Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 10 . 20 . 30 . 33 34 35 36 Letzte

AVM Stammtisch / Top-Hifi made in Germany

+A -A
Autor
Beitrag
badMoon
Stammgast
#1801 erstellt: 25. Feb 2018, 15:45
Hallo und Danke für die Antwort,

nach ein wenig googeln habe ich herausgefunden, was das mit dem "RC5" auf sich hat, ---> hier.

Neben der Tatsache, dass ich nicht weiß, ob die Logitech Harmony diesen Code versteht, wüsste ich auch nicht, wie diese programmiert werden würde. Da wäre ich wohl ein wenig überfordert

Dennoch vielen Dank für Deine Hilfe

Wegen der vielen Funktionen des CS 5.2 (Verstärker, Streamer, CD-Laufwerk, FM-Tuner) und damit unterschiedlichen Tastenbedienungen könnte ich mir vorstellen, dass die Logitech mit unterschiedlichen "Geräten" vorbelegt werden müsste, bspw. "CS CD", "CS Stream", "CS Amp" usw. So könnte die Funktion "CS CD" bspw. folgende Funktionsfolge auslösen:

- Einschalten CS 5.2
- Eingang CD

LG,
Wolfgang
Rainer_B.
Inventar
#1802 erstellt: 25. Feb 2018, 15:59
Logitech arbeitet mit Aktionen. Deine Geräte wären Aktionen. Die Geräte in der Logitsch FB stellen nur die allgemeinen Befehle. Der komplette Steuerungsvorgang läuft über Aktionen.
Will ich z.B. TV schauen schaltet meine Harmony den TV an, den AVR, den V30 und den T-Home Receiver. Eingang am V30 auf den IN1 Fix.
Die Befehle auf der Harmony steuern jetzt die Lautstärke über den AVR und den T-Home Receiver. Will ich über den Sonos Connect hören dann wähle ich diese Aktion aus. Die Harmony schaltet die nicht benötigten Geräte wie AVR, TV und T-Home aus und schaltet den V30 auf den passenden Eingang wie Koax. Die Lautstärke läuft jetzt über den V30 usw. Die Harmony merkt sich die Geräte die eingeschaltet sind und schaltet nach drücken der Powertaste alle noch laufenden Geräte aus.
Welche Tasten du in den Aktionen benutzen möchtest kannst dui frei aus den verwendeten Geräten wählen. Ich nutze nicht alle Funktionen, da man die kaum alle braucht.

Rainer
avh0
Inventar
#1803 erstellt: 25. Feb 2018, 16:11
Hast Du wg der IR Codes mal hier geschaut?
Remote Central
badMoon
Stammgast
#1804 erstellt: 25. Feb 2018, 16:28
Hallo Rainer,

thx . Bislang, bei vorhandener FB des "Originalgerätes", fiel es mir auch nicht schwer, die Aktionen zu hinterlegen. Wie Du schreibst, wähle ich z.B. "DVD schauen", schalteten sich TV, DVD-Player und Verstärker ein. Der DVD-Player ließ sich dann über die Logitechtasten bedienen, ebenso konnte ohne weiteres Zutun über die Logitech die Lautstärke des Verstärkers angepasst werden. So stelle ich mir das auch mit dem AVM vor.

Da der CS 5.2 jedoch nicht in der Logitech-Datenbank vorhanden ist, muss wohl "irgendein" AVM gewählt werden. Die anschließende manuelle Anpassung der Tasten artet - zumindest mit meinem Kenntnisstand - in eine ziemliche Try-And-Error-Frickelei aus

Hier vorhanden ist übrigens die Logitech Harmony 950.

@avh 0,
nein, dort habe ich noch nicht geschaut. Wird erledigt, nach erstem Klick mit der Vermutung, dass mir dies nicht viel helfen wird


[Beitrag von badMoon am 25. Feb 2018, 16:30 bearbeitet]
Rainer_B.
Inventar
#1805 erstellt: 25. Feb 2018, 17:20
Ich habe die FB des V30 noch gar nicht ausgepackt. Habe eben einige AVM Geräte der Datenbank probiert und im Endeffekt brauche ich nur die beiden Befehle für Input up and down, Lautstärke und Power.
Probieren dauert ja nicht so lange.

