Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 4 5 6 7 8 9 10 . 20 . 30 . Letzte |nächste|

Der XTZ-Freunde Thread

+A -A
Autor
Beitrag
Nebelhoggel
Inventar
#201 erstellt: 19. Feb 2012, 15:59
Danke, ich schau mir das mal an^^
Der_Tom
Hat sich gelöscht
#202 erstellt: 19. Feb 2012, 16:02
Danke Hudu, du rückst meine Welt wieder gerade !

Gruß Tom

PS: Ingo falls du auch kommen würdest (wenn wir das wirklich organisiert bekommen ), wärst du so nett und würdest deine Thiel´s mitbringen, ich würde sie zu gerne mal hören !
TedVega
Stammgast
#203 erstellt: 19. Feb 2012, 16:03
Da steh ja einiges rum bei Mindaudio...
Nicht da es nachher streitigkeiten gibt, wer was wann und wo anhören will.

Da muss ich mir ja einen Notizblock mitnehmen, um ja auch alles zu notieren. Eindrücke, Inofrmationen etc...
So macht lernen Spaß.
Der_Tom
Hat sich gelöscht
#204 erstellt: 19. Feb 2012, 16:05
Ted, falls wir das wirklich auf die Reihe bekommen, versichere ich dir das du mit einer Mütze voll neuem wissen nach hause gehst !
ingo74
Inventar
#205 erstellt: 19. Feb 2012, 16:08

GlennFresh schrieb:
Ingo, Du bist ja ein richtiger Groupie....





mindaudio lag auf der strecke von meiner früheren arbeit nach hause und ich bin jedentag vorbeigefahren und hab oft hallo gesagt, bzw wenn ich eine frage hatte, wars einfacher, kurz anzuhalten als anzurufen. und man darf nicht vergessen, dass pico und theo mir bei meinen lautsprechern sehr geholfen haben, von der findung, über die konzeption bis hin zu jeglicher beratung vor während und nach dem kauf. das ganze ist noch lange nicht zu ende, im moment such ich noch die passenden verstärker , dsp´s´und weichen.
(bei mir zu hause siehts grad aus, wie in nem kleinen hifi-laden, hab 5 verstärker, 2 avr´s, 3 dsp´s (dbc12, minidsp, xtz subamp, das antimode ist wieder weg) und noch einiges andere da)
dabei hilft und berät mich halt pico, ich hab schon fast ne standleitung

ich versuch zudem grad irgendwie das dirac in mein set zu integrieren, wenn ichs hab, mach ich auch mal fotos dazu, ist zwar nicht ganz von xtz, aber xtz liefert zb das passende mikro dazu, mindadio vertreibt es auch und es kommt auch aus schweden.

pico und theo hatten das zuletzt auf den norddeutschen hifi-tagen vorgestellt mit eine 99.26 und passendem passiv-sub und es ist das einzig mir bekannte dsp, was aktiv nachhall und reflektionen bekämpft (bin schon gespannt, wie und ob es funktioniert):
http://www.diracrcs.de/
http://www.diy-hifi-forum.eu/forum/showthread.php?t=4110
TedVega
Stammgast
#206 erstellt: 19. Feb 2012, 16:11
Das klappt schon irgendwie.
ingo74
Inventar
#207 erstellt: 19. Feb 2012, 16:11

TedVega schrieb:
Da steh ja einiges rum bei Mindaudio...


das ist die ecke, wo noch wenig steht

übrigens - hört euch keine diy-ls an, sonst wollt ihr die und keine von xtz


@tom - wenn es zeitlich passt, ich nen bybysitter hab und meine frau zum shoppen schicken kann bin ich selbstredend dabei

meine thiels kann ich gerne mitbringen, allerdings weiß ich nicht, ob ich die großen fronts mit den subs mitnehme oder nur meine rears, die sind leichter und kleiner (10kg zu 35kg)...


[Beitrag von ingo74 am 19. Feb 2012, 16:12 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#208 erstellt: 19. Feb 2012, 16:14

TedVega schrieb:

Da steh ja einiges rum bei Mindaudio...


Das ist mir auch aufgefallen, da steht ja einiges an XTZ Lsp. herum, als ich Anfang letzten Jahres da war, gab es quasi nichts.

Ingo, bist Du jetzt etwa beleidigt?

