Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 10 . 20 . 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 . 40 . 50 . Letzte |nächste|

Philips Fidelio X1

+A -A
Autor
Beitrag
Badly
Ist häufiger hier
#1503 erstellt: 01. Aug 2013, 12:47
sieht sehr gut aus
bizkid3
Stammgast
#1504 erstellt: 02. Aug 2013, 19:34
Ich hab heute meinen zweiten X1 bekommen nachdem ich mein altes Exemplar schon vor längerer Zeit verkauft hatte. Bei den aktuellen Amazon.de Preisen konnte ich nicht nein sagen da mir der X1 die ganze Zeit nicht aus dem Kopf ging

Tja und was es heute zu hören gab hat mich total überrascht. Offensichtlich hat Philips da noch was am Feintuning getan. Der Bass ist nun nicht mehr so extrem betont, die Mitten und Höhen sind deutlich klarer. Der Bass hat allerdings noch den gleichen Punch wie früher. Dieser X1 klingt schon fast zu normal Man bin ich froh das ich zugegriffen habe, genau das bisschen was er mir damals an zuviel Bass und zuwenig an Mitten/Höhen hatte ist nun für meinen Geschmack in perfekter Relation zueinander vorhanden (Preisklasse beachten!).


[Beitrag von bizkid3 am 02. Aug 2013, 19:37 bearbeitet]
jomolo
Stammgast
#1505 erstellt: 02. Aug 2013, 20:21
@bizkid3
hab meinen auch gerade bekommen und wollte mal fragen, ob Deiner auch etwas streng nach Chemie riecht?
Also nicht falsch verstehen, es ist nicht so wie bei einem K550, aber schon etwas auffällig. Ich denke im wesentlichen sind es Kopfbügel und Ohrpolster. Also, so ein netter Ledergeruch wie beim L1 ist das irgendwie nicht.
Klanglich bin ich auf jeden Fall froh, zugeschlagen zu haben.
bizkid3
Stammgast
#1506 erstellt: 02. Aug 2013, 20:23
Oh ja das tut er auch, kommt meiner Nase nach von den Pads und ist die letzten Stunden die er offen rumlag schon viel besser geworden. Der Geruch schon sehr streng. Mein erster hatte das nicht.
jomolo
Stammgast
#1507 erstellt: 02. Aug 2013, 21:10
Danke für Deine Antwort. Bei dem guten Wetter kann er ja in Balkonien etwas auslüften.
Dat isser mir wert.
BOzard
Inventar
#1508 erstellt: 03. Aug 2013, 12:02

bizkid3 (Beitrag #1504) schrieb:
Der Bass ist nun nicht mehr so extrem betont, die Mitten und Höhen sind deutlich klarer. Der Bass hat allerdings noch den gleichen Punch wie früher. Dieser X1 klingt schon fast zu normal


Hmm. Deckt sich theoretisch mit meinen Erfahrungen. Also bezogen auf meine Erwartungshaltung aufgrund der Meinungen der User "erster Stunde" und meinem kürzlichen Kauf. Ich kenne "den alten" X1 nicht.

Interessant wäre ein Beleg in Form von Messdaten.


[Beitrag von BOzard am 03. Aug 2013, 12:03 bearbeitet]
BooSound
Stammgast
#1509 erstellt: 03. Aug 2013, 14:27
Habe ich was verpasst oder wie kommt ihr auf die Idee, dass sich auch nur irgend etwas an den(für meinen Geschmack guten) Eigenschaften des X1 geändert hat? Feintuning von Philips??? Ich dachte, Philips hat die Unterhaltungssparte aufgegeben....
Oder trifft hier der Satz "Einbildung ist auch ne Bildung" zu? ;-)


[Beitrag von BooSound am 03. Aug 2013, 14:48 bearbeitet]
schachi08
Stammgast
#1510 erstellt: 03. Aug 2013, 15:10

BooSound (Beitrag #1509) schrieb:
Habe ich was verpasst oder wie kommt ihr auf die Idee, dass sich auch nur irgend etwas an den(für meinen Geschmack guten) Eigenschaften des X1 geändert hat? Feintuning von Philips??? Ich dachte, Philips hat die Unterhaltungssparte aufgegeben....
Oder trifft hier der Satz "Einbildung ist auch ne Bildung" zu? ;-)

Philips hat sich aus der Unterhaltungssparte verabschiedet, was auch den Preisverfall des X1 erklärt. Dass Philips kurz vorm Abverkauf des X1 bzw. vor dem Rückzug aus der Unterhaltungselektronik am Klang herumgeschraubt hat, glaube ich nicht. Ich glaube aber auch nicht, dass alle X1 gleich klingen, da wird es schon kleine Unterschiede geben. Der Geruch des Kopfhörers scheint wohl eher auf die noch großzügigere Verwendung von Klebstoff hinzuweisen. Mein X1 riecht und roch überhaupt nicht nach Chemie - nur nach Leder.