Rainer
martin5783
Stammgast
#1806 erstellt: 10. Mrz 2018, 07:56
Hallo Leute :-)

Möchte euch AVM´lern nicht vorenthalten, dass ich meinen A30 gestern mit neuen Spezial-Schuhen bestückt habe.

Montiert habe ich die SSC Netpoint 200 mit dem beiliegenden M4-Gewindestift, direkt an der Geräteunterseite. Der Gewindestift wird von unten durch den Netpoint geschraubt, so dass oben noch 4-5mm des Gewindes herausragen zum Einschrauben.

Die Netpoint bestehen aus Aluminium und haben im Inneren ein sehr stabiles Gewebe, welches Resonanzen schluckt. Sie sind schwarz-eloxiert und sie haben also die Standard-Füße ersetzt.
Abgesehen davon, dass es optisch "passt wie angegossen", ist die Klangsteigerung enorm.
Ich hätte das nicht für möglich gehalten.
Die Auflösung hat sich enorm gesteigert. Der Klang löst sich viel freier von den Lautsprechern. Man hört feine Details aus dem Hintergrund viel deutlicher und klarer. Der Hochton selbst ist extrem sauber, ebenso der Bass. An Bassvolumen hat es nichts weggenommen und auch nicht hinzugedichtet. Man hört aber ein viel saubereren und trockeneren Bass. Das ist wirklich beeindruckend.
Die Musik spielt wie aus einem Guss. Ich kann nun auch viel lauter hören. Wo man vorher den Eindruck hatte, dass der Klang verzerrt und unsauber wird, spielt die Musik nun selbst bei höherem Pegel viel lässiger und ruhiger.

Insgesamt ist es fast so, als hätte ich einen ganz neuen Verstärker, der den alten in allen Punkten toppt.

PS: Meine Geräte stehen auf einem Ikea Besta Sideboard. Zwar ist es ordentlich verschraubt und verleimt, aber ein stabiles HiFi-Rack ist wohl durch nichts zu ersetzen. Ich mag aber kein HiFi-Rack... Mit den SSC Netpoint 200 hab ich die optimale Lösung gefunden.

Hier ein paar Fotos:











[Beitrag von martin5783 am 10. Mrz 2018, 08:21 bearbeitet]
Plankton
Inventar
#1807 erstellt: 10. Mrz 2018, 08:19
Au weia! ich würde ein Gerät, dass sich auf Grund neuer Füße so massiv vom Klangbild ändert sofort zurückgeben denn da kann es sich nur um
eine Fehlkonstruktion handeln. Da waren wohl aber wie so oft Psychoakustik und selbsterfüllende Prophezeiung am Werk.
andre11
Inventar
#1808 erstellt: 10. Mrz 2018, 09:02
Hmm... hier scheint die Ursache wirklich woanders zu liegen, denn AVM hat doch schon seit 20 Jahren serienmäßig SSC Füße an seinen Geräten....
höanix
Inventar
#1809 erstellt: 10. Mrz 2018, 09:03
Bei 94 € für 4 Füße ist das ja das Mindeste was man an Klanggewinn erwarten kann!
avh0
Inventar
#1810 erstellt: 10. Mrz 2018, 09:58
Immer dieses Fehlkonstruktions-Geschafel.
Du kannst alle Deine Geräte zurückgeben!

Selbst meine M5, die standardmäßig SSC Füße haben können besser spielen, wenn sie auf andere Füße gestellt werden.
Highente
Inventar
#1811 erstellt: 10. Mrz 2018, 10:05
Also meine Geräte stehen auf Hutmuttern. Gut und günstig


[Beitrag von Highente am 10. Mrz 2018, 10:06 bearbeitet]
Plankton
Inventar
#1812 erstellt: 10. Mrz 2018, 10:09

avh0 (Beitrag #1810) schrieb:
Selbst meine M5, die standardmäßig SSC Füße haben können besser spielen, wenn sie auf andere Füße gestellt werden.


