Gehe zu Seite: |vorherige| Erste .. 100 .. 200 .. 230 . 240 . 250 . 260 . 268 269 270 271 272 273 274 275 Letzte |nächste|

Was hört Ihr gerade über KH (und was ist an der Scheibe so interessant)?

+A -A
Autor
Beitrag
fernhörer
Hat sich gelöscht
#13625 erstellt: 17. Feb 2017, 22:54
jpc.de

Causa Sui - Return to Sky
Das Interessante an der Scheibe steht im Link.
xe3tec
Stammgast
#13626 erstellt: 18. Feb 2017, 15:47
Cover

Instrumental Version!
fuer jeden Prog Metal fan


[Beitrag von xe3tec am 18. Feb 2017, 15:47 bearbeitet]
derSchallhoerer
Stammgast
#13627 erstellt: 19. Feb 2017, 19:58
Fourplay - 4



Mein Lieblingsalbum von Fourplay. Besonders "Slow Slide" hat es mir angetan. Das Spiel von Larry Carlton ist einfach nur wunderschön. Das ist so gefühlvoll und einnehmend gespielt, ein wahrer Traum. Dazu kommt natürlich noch das nahezu jede Fourplay Scheibe ein audiophiler Genuss ist.


[Beitrag von derSchallhoerer am 19. Feb 2017, 19:58 bearbeitet]
Tausendsascha
Stammgast
#13628 erstellt: 20. Feb 2017, 07:33

Igelfrau (Beitrag #13573) schrieb:
amazon.de


Shelby Lynne - Just A Little Lovin'



Boa, zum Dahinschmelzen
housemeister1970
Stammgast
#13629 erstellt: 22. Feb 2017, 01:32
jpc.de
Megaherz - Herzwerk II

Eines meiner Lieblingsalben im Bereich Metal.
Tolle Scheibe von einer grandiosen Band aus München
Schnelly68
Stammgast
#13630 erstellt: 22. Feb 2017, 21:28
amazon.de



Immer wieder schön anzuhören ....

Anspieltipps:
Wake Up
River of Deceit
Igelfrau
Inventar
#13631 erstellt: 22. Feb 2017, 23:41

derSchallhoerer (Beitrag #13627) schrieb:
Fourplay - 4

Sehr entspannende Scheibe in guter Qualität.
Schrammt aber für mich haarscharf an Möbelhaus-Berieselung vorbei.
housemeister1970
Stammgast
#13632 erstellt: 23. Feb 2017, 01:21
Kari Bremnes - Passelig dose
Kari Bremnes - Passelig dose

tolle 2016er Version von einem ohnehin faszinierenden Song von Kari Bremnes
mit dem Elear ein Traum!
Igelfrau
Inventar
#13633 erstellt: 23. Feb 2017, 01:32
amazon.de

Airelle Besson - Radio One

Zarte Frauenstimme trifft ebensolche Trompetenklänge zu jazzigem Stelldichein. Für mich sehr gelungen und spannend.
elten2002
Stammgast
#13634 erstellt: 23. Feb 2017, 13:29
Famazon.de
Feinster melodischer Deathmetal.Tolle Produktion.Für alle die, die Opeth und Katatonia mögen.

Wie immer mit dem Dt880


[Beitrag von elten2002 am 23. Feb 2017, 13:31 bearbeitet]
Mister_2
Ist häufiger hier
#13635 erstellt: 25. Feb 2017, 05:24
amazon.de




Live einfach nur geil


[Beitrag von Mister_2 am 25. Feb 2017, 05:28 bearbeitet]
Starspot3000
Inventar
#13636 erstellt: 25. Feb 2017, 11:58
amazon.de
Für mich das beste Mike Oldfield Album, dass ich mir ohne Einschränkung anhören kann.
Läuft grade ziemlich oft bei mir...


[Beitrag von Starspot3000 am 25. Feb 2017, 16:39 bearbeitet]
peak100
Schaut ab und zu mal vorbei
#13637 erstellt: 25. Feb 2017, 16:08
Wilco

Tolles Album, zum genießen und eintauchen über Kopfhörer!!
derSchallhoerer
Stammgast
#13638 erstellt: 25. Feb 2017, 18:03
Alin Coen Band - Wer bist du?



Ich bin durch Nils Frahm (unser deutsches Klavierwunderkind) darauf gestoßen. Der hat dieses tolle Album für Alin Coen produziert. Das Songwriting ist anspruchsvoll, emotional und mitreißend. Alleine der Opener ist lyrisch ein absolutes Kleinod.

