Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 4 5 6 7 8 . 10 . 20 . 30 . 40 .. 100 .. 200 .. 300 .. Letzte |nächste|

Monitor Audio - Thread

+A -A
Autor
Beitrag
Rollei
Inventar
#101 erstellt: 03. Apr 2005, 16:59
Hi,

das freut mich, das ich Dir ein bisschen helfen konnte. Hatte meine Entscheidung damals in Frankfurt gemacht. Ich hatte an diesem Tag die Nautilus 803 und die Gold Reference 60 mir angehört. Dann nach der MA war es klar, nie eine B&W.
Seitdem ist es jeden Tag immer wieder genial diese tollen Lautsprecher in aktion zu hören.

Viel Spaß beim probehören und beim kaufen.
Denke es gibt nicht viele Firmen, wo man soviel für sein Geld bekommt.

greets

Rollei


[Beitrag von Rollei am 04. Apr 2005, 06:07 bearbeitet]
klingtgut
Inventar
#102 erstellt: 04. Apr 2005, 06:04

marc1966 schrieb:
Hallo miteinander,

schön, dass es einen Monitor Audio-Thread gibt! :-)
Ich hatte bis vor kurzem - bevor ich dieses Forum fand - keine Ahnung, dass es diese Firma gibt. Und nun bin ich ganz heiß drauf, die Boxen mal Probe zu hören


Hallo Marc,

na dann mal los und zum nächsten Händler...


marc1966 schrieb:
Bisher höre ich in meinem Heimkino mit in Deutschland wohl ebenfalls unbekannten Rega-Boxen, die mir vom Charakter her sehr zusagen.
Da ich aber eigentlich immer offen für neues, besseres Equipment bin, habe ich mir gedacht ich tu' mich mal bezüglich Lautsprechern um. Der Grund: Ich habe keinen optimal passenden Center-Lautsprecher. Zu den beiden Rega-Stands als Front (Jura) und den beiden Rears (Ara) habe ich momentan einen Wharfedale Diamond 9 CS angeschlossen. Glücklich bin ich aber damit irgendwie nicht. Der Wharfedale klingt mir weniger "offen" und dynamisch.
Lange Rede, kurzer Sinn: Ich bin auf der Suche nach einem kompletten Set aus optimal aufeinander abgestimmten Komponenten.


das passt nicht wirklich zusammen wie eigentlich immer wenn man unterschiedliche Hersteller/Chassis im Surroundbereich miteinander kombiniert.


marc1966 schrieb:

Von Wharfedale kenne ich außer meinem Center noch die Diamond 9.6, die ich in Nürnberg in Stereo gehört habe, mir aber aufgrund des etwas "verhangenen" Klangs auch nicht sonderlich gefallen haben. Wharfedale scheidet für mich nun aus.


die 9.5 zum Beispiel gefällt mir persönlich auch viel besser.


marc1966 schrieb:

Jetzt habe ich mir Nubertboxen kommen lassen, da diese ja eher etwas "analytischer" oder "heller" abgestimmt sind. Doch leider ist mir das nun wieder viel zu sehr "hell" und "dynamisch". Also auch keine Alternative


kann ich sehr gut nachvollziehen...


marc1966 schrieb:

Jetzt hoffe ich einfach darauf, die "goldene Mitte" zu finden. Ich bin auch gerne bereit, für 5 Lautsprecher (ohne Sub, den möchte ich nicht) um die 2.500 Teuronen auszugeben.


da sollte sich schon etwas sehr gutes für finden lassen.
Ein Kandidat ist da mit Sicherheit die neue Silver RS Serie.


marc1966 schrieb:

Nach den vielen begeisterten Kommentaren zu MA wollte ich hier einfach mal fragen, worin der Unterschied zwischen den Serien Bronze und Silver (oder RS) grundsätzlich liegt.


optisch:Folie bei Bronze und Echtholzfurnier bei Silver S und RS.Bessere Standfüsse/Spikes,stabilere und besser Kontakt gebende Terminals,hochwertigere Chassisbestückung.
Klanglich feiner und räumlicher auflösend,um einiges klarer,musikalischer,im Bassbereich potenter,sauberer und trockener.


marc1966 schrieb:

Achja: Die Fronts sollen auf jeden Fall Standboxen sein. Ich brauch einfach den "vollen Sound" dieser Bauart (Kompakte mit Woofer ist nix für mich).
Mein Zimmer ist ca. 16 qm groß und mit Laminat ausgelegt. Es steht lediglich ein riesiges Sofa drin, hinter dem etwa 50 cm Platz zur Wand sind. Vom Sofa bis zur Leinwand sind es etwa 3 m.


Da sollten die RS 6 von der Größe her locker reichen,ich denke die RS 8 sind da schon zuviel des guten.


marc1966 schrieb:
Vielleicht könnt Ihr mir ja ein paar hilfreiche Tipps geben? Ich wäre Euch dafür sehr dankbar. Übrigens bin ich auch bereit, mal ein paar Kilometer zum nächsten MA-Händler zu düsen (komme aus der Peripherie von Nürnberg).

Viele Grüße
Marc


na dann viel Spass beim probehören

Viele Grüsse

Volker
klingtgut
Inventar
#103 erstellt: 04. Apr 2005, 06:07

marc1966 schrieb:

Hallo Rollei,danke für den Hinweis
Ich glaube mittlerweilen, dass ich im Falle eines Probehörens wohl zu Volker Dahmen fahren werde. Ist zwar wenig ökonomisch/ökologisch, aber ich habe den Eindruck, dass er sich wirklich sehr für die Belange der User hier im Forum einbringt. Und das sollte IMHO honoriert werden. Vielleicht hat er ja noch ein paar hilfreiche Hinweise für mich.Grüße Marc


Hallo Marc,

freut mich das Du zu mir kommen möchtest,unter Umständen ist ja bei mir auch das richtige dabei,dann sparst Du Dir mehrere Fahrten und dann wird es auch wieder ökonomisch und ökologisch.

