Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 10 . 20 . 30 . 40 . 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 . 60 . Letzte |nächste|

Der Allgemeine STAX Thread

+A -A
Autor
Beitrag
Cucera
Stammgast
#2459 erstellt: 23. Okt 2015, 18:53
Wenn günstig sein soll auf keinen Fall 006 sondern 323 der ist für SR-007 besser geeignet als der 007t. Der 717 und 727 gehen noch lauter.

Es geht um die maximale Ausgangsspannung und nicht um die Verstärkung (vorausgesetzt Quelle hat standard Ausgangsspannung) und die ist folgendermaßen verteilt: 727/717>323>007t>006>252


[Beitrag von Cucera am 23. Okt 2015, 18:54 bearbeitet]
Papa_San
Inventar
#2460 erstellt: 23. Okt 2015, 20:17
Hm,ich habe mir den SRM-717 in der Hoffnung auf mehr Verstärkung gekauft. Mein Problem ist nämlich ein sehr leises Technics EPC 205 MK4 Tonabnehmer. Der SRM -717 spielt wohl etwas lauter als der SRM-006ts aber viel ist das nicht. Will ich Phono hören,dann muss ich den Stax schon voll aufdrehen.

Gruß
Siggi
ZeeeM
Inventar
#2461 erstellt: 23. Okt 2015, 20:24
Dann hat die Phonovorstufe etwas wenig Spannungsverstärkung.
kempi
Inventar
#2462 erstellt: 23. Okt 2015, 20:27

Papa_San (Beitrag #2460) schrieb:
....... Will ich Phono hören,dann muss ich den Stax schon voll aufdrehen.
Gruß
Siggi

Du hast aber schon einen Phonovorverstärker, oder?


[Beitrag von kempi am 23. Okt 2015, 20:34 bearbeitet]
ZeeeM
Inventar
#2463 erstellt: 23. Okt 2015, 20:32
Es könnte sein, dass das Technics System zwar als MM-System ein Low-Z Design, das heisst, wenig Windungen auf den Spulen. Macht unabhängig von Leitungskapazitäten, aber auch leise. Kann sein, das es damit im Bereich etwas lauterer MC-Systeme liegt.
Papa_San
Inventar
#2464 erstellt: 23. Okt 2015, 20:45
Ja,das EPC 205 hat eine Ausgangsspannung von nur 2mV,muss aber am MM-Anschluss betrieben werden und ja,ich habe einen Verstärker mit Phono-Eingang.

Gruß
Siggi
ZeeeM
Inventar
#2465 erstellt: 23. Okt 2015, 20:54
Siehste ich erinnere mich mal an ein früheres Dynavector 10X2, das lag auch bei 2mV
Bist aber aber damit nicht weit weg von üblichen MM-Systemen, die um die 5mV haben, das sind aber immerhin 13dB Differenz und das ist auf einem Lautstärkeregler Ab 12:00 Uhr schon ein ordentlicher Winkel im Uhrzeigersinn.
Killerweman
Inventar
#2466 erstellt: 24. Okt 2015, 12:10
Ich hätte mal eine Frage zu einem älteren Stax - Modell: Eignet sich der 007 MK2 auch für Metal / Rock und ist der auch ggü. HD800 & Konsorten überlegen oder ist das objektiv schwer zu sagen?
Trance_Gott
Inventar
#2467 erstellt: 24. Okt 2015, 15:29

Killerweman (Beitrag #2466) schrieb:
Ich hätte mal eine Frage zu einem älteren Stax - Modell: Eignet sich der 007 MK2 auch für Metal / Rock und ist der auch ggü. HD800 & Konsorten überlegen oder ist das objektiv schwer zu sagen?

