Gehe zu Seite: |vorherige| Erste .. 50 . 60 . 70 . 80 . 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 . 100 . 110 . 120 . 130 .. 200 .. 300 .. Letzte |nächste|

Was hört Ihr gerade jetzt ? (JAZZ)

+A -A
Autor
Beitrag
Mr._Lovegrove
Inventar
#4553 erstellt: 17. Nov 2011, 07:33
So, habe die Ron Olsen von oben sowohl über Kopfhörer als auch über die Anlage ausführlich genossen - Habe nun eine neue Referenz CD!
Ich kenne keine CD mit einem derartig exquisiten Kontrabassklang. Scharf umrissen, voller Korpus, knarzende Seiten, viel Holz; es ist alles extrem viel besser, als bei wirklich allen Jazz CDs, die ich bisher habe und kenne!
Aber das reicht ja nicht, um als Referenz zu gelten.
Tontechniker Jan Erik Kongshaug hat sich nämlich auch beim Rest der Aufnahme selbst übertroffen. Das Schlagzeug (Jon Christensen im übrigen dahinter) ist wunderbar transparent und offen. Becken glitzern wie Pulverschnee, perkussive Elemente kommen wie aus dem Nichts aus dem Raum in den Raum!
Und dieser Klavierklang erst! Ich bin ja eh der Meinung, das man im Rainbow den mit Abstand besten Jazzklaviersound weltweit produzieren kann, aber im Gegensatz zu vielen ECM Scheiben ist das hier viel direkter und weniger hallbehaftet, viel ungeschönter und farbiger.
Einzig das Saxophon hat einen gewissen Eigencharakter, dem etwas die Direktheit und ungeschönte Durchsichtigkeit genommen wurde. Dies kommt aber der Musik zu Gute und geschieht auf allerhöchstem Niveau.
Natürlich ist die CD zum Vorteil des Bassisten ausgepegelt, sprich der steht etwas im Vordergrund und schiebt gerade die Drums nach hinten, aber durch diese Klangbalance gewinnt die CD sicher auch an Charakter.
Ich habe sofort Manu Katchés "Neighbourhood" und Yuri Honings "Star Tracks" als Vergleich hinzugezogen, um zu sehen, wo diese CD wirklich steht. An die Gnadenlosigkeit und ultradynamische Dirketheit der Honing kommt die Aufnahme nicht ran, aber die Katché hat auf Grund kompaktere Raumdarstellung und einem im Vergleich dazu geradezu mulmigen Bassound keine Chance!

Ach ja, über welche Musik rede ich eigentlich? Wer auf nordisch-kühlen Jazz mit der richtigen Prise winterlicher MElancholie und Atmosphäre steht, ist hier genau richtig. Olsen erfindet das Rad nicht neu und steht irgendwo zwischen Ketil Bjornstad und Arild Andersen. Aber es klingt nie epigonenhaft, denn sein Basssound ist doch sehr eigen.
Fantastisch in allen Belangen!


[Beitrag von Mr._Lovegrove am 17. Nov 2011, 07:40 bearbeitet]
cds23
Stammgast
#4554 erstellt: 17. Nov 2011, 16:32
Sonny Rollins - Tenor Madness (1956, Prestige, K2 20 bit Super Coding, Mini Lp)

13595773big

So langsam klingt die Woche aus und ich kann wunderbar direkten, melodiösen Jazz bei ein paar Gläsern Rotwein genießen.
dietmar_
Inventar
#4555 erstellt: 17. Nov 2011, 20:38
Toll was zwischen dem estischen Pianisten Kristjan Randalu und dem polnischen Percussionisten Bodek Janke abgeht.
(Die) "Grupa Janke Randalu" spielt zu zweit. Aber so erfüllt sich eine ungeheuer intensive Interaktion. Umwerfende Technik, Spielwitz und Energie, fast ein Tanz der Beiden.

