt. Ob 30Hz oder mehr weiß ich momentan nicht. Jedenfalls funktioniert alles. Habe leider keinen 4K-Film oder 4K Camcorder der 60fps unterstützt. Muss ich mir mal ein Testvideo besorgen. Hattest Du denn schon mal ein Testvideo mit diesen Daten am Denon überprüft? Ansonsten such ich mir mal ein Testvideo raus und werde dies auch noch überprüfen. Bei mir läuft bisher jedenfalls alles so wie es soll. 60fps?...Hmmm...mal sehen...

Und 60fps haben bei Deinem Vorgänger (Onkyo) funktioniert?

Habe jetzt dies mal hier getestet:

Bild 1

Bild 2

Bild 3

Bild 4


[Beitrag von Komediisto am 19. Feb 2019, 11:18 bearbeitet]
Nemesis200SX
Inventar
#15 erstellt: 19. Feb 2019, 11:58
4K bei 30Hz ist für mich keine 4K Unterstützung. Das konnte HDMI 1.4 auch schon. Wird auch von vielen Zuspielern nicht akzeptiert. Meine PS4 Pro schaltet in diesem Fall auf 1080p zurück mit der Meldung "ihr TV könnte mehr leisten, überprüfen Sie die Einstellungen".

Es ist ja auch nicht so, dass es gar nicht funktioniert. Ich habe einen (mühsamen) Workaround gefunden wie ich das alles auch mit "4K Erweitert" zum Laufen bringe. Im Moment habe ich es so gelöst, dass die beiden 4K Zuspieler, die ich am meisten nutze, direkt mit dem TV und zusätzlich für den Ton mit dem AVR verbunden sind. Bei den anderen Zuspielern lebe ich mit dem Workaround, aber glücklich bin ich mit der Lösung (vor allem bei einem Gerät in dieser Preisklasse) nicht.


Und 60fps haben bei Deinem Vorgänger (Onkyo) funktioniert?

Mit dem Onkyo funktionierten alle 4K Standards einwandfrei.
Komediisto
Stammgast
#16 erstellt: 19. Feb 2019, 12:29
Habe gerade mal ein Testflie überprüft. Hatte aber leider keinen Farbraum 4:4:4. Finde kein Testfile 4:4:4 mit 60 Hz. Aber es läuft alles korrekt. Allerdings gibt die Info jetzt nichts her, ob in 30Hz oder 60Hz abgespielt wird. Auch mein TV kann dies nicht anzeigen. Vom Bild her (Soap-Effekt) siehts aber stark nach 60Hz aus.

Ah okay, Du gehst also mit dem Ton (vermutlich optisch per Toslink) seperat an den Denon. Kann gut verstehen, dass Du angefressen bist. Nur, warum funktioniert es bei mir?

Ich hätte da vlt. noch ne Idee. Obs damit zusammenhängen könnte...??? Jedenfalls,...hast Du Dich schon mal mit dem PIN-13-Problem beschäftigt? Dabei gehts um die CEC/ARC-Steuerung. Auch wenn Du CEC/ARC deaktivert hast, kann es zu Störungen kommen. Sogar durch Geräte die noch nicht einmal CEC unterstützen. Habe selbst so ein Gerät hier (Sat-Receiver). Lösung ist ein Less-CEC-HDMI Adapter. Bei mir hat der Sat-Receiver auch das Bild gestört. Auch shcon am alten Yamaha. Mit dem Adapter ist seit dem alles okay. Und vlt. liegts ja am Samsung TV (????). Habe das dazu hier gefunden:



Frage:
kann man mit dem Adapter auch noch 4 K senden?
Antwort:
Ja
Von Mike Starke am 23. Januar 2019
Ja, aber z. B. bei Samsung Fernsehern liegt die nicht funktionierende ARC-Schaltung an der Software der Fernseher. Ich empfehle vor dem Einsatz dieses Adapters sich kundig zu machen! Dieses Bauteil ist keine Lösung, nur ein Hilfsmittel!
Von Matthias Bärthel am 23. Januar 2019


Den Adapter zu dieser Frage gibt es hier:

https://www.amazon.d...keywords=CEC-Adapter

Ist aber nur mal so ein Gedanke.