Viele Grüsse

Volker
Hifi-Tom
Inventar
#104 erstellt: 04. Apr 2005, 11:35
marc1966 schrieb:


Achja: Die Fronts sollen auf jeden Fall Standboxen sein. Ich brauch einfach den "vollen Sound" dieser Bauart (Kompakte mit Woofer ist nix für mich).
Mein Zimmer ist ca. 16 qm groß und mit Laminat ausgelegt. Es steht lediglich ein riesiges Sofa drin, hinter dem etwa 50 cm Platz zur Wand sind. Vom Sofa bis zur Leinwand sind es etwa 3 m.


Bei einer Zimmergröße von 16 qm würde ich auf jeden Fall kleinere Kompaktboxen in Betracht ziehen ( z.B. 5 x RS1 ), auch sehr interessant ist die Alternative mit 5 Centerspeaker ( 2 vorne, 2 hinten u. einer in der Mitte ), damit kriegst Du in Deinem kleinen Raum einen super Sound hin. Dadurch das du relativ nahe an der Rückwand sitzt wirst Du auch sicherl. nichts im Bassbereich vermissen.
sunlite
Hat sich gelöscht
#105 erstellt: 04. Apr 2005, 16:52
Hallo Tom,

das mit den 5 Center-Boxen ist für mich durch. Habe am Wochenende 2 Nubert Center getestet. Abgesehen vom für mich nicht zufriedenstellenden Klang ist der optische Eindruck eines (relativ) großen Centers auf einem Ständer für mich einfach das Letzte

Außerdem habe ich ja kein Problem mit meinen Standboxen. Die spielen absolut lässig in meinem Raum auf. Ein "aufgedickter" Bass ist für mich nicht feststellbar. Als Kompaktboxen (als Fronts) habe ich auch anfangs meine Aras getestet. Und da haben mir die Standboxen im Vergleich doch um einiges besser gefallen

Also Standboxen für die Front sind für mich einfach gesetzt. Was ich unbedingt möchte ist eine "homogene" Front. Und natürlich evtl. noch besseren Sound mit besseren Lautsprechern


Grüße
Marc
sma
Ist häufiger hier
#106 erstellt: 05. Apr 2005, 08:07
Ich bin überrascht welche Begeisterung hier alle Forenteilnehmer für die Monitor Audio S Serie aufbringen. Gerade erst letzte Woche war ich unter anderem diese Lautsprecher (S8 und S10) probehören und war enttäuscht. Vom Klang her hatte ich das Gefühl, dass da was nicht mit rechten Dingen zu und hergeht. Der Bass war für meinen Geschmack viel zu aufdringlich und etwas übertrieben und der Hochton klang immer gleich. D.h. man konnte gar nicht so recht unterscheiden was z.B. bei einem Schlagzeug gespielt wurde. Es machte einfach immer auf derselben Tonlage "zisch-zisch". Und dann die Verarbeitung, uiuiuiui, auch nicht gerade meisterhaft...

Nicht dass ich jetzt sagen will die Box ist Müll, überhaupt nicht, aber sie ist sehr, sehr fest "getunt" und gefällt mir persönlich nicht. Im Prospekt und auf dem Internet hatte sie mir aber sehr gut gefallen. Einfaches Design, nicht allzugross, war schon hin und weg

Aber zum Glück habe ich die Box noch probegehört. Hat sich gelohnt, denn sonst wäre das bestimmt ein Fehlkauf geworden.

Gehört habe ich die Lautsprecher mit meinen Komponenten (Arcam A90, Arcam CD93). Daneben hörte ich noch LS von Mission, Wharfedale, Roksan, Piega, KEF, JMLab, HEIL AMT und Thiel.

Die Thiel (CS1.6) klangen sehr musikalisch und schön, aber das Design gefällt mir überhaupt nicht. KEF klang auch recht gut, gefällt mir aber auch nicht (vor allem wegen dem doofen Supertweeter). Sehr interessant waren die Boxen von HEIL AMT mit einem Motion Air Transformer. Äusserst musikalisch und feiner Klang. Aber leider war die Box nur eine Kompaktbox und hatte für mich zuwenig Bass...

Hmm... es ist schon sauschwierig die für sich richtigen Boxen ausfindig zu machen. Zur Zeit überlege ich mir noch, ob ich nicht Boxen selber bauen soll (z.B. Duetta von Udo Wohlgemuth), denn Fertigboxen in einer hohen Liga kosten schnell 3-4 tausend Euro - und das ist mir zu teuer :-)

Auf jeden Fall alle Boxen vor dem Kaufen probehören! Absolut ein muss! Wenn einem die Box dann gefällt ist man bestimmt richtig gefahren

Viele Grüsse,
Mathias
klingtgut
Inventar
#107 erstellt: 05. Apr 2005, 08:22

sma schrieb:
Ich bin überrascht welche Begeisterung hier alle Forenteilnehmer für die Monitor Audio S Serie aufbringen. Gerade erst letzte Woche war ich unter anderem diese Lautsprecher (S8 und S10) probehören und war enttäuscht. Vom Klang her hatte ich das Gefühl, dass da was nicht mit rechten Dingen zu und hergeht. Der Bass war für meinen Geschmack viel zu aufdringlich und etwas übertrieben und der Hochton klang immer gleich. D.h. man konnte gar nicht so recht unterscheiden was z.B. bei einem Schlagzeug gespielt wurde. Es machte einfach immer auf derselben Tonlage "zisch-zisch". Und dann die Verarbeitung, uiuiuiui, auch nicht gerade meisterhaft...
Nicht dass ich jetzt sagen will die Box ist Müll, überhaupt nicht, aber sie ist sehr, sehr fest "getunt" und gefällt mir persönlich nicht. Im Prospekt und auf dem Internet hatte sie mir aber sehr gut gefallen. Einfaches Design, nicht allzugross, war schon hin und weg

Viele Grüsse,
Mathias


Hallo Mathias,

ist doch vollkommen ok,wäre doch traurig wenn wir alle denselben Geschmack hätten.