Ich höre fast nur Metal und ein 007 unabhängig davon ob mk1 oder MK2 ist der Stax Metal KH überhaupt! Der HD800 ist mir da zu analytisch und macht wenig Spass.
Titanist
Stammgast
#2468 erstellt: 25. Okt 2015, 16:27
Hallo,

ich hatte ja vor einiger Zeit einen SR009 mit Ser. Nr. SZ9-2xxx leihweise hier und habe mir dann darauf hin auch einen Neuen bestellt (Ser. Nr. des Neuen: SZ9-3xxx).
Diesen habe ich jetzt seit einigen Tagen und es fallen mir einige Unterschiede auf. Manche eindeutig, manche vlt. Einbildung oder falsche Erinnerung.
Nicht eingebildet: der Neue hat den Stax-Furz nicht mehr. Bei dem 2xxx war der Furz deutlich zu vernehmen und bei leichtem Druck auf die Hörer auch jederzeit zu provozieren, beim 3xxx muss ich schon sehr stark drücken und dann kommt auch nur ein ganz kurzes, leises mechanisches Geräusch, eher ein sehr kurzes Klicken. Wenn man den Hörer nicht bewusst misshandelt, ist also diesbezüglich nichts mehr da.
So, nun zu eingebildet oder doch real?
Der 3xxx scheint mir im Bassbereich etwas tiefer und knackiger zu Werke zu gehen als der 2xxx.
Die Abstimmung kommt mir etwas dunkler vor als beim 2xxx. Zwar lange nicht so dunkel wie bei meinem SR007MK2,5 aber der 3xxx liegt doch hörbar näher am 007MK2,5 als der 2xxx.
Außerdem erscheint mir der Lautstärkeunterschied vom 007 zum 3xxx nicht so groß zu sein wie zum 2xxx.

Wer hatte sonst schon mal Gelegenheit einen SZ9-3xxx gegen einen SZ9-2xxx zu hören?
Sind meine Eindrücke Einbildung oder doch nachvollziehbar?

VG
Günter


[Beitrag von Titanist am 25. Okt 2015, 16:52 bearbeitet]
Rollensatz
Stammgast
#2469 erstellt: 26. Okt 2015, 11:02
Moin,

so habe den 507 an einem SRM006ts getestet. Was soll man da noch groß sagen. Einfach ein perfekter Sound.

Von der Lautstärke her, war es absolut kein Problem den 507 zu betreiben. Alles was über die 12 Uhr Position des Potentiometers hinaus ging war von der Lautstärke her extrem - so laut höre ich nicht (nie).

Bei meinen Eric Clapton unplugged Album konnte ich kurzzeitig bis zur 14Uhr Position gehen, dann aber wieder zurück auf 12 Uhr.

Leider gab es Vorort keinen 007 oder 009 zum testen. Der Verkäufer versicherte mir aber bei meinem Hörverhalten könnte ich jeden Stax absolut problemlos betreiben.

Ist halt auch eine persönliche Sache wie laut man gerne hört.

Getestet habe ich:

K812
HD800
LCD2 /X
Hifiman 860

Die waren allesamt schlechter - wenn auch nicht viel.
Papa_San
Inventar
#2470 erstellt: 26. Okt 2015, 11:54
Es hängt von der Quelle ab. Der Phone-Eingang meines Revox B250 hat einfach zu wenig Verstärkung für mein Technics-System,da kommt einfach nichts an. Ich muss mir wohl oder übel eine externe Phono-Vorstufe mit mehr Verstärkung besorgen.
Neben dem Stau habe ich noch einen Grado,der hängt am Violectric V200 und dieser Verstärker bringt auch bei Phono mehr Dampf.

Was mir beim Stau aufgefallen ist: Man merkt gar nicht wie laut man hört,weil er kaum verzerrt. Muss man aufpassen auf´s Gehör.

Gruß
Siggi
Hirnwindungslauscher
Hat sich gelöscht
#2471 erstellt: 26. Okt 2015, 14:32
Für mich geht es auch bald wieder zurück zu Stax:

SR Lambda Normal Bias und SRD7SB sehr günstig geschossen.
Cucera
Stammgast
#2472 erstellt: 27. Okt 2015, 00:07

Titanist (Beitrag #2468) schrieb:

Der 3xxx scheint mir im Bassbereich etwas tiefer und knackiger zu Werke zu gehen als der 2xxx.
Die Abstimmung kommt mir etwas dunkler vor als beim 2xxx. Zwar lange nicht so dunkel wie bei meinem SR007MK2,5 aber der 3xxx liegt doch hörbar näher am 007MK2,5 als der 2xxx.
Außerdem erscheint mir der Lautstärkeunterschied vom 007 zum 3xxx nicht so groß zu sein wie zum 2xxx.

