Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 10 . 20 . 30 . 40 . 43 44 45 46 Letzte

Der ROTEL Stammtisch

+A -A
Autor
Beitrag
audioinside
Inventar
#2309 erstellt: 25. Mrz 2020, 15:07
Ich hatte noch keinen Fall, dass ich fehlende Befehle von der original FB anlernen musste.

Man kann auch prüfen ob die Geräte in der Datenbank sind:
https://support.myharmony.com/de-de/compatibility.
mantamanta
Stammgast
#2310 erstellt: 19. Apr 2020, 11:21
Moin,

Bin der Manta aus Dortmund und habe jetzt seit einiger Zeit einen Rotel RSX 1067, den ich ausschließlich in Stereo nutze.
Meine LS sind B&W Matrix 804.

1A0CA5AD-82D7-4047-8B8A-93500E8B9F58

ADF519B4-0771-4992-8483-74117877FD9E

Vorher hatte ich folgende Rotels:

- RA 931 - zu schwach auf der Brust mit den B&Ws
- dann MPA 1 Monoblöcke von B&W an einer Lexicon Vorstufe - zu langweilig,
- ein 1060 - der klang laut anders als leise, an Lautstärkeregler 10:00 ging der Punch im Bass weg

Jetzt, mit dem RSX 1067 passt alles, die Kontrolle im Bass, die Lautstärke. Alles so, wie ich es erwarte.

Aber der ist echt fett und ich bekomme ihn nirgends untergebracht.

Meine Frage daher:
- Wie ist der RSX 167 Eurer Ansicht nach klanglich einzuordnen?
- welcher Stereo Amp von Rotel kommt leistungsmässig und klanglich an ihn ran?

Danke für die Hilfe


[Beitrag von mantamanta am 19. Apr 2020, 11:26 bearbeitet]
audioinside
Inventar
#2311 erstellt: 20. Apr 2020, 07:02

mantamanta (Beitrag #2310) schrieb:

Meine Frage daher:
- Wie ist der RSX 167 Eurer Ansicht nach klanglich einzuordnen?
- welcher Stereo Amp von Rotel kommt leistungsmässig und klanglich an ihn ran?

Lt. Datenblatt hat der RSX 167 eine Leistung von 100 W/Kanal wenn alle, und 120 W/Kanal wenn 2 Kanäle aktiv sind, was bei Dir der Fall ist.

Im Prinzip würde auch der RA-1070 Volllverstärker aus der gleichen Serie ausreichen, oder der RA-1572 aus der aktuellen Serie, wobei der letztere noch andere Vorzüge hat.

Aber auch eine Vor-/Endstufenkombi würde hier passen. RC-1070 + RB-1070 oder RB-1080 oder aus der aktuellen Serie ein RC-1572 + RB-1552 MKII.
Aber die brauchen natürlich mehr Platz als ein Vollverstärker.
mantamanta
Stammgast
#2312 erstellt: 20. Apr 2020, 20:47
Hallo und danke für die Einschätzung.

Eine RC/RB1070 Kombi hätte ich auch gedacht, wobei ich etwa unsicher bin hinsichtlich der Bass Performance.

Welche Vorteile hätte ein 1572 genau und ist das nicht Class D?

VG
davidsonman
Inventar
#2313 erstellt: 20. Apr 2020, 22:38
...ja, ist ne class d und wesentlich flacher gebaut - es wird häufig kolportiert, dass die 1572 im Gegensatz zur 1552 und 1582 etwas „kälter“ klingt...
Ich hatte sowohl die 1572 als auch die 1552, ganz ehrlich, ICH habe keinen Unterschied gehört, weder Klang die 1572 kalt noch wurde mir kalt ! Das Problem, was die 1572 bei mir aufgrund des Schukosteckers fabrizierte, war eine heftige brummschleife...der 1552 hat keinen Schuko, damit war das Brummen kein Thema...gleichwohl ist die 1572 natürlich von der Leistung stärker als die 1552...
Ich fand beide Endstufen richtig prima (wenn die Brummschleife nicht gewesen wäre) und würde, wenn keine Brummschleifengefahr besteht, definitiv die 1572 empfehlen.