Auch wenn ich Deine Klangbeschreibung nicht so ganz nachvollziehen kann,weil "bumm zisch" ist einer Monitor Audio eigentlich mehr als fremd.

Viele Grüsse

Volker
Hifi-Tom
Inventar
#108 erstellt: 05. Apr 2005, 08:50
Hallo, marc1966,

ich habe Dir ja auch nicht Nubert sondern Monitor Audio empfohlen u. bei den Centern meinte ich natürl. auch Monitor Audio u. die bieten durchaus einen zufriedenstellenden Klang. Aber letztl. ist das natürl. Geschmacksache u. das respektiere ich auch. Trotzdem würde ich mir an Deiner Stelle, wenn mögl., die Variante mit den 5 RS1 mal anhören, rein zu Vergleichszwecken.
sunlite
Hat sich gelöscht
#109 erstellt: 05. Apr 2005, 08:52

sma schrieb:
Daneben hörte ich noch LS von Mission, Wharfedale, Roksan, Piega, KEF, JMLab, HEIL AMT und Thiel.


Und wie haben dir die anderen gefallen (Mission, Wharfedale, Roksan, JMLab, Piega?

Grüße
Marc
sunlite
Hat sich gelöscht
#110 erstellt: 05. Apr 2005, 08:53

Hifi-Tom schrieb:
Hallo, marc1966,

ich habe Dir ja auch nicht Nubert sondern Monitor Audio empfohlen u. bei den Centern meinte ich natürl. auch Monitor Audio u. die bieten durchaus einen zufriedenstellenden Klang. Aber letztl. ist das natürl. Geschmacksache u. das respektiere ich auch. Trotzdem würde ich mir an Deiner Stelle, wenn mögl., die Variante mit den 5 RS1 mal anhören, rein zu Vergleichszwecken. :prost


Okidoki! Der Volker müsste das ja machen können :-)

Grüße
Marc
Hifi-Tom
Inventar
#111 erstellt: 05. Apr 2005, 09:06
sma schrieb:


Ich bin überrascht welche Begeisterung hier alle Forenteilnehmer für die Monitor Audio S Serie aufbringen. Gerade erst letzte Woche war ich unter anderem diese Lautsprecher (S8 und S10) probehören und war enttäuscht. Vom Klang her hatte ich das Gefühl, dass da was nicht mit rechten Dingen zu und hergeht. Der Bass war für meinen Geschmack viel zu aufdringlich und etwas übertrieben und der Hochton klang immer gleich. D.h. man konnte gar nicht so recht unterscheiden was z.B. bei einem Schlagzeug gespielt wurde. Es machte einfach immer auf derselben Tonlage "zisch-zisch". Und dann die Verarbeitung, uiuiuiui, auch nicht gerade meisterhaft...
Nicht dass ich jetzt sagen will die Box ist Müll, überhaupt nicht, aber sie ist sehr, sehr fest "getunt" und gefällt mir persönlich nicht. Im Prospekt und auf dem Internet hatte sie mir aber sehr gut gefallen. Einfaches Design, nicht allzugross, war schon hin und weg.


Die Performance eines LS hängt in sehr großem Maße von der richtigen Aufstellung, akustischen Eigenschaften des Hörraums u. der benutzten Elektronik ab. Bleibt noch zu klären ob die LS eingespielt waren als Du sie gehört hast ( Wenn nicht kann der Bassbereich schon etwas vorlaut sein ). Eigendl. charakterisieren sich die Monitor Audio LS durch ihr äußerst natürliches, homogenes losgelöstes Klangbild verbunden mit sehr guter Auflösung, also genau dem Gegenteil von dem was Du hier geschrieben hast, deshalb kann auch ich das, wie Volker, nicht ganz nachvollziehen. Vielleicht gibst Du Ihnen in einem anderen Umfeld nochmals eine 2. Chance, ich bin sicher Deine Eindrücke würden anders ausfallen.
Nightliner77
Neuling
#112 erstellt: 05. Apr 2005, 10:57
Hi,

hat jemand Erfahrungen mit den Radius 90 gemacht?

Mich würde interessieren, wie groß der Unterschied vom Klang zu Standboxen ist?

Danke

Gruß Nightliner77
sma
Ist häufiger hier
#113 erstellt: 05. Apr 2005, 12:40
...hmm, vielleicht passen auch die MA überhaupt nicht zu meinen Arcam-Geräten. Es klang auch nicht unbedingt schlecht, aber für mich einfach sehr "gesoundet". Aber eben, Geschmäcker sind ja sehr verschieden. Ist auch gut so :-)

Wegen den anderen:

Mission: Typ weiss ich leider nicht, irgendeine schmale Standbox, klang hervorragend mit Klassik, ein bisschen Bassschwach

Piega: Habe ich die kleinste Standbox gehört, sieht optisch super aus, klanglich eher langweilig aber nicht schlecht, überhaupt kein Bass

Wharfedale: Hat mich auch nicht vom Hocker gerissen, auch langweilig

JMLab: War eine Regalbox, heller und unaufdringlicher Sound, eigentlich ganz in Ordnung, optisch für mich zu protzig und preislich zu teuer

Roksan: Der grösste von denen, klang sehr natürlich, aber auch hier überhaupt kein Bass

Der Thiel war mit Abstand der beste LS im Test. Klingt super. Ist aber in Europa gegenüber den USA sehr teuer und vom Design her sehr altbacken :-)

Ich darf aber sagen, dass keiner der obenaufgeführten LS schlecht ist. Alles gute Gerätchen, aber jeder hat halt andere Vorlieben beim Klang.