Sind die XTZ AP100 eigentlich vorführbereit bzw. kann man diese leihwweise bekommen?
Welche XTZ Boxen kann man sich denn inzwischen bei Mindaudio so alles mal anhören?
Mich würden z.B. auch die 95.44 und vor allem die 99.36 (MkII) mal brennend interessieren.
Da würde sich ja für mich lohnen Anfang April nochmal bei den beiden Jungs vorbeizuschauen.

Saludos
Glenn
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#209 erstellt: 19. Feb 2012, 16:18
Das Dirac hört sich interessant an, was kostet denn das Komplettset mit Mikro usw.?

Saludos
Glenn
Der_Tom
Hat sich gelöscht
#210 erstellt: 19. Feb 2012, 16:18
Naja Glenn, den Termin wollte ich jetzt auch nicht für nächste Woche bei Mindaudio machen, wenn du sagst du könntest zu einem bestimmten Datum kommen, dann kann man ja versuchen den Termin so zu legen das es passt
Eminenz
Inventar
#211 erstellt: 19. Feb 2012, 16:19

ingo74 schrieb:

übrigens - hört euch keine diy-ls an, sonst wollt ihr die und keine von xtz


Wobei die meisten Gehäuse eher was für Blinde sind
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#212 erstellt: 19. Feb 2012, 16:48
Tom, wenn Du mich so fragst, meine nächste Deutschlandreise findet zwischen dem 31.03 und 11.04, da sind auch schon Hörtermine geplant!
Am besten wäre also ein Termin bei Mindaudio zwischen dem 02.04 und 05.04, bei der Uhrzeit wäre ich relativ flexibel, wie sieht es bei Euch aus?
Am Samstag den 07.04 ginge es eventuell auch noch, allerdings wird dieser Termin wohl bei den Familien für einen gewissen Ärger sorgen.
Am Montag den 02.04 hatte ich geplant bei Dieter Achenbach "meine" Trinity anzuhören, habe aber auch noch andere Dinge auf dem Planer.
Die nächsten Tage wollte ich noch zu Udo Wohlgemuth und zu einem Forenkollege, die Feiertage sollten für Familie und Freunde reserviert sein.
Meine Frau hat mir also die Tage zwischen dem 02.04 und 05.04 frei gegeben, über Samstag den 07.04 müsste ich also noch ein wenig verhandeln.

Aber man könnte ja über alles reden, ihr müsst Euch jetzt allerdings nicht zwingend nach mir richten, wenn es aber klappt, wäre das schön!

Saludos
Glenn
TedVega
Stammgast
#213 erstellt: 19. Feb 2012, 16:54
Ich habe die Befürchtung, das nach dem (möglichen) Besuch der Genuss am Klang meiner MA RX-8 verfliegt.

Wobei ich zugeben muss, dass sie rein Optisch den XTZ LS keine Chance lassen. Ist ja aber mein Geschmack...

Legt den Termin aber bitte nich zu weit weg, sonst werde ich, wie sagt man.."hebilig". Ausserdem brauch ich, bevor ich
von meiner Schule runtergehe noch was zum prahlen. Wissen kommt immer gut...
ingo74
Inventar
#214 erstellt: 19. Feb 2012, 17:05

Eminenz schrieb:

ingo74 schrieb:

übrigens - hört euch keine diy-ls an, sonst wollt ihr die und keine von xtz


Wobei die meisten Gehäuse eher was für Blinde sind



tjaaaaa - über diesen punkt haben wir (glenn auch) schon vortrefflich diskutiert, ich machs mal kurz, weils hier ausgebreitet nicht hingehört. selbstbau bedeutet, dass man die gehäuse nach wunsch auf maß fertigt oder fertigen lässt, dh die gehäuse kann man so bauen, wie man es will, entweder günstig und weniger hübsch aussehen oder teurer und gut aussehend..

um mal ein beispiel des letzten shootout zu nehmen, die dreizwo von hifi-selbstbau (material 300€ / paar) hat allen (!) deutlich besser gefallen als die fertigbaulautsprecher im 1500€ bereich (ua auch die rx8 )




Das Dirac hört sich interessant an, was kostet denn das Komplettset mit Mikro usw.?

messmikro kann man alle nehmen, das passende von xtz kostet 110€
http://shop.xtz.se/m...oom-correction-suite

das programm selber wird zum release 650€ kosten..
wenn ichs hab, kann ich was zu schreiben, bzw mach ich nen neuen eigenen thread auf, ansonsten steht viel im diy-forum link dazu...

und

Ingo, bist Du jetzt etwa beleidigt?

quark, doch nicht von sowas
bin halt sehr oft dagewesen und wird sicher noch oft hinfahren, wer also bilder oder nen kurzen bericht haben will, nur zu...