Komm mit mir mit, wir gehen
Irgendwo hin und dann
Schauen wir hoch und sehen
Uns die Wolken an

Ich nehme dich bei der Hand
Und ziehe dich hinter mir her
Ich frage mich, warum fällt es so schwer
Ich glaube, du willst nicht mehr

Ist dein Wesen
Für alle so schwer zu lesen
Wenn ich's nicht verstehen kann
Wie fühlt sich's für dich denn an

Und wenn du dann gehst
Schau ich dir nach
Schau wie das Ende verdreht
Was der Anfang versprach

Das Wetter wird wieder
Wolkig bis heiter
Die Wolken ziehen weiter


Instrumental zurückhaltend vertont, auf das nötigste reduziert. Lieber eine Note zu wenig, als eine zu viel. Ganz im Sinne von Mark Hollis. Dazu kommt eine klare, organische Aufnahme die anspruchsvoll von Nils Frahm in Szene gesetzt wurde. Erstaunlich das so gute Musik auch aus Deutschland kommen kann.
peak100
Schaut ab und zu mal vorbei
#13639 erstellt: 25. Feb 2017, 18:35

derSchallhoerer (Beitrag #13638) schrieb:
Alin Coen Band - Wer bist du?



Ich bin durch Nils Frahm (unser deutsches Klavierwunderkind) darauf gestoßen. Der hat dieses tolle Album für Alin Coen produziert. Das Songwriting ist anspruchsvoll, emotional und mitreißend. Alleine der Opener ist lyrisch ein absolutes Kleinod.

Instrumental zurückhaltend vertont, auf das nötigste reduziert. Lieber eine Note zu wenig, als eine zu viel. Ganz im Sinne von Mark Hollis. Dazu kommt eine klare, organische Aufnahme die anspruchsvoll von Nils Frahm in Szene gesetzt wurde. Erstaunlich das so gute Musik auch aus Deutschland kommen kann.


Wirklich sehr schöne Aufnahme, höre es gerade. Finde das es viele gut klingende Aufnahmen aus Deutschland kommen. Finde zb. Element of Crime oder Niels Frevert, Gisbert zu Knyphausen auch sehr gut. Danke für den Tipp!
voire
Stammgast
#13640 erstellt: 25. Feb 2017, 20:30
Ein Tipp von mir...

amazon.de
quecksel
Stammgast
#13641 erstellt: 25. Feb 2017, 21:59
Ein hervorragender Tipp.
Tausendsascha
Stammgast
#13642 erstellt: 25. Feb 2017, 23:08

derSchallhoerer (Beitrag #13638) schrieb:
Alin Coen Band - Wer bist du?





Das Live-Album finde ich auch nicht schlecht





Momentan läuft bei mir La La Land (Original Motion Picture Soundtrack) Eine fluffig leichte Komposition die einfach nur Freude und gute Laune beim zuhören vermittelt.

Enteckt habe ich das Album beim neuem und stark verbesserten Qobuz. Mittlerweile lohnt der Umstieg dort hin. Die Musikquantität und -qualität ist einfach deutlich besser als beim Rest.

oneforall
Stammgast
#13643 erstellt: 26. Feb 2017, 04:49
41rP6khdzJL._SS500


Time is a Mountain- II
mit einen kleinen synthesizer gepresste croovigkeit


[Beitrag von oneforall am 26. Feb 2017, 04:57 bearbeitet]
Martin_E87
Ist häufiger hier
#13644 erstellt: 26. Feb 2017, 16:31
Eigentlich alle alten Kollegah Alben

Bin da eher etwas freaky unterwegs ja ich weiß..


Ansonsten gehen natürlich auch alle Beatles Alben/Singles - die hör ich dennoch lieber auf dem guten alten Plattenspieler!
Luximage
Stammgast
#13645 erstellt: 27. Feb 2017, 02:38
höre es mal wider seit langer Zeit und es immer noch so stark wie früher.

Mark Hollis, mastermind der Band Talk Talk


716raNdutsL._SL1052_


[Beitrag von Luximage am 27. Feb 2017, 02:39 bearbeitet]
Thiuda
Inventar
#13646 erstellt: 28. Feb 2017, 17:55
@Igelfrau

Großen dank für die vielen tollen Tipps, erstklassige Auswahl!


Dann will ich auch mal:

Dâm-Funk - Architecture



Lässt sich am besten als entspannter Electro-Funk beschreiben.
Nicht die audiophilste Scheibe, nur 3 Tracks, dafür aber sehr lässig.


