Gehe zu Seite: |vorherige| Erste .. 100 .. 170 . 180 . 190 . 200 . 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 . Letzte |nächste|

Der Onkyo Stammtisch

+A -A
Autor
Beitrag
streetmn06
Stammgast
#10320 erstellt: 10. Feb 2018, 16:01
Danke für eure Aussagen. Dann brauch ich mir auch keine harmony besorgen.

Hab meinen 3000r von Straßen-hifi. Alles tip top und schnelle Lieferrung. Hatte 1199€ gezahlt.

Meinen 5000 hab ich relativ günstig bei Mindfactory gekauft.

Bei der Kombi hätte meiner Meinung nach die Beleuchtung und die LEDs farblich einheitlicher gestaltet werden sollen. Hab beides in schwarz.


Was ich nicht kapier, dass man beim 5000 Kunststoff für das Fenster nimmt. Es reflektiert stark und ist nicht so durchsichtig. Beim 3000r hat man Glas oder besseres Kunststoff genommen.


[Beitrag von streetmn06 am 10. Feb 2018, 16:21 bearbeitet]
32miles
Inventar
#10321 erstellt: 10. Feb 2018, 16:47
Die früheren Onkyo Endstufen hatten auch Echtglasscheiben. Mich hat das Acrylglas allerdings bisher nicht gestört, da ich hier mit Reflexionen keine Probleme habe. Das hängt natürlich auch stark von der persönlichen Aufstellsituation ab.
streetmn06
Stammgast
#10322 erstellt: 10. Feb 2018, 18:36
Die Endstufe ist sonst extrem gut verarbeitet und das Gehäuse ist nicht einfach aus billigen Stahlblech. Da hätte man ruhig auf richtiges Glas setzen können.

Hab noch mal geschaut. Den 3000r hab ich sogar für 1079€ bei Stassen-Hifi bekommen. Im Moment sind die Preise ja ziemlich hoch,


[Beitrag von streetmn06 am 10. Feb 2018, 18:41 bearbeitet]
Mettzofortemusik
Stammgast
#10323 erstellt: 10. Feb 2018, 19:25
@All:
Der ambitionierte "HIfi-Spezi" schwört ja auf Flat-Stellung der Regler bzw. kauft sich keine Verstärker mit separater
Höhen- und Bass Einstellung.

Für mich ist es unglaublich wichtig, dass ich Bass und Höhen selbst nach meinen Geschmack nach regeln kann.
Selbst diverse Versuche mit der "Null-Stellung" haben mir nie gefallen.
Des weiteren ist für mich die Qualität der Quelle immer unterschiedlich, so dass ich bei Bedarf immer mal wieder am nach regeln bin.

Wie haltet ihr es mit euren Bass/Treble Reglern an euren Verstärkern?

Gruß
Mettzo
5*dl
Inventar
#10324 erstellt: 10. Feb 2018, 19:30
Ich habe bis vor vier Jahren, als sich die Hauptanlage noch im Wohnzimmer befand, generell flat gehört. Hat sich in dem Raum so unglaublich gut gemacht, egal mit welchem Receiver (diverse Onkyo und Denon-AVR).
Nun ist die Musike ins Dachgeschoss umgezogen und da geht das so nicht mehr, hier habe ich jetzt nach langem Probieren die Bässe auf "3" und die Höhen auf "6" von jeweils 7 glaube ich. So bin ich zufrieden und dass die Regler jetzt in Aktion sind stört mich überhaupt nicht. Dafür sind sie ja schliesslich gemacht.
streetmn06
Stammgast
#10325 erstellt: 10. Feb 2018, 19:31
Nachregeln find ich blöd. Ich würde mich nach Lautsprechern umsehen, die zu meinen klangenpfinden passen.da kann Man natürlich je nach Genre immer noch nachregeln.
Mettzofortemusik
Stammgast
#10326 erstellt: 10. Feb 2018, 19:44
..das stimmt mit dem nach regeln - geht mir zum Teil auch auf den Zeiger, kommt allerdings nicht so
häufig vor!
32miles
Inventar
#10327 erstellt: 10. Feb 2018, 20:01
Das hängt einfach stark von der jeweiligen Musikproduktion ab, ob ich an den Klangreglern etwas verstellen muss. Was bei einem Album noch lau klingt, kann bei einem anderen schon zuviel des guten sein.
streetmn06
Stammgast
#10328 erstellt: 10. Feb 2018, 20:36
Interessant, dass ihr auch b&w lautsprecher habt. Hab auch welche (683) und die Stimmwiedergabe ist einfach grandios. Was zeichnet eigentlich Dali Lautsprecher aus ?
Mettzofortemusik
Stammgast
#10329 erstellt: 10. Feb 2018, 22:44
...beim damaligen Lautsprecherkauf habe ich zwei Dali-Modelle in der Preisregion der CM 10 im direkten Vergleich gehört.
Sicherlich gute Boxen, wobei mir persönlich die Abstimmung viel zu tief, mittenlastig vorkam.
Waren für mich Welten von der CM 10 entfernt.
Passat
Moderator
#10330 erstellt: 10. Feb 2018, 23:26