Wer hatte sonst schon mal Gelegenheit einen SZ9-3xxx gegen einen SZ9-2xxx zu hören?
Sind meine Eindrücke Einbildung oder doch nachvollziehbar?


genau diese Erfahrung habe ich gemacht, und auch vor ca 1 Jahr davon hier geschrieben.


[Beitrag von Cucera am 27. Okt 2015, 00:07 bearbeitet]
Trance_Gott
Inventar
#2473 erstellt: 27. Okt 2015, 00:21
Ich habe auch einen SZ9-3xxx und der ist fast so warm wie mein SR007 MK1 und dunkler als ein HE6.
Spritzer aus dem Head Fi sagte mir das Stax Anfang 2014 den 009er entschärft hat. Die ersten waren wohl wirklich noch heller.
Titanist
Stammgast
#2474 erstellt: 27. Okt 2015, 00:51
Danke,

also doch keine Einbildung

VG
Günter
Titanist
Stammgast
#2475 erstellt: 27. Okt 2015, 08:22
Nochmal Hallo,

jetzt bin ich aber über den Unterschied vom SZ9-2xxxx zum SZ9-3xxx nicht ganz so glücklich.
Ich hatte ja (wie schon geschrieben) mehrere Tage den SZ-9-2xxx zum ausprobieren da und habe darauf hin entschieden, noch mal tief in die Tasche zu greifen, weil der SZ9-2xxx so erfrischend anders und ausgewogener klang als mein 007MK2.5.
Jetzt ist aber der SZ9-3xxx von seiner ganzen Abstimmung her so nahe am 007er, dass ich für den geringen Unterschied wahrscheinlich nicht mehr so viel Kohle abgedrückt hätte.
Was nützt mit somit das Probehören, wenn Stax da innerhalb der Serie ohne offizielle Verlautbarung was ändert und der KH den man dann letztlich bekommt ganz anders klingt als das Testexemplar?
Gut, jetzt macht der SZ9-3xxx mit Schallplatte eine etwas bessere Figur als der SZ9-2xxx, aber bei CD-Wiedergabe hat mir der SZ9-2xxx deutlich besser gefallen als der SZ9-3xxx.
Bin grad ein wenig angefressen...

VG
Günter
Titanist
Stammgast
#2476 erstellt: 27. Okt 2015, 09:05

Cucera (Beitrag #2472) schrieb:

Titanist (Beitrag #2468) schrieb:

Der 3xxx scheint mir im Bassbereich etwas tiefer und knackiger zu Werke zu gehen als der 2xxx.
Die Abstimmung kommt mir etwas dunkler vor als beim 2xxx. Zwar lange nicht so dunkel wie bei meinem SR007MK2,5 aber der 3xxx liegt doch hörbar näher am 007MK2,5 als der 2xxx.
Außerdem erscheint mir der Lautstärkeunterschied vom 007 zum 3xxx nicht so groß zu sein wie zum 2xxx.

Wer hatte sonst schon mal Gelegenheit einen SZ9-3xxx gegen einen SZ9-2xxx zu hören?
Sind meine Eindrücke Einbildung oder doch nachvollziehbar?


genau diese Erfahrung habe ich gemacht, und auch vor ca 1 Jahr davon hier geschrieben. :D


Wo denn?
Ich kann diesbezüglich nichts finden

VG
Günter
Cucera
Stammgast
#2477 erstellt: 28. Okt 2015, 12:51
Sorry war auf headfi
AG1M
Inventar
#2478 erstellt: 28. Okt 2015, 15:13
Hat schon jemand eine grobe Ahnung wann ungefähr L500 und L700 samt neuen Speiseteil 353x bei uns in Deutschland bei den Händlern liegen werden zum Probehören? Der L700 scheint ja laut ersten Aussagen vom Tokyo Autumn Fujiya Avic Headphone Festival tonal die goldene Mitte aus SR-007 und SR-009 zu sein, hört sich sehr interessant an.
Martneck
Stammgast
#2479 erstellt: 29. Okt 2015, 01:55
Man munkelt, nicht mehr dieses Jahr. Wirtschaflich wäre es aber unschlau auf das Weihnachtsgeschäft 2015 zu verzichten.
Killerweman
Inventar
#2480 erstellt: 29. Okt 2015, 18:09
D.h. so ein Stax geht mehr in die Richtung Audeze / Hifiman bzw. ist nicht so analytisch wie ein HD800 und besser für die härteren Genres geeignet?
Titanist
Stammgast
#2481 erstellt: 31. Okt 2015, 19:06
Hallo,