Gruß
Thiuda


[Beitrag von Thiuda am 28. Feb 2017, 18:03 bearbeitet]
Igelfrau
Inventar
#13647 erstellt: 28. Feb 2017, 18:13
Danke für das Lob. Freut mich, wenn ich die eine oder andere passende Anregung hier geben kann.
Ich finde auch immer wieder etwas schönes in euren Tipps.
Thiuda
Inventar
#13648 erstellt: 28. Feb 2017, 18:36

Igelfrau (Beitrag #13647) schrieb:
Ich finde auch immer wieder etwas schönes in euren Tipps.
:prost

Dann muss ich dir jetzt aber auch noch etwas für die Ohren geben...
Eine meiner absoluten Lieblingsscheiben!


Hugh Masekela - Hope


Hugh ist ein südafrikanischer Trompeter, Pianist und Sänger.
Grandiose Musik aus Südafrika, irgendwo zwischen Jazz und Weltmusik.


Ein paar Anspiel Tipps:
Unbedingt anhören sollte man sich den letzten Track: "Stimela" , mehr will ich dazu garnicht schreiben, einfach wirken lassen.
Danach noch etwas für die gute Laune hinterher: "Uptownship" oder was wilder: "Lady"
Und für die Abendstimmung mit einem Glas Wein und der/dem Liebsten: "Ntyilo Ntyilo"


Gruß
Thiuda


[Beitrag von Thiuda am 28. Feb 2017, 18:53 bearbeitet]
brevol
Inventar
#13649 erstellt: 02. Mrz 2017, 20:09
here be dragons
The Kilimanjaro Darkjazz Ensemble - Here be Dragons

Der Ambient-Dub-Jazz Mix entschleunigt mir gerade den Tag

komplett bei YT
fernhörer
Hat sich gelöscht
#13650 erstellt: 02. Mrz 2017, 22:32
jpc.de

Rival Consoles: Night Melody

entschleunigt mich soeben...

The Kilimanjaro Darkjazz Ensemble werde ich mir heute zum Nachtdienst gönnen..


[Beitrag von fernhörer am 02. Mrz 2017, 22:38 bearbeitet]
Igelfrau
Inventar
#13651 erstellt: 03. Mrz 2017, 18:54
amazon.de

Aaron Jerome - Time To Rearrange

2008er Debütalbum des Londoner DJs und Produzenten, der hier diverse Stile (Nu Jazz, Funk, Soul & Hip Hop) gekonnt mischt und somit über 64 Minuten keine Langeweile aufkommen lässt. Das Ganze klingt auch über KH ausgesprochen fein auflösend und sauber positioniert. Zum Schluss verbirgt sich auch noch ein Hidden Track auf der Scheibe, der sich eigentlich nicht zu verstecken braucht. Ein prima Album mit bunter Percussion, um sich schon mal auf die kommenden wärmeren Tage musikalisch einzustimmen. Der Titel ist daher Programm.
frix
Inventar
#13652 erstellt: 05. Mrz 2017, 20:11

brevol (Beitrag #13649) schrieb:
here be dragons
The Kilimanjaro Darkjazz Ensemble - Here be Dragons


oh ein neues album!
Danke für den hinweis
Igelfrau
Inventar
#13653 erstellt: 05. Mrz 2017, 21:28
amazon.de

Yuna - Chapters (Deluxe Edition)

Edel geht die Welt zugrunde. Mit diesem 2016 erschienenen Album brachte die Sängerin aus Malaysia ein weiteres Glanzstück ihres musikalischen Schaffens heraus. Stellenweise erinnert sie mich an eine moderne Sade, obschon sie ihre ganz eigene Handschrift besitzt. Mit bereits 14 Jahren schrieb sie ihre ersten Songs, das erste internationale Debütalbum (Yuna) erschien 2012 und verschaffte ihr den verdienten Durchbruch.
Feine 50 Minuten erwarten hier den geneigten Lauscher. Und machen hoffentlich Lust auf mehr von dieser tollen Künstlerin. Hörschnipsel gibt es z.B. hier. Enjoy!
alex1611
Inventar
#13654 erstellt: 06. Mrz 2017, 00:10
Danke für denn Tipp gefällt!
Wolf352
Stammgast
#13655 erstellt: 06. Mrz 2017, 20:03

Igelfrau (Beitrag #13573) schrieb:
amazon.de


Shelby Lynne - Just A Little Lovin'



Super Tip!
Könntet ihr bitte kurz reinhören und sagen, ob ihr im ersten Stück "Just a Little Lovin" zb bei 3:03 ebenfalls eine Verzerrung in der Stimme hört wenn das Wort "Lovin" laut intoniert wird?