Randalu/Janke packen klassisches Repertoire, ein wenig Folklore, amerikanische Standards und eigene Standards spannend zusammen. Wäre damals gerne im Tollhaus, Karlruhe gewesen.

albumcoverGrupaJankeRandalu-Live

Grupa Janke Randalu, Live, JAZZ’N’ARTS/Soulfood/SWR2, 2007
Stereo2.0
Stammgast
#4556 erstellt: 19. Nov 2011, 18:04
LP schreibt in der aktuellen Ausgabe "Massage für die Seele"...in diesem Sinne lasse ich mich swingend durchkneten...wirklich tolle Schreibe.

jpc.de


Andreas
Detektordeibel
Inventar
#4557 erstellt: 20. Nov 2011, 04:17
amazon.de

davor

Mr._Lovegrove
Inventar
#4558 erstellt: 20. Nov 2011, 07:30
Eigentlich wollte ich keine RVG Remasters mehr kaufen, aber eine 4er Box mit "Adams Apple" für weit unter 20,- kann ich nicht stehen lassen:

amazon.de
Wayne Shorter
4 Albums
Blue Note France

Die Aufmachung der Papphüllen ist extrem schlicht und einfach, aber da "Adams Apple" einzeln in Deutschland zur Zeit nicht zu kriegen ist und die 3 anderen Scheiben ebenso genial sind, ist es trotzdem eine schönes Paket.


[Beitrag von Mr._Lovegrove am 20. Nov 2011, 07:31 bearbeitet]
Mr._Lovegrove
Inventar
#4559 erstellt: 21. Nov 2011, 07:28
Als absolutes Kontrastprogramm zu meinem "gewöhnlichen" Jazzprogramm nun am laufen:

amazon.de
Barney Kessel
Kessel plays standards
OJC

Natürlich sehr klassischer Jazz, der aber extrem unterhaltsam und groovy kommt.
Detektordeibel
Inventar
#4560 erstellt: 21. Nov 2011, 18:10
amazon.de
chriss71
Inventar
#4561 erstellt: 23. Nov 2011, 20:11
Heute gekauft und nun im Player: Enrico Rava Quintet - Tribe

amazon.de

Detektordeibel
Inventar
#4562 erstellt: 24. Nov 2011, 04:40
Die Platte hab ich auch im Blickpunkt.

Enrico Rava neulich auf DLF gehört und gleich "Wow" das bei ECM aufgelegt wird wunderte dann natürlich nicht.
Fhtagn!
Inventar
#4563 erstellt: 24. Nov 2011, 07:47
Bei mir sind Towner Tage:

jpc.de






Haakon
chriss71
Inventar
#4564 erstellt: 24. Nov 2011, 10:21

Detektordeibel schrieb:
Die Platte hab ich auch im Blickpunkt.

Enrico Rava neulich auf DLF gehört und gleich "Wow" das bei ECM aufgelegt wird wunderte dann natürlich nicht. :)


Ich habe ihn vor einigen Monaten im Porgy&Bess live gehört. Kann ich nur empfehlen!

dietmar_
Inventar
#4565 erstellt: 24. Nov 2011, 20:05
Gestern, jetzt und gleich noch.
Ich finde, ACT hat da eine schöne, mitunter überraschende Reihe an Piano-Solo-Einspielungen vorgelegt. Manches ist sehr überraschend. Ich habe (noch) nicht alle Alben der Reihe, bisher:

ACT_9750-2ACT_9751-2ACT_9752-2ACT_9753-2
ACT_9754_2ACT_9755_2ACT_9756-2ACT_9757-2

Besonders erstaunlich für mich
Chris Beier, weil vorher gar nicht gekannt - für mich die bisherige Nummer 1 der Reihe -,
Simon Nabatov mit südamerikanischer Seele,
Kevin Hays sehr ungewöhnlich, doch schön.
Sehr gerne höre ich
Ramon Valle und auch Joachim Kühn.


edit:
Ach, da fällt mir ein, am Wochenende muss ich unbedingt - sagt Frau ... und da pflichte ich ihr uneingeschrängt zu - Bugge Wesseltoft, It´s Snowing On My Piano mitbringen. Auch von ACT und zur Advents-/Weihnachtszeit unerlässlich! Die dürfte auch Vielen bekannt sein?
Sie passt ganz wunderbar in die vorgestellte Reihe.

