Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 Letzte |nächste|

Stereoverstärker mit DAC + LS = TRAUMANLAGE TIPPS???

+A -A
Autor
Beitrag
VeggieBurger
Stammgast
#1 erstellt: 24. Okt 2014, 06:42
So, ich suche für meine noch nicht gekauften B&W Boxen (CM5 S2 oder die 600er Serie) einen Stereo Verstärker mit mindestens einem digitalen optischen Eingang. Sagt man das so? Zuspieler ist ein Apple TV. Musik kommt lossless aus iTunes. Die Kette wäre also iTunes > Apple TV > Verstärker mit DAC > B&W

Habe an einen Rodel RA11 gedacht – preislich wäre das gefühlt die Obergrenze.

Sehr interessant finde ich auch den NAD D3020, da mache ich mir aber Sorge,
dass dieser zu schwach auf der Brust ist und ich kein Spass beim hören auf Zimmerlautstärke habe.

Gibt es gute Alternativen?
Tywin
Inventar
#2 erstellt: 24. Okt 2014, 06:53
Hallo,

mit dem folgenden Gerät hättest Du bei den Verstärkern freie Auswahl:

Audio Konverter Wandler Digital (Toslink und Koaxial) zu Analog (Cinch) - Digital zu Analog Audiowandler mit Netzteil und Toslinkkabel

http://www.amazon.de...&sr=8-1&keywords=dac

Wenn ich mir heute einen neuen Stereoverstärker kaufen müsste, würde ich über einen Sherwood RX-772 oder ein Gerät von AMC nachdenken. Man könnte aber auch nach einem modernen und gut ausgestatteten AVR schauen, der mindestens die gleiche Leistungsfähigkeit für einen ähnlichen Preis hat.

VG Tywin
Fanta4ever
Inventar
#3 erstellt: 24. Okt 2014, 08:36

VeggieBurger (Beitrag #1) schrieb:
Gibt es gute Alternativen?

ONKYO A 9050

LG Beyla
VeggieBurger
Stammgast
#4 erstellt: 24. Okt 2014, 10:16
Ich will in jedem Fall Stereo und eine integrierte Lösung – der Onkyo ist ja wahnsinnig günstig, taugt das was?

Hat niemand den NAD oder Rotel daheim stehen?
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 24. Okt 2014, 10:36
du hast kein budget genannt, der onkyo war nicht immer so günstig. wenn es dir zu günstig ist würde ich mir den rotel kaufen, der ist auch gut.

übrigens, falls du das apple tv nur für musik nutzt, wäre es mit einem airport express (hat analogen ausgang) theoretisch sinnvoller.
das lossles signal hat 44.1 KHz und wird im apple tv unnötig auf 48 KHz hochgerechnet um dann wiederum in dem digital wandler je nach dem welcher das ist wahrscheinlich auf 44.1 KHz runtergerechnet. ob man das hören kann wieß ich nicht. mir erscheint es aber theoretisch unsinnig.
VeggieBurger
Stammgast
#6 erstellt: 29. Okt 2014, 07:01
Also, ich denke ich warte auf den Yamaha A-S701 !!!!! Gute Wahl oder?
baerchen.aus.hl
Inventar
#7 erstellt: 29. Okt 2014, 08:41

!!!!! Gute Wahl oder?


erst mal abwarten, die alten Yamahas waren beim Gehäuse weder in der Materialqualität noch in der Verarbeitung das gelbe vom Ei.

Eine Alternative wäre noch de XTZ A100D3 http://www.xtzsound.de/de/produkte/elektronik/class-a100-d3-black
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 29. Okt 2014, 08:51

VeggieBurger (Beitrag #6) schrieb:
Also, ich denke ich warte auf den Yamaha A-S701 !!!!! Gute Wahl oder?


warten muss man nicht, die gibt es schon aber für das geld gibt es einige alternativen oder den
günstigen RS-700 nehmen, einen unterschied wirst du nicht hören und den digital eingang kann man mit 30-50,- euro auch haben.
http://www.redcoon.d...%C3%A4rker-Endstufen
sonst würde ich eher den rotel ra11 nehmen, wenn dir allerdings der A-S701 gefällt dann nimm den.
das ist auch ein gutes angebot.
http://www.justhifi....cklaeufer_a8645.html
Fanta4ever
Inventar
#9 erstellt: 29. Okt 2014, 10:56

VeggieBurger (Beitrag #4) schrieb:
der Onkyo ist ja wahnsinnig günstig, taugt das was?