Gruss,
Mathias
sunlite
Hat sich gelöscht
#114 erstellt: 05. Apr 2005, 13:07
Danke für deine Einschätzung, Mathias!

Tschau und Grüße
Marc
Hifi-Tom
Inventar
#115 erstellt: 06. Apr 2005, 11:25
Nightliner 77 schrieb


hat jemand Erfahrungen mit den Radius 90 gemacht?
Mich würde interessieren, wie groß der Unterschied vom Klang zu Standboxen ist?


Wie groß ist denn Dein Hörraum wieviel Leistung hat Dein Verstärker. Die Radius 90 hat einen Wirkungsgrad von 87 db, d. h. Dein Verstärker sollte schon mindestens 2x60 Watt haben u. der Hörraum sollte auch nicht viel größer als 22 qm sein.
Nightliner77
Neuling
#116 erstellt: 06. Apr 2005, 20:49
Hallo Hifi-Tom,

die zu beschallende Fläche beträgt ca. 14 m2, der Raum ist aber an 2 Seiten nicht geschlossen.

Der Händler war vor Ort und meinte natürlich, dass würde sich mit folgenden Komponenten schon ganz gut anhören:

Receiver: Yamaha RX-V1500
Boxen 4 x R90
Center 1 x R180
Sub 1 x R360

Der Händler ist der Meinung, dass man für ein echtes Dolby Digital System 4 gleich große Boxen haben muß. Standboxen würden mein Budget (mit seinen Vorstellungen 4 gleiche Boxen) etwas zu sehr strapazieren.

Aufteilung zwischen Musik und Film, dürfte bei 60 Musik und Film 40% liegen.

Es handelt sich übrigens um eine Mietwohnung mit Nachbarn neben und unter mir, auf die ich auch Rücksicht nehmen muss.

Danke

Gruß Nightliner77
sma
Ist häufiger hier
#117 erstellt: 07. Apr 2005, 09:50
Hallo Nightliner

Dein Händler hat bestimmt recht, aber wenn meiner Meinung nach schon gleiche Boxen, dann alle gleich (vor allem auch der Center). Denn mehr als die Hälfte bei einem Film kommt aus dem Center-Speaker. Ich weiss nicht, wie identisch die Boxen klingen, aber unterschiede merkt man beim Center sehr schnell... Rear-LS sollten vor allem diesselben sein, wennn du auch Mehrkanalmusik hörst. Bei Filmen werden die meist mit Hall-Effekten etc. gespeist, da wäre's also auch nicht so schlimm, wenn du vorne Grössere hättest, aber der Händler kennt die LS und deinen Raum sicher besser als ich...

Zudem würde ich, bevor du den Yamaha kaufst, diesen gegen andere Receiver in der Preisklasse (z.B. Harman Kardon) probehören. Ich hatte mal einen Yamaha AZ2 und war vom Klang sehr enttäuscht. Das Gerät hatte zware alle technischen Spielereien die's gibt, aber klang meiner Meinung nach katastrophal unmusikalisch. Für Filme wegen den guten Yamaha DSPs zu gebrauchen, aber für Musik komplett ungeeignet. Weiss halt nicht wie das bei den neueren Modellen ist, wahrscheinlich aber kaum besser. Deshalb unbedingt gegen andere Verstärker and den R-Speakern probehören :-)

Viele Grüsse,
Mathias
Hifi-Tom
Inventar
#118 erstellt: 07. Apr 2005, 12:14
Hallo, Nightliner,

ich finde den Vorschlag von Deinem Händler, was die Boxen betrifft völlig in Ordnung. Bei Deinem Raumvolumen brauchst Du keine Standboxen, der Center ist aus derselben Serie u. somit bestens geeignet. Ich würde aber mal ohne Sub anfangen, da Du einen sehr kleinen Raum hast u. es durchaus sein kann, daß Du auch ohne Sub schon genug Bass hast. Alternativ zu der Radiusserie würde ich die Silver-serie in Betracht ziehen ( 4 x S1 od. RS1 u. den Center SLCR dazu od. gleich 5 x den Center SLCR ), da kriegst Du auf jeden Fall noch eine bessere musikalische Performance gegen einen geringen od. gar keinen Aufpreis, je nachdem was für eine Variante Du wählst.
Beim Receiver würde ich mir alternativ noch einige andere anhören, sehr gut mit Monitor Audio harmoniert der 540 R von Cambridge Audio, der vor allem im reinen Stereobetrieb eine sehr gute Figur macht.


[Beitrag von Hifi-Tom am 07. Apr 2005, 12:15 bearbeitet]
Nightliner77
Neuling
#119 erstellt: 07. Apr 2005, 19:55
Vielen Dank für Eure Informationen!

Was mich etwas beunruhigte war/ist:
Der Händler sagte sofort, die R90 mit dem Verstärker wären gut für mich, (da sie in mein Budget passen und als Paket im Angebot sind), bevor er den Raum gesehen noch der Raum von mir beschrieben wurde.

Ob ich auf den Sub verzichten kann, kann ich mir nicht vorstellen (ich hab aber auch keine Ahnung), da der komplette Raum fast 50 m2 hat.

Werde mir das System in meiner Wohnung leider nicht vor Mai anhören können, aber dann hier berichten.