ACT_9260-2


[Beitrag von dietmar_ am 24. Nov 2011, 20:14 bearbeitet]
cds23
Stammgast
#4566 erstellt: 26. Nov 2011, 11:43
Hank Mobley - Dig dis

5060143493980
arnaoutchot
Moderator
#4567 erstellt: 26. Nov 2011, 12:15
Das hier. Amina Claudine Myers Tribute an Bessie Smith von 1980. Neu remastert in 32bit/192 kHz in Japan und 2010 als SACD in Hong Kong erschienen.

CCF26112011_00000
arnaoutchot
Moderator
#4568 erstellt: 27. Nov 2011, 13:46
Das hier gerade mal ausgegraben. John Surmans frühe "Westering Home" (Vinyl 1972, Black/Pink Island Label). Interessant. Noch nicht ganz so gefällig wie seine späteren Solo-Werke für ECM. Gab's da überhaupt jemals eine offizielle CD ?

John-Surman-Westering-Home-441748
cds23
Stammgast
#4569 erstellt: 28. Nov 2011, 12:26
Sonny Rollins - Saxophone Colossus (Prestige, 1956, RVG Remaster 2005)

rollins


Also ich muss mal eine Lanze für den hier und in vielen Teilen des Internets oftmals gescholtenen Rudy Van Gelder brechen: ja, die Musik mag an Stellen komprimiert klingen. Und ja, die Höhen sind angehoben.

ABER: die Musik wirkt (imho) lebendig. Natürlich verliert die Musik ein wenig an Dynamik durch (meiner Meinung nach nur geringfügiges und bei weitem nicht so extensiv praktiziert wie bei aktuellen Pop/Rock Platten, ich bitte Euch) Anheben der Frequenzenden und der Lautstärke, aber ich finde das macht bei manchen Platten durchaus auch Sinn. Dynamik ist nunmal nicht alles. Wenn eine Platte DR-Werte von über 20 im Schnitt besitzt und dennoch muffig klingt, weil Becken, Snare und Saxophon klingen wie durch ein Kissen gespielt, klingt dies in meinen Ohren schlechter als eine klare, etwas lautere oder an manchen Stellen etwas crispe Aufnahme. Ich habe schon viele hochgelobte japanische Remaster gehört, die sich der Loudness weitaus mehr verschrieben haben, als RVG. Man höre zum Beispiel nur mal den 2006er Remaster von Coltrane's "My Favorite Things", dagegen klingen selbst manche aktuelle Platten wie ein Ausbund an Dynamik, Basspräzision und Neutralität. Für den Preis also, zu dem die RVG Remaster zu haben sind, bekommt man meiner Meinung nach in 80-90% aller Fälle hochwertig aufbereitetes Material.

Ach ja: dazu gehört auch die hier angeführte "Saxophone Colossus".


Gestern bestellt, heute höre ich noch die alte 95er Milestone Ausgabe:

Bill Evans - On Green Dolphin Street (Riverside, 1959, DSD, Mini Lp)

Screen shot 2011-11-28 at 12.19.09 PM

Die 95er Milestone Version klingt noch recht dumpf und nicht wirklich transparent. Ich konnte bei einem Bekannten die XRCD Version hören und fand sie schon etwas besser, aber umgehauen hat diese mich auch nicht. Ich erwarte vom DSD Mastering keine Quantensprünge, aber besser als meine aktuelle Version wird sie doch hoffentlich.
cds23
Stammgast
#4570 erstellt: 30. Nov 2011, 10:00
Die oben genannte Coltrane:

John Coltrane - My Favorite Things (Atlantic, 1961, 24 bit Mini Lp)

John-Coltrane-My-Favourite-Thin-382867

Über die Qualität des Albums bedarf es natürlich keiner Debatte, aber diese Version ist (ich erwähnte dies bereits im vorigen Posting) schon ein Fall für die Loudness-Polizei. Wäre ich nicht so ein Mini Lp Fanatiker, hätte ich natürlich nach einem flat-transfer Ausschau gehalten. Ich kenne noch eine andere Version, weiß leider nicht mehr genau ob dies nun die Rhino oder normale Atlantic Reissue Ausgabe war, jedenfalls stellt diese klanglich das andere Extrem dar: sehr kühl, ohne Bass, keine Emotionen und an mir vorbeispielend. Da kann ich dem japanischen 24 Remaster doch mehr abgewinnen, auch wenn er bisweilen im Titelstück zu Dröhnorgien tendiert, doch immerhin wirkt es lebendiger.
Fhtagn!
Inventar
#4571 erstellt: 30. Nov 2011, 21:39
Relaxation.....

jpc.de


Gruß
Haakon
HansFehr
Hat sich gelöscht
#4572 erstellt: 01. Dez 2011, 13:50

chriss71 schrieb:
Gerade gekauft und nun im Player: Weather Report - Live in Offenbach

jpc.de

:prost

Gestern habe ich davon die DVD bekommen.