[Beitrag von schachi08 am 03. Aug 2013, 15:11 bearbeitet]
Pitman1
Inventar
#1511 erstellt: 03. Aug 2013, 15:20
Oder zur IFA kommt der Nachfolger.

Es bleibt spannend

MfG
Pitman
schachi08
Stammgast
#1512 erstellt: 03. Aug 2013, 15:33

Pitman1 (Beitrag #1511) schrieb:
Oder zur IFA kommt der Nachfolger.

Das wird dann der FUNAI X2.


[Beitrag von schachi08 am 03. Aug 2013, 15:33 bearbeitet]
bizkid3
Stammgast
#1513 erstellt: 03. Aug 2013, 17:38
Das hifi-forum mal wieder auf ganz besonders hohem Niveau.

Zum Thema Funai:

http://www.head-fi.o...oducts-will-continue

Das Tuning hat sich definitiv geändert, undzwar so stark das ich da keinesfalls an eine Serienstreuung glaube. Quergehört/verglichen wurde damals mit meinem Paar O300. Notizen des alten X1 hab ich noch. Der Bass war damals bei vielen Tracks deutlich zu viel und verursachte mir nach einiger Zeit Kopfschmerzen. Ich schätze den Bassbereich beim neuen Model um 4-5dB weniger ein. Während mein alter X1 ein Kopfhörer für Bassfans war ist der neue ein super Allrounder.


[Beitrag von bizkid3 am 03. Aug 2013, 17:44 bearbeitet]
schachi08
Stammgast
#1514 erstellt: 03. Aug 2013, 18:14

bizkid3 (Beitrag #1513) schrieb:
:. Das hifi-forum mal wieder auf ganz besonders hohem Niveau.

Wenn du das sagst, muss es ja stimmen.
BooSound
Stammgast
#1515 erstellt: 03. Aug 2013, 20:54
Wenn ein KH-Hersteller die Klangeigenschaften verändern würde, gehe ich davon aus, dass er dies bekannt gibt oder den KH unter anderem Namen bzw. Rev.2 verkauft.
Mein X1 hat nicht nach Kleber gerochen.
Soll das Einatmen von Kleberdämpfen nicht irgend etwas im Gehirn bewirken? (das war jetzt ganz besonders hohes Niveau und natürlich nur Spaß).
Außerdem will ich einen X1 mit ordentlich Bass und keinen "neutralen" KH. Davon gibt´s schon jede Menge.

Sicher kann ich bizkid3 Aussagen glauben. Aber glauben heißt bekanntlich nicht wissen.
Ich schließe mich BOzard Forderung nach Messdaten an


[Beitrag von BooSound am 03. Aug 2013, 23:58 bearbeitet]
plyr2153
Hat sich gelöscht
#1516 erstellt: 03. Aug 2013, 21:09
Hallo ,

Außerdem will ich einen X1 mit ordentlich Bass und keinen neutralen KH. Davon gibt´s schon jede Menge


Der "Trend" geht n.M. in ne ganz andere Richtung-aber ist ja o.k.
Wenn Du heute Neuerscheinungen testest gehen 80% selbst im höheren Sektor eher auf "Oberbass" getunte Hörer .
"Neutral" ist nicht mehr in .
Tiefbass können diese in den meisten Fällen nicht mehr-werden oft schon ab 80Hz tierisch beschnitten -für den lauten Oberbasskick.
Grüsse Reiner
BooSound
Stammgast
#1517 erstellt: 03. Aug 2013, 21:54
Hi,
schaut man sich die Musik-Videos auf beliebten Musiksendern an, wird man nicht selten einen BeatsKopfhörer entdecken. Das suggeriert doch dem unbedarften Kunden, dass NUR mit Beats-Kopfhörern diese Musik OPTIMAL wiedergegeben werden kann. Die Klangaufnahme durch einen Beatskopfhörer wird quasi von den Musikanbietern gewünscht. Ja man muss sogar davon ausgehen, dass die Musik optimal auf Beats-Hörer abgestimmt wird.
Deshalb ist es für mich nicht verwunderlich, dass andere Anbieter dem nacheifern und auf Bass abstimmen.
Gruß

Edit: Also der Beats-Hörer ist im Grunde der neutralste Hörer(auf die Videos bezogen, in denen ein Beatskopfhörer zu sehen ist)


