Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . 20 . 30 . 40 .. 100 .. Letzte |nächste|

LG 55EC930V (2014)1080p-OLED-TV mit webOS für 2999 EUR

+A -A
Autor
Beitrag
celle
Inventar
#1 erstellt: 02. Jul 2014, 09:48
Der Übersicht halber ist es vielleicht besser den 55EC9300 als 1080p-Modell von den neuen 4K-Modellen zu trennen. Als direkter Nachfolger des 55EA9809 soll er noch vor den 4K-Modellen erscheinen.

vorläufige Daten:

- 10 Bit-Paneltreiber
- 200Hz?
- Triple XD Engine
- Resolution Upscaler
- Tru Color Generator
- Just Scan (1:1 Pixel Matching) 0% OverScan HDMI, Component, RF: 1080i, 1080p, 720p
- Real Cinema 24p (2:2 pull down)
- WebOS, MHL, WiFi
- passives 3D und Dual Play
- 4xHDMI, 3x USB
- konkaves Design

VÖ und Preis:
Ende Juli/Anfang August für $4999

http://www.bhphotovi..._1080p_smart_3d.html

HandsOn:

http://reviews.lcdtvbuyingguide.com/lg-lcd-tv/lg-55ec9300.html
http://televisions.r...t-impressions-review
Topp_Secret
Gesperrt
#2 erstellt: 02. Jul 2014, 10:51
Okay danke Dir.

Mal en Frage zum Scaler. Sind die 4K-Scaler eigentlich auch manuell einstellbar oder wird das nur automatisch von der Firmware übernommen?
itzek
Inventar
#3 erstellt: 02. Jul 2014, 11:04
Welches WiFi wird denn in den neuen Modellen verbaut? Ist es schon IEEE 802.11ac? Gibt es da infos?

Für dieses Modell mag das evtl. noch zweitrangig sein aber ich denke für die 4K Modelle wird es schon im Hinblick auf 4K-Streaming interessanter. Oder würde da der N-Standard völlig ausreichen?


[Beitrag von itzek am 02. Jul 2014, 11:04 bearbeitet]
Topp_Secret
Gesperrt
#4 erstellt: 02. Jul 2014, 11:18
Bis jetzt hatten eigentlich alle neuen Geräte im Jahr 2014 dem ac-Standard. Wissen tu ich es zwar nicht, aber ich gehe ganz schwer davon aus, dass dies auch der EC9309 haben wird. Ob der N-Standard reicht. kommt natürlich auf die Datenrate drauf an. Vlt. wird ja auch fürs Streaming komprimiert?

Hier mal ein paar Werte zum IEEE 802

http://www.elektroni...uf_schnelles_WLAN-AC

Ich denke mal, dass ac schon angesagt ist.

Hier ab Sek. 42 im Video

http://www.youtube.com/watch?v=qdroF-dkuSs

Aber was genau willst Du denn über dein WiFi-NW streamen? Reine 4K-Filme gibt es noch nicht und Fotos dürften eh kein Problem sein.


[Beitrag von Topp_Secret am 02. Jul 2014, 11:29 bearbeitet]
itzek
Inventar
#5 erstellt: 02. Jul 2014, 11:55
Habe gelesen, dass im WebOS ein 4K-Streamingdienst verfügbar sein wird.
Wenn der TV per WiFi an dem Router hängt, dann wäre es schon interessant, ob der 4K-Dienst per WiFi ruckelfrei bis zum TV ankommt.

(wie gesagt; ist etwas OT für den 1080p TV)


[Beitrag von itzek am 02. Jul 2014, 11:56 bearbeitet]
HDFan
Stammgast
#6 erstellt: 02. Jul 2014, 14:07
Ach Leute, bringt doch bitte flache OLEDs zur Wandmontage raus!
Nette Spielerei, braucht wie 3D kein Mensch
celle
Inventar
#7 erstellt: 03. Jul 2014, 07:39
Die neue Serie kann man wie die Samung UHD-TVs auch an die Wand hängen.
Yappadappadu
Inventar
#8 erstellt: 12. Jul 2014, 23:07
Der TV ist nun auf der US Site aufgetaucht: http://www.lg.com/us/tvs/lg-55EC9300-oled-tv
Hm, in der Technikübersicht fehlt USB 3.0, würde mich aber wundern, wenn der Port trotz Einsparmassnahmen fehlen würde.

Fragt sich, ob es demnächst auch eine Europa Ankündigung gibt oder wir noch bis zur IFA warten müssen.
celle
Inventar
#9 erstellt: 17. Jul 2014, 06:57
Ich denke das wird nicht mehr all zu lange dauern. Der EC9309 sollte auch bei uns noch vor der IFA erscheinen.
itzek
Inventar
#10 erstellt: 30. Jul 2014, 19:19
HIER eine Info von heute. Aber Inhaltlich wohl nichts neues.