ich muss noch mal auf meinen neuen SR009 zurückkommen.
Ich hatte, wie weiter oben schon geschrieben, leihweise für ein paar Tage einen SR009 mit Ser. Nr. SZ9-2xxx und der hatte locker meinen Beyerdynamic DT880 und Stax 007 MK 2,5 an die Wand gespielt. Jetzt habe ich seit zwei Wochen einen neuen SR009 mit Ser. Nr. SZ9-3xxx und das Teil klingt einfach nicht, selbst nach zwei Wochen "Einspielzeit" mit täglich mehreren Stunden.
Ich habe die letzten Tage intensiv mit meinem 007 und meinem ca. 30 Jahre alten DT880 verglichen und besonders der DT880 ist meinem neuen 009 haushoch überlegen.
Der DT880 hat eine wunderbare Auflösung und Durchhörbarkeit im Hochtonbereich, der neue 009 dagegen wirkt da jetzt wie amputiert und verschmiert förmlich die Töne, keine Trennung mehr der Instrumente, alles wird zu einem Einheitsbrei. Da war der geliehene 009 sehr viel besser.
Ich habe den Eindruck, Stax hat wohl den 009 gründlich "verschlimmbessert"
Oder braucht das Teil vlt. eine längere Einspielzeit?
Mein 007 jedoch klingt nach einem Jahr noch genau so wie am ersten Tag, da merke ich nichts von "Einspielzeit", deswegen habe ich eher wenig Hoffnung, dass sich da beim 009 noch was tut...

VG
Günter


[Beitrag von Titanist am 31. Okt 2015, 19:08 bearbeitet]
chi2
Stammgast
#2482 erstellt: 31. Okt 2015, 19:52
Von einem DT-880 in den Höhen vorgeführt? Klingt für mich klar nach einem Defekt.
JakeSpeed
Ist häufiger hier
#2483 erstellt: 31. Okt 2015, 21:12
Du vergleichst Dynamische Kopfhörer von Beyer (alle von Beyer die ich kenne haben einen Hochtonpeak) mit Elektrostatischen ?
Auweia. Zugegeben die Omegas die ich bisher gehört habe sind nicht so meins, im Vergleich zu den Lambdas die ich kenne etwas zu dunkel abgestimmt.
Aber ich glaube kaum das irgendein Dynamischer an einen Elektrostatischen ran kommt ;-)
Titanist
Stammgast
#2484 erstellt: 31. Okt 2015, 21:26
Hallo nochmal,

ich habe jetzt extra noch eine Klangregelung eingeschleift und ich muss Treble um 4 bis 6dB erhöhen, damit der Hochtonbereich einigermaßen richtig klingt. Das war beim SZ9-2xxx definitiv nicht so.
Es geht ja das Gerücht, dass Stax beim 009 in der Serie was geändert hat bezügl. des Hochtonbereichs. Wenn das die Folge davon sein sollte, dann wäre die Änderung aber gründlich in die Hose gegangen.

VG
Günter
Titanist
Stammgast
#2485 erstellt: 31. Okt 2015, 21:31

JakeSpeed (Beitrag #2483) schrieb:
Du vergleichst Dynamische Kopfhörer von Beyer (alle von Beyer die ich kenne haben einen Hochtonpeak) mit Elektrostatischen ?


Nein, ich vergleiche zwei verschiedene Versionen des SR009
Den geliehenen SZ9-2xxx, der fantastisch klingt, mit dem SZ9-3xxx der im Vergleich dazu im Hochtonbereich sehr schlecht klingt.

VG
Günter.