Mettzofortemusik (Beitrag #10323) schrieb:

Wie haltet ihr es mit euren Bass/Treble Reglern an euren Verstärkern?


Die werden nicht genutzt und wurden auch noch nie genutzt.
Ich kann drauf verzichten.

Grüße
Roman
neo-one
Stammgast
#10331 erstellt: 10. Feb 2018, 23:30

Passat (Beitrag #10330) schrieb:

Mettzofortemusik (Beitrag #10323) schrieb:

Wie haltet ihr es mit euren Bass/Treble Reglern an euren Verstärkern?


Die werden nicht genutzt und wurden auch noch nie genutzt.
Ich kann drauf verzichten.

Grüße
Roman


Nutze diese auch nur sehr sehr selten bis gar nicht. Sehe an meinem 9070 immer die blaue LED leuchten ;-)
mk_stgt
Inventar
#10332 erstellt: 11. Feb 2018, 11:50
kommt ja auch zusätzlich noch auf die aufstellmöglichkeiten/raumakustik an. deswegen kann man die frage meiner meinung nach nicht pauschal mit einem ja oder nein beantworten.

ich persönlich versuche die "eingriffe" aber auch so minimal wie möglich zu halten. lobe mir da bei meinen nupro die integrierte klangwaage, die macht das sehr gut
Arnold_Lane
Schaut ab und zu mal vorbei
#10333 erstellt: 12. Feb 2018, 09:47
Hallo und Guten Morgen.
Besitze einen A-10, der in meinem Büro schon seit Jahren,
treu und zuverlässig seinen Dienst verrichtet.
Leider hat die Frontplatte, durch diverse Putzaktionen meiner besseren Hälfte,
arg gelitten.
War aber auch nicht top, als ich Ihn vor ein paar Jahren gekauft habe.

Nun meine Frage:
Gibt es die Möglichkeit einer Reparatur oder ähnliches.
Habe gesucht und auch gefunden, z.Bsp. (die Schaeffer AG).

Besser wäre natürlich, jemand könnte mir aus eigener Erfahrung mitteilen,
wie er in seinem Fall vorgegangen ist.

VG,
Arnold
mk_stgt
Inventar
#10334 erstellt: 13. Feb 2018, 18:36
gerade im numarkt gesehen:

onkyo klassiker

falls es jemand interessiert. ich selbst bin nicht der verkäufer, kenne den vk auch nicht. nur ein hinweis ohne interessen.


[Beitrag von mk_stgt am 13. Feb 2018, 18:37 bearbeitet]
32miles
Inventar
#10335 erstellt: 13. Feb 2018, 18:51
Schönes Set und sogar mit Plattenspieler. Ich frage mich nur, ob jemand, der an einer Onkyo Komplettanlage interessiert ist, auch zwangsläufig die Nubert Lautsprecher dazu erwerben möchte. Getrennter Verkauf würde den Käuferekreis sicherlich erweitern. Ist aber letztendlich alles eine Frage des Preises.
mk_stgt
Inventar
#10336 erstellt: 13. Feb 2018, 19:06
oder des verhandelns ...
32miles
Inventar
#10337 erstellt: 13. Feb 2018, 19:30

mk_stgt (Beitrag #10336) schrieb:
oder des verhandelns ...