[Beitrag von ingo74 am 19. Feb 2012, 17:07 bearbeitet]
Eminenz
Inventar
#215 erstellt: 19. Feb 2012, 17:10
Sicher, Selbstbau hat seine Vorzüge. Ich kenn bisher nur ein Selbstbaulautsprecher und das ist die Duetta. (mich interessiert das bisher nicht, weil ich leider kein Platz hab, sowas zu bauen)
ingo74
Inventar
#216 erstellt: 19. Feb 2012, 17:13

GlennFresh schrieb:


Sind die XTZ AP100 eigentlich vorführbereit bzw. kann man diese leihwweise bekommen?
Welche XTZ Boxen kann man sich denn inzwischen bei Mindaudio so alles mal anhören?
Mich würden z.B. auch die 95.44 und vor allem die 99.36 (MkII) mal brennend interessieren.


die ap100 ist meist in allen farben vor ort, vorführgeräte wie ich es verstanden hab nach absprache..
welche ist die da haben - puuh, ausgepackt auf jedenfall die divine, die 99.38 (keine ahnung ob mkII), die 99.26, die 99.25, die mh800, die 95.24, die 95.44, alle subs und noch einige kleinere, einige sind auch im lager verpackt..
ob die 99.36 da ist und ob die die mk2 da haben, keine ahnung, dürfte tom aber rausfinden, bzw dientag abend weiß ich mehr, montag sind die feiern, is ja feiertag in köln
ingo74
Inventar
#217 erstellt: 19. Feb 2012, 17:14

Eminenz schrieb:
Sicher, Selbstbau hat seine Vorzüge. Ich kenn bisher nur ein Selbstbaulautsprecher und das ist die Duetta. (mich interessiert das bisher nicht, weil ich leider kein Platz hab, sowas zu bauen)

wenn es dich interessiert, dann lies mal den thread von zim81:
http://www.hifi-foru...m_id=33&thread=15062
Der_Tom
Hat sich gelöscht
#218 erstellt: 19. Feb 2012, 19:44
Glenn, leider wird wohl Wochenende Pflicht sein da wir ja alle unter der Woche beschäftigt sind aber vlt kannst du mit deiner Familie nochmal reden !
Der Termin ansich ( anfang April ) wäre toll, finde ich !
Bevor wir aber weiter reden muss man erstmal mit Pico sprechen !

Gruß Tom
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#219 erstellt: 19. Feb 2012, 20:10
Tom, Du meinst Samstag den 07.04 oder?

Wenn der og. Samstag für Euch okay wäre, sollte ich das auch hinbekommen, der 31.03 geht leider nicht, da komme ich erst am Mittag an!
Von Limburg habe ich gerade mal ne gute Stunde Fahrt nach Köln, außerdem wohnt ein Kollege von mir etwa 15min. von Mindaudio entfernt.

Saludos
Glenn
TedVega
Stammgast
#220 erstellt: 19. Feb 2012, 20:39
Wenns der 7.4 bleibt dann bin ich dabei!
Sayer
Ist häufiger hier
#221 erstellt: 19. Feb 2012, 21:25
Ja der 7.4 klingt super
Der_Tom
Hat sich gelöscht
#222 erstellt: 19. Feb 2012, 21:28
Für mich klingt das Datum auch super, dann werde ich am Mittwoch mal bei Pico anrufen und hoffen er findet die idee so gut wie wir !

Gruß Tom
Nebelhoggel
Inventar
#223 erstellt: 19. Feb 2012, 21:32
So, ich habe mir die XTZ MH-800 mal näher "angesehen"

Die scheinen in der Tat schon richtig gute Lautsprecher für die Größe zu sein, nur was mich stört ist das es keine Software für Linux gibt.
Damit fallen die für mich leider raus.
Hudu
Stammgast
#224 erstellt: 19. Feb 2012, 21:36

gammelohr schrieb:
...
Die scheinen in der Tat schon richtig gute Lautsprecher für die Größe zu sein, nur was mich stört ist das es keine Software für Linux gibt.
Damit fallen die für mich leider raus. :(


Für mich aus gleichem Grund leider auch.
Nebelhoggel
Inventar
#225 erstellt: 19. Feb 2012, 21:39
Ein "Leidensgenosse"
Eminenz
Inventar
#226 erstellt: 20. Feb 2012, 16:56

Sayer schrieb:
Ja der 7.4 klingt super


Das ist das Oster-Wochenende, sprich Kar-Samstag. Für mich passt das leider nicht (Familienbesuch und so).