[Beitrag von Titanist am 31. Okt 2015, 21:32 bearbeitet]
JakeSpeed
Ist häufiger hier
#2486 erstellt: 31. Okt 2015, 21:52
"und besonders der DT880 ist meinem neuen 009 haushoch überlegen"

das liest sich wie Beyer vs Stax 009 für mich !
AG1M
Inventar
#2487 erstellt: 31. Okt 2015, 22:42
Kann ja fast nur defekt sein. Der SR-009 spielt nicht nur eine Stufe besser, der spielt den DT-880 an die Wand egal welche Eigenschaft man vergleicht, gerade die Höhen des SR-009 - was besseres habe ich nie im Hochtonbereich gehabt. Das es eine Serienstreuung bei Stax gibt da müssen wir ja nicht darüber reden, aber das dein aktueller SR-009 ich zitiere
im Hochtonbereich sehr schlecht klingt
, das sorry kann nur ein defekt sein und keine neue "Fail" Abstimmung seitens Stax (wenn doch ), hast du mal nach dem Thema im Internet recherchiert, ob es noch mehr gibt die deine Erfahrung teilen mit der SZ9-3xxx Seriennummer?


[Beitrag von AG1M am 31. Okt 2015, 22:43 bearbeitet]
Titanist
Stammgast
#2488 erstellt: 31. Okt 2015, 23:37

JakeSpeed (Beitrag #2486) schrieb:
"und besonders der DT880 ist meinem neuen 009 haushoch überlegen"

das liest sich wie Beyer vs Stax 009 für mich !


Und wenn man nicht selektiv zitiert, sondern den Gesamtkontext meines Beitrags im Auge behält ergibt sich, dass mein DT880 meinem derzeitigen(!) Exemplar des 009 überlegen ist (warum auch immer), ich aber mit einem früheren Exemplar des 009 durchaus hochzufrieden war

Ich zitiere mich mal selbst:

...für ein paar Tage einen SR009 mit Ser. Nr. SZ9-2xxx und der hatte locker meinen Beyerdynamic DT880 und Stax 007 MK 2,5 an die Wand gespielt.


Du siehst, ich behaupte nicht generell, der DT880 wäre besser als der 009.
Ich frage mich nur, warum es bei meinem aktuellen 009 jetzt genau umgekehrt ist.
Dass das nicht normal sein kann, sehe ich durchaus auch.

VG
Günter


[Beitrag von Titanist am 31. Okt 2015, 23:40 bearbeitet]
Titanist
Stammgast
#2489 erstellt: 31. Okt 2015, 23:42

AG1M (Beitrag #2487) schrieb:
... hast du mal nach dem Thema im Internet recherchiert, ob es noch mehr gibt die deine Erfahrung teilen mit der SZ9-3xxx Seriennummer?


Nichts belastbares, nur das Gerücht(!), dass Stax beim 009 bei neueren Teilen an der Abstimmung im Hochtonbereich "gedreht" haben soll.
Vlt. haben sie ja für meine(!) Ohren zu viel am Hochtonbereich gedreht und für andere passt es.
Mir kommt eine hellere Abstimmung (die mein Leih-009 ja auch hatte) mehr entgegen, da ich altersbedingt im HT-Bereich schon eingeschränkt bin.
Ich merke das immer ganz deutlich, wenn ich bei meinen Schülern das Thema Frequenzweiche durchnehme und einführend einen Versuch über den hörbaren Frequenzbereich mache.
Ab 13-15kHz liegen meine Schüler winselnd unterm Tisch und ich kann vlt. gerade noch ahnen, dass da was sein könnte

Was mich halt an der Geschichte richtig ärgert ist die Tatsache, dass mein Händler extra Himmel und Hölle in Bewegung gesetzt hat, dass ich vom Deutschland-Vertrieb einen Leih-009 bekommen habe, dieser vom Klang her perfekt gepasst hat, ich daraufhin bestellt habe und das gelieferte Teil jetzt ganz anders klingt.
Jetzt wäre halt mal quer checken mit einem anderen aktuellen 009 angesagt, um einen Defekt meines 009 auszuschließen, aber woher nehmen?

