Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 10 . 20 . 30 . 40 . 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 . 70 . 80 . 90 . 100 .. 200 .. Letzte |nächste|

BILDER eurer Selbstbau-Lautsprecher

+A -A
Autor
Beitrag
Seestern_0_12
Hat sich gelöscht
#2660 erstellt: 09. Mai 2012, 17:47
Das Grün is ja sowas von Geil .


nfg
Rolf
Seestern_0_12
Hat sich gelöscht
#2661 erstellt: 09. Mai 2012, 17:50
@ fbruechert
Was hast du für eine Rolle zum Lackieren verwendet? Hast du einen 2 Komponentenlack verwendet oder nur einen 1K - Lack?
Von welchem Hersteller hast du den Lack verwendet?
Ich frage deswegen, weil ich auch lackieren möchte mir aber noch unschlüssig bin welchen Hersteller ich nehmen soll.


mfg
Rolf
mikhita
Stammgast
#2662 erstellt: 09. Mai 2012, 18:15
Danke, das Grün ist in echt noch besser...
Das ist swing color 2 in 1 wasserbasierter Lack.
Mit der passenden Rolle zweimal gestrichen.
Ich hab das Gehäuse mit 3mm MDF beklebt, so gibt es wenig Ärger mit Schnittkanten. Dennoch, perfekt ist das nicht, aber sieht schon ziemlich gut aus.
Kekskopf
Stammgast
#2663 erstellt: 12. Mai 2012, 15:55
So, endlich kann ich hier auchmal was reinposten

The Spawn Family : Chang Doublemouth BVR mit Sica 1100,Abwandlung von Demented_are_go

S6004105

S6004109

1
DerHeldvomFeld
Stammgast
#2664 erstellt: 12. Mai 2012, 18:02
Durch die Furnierwahl wirken die Gehäuse schon recht dominant. Ich hätte da etwas helleres gewählt, allerdings sollen sie ja dir gefallen.

Wie klingen sie denn? Sind Bass und Höhen ausreichend ?
jones34
Inventar
#2665 erstellt: 12. Mai 2012, 18:10
Ich sehe da kein Funier

Ob die Gehäuse dominant wirken bestimmt der endgültige Platz wo sie stehen, nicht jeder hat eine helle Wohnung.
Son-Goku
Inventar
#2666 erstellt: 12. Mai 2012, 18:16
IMAG0187






Hier mal meine Duettas
OrtAeonFluxx
Stammgast
#2667 erstellt: 12. Mai 2012, 18:58
@Son-Goku

Super Duettas aber der Raum sieht etwas leer aus..
nimrodity
Inventar
#2668 erstellt: 12. Mai 2012, 19:56
ich mag das minimalistische,leider sieht mein Raum völlig wirr und konzeptlos aus.
Hoffe das ändert sich bald.
viel spass mit den duettas son-goku,zumindest habe die duettas so schön platz zum atmen,damit sie sich entfalten können
Kekskopf
Stammgast
#2669 erstellt: 12. Mai 2012, 21:37

DerHeldvomFeld schrieb:
Durch die Furnierwahl wirken die Gehäuse schon recht dominant. Ich hätte da etwas helleres gewählt, allerdings sollen sie ja dir gefallen.

Wie klingen sie denn? Sind Bass und Höhen ausreichend ?


Bässe sind wirklich ausreichend, hat mich echt überrascht. Das Horn macht schon ordentlichen Sound.
Höhen sind auch sehr frisch und klar, der Sica 1100 macht da ne gute Figur.
Die laufen mit einem Sperrkreis.
Ich würde sie sofort wieder bauen, Preis Leistung ist echt der Hammer.
Hab sie eben einen Bekannten vorgespielt, der baut sie jetz auch

Wenn sie erstmal eingespielt sind kanns nur noch besser werden

Und ja, muss dich enttäuschen das ist kein Furnier. Wenn man ein wenig trickst kann man mit nem groben Pinsel ganz einfach Maserung immitieren.
Wollte ein einfaches Finish.
Der Raum, in dem sie auf den Bildern stehen, ist nicht der Hörraum^^
DjDump
Inventar
#2670 erstellt: 12. Mai 2012, 22:27

Und ja, muss dich enttäuschen das ist kein Furnier. Wenn man ein wenig trickst kann man mit nem groben Pinsel ganz einfach Maserung immitieren.