PS: Habe mich gerade in Deine Thread umgeschaut und auch nochmal die 60Hz mit dem genannten Testfile überprüft. Laut App funktionieren auch die 60Hz. Auf dem TV wird es auch ganz kurz eingeblendet (OSD-Info vom Player). Also all das funktioniert bei mir tadellos.

Screenshot

Nun habe ich mal weiter gegooglet Und scheinbar beisst sich Dein Samsung mit dem Denon. Welches Gerät nun die Inkompatibilität herbeiführt, ist dabei natürlich schwer zu sagen. Aber nachdem was ich gelesen habe, scheint es am Samsung zu liegen (???). Und da Du in Deinem Thread ganz besonders die pS4 hervohebst, ahbe ich auch diese überprüft. Ist allerdings die PS 4 ohne Pro. Es wird mir alles angezeigt. Auflösung ist dabei 1080p/60Hz. Nichts von Inkompatibilität mit dem Denon zu sehen.

Ahhh, ist natürlich alles super ärgerlich. Aber entweder kaufst Du Dir nen anderen TV oder aber wieder nen Onkyo. Denn Samsung und Denon sind sich nicht ganz grün.

Vlt hilft ja der CEC-Adapter- oder aber meine Einstellungen hier helfen Dir evt weiter. Dass einige Punkte ausgeraut sind, liegt nurdaran, weil ich keinen Film habe laufen lassen:

Einstellungen_1

Einstellungen_2

Einstellungen_3


[Beitrag von Komediisto am 19. Feb 2019, 13:40 bearbeitet]
Komediisto
Stammgast
#17 erstellt: 20. Feb 2019, 07:26
So, ich werde mich heute nochmal mit den Soundeinstellungen beschäftigen. Irgendwie bekomme ich es einfach nicht hin, dass die Bässe entweder so gut wie gar nicht vorhanden sind, oder aber alles anfängt zu dröhnen/vibrieren. Egal an welcher Stellschraube ich drehe, gute satte Bässe sind einfach nicht drin. Hätte hier vlt. jemand mal seine Einstellungen, die er uns mitteilen könnte?

Hier im 6500er-Thread wurde auch davon berichtet (#Post 27):

http://www.hifi-foru...ad=8336&postID=27#27

Da dort auch von Hitze gesprochen wird,...ein Tipp,...hatte ich anfangs auch. Unbedingt ECO aktivieren.


[Beitrag von Komediisto am 20. Feb 2019, 07:27 bearbeitet]
Kasermandl
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 20. Feb 2019, 09:22
Hallo!

Habe eine Frage: Hat der Denon Dialog Lift (anheben des Center Signale in die Höhe) oder eine ähnliche Funktion? Finde in der Beschreibung dazu keine Infos?
Danke
Kasermandl
Komediisto
Stammgast
#19 erstellt: 20. Feb 2019, 10:28
Dazu konnte ich bisher auch nichts finden. Scheint er nicht zu unterstützen. Bei Yamaha gibt es das.

So, zu meinem Bass-Problem. Das Ganze ist bei mir sehr individuell, weil es sowohl Stellschrauben in der Denon-Soft gibt, aber auch Stellschrauben an den ext. aktiven Lautsprechern/Amps. Und das alles in eine Symbiose zu bringen, ist gar nicht so einfach. Insbesondere es sich bei mir um 3 ext. aktive Verstärker handelt. Neben dem Sub (Nubert nuBox AW-441), habe ich ja auch noch 2x Reckhorn (A 405&406), um die in meiner Couch verbauten Bodyshaker BS-200 zu befeuern. Dreht man am Sub, muss man wieder in der Soft ändern und umgekehrt. Das gleiche gilt für die beiden Reckhorn. Und in der Soft gibt es zudem mehrere Punkte an denen man stellen kann. Das erschwert die Einstellei zusätzlich. Entweder in den Einstellungen unter "Audio" oder unter "Lautsprecher". Über die "Optionstaste" kann man ebenfalls noch regeln. Da wird man ganz kirre Naja jedenfalls habe ich es jetzt ganz gut hinbekommen. Vor allem habe ich mir mal jetzt genau die Werte meiner gesamten Speaker angeschaut und dementsprechend die Übergabefrequenz angepasst. Der Rest war viel ausprobierei. Mir wurde noch geraten das Delay auf 8ms zu stellen, um satte, punktgenaue Bässe zu erhalten. Teste ich später mal.