VG
Günter


[Beitrag von Titanist am 01. Nov 2015, 00:05 bearbeitet]
John22
Inventar
#2490 erstellt: 01. Nov 2015, 00:21
Der Händler könnte doch beim Vertrieb versuchen einen Leih-009 aus der Serie zu bekommen um diesen dort dann mit deinem zu vergleichen.
Titanist
Stammgast
#2491 erstellt: 01. Nov 2015, 00:26

John22 (Beitrag #2490) schrieb:
Der Händler könnte doch beim Vertrieb versuchen einen Leih-009 aus der Serie zu bekommen um diesen dort dann mit deinem zu vergleichen.


So wie ich das verstanden habe, gibt es in ganz Deutschland nur einen 009 zum Verleih und das ist der, den ich ja schon hatte.
Ein nagelneuer 009 wird ganz bestimmt nicht "entjungfert", nur um zu bestätigen, dass sich da ein Kunde vlt. was einbildet.

VG
Günter
JakeSpeed
Ist häufiger hier
#2492 erstellt: 01. Nov 2015, 01:09
OK jetzt bin ich Bilde

Was sagt denn der Händler überhaupt dazu?
Ich bin der Meinung so etwas darf nicht sein - Wenn es so "krass" ist wie Du es beschreibst.
dann kann ja auch nicht von Serienstreuung oder ähnlichem die Rede sein.
Da würde ich beim Händler evtl. sogar beim Deutschlandvertrieb aber mal mit der Tür ins Haus fallen !
Trance_Gott
Inventar
#2493 erstellt: 01. Nov 2015, 11:07
Mein SZ9-3xxx spielt nicht nur einen DT880 an die Wand. Nein er spielt alle KH die ich kenne in Grund und Boden. Dazu gehören Giganten wie ein HE6 und LCD3. Es gibt nur einen einzigen KH den HD800 der eine Eigenschaft besser kann wie der SR009 und das ist die Bühne!
Günter ich glaube ernsthaft das mit deinem Exemplar etwas nicht stimmt. Tausch das Gerät am besten aus.


[Beitrag von Trance_Gott am 01. Nov 2015, 11:08 bearbeitet]
Papa_San
Inventar
#2494 erstellt: 01. Nov 2015, 11:43

Titanist (Beitrag #2491) schrieb:

So wie ich das verstanden habe, gibt es in ganz Deutschland nur einen 009 zum Verleih und das ist der, den ich ja schon hatte.
Ein nagelneuer 009 wird ganz bestimmt nicht "entjungfert", nur um zu bestätigen, dass sich da ein Kunde vlt. was einbildet.

VG
Günter


Moin
warum eigentlich nicht? Immerhin schlagen die hier in D ordentlich was drauf im Vergleich zu den Preisen in Japan. Für so ein teures Produkt müssen dann auch ausreichend Vorführer bei den Händlern sein. Ich musste mein 507 Set dann auch blind bestellen.
Grund dafür können aber auch Lieferengpässe sein. Die weltweite Nachfrage ist einfach zu groß.

Gruß
Siggi
JakeSpeed
Ist häufiger hier
#2495 erstellt: 07. Nov 2015, 10:36
Ist hier eigentlich jemand unterwegs der von Stax Vollbereichselektrostaten besitzt ? (ESL Serie)
Rollensatz
Stammgast
#2496 erstellt: 21. Nov 2015, 12:36
Moin,

ich habe mal eine Frage:

Ist es richtig, das ich jedesmal erst den 006ts einschalten muss, kurz warten bis der KHV bereit ist und dann erst den Stax Kopfhörer anschließen darf/soll?

Und wie geht es denn am besten weiter? Also wenn man "fertig" ist, erst wieder den Kopfhörer ausstöpseln, wenn der KHV noch an ist oder den KHV erst ausschalten (während der Kopfhörer noch eingesteckt ist) und dann abstöpseln?

Das verrät die Anleitung leider nicht.

Ich hatte meinen Kopfhörer noch am Gerät angeschlossen und habe den 006ts eingeschaltet. Dann war ich kurz im Nebenraum. Von dort habe ich ein "Knacken" gehört - nicht übermäßig laut, habe mich aber erschrocken :).
Papa_San
Inventar
#2497 erstellt: 21. Nov 2015, 13:35
Moin
bei mir knackt nichts und ich lasse den KH immer angeschlossen.