Ich habe diese Verzerrung in mehreren Stücken bei diesem Album wahrgenommen und es nervt mich ab.
Nun möchte ich gerne wissen ob es an Tidal liegt und es sich somit lohnt der Album zu kaufen - ich höre es rauf und runter.
Danke!
Igelfrau
Inventar
#13656 erstellt: 06. Mrz 2017, 21:04

Wolf352 (Beitrag #13655) schrieb:
Könntet ihr bitte kurz reinhören und sagen, ob ihr im ersten Stück "Just a Little Lovin" zb bei 3:03 ebenfalls eine Verzerrung in der Stimme hört wenn das Wort "Lovin" laut intoniert wird?

Extra nochmal für dich eingelegt und genau hingehört. Ergebnis: keinerlei Verzerrungen oder sonstiges. Wie ich schon in meinem Post schrieb, ist das eine lupenreine Aufnahme.

Wobei ich diese auch nicht über einen Musikstreaming-Dienst höre.
benelu
Ist häufiger hier
#13657 erstellt: 06. Mrz 2017, 22:15
Habe diese Verzerrung auch, abgehört über Tidal HiFi......und auch über Spotify ist sie zu hören....
Thiuda
Inventar
#13658 erstellt: 06. Mrz 2017, 23:45
Ich glaube das habe ich hier noch nicht gesehen:


Colter Wall - Imaginary Appalachia


Ein junger Folk/Country Sänger mit außergewöhnlicher Stimme.
Erinnert ein wenig an den guten alten Johnny Cash.



Igelfrau (Beitrag #13653) schrieb:

Yuna - Chapters (Deluxe Edition)

Mal kurz reingehört... schöne CD, hervorragende Aufnahme, Danke.


Gruß
Thiuda


[Beitrag von Thiuda am 06. Mrz 2017, 23:48 bearbeitet]
alex1611
Inventar
#13659 erstellt: 06. Mrz 2017, 23:49
@Wolf, habe gerade über Qobuz reingehört. Bei mir auch keine Verzerrungen oder sonstiges
housemeister1970
Stammgast
#13660 erstellt: 07. Mrz 2017, 00:43
Auch ich höre über Tidal (HiFi) ganz leichte Verzerrungen, zwar nicht dramatisch stark, aber hörbar.
Da kommt die Frage auf, wie gut die Alben als verlustfreies FLAC bei Tidal vorliegen.
Ist mir bisher aber nie aufgefallen, außer bei dem Album von Shelby Lynne.

Nun aber ein anderes tolles Album.....
jpc.de
Benjamin Clementine - At Least For Now

hier ist alles wieder TIPTOP in Ordnung.
Tolles Album...wo möchte man dieses genretechnisch einordnen? Singer/Songwriter, Pop?
Wie auch immer, sehr hörenswert!
housemeister1970
Stammgast
#13661 erstellt: 07. Mrz 2017, 01:43
Bin gerade beim Hören mit dem auf die Testreise geschickten Nuforce HEM2.
Höre gerade....
Gianmaria Testa - Lampo
Gianmaria Testa - Lampo

audiophiles Folk Album aus Italien
Melf12
Stammgast
#13662 erstellt: 07. Mrz 2017, 09:13
@wolf


Könntet ihr bitte kurz reinhören und sagen, ob ihr im ersten Stück "Just a Little Lovin" zb bei 3:03 ebenfalls eine Verzerrung in der Stimme hört wenn das Wort "Lovin" laut intoniert wird?


Da mir die Platte auch sehr gefällt, kaufte mir die "normale" CD, nicht die von Igelfrau empfohlene SACD. Auf meiner CD sind die Verzerrungen auch deutlich zu hören.
brevol
Inventar
#13663 erstellt: 07. Mrz 2017, 10:26
amazon.de
Delerium - Mytologie

Delerium begann als Nebenprojekt der kanadischen Industrial-Electro Band Front Line Assembly mit großartigen Dark Ambient, wechselte aber vor einigen Jahren zum Ethno-Pop.
Mythologie verunsichert mich. Stay z.B. begeistert mich am Anfang, wird mir dann aber viel zu schnulzig. Und so ergeht's mir mit dem gesamten Album