Das ist gepinselt? Ich hätte jetzt auf fertig folierte Regalbretter getippt :D. So wie bei der Clonwall von Klang und Ton.
Aber mich würde die Kanten stören.

Mit guten Lautsprechern hat man auch direkt mehr Motivation zu Trainieren


[Beitrag von DjDump am 12. Mai 2012, 22:27 bearbeitet]
HOK
Hat sich gelöscht
#2671 erstellt: 13. Mai 2012, 13:56
@ Kekskopf,

ist die Front designtechnisch so entworfen oder wurde hier bewusst ein Baffle-Step eingesetzt?
Demented_are_go
Stammgast
#2672 erstellt: 13. Mai 2012, 14:37
Das ist Design technisch.. Die "eigentliche" Front ist bafflestep technisch durchdacht ^^ ich habs zwar nicht mit Frontplatte gehört aber denke mal der unterschied wird kaum bzw. Garnicht hörbar sein. Das hat der Keks sauber hin bekommen


[Beitrag von Demented_are_go am 13. Mai 2012, 14:39 bearbeitet]
Kekskopf
Stammgast
#2673 erstellt: 13. Mai 2012, 14:58
Jepp, ist nur Optik.
Ich mag es nicht so wenn das Chassis aus dem LS hervorsteht... versenken ging bei mir leider nicht, da ich keine Oberfräse besitze, also kam eben einfach ne Blende drauf^^ Farblich hätte man das bestimm interessanter machen können aber ich hatte nur den einen Farbpot rumstehen und wollte nich extra was kaufen :>
Ausführlichen Klangbericht gibs in ein paar Tagen im zugehörigen Thread


[Beitrag von Kekskopf am 13. Mai 2012, 14:58 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#2674 erstellt: 13. Mai 2012, 15:26
@Son-Goku

Die Duetta sehen wirklich nett aus, aber das Lowboard passt farblich überhaupt nicht dazu.
Die spärliche Einrichtung ist vollkommen okay, mMn sieht nur alles etwas farblos aus.
Aber das ist halt Geschmacksache, der eine mag es dezenter, der andere etwas kräftiger.

Saludos
Glenn
Son-Goku
Inventar
#2675 erstellt: 14. Mai 2012, 02:36
Hi glenn

Dieser gewaltige farbunterschied kommt eher durch die beleuchtung im wz und handyqualität.es ist
Zwar ein unterschied da aber er fällt nicht so stark aus.es ist auch recht schwer das passende funier zu finden.

Was die spärlichkeit angeht.ich bin kein freund von wohnwänden oder vollgestellten wohnzimmern.ich finde
das lenkt zu sehr vom geschehen ab
Um es doch nicht so leblos auszusehen zu lassen kommen irgendwann noch absorber an die wand

Auch werden die duettas irgendwann im laufe des jahres nochmal neu funiert da das beizen recht fleckig
geworden ist und wie schon angesprochen auch farblich leicht unterschiedlich ist

Gruss
Mario
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#2676 erstellt: 14. Mai 2012, 09:43
Moin


Son-Goku schrieb:

Was die spärlichkeit angeht.ich bin kein freund von wohnwänden oder vollgestellten wohnzimmern.ich finde
das lenkt zu sehr vom geschehen ab


Ich auch nicht, in meiner TV und Hörecke gibt es keinen Schrank, nur das Sofa, den Tisch und etwas Deko!
Dazu kommen in die Vorbauwand eingearbeitete Regale und eine indirekte Beleuchtung mit LED´s sowie Leuchtstoffröhren.
In die Vorbauwand wurde auch die akustische Optimierung unsichtbar integriert und nicht zu vergessen die farbliche Gestaltung!


Son-Goku schrieb:

Um es doch nicht so leblos auszusehen zu lassen kommen irgendwann noch absorber an die wand


Ich dachte daher mehr an etwas kräftigere Farbe und gezielt ausgesuchte sowie plazierte Dekoartikel!
Die tragen natürlich nicht zur Optimierung der Akustik bei, machen das Zimmer aber mMn gemütlicher.
Aber wie schon gesagt, ist alles eine Frage des persönlichen Geschmacks, Du musst Dich wohl fühlen.