[Beitrag von BooSound am 03. Aug 2013, 22:15 bearbeitet]
plyr2153
Hat sich gelöscht
#1518 erstellt: 03. Aug 2013, 22:11
Hallo,
die Beats kamen viel später .
Dynamikreduzierter Müll fing schon lange vor den Beats an.
Aber eins passt ,seit die Beats "in" sind, versucht jeder Anbieter sein Zeug dazu beizutragen-auch Philips .
Unter anderen auch Denon (den ich selber als Spasskopfkörer besitze und auch gerne höre immerhin UVP 499 Euronen)
Will damit nur sagen, wenn generell besser abgemischt würde bräuchten wir keine verschiedenen Hörer (ausser vielleicht-offen oder zu)-
Spasshörer sind imho in -- fertig !
Darkseth
Inventar
#1519 erstellt: 03. Aug 2013, 22:58
Naja, die BEats sind ja eig auch nicht schlecht, wenn man stark bassbetonte spaßhörer will. Sie sind einfach nur VIEL zu teuer für das was sie bieten. So die gesamte beats palette an Kopfhörern dürfte etwa grob ein Drittel kosten, dann wär sowohl Klangqualität, als auch Verarbeitungsqualität etwa grob bei dem Preisbereich, wo es eigentlich hingehört, auch wenn man den style faktor mit bedenkt.
Hellfire13
Inventar
#1520 erstellt: 03. Aug 2013, 23:19
Naja, zumindest für den Beats Solo fände ich selbst geschenkt noch zu teuer, der ist einfach nur absoluter Mist, beim Rest kann man für ein Drittel des Preises schon eher drüber reden. Den Pro zum Beispiel fände ich persönlich für vielleicht 150-200€ sogar empfehlenswert, wenn man auf die Abstimmung steht ;).
jomolo
Stammgast
#1521 erstellt: 03. Aug 2013, 23:36
zum X1
gestern habe ich noch geschrieben, dass der Geruch des X1 nicht so schlimm ist wie der mancher K550.
Mittlerweile würde ich das revidieren wollen. Ist zwar etwas anders, aber trotzdem so intensiv,
dass ich den nicht für längere Zeit aufhaben kann. Außerdem liegt er bei Nichtbenutzung in der Nähe meines Arbeitsplatzes und die ganze Zeit schwebt mir die Chemiewolke in die Nase. Ich erwarte nach 2 Tagen Lüften keine Wunder, aber es hat sich absolut nada verändert.

Ich denke der geht zurück, obwohl ich klanglich sehr zufrieden bin. Ist doch wirklich dumm einen Hörer gescheit und hochwertig zu konstruieren und dann bei der Materialverarbeitung so daneben zu hauen.
Irgendwer mit ähnlichen Erfahrungen, oder bin ich ein Einzelfall?
Hellfire13
Inventar
#1522 erstellt: 03. Aug 2013, 23:45
Den unangenehmen Gerüch könntest du ihm ja z.B. mit Hilfe von ein paar Kaffeepads, Teebeuteln oder was ähnlichem austreiben, einfach den KH über Nacht (oder auch mehrere Nächte) mit ein paar solcher "Duftspender" im Karton lagern, das dürfte helfen ;).
jomolo
Stammgast
#1523 erstellt: 04. Aug 2013, 00:05
Danke für den Tipp, da werd ich mal drüber nachdenken.
Erfahrungsgemäß ergibt das dann aber erst recht ein perverses Geruchsgemisch.


[Beitrag von jomolo am 04. Aug 2013, 07:53 bearbeitet]
MSHiFi
Ist häufiger hier
#1524 erstellt: 04. Aug 2013, 16:17
Hallo Jomolo,
nach den positiven Rezensionen über die guten Klang- und Bassfähigkeiten des X1 habe ich auch einen geordert und war sehr gespannt und konnte es kaum erwarten ihn endlich selber zu hören.

Kurz gefasst: Er ging wegen starken Eigengeruchs und eines völlig anderem als hier oft zu lesenden Klangbildes wieder zurück. Zudem verzerrte er ausgerechnet im Bassbereich sehr früh und konnte somit nicht annähernd mit meinen DT 880 und DT 990 mithalten. Laut hören war also nicht möglich.

Schade, denn schlecht war er eigentlich nicht. Aber ich nutze Kopfhörer nunmal in erster Linie um mit ihnen laut zu hören.
bizkid3
Stammgast
#1525 erstellt: 04. Aug 2013, 16:39
Wenn ein Kopfhörer im Bassbereich verzerrt dann er ist wohl einfach nur kaputt. Ansonsten hab ich's noch nie geschafft auch nur einen Kopfhörer zum verzerren zu bringen, selbst mit Absicht. Hmm doch einmal, das war ein Grado und der hatte ein Haar im Treiber. Passiert bei Grados ab und zu mal.
BOzard
Inventar
#1526 erstellt: 04. Aug 2013, 18:41

BooSound (Beitrag #1515) schrieb:
Wenn ein KH-Hersteller die Klangeigenschaften verändern würde, gehe ich davon aus, dass er dies bekannt gibt oder den KH unter anderem Namen bzw. Rev.2 verkauft.