Gruß
audioinside
Inventar
#2314 erstellt: 21. Apr 2020, 07:31

mantamanta (Beitrag #2312) schrieb:
Hallo und danke für die Einschätzung.

Eine RC/RB1070 Kombi hätte ich auch gedacht, wobei ich etwa unsicher bin hinsichtlich der Bass Performance.

Welche Vorteile hätte ein 1572 genau und ist das nicht Class D?

VG


Mit der Kombi RC-/RB-1070 hatte ich mal meine ex 804S betrieben. Die Endstufe hat genug Leistung, da musst Du Dir keine Gedanken machen. Zu beachten ist, dass der RC-1070 keine Balance-Regler hat, falls man den benötigt.

Der RA-1572 hat digitale Eingänge, die Verstärker der 10er-Serie nur analoge. Das sehe ich bei der 15er als Vorteil.

Das Problem mit der Brummschleife (Antennenkabelanschluss) hatte ich mit dem RB-1080 (Schukostecker) auch, konnte ich aber mit einem Hama Mantelstromfilter zum Glück leicht beseitigen. Meine aktuelle Endstufe RB-1582MKII hat zwar auch einen Schuko, aber da habe ich das Problem nicht, da zum einen der TV optisch angeschlossen ist und Vor- und Endstufe nun symmetrisch miteinender verbunden sind.


[Beitrag von audioinside am 21. Apr 2020, 11:10 bearbeitet]
davidsonman
Inventar
#2315 erstellt: 21. Apr 2020, 07:43
Mit einem Kabel-tv-Anschluss in der Wohnung ist das auch nicht das große Problem (mantelstromfilter helfen da ganz gut), bei einem Sat -Anschluss wird die Sache schon deutlich komplizierter...ich habe das nicht in den Griff bekommen, auch nicht mit immens teuren trennschaltern
Ich will auch um Gottes Willen nicht Bange machen, gleichwohl meine Erfahrungen teilen

Gruß
audioinside
Inventar
#2316 erstellt: 21. Apr 2020, 07:46
Jo, Brummschleifen können einem den Spaß ziemlich verderben.
KaiOliverKnops1
Hat sich gelöscht
#2317 erstellt: 24. Apr 2020, 15:15
Neue Endstufe Rotel RMB-1504

Kann jemand über die Produktbeschreibung im Internet hinaus etwas mehr über dieses Modell sagen?
Bspw. was der Einsatzzeck sein soll, also wieso 4 und nicht 5 Kanäle für Surround?
Ist das eine aufgebohrte RB-1552 MkII?


[Beitrag von KaiOliverKnops1 am 24. Apr 2020, 15:17 bearbeitet]
audioinside
Inventar
#2318 erstellt: 24. Apr 2020, 18:30
In der Produktbeschreibung steht es doch:

Der RMB-1504 Multikanal-Verstärker liefert die dynamische Leistung und feine Details für Atmos Deckenlautsprecher, für Multiroom-Audio-Lösungen und für Bi-Amping betriebene Frontlautsprecher.

Das ist kein Surround-Verstärker.
KaiOliverKnops1
Hat sich gelöscht
#2319 erstellt: 25. Apr 2020, 08:34
Audioinside: "für Atmos Deckenlautsprecher", aber "kein Surround-Verstärker". Damit sind alle Klarheiten beseitigt. :-)
mantamanta
Stammgast
#2320 erstellt: 25. Apr 2020, 14:39
Hi und erst mal Danke für die Einschätzung! Ich könnte an eine RC/ RB1070 Kombi kommen, habe aber bedenken, dass ich mich klanglich verschlechtere. Ich habe noch nie einen besseren Verstärker als den 1067 gehört. Er ist einfach zu fett. Wenn ich den direkten Vergleich habe, schreibe ich das Hörerlebnis gerne hier mal rein.
audioinside
Inventar
#2321 erstellt: 27. Apr 2020, 07:35

mantamanta (Beitrag #2320) schrieb:
...Ich könnte an eine RC/ RB1070 Kombi kommen, habe aber bedenken, dass ich mich klanglich verschlechtere. ...Wenn ich den direkten Vergleich habe, schreibe ich das Hörerlebnis gerne hier mal rein.