[Beitrag von Komediisto am 20. Feb 2019, 10:29 bearbeitet]
Devine72
Stammgast
#20 erstellt: 20. Feb 2019, 10:56

Kasermandl (Beitrag #18) schrieb:
Hallo!

Habe eine Frage: Hat der Denon Dialog Lift (anheben des Center Signale in die Höhe) oder eine ähnliche Funktion? Finde in der Beschreibung dazu keine Infos?
Danke
Kasermandl


meint Ihr die Center Pegel anpassung ?
Komediisto
Stammgast
#21 erstellt: 20. Feb 2019, 10:59
Nicht ganz. Es geht zwar um den Center aber dabei mehr um die Dialoge, welche ja meist aus dem Center kommen. Und diese kann man "in die Höhe" hieven, sodass die Dialoge nicht direkt aus dem Center kommen sondern etwas höher darüber. Ist bei Leinwänder besonders von Vorteil (aber auch bei TV-Geräten) wenn der Center am unteren Rand der/des Leinwand/Displays steht. Dann kommen die Stimmen nämlich aus dem mittleren Bereich der Leinwand. Mit dem Pegel hat das aber eher weniger zu tun.


[Beitrag von Komediisto am 20. Feb 2019, 11:05 bearbeitet]
Tom_K
Inventar
#22 erstellt: 20. Feb 2019, 11:35
Denon hat kein Dialog Lift.
Komediisto
Stammgast
#23 erstellt: 20. Feb 2019, 12:00
Dachte ich mir bereits. Ist aber nicht unbedingt ein "must have" für mich. Habe gerade danach in der BDA gesucht. Dort ist auch nichts dazu zu finden. Dabei stieß ich aber auf andere Dinge. Ich finde aber einfach diese gewissen Dinge/Einstellungen nicht. Klar ist, dass für manche Einstellungen Sound vorhanden sein muss. Manchmal findet man Sachen, wenn man ne DTS-Tonspur laufen lässt und machmal wieder, wenn ne Dolby-Tonspur abgespielt wird. Aber...wo finde ich z.B. die Einstellungen auf Seite 181? Das hier sollte unter "Einstllungen">"Surround-Parameter" zu finden sein:

Dialog-Steuerung; ; usw.LFE-Pegel...kann das nicht finden. Egal welche Tonspur gerade abgespielt wird. Ich weiß auch, dass ich das schon mal zu Gesicht bekommen habe. Weiß nur nicht mehr unter welchen Bedingungen.

Und dann steht da noch was von:

Zur ordnungsgemäßen Wiedergabe der verschiedenen Programmquellen
empfehlen wird die Einstellung der unten aufgeführten Werte.
- Dolby Digital-Quellen: 0 dB
- DTS-Filme: 0 dB
- DTS-Musikquellen: -10 dB

Wo findet man das denn?
Komediisto
Stammgast
#24 erstellt: 20. Feb 2019, 14:42
Zusätzlich würde mich das HIER zu meinem BT-Transmitter-Problem interessieren. Würde das über die Pre-outs für die Zone 2 funktionieren? In unserem speziellen Fall des 4500er würde das so aussehen, richtig?

AVR-X4500H Anschluesse
Tom_K
Inventar
#25 erstellt: 20. Feb 2019, 14:55
Da könntest du theoretisch den Transmitter anschließen.
Komediisto
Stammgast
#26 erstellt: 20. Feb 2019, 15:49
Denke ich auch. Habe mal meinen Händler angeschrieben und auch dort mal angefragt. Denn in der BDA konnte ich dazu nichts finden. Vor allem wie man das Ganze konfiguriert.
Komediisto
Stammgast
#27 erstellt: 20. Feb 2019, 16:41
Hab jetzt einfach mal bestellt. Bei Amazon war gerade zufällig ein Transmitter im Blitzangebot. Habe dazu dann noch ein USB-Netzteil und ein RCA-Kabel Klinke auf 2x Chinch in 4.57m gekauft. Die Konfig wird dann nach der "Anleitung - Probieren geht über studieren" ablaufen