Hat das Audio Technica mit dem M50 gemacht? Der soll doch auch eine leicht andere Klangsignatur haben (nicht mehr ganz so starken Bass. trotzdem noch ordentlich betont)?

Gut ok, da war die Verpackung anders. Der Name aber derselbe.

Aber ist ja auch egal. Wahrscheinlich stimmt es ohnehin nicht (beim X1).
bizkid3
Stammgast
#1527 erstellt: 04. Aug 2013, 18:47
Jeder Hersteller druckt doch so einen Satz auf die Verpackung: "Die Eigenschaften dieses Produktes können sich jederzeit ohne Ankündigung ändern" so oder ähnlich... Kein Hersteller wird oder hat jemals ne Pressemeldungen für leichte Veränderungen in der Produktionslinie rausgeben. Mit Ausnahme von AKG (K701, K702, Q701, K702ANV, K712)


[Beitrag von bizkid3 am 04. Aug 2013, 18:48 bearbeitet]
BOzard
Inventar
#1528 erstellt: 04. Aug 2013, 19:03
Ja, kann schon sein. Wir werden es wohl nie erfahren


bizkid3 (Beitrag #1527) schrieb:
Mit Ausnahme von AKG (K701, K702, Q701, K702ANV, K712) :D


LOL


[Beitrag von BOzard am 04. Aug 2013, 19:05 bearbeitet]
Schlappen.
Inventar
#1529 erstellt: 05. Aug 2013, 14:19

bizkid3 (Beitrag #1504) schrieb:
Ich hab heute meinen zweiten X1 bekommen nachdem ich mein altes Exemplar schon vor längerer Zeit verkauft hatte. Bei den aktuellen Amazon.de Preisen konnte ich nicht nein sagen da mir der X1 die ganze Zeit nicht aus dem Kopf ging

Tja und was es heute zu hören gab hat mich total überrascht. Offensichtlich hat Philips da noch was am Feintuning getan. Der Bass ist nun nicht mehr so extrem betont, die Mitten und Höhen sind deutlich klarer. Der Bass hat allerdings noch den gleichen Punch wie früher. Dieser X1 klingt schon fast zu normal Man bin ich froh das ich zugegriffen habe, genau das bisschen was er mir damals an zuviel Bass und zuwenig an Mitten/Höhen hatte ist nun für meinen Geschmack in perfekter Relation zueinander vorhanden (Preisklasse beachten!).

Das, was Du da schreibst, ist wahrlich zu schön, um wahr zu sein....
Kann es nicht auch sein, dass sich Dein Klangempfinden in der Zeit etwas geändert hat...? Ein Direkt-Vergleich mit dem "alten" wäre natürlich klasse.
Ich für meinen Teil denke auch - trotz Audeze LCD2 - immer wieder drüber nach, mir den X1 nochmal zu kaufen... Der hat mir damals (bis auf den Bass....) auch extrem gut gefallen und geht mir auch nicht aus dem Kopf....

Andererseits.. sollten die Techniker wirklich was an der Abstimmung geändert haben, denke ich auch, dass die das doch eigentlich veröffentlichen müssten. Der Bassbereich war schließlich aus meiner Erinnerung einer der ganz wenigen Kritikpunkte am Philips....


[Beitrag von Schlappen. am 05. Aug 2013, 14:22 bearbeitet]
Reinhard
Inventar
#1530 erstellt: 05. Aug 2013, 14:48

MSHiFi (Beitrag #1524) schrieb:
Schade, denn schlecht war er eigentlich nicht. Aber ich nutze Kopfhörer nunmal in erster Linie um mit ihnen laut zu hören.


Nicht wirklich intelligent, da ist der Tinnitus schon vorprogrammiert

Ich glaube nicht, dass Firmen so kurz nach Markteinführung gern an die große Glocke hängen, etwas geändert zu haben, denn damit würde man ja zugeben, dass man konstruktive Fehler gemacht hat und etwas korrigieren musste.

Grüße
Schlappen.
Inventar
#1531 erstellt: 05. Aug 2013, 14:51

Reinhard (Beitrag #1530) schrieb:
Ich glaube nicht, dass Firmen so kurz nach Markteinführung gern an die große Glocke hängen, etwas geändert zu haben, denn damit würde man ja zugeben, dass man konstruktive Fehler gemacht hat und etwas korrigieren musste.