...was auch wieder auf den Preis hinaus läuft.
Passat
Moderator
#10338 erstellt: 13. Feb 2018, 19:54
Merkwürdige Zusammenstellung des Sets.
Top-Tapedeck
Mittelklasse Verstärker
Untere Mittelklasse-Tuner
Einsteigerklasse Plattenspieler
Einsteigerklasse CD-Player

Grüße
Roman
streetmn06
Stammgast
#10339 erstellt: 14. Feb 2018, 01:14
Mal ne Frage an 3000r und 809 blu-ray Player Besitzer. Lässt sich mit der 3000r Fernbedienung der 809 bedienen?
mk_stgt
Inventar
#10340 erstellt: 14. Feb 2018, 12:55
vielleicht ist ihm zum schluss bei den gerätschaften das geld ausgegangen ...
schbbizzz
Ist häufiger hier
#10341 erstellt: 14. Feb 2018, 14:32
Hallo, ich bin im Besitz eines Vollverstärkes 9000R von Onkyo. Das Gerät hat jetzt leider ein Defekt und Amazon möchte mir das Geld von meinem 12 Monate alten Verstärker erstatten.
Jetzt bin ich auf der Suche nach einem neuen Verstärker oder ich kaufe mir wieder ein 9000r.

Ich liebäugle aber schon lange mit dem Verstärker M-5000 von Onkyo. Ich bin ehrlich und finde die Zappelzeiger einfach nur genial. Mit der passenden Vorstufe wird mir das Paket aber zu teuer und außerdem sehe ich den Sinn einer Vorstufe nicht, wenn ich sowieso nur digitale Medien verwende.
Deshalb mein Plan der Kette: Sonos mit Coaxial, TV Optical 1 und PS4 Optical 2 in einen externen DAC mit Lautstärkeregulierung. Das ATM von Nubert zwischenschalten und zum Verstärker M-5000r. Die Lautstärkeregelung und den Eingangswähler würde ich dann über meine Logitech handhaben.
Spricht was gegen die Kette?
Für Tipps bin ich dankbar.
CHICKENMILK
Inventar
#10342 erstellt: 14. Feb 2018, 17:56

Passat (Beitrag #10338) schrieb:
Merkwürdige Zusammenstellung des Sets.
Top-Tapedeck
Mittelklasse Verstärker
Untere Mittelklasse-Tuner
Einsteigerklasse Plattenspieler
Einsteigerklasse CD-Player


Naja, wohl je nach Priorität, die Geräte gewählt

Wobei, den A-8850 Integra würde ich jetzt nicht in die Mittelklasse einreihen. Da ist der A-8830 angesiedelt.
Integra-Geräte waren nie in der Mittelklasse vertreten.

Der A-8850 wurde von STEREO und Stereoplay 1991 und 1992 als Spitzenklasse eingestuft.
Wobei ich ihn eher in der Oberklasse sehe.

Aber zum A-8870 ist nochmals ein deutlicher Sprung, auch wenn die äußere Optik bis auf eine weitere LED bei 8870er ident ist, das stimmt.
Passat
Moderator
#10343 erstellt: 14. Feb 2018, 18:38
Naja, 8820 und 8830 sind für mich Einsteigerklasse.
Mittelklasse sind 8840 und 8850
Oberklasse 8870
Spitzenklasse wäre ein 8880 oder 8890, den es nicht gibt.
Die xx90 gabs nur beim 8290, 8690 und 8990.
Einen xx80 gabs beim 8780.

Bei der 8er Generation übernimmt die Vor-/Endstufe P-3890/M-5890 diese Rolle.