Die Musik ist ausgezeichnet.

Aber bin ich prüde? Pastorius gegen Ende hin halbnackt sehen zu müssen, kann mich ganz und gar nicht begeistern.
arnaoutchot
Moderator
#4573 erstellt: 01. Dez 2011, 14:10

HansFehr schrieb:
Aber bin ich prüde? Pastorius gegen Ende hin halbnackt sehen zu müssen, kann mich ganz und gar nicht begeistern. :.


Du bist nicht prüde, sondern ein Ästhet. Der magere Spargeltarzan Pastiorius ist - ohne ihn gesehen zu haben - wahrscheinlich keine Augenweide. Tal Wilkenfeld könnte mal oben ohne spielen ...
HansFehr
Hat sich gelöscht
#4574 erstellt: 01. Dez 2011, 14:13

arnaoutchot schrieb:
Tal Wilkenfeld könnte mal oben ohne spielen ... :L

Diese Idee kann ich unterstützen.
cds23
Stammgast
#4575 erstellt: 01. Dez 2011, 17:09
Jackie McLean - 4, 5 and 6 (Prestige, 1956, K2 20 Bit, Mini Lp)

Screen shot 2011-12-01 at 5.07.40 PM

Äußerst günstig bei ebay ergattert und was soll man sagen, es hat sich gelohnt. Eine wunderbare Mono-Aufnahme, angesichts des Alters sogar als überaus klar und präzise zu bezeichnen. Ein kleiner Kritikpunkt am Klang: im Gegensatz zu anderen K2 Remaster, von denen ich fast immer begeistert bin, klingt das Piano doch etwas unscharf, ja, leicht "schwammig" würde ich es nennen.
Salinas
Hat sich gelöscht
#4576 erstellt: 01. Dez 2011, 17:24
einer meiner Lieblingsgitarristen und auch diese ist wieder ein Knaller:

seine Duo-Cd´s mit Birelli Lagrene sind auch sehr hörenswert, aber seine Solosachen gefallen mir noch besser. Ein bemerkenswerter Gitarrist, der einen völlig eigenständigen Stil hat. Zudem gehören die CD´s aufnahmetechnisch mit zum besten, was ich kenne....

amazon.de


[Beitrag von Salinas am 01. Dez 2011, 17:27 bearbeitet]
Micha_L
Stammgast
#4577 erstellt: 03. Dez 2011, 12:13
Mal Waldron



Zu dieser kurz vor seinem Tod erschienenen Platte bemerkte er selbst:
„Measured against the eternity, our life span is very short, so I am extremly happy to have this record as a high point of mine“

Auch auf dieser letzten Platte ist mein Lieblingstitel „The Seagulls of Kristiansund“.

Es muß auch seiner gewesen sein, denn mindestens zwei frühere Aufnahmen gibt es davon und zwar hier:





Die früheste Version auf der „One Upmanship“ gefällt mir am Besten:

http://www.youtube.com/watch?v=VyWqCr2JmhI

Gruß

Micha


[Beitrag von Micha_L am 03. Dez 2011, 12:13 bearbeitet]
Fhtagn!
Inventar
#4578 erstellt: 03. Dez 2011, 17:33
amazon.de

Heute gekauft, gefällt.
Vor allem, dass ECM ja einiges nochmal im Pappcover für 7.99€ veröffentlicht.