Die Modellbezeichnung wird allerdings mit 55EC9700 angegeben.
Yappadappadu
Inventar
#11 erstellt: 30. Jul 2014, 19:55
Was falsch ist.
Aktuelle Info ist, dass der TV in den USA Mitte/Ende August verfügbar sein wird. Für Europa nach wie vor keine Ankündigung.
Yappadappadu
Inventar
#12 erstellt: 03. Aug 2014, 23:07
In Frankreich und Italien wurde der TV mittlerweile für September angekündigt, wobei der Preis noch aussteht, siehe z.B. http://www.hdfever.fr/2014/07/31/lg-55ec930v/
celle
Inventar
#13 erstellt: 04. Aug 2014, 06:28
Sollte es stimmen, dass der EC9300 in der neuen M2-Linie produziert wird (die 4K-Modelle hingegen in der Pilotlinie), dann ist eine Einführung frühestens kurz vor der IFA auch logisch, da die neue Fabrik erst diesen August die Produktion aufnehmen soll. Ich denke kurz vor der IFA wird LG dann wie letztes Jahr wieder mit viel Tamtam und geschmückt mit "Welt-/EU-Premiere", "Deutschland sei der wichtigste EU-Markt" usw. die neuen Geräte einführen. Der Saturn oder MM am Alexanderplatz wird dann vermutlich wieder als erster Elektronikmarkt einige IFA-Neuheiten präsentieren.
celle
Inventar
#14 erstellt: 05. Aug 2014, 19:43
Bei BestBuy gar schon für $3499 vorbestellbar. Ich bin dann mal gespannt ob LG den EU-Preis noch nach unten anpasst:

http://www.bestbuy.c...374459&skuId=7846019
celle
Inventar
#15 erstellt: 08. Aug 2014, 07:10
Anscheinend passt LG tatsächlich den Preis an. Statt 4999 EUR soll er laut LG Norwegen nun 3499 EUR kosten:

http://www.avforums....age-44#post-21006820

http://www.lydogbilde.no/nyheter/ny-oled-tv-fra-lg#comment-52753
celle
Inventar
#16 erstellt: 09. Aug 2014, 20:35
OLED wird massenmarkttauglicher. Vom Flagshipstore zum Launchevent im Best Buy:

[quote]This time, LG and Best Buy said the 55-inch curved-screen FullHD LG OLED TV, model 55EC9300, will be available through over 1,000 Best Buy locations starting August 24th. - See more at: [url=http://www.twice.com/news/tv/best-buy-launch-3499-lg-oled-tv/49822#sthash.UnnNwskn.dpuf[/quote]]http://www.twice.com...nnNwskn.dpuf[/quote][/url]

[url=http://www.twice.com/news/tv/best-buy-launch-3499-lg-oled-tv/49822]http://www.twice.com...499-lg-oled-tv/49822[/url]


[Beitrag von celle am 09. Aug 2014, 20:37 bearbeitet]
SplinterTM
Stammgast
#17 erstellt: 10. Aug 2014, 10:34
Warum gibt es eigentlich noch keine Ankündigung für Deutschland?
celle
Inventar
#18 erstellt: 10. Aug 2014, 11:19
Weil mit der IFA ein entsprechendes Event ansteht. Übernächste Woche könnte es aber soweit sein.
rr12
Inventar
#19 erstellt: 12. Aug 2014, 08:58
2612,32euro

um on zu sein
musterdvd
Stammgast
#20 erstellt: 12. Aug 2014, 16:32
Ich biete 3.500 EUR - wäre schon ein guter Preis.
Nach der IFA wissen wir mehr.
mentox76
Inventar
#21 erstellt: 12. Aug 2014, 19:02
Klingt gut!!
eishölle
Inventar
#22 erstellt: 14. Aug 2014, 07:17
Der neue ist nun bei LG Deutschland als Produktseite online.

Der Modelcode ist scheinbar diesmal anders: EC930V

http://www.lg.com/de/tv/lg-55EC930V
Topp_Secret
Gesperrt
#23 erstellt: 14. Aug 2014, 09:04
Okay, danke Dir.

"dieses Gerät ist nicht für eine Wandmontage vorgesehen" Kann man dieser Angabe trauen? Denn bekanntlich sind die Angaben auf den LG-Sites doch häufig mit Fehlern behaftet.
itzek
Inventar
#24 erstellt: 14. Aug 2014, 09:41
Etwas schmunzeln mußte ich bei den Beispielvideos zu den features schon. Na ganz so krass ist der jeweilige Unterscheid zu einem guten LCD ja dann wohl doch nicht, wie uns diese Videos zeigen möchten.
Yappadappadu
Inventar
#25 erstellt: 14. Aug 2014, 11:26

eishölle (Beitrag #22) schrieb:
Der neue ist nun bei LG Deutschland als Produktseite online.