Ich denke nicht das Du Dich klanglich verschlechtern wirst.

Wir freuen uns auf Deinen Bericht.
Etienne91
Ist häufiger hier
#2322 erstellt: 27. Mai 2020, 19:00
Hallo,

Ich bekomme die Tage vermutlich eine 803 D3 und wollte mal fragen, ob der Rotel rb 1582 dazu passen würde.
Als Vorstufe besitze ich einen Linn Akurate DSM.
Bin mir ziemlich unsicher, vielleicht hat ja einer hier Erfahrungen.
audioinside
Inventar
#2323 erstellt: 28. Mai 2020, 06:36
Klar passt die, betreibe problemlos eine 802 D2 mit einer RB-1582 MK II.


[Beitrag von audioinside am 28. Mai 2020, 06:38 bearbeitet]
hazel-itv
Stammgast
#2324 erstellt: 31. Mai 2020, 13:36
Mal als kleine Eigenwerbung: meine Vor-End Kombi aus RC-1572 und RB-1552 MK2 steht im Biete- Bereich. Steige auf einen NAD M10 um.
kabaroxx
Ist häufiger hier
#2325 erstellt: 03. Jun 2020, 07:19
Hallo

Ich habe eine 2 Kanal Rotel RB 1070 und eine 5 Kanal RMB 1075 Endstufe und Klipsch Lautsprecher.
Jetzt soll die Anlage um Dolby Atmos erweitert werden, somit nochmal 4 Lautsprecher.
Endstufen wurden gebraucht gekauft vor 7 Jahren, seit dem laufen die bei mir etwa 2 Std. die Woche.

Die Endstufen sind ja jetzt schon ca. 12 Jahre alt, soll ich jetzt:

1. eine gebrauchte Rotel aus der gleichen Serie kaufen, z.B. die 1066 (Würde gerne maximal 300 Euro ausgeben)
2. eine andere Endstufe (mindestens 4 Kanal) (Würde gerne maximal 300 Euro ausgeben)
3. beide Rotel verkaufen und was neues gebrauchtes mit mind. insgesamt 11 Kanälen kaufen.

Über Hilfe wäre ich dankbar.
kabaroxx
Ist häufiger hier
#2326 erstellt: 17. Jun 2020, 12:49
Schade, dass keine Tipps gegeben wurden.

Es wurde aber eine RMB 1066
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 10 . 20 . 30 . 40 . 43 44 45 46 Letzte
Das könnte Dich auch interessieren:
Rotel
'Rolly' am 30.08.2004  –  Letzte Antwort am 31.08.2004  –  8 Beiträge
Audiolab Stammtisch
Acurus_ am 17.12.2008  –  Letzte Antwort am 10.04.2020  –  782 Beiträge
Unison Stammtisch
Widar am 07.08.2009  –  Letzte Antwort am 24.09.2018  –  92 Beiträge
Densen Stammtisch
Freiundunbesch... am 30.12.2010  –  Letzte Antwort am 06.12.2016  –  22 Beiträge
rotel/kef
typalder am 18.05.2005  –  Letzte Antwort am 20.05.2005  –  4 Beiträge
Der Synästec Audio-Stammtisch
-Puma77- am 21.02.2013  –  Letzte Antwort am 22.02.2013  –  2 Beiträge
rotel Komponenten
truder am 23.04.2005  –  Letzte Antwort am 24.04.2005  –  3 Beiträge
Offener Teac Stammtisch
zwittius am 11.06.2005  –  Letzte Antwort am 21.12.2012  –  16 Beiträge
Nubert-Elektronik-Stammtisch
buayadarat am 13.11.2019  –  Letzte Antwort am 15.11.2019  –  7 Beiträge
Der Classé Audio Stammtisch
rockfortfosgate am 28.12.2014  –  Letzte Antwort am 19.05.2020  –  104 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder885.314 ( Heute: 45 )
  • Neuestes Mitgliedtsela*
  • Gesamtzahl an Themen1.475.864
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.062.971