Grüße
Roman
Kalle_1980
Inventar
#10344 erstellt: 17. Feb 2018, 00:10
32miles
Inventar
#10345 erstellt: 17. Feb 2018, 00:13
Für die Front hat die Folie wohl nicht mehr gereicht.
>Karsten<
Inventar
#10346 erstellt: 17. Feb 2018, 00:40
Das wäre ja noch schlimmer
mk_stgt
Inventar
#10347 erstellt: 17. Feb 2018, 08:25
da fehlen die seitenwangen aus holz!
Zulu110
Inventar
#10348 erstellt: 17. Feb 2018, 10:44
Würde da sogar gehen, da endlich mal wieder ein Gerät mit eckiger Front und keinen abgerundeten Ecken
mk_stgt
Inventar
#10349 erstellt: 17. Feb 2018, 11:25
das stimmt. wäre sogar guter kontrast. nur dürfte der deckel nicht auch in der farbe sein
Mettzofortemusik
Stammgast
#10350 erstellt: 17. Feb 2018, 19:54
...ist es möglich, über die Ausgänge zu den Endstufen des 3000r an einem Ausgang per Y-Chinch zwei Endstufen zu hängen?
Also:
An einem Ausgang zwei Endstufen und am zweiten Ausgang eine Endstufe.
Der Hintergrund ist, dass ich überlege, über den ersten Weg Lautsprecher per Bi-Amping zu betreiben und den einfach belegten Ausgang "normal" zu belegen.
Ist das technisch überhaupt sinnvoll bzw. möglich?

Danke und viele Grüße
Mettzo
32miles
Inventar
#10351 erstellt: 18. Feb 2018, 03:23
Technisch möglich ist das auf alle Fälle. Ob das sinnvoll ist, kannst du wohl nur selbst entscheiden.
>Karsten<
Inventar
#10352 erstellt: 18. Feb 2018, 04:00
Hallo Mettzo in dein Profil gesehen, das du den 7070 und 7000 hast. Hat das besondere Gründe ?

Bin am überlegen den 7000 gibt's gerade bei IDEALO für 990€.


[Beitrag von >Karsten< am 18. Feb 2018, 04:09 bearbeitet]
mk_stgt
Inventar
#10353 erstellt: 18. Feb 2018, 07:26
erhoffst du dir von bi-amping was genau? einen deutlich verbesserten klang?
Mettzofortemusik
Stammgast
#10354 erstellt: 18. Feb 2018, 11:28

Technisch möglich ist das auf alle Fälle. Ob das sinnvoll ist, kannst du wohl nur selbst entscheiden.

@miles: Die Lösung ist folglich per Y-Chinchstecker?


Hallo Mettzo in dein Profil gesehen, das du den 7070 und 7000 hast. Hat das besondere Gründe ?

@Karsten: Nein, keine besonderen Gründe, denn den 7070 habe ich übers Forum als Zwischenstep zum 7000 bekommen.
Und da mir beide gefallen, habe ich den 7070 einfach behalten.
Ich denke, mit dem 7000 kannst Du nichts falsch machen. Allerdings bist Du doch eher auf dem Mac Tripp, oder?
Wenn der 7000 "nur" eine Übergangslösung sein sollte, dann schau Dich doch auf dem Gebrauchtmarkt um.


erhoffst du dir von bi-amping was genau? einen deutlich verbesserten klang?

@mk_stgt: Die CM Teile hatte ich bereits über Bi-Amping laufen und "deutlich besser Klang" kann ich so nicht bestätigen.
Jedoch war für mich die deutliche Trennung zwischen Bass/Mitten und Höhen schon wahrnehmbar und auch ach als Verbesserung zu sehen.

Also ihr meint per Y-Kabel ist die Verbindung möglich. Werde mir dann 2 Y-Chinch Verbindungen zulegen zwecks Test.
Zerschießen kann ich mir die Endstufen nicht, oder worauf muss ich achten?

Erstmal Danke für die Antworten!