Gibt es dafür einen reproduzierbaren Beleg oder reicht es nach wie vor einfach nur ganz doll fest daran zu glauben?
höanix
Inventar
#1813 erstellt: 10. Mrz 2018, 10:26
Der Argumentation nach ist also mein A2 eine Fehlkonstruktion.
Ich habe auch schon so einiges ausprobiert.
So ein Phonosophie-Board, Füße von b-fly Audio und anderes.
Ich konnte leider keine Verbesserung feststellen.
Deshalb ging das alles wieder zurück.


PS:
Oder habe ich einfach nur die falschen Sachen getestet


[Beitrag von höanix am 10. Mrz 2018, 10:28 bearbeitet]
martin5783
Stammgast
#1814 erstellt: 10. Mrz 2018, 11:24
Ich hatte auch schon mal Dämpfer für 250€ getestet, ohne Erfolg....
Die SSC find ich hingegen gigantisch am A30.
Habe mit anderen AVM-Geräten leider keine Erfahrung.

Ich wusste nicht das SSC standardmäßig auch verbaut wird.

Beim A30 sind die nur aus Plastik.
avh0
Inventar
#1815 erstellt: 10. Mrz 2018, 11:43
Man muss nicht daran glauben,
man kann es hören, reproduzierbar!
Die Untersteller für meine M5 haben nur ca. 20 Euro (gesamt) gekostet.

Es sind auch nicht bei allen Geräten von AVM SSC Füße verbaut.
Acurus_
Inventar
#1816 erstellt: 10. Mrz 2018, 16:29
Dieser Thread sollte jetzt nicht in den Voodoo-Bereich abrutschen.
-Musikfreund-
Stammgast
#1817 erstellt: 11. Mrz 2018, 15:55
Welche Füße hat der A 3.2?
ansgar
Ist häufiger hier
#1818 erstellt: 18. Mrz 2018, 11:08
Hallo
Ich denke auch, das man gerade hier etwas sachlicher sein sollte. Andere chinch oder Lautsprecherkabel, die den Klang beeinflussen können ok, obwohl dabei auch einige die Meinung vertreten, das die billigsten Kabel reichen. Aber jedem das seine. Kabel haben ja noch wenigstens messbare Unterschiede , aber andere Gerätefüsse ??? Was sollen diese denn verändern ?
Demnächst kommt hier noch einer auf die Idee, das schwarze Geräte besser klingen als silberne

Gruß Ansgar
SB_Vinyl_86
Neuling
#1819 erstellt: 18. Mrz 2018, 14:39
Hallo liebe AVM Gemeinde,

Nach langen hin und her bin ich auch wieder bei einer AVM Kombi gelandet, Preis / Leistung stimmen hier für mich und ich finde die Anfassqualitöt super. Zudem hatte ich in meiner Historie (A2; V3 / M3S; PA3.2) nie Probleme mit den Geräten. Über einen Zufall bin ich günstig an zwei M2NG gekommen, mit denen bin ich auch sehr zufrieden. Momentan nutze ich einen A3NG 1. Version als Vorstufe (die Endstufen sind abgeklemmt). Irgendwann soll es dann mal eine PA 5.2 / PA8 werden.

Meine frage: ich habe mir eine gebrauchte DAC Karte besorgt, diese war vorab in einem A5.2 verbaut. Meine Idee war es die Karte ohne Blende zu nutzen oder die Blende vom A3 zu montieren (natürlich entsprechend ausfressen). Auf der Homepage stand die Karte sei mit A3 / V3 kompatibel, leider kann man explizit für den A3 nirgends eine bestellen. Mein Problem: der verstärker erkennt die Karte nicht, mir wird kein weiterer Eingang angezeigt - weder mit Blech oder ohne. Bei meiner PA3.2 meine ich lief so ein Check beim Einschalten ob Karten verbaut sind..

Muss ich von einer defekten Karte ausgehen, ist diese nicht kompatibel oder hat evtl mein A3 ein Problem? Ich würde gerne alles ausschließen bevor ich doch in einen externen DAC investiere. Nein AVM ist leider Zur Zeit kein Techniker im Haus (hatte dort bereits angerufen). Reset habe ich bereits durchgeführt und es sind keine Eingeänge im Expertenmenü abgeschaltet.