Der Modelcode ist scheinbar diesmal anders: EC930V

http://www.lg.com/de/tv/lg-55EC930V

Ich tippe darauf, dass die Modellbezeichnung auf der Produktseite noch auf EC9309 korrigiert wird.


Topp_Secret (Beitrag #23) schrieb:
Okay, danke Dir.

"dieses Gerät ist nicht für eine Wandmontage vorgesehen" Kann man dieser Angabe trauen? Denn bekanntlich sind die Angaben auf den LG-Sites doch häufig mit Fehlern behaftet.


Ich würde der Angabe nicht trauen, da die neuen LG OLED TVs für die Wandmontage geeignet sein sollen, siehe auch Anleitung der US Produktseite.


itzek (Beitrag #24) schrieb:
Etwas schmunzeln mußte ich bei den Beispielvideos zu den features schon. Na ganz so krass ist der jeweilige Unterscheid zu einem guten LCD ja dann wohl doch nicht, wie uns diese Videos zeigen möchten. :prost

Dass sie die Seite mit Youtube Videos überladen, wirkt auf mich nicht so professionell.


[Beitrag von Yappadappadu am 14. Aug 2014, 11:28 bearbeitet]
klaus968
Stammgast
#26 erstellt: 14. Aug 2014, 16:53
Wenn man den Angaben trauen kann, ist der USB 3.0 Anschluss gegenüber dem 55EA980955 entfallen.

Im Vergleichsmodus auf der Website fehlt beim neuen Modell auch der digitale Audioausgang. In der Einzelbeschreibung ist er aber da.

Hat der 55EC930V ebenfalls ein Carbon-Chassis?
SplinterTM
Stammgast
#27 erstellt: 14. Aug 2014, 17:21
Dreimal(3) USb 2.0 "seitlich"
und ein (1) Digital Audio out "hinten"
Topp_Secret
Gesperrt
#28 erstellt: 14. Aug 2014, 22:18
@Yappadappadu (Fred Feuerstein )

Eben, deswegen hatte ich ja auch geschrieben, dass "bekanntlich" die Angaben zu einem gewissen Grad "immer" falsch sind. War eigentlich mehr ne Fststellung, statt ner Frage Denn diese Angabe wäre, nun aber jetzt bezogen z.B. auf die EC-Serie, für mich ein absolutes K.O.-Kriterium.

Aber wie gesagt, ich kenne die zweifelhaften Angaben von LG seit Jahren. Ich habe da so einiges am eigenen Leibe erfahren müssen. Also einfach vergessen. Und USB 3.0 wird mit Sicherheit onboard sein.

War vorgestern im Kino (Planet der Affen 3D) und hatte vorher noch ne Std. Zeit. Bin dann nochmal in den naheliegenden MM. Mein Gott, überall Samsung LCDs curved 4K. Ein einziger mikriger 42" LG UB-Serie stand dort in einer Ecke verkramt. Unfassbar.. Wow, hatte der ein geiles 4K-Bild. Die mehrfach aufgestellten Samsung 4K konnten da nicht mithalten. Aiuch wenn es in nem Markt war, so waren ja für alle Geräte die gleichen Lichtbedingungen. Das geilste dabei war, dass Fußball lief und die Samsungs LCDs sehr schönes Banding offenbarten. Den LG OLED hatten die zwar auch dort stehen, aber dort wurde nur die Anmeldung für nen LG-Account "präsentiert". Ein Stück weiter standen zwei Mitarbeiter und quatschten über Gott und die Welt. Statt mal den OLED ein wenig ins rechte Licht zu kalibrieren,.....arme Kerle,...haben ja sonst nix zu tun.


[Beitrag von Topp_Secret am 14. Aug 2014, 22:22 bearbeitet]
MarcWessels
Inventar
#29 erstellt: 17. Aug 2014, 04:50
Das neue OLED-Modell von LG hat genau dieselben Probleme wie das 2013er Modell, nichts außer dem Verbrauch und der Helligkeit haben die geändert!

- undefeatable DNR
- kein BFI/schlechte Bewegungsschärfe
- Immer noch Probleme mit der Backplane
- Pumpendes Schwarz

Würde mich nicht wundern, wenn am Inputlag ebensowenig getan wurde.
eishölle
Inventar
#30 erstellt: 17. Aug 2014, 05:19
Das hatte ich doch immer schon gesagt, dass sich diese IGZO Probleme nicht von heute auf Morgen in Luft auflösen. Dass aber LG wieder Mist baut und scheinbar sogar wieder auf BFI verzichtet ist mir unerklärlich. Zudem eine Blamage für LG wenn der KE55S9C von Samsung dagegen gewinnen sollte, ich hatte da schon was im AVS Forum gelesen bezüglich der 1080p Kategorie, ist das schon das finale Ergebnis?

Come on Samsung, macht OLED massentauglich und das Ding läuft....