Naja, sie bräuchten ja nicht zugeben, Fehler gemacht zu haben... statddessen könnten sie ja schreiben "klanglich nochmals optimiert...blah-blah..." oder sowas.
Wie gesagt, Frequenzvergleiche zwischen "alt" und "neu" wären nicht schlecht, ansonsten glaub ich da nicht dran...
Bernd.Klein
Inventar
#1532 erstellt: 05. Aug 2013, 15:11

Schlappen65 (Beitrag #1531) schrieb:
Wie gesagt, Frequenzvergleiche zwischen "alt" und "neu" wären nicht schlecht, ansonsten glaub ich da nicht dran...


... ich habe den X1 kürzlich in einem Laden gehört, die hatten ihn gerade geliefert bekommen... Vergleichshörer waren der HD 700 und der B&W P5...
Der X1 klang so, wie meiner... und meiner stammt aus dem November 2012...
Ich glaube also nicht, dass der X1 verändert wurde... und für mich muss er das auch nicht... ;-)
Im Vergleich zum P5 hat der X1mehr Substanz, klingt nicht "trötig" bei bestimmten Stimmen... der Bass des X1 war etwas weicher (unpräziser) als der des HD 700, aber deutlich besser als bei dem P5...
Der HD 700 löste besser auf, die Bühne war größer und die Ortbarkeit etwas präziser... aber der HD 700 hat ein großes Manko: Zischlaute, besonders die aus Stimmen, wurden noch verstärkt und klangen sehr unangenehm...
bizkid3
Stammgast
#1533 erstellt: 05. Aug 2013, 15:53

Schlappen65 (Beitrag #1529) schrieb:
Kann es nicht auch sein, dass sich Dein Klangempfinden in der Zeit etwas geändert hat...? Ein Direkt-Vergleich mit dem "alten" wäre natürlich klasse.


Nein hat es nicht, als Vergleich habe ich heute wie damals meine O300 (Studiomonitore) zugezogen. Mein aktueller X1 hat in etwa die gleiche Bassmenge wie die Studiomonitore. Meine Monitore haben durch meinen Raum ein wenig angehobenen Bass (gemessen +3dB bei ~100hz was noch relativ gut ist). Wer die O300 kennt weiß das die Dinger quasi ein Lineal im Frequenzgang sind. Mein alter X1 hatte mindestens 6dB mehr im gesamten Bassbereich. Ich habe von damals Notizen von etlichen Tracks (elektronisch) die mir viel zu viel Bass hatten, diese gingen gar nicht mit dem X1. Also nicht nur ein bisschen zuviel Bass sondern "geht garnicht". Mit dem neuen X1 sind diese kein Problem. Mein StudioMAGIC HP100 hat übrigens auch n bisschen mehr Bass als mein aktueller X1, falls den vielleicht jemand hier hat und vergleichen kann. Ich schätze so um knapp 2dB.

Ich möchte hier nochmal ausdrücklich sagen das es nicht um besser oder schlechter geht. Mein alter X1 klang ebenfalls sehr gut und auf dessen Basis habe ich mir ja immerhin den neuen bestellt.


[Beitrag von bizkid3 am 05. Aug 2013, 15:55 bearbeitet]
Bernd.Klein
Inventar
#1534 erstellt: 05. Aug 2013, 16:03
@bizkid3
...von wann war denn Dein erster aus dem Vergleich?
Meiner ist vom November 2012, den aktuellen Vergleich habe ich im Juni 2013 gemacht.
Allerdings: mir kam immer schon ein wenig komisch vor, wenn hier über "zu viel " Bass berichtet wurde...
...und so ist mir schon einmal ergangen: mein AH-D7100 war auch kein Bassmonster... ;-)


[Beitrag von Bernd.Klein am 05. Aug 2013, 16:27 bearbeitet]
bizkid3
Stammgast
#1535 erstellt: 05. Aug 2013, 16:06
Hab gerade nochmal bei Redcoon im Kundenkonto geschaut. War ziemlich genau 1 Jahr her im August. Ich hatte den X1 vorbestellt und hatte somit einen der ersten (und teuersten )
Reinhard
Inventar
#1536 erstellt: 05. Aug 2013, 16:59

Schlappen65 (Beitrag #1531) schrieb:

Reinhard (Beitrag #1530) schrieb:
Ich glaube nicht, dass Firmen so kurz nach Markteinführung gern an die große Glocke hängen, etwas geändert zu haben, denn damit würde man ja zugeben, dass man konstruktive Fehler gemacht hat und etwas korrigieren musste.