Saludos
Glenn
jones34
Inventar
#2677 erstellt: 14. Mai 2012, 13:39
Absorber können durchaus schön sein, einfach mit Aukustikstoff in der gewünschten Farbe überziehen.
mtthsmyr
Stammgast
#2678 erstellt: 17. Mai 2012, 04:21
Kleiner Nachtrag wegen der SaRaiFo-Furniere, die ja schon in einigen Projekten Verwendung fanden. Der Händler hatte mich als Reaktion auf diesen Thread angeschrieben und mir mitgeteilt, dass er auf Anfrage postkartengroße, kostenfreie Muster der Furniere zuschickt.

Wer keine Überraschungen erleben möchte, dem kann nur empfehlen das Angebot anzunehmen. Bei Ahorn YA war die Differenz zwischen Realität und Abbildung im Internet doch erheblich.

Gruß,
Matthias
snape6666
Stammgast
#2679 erstellt: 19. Mai 2012, 16:24
Hier meine kommenden LS =) gerade noch im Bau aber kommt langsam vorran^^

Render_2_a

Render_3


Hier der aktuelle Stand der Sub's die Tage kommen die Reflexkanäle rein und die Außenwand =)
IMG925

http://www.hifi-foru..._id=104&thread=23863


[Beitrag von snape6666 am 20. Mai 2012, 11:49 bearbeitet]
Nanobyte
Stammgast
#2680 erstellt: 19. Mai 2012, 17:44
Hübsch!

Was soll das Blech vor den Wandlern?
A._Tetzlaff
Inventar
#2681 erstellt: 19. Mai 2012, 17:47
Manger Holoprofil?
snape6666
Stammgast
#2682 erstellt: 19. Mai 2012, 17:49
Ja das is das Holoprofil^^
xTr3Me
Inventar
#2683 erstellt: 19. Mai 2012, 17:56
Dieses Holoprofil ist doch den Klangschalen bzgl der Wirkung recht ähnlich oder?
A._Tetzlaff
Inventar
#2684 erstellt: 19. Mai 2012, 17:59
Ich finde den Preis völlig überzogen. Als Selbermacher bekommt man die gleiche Wirkung sicher genauso hin.
snape6666
Stammgast
#2685 erstellt: 19. Mai 2012, 18:01
Also das Grundprinzip der Holoprofile ist die Eliminierung der 2. Hälfte des Lautsprechers. Herr Manger geht in seiner These davon aus das die zum Hörer zugewante Hälfte des Treibers die für den Hörer wichtigen Informationen vollständig übermitteln kann und die 2. Hälfte in Zusammenspiel mit dem Raum nur Störsignale erzeugt. Dieses Profil soll diese dämpfen und umlenken so dass sie nicht an den Hörer gelangen und das Klangbild verbessern.

Bin mal gespannt wie viel besser das ist. Aber Hörberichten zuvolge soll es um Längen besser sein!^^


@ A._Tetzlaff
sind auch selbst gemacht =) aus weißem Kunststoff und ein weiteres Paar aus plexiglas


[Beitrag von snape6666 am 19. Mai 2012, 18:02 bearbeitet]
A._Tetzlaff
Inventar
#2686 erstellt: 19. Mai 2012, 18:04
Da kann man nur gratulieren - die MSW sind ja leider keine Schnäppchen. Aber 400€ für vergleichsweise simple Plexiglasteile auszugeben, finde ich dagegen sehr befremdlich.
Nanobyte
Stammgast
#2687 erstellt: 19. Mai 2012, 19:54
Wer's kauft, wird selig!
Child_inTime
Stammgast
#2688 erstellt: 20. Mai 2012, 09:49
@snape
Sehr schönes Design... und nett Visualisiert. Welches prog is das denn ?
Und baust du selbst oder lässt du bauen?