@ MarcWessels

Der Inputlag des LG geht doch vollkommen in Ordnung, was wäre denn da deine Schmerzgrenze? Ich bin auch ein Vielspieler und ich komme sogar mit dem Inputlag vom Samsung OLED bestens zurecht....


[Beitrag von eishölle am 17. Aug 2014, 07:29 bearbeitet]
MarcWessels
Inventar
#31 erstellt: 17. Aug 2014, 07:46
Am Liebsten hätte ich gar keinen Inputlag, aber unterhalb 16ms sollte es schon sein, um 60fps-Spiele vernünftig zocken zu können. Und die 54ms bei LG gibt es ja nur im unkalibrierbaren Gamemode, sonst sind es 164ms.
Topp_Secret
Gesperrt
#32 erstellt: 17. Aug 2014, 08:25

MarcWessels (Beitrag #29) schrieb:
Das neue OLED-Modell von LG hat genau dieselben Probleme wie das 2013er Modell, nichts außer dem Verbrauch und der Helligkeit haben die geändert!

- undefeatable DNR
- kein BFI/schlechte Bewegungsschärfe
- Immer noch Probleme mit der Backplane
- Pumpendes Schwarz

Würde mich nicht wundern, wenn am Inputlag ebensowenig getan wurde. :.


Woher genau hast Du diese Infos?

IL stört mich nicht im geringsten. BFI genausowenig. Pumpendes Schwarz konnte ich, zumindest in den Märkten, nicht feststellen. Aber welche Probleme genau gibt es mit dem Backplane? Was genau heißt "undefeatable" DNR? Wie gnau wirkt sich das aus?
celle
Inventar
#33 erstellt: 17. Aug 2014, 10:00
DNice kritisiert das immer (auch bei den Samsung-TVs). Der ist ein absoluter Kuro-Fanboy. Laut ihm konnte bisher kein TV, selbst als Shootout-Gewinner den Kuro schlagen, egal was Tests sagen. Auch wird die MCFI doch nie aktiviert, sonst würden die Sony TV's dort nicht immer so schlecht in der Bewegungsdarstellung abschneiden. Da LG auch nirgends erwähnt, dass der EC930 240hz hat, gehe ich auch davon aus, dass der hier identisch zum EA ist. Mehr Helligkeit und ein 10-Bit-Panel wären aber trotzdem schon Verbesserungen, zumal der EA980 laut internationaler Presse den Kuro im Filmbild trotzdem schlägt...
Yappadappadu
Inventar
#34 erstellt: 17. Aug 2014, 10:15

MarcWessels (Beitrag #29) schrieb:
Das neue OLED-Modell von LG hat genau dieselben Probleme wie das 2013er Modell, nichts außer dem Verbrauch und der Helligkeit haben die geändert!

- undefeatable DNR
- kein BFI/schlechte Bewegungsschärfe
- Immer noch Probleme mit der Backplane
- Pumpendes Schwarz

Würde mich nicht wundern, wenn am Inputlag ebensowenig getan wurde. :.

Die Punkte hat User vaktmastern aufgelistet und die letzten beiden habe ich zumindest nicht mitbekommen, würde ich also noch mit Vorsicht geniessen oder hast Du sie selbst im Livestream beobachtet (habe Deinen Namen im Chat gesehen)?
Die ersten beiden Punkte stammen direkt von hdtvtest Kalibrierer David Mackenzie.
Nicht deaktivierbares Digital Noise Reduction verschluckt laut Mackenzie kleine Details, was mir schon etwas Sorgen bereitet.

In der heutigen Session ab 21 Uhr wird hoffentlich etwas genauer auf den LG OLED eingegangen.
eishölle
Inventar
#35 erstellt: 17. Aug 2014, 10:22

Aber welche Probleme genau gibt es mit dem Backplane? Was genau heißt "undefeatable" DNR? Wie gnau wirkt sich das aus?


Backplane Probleme sind das ungleichmäßige leuchten der Pixel, dass dann diese Art Streifen, DSE oder Banding hervorruft. Ebenso das kurzzeitige Nachleuchten. Auch scheinen die LG OLED TVs vermehrt von toten Pixeln betroffen zu sein die sukzessive immer mehr werden je länger die Kiste läuft. Also im Prinzip genau die Art von Problemen die hier die letzten Monate unendlich diskutiert wurden.

DNR = unsbschaltbare Rauschunterdrückung (Digital Noise Reduction)

Dass sie die Helligkeit verbessert haben ist Top, aber das nun die Bewegungsdarstellung wieder so Stiefmütterlich behandelt wird, verstehe ich nicht.
MarcWessels
Inventar
#36 erstellt: 17. Aug 2014, 10:24
@Yappadappadu
Ja, leider musste man wirklich die kompletten 5 Stunden durchsitzen, um nicht irgendwelche eingeworfenen Sätze zu verpassen. D-Nice und Kevin ist im Harry Potter-Looping das pumpende Schwarz aufgefallen und später einem Zuschauer "Einbrenner" - da hat D-Nice dann gesagt, dass das keine Einbrenner seien, sondern die gleiche Form von Nachbildern, die er schon bei den Vorgängern gesehen habe.