Wenn er dir zu günstig ist kannst du ja den A9070 nehmen

LG Beyla


[Beitrag von Fanta4ever am 29. Okt 2014, 10:56 bearbeitet]
VeggieBurger
Stammgast
#10 erstellt: 29. Okt 2014, 22:36
Bei Yamaha schwingt irgendwie ein Mythos mit … Gibts prinzipiell Bedenken Yamaha als auch Onkyo an B&W zu betreiben?
Denke der NAD D3020 fällt flach, da etwas zu schwach auf der Brust …
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 29. Okt 2014, 22:48

VeggieBurger (Beitrag #10) schrieb:
Bei Yamaha schwingt irgendwie ein Mythos mit … Gibts prinzipiell Bedenken Yamaha als auch Onkyo an B&W zu betreiben?
Denke der NAD D3020 fällt flach, da etwas zu schwach auf der Brust …


wie kommst du auf diese gedanken? wo hast du diese infos her?
muss man in münchen geboren sein um einen bmw zu fahren?

lese dir das mal durch und denke mal drüber nach, wie viel wahrheit da drin stecken mag.
http://www.hifiaktiv.at/?page_id=177
baerchen.aus.hl
Inventar
#12 erstellt: 29. Okt 2014, 23:50

Bei Yamaha schwingt irgendwie ein Mythos mit


Nicht nur Yamaha lebt vom Ruhm vergangener Tage.....
Der_Tom
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 29. Okt 2014, 23:56
Mir würde da auch sofort der XTZ A100D3 einfallen, genug Leistung für die meisten LS auf dem Markt und hat auch sonst alles was du brauchst !

Darf ich dich fragen warum du dich auf B&W festgebissen hast ?


Gruß Tom
VeggieBurger
Stammgast
#14 erstellt: 30. Okt 2014, 06:41
Der XTC ist leider etwas über meinem Budget, ausserdem taugt mir die Optik irgendwie nicht … Wegen B&W was ist schlecht dran?
Der_Tom
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 30. Okt 2014, 09:49
An den B&W ist nichts schlecht, solange sie dir klanglich gefallen.

Mich würde nur interessieren ob du diese Modelle durch einen Vergleich mit Lautsprechern von andren Firmen rausgesucht hast, oder ob du einfach sagst "ich möchte B&W"


Gruß Tom
VeggieBurger
Stammgast
#16 erstellt: 30. Okt 2014, 21:20
Nein, kein Vergleich, mir gefallen die einfach gut!
Tywin
Inventar
#17 erstellt: 30. Okt 2014, 21:26

Nein, kein Vergleich, mir gefallen die einfach gut!


So sucht mein Vater sein Auto aus
VeggieBurger
Stammgast
#18 erstellt: 30. Okt 2014, 21:29
Hahah Ja klingt vielleicht ein wenig salopp formuliert, trifft aber den Kern der Sache. Welche soll ich sonst nehmen?
Tywin
Inventar
#19 erstellt: 30. Okt 2014, 21:37
Alle "Marken und Hersteller" die viel Geld für teure Werbung/Marketing ausgeben - welches schon mal nicht mehr für das Produkt zur Verfügung steht - fliegen aus meinem Fokus und ich schaue nach den Mauerblümchen die man für vergleichsweise kleines Geld kaufen kann. Da schlummert dann manche positive Überraschung.


[Beitrag von Tywin am 30. Okt 2014, 21:39 bearbeitet]
VeggieBurger
Stammgast
#20 erstellt: 31. Okt 2014, 06:34
Bin mir da gesagt ehrlich nicht so sicher, genauso was den Verstärker angeht, da liest man dann vermehrt von Ausfällen und schlechtem Service. Deshalb tendiere ich gerade auch zum Yammie …
Freiundunbesch...
Stammgast
#21 erstellt: 31. Okt 2014, 07:25
Hallo und guten Morgen

Mit deinem Anforderungsprofil würde ich nicht zu passiven
Lautsprechern und Vorverstärker tendieren.