Naja, sie bräuchten ja nicht zugeben, Fehler gemacht zu haben... statddessen könnten sie ja schreiben "klanglich nochmals optimiert...blah-blah..." oder sowas.


Nein, das machen sie nicht ohne Not, denn damit verurteilen Sie die "alten" Lagerbestände zu unverkäuflichen Ladenhütern. Der Handel würde toben.

Komisch, ich habe auch den Eindruck, dass mein nagelneu eingetroffener X-1 etwas weniger bassig ist als die beiden X-1, die ich für 259.- und 239.- mal zum Test hier hatte (vor einigen Monaten bzw. einem halben Jahr).

Grüße
schachi08
Stammgast
#1537 erstellt: 05. Aug 2013, 17:02
Wenn der Preis des X1 bei 150 Euro angekommen ist, klingt er wahrscheinlich so neutral wie der AKG K701.


[Beitrag von schachi08 am 05. Aug 2013, 17:04 bearbeitet]
Hellfire13
Inventar
#1538 erstellt: 05. Aug 2013, 17:17
Also eine Vergleichsmessung zwischen den angelblich verschiedenen Versionen wäre ja wirklich mal interessant. Eine zumindest leichte Zähmung im Bassbereich (speziell im Oberbass) stünde dem X1 sicherlich ganz gut zu Gesicht :Y.

Hat nicht vielleicht jemand das nötige Equipment und den Willen für ein paar Messungen? Ich würde da ja vielleicht auch meinen X1 (März 2013 vom ital. Amazon, mit ziemlicher Sicherheit die "alte", bassheavy Version) zur Verfügung stellen...
bizkid3
Stammgast
#1539 erstellt: 06. Aug 2013, 21:05
Hilft zwar auch nicht wirklich weiter aber ich konnte noch die Seriennummer von meinem alten X1 ergattern:

X1 alt: PY1A1233000553
X1 neu: PY1A1233008234
KnutWuchtig1
Stammgast
#1540 erstellt: 06. Aug 2013, 23:20
Wo steht die denn?
BOzard
Inventar
#1541 erstellt: 07. Aug 2013, 01:54
OVP. Unterseite. Allerdings... ja, das hilft tatsächlich gar nicht weiter. ^^ Die sind doch alle unterschiedlich. Ein Muster wird sich da auch nicht erkennen lassen.

PY1A1321009158 (vor 2 bis 3 Wochen gekauft).
Hanno89
Ist häufiger hier
#1542 erstellt: 08. Aug 2013, 13:58
Hat jemand die Möglichkeit gehabt, den HP100 und den X1 zu vergleichen?
bizkid3
Stammgast
#1543 erstellt: 08. Aug 2013, 14:33
Nochmal was zum Thema Variationen. Ich hab jetzt meinen dritten X1 hier. Bei meinem Model No.2 ist mir aufgefallen das die Treiber nicht sehr gut gematcht waren, im Bass von 30-150Hz gab es eine deutlich hörbare Tendenz nach Links. Ich hab dieses Model also Reklamiert und nun meinen dritten X1 hier mit der Seriennummer 9100. Das Matching ist diesmal einwandfrei zumindest im für das Ohr Wahrnehmbaren Bereich. Und dieser X1 hat nochmal 1-2dB weniger Bass als die No2. Den zweiten X1 hab ich noch zum Direktvergleich hier. Langsam wird's selbst für meinen Geschmack etwas zuwenig des Guten (Bass)....


EDIT: Mir ist der dritte definitiv zu schwach im Bass :/ Ist ja zum heulen...


[Beitrag von bizkid3 am 08. Aug 2013, 15:05 bearbeitet]
jomolo
Stammgast
#1544 erstellt: 08. Aug 2013, 18:14
nachdem ich vom X1 begeistert bin, der Geruch mich aber störte, habe ich mir einen zweiten X1 bestellt, um zu
sehen bzw. riechen, ob´s unterschiedliche Chargen mit unterschiedlichen Ausdünstungen gibt. Also der Geruch ist etwas weniger stark, aber im Grunde schon einigermaßen vergleichbar. Grundsätzlich hat es sich im Laufe der letzten Tage jedoch gebessert.

Was mich aber wirklich gewundert hat, ist, wie verschieden beide Hörer klingen. Ich hatte noch nie zwei gleiche Hörer zur gleichen Zeit bei mir - nicht einmal um zwischen zwei K701 zu unterscheiden - daher bin ich wirklich überrascht. Der eine X1 spielt deutlich direkter mit kleinerer Bühne und weit nach vorn gerückten Stimmen. Der Bass erscheint mir ausgeprägter. Beim anderen Modell (das 1.) wirkt das ganze etwas luftiger,dünner mit größerem Raum und etwas weniger Bass. Manchmal habe ich bei dem das Gefühl, dass z.B. bei Illenberger die Gitarre minimal nach rechts versetzt ist. Ich weiß, viel Geschwurbel, aber besser kann ich´s nicht beschreiben.
Übrigens konnte ich die Varianten blind auseinanderhalten, hat also nichts mit Einbildung zu tun.