@Celle
Doch, ClearPus hatten die beim Motionchart eingeschaltet auf den Sonys.


[Beitrag von MarcWessels am 17. Aug 2014, 10:25 bearbeitet]
celle
Inventar
#37 erstellt: 17. Aug 2014, 11:14
Warum schneiden die Sony TVs dann am Ende immer so schlecht in der Bewegungsdarstellung ab? Der HX9 wurde bspw. auch deutlich schlechter eingestuft als die Plasmas von Samsung und Panasonic. Das steht im krassen Widerspruch zu der kompletten EU-Presse, die gerade den Sony Tvs hier Bestnoten verteilen und auch vor aktuellen Plasmas einstufen. Irgendetwas ist da doch am Bewertungsschema faul? Persönlich gehe davon aus, dass bei normalen Filminhalten die MCFI/BFI immer abgeschaltet wird. Kann mir nicht vorstellen, dass da jeder Zuschauer empfänglich für Smearing ist und dann müssten die auch Phosphortrails bei Plasma sehen.
celle
Inventar
#38 erstellt: 17. Aug 2014, 11:34

Auch scheinen die LG OLED TVs vermehrt von toten Pixeln betroffen zu sein die sukzessive immer mehr werden je länger die Kiste läuft.


Das hat sich aber laut den Usern ThePlague und Vinni nicht bestätigt. Im engl. AVForums gibt es ja auch einen Besitzer des EA880, der gar nichts dergleichen feststellen konnte und dies auch bildlich dokumentiert.

Ich persönlich denke, dass der EC930 einfach nur ein leicht aufgebohrter EA980 im neuen Design ist. Den ABL- Effekt und den 10-Bit-Treiber sollte man per Softwareupgrade recht leicht bewerkstelligen können, denn dass das Potenzial des EA9 eher durch die Bildelektronik ausgebremst wird, liegt jawohl auf der Hand. Handfestere Infos gibt es m.E. erst nach der IFA zur OLED-Summit und der VÖ der UHD-Modelle. Vielleicht weiß man dann auch aus welcher Fertigungslinie die Modelle stammen. Noch gibt es keine offiziellen Aussagen von LG, dass die M2 online ist und so könnte erste Modelle des EC930 gar noch aus der alten Fertigungslinie stammen.

Die Aussagen von DNice würde ich aber wirklich nicht all zu Ernst nehmen. Auch der EC930 wird locker das Referenzlevel erreichen. Es steht halt nicht Pioneer oder Panasonic drauf und dann das verhasste konkave Design, dann werden eben feine Details etwas überbewertet. Von 4-Subpixeln hat er noch nie etwas gehalten, schon die Sharp-Modelle sind da bei ihm durchgefallen. Das wahre Potenzial zeigt ein OLED ja auch erst mit einem erweiterten Farbraum und das wird beim Shootout z.B. gar nicht getestet.


[Beitrag von celle am 17. Aug 2014, 11:53 bearbeitet]
eishölle
Inventar
#39 erstellt: 17. Aug 2014, 12:19
Mit Sicherheit wird der EC9300 in der M1 gebaut (noch) aber was hat das mit dem Produkt ansich zu tun ob nun alte oder neue Fertigungslinie?

Mit Sicherheit schlägt der EC9300 wieder alles was auch schon der EA geschlagen hat aber warum vermasselt es LG immer mit so Kleinigkeiten? Das ist echt schade. Es fehlt halt immer so dieses i-Tüpfelchen.

Hier ein neues Video vom EC9300. Also ich muss sagen: In dem Video find ich jetzt das Design gar nicht so verkehrt. Sieht besser aus als auf den Bildern https://www.youtube.com/watch?v=kzy2x-uzSuU&feature=youtu.be
Topp_Secret
Gesperrt
#40 erstellt: 17. Aug 2014, 12:56
Geiles Gerät. Sieht zu 99% genauso aus wie meiner. Nur eben ist dieser hier curved. Ich liebe diese schmalen Rahmen. Macht richtig war her. Besonders wenn sie an der Wand hängen. Hat tatsächlich was von "freischwebend".



eishölle (Beitrag #35) schrieb:

Aber welche Probleme genau gibt es mit dem Backplane? Was genau heißt "undefeatable" DNR? Wie gnau wirkt sich das aus?


Backplane Probleme sind das ungleichmäßige leuchten der Pixel, dass dann diese Art Streifen, DSE oder Banding hervorruft. Ebenso das kurzzeitige Nachleuchten. Auch scheinen die LG OLED TVs vermehrt von toten Pixeln betroffen zu sein die sukzessive immer mehr werden je länger die Kiste läuft. Also im Prinzip genau die Art von Problemen die hier die letzten Monate unendlich diskutiert wurden.