Ein audio Interface und ein Aktivlautsprecher sind da die
Deutlich bessere Wahl. Die Endstufen sind genau auf die Chassies
Abgestimmt und Ortsfilter hast du auch. Dazu zahlst du keinen hifi Aufschlag
Da die Luft im Pro audio Sektor dünner ist.
Außerdem brauchst du den anderen Quatsch in einem vollverstärker ja eh nicht
Wenn nur ein Laptop dran hängt.
Als Anschluss an den Rechner brauchst du dann nur noch ein USB Interface
Das ordentlich klingt.

Focusrite forte USB Interface 350€
Focal cms 65 aktiv Monitor 1000€

Klingt am Rechner auf jeden Fall besser als
Das hifi geschwurbel
Fahr zum musikstore oder thomann und höre es dir an
Der_Tom
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 31. Okt 2014, 12:42
Naja, die Höhen von einer Focal muss man aber auch erstmal mögen !!!

Es gibt Lautsprecher wie Sand am Meer, geh erstmal in Ruhe hören und finde heraus was dir Klanglich gefällt, einfach eine B&W kaufen weil sie einem optisch gefällt man aber nicht mal weiß wie sie klingt, ist keine gute Idee!

Aber das ist deine Entscheidung und dein Geld !


Gruß Tom
Freiundunbesch...
Stammgast
#23 erstellt: 31. Okt 2014, 19:26
Bei den passiven Focal gebe ich dir uneingeschränkt recht.
Der_Tom
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 31. Okt 2014, 19:37
Meine Meinung bezieht sich auf aktive Studio-Monitore von Focal, ich nehm mir die Frechheit raus, die Modelle die Hifi auf ihrem Label zu stehen haben, klingen ähnlich.
Sorry da bekomm ich Ohrenkrebs, das geht mal gar nicht, keine Ahnung was sich der Mensch gedacht hat der die abgestimmt hat !


Gruß Tom
Freiundunbesch...
Stammgast
#25 erstellt: 31. Okt 2014, 19:54
Nun ja jedem Tierchen sein plesierchen

Deswegen stimmt natürlich auch probehören.
Der_Tom
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 31. Okt 2014, 20:47
Ist ja auch kein Ding und ich möchte auch niemand verurteilen !!

Und du hast vollkommen recht


Deswegen stimmt natürlich auch probehören.


Gruß Tom
Freiundunbesch...
Stammgast
#27 erstellt: 31. Okt 2014, 20:53
Der Grund für die aktivboxen ist auch nicht auf die Vokal bezogen.
Est ist nur so das in der Preisklasse für eine gesamte Kette bis 1500€
Das Studio oder besser heimstudio Zeug einfach mehr fürs Geld liefert als hifi.
Ich habe im Kino auch die genelec 8040 anstat der fokal genommen. Aber die sind teurer.
VeggieBurger
Stammgast
#28 erstellt: 31. Okt 2014, 22:14
Leute, was soll der offtopic? Ich habe weder ein Laptop noch will ich Aktivboxen. Was ich suche steht im Threadtitel. Zuspieler ist ein Apple TV, an den AMP hänge ich vielleicht auch noch unseren SONY. Ich wollte mir zuerst den NAD D 3020 holen, ist klein und kompakt. Super. Denke aber zwischenzeitlich, dass dieser zu wenig Reserven hat. Alle anderen NAD in dem preislichen Bereich den ich bereit bin auszugeben haben leider keinen optischen Eingang (zwei wären ja noch besser wegen TV). Rotel finde ich vom Ansatz super interessant, deshalb auch der RA11. Jetzt bin ich auf den neuen Yamaha gestoßen. Leider gibt es bisher nirgendwo einen Test zu lesen. Warum mir der Yamaha zusagt? Wegen dem oldschool-feel den dieser ausstrahlt. Ob das auch so bleibt wenn ich ihn hier habe wird sich zeigen. Ansonsten geht er eben wieder zurück.

B&W scheinen ein gutes P/L zu haben, ausserdem schauen sie gut aus. Verwerflich? Warum?