Werde dann mal berichten. Vlt. mach ich auch noch mal ein vernünftiges Video zu dem Thema. Ich denke nämlich, dass sich so manch einer hier nen Denon nicht nur für Filme gekauft hat, sondern auch für Audio. Und so manch einer wird sicherlich auch ne BT-Kopfhörer oder Speaker sein Eigen nennen.
Tom_K
Inventar
#28 erstellt: 20. Feb 2019, 20:26
Bin gespannt....
Kasermandl
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 20. Feb 2019, 20:44
Thx Komediisto!
Komediisto
Stammgast
#30 erstellt: 21. Feb 2019, 14:01
So, Video ist schon in der Mache. Zumindest habe ich schon mal den Anfang gemacht. Brauche aber für die Fertigstellung des Videos noch die ganzen Teile. Und,...die werden morgen schon geliefert Und mein Händler hat mir auch schon geantwortet und mir bestätigt, dass es über die Zonen Pre-outs funktionieren soll. Habe gestern mal im Denon-Menü "rumgespielt" und habe jetzt auch die Einstellungs-GUI für die Zonen gefunden. Wird dann alles im Video erklärt. Also, "Stay Tuned"


[Beitrag von Komediisto am 21. Feb 2019, 14:02 bearbeitet]
ergo-hh
Inventar
#31 erstellt: 21. Feb 2019, 15:01
Habe ich es überlesen oder verschweigst du hier, dass du bereits ein 11.2 Setup betreibst. Da bleibt für Zone2 (für den Bluetooth Transmitter) nichts mehr übrig.

Gruß ergo-hh


[Beitrag von ergo-hh am 21. Feb 2019, 15:02 bearbeitet]
Komediisto
Stammgast
#32 erstellt: 21. Feb 2019, 15:42
Hi, nein ich verschweige nichts Sieh Dir mal genau das Bild von den Anschlüssen an. Speziell zu Front Pre-out

Ja richtig, für die Front in der MAIN-ZONE. Da ist alles ausgeschöpft. Aber die beiden anderen Zonen haben nichts mit der MAIN-ZONE zu tun. Ich habe mir nämlich jetzt mal die Rückseite genau angeguckt. Main-Zone und die beiden anderen Zonen sind auf der Rückseite unterteilt. Auch das sieht man auf dem Bild. Direkt rechts neben den Cinchbuchsen für die Zone 3 ist eine vertikale Unterteilung. Und in meine Endstufenzuweisung werden die beiden Zonen als "PRE" gekennzeichnet. Dieses Bild habe ich auch meinem Händler zugeschickt. Er bestätigt die Funktion über die Pre-outs in Zone 2.

Einstellungen - Lautsprecher-Endstufenzwsg

In der Teminalansicht wird auch nur die Mainzone gezeigt. Für die beiden Zonen 2 und 3 gibt es gar keine Terminalansicht. Morgen wird geliefert und dann wissen wir in 2-3 Tagen mehr


[Beitrag von Komediisto am 21. Feb 2019, 15:46 bearbeitet]
ergo-hh
Inventar
#33 erstellt: 21. Feb 2019, 15:45

Komediisto (Beitrag #32) schrieb:
Aber die beiden anderen Zonen haben nichts mit der MAIN-ZONE zu tun. Ich habe mir nämlich jetzt mal die Rückseite genau angeguckt. Main-Zone und die beiden anderen Zonen sind auf der Rückseite unterteilt.

Natürlich haben Zone2 und Zone3 etwas mit der Main Zone zu tun. Wenn du die Zonen nutzt, kannst du die entsprechenden Kanäle in der Main Zone nicht mehr nutzen. Willst du in Zone2 z. B. Stereo hören (über die Pre Outs) bleibt dir in der Main Zone max. nur ein Setup 9.2

Gruß ergo-hh


[Beitrag von ergo-hh am 21. Feb 2019, 15:54 bearbeitet]
Komediisto
Stammgast
#34 erstellt: 21. Feb 2019, 15:48
Hmm,...das sind doch nur Stereo Pre-Outs? Und wieso zeigt mir die Grafik, dass die Pre-outs genutzt werden können? Alles sehr verwirrend das Ganze. Ansonsten müsste ich meine Endstufenzuweisung ändern. Werde ich alles dieser Tage testen.