Gruß
Haakon


[Beitrag von Fhtagn! am 03. Dez 2011, 17:34 bearbeitet]
cds23
Stammgast
#4579 erstellt: 04. Dez 2011, 16:51
John Coltrane Quartet - The 1962 Graz Concert Complete Edition (1962, Jazz Lips, 2CD)

The+1962+Graz+Concert


Sehr schönes Doppel-Live-Album, das zwar klanglich etwas betagt wirkt, aber spielerisch absolut mitreissend ist. Insbesondere "Mr. P.C." und die sehr emotional vorgetragene, improvisierte Version von "My Favorite Things" sind weltklasse.
sveze
Inventar
#4580 erstellt: 04. Dez 2011, 20:45
Gestern die Erstlauschung, heute schon wieder. Geile Scheibe,
toller Sound:


Return To Forever - Romantic Warrior (1976)
Mr._Lovegrove
Inventar
#4581 erstellt: 05. Dez 2011, 07:38
Heute der meistunterschätzte Trompeter unserer Zeit mit der wohl besten Jazzband dieser Tage:

amazon.de
Eric Vloiemans Gatecrash
Heavensabove
Challenge Records
cds23
Stammgast
#4582 erstellt: 05. Dez 2011, 12:22
Andrew Hill - point of Departure (Blue Note, 1964, RVG)

27398
cds23
Stammgast
#4583 erstellt: 06. Dez 2011, 21:24
John Coltrane - Live at the Village Vanguard Again! (Impulse, 1966, 24 bit, Mini Lp)

coltrane_live_village-van_again

Klanglich trocken, sehr dynamisch und das Solo von Garrison und die improvisierte Version von "My Favorite Things" machen dieses Album unverzichtbar.
Micha_L
Stammgast
#4584 erstellt: 07. Dez 2011, 18:19


[Beitrag von Micha_L am 07. Dez 2011, 18:21 bearbeitet]
arnaoutchot
Moderator
#4585 erstellt: 07. Dez 2011, 21:18
Hier gibt's gerade fett was auf die Ohren, hab zwar schon jede Menge Material vom Brötzmann Chicago Tentet, aber es ist doch immer wieder interessant ...

amazon.com

brotzoslonights


[Beitrag von arnaoutchot am 07. Dez 2011, 21:22 bearbeitet]
cds23
Stammgast
#4586 erstellt: 07. Dez 2011, 22:43
@arnaoutchot

Wehe dem Dieb, der bei Dir einbricht und guten Musikgeschmack hat: der vergisst glatt, dass er erwischt werden könnte und stöbert bis zum nächsten Tag in Deinen CD-Regalen.
arnaoutchot
Moderator
#4587 erstellt: 07. Dez 2011, 23:00

cds23 schrieb:
@arnaoutchot

Wehe dem Dieb, der bei Dir einbricht und guten Musikgeschmack hat: der vergisst glatt, dass er erwischt werden könnte und stöbert bis zum nächsten Tag in Deinen CD-Regalen. :D


Ja, da kann er eine Weile stöbern ... ich beruhige mich immer damit, dass meine Sammlung inzwischen so gross ist, dass sie ein Einbrecher gar nicht so schnell wegtragen kann ...

Das hier kam heute auch noch mit, eine der innovativsten und auch geistvoll-witzigsten jüngeren Free-Jazz-Bands, die ich kenne: Mostly Other People Do The Killing - Shamokin !!! (2006) und This is Our Moosic (2008). !!! Ratespiel: Welche ursprünglichen Platten werden hier persifliert ? Die Musik ist allerdings völlig eigenständig und spielt nur mit den Vorlagen. Peter Evans (tp), Jon Irabagon (as), Moppa Elliott (b) und Kevin Shea (dr) sind viel zu gut, um nachahmen zu müssen.

amazon.de amazon.de
dietmar_
Inventar
#4588 erstellt: 07. Dez 2011, 23:07

arnaoutchot schrieb:
Welche ursprünglichen Platten werden hier persifliert ?
*grins* Ich denke, die hier:
blakey
coleman

Zumindest die Cover sind gemeint?