DNR = unsbschaltbare Rauschunterdrückung (Digital Noise Reduction)

Dass sie die Helligkeit verbessert haben ist Top, aber das nun die Bewegungsdarstellung wieder so Stiefmütterlich behandelt wird, verstehe ich nicht.


Erstmal danke für die Infos. Ich habe mich vlt. etwas ungeschickt ausgedrückt. Denn was die einzelenen Punkte allgemein bedeuten, ist mir bekannt. Es ging bei meinen Fragen aber spezifisch um den LG. Ich wusste also nicht genau welche Backplane-Probleme genau aufgetaucht sind. Also scheinbar die ganze Palette. Ist also somit alles beantwortet. DSE wurde ja auch hier von einem LG-OLED-User bildlich aufgezeigt. Allerdings beim EA9709

http://www.hifi-foru...d=1&postID=1469#1469

Hmmm, bleibt abzuwarten wie sich das auf die EC65 und EC77 bemerkbar macht. Da es sich ja bei allen Geräten umd EC-Serie handelt, ist hier zu befürchten, dass es die gleichen Probleme auch bei den beiden genannten Geräten geben "könnte",

PS:
Habe mich gerade mal ein wenig im avs umgechaut. Naja, dort wird ja doch von einigen OLED-Besitzern so manche "Profi"-Aussage widerlegt. Auch eine US-Amazon-Rezension. Dort behauptet jemand, dass im 4:3-Ratio die schwarzen Balken einbrennen würden. Was natürlich totaler Quatsch ist, weil alles was schwarz ist, erst gar nicht beleuchtet wird, bzw. komplett dunkel ist. Es ist halt wie überall,...der eine sagt so, der andere so. Ich halte mich an meiner Devise fest,..."Selbst ist der Mann". Natürlich guck ich auch gaanz genau hin bevor ich ca. 7000,- Eus auf die Theke lege. Hier wird schließlich nicht ne Packung Eier gekauft. Auch was Rückversand anbelangt, werde ich mich ganz genau umschauen. Am liebsten wäre mir Amazon mit 30 Tagen. Dann hat man genug Zeit zum Testen. Im Laden jedenfalls würde ich solch ein Gerät nicht kaufen.


[Beitrag von Topp_Secret am 17. Aug 2014, 14:19 bearbeitet]
MarcWessels
Inventar
#41 erstellt: 18. Aug 2014, 01:17
So, was man nun nach der zweiten Nacht festhalten kann:

1. 15 von 100 Panels haben zwei stucked Subpixel, die aber entweder sich wieder lösen oder sterben

2. Full Field White ist nur noch 44 cd/m2 statt 82 cd/m2 wie beim Vorgänger Da muss sich D-Nice aber versprochen haben; er meinte sicher 30ftl und nicht 13 ftl.

3. Im 1/4-Fenster schafft der EC9300 wie angekündigt 350 cd/m2

3. Die Grautreppe des EC9300 lässt sich perfekt kalibrieren, allerdings auf einem sehr eigenwilligen Weg, so Dwaynes Aussage. Besonders wichtig sei hierbei eine ganz bestimmte Zahl bei "Contrast" - welche, hat er "natürlich" nicht verraten. Sack.

4. Der LG-PR-Mensch stellt in Aussicht, dass unter Umständen durch ein Firmwareupdate das bekloppte DNR entfernt werden könnte.


[Beitrag von MarcWessels am 18. Aug 2014, 06:14 bearbeitet]
MarcWessels
Inventar
#42 erstellt: 18. Aug 2014, 04:37
So, habe erst jetzt die Kalibrationscharts angesehen:

Also, das Gammatracking kann ja wohl nur ein schlechter Witz seitens LG sein! So etwas Krummes sieht man selten. Startet bei 10 und 20IRE mit einem Gamma von ca. 2.35, um dann auf 2.1 zu rutschen, dort hin und her zwischen 2.1 und 2.2 zu pendeln, um dann bei 80 und 90IRE auf 2.00 zu rutschen.

Der Regelbereich der 20point-Kalibration im Expertmenu reicht nicht aus, um das zu fixen!

Der Samsung wiederum hatte sehr gutes Gammatracking, dafür aber einverbesserungswürdiges Colortracking, vor allem bei Blau und bei Rot untersättigt. Der LG wiederum sieht im ersten Moment richtig aus, hat aber bei Cyan ein ungerades Tint über die unterschiedlichen Sättigungsstufen hinweg, was dann tatsächlich in RealWorld-Material für falsche Farben sorgt, wie an einem Auto im aktuellen Adam Sandler-Film gezeigt wurde.

Der EC9300 (US-Modell) hat eine Option bei jedem Stimuluslevel die Graustufenhelligkeit zu ändern, doch dummerweise ist diese Funktion ausgegraut und somit nicht verfügbar.