[Beitrag von Komediisto am 21. Feb 2019, 15:50 bearbeitet]
ergo-hh
Inventar
#35 erstellt: 21. Feb 2019, 16:05
Gem. Bedienungsanleitung ist bei Nutzung von Stereo in Zone2 sogar in der Main Zone nur max. ein Setup 7,2 möglich (obwohl ja mehr Kanäle - nicht Endstufen-) zur Verfügung stehen. Das mag daran liegen, dass für die Zonen eine komplette eigene Ansteuerung erforderlich ist. Bei einem 11.2 Setup werden auch für die Main Zone die Kanäle der Zonen2/3 mitbenutzt.

So verstehe ich das jedenfalls. Sollte ich mich irren, bitte ich um Aufklärung.

Gruß ergo-hh
Kasermandl
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 21. Feb 2019, 20:35
Habe mal eine andere Frage: könnte ich auch 2 HEOS Lautsprecher als zusätzliche Lautsprecher im Wohnzimmer oberhalb der Frontlautsprecher an die Wand montieren und somit mein 5.1 System zu einem 5.1.2 aufrüsten (möchte keine Kabel die Wand rauf legen)

Gruß
Kasermandl
ergo-hh
Inventar
#37 erstellt: 21. Feb 2019, 20:49

Kasermandl (Beitrag #36) schrieb:
(möchte keine Kabel die Wand rauf legen)

Und was ist mit den Stromkabeln?

Gruß ergo-hh
Tom_K
Inventar
#38 erstellt: 21. Feb 2019, 21:22
Mit den Heos wird das nicht klappen....
Übrigens wird der 4500er in der nächsten Ausgabe der Audio Vision getestet, ich bin mal gespannt.
Kasermandl
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 21. Feb 2019, 21:22
Grins 👍 ja die hatte ich nicht am Schirm - also doch vielleicht Top Firing (doch da muss ich mich erst einlesen) Canton ar 400 würden optisch zu meinem Set passen!

Danke
Kasermandl
Tom_K
Inventar
#40 erstellt: 21. Feb 2019, 22:16
Die würden passen...bei Auro und DTS wären Front Heights aber besser
Kasermandl
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 21. Feb 2019, 22:41
Front Heights hätten auch noch gut Platz - doch die Stromkabel müsste ich eigentlich dann „unter Putz“ legen - was ich eigentlich (noch) nicht möchte

Thx
Kasermandl
Komediisto
Stammgast
#42 erstellt: 23. Feb 2019, 10:15

ergo-hh (Beitrag #35) schrieb:
Gem. Bedienungsanleitung ist bei Nutzung von Stereo in Zone2 sogar in der Main Zone nur max. ein Setup 7,2 möglich (obwohl ja mehr Kanäle - nicht Endstufen-) zur Verfügung stehen. Das mag daran liegen, dass für die Zonen eine komplette eigene Ansteuerung erforderlich ist. Bei einem 11.2 Setup werden auch für die Main Zone die Kanäle der Zonen2/3 mitbenutzt.

So verstehe ich das jedenfalls. Sollte ich mich irren, bitte ich um Aufklärung.

Gruß ergo-hh


Hier kommt die Aufklärung Du hast recht. Denn die Ware ist gestern geliefert und worden und es funktioniert.....NICHT. Okay, jetzt haben wir jedenfalls Gewissheit. Seltsam dabei war, dass es auch mit anderen Endstufen-Zuwsg. nicht funktionierte. Einzig wenn ich meine Front-Pre-outs abgestöpselt habe und dann dort anschließ. Dann hats funktioniert. Ist aber nicht im Sinne des Erfinders. Naja, was solls, ich schick den ganzen Krempel jetzt wieder zurück und muss wohl ohne mein BT-Kopfhörer auskommen. Oder halt vom Handy aus.
Tom_K
Inventar
#43 erstellt: 23. Feb 2019, 11:25
Sonst geh doch über den Kopfhörer Ausgang
Komediisto
Stammgast
#44 erstellt: 23. Feb 2019, 11:29
Nee, genau das wollte ich ja nicht, weil dann die Hauptlautsprecher stumm sind. Möchte wenn, dann schon überall Musik haben. Steht aber schon oben. Ist aber auch jetzt egal. Die Ware ist bereits zurück nach Amazon.
ergo-hh
Inventar
#45 erstellt: 23. Feb 2019, 12:45
Evtl. würde dir ein HDMI Audioextractor weiterhelfen, siehe hier:
https://produktevergleichen.de/hdmi-audio-extractor/
Nähers zu einem der Geräte hier:
https://www.amazon.de/dp/B07FVJ7VF7/?tag=rerondode-21
Achtung: die Einschränkungen ganz unten auf de Seite beachten.