Danke

Gruß Nightliner77
sma
Ist häufiger hier
#120 erstellt: 08. Apr 2005, 09:31
Der Sub wäre sicher für DVDs toll, bei Musik brauchst du den aber (meiner Meinung nach) wahrscheinlich nicht unbedingt :-) Ich kenne die Gerätchen ja nicht - vielleicht spielen sie auch toll miteinander! Nur weil ich schlechte Erfahrungen mit Yamaha gemacht habe, heisst das nicht, dass die Geräte für dich nicht stimmen könnten! Wollte da dir nicht die Laune vermasseln. Lass dir doch das Set von deinem Händler einfach nochmals vorführen und wenn's gefällt hast kannst du zuschlagen. Wenn's dir nicht gefällt, würde ich wie vorgeschlagen noch ein paar weitere Hörproben von anderen Kombinationen ins Auge fassen. Schlecht ist die Anlage sicher nicht, kostet ja auch nicht wenig, aber sie muss dir schon gefallen :-)

Gruss,
Mathias
Hifi-Tom
Inventar
#121 erstellt: 08. Apr 2005, 10:33

Ob ich auf den Sub verzichten kann, kann ich mir nicht vorstellen (ich hab aber auch keine Ahnung), da der komplette Raum fast 50 m2 hat.


Weiter oben hast Du gesagt, die zu beschallende Fläche währe 14 qm, ich nehme doch an daß Du dann auch innerhalb dieser Fläche zum Musikhören sitzt u. somit würde ich, wenns ums reine Musikhören geht, auf jeden Fall erst mal ohne Sub anfangen. Was den Filmgenuß angeht, so kann der Sub schon von Vorteil sein, aber Du solltest auf jeden Fall die Variante ohne sub u. mit Sub miteinander vergleichen ( der Sub kostet ja schließlich Geld )!
Leider gehen viele Händler erst gar nicht auf den Hörraum ein u. eins ist klar, bei Dir zu hause klingts garantiert anders als im Studio.


[Beitrag von Hifi-Tom am 08. Apr 2005, 10:34 bearbeitet]
meinkino
Inventar
#122 erstellt: 09. Apr 2005, 02:37

Hallo,
sehe ich das richtig, das die MAPI eine Decoder-Vorstufe ist? Wenn ja: Respekt, 3500€ für eine Vorstufe. Damit dürften die S8 ausgereizt sein


auch bei mir 'darf' eine MAP die Silver 8i antreiben

die Silver-S Serie konnte mich nicht hinreichend zu einer aufrüstung überreden... sobald die RS im handel erhältlich sind werde ich diese auf jeden fall bei mir gegen die gute alte i-Serie spielen lassen. die optik und verarbeitung der RS scheint ein echter knüller zu werden. wenn der klang da mithalten kann, dann wird das eis für die i-s sehr dünn
schnaydar
Stammgast
#123 erstellt: 11. Apr 2005, 10:58
Hiho

Ich dachte die RS Serie würde heute eingeführt. Aber warum findet man auf der Homepage dann immer noch nix über die neue Silber Serie. Wo kann ich denn genauere techn. Daten über die Boxen erhalten. Das Datenblatt/Prospekt habe ich mir schon runtergeladen.

bis denne
klingtgut
Inventar
#124 erstellt: 11. Apr 2005, 11:06

schnaydar schrieb:
Wo kann ich denn genauere techn. Daten über die Boxen erhalten. Das Datenblatt/Prospekt habe ich mir schon runtergeladen.

bis denne


Hallo,

welche zusätzlichen Daten benötigst Du ? Der Prospekt sollte doch eigentlich alles wichtige beinhalten ?!
Das klangliche sollte dann ja wohl besser ein persönlicher Hörtest klären.

Viele Grüsse

Volker
schnaydar
Stammgast
#125 erstellt: 11. Apr 2005, 11:58
Mich würden unter anderem die übernahme frequenzen der unterschiedlichen chasis interessieren.
klingtgut
Inventar
#126 erstellt: 11. Apr 2005, 12:43

schnaydar schrieb:
Mich würden unter anderem die übernahme frequenzen der unterschiedlichen chasis interessieren.


Hallo,

und was für einen Nutzen versprichst Du Dir von diesen Daten ?



Viele Grüsse

Volker
schnaydar
Stammgast
#127 erstellt: 11. Apr 2005, 12:56
Dabei geht es insbesondere um den Center. Die Frage die beiden Mitteltöner unterschiedliche übernahme Frequnzen bzw. eine phasenverschiebung gegeneinander aufweisen.
klingtgut
Inventar
#128 erstellt: 11. Apr 2005, 13:09

schnaydar schrieb:
Dabei geht es insbesondere um den Center. Die Frage die beiden Mitteltöner unterschiedliche übernahme Frequnzen bzw. eine phasenverschiebung gegeneinander aufweisen.


Hallo,

die beiden Tief-/Mitteltöner des Centers laufen beide bis zum Hochtöner hoch.(bei senkrechtem Aufbau quasi D'Appolito)

Der Center ist übrigens auch hervorragend als Frontlaustprecher einzusetzen. Erste Hörtests auf der Vorstellung in Willich verliefen mehr als vielversprechend und ich freue mich schon auf mein silbernes Paar für die Ausstellung.

Viele Grüsse

Volker
schnaydar
Stammgast
#129 erstellt: 11. Apr 2005, 14:03

quasi D'Appolito
jo und genau da ist jetzt die Frage solche eine Anordnung liefert bei snkrechter Aufstellung ein gutes räumliches Klangbild. Aber wenn ich den Center lege dann ist das ganze eher negativ. Sprich über die horizontale achse ist das Klangbild sehr different.

Und noch was. Du scheinst dich ja mit den Monitor Audio auszukennen. Passt deiner Meinung nach der Marantz 7500 zu den Silver RS?