Falls es einen Vorstellungs Fred gibt werde ich mich da natürlich noch vorstellen.

Danke und Schönen Sonntag,
Sascha
martin5783
Stammgast
#1820 erstellt: 17. Apr 2018, 11:40
Hallo!

Nutzt jemand beim A30 / V30 Bluetooth?

Ich bzw. wir in der Familie testen grade verschiedene Streaming-Anbieter über unsere iPhone & iPad. Und bei diesem Vergleich ist mir aufgefallen, dass Tidal Hifi (flac) über Bluetooth schlechter klingt (auch Spotify Premium (ogg vorbis)). Bei beiden wirkt der Klang flach und matt. Und die Lautstärke aus den beiden Apps ist auch wesentlich geringer, obwohl der Regler auf maximal steht.
Wohingegen Apple Music (AAC) ziemlich gut klingt und die richtige Lautstärke hat - dafür dass es sich „nur“ um 256kbps-Streams handelt klingt das ganze echt ordentlich (Transparenz, Auflösung, Details, alles da).

Ich bin darüber etwas überrascht. Wo Tidal HiFi doch theoretisch am besten klingen müsste.
Was aber wohl für Streaming via WLAN gilt, ist bei Streaming via Bluetooth ganz anders?
Woran kann das liegen?
amor_y_rabia
Stammgast
#1821 erstellt: 17. Apr 2018, 12:08
Hast du bei den Tidal Einsteullunge geschaut, welche Stream-Qualität eingestellt ist? Ansonsten leigen die Unterscheide sicher an Einstellungen in Iphno, Ipad oder whatever. Vielleicht ist Apple auch so nett und bevorzugt den eigenen Kram in der Lautstärke Zuztrauen ist es ihnen
martin5783
Stammgast
#1822 erstellt: 17. Apr 2018, 12:38
...Tidal Hifi (flac) & Spotify Premium (Ogg Vorbis).... alle Lautstärken auf maximal ....
Wenn Apple den eignen "Kram" bevorzugt, ist das wohl verständlich

Nichts desto trotz klingt Apple Music (AAC) über Bluetooth am A30 schon sehr gut. Ich würde sagen, dass es der CD-Qualität sehr nahe kommt. Wo doch Bluetooth eher im Verruf steht wegen der Verlustbehaftung eine schlechte Qualität zu haben, überrascht es mich doch wirklich sehr das es tatsächlich Spaß macht darüber seine Lieder zu genießen.

Ich habe bereits des Öfteren gelesen, dass die Übertragung via WLAN (AirPlay, Roon, etc.) von einem Tablet oder Notebook prinzipiell besser klingt, wenn das Gerät im Akkubetrieb läuft, als das es am Netzteil mit dem Strom versorgt wird. Der Akkubetrieb soll die Vorteile der linearen Stromversorgung haben.
Vielleicht hängt es auch damit zusammen?

Was Tidal und Spotify angeht, könnte ich mir bisher nur etwas theoretisches zusammenreimen....
Meine Idee:
flac und ogg-vorbis müssen vom iPhone in ein kompatiblen Bluetooth-Codec umgerechnet werden, d.h. die Datei aus Tidal / Spotify muss stark komprimiert werden um für den Stream kompatibel zu sein.
Das Material was Apple Music bietet ist mit dem Bluetooth-Codec AAC identisch. Deswegen wird hier nichts digital zu digital gewandelt und wird deswegen als Original via Bluetooth vom iPhone an den AVM gestreamt.


[Beitrag von martin5783 am 17. Apr 2018, 12:43 bearbeitet]
MD441
Schaut ab und zu mal vorbei
#1823 erstellt: 12. Mai 2018, 19:03
Hallo,

habe ein paar Fragen zu einem A5.2T:
Worin besteht der Unterschied zwischen einem A5.2 und einem A5.2T?
Wie hoch ist derzeitig der Aufpreis für eine Chromfront beim MP3.2 und beim A5.2/ A5.2T?
Werden die Drehknöpfe auch mit verchromt oder bleibende womöglich Silber?