An die anlaogen Audioausgänge müsstest du dann den Bluetooth Transmitter anschließen.
Ggfs. kannst du den Extractor ja auch am Ausgang Monitor Zone2 verwenden.

Erfahrung damit habe ich aber nicht.

Gruß ergo-hh


[Beitrag von ergo-hh am 23. Feb 2019, 12:46 bearbeitet]
gapigen
Inventar
#46 erstellt: 23. Feb 2019, 13:04

Schaltet man Audyssey im Menü zu wird alles sehr basslastig, sodass die Bässe dröhnen. Ohne Audyssey klingt aber alles zu flach und blechern. Ich mag zwar Bässe, aber dröhnen sollten sie nicht. Schöne, punktuelle und satte Bässe sollten es schon sein.

Hm, das verstehe ich nicht. Ich selber habe den eingemessen Denon X3500H u.a. an aktiven und nicht gerade Bass-schwachen Nubert NuPro A-700 mit einem ebenfalls nicht gerade Bass-schwachem Subwoofer B&W ASW 1000 und da dröhnt mit oder ohne Audyssey: nichts. Gar nichts.
Ich denke, die Ursachen dafür liegen woanders...
Komediisto
Stammgast
#47 erstellt: 23. Feb 2019, 13:40
Guckst Du HIER Post #19

@ergo-hh

Evtl. würde dir ein HDMI Audioextractor weiterhelfen, siehe hier:
https://produktevergleichen.de/hdmi-audio-extractor/
Nähers zu einem der Geräte hier:
https://www.amazon.de/dp/B07FVJ7VF7/?tag=rerondode-21
Achtung: die Einschränkungen ganz unten auf de Seite beachten.

An die anlaogen Audioausgänge müsstest du dann den Bluetooth Transmitter anschließen.
Ggfs. kannst du den Extractor ja auch am Ausgang Monitor Zone2 verwenden.

Erfahrung damit habe ich aber nicht.

Gruß ergo-hh


Hm, hatte ich auch schon gelesen. Ist mir aber jetzt zu viel des Guten. Muss ich halt ohne BT-Sender auskommen. Ist aber schon traurig, dass solch ein elementares Feature nicht dabei ist. Dafür hat Denon aber einiges mehr, was Yamaha nicht hat. Und das überbwiegt für mich. Wie bereits geschrieben,...man kann eben nicht alles haben


[Beitrag von Komediisto am 23. Feb 2019, 13:41 bearbeitet]
Komediisto
Stammgast
#48 erstellt: 24. Feb 2019, 12:28

gapigen (Beitrag #46) schrieb:
Ich selber habe den eingemessen Denon X3500H u.a. an aktiven und nicht gerade Bass-schwachen Nubert NuPro A-700 mit einem ebenfalls nicht gerade Bass-schwachem Subwoofer B&W ASW 1000 und da dröhnt mit oder ohne Audyssey: nichts. Gar nichts.
Ich denke, die Ursachen dafür liegen woanders...


Da ich zwar schon recht zufrieden bin, aber eben noch nicht 100%-ig, hätte ich da doch noch Fragen an Dich. Hast Du die Einmessung 1:1 übernommen, oder noch an der einen oder anderen Stellschraube gedreht.? Und falls ja, hast Du dazu die Audyssey-App zur Hand genommen? Denn, wie bereits geschrieben, gbt es keinen Equalizer, um die Frequenzen zu ändern. Zumindest solange Audyssey aktiviert ist. Man kann lediglich die Pegel verändern. Das hat aber nichts mit Ändern der Höhen oder Tiefen tun. Ich denke auch hier soll Kohle generiert werden weil man dies nur über die teure App realisieren kann.
gapigen
Inventar
#49 erstellt: 24. Feb 2019, 12:48

Hast Du die Einmessung 1:1 übernommen, oder noch an der einen oder anderen Stellschraube gedreht.?