Gruß
Siggi
Rollensatz
Stammgast
#2498 erstellt: 21. Nov 2015, 13:41
hast du denn auch einen KHV mit Röhren?
Papa_San
Inventar
#2499 erstellt: 21. Nov 2015, 13:45
STAX SRM 006Ts mit SR-507. Im Set vor ein paar Monaten gekauft. Hab´s gerade noch mal ausprobiert und da knackst nix.

Gruß
Siggi
Hirnwindungslauscher
Hat sich gelöscht
#2500 erstellt: 21. Nov 2015, 14:04
Nutzt hier jemand den Stax ED-1?

Habe mir Gestern am SR Lambda Normal Bias diverse Kunstkopfaufnahmen damit angehört und muss sagen, dass das für mich extrem nahe am "Ideal" ist.
Auch abseits von KK-Aufnahmen definitiv lohnenswert.

Der alte Lambda ist wirklich irre gut. Raucht so manchen hochmodernen KH in der Pfeife.
kempi
Inventar
#2501 erstellt: 21. Nov 2015, 14:12
Yep, sehe ich geenauso. Habe mehrere Jahre lange Erfahrung..
Rollensatz
Stammgast
#2502 erstellt: 21. Nov 2015, 16:53
Entwarnung, habe gerade nochmal den Kopfhörer (407) am 006ts gelassen und den 006ts eingeschaltet. hat dieses mal auch nichts von sich gegeben.

Ich war ja leider im Nebenraum. Also mit 100%iger Sicherheit kann ich es nicht sagen ob das Geräusch beim ersten mal auch vom 407 kam.

Habe mir endlich das 4170 Set gegönnt. Einfach wunderbar der Klang. Ich frage mich nur warum das Set in Deutschland so teuer ist. In Japan ist es deutlich günstiger - sehr schade eigentlich.


[Beitrag von Rollensatz am 21. Nov 2015, 16:55 bearbeitet]
newdm
Stammgast
#2503 erstellt: 21. Nov 2015, 17:33
Bald soll der Stax L700 erscheinen, ist der Preis in Deutschland bekannt?

Meine "drüben" gelesen zu haben, dass der hohe Preisunterschied zwischen Deutschland und Japan korrigiert werden soll.
(was durchaus begrüßenswert wäre...)
AG1M
Inventar
#2504 erstellt: 21. Nov 2015, 18:36
Der L500 bzw. L700 sind atm auch die einzigen Kopfhörer die mich für ein Probehören reizen würden.
Rollensatz
Stammgast
#2505 erstellt: 21. Nov 2015, 19:06
In Portugal habe ich die Preise schon gesehen.

818€ für den L500
1620€ für den L700

Schade finde ich das den L500 "nur" Kunstlederpads hat.

Sind aber immer noch hohe Preise:

Aus Japan kostet der L500 ca. 540€ incl Versand der L700 1040€. Klar kommt noch MwSt. und Zoll drauf - sollte aber trotzdem deutlich günstiger sein.

Vom L500 liest man kaum etwas. Der L700 soll nah am 009er vom Klangbild sein. Probehören würde ich mal den L700 hören wollen. Der würde wahrs. ggü. meinem noch was bringen.

Ich konnte zwischen den 507 und 407 nur einen marginalen Unterschied "erahnen" und auch nur im direkten Vergleich. Habe mich dann für den 407 entschieden - der hat auch das schöne Braun anstatt schwarz - ich mag die braune Farbe :D.


[Beitrag von Rollensatz am 21. Nov 2015, 19:11 bearbeitet]
Papa_San
Inventar
#2506 erstellt: 21. Nov 2015, 19:35

Rollensatz (Beitrag #2505) schrieb:

Ich konnte zwischen den 507 und 407 nur einen marginalen Unterschied "erahnen" und auch nur im direkten Vergleich. Habe mich dann für den 407 entschieden - der hat auch das schöne Braun anstatt schwarz - ich mag die braune Farbe :D.