Vielen Dank schon einmal für eure Antworten.

Gut Ton

Stefa
Ben22
Ist häufiger hier
#1824 erstellt: 16. Jun 2018, 17:42
Hallo,

Ich interessiere mich für den a30 und Evolution. Worin besteht der Unterschied ? Ist es ein riesiger mehrertbim Anbetracht des Kaufwertes ?

Liebe Grüße

Benjamin
Audiofidel
Neuling
#1825 erstellt: 17. Jun 2018, 00:23
Habe die M30 seit 3 Wochen. Das Klangbild entspricht meinen Erwartungen. Kann mich in weiteren Punkten aber den hier beschriebenen Erfahrungen anschliessen.
Angesichts des Gerätepreises ist das sporadische Auftreten eines deutlich hörbaren Gerätebrummens (auch ohne Signalkabel) schon sehr überraschend (kannte ich bisher nicht). Auch das plötzliche Ab- und dann wieder Einschalten im Auto-Trigger-Modus bei m.E. hinreichendem Wiedergabepegel stellt ein Defizit dar, dass ich nicht erwartet habe.
Das Brumm-Problem konnte ich übrigens durch Einsatz eines DC Netzfilters für mich lösen.
martin5783
Stammgast
#1826 erstellt: 17. Jun 2018, 07:37
Hi Ben,
ich finde der A30 hat das bessere Display (in Weiss).
Der Evolution hat es in blau. Das Gehäuse ist nochmals stabiler.
Klanglich konnte ich die beiden aber nicht vergleichen.
Mein A30 spielt jedenfalls super und mir fehlt nix. Beim Hirsch und Ille Mannheim ist er glaube ich sogar für rund 2.000 zu haben.
caterham69
Ist häufiger hier
#1827 erstellt: 20. Jun 2018, 19:10
Wollte nur mal schnell ein "hallo" in die Runde werfen als Neuer hier am Stammtisch.

Ich selber nutze seit 8 Wochen insgesamt 4 Mono-Endstufen M30 von AVM an meinen Infinity IRS Beta und bin sehr zufrieden. Im Infinity-Classics-Thread haben die Leute alle müde über die M30 gelächelt, als ich sagte dass ich damit die Infinitys betreiben will. Nach nun 8 Wochen kann absolut nichts negatives zu den Monos sagen. Sie tun was sie sollen, unaufgeregt, entspannt und ohne wirklich warm zu werden - zumindest nicht bei meinen gemäßigten Abhör-Lautstärken.

Aktuell überlege ich noch ob ich auch eine Vorstufe von AVM nutzen soll oder ob ich doch lieber auf eine amerikanische Röhre mit grüner Schrift gehe. Da muss ich aber noch ein wenig in mich gehen und auch mal die AVM testen - die kann ich leihweise von einem Freund von mir bekommen.

PS: ich selber komme aus der Nähe von Pforzheim - ist also nicht mal allzu weit von AVM entfernt, was für mich ein weiterer Vorteil dieses Herstellers ist (bei technischen Problemen Kiste ins Auto, 20km hinfahren, klingeln und alles geht geregelt seinen Gang. )


PPS: so schaut es aktuell provisorisch aus, allerdings steht in Kürze ein Umzug ins Wohnzimmer an.

20180525_201225
Ben22
Ist häufiger hier
#1828 erstellt: 20. Jun 2018, 20:17

martin5783 (Beitrag #1826) schrieb:
Hi Ben,
ich finde der A30 hat das bessere Display (in Weiss).
Der Evolution hat es in blau. Das Gehäuse ist nochmals stabiler.
Klanglich konnte ich die beiden aber nicht vergleichen.
Mein A30 spielt jedenfalls super und mir fehlt nix. Beim Hirsch und Ille Mannheim ist er glaube ich sogar für rund 2.000 zu haben.


Hallo

was würdest du zu dem Klang sagen ? Wer kann mir was zum 3. 2 sagen? Wollte gerne vor dem leihen mal eure Meinungen wissen.