@ bizkid3: hört sich das für Dich nach mangelhafter Treiberanpassung an (bei 1.) oder wie ist das zu erklären?
Dummerweise ist es nun so, dass mir beide Versionen gefallen...nicht nur, dass ich mich als KH-Nerd oft genug schon zwischen 2 Modellen verschiedener Hersteller nicht entscheiden konnte und am Ende beide behalten habe, jetzt geht das auch noch mit identischen Modellen los. Ich glaube, ich sollte mir mal Hilfe suchen
bizkid3
Stammgast
#1545 erstellt: 08. Aug 2013, 18:47

jomolo (Beitrag #1544) schrieb:
@ bizkid3: hört sich das für Dich nach mangelhafter Treiberanpassung an (bei 1.) oder wie ist das zu erklären?
Dummerweise ist es nun so, dass mir beide Versionen gefallen...nicht nur, dass ich mich als KH-Nerd oft genug schon zwischen 2 Modellen verschiedener Hersteller nicht entscheiden konnte und am Ende beide behalten habe, jetzt geht das auch noch mit identischen Modellen los. Ich glaube, ich sollte mir mal Hilfe suchen :D


Hör dir mal ein paar Tracks in Mono an das sollte eigentlich reichen um da evt eine schlechte Treiberanpassung auszumachen. Ich mache das mit foobar2000 mit dem "downmix channels to mono" DSP Filter.
Um im Tiefbass sicher zu sein ist der Sweep auf dieser Seite hilfreich: http://www.genelec.com/learning-center/test-signals/

Wie sich eine schlechte Treiberanpassung auswirkt ist schwer zu sagen. Ich konnte nur das hier dazu finden:

http://www.changstar.com/index.php/topic,70.0.html

"While I don't have enough data to support this assertion, it seems that headphones with badly matched drivers tend to sound bad. They end up having the worst of either channel.

...

"The T1 with the badly matched driver sounded bright, thin, and lacking in bass. Although there's nothing in the FR that would necessarily indicate such, especially when compared to the "good" T1 below. Maybe the human brain/ear mechanism hears the worst of both channels (the relative treble plateau on the left channel and the high midrange plateau of the right channel.)"

Mein dritter X1 riecht übrigens recht harmlos im Vergleich zum zweiten.
jomolo
Stammgast
#1546 erstellt: 08. Aug 2013, 19:43
Dank für Deine Hinweise. Werd das morgen an einem Windows Rechner mit foobar mal testen.
Heut abend werden die zwei nochmal ausführlich gegeneinander probegehört; macht echt Spaß das Teil, so oder so.
Hab übrigens ein kurzes Cordial-Kabel für kleines Geld dazugekauft. Dank ans Forum für den guten Tipp.
BOzard
Inventar
#1547 erstellt: 08. Aug 2013, 20:32
Habt ihr auch jeweils mit dem selben Kabel getestet? Tyler von Innerfidelity meinte ja, dass das mitgelieferte Kabel ja einen ungewöhnlich hohen Widerstand hat.

Andererseits, selbst wenn man dadurch unterschiede hören sollte, so krass dürften die ja auch nicht ausfallen...

Ja ja, der X1. Eine echte Wundertüte.
jomolo
Stammgast
#1548 erstellt: 08. Aug 2013, 23:16
Also ich hatte das review von Tyll gesehen bevor ich den X1 gekauft habe. Daher hab ich gleich das Cordialkabel mitbestellt.
Man bewegt sich hier ja auf dünnem Eis, wenn man über Kabelklang spricht, trotzdem war ein Unterschied feststellbar. Ich fand den Philips mit dem Cordialkabel etwas aufgeräumter und fein zeichnender, vor allem im Hochtonbereich (abgesehen davon, dass man beim Originalkabel diesen unsäglichen Adapter nutzen muss, wenn man über 3,5mm Klinke hören will)
Die beiden X1er habe ich dann aber nur mit dem Cordialkabel gehört und verglichen.


[Beitrag von jomolo am 08. Aug 2013, 23:51 bearbeitet]
BOzard
Inventar
#1549 erstellt: 08. Aug 2013, 23:55
Achso, ok. Hätte ja sein können.