Und Pico wird vom Oster-Termin auch nicht begeistert sein.


[Beitrag von Eminenz am 20. Feb 2012, 16:57 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#227 erstellt: 20. Feb 2012, 17:02
Darauf hatte ich ja schon hingewíesen, meine Vermutung lies ähnliches befürchten, Ostern, Familie usw., obwohl mir erteres ziemlich Schnuppe ist!

Saludos
Glenn
Eminenz
Inventar
#228 erstellt: 20. Feb 2012, 17:05
Tom kann an dem Wochenende auch nicht.
Der_Tom
Hat sich gelöscht
#229 erstellt: 20. Feb 2012, 17:10
Ja leider kann ich da wirklich nicht ! Da kommt mein Sohn den ich das letzte mal Sommer 2011 gesehen habe und meine Freundin killt mich wenn ich an Ostern verschwinde
TedVega
Stammgast
#230 erstellt: 20. Feb 2012, 17:38
Solange es sich weiterhin um einen Samstag oder Sonntag handelt, ist mir (fast) jeder Termin recht.
Hat jemand einen neuen Vorschlag ?
Eminenz
Inventar
#231 erstellt: 20. Feb 2012, 17:39
Samstag die Woche drauf....

Aber wir wollen erstmal Pico fragen, was der überhaupt von der Idee hält.
Sayer
Ist häufiger hier
#232 erstellt: 20. Feb 2012, 20:15
Mir auch recht sollange es ein Samstag ist hab ich zeit ^^ mfg
SirNero
Ist häufiger hier
#233 erstellt: 21. Feb 2012, 13:06
Hallo XTZ Freunde.

Ich habe eine Frage zum A100 D3 und zwar, läßt sich ein Crossover am Verstärker für angeschlossene Subwoofer am PreOut einstellen? Oder ist das allgemein nur AVRs vorbehalten? Wenn dem so wäre, könnte man ja nur mit teils gedoppeltem Bassbereich durch Reglereinstellungen am Sub an Stereoverstärkern betreiben. Habe einen 99 W12.16 hier stehen und Metas 700 die im Fullrange schon relativ weit runter kommen... momentan halt noch an einem Avr Onky.

cheers,


Nero
ingo74
Inventar
#234 erstellt: 21. Feb 2012, 13:14
nein, der xtz amp hat keine frequenzweiche integriert, die kann man aber einschleifen..
SirNero
Ist häufiger hier
#235 erstellt: 21. Feb 2012, 13:45
Hey Ingo.

Danke für die Aussage.

"einschleifen" zwischen Preout und Subwoofer?
Hast du vielleicht 1-2 Links zu derartigen externen, wertigen Frequenzweichen?
Muss ich auf irgendetwas besonders beachten?

cheers

Nero
Eminenz
Inventar
#236 erstellt: 21. Feb 2012, 13:45
Du kannst beim XTZ den Sub zwischen Vorstufe und Enstufe schleifen. Brauchst dann nur nen Sub mit integriertem einstellbarem Filter.
ingo74
Inventar
#237 erstellt: 21. Feb 2012, 13:49
oder wie bei den xtz subwoofern eine externe frequenzweiche wie die reckhorn s1 (etwas ungenau bei der einstellung) oder eine behringer 2310. das wird dann via pre-out/main-in eingeschleift...
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#238 erstellt: 21. Feb 2012, 14:23
Wer eine Frequenzweiche benötigt, dem kann ich diese empfehlen:

http://lsv-achenbach...edb31ea5ddbdd79f3842

Die beinhaltet gleich noch einen DSP und später lassen sich gewisse Parameter, wie z.B. der Pegel, bequem per FB ändern!