Aktivboxen hatte ich mal, übrigens auch von Yamaha. Aktivboxen will ich u.a. weil ich auch einen TV daran anschließen will auf keinen Fall haben. Ich habe hier aber ja auch eher meinem Amp gefragt
Der_Tom
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 01. Nov 2014, 00:03
B&W hat ein gutes P/L ???? Wo hast das denn her ?
ATC
Inventar
#30 erstellt: 01. Nov 2014, 03:25
Moin,

ich würde den Rotel RA 12 als Aussteller suchen, oder den hier in Betracht ziehen,
da geht die Luft so schnell nicht aus:
http://www.sg-akustik.de/shop/HiFi-Schnaeppchen/Pioneer-A-70-Demo

Gruß
baerchen.aus.hl
Inventar
#31 erstellt: 01. Nov 2014, 06:41

Wegen dem oldschool-feel den dieser ausstrahlt


Bei der letzten Generation war das größten Teils eine optische Täuschung

Rotel oder XTZ machen da mehr her
VeggieBurger
Stammgast
#32 erstellt: 01. Nov 2014, 07:40
Pioneer kommt überhaupt nicht in Frage. Da stimmt einfach das Image nicht. Glaube der neue Yamaha ist doch mit Alu Drehknöpfen ausgestattet? Wie gesagt der XTC ist mir zu teuer und der Rotel sehr interessant, auch weil die ja gut zu B&W zu passen scheinen?!

Bei Rotel mag ich übrigens das Display nicht, deshalb ist gerade der Yamaha die 1. Wahl, hoffe dazu jetzt mal irgendwo einen Test zu finden … Ansonsten wird es wahrscheinlich schon der Rotel werden.
Der_Tom
Hat sich gelöscht
#33 erstellt: 01. Nov 2014, 08:11
Du machst das schon
Fanta4ever
Inventar
#34 erstellt: 01. Nov 2014, 10:35
Moin,

warum bestellst du dir nicht einfach den Yamaha A-S 701, der ist doch lieferbar, oder geht das erst nach dem du einen Testbericht gelesen hast ?

LG
Leland_Palmer
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 01. Nov 2014, 11:34
Ich möchte noch den Yamaha A-S 501 ins Rennen schicken. Von der Ausstattung her praktisch identisch mit dem A-S 701 mit etwas weniger Leistung. Für knapp 420 Euro ein gutes Angebot, habe ihn kürzlich für 70 Euro angeboten bekommen und werde ihn mir nächste Woche holen.
versuchstier
Inventar
#36 erstellt: 01. Nov 2014, 11:50

Leland_Palmer (Beitrag #35) schrieb:
Für knapp 420 Euro ein gutes Angebot, habe ihn kürzlich für 70 Euro angeboten bekommen und werde ihn mir nächste Woche holen.


Hast Dich vertippt, gelle?

Gruß versuchstier


[Beitrag von versuchstier am 01. Nov 2014, 11:52 bearbeitet]
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#37 erstellt: 01. Nov 2014, 11:50

Leland_Palmer (Beitrag #35) schrieb:
habe ihn kürzlich für 70 Euro angeboten bekommen und werde ihn mir nächste Woche holen.


70,-? der ist bestimmt vom LKW runtergefallen

hier ist der 501 für 379,-
http://www.hifi-regl...501-100006435-si.php


[Beitrag von Soulbasta am 01. Nov 2014, 11:52 bearbeitet]
Leland_Palmer
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 01. Nov 2014, 11:58
Oh Mann, klarer Vertipper von mir: ich habe ihn für 70 Euro weniger angeboten bekommen, also für 350 Euro.
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#39 erstellt: 01. Nov 2014, 12:00
und wie sind die drehknöpfe? alu oder plastik?
Leland_Palmer
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 01. Nov 2014, 12:03
Lautstärke und Quelle sind Alu, Bässe/Höhen/Loudness sind Plastik. Insgesamt sieht er noch einen Tick hochwertiger aus als der A-S500/700.
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#41 erstellt: 01. Nov 2014, 12:09
also alles bei altem.
baerchen.aus.hl
Inventar
#42 erstellt: 01. Nov 2014, 12:30

Soulbasta (Beitrag #41) schrieb:
also alles bei altem.