Du konntest Probe hören? Du Glücklicher! Ich musste blind kaufen. In ganz Norddeutschland gab es nur die großen Modelle von Stax in den Läden,was ich bei den Preisen ziemlich unverschämt finde.

Sei´s drum,ich bin hochzufrieden mit meiner Kombi und mein Bedarf ist erstmal gedeckt. So viel besser können die Neuen gar nicht sein.

Braun finde ich auch schick aber ich habe mir dann doch den 507 gegönnt,wegen der Lederpads und dem verstellbaren Kopfband. Überhaupt finde ich gerade die Lambdas besonders kultig. Für mich eigentlich DAS Stax-Design! Bequem sind sie auch noch dazu.

Gruß
Siggi


[Beitrag von Papa_San am 21. Nov 2015, 20:10 bearbeitet]
newdm
Stammgast
#2507 erstellt: 21. Nov 2015, 21:35

Rollensatz (Beitrag #2505) schrieb:
In Portugal habe ich die Preise schon gesehen.

818€ für den L500
1620€ für den L700


1620€ wären im Vergleich zu den ca. 1000€ in Japan dann doch wieder ein ziemlicher Aufschlag.

Klar muss man Steuern und die Spanne für Vertrieb und Händler einkalkulieren, beim japanischen Preis ist dies aber ebenfalls bereits drin.
Rollensatz
Stammgast
#2508 erstellt: 21. Nov 2015, 21:55
Ja die Lambdas sehen "kultig" aus :D.

Beim 407 kann man auch das Kopfband verstellen - theoretisch sogar besser, da stufenlos. Beim 507 sind Rasterpunkte vorhanden. Die Lederpads sind ein (gutes) Argument - hätte ich auch lieber gehabt, wobei die Kunstlederpads auch gut sind, fühlen sich aber lange nicht so gut an (mit den Fingern). Am Kopf merke ich eigentlich keinen Unterschied, also keinen Nennenswerten. Wenn man beide Kunstlederpads zusammen drückt und leicht verschiebt, "quieken" die wie Plastik - das ist schade bei diesem Preis.

Das haben die 507er Pads nicht so gemacht. Und der Sound ist besser - aber eben nur marginal. Die Höhen sind etwas präsenter und noch etwas luftiger und detaillierter, den Bassbereich empfinde ich als gleichwertig und bei beiden Modellen absolut ausreichend. Die für mich wichtigen Mitten sind beim 507 ein kleines Stück zu weit zurückgenommen, im Gegensatz zum 407.

Schade das es keine braunen Lederpads für den 407 gibt.
ZeeeM
Inventar
#2509 erstellt: 21. Nov 2015, 22:23
Mein Plan für 2016 ist der L700 und ein SRM1-MK2, den ich restaurieren werde.
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 10 . 20 . 30 . 40 . 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 . 60 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Der allgemeine Sennie Thread.
lotharpe am 23.02.2007  –  Letzte Antwort am 17.05.2007  –  42 Beiträge
Stax
obernik1 am 17.10.2006  –  Letzte Antwort am 18.10.2006  –  14 Beiträge
Stax
obernik1 am 14.12.2006  –  Letzte Antwort am 14.12.2006  –  2 Beiträge
stax
Happie am 24.03.2005  –  Letzte Antwort am 28.03.2005  –  4 Beiträge
Besserer STAX?
Lupopappe am 20.02.2005  –  Letzte Antwort am 22.03.2011  –  29 Beiträge
Stax 2050
wfgmueller am 29.04.2007  –  Letzte Antwort am 29.04.2007  –  4 Beiträge
stax 2050a
norm_al am 08.03.2010  –  Letzte Antwort am 11.03.2010  –  12 Beiträge
STAX Probehören
Pizzo88 am 23.04.2010  –  Letzte Antwort am 26.04.2010  –  3 Beiträge
Stax - DT880S
woody19 am 02.05.2010  –  Letzte Antwort am 02.05.2010  –  2 Beiträge
Erfahrungen Stax
Maximilian3 am 10.10.2010  –  Letzte Antwort am 09.11.2010  –  34 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder865.225 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedMrShlotty
  • Gesamtzahl an Themen1.442.977
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.459.345