Mettzo
32miles
Inventar
#10355 erstellt: 18. Feb 2018, 11:38
Genau, per Y-Kabel kannst du verbinden. Allerdings ist mir nicht ganz klar, was das bringen soll. Du hast dann ja nur eine Lautstärkeregelung für zwei Boxenpaare oder was meinst du mit normal belegen?
Mettzofortemusik
Stammgast
#10356 erstellt: 18. Feb 2018, 11:51
@32miles
...die 2 Endstufen über einen Ausgang per Y-Kabel für Bi-Amping der Cm10
...eine mögliche 3. Endstufe für "normalen" Anschluss der Cm6

Im Normalfall lasse ich die Cm10 allein laufen, jedoch bei geringerer Lautstärke schalte schalte ich gerne die Cm 6 dazu.
Die Lautstärkeregelung für beide Paare fällt nicht ins Gewicht.

Folglich könnte es auf eine 3. Endstufe hinaus laufen, wenn die mir zufällig und günstig vor die Füße fallen sollte.

Mettzo
>Karsten<
Inventar
#10357 erstellt: 18. Feb 2018, 16:04
Mettzo gibt's klanglich ein Unterschied 7070 vs. 7000 ?

P.s. ein McIntosh CDP würde ganz gut optisch passen, aber was die Kisten defekt gehen ist nicht normal.
Mettzofortemusik
Stammgast
#10358 erstellt: 18. Feb 2018, 17:57
Karsten: Nein, einen klanglichen Unterschied zwischen 7070 und 7000 kann ich nicht feststellen!

Sind die McIntosh CDP´s tatsächlich so anfällig - mag man ja gar nicht glauben bei dem Preis?

Mettzo
>Karsten<
Inventar
#10359 erstellt: 18. Feb 2018, 18:10

Mettzofortemusik (Beitrag #10358) schrieb:
Sind die McIntosh CDP´s tatsächlich so anfällig - mag man ja gar nicht glauben bei dem Preis?


Leider ja, etliche im McIntosh-Thread hatten Probleme mit den Laser, bei den Preisen ein Unding


Mettzofortemusik (Beitrag #10358) schrieb:
Unterschied zwischen 7070 und 7000 kann ich nicht feststellen


Da bin ich ja beruhigt, dann behalte ich mein 7030, da er auch schon mit den 7070 verglichen wurde und kein Unterschied Klanglich festgestellt wurde.
mk_stgt
Inventar
#10360 erstellt: 18. Feb 2018, 20:12
das auge hört mit. das dürfte der größte (einzige) unterschied sein!
streetmn06
Stammgast
#10361 erstellt: 18. Feb 2018, 23:27
Mir gefallen die Highend Modelle von der Haptik am besten. Es ist jedoch schade, dass man die hochwertige Elektronik mitbezahlt, obwohl man sie nicht brauch. Für was habe ich einen 3000r, wenn ich zum Beispiel die verbauten D/A Wandler aus den Quellgeräten eigentlich nicht brauche, gerade wenn man den digitalen Übertragungsweg zur Verbindung der Komponenten wählt?!
CHICKENMILK
Inventar
#10362 erstellt: 19. Feb 2018, 02:28

Passat (Beitrag #10343) schrieb:
......Spitzenklasse wäre ein 8880 oder 8890, den es nicht gibt.
Die xx90 gabs nur beim 8290, 8690 und 8990.
Einen xx80 gabs beim 8780.
.....

Grüße
Roman


Ein ganz kurioses Teil ist der A-919

Sieht aus wie ein A-8870, aber................ sieh selbst:
Onkyo A-919

Onkyo A-919

Eigentlich sollte da Grand Integra drauf stehen.


LG,
Flo


[Beitrag von CHICKENMILK am 19. Feb 2018, 12:13 bearbeitet]
32miles
Inventar
#10363 erstellt: 19. Feb 2018, 21:35
Nettes Teil, wie ist der denn zeitlich einzuordnen im Vergleich zu den von @Passat genannten?
Kalle_1980
Inventar
#10364 erstellt: 19. Feb 2018, 22:25
Ja, nettes Gerät. Aus dem wäre vielleicht ein deutscher dicker Integra A-8890 geworden, wenn man das gewollt hätte da drüben in Fernost.
CHICKENMILK
Inventar
#10365 erstellt: 20. Feb 2018, 00:12
Passat
Moderator
#10366 erstellt: 20. Feb 2018, 01:52
Es gab damals aber wenig Parallelen zum deutschen Programm.
Der A-917 entsprach ungefähr dem A-8850, der hiesige 8870 hätte in Japan ein A-918 sein müssen, den es dort nicht gab.
Die kleineren A-915 und A-913 hatten nur Ähnlichkeit mit den deutschen A-8830 und A-8820.
Zum A-8840 gabs in Japan auch kein entsprechendes Modell.