Ohne Zweifel: für mich der beste Song auf dem Album Ritual
Igelfrau
Inventar
#13664 erstellt: 07. Mrz 2017, 21:48
amazon.de

Si*Sé - More Shine


Si*Sé ist eine amerikanische Downbeat/Trip-Hop-Band aus New York City. Die Band wurde 2000 von der Sängerin Carol C und dem DJ U.F. Low (Cliff Cristofaro) gegründet und später um mehrere Mitglieder ergänzt. Neben den Gründungsmitgliedern wirken heute Tarrah Reynolds (Violine), Jeannie Oliver (Viola), Neil Ochoa (Percussion), Ryan Farley (Schlagzeug) und Morgan Phillips (Bass) in der Band mit.

Carol C und Cliff Cristofaro lernten sich Anfang 2000 über ihren gemeinsamen Freund und späteren Manager Hector Batista kennen. Nachdem sie einige Monate lang musikalisch experimentiert und ein Demotape aufgenommen hatten, beschlossen sie die Elektro-Sounds durch reale Instrumente zu ergänzen und zusammen mit befreundeten Musikern eine Band zu gründen. Der Sound von Si*Sé lässt sich als Downbeat-Elektro mit Anleihen aus Hip-Hop und Latin beschreiben, dessen tragendes Element die Stimme von Sängerin Carol C, die sowohl auf Englisch als auch auf Spanisch singt, ist. Nachdem sie zunächst in diversen New Yorker Clubs spielten wurden Luaka Bop Records auf Si*Sé aufmerksam, worauf dort 2001 ihr erstes Album Si*Sé veröffentlicht wurde. Nach einer längeren Pause erschien dann 2005 nach einem Wechsel zu Fuerte Records ihr zweites Album More Shine.

Quelle: Wikipedia

Hier muss ich mal ausnahmsweise auf fremde Worte zurück greifen, weil ich es selbst auch nicht besser formulieren kann. Und diese Band ist es sehr wert, hier vorgestellt zu werden. Sehr coole Scheibe, die sicherlich auch in den wärmeren Jahreszeiten öfter zum Einsatz kommt. Gerade die gelungene Kombination mit den Streichinstrumenten ist sehr faszinierend.
bartzky
Inventar
#13665 erstellt: 09. Mrz 2017, 18:17

Wolf352 (Beitrag #13655) schrieb:
Könntet ihr bitte kurz reinhören und sagen, ob ihr im ersten Stück "Just a Little Lovin" zb bei 3:03 ebenfalls eine Verzerrung in der Stimme hört wenn das Wort "Lovin" laut intoniert wird?

Bei Deezer sind definitiv deutliche Verzerrungen zu hören..
haudegen
Stammgast
#13666 erstellt: 09. Mrz 2017, 18:27
Hatte mir gerade mal die Spotify unlugged session von SIA angehört (war positiv überrascht), und bin dann durch rumklicken hier hängen geblieben:

a68529ae40b192ecfa94c918a3ecdddb885af487

Ganz tolle, recht tiefe Stimme von Sharon Kovacs. Kannte ich vorher nicht, wird jetzt erstmal alles gehoert was da ist. Die Spotify unlugged Session ist auf jeden Fall richtig klasse. Mal sehen wie die Studio Alben von ihr sind. Geht mir gerade richtig gut ins Gehör.

Die Aufnahme scheint mir auch recht gut zu sein, tolle Bühne mit dem DT1990
bartzky
Inventar
#13667 erstellt: 09. Mrz 2017, 20:37
51O17aCjxKL._SS500

Marian Hill - Sway

Amazon
Deezer

Bei der Genre-Einordung tue ich mich schwer. Am ehesten ist das wohl Elektro-Synthpop mit Jazz-Einflüssen. Jedenfalls ein hörenswertes Duo aus Philadelphia mit eingängigen Beats und schönen Vocals. Anspieltipp: Lips.
Igelfrau
Inventar
#13668 erstellt: 09. Mrz 2017, 21:47

haudegen (Beitrag #13666) schrieb:
Ganz tolle, recht tiefe Stimme von Sharon Kovacs. ... Mal sehen wie die Studio Alben von ihr sind.