[Beitrag von schnaydar am 11. Apr 2005, 14:06 bearbeitet]
klingtgut
Inventar
#130 erstellt: 11. Apr 2005, 14:14

schnaydar schrieb:

quasi D'Appolito
jo und genau da ist jetzt die Frage solche eine Anordnung liefert bei snkrechter Aufstellung ein gutes räumliches Klangbild. Aber wenn ich den Center lege dann ist das ganze eher negativ. Sprich über die horizontale achse ist das Klangbild sehr different.


Hallo,

da muss ich Dir recht geben bei waagerechter Anordnung wäre hier z.B. eine aussermittige Anordnung vorzuziehen.Ob sich das klanglich bemerkbar macht müsste man in einem Hörtest überprüfen.


schnaydar schrieb:

Und noch was. Du scheinst dich ja mit den Monitor Audio auszukennen. Passt deiner Meinung nach der Marantz 7500 zu den Silver RS?


Die Silver RS sollte mit einem Marantz gut harmonieren.
Auch hier sei Dir ein Hörtest mit Deinem Receiver beim Händler empfohlen oder noch besser bei Dir zuhause.

Viele Grüsse

Volker
krieger1883
Schaut ab und zu mal vorbei
#131 erstellt: 12. Apr 2005, 14:15
Spielen die Monitor Audio eigentlich auch House/Techno oder haben die ähnliche Schwachstellen wie z.B Wharfedale?


[Beitrag von Rollei am 12. Apr 2005, 18:45 bearbeitet]
klingtgut
Inventar
#132 erstellt: 12. Apr 2005, 18:43

krieger1883 schrieb:
Spielen die Monitor Audio eigentlich auch House/Techno oder haben die ähnliche Schwachstellen wie z.B Wharfedale?


Hallo Rollei,

komisch so unterschiedlich können Geschmäcker sein.Ich hatte in den letzten Wochen zwei Kunden die Techno gehört haben und nichts anderes wollten als die Wharfedale EVO 30.
Ich denke das ist einfach Geschmackssache,aber eine Silver RS Serie sollte auch mit House/Techno keine Probleme haben.


krieger1883 schrieb:

Also mit gescheiten Lautsprechern kann man alles spielen, sogar so eine Musikrichtung. greets
Rollei
:prost


da hast Du wohl recht.Allerdings kann der Lautsprecher auch nur das wiedergeben was auf der CD drauf ist....

Viele Grüsse

Volker
Rollei
Inventar
#133 erstellt: 12. Apr 2005, 18:47

klingtgut schrieb:
[
da hast Du wohl recht.Allerdings kann der Lautsprecher auch nur das wiedergeben was auf der CD drauf ist....

Viele Grüsse

Volker :prost



Da hast Du allerdings mehr als recht. Wenn ich bedenke, wieviele CD´s ich ins Nirvana geschickt habe, seitdem ich die Lautsprecher habe. Da kommt einigen bei manchen Aufnahmen echt die Galle hoch.

greets

Rollei
Giraffenjacke
Stammgast
#134 erstellt: 14. Apr 2005, 16:29
Hallo,

mal wieder den Thread ans Tageslicht bringen

Gehe gerade das Projekt Endstufe aktiv an.

Als erstes habe ich mir mal eine Nad C272 geliehen.
Mein erster Eindruck ist allerdings enttäuschend. Der Bass ist zwar minimal Präziser und die Höhen etwa fühliger, aber die Kritikpunkte überwiegen imho.
Der NAD drückt imho ziemlich auf die Ohren, kA woher das kommt. Der Klang nervt mich schon nach kurzer Zeit. Höhen und Bässe verkommen auch irgendwie zu einem Soundbrei, der irgendwie seltsam klingt. Mitten vermisse ich größtenteils...
Da fand ich den Klang der eingebauten Cambridge-Endstufen besser

Vielleicht hab ich nur einen schlechten Hörtag, und morgen ist alles besser, aber so wie es im Moment aussieht, geht die NAD Montag wieder zum Händler.
Als nächstes werd ich wohl eine Exposure ausprobieren.

Hat hier jemand anders Erfahrungen mit NAD an Monitor Audio?

Gruß
GJ
istef
Inventar
#135 erstellt: 14. Apr 2005, 17:08
nein, aber halte uns auf dem laufenden über deine erkenntnisse. schlage mich momentan mit der gleichen sache rum. NAD fällt bei mal weg. meine hoffnungen beruhen momentan auf dem cambridge 640A, micromega A60/80 oder auf einer endstufe rotel RB1070.... hoffe den einen oder anderen nächstens hören zu können....
Giraffenjacke
Stammgast
#136 erstellt: 14. Apr 2005, 18:21
Hallo nochmal,

hab mich gerade entsinnt, dass ich ja eigentlich den NAD C372 da habe. Also einen Vollverstärker, mit den C272 Endstufen.
Habe also kurzerhand mal die Brücken wieder reingepackt und das ganze als Vollverstärker probiert.
Hier konnte der NAD dann zeigen was er konnte. Auflösung, Druck und Klarheit viel besser. Allerdings immer noch ein leichtes Drücken, und der Sound klebte weiterhin an den LS fest.

Als Vollverstärker wäre der NAD also sicherlich eine gute Alternative. Kommt für mich aber leider nicht in Frage (Anschlussprobleme Vorstufe/Vollvertstärker).