Ich habe an 8 Stellen gemessen mit ca. 20cm Abstände zur Position 1 und die Ergebnisse 1:1 übernommen. Allerdings hatte ich auch vorher keine Probleme mit zuviel Bass/Dröhnen sondern eher bei manchmal zu scharfer Höhenwiedergabe (Dachschräge mit Rigips). Da haben zusätzliche Akustikmaßnahmen mit anschließendem Neu-Einmessen gut geholfen.


Und falls ja, hast Du dazu die Audyssey-App zur Hand genommen?

Ja. Die 20€ lohnen sich.

Denn, wie bereits geschrieben, gbt es keinen Equalizer, um die Frequenzen zu ändern. Zumindest solange Audyssey aktiviert ist. Man kann lediglich die Pegel verändern. Das hat aber nichts mit Ändern der Höhen oder Tiefen tun. Ich denke auch hier soll Kohle generiert werden weil man dies nur über die teure App realisieren kann.

Man gibt so viel Kohle für das Hobby aus. Ich finde wie bereits erwähnt, dass die 20€ gut investiert sind.
Retro-Markus
Inventar
#50 erstellt: 24. Feb 2019, 21:29

gapigen (Beitrag #49) schrieb:
Man gibt so viel Kohle für das Hobby aus. Ich finde wie bereits erwähnt, dass die 20€ gut investiert sind.


So ist es!

Und es war ja früher, als es die App noch nicht gab, nicht anders:

Wenn Audyssey aktiviert war, dann stand der grafische EQ nicht zur Verfügung.

Viele Grüße
Markus
Komediisto
Stammgast
#51 erstellt: 25. Feb 2019, 09:03
Naja, das Eine schließt das Andere nicht automatisch mit ein. Wenn ich viel Geld ausgebe, muss ich dann noch mehr ausgeben? Das Ganze ist ja auch ne Prinzipsache. Man kann nur an den Frequenzen drehen, wenn man sich dazu ne teure App kauft. Das ist meienr Meinung nach Abzocke. Die Möglichkeiten, sich seine Frequenzen zu ändern, sollte normalweise ohne jegliche Zusatzapp oder ohne Zusatzkosten gegeben sein. Da ist ganz normaler Standard. Hier soll lediglich zusätzlich Kohle generiert werden. Naja, jedenfalls danke für die Antworten. Ich werde mir die App eventuell dann heute kaufen. Dazu müsste ich aber vorab etwas wissen und habe deshalb mal im entsprechenden Thread nachgefragt.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Denon X4400H Vs. X4500H
v1per am 31.08.2018  –  Letzte Antwort am 23.04.2019  –  184 Beiträge
Denon AVR-X4500H Einmessung
tex4ever am 11.01.2019  –  Letzte Antwort am 14.05.2019  –  150 Beiträge
X4500H Tonprobleme
tzanzinger am 16.12.2018  –  Letzte Antwort am 16.12.2018  –  6 Beiträge
Denon x3500h oder avr-x4500h
RnBStyle2k7 am 12.11.2018  –  Letzte Antwort am 21.11.2018  –  3 Beiträge
Denon AVR X4500H Probleme, Normal oder Eigenheiten?
Trenne87 am 27.12.2018  –  Letzte Antwort am 03.01.2019  –  8 Beiträge
Mehrere HDMI Ausgänge gleichzeitig nutzen? Denon x4500h
Hubertus_Prime am 29.01.2019  –  Letzte Antwort am 02.02.2019  –  2 Beiträge
Denon X4500H oder X6400H 4K Beamer
peter_fischmac am 15.02.2019  –  Letzte Antwort am 18.02.2019  –  3 Beiträge
X4500H mit PMA520 für 7.1.4?
T-Trinker am 10.01.2019  –  Letzte Antwort am 11.01.2019  –  2 Beiträge
X4500H WLAN / Netzwerkprobleme
tzanzinger am 03.02.2019  –  Letzte Antwort am 16.02.2019  –  4 Beiträge
Denon AVR-X4500H (mit Infos zu den Geräten herum)
Komediisto am 11.01.2019  –  Letzte Antwort am 22.01.2019  –  49 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder864.340 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedLasercar
  • Gesamtzahl an Themen1.441.458
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.429.386