Ihr (bislang einziges) 2015er Album "Shades Of Black" kann ich dir sehr empfehlen!
Hinke
Ist häufiger hier
#13669 erstellt: 10. Mrz 2017, 00:09
Eine der Scheiben die ich bestimmt mehr als 40 mal gehört habe.
Sehr geschmeidig: Schlagzeug, Gitarren, satter Bass, Mehrstimmig.
Ich höre mit HD650 vom Vinyl.
d1335fae5ea29b8a5c1db9ad5207caee6a229a9b


https://www.youtube.com/watch?v=Jkqn0d2sAsw


[Beitrag von Hinke am 10. Mrz 2017, 00:11 bearbeitet]
Wolf352
Stammgast
#13670 erstellt: 10. Mrz 2017, 19:09
bin gespannt, wie heftig ich gleich auf die Fresse bekomme.

Aber Aufnahme- und Soundtechnisch (bis auf den Loudness-Faktor) überrascht mich seit 1 Woche dieses Machwerk schwer - und zwar positiv.
Die Texte sind mit einer guten Portion schwarzen Humor sogar zum aushalten "she took me Tanzen".

Für Elektro Fans also hörbar!

jpc.de


[Beitrag von Wolf352 am 10. Mrz 2017, 19:10 bearbeitet]
Melf12
Stammgast
#13671 erstellt: 10. Mrz 2017, 23:29

bin gespannt, wie heftig ich gleich auf die Fresse bekomme.


gut, dass ich kein Elektro höre
Exploding_Head
Inventar
#13672 erstellt: 11. Mrz 2017, 02:17

Melf12 (Beitrag #13671) schrieb:

bin gespannt, wie heftig ich gleich auf die Fresse bekomme.


gut, dass ich kein Elektro höre ;)

Gut, dass ich Gewalt verabscheue...
holzohr33
Stammgast
#13673 erstellt: 11. Mrz 2017, 10:49
Mal wieder eines der Alben, die ich verpasst habe: "Fuzzy" von Grant Lee Buffalo, 1993 erschienen. Als Genre würde ich es wohl als Independent/Alternativerock bezeichnen. Was das Album für mich als Besonders ausmacht, dass einige Songs eine wunderbare Atmosphäre haben. Zum Beispiel "Jupiter and Teardrop".
Ein schönes Wochenende.
voire
Stammgast
#13674 erstellt: 11. Mrz 2017, 13:11
John Grant - Pale Green Ghosts

jpc.de
Exploding_Head
Inventar
#13675 erstellt: 11. Mrz 2017, 17:00

voire (Beitrag #13674) schrieb:
John Grant - Pale Green Ghosts

jpc.de

Über KH gefällt mir ja die Live-CD mit dem BBC-Philharmonic Orchestra noch besser - die Kombination der Elektrosounds mit einem richtigen Orchester macht da schon Gänsehaut.
amazon.de
John Grant & the BBC Philharmonic Orchestra: Live

Das Einfügen des Covers funzt bei mir wieder mal nicht!
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste .. 100 .. 200 .. 230 . 240 . 250 . 260 . 268 269 270 271 272 273 274 275 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Was ist euer Lieblings-KH (auch InEar oder Earbud) und welchen hört ihr am meisten?
rpnfan am 27.06.2010  –  Letzte Antwort am 28.06.2010  –  4 Beiträge
Welche Scheibe war eure größte Enttäuschung über KH
Rotten67 am 08.04.2012  –  Letzte Antwort am 08.04.2012  –  5 Beiträge
Was hört ihr um eure KH einzuspielen?
BesserIsses am 20.10.2007  –  Letzte Antwort am 25.10.2007  –  14 Beiträge
Was ist wie schlimm für einen KH?
Kruemelix am 27.03.2006  –  Letzte Antwort am 31.03.2006  –  18 Beiträge
KH und surround
ere75 am 01.04.2006  –  Letzte Antwort am 01.04.2006  –  2 Beiträge
KH offen oder geschlossen, was meint Ihr?
Rampe am 06.06.2006  –  Letzte Antwort am 07.06.2006  –  8 Beiträge
KH im Heimkino - was haltet ihr davon?
Leve1013 am 19.12.2012  –  Letzte Antwort am 22.12.2012  –  4 Beiträge
Neuer KH oder lieber KHV?
trashok am 04.11.2007  –  Letzte Antwort am 04.11.2007  –  5 Beiträge
KH immer an = Schädlich?
H0senStahl am 19.07.2006  –  Letzte Antwort am 19.07.2006  –  7 Beiträge
Welche KH habt Ihr beim Sport an?
ThePrez am 08.02.2006  –  Letzte Antwort am 09.02.2006  –  4 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder827.107 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedBlackLevel
  • Gesamtzahl an Themen1.383.018
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.342.403