[Beitrag von Child_inTime am 20. Mai 2012, 09:50 bearbeitet]
snape6666
Stammgast
#2689 erstellt: 20. Mai 2012, 10:47
Danke =)
Für die Visualisierung habe ich Solidworks benutzt (ähnlich wie Pro-E). Ich bau die Lautsprecher selbst, da ich ein armer Maschinenbau-Student bin und mir eine Woche Schreinerarbeiten nicht leisten kann
Zumal ich sagen muss dass ich dieses Projekt auch wegen des Baus mache! Es macht spaß und genau deshalb machen wir das doch alle
Lackiert werden die Hübschen dann bei einer Bekannten, die hat eine Sprayanlage und die nötigen räumlichkeiten dafür^^
Seestern_0_12
Hat sich gelöscht
#2690 erstellt: 20. Mai 2012, 11:04
Man, da werd ich echt neidig; Manger Wandler- schick schick.

mfg
Rolf
Child_inTime
Stammgast
#2691 erstellt: 20. Mai 2012, 11:06
@snape
Bei Manger Boxen bist wohl eher n "armer" Werksstudent
snape6666
Stammgast
#2692 erstellt: 20. Mai 2012, 12:38
tjaja so ist das als Lautsprechernarr...^^

Ne hab lange darauf gespart und will mir damit jetzt meinen Traum von meinen eigenen High-End Boxen erfüllen =) und sieht bisher ganz gut aus^^


[Beitrag von snape6666 am 20. Mai 2012, 12:39 bearbeitet]
Child_inTime
Stammgast
#2693 erstellt: 20. Mai 2012, 13:08
es sei dir herzlichst vergönnt!
Ezeqiel
Inventar
#2694 erstellt: 20. Mai 2012, 19:59
Zugegeben, die Lautsprecher wirken etwas rustikal. Design-Wunder sind sie jedenfalls nicht. Bei den Subwoofern sieht man auch noch die alten, inzwischen aber von innen verschlossenen Öffnungen für die alten Bassreflexrohre, beim Subwoofer im Bild unten links. Die Rohre sind jetzt ersetzt durch Kanäle weitaus größeren Querschnitts, die in den Sockeln münden.

Auch hätte ich mal Staub wischen können . . .

Aber vielleicht gefällt's ja trotzdem:

Lautsprecher rustikal Hifi-Sammelsurium


Die Bestückung ist folgende:

  • Eminence LAB 12 bis ca. 100 Hz
  • Eminence Deltalite II 2510 von ca. 100 bis ca. 1500 Hz
  • BMS 4550 an Limmer 022 ab ca. 1500

Getrennt wird mit einem Alto Maxidrive 3.4 compact. Der Hochtonzweig wird mit einer Alesis RA500 verstärkt. Für die Subwoofer und die TMT's sind die vier Kanäle einer Alto D4 zuständig.

Viele Grüße,
Ezeqiel

*edit*: Ein Bild von der zugehörigen Elektronik habe ich auch mal eingefügt. Das Rack ist schließlich auch selber gebastelt.


[Beitrag von Ezeqiel am 20. Mai 2012, 20:52 bearbeitet]
rogerjulien
Stammgast
#2695 erstellt: 20. Mai 2012, 20:22
Endlich wieder Bilder.

Schweres Musikmöbel, geht bestimmt laut.
Ezeqiel
Inventar
#2696 erstellt: 20. Mai 2012, 20:37
Ich bin ein Freund von in allen Lebenslagen ungestresst klingenden Lautsprechern. Dazu müssen sie schon einige Reserven mitbringen. Und ja, es geht auch laut, sehr laut . . . und tief . . .

Ein Freund von wenigstens einigermaßen gleichmäßig abstrahlenden Lautsprechern bin ich übrigens auch.

Die Satelliten sind übrigens BR-Boxen, weil ich mir in den Kopf gesetzt hatte, sie auch mal standalone verwenden zu können. Aber wenigstens einen Batzen geschlossenporigen Schaumstoff könnte ich in der gezeigten Konfiguration mal in die BR-Kanäle stopfen . . .

Viele Grüße,
Ezeqiel
alpenpoint
Inventar
#2697 erstellt: 21. Mai 2012, 06:21

Ezeqiel schrieb:
Ich bin ein Freund von in allen Lebenslagen ungestresst klingenden Lautsprechern. Dazu müssen sie schon einige Reserven mitbringen. Und ja, es geht auch laut, sehr laut . . . und tief . . .

Ezeqiel


Hi,

in wieviel Liter steckt denn dein LAB12 und wie tief kommst du in deinem Raum? Evtl. eine Messung gemacht?