[Beitrag von MarcWessels am 18. Aug 2014, 05:01 bearbeitet]
eishölle
Inventar
#43 erstellt: 18. Aug 2014, 04:43
@ Topp Secret

Probleme mit den schwarzen Balken nach ein paar Filmen hintereinander gibt es sehr wohl, wenn nicht sogar eines der Hauptprobleme. Der User von Amazon erzählt also diesbezüglich keinen Quatsch.

@ MarcWessels

Zu 3.: Sollte der LG hier nicht 500cd/m2 anstatt der 350cd/cd2 schaffen? Meine das gelesen zu haben.
MarcWessels
Inventar
#44 erstellt: 18. Aug 2014, 05:05
Gute Frage, falls ja, wären die 350 cd/m2 trotzdem heller als zuvor. Wenn die jetzt aber wirklich im Full Screen von 82 cd/m2 auf 44 cd/m2 gestürzt sein sollten, wäre das nicht viel wert, finde ich.

Und wie gesagt kann das Gammatracking ja wohl nur ein schlechter Scherz sein! Sowas total danebenes habe ich ja schon Ewigkeiten nicht mehr gesehen - ich hoffe, dass das kein schlechtes Omen für die 65er und 77er 4K-Modelle ist.

IMO ist ein Gerät mit einem derartig verbogenen Gamma nicht zu gebrauchen, da wäre dann das Vorjahresmodell vorzuziehen (wenn man mit 55 Zoll auskommt).
musterdvd
Stammgast
#45 erstellt: 18. Aug 2014, 05:30
@MarcWessels vielen Dank für Deinen Bericht - ich hoffe ja dass sich der 65 íger besser schlägt.
Noch drei Wochen bis zur IFA - mal schauen was Samsung noch im Petto hat.
celle
Inventar
#46 erstellt: 18. Aug 2014, 06:27

Mit Sicherheit wird der EC9300 in der M1 gebaut (noch) aber was hat das mit dem Produkt ansich zu tun ob nun alte oder neue Fertigungslinie?


Weil die Pilotlinie auch eine Art Testlinie ist, mit der LG auch bezüglich Fertigung und Materialien Erfahrungen sammelt. Für eine Massenproduktion war die eigentlich noch nicht vorgesehen. Die M2-Linie sollte also etwas modernerer sein und dementsprechend sollten dort die Kinderkrankheiten durch ein weiterentwickeltes Produktionsverfahren mehr abnehmen. Die volle Produktionskapazität soll aber auch in der M2-Linie erst Ende 2015/Anfang 2016 erreicht werden.


Zu 3.: Sollte der LG hier nicht 500cd/m2 anstatt der 350cd/cd2 schaffen? Meine das gelesen zu haben.


Aber nicht bei Weißbild. 500cd/m2 sind das Maximum an machbarer Helligkeit. Ob der EC930 wirklich schon die neueste Generation darstellt, bleibt m.E. aber noch abzuwarten. Mal schauen wann FlatpanelsHD und CNET und HDTVtest.co.uk ein Testexemplar bekommen. Die haben auch den EA getestet und dann ist man schlauer, insbesondere bei FlatpanelsHD kann man die Werte sehr gut gegenüberstellen. Was D-Nice da kalibriert ist so für mich nicht so recht nachvollziehbar (Gamma 2.4??), zudem könnte LG noch in der Zeit mit Updates nachbessern (siehe auch den 49UB850 -> http://www.hdtvtest.co.uk/news/ub850v-201408123879.htm).

Bei der ganzen Kritik an der Kalibrierung und den Softwarebugs, ist der LG laut den Experten mit Abstand das beste kaufbare Display im Shootout. Enttäuschend hat eher die gesamte UHD-LCD-Flotte abgeschlossen.


[Beitrag von celle am 18. Aug 2014, 07:04 bearbeitet]
Topp_Secret
Gesperrt
#47 erstellt: 18. Aug 2014, 06:35
@musterdvd
Glaube nicht, dass Samsung plötzlich mit etwas revolutionär neuem auf der IFA aufwartet. OLED ganz gewiss nicht. Wenn überhaupt, dann mit ihrem Triluminos.

Was das andere angeht, so ist mir das egal. Meine Augen sind keine Messköpfe. Wenn mir meine Augen und mein persönlicher Geschmack sagen, das Bild ist super (und das wird ja auch immer wieder bestätigt), dann ist doch alles okay. Solange es mir persönlich gefällt,...so what.

@eishölle
Ich habe auch woanders gelesen, dass die Balken nachleuchten sollen. Nur, wie kann das sein, wenn alle OLED ausgeschaltet sind? Eigentlich sollten sich die einzelenen OLEDs bei schwarz ja komplett ausschalten und somit wäre die Aussage doch vollkommen unsinnig.