Viele Grüße

Benjamin
silberfux
Inventar
#1829 erstellt: 22. Jun 2018, 10:32
Hi, ich betreibe einen PA 3.2 (mit Digitalsteckkarte) mit 2 Monos M3 (alt) und bin äußerst zufrieden. Der PA 3,2 ist klanglich hervorragend und hält alles vor, was das Herz begehrt. Seit ich den PA 3.2 habe, ist das Thema Vorverstärker für mich geklärt. Ich habe das Gerät von privat gebraucht und relativ günstig erworben.
Ich beantworte gern detaillierte Fragen. Den V30 habe ich schon ebenfalls überzeugend gehört, aber nicht im direkten Vergleich. Der V30 hat eine Digitalsektion fest eingebaut und verfügt über eine Bluetooth Schnittstelle. Bei den Regelungsmöglichkeiten hat der PA 3.2 jedoch an einigen Stellen etwas mehr zu bieten, insbes. gesonderte Klangeinstellung für jeden einzelnen Eingang.

BG Konrad
Ben22
Ist häufiger hier
#1830 erstellt: 17. Jul 2018, 03:21
Hallo,

ich habe gelesen, dass der a30 eine heimkinoschleife hat. Wie funktioniert dass, wenn ich ihn beim Film nur als Endstufe am oppo benutzen möchte?
Bei meinem aktuellen denon habe ich eine Taste dann wird die Vorstufe ausgesxhalten.

Viele Grüße

Benjamin
Rainer_B.
Inventar
#1831 erstellt: 17. Jul 2018, 08:22
Du kannst die Eingänge auf Fix Pegel umstellen. An meiner V30 hängt am IN 1 ein Yamaha RX-V3070 als Vorstufe. Einfach den Eingang anwählen und fertig. Schaltet man dann auf einen anderen Input wird wieder die zuletzt gehörte Lautstärke eingestellt.

Rainer
badMoon
Stammgast
#1832 erstellt: 21. Aug 2018, 08:47
Sorry, ...ich bin es noch einmal wegen des Fernbedienungs-Problems

Kurz noch einmal die Konfiguration / die Geräte, hier u.a.:

* AVM Evolution CS5.2 (All-in-One Gerät mit Vollverstärker, CD-Laufwerk und Streamingmodul)
* Fernbedienung Logitech Harmony 950
* Philips 55POS9002 TV
* Technisat PVR

Mit der Harmony lassen sich Aktionen einrichten, bspw.:

* Aktion Fernsehen: schaltet TV ein, schaltet PVR ein, schaltet AVM ein
* Wechsel zur Aktion DVD schauen: schaltet PVR aus, schaltet DVD ein
* Wechsel zur Aktion Musik hören: schaltet DVD aus, schaltet TV aus

Da der Evolution CS5.2 in der Logitech-Datenbank nicht hinterlegt ist, ist statt dessen der AVM INSPIRATION CS 2.2 ausgewählt worden.

Nun das Problem:

Bislang funktionierte die Befehlsreihenfolge meist korrekt. Leider allerdings nicht mehr nach dem letzten Philips Firmwareupdate. Die Befehlscodes des AVM und des Philips scheinen so nah beieinander zu liegen, dass an den AVM gesendete Befehle das TV einschalten, obwohl es ausgeschaltet sein soll.

Beispiel:

* Aktion TV ist aktiviert
* Wechsel zur Aktion Musik hören: schaltet PVR aus, schaltet TV aus, schaltet TV wieder an

Leider konnte das Problem weder seitens Philips noch seitens Logitech (übrigens: ein hervorragender und sehr engagierter Logitech-Servicemitarbeiter!) gelöst werden.

Meine Frage:

Verfügt jemand über eine ähnliche Konfiguration, zumindest aber über die Kombination Logitech/AVM? Kann mir in diesem Fall jemand sagen, welches anstelle des AVM-Gerätes alternativ hinterlegt werden kann?