Hab ja auch 2 von den LABs und bin sehr zufrieden damit.

lg, Alpi
Big_Määääc
Inventar
#2698 erstellt: 21. Mai 2012, 11:59
@ Ezeqiel

sehen schön grobschlächtig aus gefällt ma
Ezeqiel
Inventar
#2699 erstellt: 21. Mai 2012, 12:53
Dankeschön.

@alpenpoint:
Es sind ca. 90 Liter. Die Abstimmfrequenz liegt bei um die 27 Hz. Laut Simulation liegt auch die untere Grenzfrequenz f3 etwa in diesem Bereich bzw. knapp drunter, gemessen habe ich das aber leider nicht.

Der Kanal ist sehr lang. Heute würde ich wohl zumindest für's gute Gewissen eine Passivmembran bevorzugen. Oder geschlossen bauen. Dann hätte ich aber gerne noch zwei . . .

Viele Grüße,
Ezeqiel
alpenpoint
Inventar
#2700 erstellt: 21. Mai 2012, 16:42
Hi,

meine haben ca. 100l Netto und auch mit BR aber an mangelnder Präzision kann ich klagen.
Da ich sie hauptsächlich für Kino brauche sind sie goldrichtig .
f3 ca. 25Hz.

lg, Alpi
knX
Inventar
#2701 erstellt: 21. Mai 2012, 16:52
bei mit hat einer allein schon meinen Nachbarn aus der Fassung gebracht und wollte wissen was ich denn da machen würde, seine ganze Vitrine vibriert :KR:

Waren auch um die 90l Netto, BR als Rohr ausgeführt, Tuningfrequenz um die 26Hz.

Nun stelle ich das Konzept komplett um, 4x Tangband W69, je zwei in ca 27l verbaut, CB, aktiv entzerrt, habe günstig eine hifiakademie Endstufe mit DSP ergattert.

Gehäuse fungieren dann als Ständer für meine Kompakten.

Mal schauen wie sich dass dann alles so macht.

Gehäuse sind in der mache. Dauert aber noch 1-2 Monate bis alles Endgültig fertig ist.

Nächsten Monat ist ja EM, wollte eigentlich nen neuen TV holen wenn es gute Angebote gibt und mich von meiner uralt Möhre verabschieden :>
Strampi5
Ist häufiger hier
#2702 erstellt: 22. Mai 2012, 21:11
Hallo Leute!

Ich bewundere seit langem eure Kunstwerke und bin nun auch drauf und dran, mir selbst auch ein paar Standboxen zu bauen. Ich habe dabei die CerAl-4.6 ins Auge gefasst.

http://www.hifi-forum.de/viewthread-104-20307-6.html
hier gibts einen sehr schönen Thread mit vielen Bildern wo die auch gebaut werden.


Wenn ich selbst ans Werk gehe, werde ich mir den besagten Bausatz bestellen.



Nun zu meiner eigentlichen Frage.
Wie siehts denn handwerklich aus, das Gehäuse zu bauen? Von einer Wekstatt bin ich zuhause weit entfernt. Aber das handwerklich Talent sollte vorhanden sein. Ich hatte vor, mir das Holz im Baumark zuschneiden zu lassen und es dann selbst zusammenzuleimen. Überspitzt gesagt sollte es dann mit einer Tube Leim und ein paar Schraubzwingen getan sein oder?


Das mit der Elektronik sollte ich hinkriegen. Denn wie ich gesehen habe, ist ja ein "Schaltplan" dabe nach dem ich das ganze zusammenlöte. Das sollte ich hinkriegen.



Noch eine letzte Frage: Zur zeit bin ich im Besitz
http://www.psbspeakers.com/products/alpha/Alpha-T1-Tower
dieser Lautsprecher. Eigentlich sinds ja NAD 855 was aber eine baugleiche Reihe darstellt.

Lohnen sich da die Lautsprecher? Ich muss sagen ich bin mit denen wirklich zufrieden, aber mich reizt eben das Selbermachen.

Schönen Abend noch
Black-Devil
Inventar
#2703 erstellt: 22. Mai 2012, 23:00
Hallo!


Strampi5 schrieb:
Überspitzt gesagt sollte es dann mit einer Tube Leim und ein paar Schraubzwingen getan sein oder?