Nö, nicht ganz. Die Liste der Stereoverstärker mit Digitaleingängen kann erweitert werden....
ATC
Inventar
#43 erstellt: 01. Nov 2014, 12:33
was heißt da noch hochwertiger,
die AS Serie würde ich mit vielem in Zusammenhang bringen....hochwertig wäre da nicht dabei, absolut nicht,
schon alleine wegen der PlasteWackelKnöppe
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#44 erstellt: 01. Nov 2014, 12:37

baerchen.aus.hl (Beitrag #42) schrieb:

Soulbasta (Beitrag #41) schrieb:
also alles bei altem.


Nö, nicht ganz. Die Liste der Stereoverstärker mit Digitaleingängen kann erweitert werden....


das stimmt, ich bezog es auf die verarbeitung, wäre auch ein wunder wenn sie es verbessert hätten.
baerchen.aus.hl
Inventar
#45 erstellt: 01. Nov 2014, 12:41

wäre auch ein wunder wenn sie es verbessert hätten.


Nun, mir sind die neuen live noch nicht über den weg gelaufen, deshalb sage ich dazu noch nichts, aber wundern würde es mich auch
Leland_Palmer
Ist häufiger hier
#46 erstellt: 01. Nov 2014, 13:10
Bitte genauer lesen: ich sprach vom Aussehen, nicht von der Verarbeitung.
Der_Tom
Hat sich gelöscht
#47 erstellt: 01. Nov 2014, 13:17
Die sehen doch gleich aus, ich sehe da optisch keine Veränderung zu den AS500/700
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#48 erstellt: 01. Nov 2014, 13:18
und wir von der verarbeitung, wie man es lesen konnte
das aussehen ist so gut wie gleich geblieben, bis auf den rec select drehnkopf.


[Beitrag von Soulbasta am 01. Nov 2014, 13:18 bearbeitet]
Leland_Palmer
Ist häufiger hier
#49 erstellt: 01. Nov 2014, 14:06
Ich habe den A-S 701 direkt neben einem A-S 700 im Laden gesehen und da war ein Unterschied erkennbar.
versuchstier
Inventar
#50 erstellt: 01. Nov 2014, 14:35
A-S 700


as701_si_1200px

Klar haben die Unterschiede


Gruß versuchstier
Der_Tom
Hat sich gelöscht
#51 erstellt: 01. Nov 2014, 15:42
Wahnsinn, völlig neues Design
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereoverstärker mit integriertem DAC und Streamingfähigkeit
Tycoon am 22.08.2014  –  Letzte Antwort am 22.08.2014  –  10 Beiträge
[Kaufberatung]Stereoverstärker mit integriertem DAC
King_Sony am 10.08.2013  –  Letzte Antwort am 03.09.2013  –  17 Beiträge
Beratung für Stereoverstärker mit eingebautem DAC
Joey1996 am 05.10.2014  –  Letzte Antwort am 05.10.2014  –  9 Beiträge
stereoverstärker
thomas1994- am 17.05.2015  –  Letzte Antwort am 17.05.2015  –  7 Beiträge
gebrauchter Stereoverstärker
haeybel am 15.01.2011  –  Letzte Antwort am 26.01.2011  –  12 Beiträge
Suche Stereoverstärker mit Surroundbypass
Son-Goku am 25.02.2010  –  Letzte Antwort am 01.03.2010  –  5 Beiträge
Stereoverstärker mit digitalen Eingängen + LS für 1000 ?
der_messias am 14.03.2011  –  Letzte Antwort am 18.03.2011  –  11 Beiträge
Stereoverstärker mit Digital-In!
Anpera am 23.12.2009  –  Letzte Antwort am 23.12.2009  –  12 Beiträge
passender Stereoverstärker für Klipsch LS & Woofer
*CrZ* am 21.07.2011  –  Letzte Antwort am 22.07.2011  –  4 Beiträge
Suche Stereoverstärker für 2-Wege Bassreflex LS
unsdnglaus am 13.11.2012  –  Letzte Antwort am 13.11.2012  –  2 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Rotel
  • Sherwood
  • Yamaha
  • Bowers&Wilkins
  • Advance Acoustic
  • Denon
  • KEF
  • Technics
  • Quadral

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 72 )
  • Neuestes MitgliedCeldrig
  • Gesamtzahl an Themen1.345.581
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.226