Vielen Dank und Gruß,
Wolfgang


[Beitrag von badMoon am 21. Aug 2018, 08:52 bearbeitet]
silberfux
Inventar
#1833 erstellt: 21. Aug 2018, 19:18
Ja ich weiß, dass die AVM-Fernbedienungen ziemlich speziell sind. Wenn die Logitech eine Lernfunktion hat und die Original-FB von AVM vorhanden ist, sollte an sie anlernen können. Ansonsten solltest Du vielleicht mal bei AVM anrufen. Die sind da normaler Weise recht hilfsbereit. BG Konrad
badMoon
Stammgast
#1834 erstellt: 23. Aug 2018, 04:34
Besten Dank für die Antwort,

eine AVM-FB ist leider nicht vorhanden. Nachdem mir seitens Logitech zur vorhandenen FB Harmony 950 nicht geholfen werden konnte, empfahl man mir dort, zusätzlich einen Harmony HUB anzuschaffen. Über diesen kann speziell ein Gerät angesteuert werden. Durch die Integration in die FB950 lässt sich wieder alles über die FB950 steuern. Diese Lösung ist mit 79 Euro erheblich preiswerter als die Anschaffung einer Original AVM-FB. Ob ich mich dazu durchringe, weiß ich noch nicht. Aktuell überlege ich, den Evolution CS5.2 gegen einen Primare I35 DAC einzutauschen.
silberfux
Inventar
#1835 erstellt: 23. Aug 2018, 08:29
AVM FB ausleihen, auf lernfähige FB, die man für nicht viel mehr als 10€ bekommt, bzw. auf Deine Logitech übertragen, AVM FB zurückgeben … Weiterer Punkt: verzichte doch mal auf die "Aktionen". Lässt sich der AVM dann einzeln schalten? DAs AVM Gerät wird ohne FB wohl ohnehin sehr schwer bzw. mit hohem Nachlass verkäuflich sein. BG Konrad
badMoon
Stammgast
#1836 erstellt: 23. Aug 2018, 11:58
@silberfux,

...wer verleiht schon gerne seine hochpreisige, nur sep. erhältliche Fernbedienung?

ByTheWay, ...wegen neuer Platzierung des Kombigerätes in ein schmaleres Boardfach bevorzuge ich "sowieso" den Austausch gegen den flacheren Primare. Den AVM habe ich vorerst für 4.200 Euro angeboten (Alter knapp 5 Monate). Das ist für mich ein heftiger Abschlag, für den Käufer, so denke ich, aber ein guter Preis. Schließlich ist das Gerät top und quasi wie neu ohne optische / technische Mängel.
amor_y_rabia
Stammgast
#1837 erstellt: 28. Aug 2018, 15:41
Meine AVM Geräte hatten alle Philips Codes, waren aber auch alles ältere Modelle Ausserdem haben die Logitechs doch auch eine Anlernfunktion!? Damit müsstest du ja die Hauptfunktionen hinbekommen und den Streamer steuerst du dann ja eh über ne App, oder?
Vielleicht finet sich ja jemand, der deine Logi mit seiner AVM FB anlernt, indem du ihm die Logi schickst? Oder dein Händler hilft?
badMoon
Stammgast
#1838 erstellt: 30. Aug 2018, 11:50
@amor_y_rabia,

Danke für Deine Antwort. Die Logitech hat eine Anlernfunktion, aber wie Du richtig anmerkst, wird dazu eine Original FB benötigt. Leider - hier nicht vorhanden, ein Original-FB-Besitzer ist mir auch nicht bekannt. Richtig ist auch, dass der Streamer über die App gesteuert wird - das ist eigentlich gar nicht das Problem. Das Problem ist, dass je nach Aktion Geräte ein- oder ausgeschaltet werden, die von der Aktion nicht betroffen sind - und die nächste Aktion dann wieder nicht funktioniert, wie sie soll.

Ein weiteres Problem: der Fehler trat erst nach einem Philips Firmwareupdate auf - vorher lief alles einwandfrei. Heißt: selbst wenn ich eine Original-FB zum Anlernen organisieren könnte, müsste nach einem weiteren Firmwareupdate möglicherweise wieder angelernt werden...

OK, ...wegen des Platzierungsproblems habe ich mich sowieso entschlossen, den AVM zu veräußern. Ich habe ihn hier lediglich noch nicht inseriert , das wird bis zum Wochenende nachgeholt.