Ich pers. habe keinen Unterschied mit beiden Kabeln gehört (Coardial vs. das im Lieferumfang enthaltene). Zugegeben, hatte auch nur einmal nach dem Auspacken mit dem Standardkabel gehört und dann auf das bestellte Cordial gewartet. Groß verglichen wurde da nichts von mir. Ich brauchte ohnehin ein kürzeres Kabel. Und ja, diese Adapterlösung war dann noch "die Krönung".

Aber schon "witzig" diese (immer wahrscheinlicher werdende) Serienstreuung. Vorallem im Rückblick auf vergangene Diskussionen um den Hörer.
schachi08
Stammgast
#1550 erstellt: 09. Aug 2013, 00:58

BOzard (Beitrag #1549) schrieb:

Aber schon "witzig" diese (immer wahrscheinlicher werdende) Serienstreuung. Vorallem im Rückblick auf vergangene Diskussionen um den Hörer. ;)

Sach ich doch. Zu der Serienstreuung kommt zur Zeit anscheinend auch noch eine schlampige Endkontrolle (unterschiedlich klingende Treiber, verstärkter Chemiegeruch).


[Beitrag von schachi08 am 09. Aug 2013, 00:59 bearbeitet]
bizkid3
Stammgast
#1551 erstellt: 09. Aug 2013, 17:44
Und so eine Serienstreuung hab ich noch nie erlebt. Da ist ja von PRO 900 bis K701 im Bass alles dabei... Noch schlimmer das die Pads nicht austauschbar sind, man bekommt einen komplett neuen KH. Sehr ärgerlich wenn man sich 1-2 Jahre auf "seine" Abstimmung eingehört hat und dann irgendwas anderes dem Zufall überlassen bekommt.
vanda_man
Inventar
#1552 erstellt: 09. Aug 2013, 18:46
Pass' dich an
Ne Spaß, so eine krasse Serienstreuung sollte eigentlich nicht sein und war auch schon beim K701 IMHO unzumutbar .. wobei die Leute sich dann tierisch darauf gefreut haben, wenn sie eine Bass Heavy Version bekommen haben
Schlappen.
Inventar
#1553 erstellt: 09. Aug 2013, 19:43
Also ich glaube weniger an "Serienstreuung", als vielmehr an die Tatsache, dass Menschen zu unterschiedlichen Zeiten, wie auch durch verschiedenste, äußerliche Einflüsse unterschiedlich wahrnehmen.
Aber das kennt man ja schon von den Verstärker- und Kabelklang Diskussionen, dass zuerst einmal das Material als Ursache für Wahrnehmungsänderungen herangezogen wird, anstatt mal einen Gedanken an das GEHIRN und seine schier endlosen Möglichkeiten der Einflussnahme zu verschwenden....

P.S. Glaubt ihr wirklich, bei einem 200 Euro Hörer wie dem Philips werden die Treiber von Hand selektiert, bzw. gematcht....? Also ich glaub da nicht dran.


[Beitrag von Schlappen. am 09. Aug 2013, 19:44 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 10 . 20 . 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 . 40 . 50 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Ersatzpolster für Philips Fidelio X1?
shawly am 03.02.2018  –  Letzte Antwort am 12.02.2019  –  11 Beiträge
Philips Fidelio X1, aufgedunserer Bass?
thewas am 12.05.2014  –  Letzte Antwort am 03.09.2014  –  192 Beiträge
Ersatz Kabel für Philips fidelio x1
K!llm@n am 30.03.2013  –  Letzte Antwort am 11.01.2014  –  17 Beiträge
Fidelio X1, rPac, O2 - sinnvollstes Upgrade?
snakee101 am 31.01.2016  –  Letzte Antwort am 03.02.2016  –  3 Beiträge
Philips Fidelio x3
Pitman1 am 10.10.2020  –  Letzte Antwort am 04.03.2022  –  6 Beiträge
Frage/Problem zum Philips Fidelio X1/00 Premium
mesmerize99 am 09.01.2014  –  Letzte Antwort am 26.11.2014  –  4 Beiträge
Philips Fidelio L1
KoRnasteniker am 28.12.2011  –  Letzte Antwort am 22.08.2017  –  1108 Beiträge
Philips Fidelio M1
HuoYuanjia am 14.06.2012  –  Letzte Antwort am 25.07.2014  –  48 Beiträge
Philips Fidelio X2: Verarbeitungsmängel am (Leder-)Bügel?
testie1234 am 25.01.2015  –  Letzte Antwort am 28.01.2015  –  24 Beiträge
Philips Fidelio M1BTBL
Bookutus am 25.07.2013  –  Letzte Antwort am 07.09.2014  –  17 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder911.936 ( Heute: 14 )
  • Neuestes MitgliedDie_Brunhilde
  • Gesamtzahl an Themen1.523.566
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.982.426