Werde den NAD also noch bis Montag im Alleinbetrieb genießen, und dann Montag was neues probieren

Gruß
GJ
istef
Inventar
#137 erstellt: 14. Apr 2005, 18:28
kannst du was zu den lüftungsgeräuschen des NADs sagen?
dido
Ist häufiger hier
#138 erstellt: 15. Apr 2005, 06:40
Hallo
@Giraffenjacke
Probiere es mit Vollverstärker Naim Nait 5i oder Arcam A80. Kosten etwas mehr als NAD C372 (1000 eu) aber haben Features für Integrierung in Mehrkanalsysteme. Auch klanglich dürfen sie mit MA besser spielen.
Gruß
Assen
klingtgut
Inventar
#139 erstellt: 15. Apr 2005, 07:04

dido schrieb:
Hallo
@Giraffenjacke
Probiere es mit Vollverstärker Naim Nait 5i oder Arcam A80. Kosten etwas mehr als NAD C372 (1000 eu) aber haben Features für Integrierung in Mehrkanalsysteme. Auch klanglich dürfen sie mit MA besser spielen.
Gruß
Assen


Hallo Assen,

dem kann ich eigentlich nur zustimmen,Naim und Arcam harmonieren sehr gut mit MA.

Nachdem gestern die neue RS 8 angekommen ist habe ich sowieso keine Fragen mehr.Gnadenlos gut.

Viele Grüsse

Volker
schnaydar
Stammgast
#140 erstellt: 15. Apr 2005, 08:44
Hi

@klingtgut hast du die Rs8 schon gehört?

Wenn ja kannste du evtl. was bezügl. der RS8 im Vergleich mit der JMLAB Electra 926 sagen. Ich habe ein gutes Angebot für diese Boxen, welche natürlich preislich immer noch über der MA liegt.

Ich frage micht grad ob sich der AUfpreis lohnt? Mit anhören ist leider nicht so einfach MA gibts hier in der Nähe nicht und die JMLAB müsste ich zum anhören extra kommen lassen.
klingtgut
Inventar
#141 erstellt: 15. Apr 2005, 09:20

schnaydar schrieb:
Hi

@klingtgut hast du die Rs8 schon gehört?


Hallo,

ja,bereits zweimal das erste Mal in Willich bei der Präsentation der neuen RS Serie und gestern das erste Modell in den eigenen vier Wänden.

Nach dem Hörtest in den eigenen vier Wänden kann ich nur sagen das die Unterschiede zum Vorgänger mehr als deutlich sind.Der Bassbereich ist wesentlich präziser und trockener.
So einen gnadenlos trockenen, präzisen und gleichzeitig kräftigen Bass habe ich bisher nur sehr selten gehört,in der Preisklasse eigentlich noch gar nicht.Die Auflösung und die räumliche Abbildung sind wesentlich besser geworden.Das alles im nicht eingespielten Zustand !
Ganz zu schweigen von den neuen Terminals,den neuen Spikes,weniger Aufstellungskritisch usw.


schnaydar schrieb:

Wenn ja kannste du evtl. was bezügl. der RS8 im Vergleich mit der JMLAB Electra 926 sagen. Ich habe ein gutes Angebot für diese Boxen, welche natürlich preislich immer noch über der MA liegt.Ich frage micht grad ob sich der AUfpreis lohnt?


da kann ich Dir leider nicht weiterhelfen dazu kenne ich die JM Lab nicht gut genug.


schnaydar schrieb:

Mit anhören ist leider nicht so einfach MA gibts hier in der Nähe nicht und die JMLAB müsste ich zum anhören extra kommen lassen.


woher kommst Du denn ?

Viele Grüsse

Volker
schnaydar
Stammgast
#142 erstellt: 15. Apr 2005, 11:44
aus Saarbrücken (Saarland)
klingtgut
Inventar
#143 erstellt: 15. Apr 2005, 12:11

schnaydar schrieb:
aus Saarbrücken (Saarland)


Hallo,

der räumlich nächste Händler bin wohl ich.

Bis nach Rauenberg sind es ca anderthalb Stunden Fahrtzeit. Du wärst nicht der erste der von Saarbrücken zu mir fährt um sich Monitor Audio anzuhören und nach einer ausführlichen Hörprobe begeistert wieder zurück.

Viele Grüsse

Volker
schnaydar
Stammgast
#144 erstellt: 15. Apr 2005, 12:57
Also Laut Handlerverzeichniss bei MA ist der nächste Händler in Landau.

Aber wenn ich so eine Strecke fahre dann kann ich die Boxen wahrscheinlich auch in ein Studio hier vor Ort bestellen.

Aber mal sehen mann weiss ja nie
klingtgut
Inventar
#145 erstellt: 15. Apr 2005, 13:19

schnaydar schrieb:
Also Laut Handlerverzeichniss bei MA ist der nächste Händler in Landau.


Hallo,

das war auf die Silver RS bezogen,da der Kollege in Landau laut Vertrieb "nur" die Gold Reference Serie aktuell vor Ort hat.



schnaydar schrieb:
Aber wenn ich so eine Strecke fahre dann kann ich die Boxen wahrscheinlich auch in ein Studio hier vor Ort bestellen.


in Saarbrücken selbst sieht es im Moment eher schlecht aus...


schnaydar schrieb:
Aber mal sehen mann weiss ja nie :D


würde mich freuen..

Viele Grüsse

Volker
Surroundman
Inventar
#146 erstellt: 15. Apr 2005, 16:07
So, wir haben nun auch unsere ersten Silver RS Lautsprecher bekommen, die RS 8 und den RS LCR.

Erster Höreindruck (uneingespielt) nach 20 Minuten:

Bereits jetzt macht der Lautsprecher enormen Druck im Baßbereich, dabei sehr präzise. Die Feinauflösung ist klasse. Als Testmaterial habe ich meine Referenz CD "Norwegian Mood" von Kari Bremnes genommen. Gerade Track 6 ist sehr detailreich und daher schwierig. Feinste Nuancen wurden schön räumlich abgebildet. Die zwei ganz kurzen Reißer an der Gitarre waren schon bei sehr geringer Lautstärke gut wahrnehmbar.