Saludos
Glenn
ingo74
Inventar
#239 erstellt: 21. Feb 2012, 14:30
die hat keinen hochpassfilter, dh die metas 700 laufen fullrange und somit hat man ggf überlagerungen in dem bereich wo beide spielen - kann klappen, oder auch nicht...

zudem muss man messen können und die daten interpretieren und eingeben können..


[Beitrag von ingo74 am 21. Feb 2012, 14:31 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#240 erstellt: 21. Feb 2012, 16:03
Wieso soll man eine Heco Metas 700 im Bass begrenzen, da kann man sich ja gleich einen Kompaktlsp. holen.
Mehrere im Raum verteilte Bässe regen zu diesen gleichmäßiger an, daher rät man auch zu einem SBA bzw. DBA.
Das wäre also im Prinzip etwas ähnliches und da überlagern sich theoretiech ja auch mehrer Basschassis.
Zu dem kann man den Sub mit einem DSP erheblich feiner einstellen bzw. an die vorhandenen Lsp. anpassen.
Noch ein Vorteil wäre, der Sub kann relativ tief getrennt werden, das sorgt meist für einen hörbar präziseren Bass.
Das macht sich dann klanglich bemerkbar und regt weniger Moden an, ich denke die Vorteile werden überwiegen.

Aber ey, das muss jeder mit sich selbst ausmachen!

Saludos
Glenn
SirNero
Ist häufiger hier
#241 erstellt: 21. Feb 2012, 19:51
@ Eminenz ich hab ja schon einen Sub, ich glaube nicht, dass du von einem Subsonic Filter sprichst... vielleicht einem Highpass? Aber ganz ehrlich, ich verstehe ich auch nicht wie du das zwischen Vorstufe und Endstufe schleifen meinst. Ich kenne mich mit der Technik im Verstärker nicht wirklich aus, für mich klingt das wie.. schraub mal auf und löte den Subwoofer mal da vorne fest.

@ingo danke für die Aufzählungen. Die Weiche ist ja gar nicht so teuer wie erwartet... nur müßte ich gucken wo ich z.b. so ein Rack vom Platz her unterbringen könnte. Der Behringer wird nur mit XLR angeschlossen? Müßten dann Adapter her?

@Glenn eine Begrenzung des Metas, so dass sie ab 50-60 Hz spielen, mit Kompaktlautsprechern zu vergleichen halte ich für nicht fair. Jegliche bisher gehörten kompakten klangen in den Mitten weniger voluminös als Standlautsprecher. Nur Sub klingt für den ganz tiefen Bereich meines Gefühls nach immernoch besser, als bei 40-60 Hz wahrnehmbar zu viel Bass zu haben wenn beides voll spielt... das wäre mehr was für meinen Nachbarn.
SBA bzw. DBA? Um den Bass in Fronts und Sub, auch noch anhand des Raumes, aufzuteilen.. müßte meines denkens nach das vor Verstärker und Sub stecken und da aufteilen/einstellen?!

Liebe Grüße

Nero
ingo74
Inventar
#242 erstellt: 21. Feb 2012, 20:18
rollen wir das mal von hinten auf - die variante von eminenz wäre die deutlich einfachste variante, sub via pre-out anschließen, hoch- und tiefpassfilterung im sub, dann vom sub per cinch die signale für die satelitten (hier die metas 700) wieder per main-in in den amp.

die variante von glenn ist auch möglich und für die bekämpfung von raummoden gut, allerdings hat das dbc12 nur 3 parametrische equalizer mit je +-6db und keinen hochpassfilter, das würde bedeuten, dass die metas 700 unbegrenzt weiterspielen, was eventuell bei raummoden, die im bereich der metas 700 fallen, probleme geben könnte, da nur der sub geregelt würde.
es gibt auch noch einige ähnliche geräte wie das dbc12, alle setzen jedoch voraus, dass man a) messequipment hat und b) diese werte dann auch noch umsetzen kann. wenn gewünscht, lade ich mal ne kurve hoch, dann kann jeder mal schauen, ob er deuten kann und wie und wo er welche filter setzen würde
für 160€ kann man sich übrigens auch den xtz roomanalyser 2 kaufen, der ist ein plug&play gerät zum messen und schlägt gleichzeitig geeignete maßnahmen vor.

wem das zuviel ist, und wer die lautsprecher begrenzen will, der schleift halt eine aktive frequenzweiche ein, wer zusätzlich noch probleme mit raummoden hat, kann die obengenannten geräte ala dbc12 nutzen oder zb das antimode 8033, welches komplett vollautomatisch funktioniert...