Löcher solltest du in deine Kisten dann auch irgendwie reinbekommen, sonst gibts Probleme!
mty55
Inventar
#2704 erstellt: 23. Mai 2012, 06:53
kannst dir fertig gelöcherte Schallwände vom Schreiner machen lasssen oder bei speakerspace bestellen

dann passts.

aber sag im Baumarkt bescheid, dass die gleiche Maße in einem Schnitt machen sollen und miss nach, gibt imemr mal wieder nen Schluffi an der Säge und dann hat man den Salat.
Perfekt wirds wenn das ganze Gehäuse bei Speakerspace aus der CNC kommt, aber halt auch teurer.
nowayz
Stammgast
#2705 erstellt: 23. Mai 2012, 08:42
Hallo zusammen,

Jetzt traue ich mich auch mal hier was reinzustellen. Das ist mein erster "fertig"-Bausatz, der RS100PC von Acoustic Design mit Dayton RS100-4 Breitbänder. Bis jetzt ist nur einer fertig, der zweite wartet noch auf die künstlerische Gestaltung meiner Freundin.
Die Zwerge machen richtig Spaß in meinem Arbeitszimmer, preislich sind sie auch voll im Rahmen (ca. 130 Euro inklusive Holz und Farben).
Ist wirklich mit einfachsten Mitteln gebaut und dafür bin ich mit dem Ergebnis zufrieden.

Vielleicht traue ich mich irgendwann auch noch meine älteren unkonventionellen Bauten zu zeigen

Dayton RS 100-4 PC

Dayton RS 100-4 PC

Dayton RS 100-4 PC

Dayton RS 100-4 PC

Dayton RS 100-4 PC
Ist erkennbar was die Verzierung darstellen soll?
dommii_old
Hat sich gelöscht
#2706 erstellt: 23. Mai 2012, 08:54
Das schaut richtig gut aus!

Immer her mit den Konventionslosen, ich mag alles weit ab vom Alltagsbrei...
DerHeldvomFeld
Stammgast
#2707 erstellt: 23. Mai 2012, 08:55
Zersprungenes Glas ?
mty55
Inventar
#2708 erstellt: 23. Mai 2012, 09:04
GOIL

leite mal Deiner Freundin ein ordentliches "Hut ab" weiter!
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#2709 erstellt: 23. Mai 2012, 09:05
Moin

Gut, aber ein ordentliches Anschlußfeld anstatt Kabelklemmen wären sicherlich noch finanziell möglich gewesen, oder?

Saludos
Glenn
FreigrafFischi
Inventar
#2710 erstellt: 23. Mai 2012, 09:42
Gefällt mir auch echt gut,ist ,mal was anderes
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 10 . 20 . 30 . 40 . 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 . 70 . 80 . 90 . 100 .. 200 .. Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Selbstbau
bene91 am 02.11.2008  –  Letzte Antwort am 02.11.2008  –  4 Beiträge
Fostex FE 126 E im geschlossenen Gehäuse?
cosmonaut am 10.04.2006  –  Letzte Antwort am 23.05.2006  –  22 Beiträge
Bilder eurer Selbstbau Newtronics Temperance III
ct.hook am 14.06.2009  –  Letzte Antwort am 08.12.2011  –  27 Beiträge
Selbstbau Heimkino
hilamin am 31.05.2007  –  Letzte Antwort am 31.05.2007  –  6 Beiträge
Lautsprecher Selbstbau Regal integriert
Julius. am 04.04.2015  –  Letzte Antwort am 08.04.2015  –  25 Beiträge
Selbstbau Lautsprecher. nur Welche?
*themensch* am 11.07.2013  –  Letzte Antwort am 17.07.2013  –  26 Beiträge
Lautsprecher-Selbstbau für Party-Hütte
hilamin am 11.08.2008  –  Letzte Antwort am 12.08.2008  –  23 Beiträge
Selbstbau Lautsprecher 10"+1"
*xD* am 26.12.2007  –  Letzte Antwort am 29.01.2009  –  23 Beiträge
Fostex Fe-166 Recommended
CASA am 27.01.2005  –  Letzte Antwort am 28.01.2005  –  4 Beiträge
Erster Selbstbau-Lautsprecher
P3lle am 07.02.2010  –  Letzte Antwort am 07.02.2010  –  2 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.747 ( Heute: 98 )
  • Neuestes MitgliedOlliK2017!
  • Gesamtzahl an Themen1.389.461
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.458.349