[Beitrag von dietmar_ am 07. Dez 2011, 23:08 bearbeitet]
arnaoutchot
Moderator
#4589 erstellt: 07. Dez 2011, 23:22
a010 Bravissimo !!! a010

Na, für einen Jazzexperten wie Dich ein leichtes Spiel. Kennst Du die Band ? Unbedingt anhören, lohnt sich (im amerikanischen anmazon gibt es Beispiele und noch mehr Cover-Persiflagen ... )
cds23
Stammgast
#4590 erstellt: 08. Dez 2011, 00:40
Ich tröste mich damit, dass der Einbrecher beim Blick auf meine Black Metal/Doom/Drone/Sludge/Ambient Sammlung verschreckt von alleine das Weite suchen würde.
cds23
Stammgast
#4591 erstellt: 08. Dez 2011, 11:08
Herbie Hancock - Sextant (Sony, 1973, Japan-Import, Mastersound)

cd-cover
arnaoutchot
Moderator
#4592 erstellt: 08. Dez 2011, 11:20
Das hier nochmals. Der beste Überblick über das japanische Kultlabel Three Blind Mice im vermutlich bestmöglichen Klang (mit den SACD-Ausgaben einiger enthaltener Titel habe ich allerdings noch nicht verglichen). Teuer, aber sehr gut.

amazon.de
dietmar_
Inventar
#4593 erstellt: 08. Dez 2011, 11:40

arnaoutchot schrieb:
Na, für einen Jazzexperten wie Dich ein leichtes Spiel. Kennst Du die Band ? Unbedingt anhören, lohnt sich (im amerikanischen anmazon gibt es Beispiele und noch mehr Cover-Persiflagen ... )
Ja, danke danke für die Blumen ich habe vor allem ein gutes fotografisches Gedächtnis.

Die Band kenne ich nicht, ein wenig aber Irabagon und Peter Evans. Ich hatte das Coleman-Hommage-Cover auch schon irgendwo gesehen und die Anspielung fiel natürlich sofort auf. Finde das Originalfoto aber schöner, die Herren Coleman, Haden etc gucken so schön finster.
Orientiert sich die Band auch an der Musik oder nur an den Covern?

Übermorgen gehts ins Konzert mit diesem Trompeter:
carniaux
Ryan Carniaux, Reflections of the Persevering Spirit, Hipjazz, 2011
Deshalb als kleine Vorfreude mal wieder aufgelegt.
arnaoutchot
Moderator
#4594 erstellt: 08. Dez 2011, 11:51

dietmar_ schrieb:
Orientiert sich die Band auch an der Musik oder nur an den Covern?


Alleine durch die gleiche Besetzung wie das Coleman Quartet ergeben sich natürlich Parallelen, aber MOPDTK geht natürlich im Freiheitsgrad wesentlich weiter. Es sind durchaus eigene Stücke, keine Kopien.
dietmar_
Inventar
#4595 erstellt: 08. Dez 2011, 12:00
Danke schön. Ich habe jetzt auch schon ein wenig Tonschnippsel gehört und würde auch sagen, dass es eher wenig Kopiertes ist - wenn überhaupt in die Coleman-Richtung, keinesfalls in Blakeys oder in die "Köln-Conzert-Richtung" (hast du es erkannt, arnaoutchot: "The Coimbra Concert"?) *lach*. Aber die Musik scheint amüsant turbulent und die Cover sind sehr gelungen.
arnaoutchot
Moderator
#4596 erstellt: 08. Dez 2011, 12:04
Ja, ich hab's natürlich erkannt. Dabei hat die Band noch nicht mal einen stöhnenden Pianisten ...

amazon.de

In der "Shamokin !!!" spielt der Schlagzeuger Kevin Shea in einer 22-minütigen Version, die irgendwo auf "A Night in Tunisia" basiert, ein Solo, das Art Blakeys Werk in etwa sechs Minuten zusammenfasst ...
arnaoutchot
Moderator
#4597 erstellt: 08. Dez 2011, 13:24
Now to something completely different ...

Gerade das hier aus dem Keller ausgebuddelt. Sehr schön !!! Ich habe allerdings noch die CD-Erstausgabe auf EMI-Pacific, nicht "complete, nur 7 tracks.

amazon.de
dietmar_
Inventar
#4598 erstellt: 08. Dez 2011, 17:55

arnaoutchot schrieb:
Ja, ich hab's natürlich erkannt. Dabei hat die Band noch nicht mal einen stöhnenden Pianisten ... :D
Was kein Nachteil sein muss

Ich mag so ein bisschen Wildern in andererleuts "Garten".