Fazit: Die macht jetzt schon richtig Spaß und ich freue mich schon auf morgen, wenn sie über Nacht dann die ersten knapp 20 Stunden gelaufen hat.
Giraffenjacke
Stammgast
#147 erstellt: 15. Apr 2005, 20:31

istef schrieb:
kannst du was zu den lüftungsgeräuschen des NADs sagen?


Hallo,

konnte beim NAD keine Lüftergeräusche feststellen. Hat er überhaupt einen Lüfter?

Habe den NAD jetzt jedenfalls erstmal gegen eine Musical Fidelity X-P200 getauscht.
Eine genauere Beschreibung folgt morgen.
Kann jedoch schon sagen, dass ich sehr angetan bin

Gruß
GJ
vkvg
Hat sich gelöscht
#148 erstellt: 17. Apr 2005, 17:00
wird es die neue RS eigentlich auch in schwarzem klavierlack geben oder ist das nur der goldserie vorbehalten???

oder hat jemand eine in rosenholz in einer buche eingerichtetten wohnung stehen....kann mir nicht wirklich vorstellen das das passt....

zu guter letzt....gibt es MA wirklich nur bei den kleinen händlern oder kann man auch direkt im internet bestellen oder sie sich z.b. über saturn bestellen???

klingtgut
Inventar
#149 erstellt: 17. Apr 2005, 18:40

vkvg schrieb:
wird es die neue RS eigentlich auch in schwarzem klavierlack geben oder ist das nur der goldserie vorbehalten???


Hallo,

ist im Moment der Gold Reference Serie vorbehalten,ob demnächst Sondereditionen in Silber oder Schwarzem Klavierlack erscheinen weiß ich nicht will ich aber auch nicht ausschließen.


vkvg schrieb:

oder hat jemand eine in rosenholz in einer buche eingerichtetten wohnung stehen....kann mir nicht wirklich vorstellen das das passt....


warum sollte jemand mit Buche Einrichtung ausgerechnet Rosenholz als Furnier auswählen ?!



vkvg schrieb:
zu guter letzt....gibt es MA wirklich nur bei den kleinen händlern oder kann man auch direkt im internet bestellen oder sie sich z.b. über saturn bestellen???

:hail



was hast Du gegen den kleinen Händler vor Ort ? oder denkst Du bei Saturn sind die Vorführmöglichkeiten besser ?
Im Internet kannst Du Monitor Audio z.B. bei
www.benedictus.de
www.best-of-british-hifi.de
www.hmaudio.de
www.grobi.tv.

bestellen.

Viele Grüsse

Volker
vkvg
Hat sich gelöscht
#150 erstellt: 17. Apr 2005, 19:24
@klingtgut

danke für die schnelle antwort...


"warum sollte jemand mit Buche Einrichtung ausgerechnet Rosenholz als Furnier auswählen ?!"

war nur ne frage....richtig gut gefallen mir die MA RS 8 halt nur in rosenholz oder klavierlack. klavierlack gibt es nicht, bleibt also nur rosenholz....weiß aber nicht ob das zu buche einrichtung passen würde...hätte ja sein können das jemand diese "kombination" zu hause hat....
klingtgut
Inventar
#151 erstellt: 17. Apr 2005, 19:32

vkvg schrieb:

war nur ne frage....richtig gut gefallen mir die MA RS 8 halt nur in rosenholz oder klavierlack. klavierlack gibt es nicht, bleibt also nur rosenholz....weiß aber nicht ob das zu buche einrichtung passen würde...hätte ja sein können das jemand diese "kombination" zu hause hat....


Hallo,

das Rosenholzfurnier sieht mit den silbernen Chassis auch richtig gut aus,nur ob das knallige rot mit Buche harmoniert wage ich jetzt einfach mal zu bezweifeln.
Ansonsten würde sich farblich wohl eher Esche Schwarz und das eher helle Kirsche anbieten.

Viele Grüsse

Volker


[Beitrag von klingtgut am 17. Apr 2005, 19:37 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 4 5 6 7 8 . 10 . 20 . 30 . 40 .. 100 .. 200 .. 300 .. Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Monitor Audio
fucht am 08.09.2004  –  Letzte Antwort am 09.09.2004  –  8 Beiträge
Monitor Audio Soundframes - Hat jemand schon Erfahrung?
Olliminator01 am 31.07.2012  –  Letzte Antwort am 01.08.2012  –  2 Beiträge
monitor audio gs60 vs. monitor audio rx8
dave11 am 13.10.2009  –  Letzte Antwort am 23.02.2010  –  8 Beiträge
Monitor Audio Bronze Center
Soundchilla am 21.08.2004  –  Letzte Antwort am 24.08.2004  –  9 Beiträge
Monitor Audio Radius 270
kingmatze am 03.12.2004  –  Letzte Antwort am 03.12.2004  –  4 Beiträge
Warum eigentlich Monitor Audio ?
Schili am 13.12.2004  –  Letzte Antwort am 14.12.2004  –  21 Beiträge
Monitor Audio Silver - Bassverhalten
istef am 07.01.2005  –  Letzte Antwort am 08.01.2005  –  3 Beiträge
Monitor Audio Bronze/Silver
Dipak am 22.03.2005  –  Letzte Antwort am 24.03.2005  –  22 Beiträge
Preise Monitor Audio
Dirk_Z3 am 23.03.2005  –  Letzte Antwort am 27.03.2005  –  13 Beiträge
Monitor Audio GR20/Füße
Fleecewaerme am 13.09.2005  –  Letzte Antwort am 14.09.2005  –  4 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Monitor Audio
  • DALI
  • Yamaha
  • Canton
  • Denon
  • Heco
  • AKG
  • SVS
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder813.966 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedsashko.80
  • Gesamtzahl an Themen1.357.358
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.871.765