[Beitrag von badMoon am 30. Aug 2018, 11:51 bearbeitet]
amor_y_rabia
Stammgast
#1839 erstellt: 31. Aug 2018, 06:37
Es klingt danach, als müsstest du noch einen time lag zwischen die An/Aus Befehle der einzelnen Geräte legen. Das geht bei der Logitech bestimmt ;-)

Neben der Anlernfunktion haben die meisten Universal-FB ja auch eine Suchfunktion für die Codecs und scheinbar hat es ja mit den Codecs funktioniert. Dann kannst du das auch auf der LT einrichten. Für die Programierung findest du vielleicht eher Hilfe in den hiesigen Logitech Freds
martin5783
Stammgast
#1840 erstellt: 03. Sep 2018, 15:19
Hallo zusammen!
Schweren Herzens verabschiede ich mich von meinem A30.
Mein A30 steht in der Bucht zum Verkauf. Sofern jemand Fragen hat, darf er mir gerne ein PN senden
Gruß
martin5783
Stammgast
#1841 erstellt: 15. Nov 2018, 19:09
Nein, ich habe es nicht getan und ich habe es nicht bereut!
Habe wirklich ausgiebig gegen "modernere Verstärker" getestet.
Aber alle hatten nicht die geringste Chance gegen meinen AVM A30.
Zu den getesteten Verstärkern gehörten der neue Primare I15 und der NAD C388. Beide wurden mit dem High-End CD-Player Primare CD35 verbunden. Man hörte direkt das die beiden irgendwie dünn und flach klangen. Da fehlte Emotion, Feingefühl und letztlich das, was Musik ausmacht.
Bei dem A30 löste sich nicht nur die Musik besser von meinen Lautsprechern, da war auch richtigeres Timing, Ordnung und Raum vorhanden. Klasse!

Der AVM A30 hat gar kein Standard-Bluetooth, sondern hat aptX Bluetooth!
Leider liest man das nirgends. Aber verbunden mit meinem Mac wird aptX als Verbindung angezeigt.
Der Klang über Bluetooth ist schon wirklich richtig gut. Toll wie AVM das hier integriert hat.
Bluetooth hat m.M.n. wirklich den schlechten Ruf zu Unrecht.
Wer behauptet Bluetooth würde nicht gut klingen, hat das noch nicht am AVM gehört.


[Beitrag von martin5783 am 15. Nov 2018, 19:15 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 10 . 20 . 30 . 33 34 35 36 Letzte
Das könnte Dich auch interessieren:
Densen Stammtisch
Freiundunbesch... am 30.12.2010  –  Letzte Antwort am 06.12.2016  –  22 Beiträge
Audiolab Stammtisch
Acurus_ am 17.12.2008  –  Letzte Antwort am 08.12.2018  –  770 Beiträge
Denon-Stammtisch
Duncan_Idaho am 28.06.2005  –  Letzte Antwort am 27.05.2014  –  12 Beiträge
Unison Stammtisch
Widar am 07.08.2009  –  Letzte Antwort am 24.09.2018  –  92 Beiträge
Der ROTEL Stammtisch
audioinside am 21.06.2011  –  Letzte Antwort am 27.11.2018  –  2235 Beiträge
Der Classé Audio Stammtisch
rockfortfosgate am 28.12.2014  –  Letzte Antwort am 03.10.2018  –  96 Beiträge
Offener Teac Stammtisch
zwittius am 11.06.2005  –  Letzte Antwort am 21.12.2012  –  16 Beiträge
Offener Marantz-Stammtisch
MusikGurke am 05.06.2005  –  Letzte Antwort am 09.12.2018  –  11423 Beiträge
Der Synästec Audio-Stammtisch
-Puma77- am 21.02.2013  –  Letzte Antwort am 22.02.2013  –  2 Beiträge
AVM Reparatur
I.P. am 01.11.2003  –  Letzte Antwort am 01.11.2003  –  2 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

HIFI.DE Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder854.908 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedTheJester18
  • Gesamtzahl an Themen1.425.626
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.134.749