Diese Gil Evans mag ich auch, habe sie allerdings "nur" in dieser Version (mit ebenfalls 7 Titeln):
gil
Zwei Alben auf einer CD, zusammmen mit der vielleicht bekannteren "New Bottle, Old Wine" (+ 8 Titel). Ich mag aber die "Great Jazz Standards" lieber, so der wohl originale Titel.

Hier derzeit mal wieder:
hr
HR-Jazzensemble, Perpetual Questions, hr-musik.de, 1999-2004, 2005


[Beitrag von dietmar_ am 08. Dez 2011, 17:58 bearbeitet]
Fhtagn!
Inventar
#4599 erstellt: 09. Dez 2011, 16:17
Moin,

endlich mal ein aktuelles Album (2010) auf höchstem Niveau:

jpc.de

Portico Quartet: Isla.

Meine Entdeckung das Jahres, auch wenn es vom vorigen ist .

Gruß
Haakon
dietmar_
Inventar
#4600 erstellt: 09. Dez 2011, 18:21
Dann als Kontrast wieder etwas Altes:

kirk

Roland Kirk, Rip, Rig & Panic, EmArcy, 1965/1990
als Zugabe gibt es noch das Album Now Please Don´t You Cry, Beautiful Edith, 1967.
Ewig nicht gehört, muss irgendwann Flüssiges drüber geschüttet haben, das Booklet ist gewellt, doch die CD ist ohne Schaden.

Klasse! Warum habe ich das Album eigentlich so lange nicht gehört?
cds23
Stammgast
#4601 erstellt: 09. Dez 2011, 20:25
Ich möchte mich auch bei Gil Evans einreihen:

Gil Evans - Out the Cool (Impulse, 1961, HQCD K2 20 bit, Mini Lp)

6c2532ddcebf054b0fe1d3eb580b6723
Music_Fan
Inventar
#4602 erstellt: 11. Dez 2011, 20:22
Schon länger nicht mehr wirklich Jazz gehört, dafür kommt

amazon.de
Diana Krall - From this Moment on

jetzt um so besser.
HansFehr
Hat sich gelöscht
#4603 erstellt: 12. Dez 2011, 15:38
Medeski, Martin & Wood - End of the World Party

Das Trio hört sich prima an. Nicht kompliziert, einfach nur guter Fusion-Sound.

Ich habe sie leider im Juli in München verpasst. Das ist halt, wenn die erst um Mitternacht auftreten.


121211
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste .. 50 . 60 . 70 . 80 . 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 . 100 . 110 . 120 . 130 .. 200 .. 300 .. Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Wie hört ihr JAZZ?
cambridga am 30.08.2004  –  Letzte Antwort am 06.09.2004  –  9 Beiträge
Was seht und hört Ihr gerade jetzt? JazzDVDs
ugoria am 29.01.2005  –  Letzte Antwort am 21.05.2005  –  22 Beiträge
Was hört Ihr gerade jetzt? (Blues !)
Detektordeibel am 20.11.2009  –  Letzte Antwort am 16.11.2018  –  826 Beiträge
Was hört Ihr gerade jetzt? (Jazzrock&FUSION)
Detektordeibel am 15.12.2012  –  Letzte Antwort am 20.07.2013  –  15 Beiträge
.worüber hört Ihr eigentlich.
*papamann* am 13.08.2010  –  Letzte Antwort am 05.09.2010  –  6 Beiträge
Eure Live Jazz Erfahrungen
LyleFinster am 27.02.2005  –  Letzte Antwort am 20.03.2005  –  15 Beiträge
Blues goes round - Welchen Blues hört/fühlt Ihr gerade?
Fugazi3 am 21.11.2004  –  Letzte Antwort am 21.01.2008  –  198 Beiträge
Was haltet Ihr von Jazz und Lyrik, Dichtung und Jazz?
Torquato am 12.12.2004  –  Letzte Antwort am 19.12.2004  –  8 Beiträge
Suche guten Jazz
Eskrima am 12.10.2012  –  Letzte Antwort am 31.10.2012  –  8 Beiträge
Wie definiert ihr Jazz?
LyleFinster am 20.02.2005  –  Letzte Antwort am 24.03.2005  –  17 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

HIFI.DE Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder855.744 ( Heute: 58 )
  • Neuestes MitgliedBeba2018
  • Gesamtzahl an Themen1.426.539
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.151.157