Grüße
Roman
CHICKENMILK
Inventar
#10367 erstellt: 20. Feb 2018, 10:45
Finde ich auch eigenartig, dass man nicht weltweit ein einheitliches Programm anbot.
Dann auch noch die verschiedenen Modellbezeichnungen.

Meine Endstufe ist eine Onkyo M-504, welche auch als M-5570 angeboten wurde.
Der in Deutschland angebotene A-8830 wurde bei uns in Österreich als A-803 verkauft.

Der A-913 entspricht aber genau dem A-8820
Der A-915 entspricht dem "unserem" A-9510
Der A-8870 hieß in Japan A-917F
Und dann gab es noch ein Zwischenmodell, das zwischen dem A-917F (A-8870) und dem A-919 lag.
Den A-917RV2
Link

LG,
Flo


[Beitrag von CHICKENMILK am 20. Feb 2018, 10:49 bearbeitet]
mk_stgt
Inventar
#10368 erstellt: 20. Feb 2018, 11:30
das ist in anderen industriezweigen (z. b. automobil) auch nicht anders, dass es regional unterschiedliche auf die dortigen bedürfnisse zugeschnittene angebote gibt
Passat
Moderator
#10369 erstellt: 20. Feb 2018, 11:57
Diese unterschiedlichen Modellbezeichnungen je nach Markt gibt es aber nur bei wenigen Herstellern.

Bei den Grand Integra war das z.B. so:
A-8990 = D, A-2001 = J, A-G10 = USA
T-9990 = D, T-G10 = USA, T-9090II = Rest der Welt, in Japan gabs ihn gar nicht
DX-6990 = D, C-2001 = J, DX-G10 = USA

Grüße
Roman
xx-xx-xx
Inventar
#10370 erstellt: 07. Mrz 2018, 02:20
Onkyo hat jetzt ja den TX-NR686 vorgestellt,
wie jedes Frührjahr werden neue AV Receiver TX-NR6xx und TX-NR5xx vorgestellt nur wo ist der TX-NR585


xx-xx-xx
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste .. 100 .. 170 . 180 . 190 . 200 . 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Cyrus Stammtisch
Titan-Phonologue am 06.10.2006  –  Letzte Antwort am 16.09.2018  –  986 Beiträge
Der VINCENT Stammtisch
NIUBEE am 20.06.2008  –  Letzte Antwort am 11.12.2008  –  37 Beiträge
C.E.C. Stammtisch
yeboahhh am 11.12.2008  –  Letzte Antwort am 11.12.2008  –  2 Beiträge
Burmester Stammtisch
massa16 am 06.04.2006  –  Letzte Antwort am 02.04.2018  –  936 Beiträge
Onkyo DT 901
wolfgang_B am 22.09.2013  –  Letzte Antwort am 17.02.2014  –  8 Beiträge
Audiolab/ Tag McLaren Stammtisch
Sony_XES am 06.09.2009  –  Letzte Antwort am 02.10.2009  –  4 Beiträge
Vorstufe HiRes Onkyo-NS-6130 Netzwerkplayer
calafat am 14.01.2018  –  Letzte Antwort am 15.01.2018  –  6 Beiträge
"Stammtisch-Meinungen" zu einem A-9711
CarlosDZ am 30.11.2017  –  Letzte Antwort am 30.11.2017  –  2 Beiträge
Massebrummen Onkyo A7
engelbasser am 25.04.2005  –  Letzte Antwort am 28.04.2005  –  4 Beiträge
T+A Stammtisch
Zim81old am 09.02.2008  –  Letzte Antwort am 17.09.2018  –  1943 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder849.839 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitglied_Vch
  • Gesamtzahl an Themen1.417.712
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.992.640

Hersteller in diesem Thread Widget schließen