Gehe zu Seite: |vorherige| Erste .. 20 . 30 . 40 . 50 . 59 60 61 62 Letzte

Der Allgemeine STAX Thread

+A -A
Autor
Beitrag
Sathim
Inventar
#3121 erstellt: 04. Jul 2018, 07:13
Wer den billiger haben will, wendet sich halt an Herrn Rauenbühler selbst.
(Wundert mich eh, dass der nirgendwo erwähnt wird, hoffentlich bekommt er seine Anteile...)

Schick ist er auf jeden Fall, aber beim Design hätte man ruhig etwas mutiger sein können.
Fotoingo
Stammgast
#3122 erstellt: 04. Jul 2018, 07:30
Ah, ok,
das ist also ein Rauenbüher Amp? Oder haben die beiden den Amp zusammen entwickelt? Um noch ein Speiseteil auf den Markt zu bringen muß es doch akustisch etwas besonderes sein, auch im Vergleich zu den anderen KHVs, die sich da so tummeln.
Sathim
Inventar
#3123 erstellt: 04. Jul 2018, 08:09
Also die Platinen entsprechen optisch dem, was ich von dem vor wenigen Jahren aufgebauten
Transistoramp V4 kenne - der heute Sirius (auch bei Herrn Rauenbühler) heißt.

Es gab ja mal eine ganze Welle dieser Amps hier im Forum und die Begeisterungsstürme
kannten kaum Grenzen Technisch ist der Sirius wohl eine ganz feine Kiste, an der es
(bis auf ein bisschen Voodoo vielleicht) nichts weiter zu verbessern geben sollte.

Beim Sirius von Sören steckt natürlich noch ein bisschen mehr auf der Platine, aber
das ist alles nur für die Eingangswahl und den Comfort.

Wenn man bedenkt, dass man für den Sirius im Selbstbau aber auch schon mindestens
500-600 für die Teile ausgeben muss (Standard-Teile, kein teures Thel-Poti für weit über 100,-),
dann noch kein Gehäuse, keine KH-Buchsen usw hat, summiert sich das für ein Fertig-Gerät
schnell auf.

Alleine die Gehäuse werden schon viele hundert Euro kosten so wie die gemacht sind.


muß es doch akustisch etwas besonderes sein


Ehrlich gesagt denke ich das nicht.
Es muss gut aussehen und teuer sein.
Luxus halt -


[Beitrag von Sathim am 04. Jul 2018, 09:30 bearbeitet]
hubert481
Ist häufiger hier
#3124 erstellt: 27. Okt 2018, 08:34
Wen es interessiert.
Hatte am L700 einen T1 und einen D50 zum Hören.
Der erste Eindruck bestätigte sich auch nach einer Woche des Testens.
Der D50 is irgendwie blutleer, ohne nach Musik zu klingen. - emotionslos, fad
Am T1 hat man das Gefühl, wirklich Instrumente zu hören.
Der D50 ging wieder zurück - war echt enttäuscht übder den 353x-Nachfolger.

Vorgeschaltet waren Sonos ZP90 und RME adi2pro mit nos-Filter und Filter-Korrektur
Sathim
Inventar
#3125 erstellt: 27. Okt 2018, 09:11
Falls jemand seinen geliebten Stax auch mal mitnehmen will oder einfach am Schreibtisch nutzen:

Ich hätte noch einen SRM-Xh über
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste .. 20 . 30 . 40 . 50 . 59 60 61 62 Letzte
Das könnte Dich auch interessieren:
Der allgemeine Sennie Thread.
lotharpe am 23.02.2007  –  Letzte Antwort am 17.05.2007  –  42 Beiträge
Stax
obernik1 am 17.10.2006  –  Letzte Antwort am 18.10.2006  –  14 Beiträge
Stax
obernik1 am 14.12.2006  –  Letzte Antwort am 14.12.2006  –  2 Beiträge
stax
Happie am 24.03.2005  –  Letzte Antwort am 28.03.2005  –  4 Beiträge
Besserer STAX?
Lupopappe am 20.02.2005  –  Letzte Antwort am 22.03.2011  –  29 Beiträge
Stax 2050
wfgmueller am 29.04.2007  –  Letzte Antwort am 29.04.2007  –  4 Beiträge
stax 2050a
norm_al am 08.03.2010  –  Letzte Antwort am 11.03.2010  –  12 Beiträge
STAX Probehören
Pizzo88 am 23.04.2010  –  Letzte Antwort am 26.04.2010  –  3 Beiträge
Stax - DT880S
woody19 am 02.05.2010  –  Letzte Antwort am 02.05.2010  –  2 Beiträge
Erfahrungen Stax
Maximilian3 am 10.10.2010  –  Letzte Antwort am 09.11.2010  –  34 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder853.042 ( Heute: 10 )
  • Neuestes MitgliedJohannes123321
  • Gesamtzahl an Themen1.423.170
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.094.319