Der Behringer wird nur mit XLR angeschlossen? Müßten dann Adapter her?

ja, sind aber nicht teuer...


[Beitrag von ingo74 am 21. Feb 2012, 20:19 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#243 erstellt: 21. Feb 2012, 20:42
Das mit dem DBC12 war auch nur ein Beispiel, nicht nur ich nutze dieses Gerät für meine Subwoofer und es funktioniert ganz hervorragend.
Die Einstellung geht absolut easy per PC und die Fernbedienung ist wirklich hilfreich, wenn man mal schnell den Pegel etc. nachregeln will.
Das kommt bei mir nicht gerade selten vor, verschiedene Abmischungen bei der Aufnahme, Abends mal schnell den Basspegel reduzieren usw.

Also ich kenne genügend Kompaktlsp. die auch 50-60Hz wieder geben können, das ist jetzt mMn nicht unbedingt etwas besonderes.
Was voluminöse Mitten mit dem Thema Tiefbassbegrenzung, Heco und Kompakte zu tun haben sollen, erklärt sich mir allerdings nicht.

Vermutlich sind hier einige Denkfehler und fehlende Erfahrung im Umgang mit der Materie die Ursache, hier hilft lesen und informieren.

Saludos
Glenn
ingo74
Inventar
#244 erstellt: 21. Feb 2012, 21:10
glenn - ich habe grad selber das DBC12 stereo, das MiniDSP und den XTZ DSP Subamp zu hause, davor war auch noch ein Antimode 8033c da, somit kann ich in dem bereich sicher auf fundierter basis schreiben.

zum antimode schreib ich mal nichts weiter, das funktioniert sowas von einfach und idiotensicher da vollautomatisch.

die anderen funktionieren auch super, mit den jeweiligen stärken und schwächen, aber erst NACHDEM sie eingestellt wurden. und genau da liegt das problem - kannst du messen und interpretieren..?

hier mal eine beispielmessung (passend zum thema ist das ein bild einer messung des xtz roomanalyser 2 pro bis 250hz):

180212 Bassbereich

wer sich zutraut, nur aus dieser messung die parametrischen Equalizer in der frequenz, güte und pegel zu setzen, der habe jetzt die hand

zur auflösung - 2 filter a) bei 31hz, güte 15.6 und -9,5db, b) bei 67hz, güte 6.3 und -5db

und genau hier zeigt sich auch, warum man oftmals auch die lautsprecher begrenzt, bei 67hz spielen zb die metas 700 noch gut mit, den sub regel ich um 5db runter und die metas..? die regen schön weiter die raummode da an (und das ist übrigens nicht der mitteltonbereich). deswegen und zur entlastung der ls sollte man je nach ls und gegebenheit einen hochpassfilter setzen, bzw eine aktive f-weiche nutzen....


jetzt du glenn


[Beitrag von ingo74 am 21. Feb 2012, 22:37 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#245 erstellt: 21. Feb 2012, 22:24

ingo74 schrieb:

jetzt du glenn


Ich bezweifle doch gar nicht Dein all umfassendes Wissen bzw. die von Dir gemachten Erfahrungen....

Wenn die Raummode bei 67Hz ist, wo willst Du die Heco Metas 700 denn trennen, bei 70 oder gar 80Hz?
Da würde ich eher sagen, die Metas 700 ist der falsche Lsp. oder man muss was an der Akustik machen.
Will man das nicht, sollte man gleich einen DSP einsetzten der den Sub und die Hecos regulieren kann.

Ich sehe auf jeden Fall keinen Sinn darin die Heco bei ca. 70Hz oder höher zu trennen, damit man die Mode in den Griff bekommt.
Zu dem kann man die Messung nicht verallgemeinern, jeder Raum und das darin befindliche Equipment verhält sich nun mal anders.

Aber wie gesagt, war nur ein Beispiel wie ich man es machen kann bzw. ich das machen würde, aber mein Raum hat auch keine Mode bei 67Hz.
Wie der Fragesteller sich letztendlich entscheidet, ist allein seine Sache, wir können hier sowieso nur Tipps und Ratschläge geben, mehr nicht.