[Beitrag von Topp_Secret am 18. Aug 2014, 06:37 bearbeitet]
eishölle
Inventar
#48 erstellt: 18. Aug 2014, 06:46
@ celle

Bezog sich aber nicht auf ein volles Weißbild, sondern 1/4 weiß und da wurden die 500cd/m2 versprochen. (Peak Brightness?)


@ Topp Secret

Vom Prinzip her hast du Recht aber im Endeffekt entsteht ja doch eine Ungleichheit da eben unten und oben nichts leuchtet und das über mehrere Stunden. Da kann sich dann schon mal - gerade bei IGZO - was "verziehen". Die LTPS Backplane die Samsung verwendet hat keine Probleme diesbezüglich, da ausgereifter und performance- technisch IGZO deutlich überlegen. Leider überhalb der 40" sehr teuer. Da arbeitet man aber gerade dran die Kosten zu senken...


[Beitrag von eishölle am 18. Aug 2014, 06:48 bearbeitet]
celle
Inventar
#49 erstellt: 18. Aug 2014, 07:12

Other big issue with the Sony - bad motion resolution. I thought both Sony's at the shootout were the two worst TVs with motion resolution and very similar. In the case of the 85X950B, pretty disappointing in a $25,000 TV


Auch hier wieder eine Aussage im krassen Gegensatz zudem was man über die Sony TV´s sonst auf europäischer Seite so liest. MCFI/BFI wird also mit Sicherheit bei den Filmszenen deaktiviert. Da fragt man sich natürlich ob die das je bei einem OLED-TV aktivieren.
celle
Inventar
#50 erstellt: 18. Aug 2014, 07:55
Auch interessant:


Joe Kane was awesome! A true wealth of video knowledge and expertise and the fact he was correct about the sample/hold non-issue with the LG OLED and using the camera speed to prove it as the camera functions as a retina in proving his point - the old gentleman was wrong - the mind/brain controls the eyes not the other way around as they couldn't work without the brain/mind.


Das ist genau das was auch Displaymate beobachtet hat:

(siehe Abschnitt ResponseTime)
http://www.displaymate.com/LG_OLED_TV_ShootOut_1.htm

Dass unterstütz den Eindruck, dass die Messergebnisse der Testbilder nicht den realen Eindruck der Panelgeschwindigkeit wiedergeben, sondern in erster Linie die Unzulänglichkeiten des zugespielten Materials mit zu niedriger Framerate. Deswegen ist trotz Sample-And-Hold die Bewegungsschärfe eines OLED-TVs nicht mit der eines LCD-TVs gleichzusetzen.

Weiß jemand welche Szene das ist, als Joe Kane das demonstriert?
celle
Inventar
#51 erstellt: 18. Aug 2014, 08:20

Bezog sich aber nicht auf ein volles Weißbild, sondern 1/4 weiß und da wurden die 500cd/m2 versprochen. (Peak Brightness?)


Wie gesagt ich bezweifle dass der EC930 sich hardwaretechnisch vom EA9 groß unterscheidet. Ich glaube gar die TVs sind bis auf das Gehäuse und leichten Softwareanpassungen identisch. Größere Neuerungen erwarte ich erst bei den UHD-OLED-TVs.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . 20 . 30 . 40 .. 100 .. Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
LG OLED 2014 vs 2018
reneu am 13.07.2018  –  Letzte Antwort am 30.07.2018  –  13 Beiträge
LG 55EC930V - Einstellungs-Thread
SplinterTM am 05.10.2014  –  Letzte Antwort am 18.06.2016  –  413 Beiträge
LG 55EC930V Fazit
miramanee am 01.07.2015  –  Letzte Antwort am 25.07.2015  –  35 Beiträge
LG´s UHD-OLED-TV-Neuheiten 2014 - EC9(7)809-Serie bis 77" mit WebOS
celle am 13.11.2013  –  Letzte Antwort am 18.11.2015  –  2066 Beiträge
LG 55EC930V defekt
Fujistar99 am 22.07.2018  –  Letzte Antwort am 04.10.2018  –  3 Beiträge
LG 55EC930V 3D Umschaltung
Joe667 am 17.06.2015  –  Letzte Antwort am 18.06.2015  –  3 Beiträge
55EC930V Wandbefestigung
Tarabus am 06.08.2015  –  Letzte Antwort am 12.10.2015  –  18 Beiträge
LG Oled curved tv schaltet im standby!
Badboylars am 14.03.2019  –  Letzte Antwort am 15.03.2019  –  2 Beiträge
LG 55EC930V - Randabdunklung und Kinobalken
Felix3 am 14.04.2015  –  Letzte Antwort am 10.11.2015  –  156 Beiträge
Lebensdauer LG OLED TV
kev1308 am 26.12.2016  –  Letzte Antwort am 28.12.2016  –  6 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder873.523 ( Heute: 44 )
  • Neuestes MitgliedBruno7781
  • Gesamtzahl an Themen1.456.294
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.704.168

Hersteller in diesem Thread Widget schließen