Saludos
Glenn


[Beitrag von GlennFresh am 21. Feb 2012, 22:26 bearbeitet]
ingo74
Inventar
#246 erstellt: 21. Feb 2012, 22:36
geschickt die geschichte mit dem messen und interpretieren umschifft glenn




edit: um dem ganzen vllt etwas die schärfe zu nehmen und den bogen zum
thema zu spannen und noch ein paar erklärungen zu geben - die diversen,
bekannten dsp´s funktionieren eigentlich alle ähnlich, es können filter
gesetzt werden, um den frequenzgang zu verändern. dies ist zb hifreich bei
raummoden (dröhnen).
es gibt dsp´s mit eingebautem hochpassfilter (dh angeschlossene ls werden
nach unten begrenzt) wie zb das minidsp oder dsp´s nur mit tiefpassfilter
(subwoofer werden nach oben begrenzt).
unterscheiden tun die geräte sich in der bedienbarkeit, ausstattung und
anzahl und art der filter.

um diese dsp´s zu nutzen, muss ich zwingend wissen, wo und wie ich die
filter setzen muss und hierfür hat xtz den roomanalyser, der das ganz
einfach und gut macht - mikro an usb soundkarte, kabel an
sub/avr/verstärker und starten, das ergebniss (die filtersetzung) wird dann
angezeigt. und so kann man dann die dsp´s problemlos "füttern".
und mit 160€ ist der kleine roomanalyser sehr günstig dafür.

wenn gewünscht, kann ich mal ein paar bilder dazu hochladen, dann sieht man, wie einfach das geht...


[Beitrag von ingo74 am 22. Feb 2012, 10:05 bearbeitet]
ingo74
Inventar
#247 erstellt: 22. Feb 2012, 21:26
hier noch zwei schöne bilder der xtz 95.44
http://timo.boxsim-d.../IMG_4243_large.html
TedVega
Stammgast
#248 erstellt: 22. Feb 2012, 22:36
Gibt es die auch ohne Horn?
ingo74
Inventar
#249 erstellt: 22. Feb 2012, 22:40
das wären dann die xtz 99.36:


xtz 4

xtz 7

xtz 3

xtz 6

xtz 5

xtz 1

xtz 8
TedVega
Stammgast
#250 erstellt: 22. Feb 2012, 22:47
Hui, mit Bändchen, schick.

Find meine MA jedoch noch eleganter, also optisch.
Anhören werde ich sie mir, hoffe ich, demnächst beim theoretischen Treffen.
Der_Tom
Hat sich gelöscht
#251 erstellt: 23. Feb 2012, 05:59
Ich habe gestern versucht Pico zu erreichen, allerdings nur einmal, mein elan war aufgrund einer Erkältung eher gedämpft , ich versuche es heute Abend nochmal !


Gruß Tom
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 4 5 6 7 8 9 10 . 20 . 30 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Der AUDIA FLIGHT Thread
Longxiang am 02.02.2011  –  Letzte Antwort am 25.10.2017  –  67 Beiträge
Electrocompaniet Thread
Artur am 01.05.2007  –  Letzte Antwort am 01.08.2008  –  10 Beiträge
Der RESTEK Thread
Buschel am 10.09.2012  –  Letzte Antwort am 11.11.2018  –  1506 Beiträge
Thread für Atoll Liebhaber / Besitzer
TheSoundAuthority am 23.12.2005  –  Letzte Antwort am 25.03.2018  –  35 Beiträge
Subwoofer einzeln regeln
jsm am 23.04.2003  –  Letzte Antwort am 23.04.2003  –  2 Beiträge
Der Accuphase Stammtisch und Fan Thread
Franci am 20.01.2018  –  Letzte Antwort am 16.11.2018  –  1684 Beiträge
- Der MARK LEVINSON Fan-Club-Thread -
Wotanstahl am 12.06.2007  –  Letzte Antwort am 05.11.2018  –  652 Beiträge
Subwoofer an Radio
Strado am 03.02.2018  –  Letzte Antwort am 05.02.2018  –  2 Beiträge
Der Destiny Liebhaber Thread
keramikfuzzi am 19.04.2012  –  Letzte Antwort am 08.02.2016  –  78 Beiträge
Thread für Creek - Liebhaber:
Sephiroth77 am 15.08.2008  –  Letzte Antwort am 02.05.2018  –  183 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder853.042 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedDarrinHiege
  • Gesamtzahl an Themen1.423.089
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.093.012