Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 4 Letzte

Beyerdynamic Aventho wireless

+A -A
Autor
Beitrag
voire
Stammgast
#201 erstellt: 11. Dez 2017, 20:02

patsul (Beitrag #200) schrieb:
Hat jemand schon mal den Bowers & Wilkins PX mit dem Aventho Wireless verglichen? Welchen könnt ihr empfehlen oder lassen sie sich schwer miteinander vergleichen?


Nein, der PX stand aber ursprünglich auch auf meiner Wunschliste. Als ich aber Erfahrungsberichte laß das die Klangqualität durch das NC litt, war er für mich aus dem Rennen. Zudem brauchte ich nicht zwingend einen KH mit NC-Funktion, ein geschlossener mit guter Aussengeräusch Dämmung reichte mir aus.
mk_stgt
Inventar
#202 erstellt: 12. Dez 2017, 07:04
der B&W P7 ist na nu wirklich kein leichtgewicht. gut 2,5 fach so schwer wie der aventho
small_lebowsky
Neuling
#203 erstellt: 13. Dez 2017, 10:09
Ich habe beide schon über mehrere Tage gehört. Der Klang vom P7 gefällt mir besser. Schön knackig, warm aber nicht weich, mit nicht so übertrieben scharfem Hochton, wie beim Aventho. Allerdings bei mancher Musik schon teilweise unangenehm heftigem Bass, so dass ich über EQ runterdrosseln musste.

Der P7 hatte auch eine größere Reichweite, so dass ich in meiner Wohnung 2-3 Zimmer ohne Störungen durchqueren konnte. Das gelang mit dem Aventho nicht.

Trotzdem habe ich keinen behalten. Grund: Tragekomfort. Den Aventho fand ich schon nach 15 Minuten unangenehm. Der P7 saß ziemlich stramm (eventuell könnte man da nachhelfen, wenn man den Bügel über mehrere Tage vorsichtig etwas biegt) und nach kurzer Zeit bekam ich ziemlich heiße Ohren. Den PX hatte ich nur einmal kurz bei Saturn aufgesetzt. Den fand ich noch unbequemer und steifer vom Material der Ohrpolster. Kein gutes Gefühl.

Ich empfehle auch, sich mal den KEF Space One wireless anzuhören. Klanglich top und nach meinem Empfinden wahrscheinlich sehr langzeittauglich. Sitz einigermaßen bequem, wenn auch etwas schwerer und klobiger als die B+W bzw. Aventho. Aber die Ohren wurden nicht so heiß, wie bei den anderen. Man muß aber Gefallen an dem etwas protzigem Porsche-Design finden. Der Kopfhörer wird auch nur in Porsche-Design Shops vertrieben, so weit ich weiß. Ich habe ihn jedenfalls in HH nur dort gefunden. Anhören war etwas unentspannt:Türsteher, 2-3 stewardessenartig gekleidete Schönheiten, die mir beim Probehören zuguckten, ansonsten gabs dort nur elegante Lederkoffer oder Goldrandsonnenbrillen ;–) Im Augenblick jedenfalls mein Favorit.
mk_stgt
Inventar
#204 erstellt: 13. Dez 2017, 10:59
na der KEF ist doch überall erhältlich. gelistet bei ama..., hifi-r..., euron...

liest sich aber auch interessant der kh!
*rael*
Stammgast
#205 erstellt: 13. Dez 2017, 14:35
Das ist meistens die „nicht Wireless“ Variante.


[Beitrag von *rael* am 13. Dez 2017, 14:36 bearbeitet]
MrKeyX
Schaut ab und zu mal vorbei
#206 erstellt: 13. Dez 2017, 20:23
Was für ein Resümee ziehen eigentlich die Leute, die diese Kopfhörer schon eine Weile besitzen? Ich selbst bin mit dem Sound sehr zufrieden, aber nach längerer Benutzung stört mich, dass man "heiße" Ohren bekommt und anfängt darunter zu schwitzen.
Außerdem bin ich von der Bluetooth-Verbindungsqualität nur mäßig begeistert. Sobald ich eine Hand in der Tasche habe, in denen sich auch das Handy befindet. Ggf. liegt das aber auch am Handy (OnePlus 3T).

Wie ist eure Langzeiterfahrung?
voire
Stammgast
#207 erstellt: 13. Dez 2017, 21:39
Also ich bin nach wie vor überzeugt von dem Hörer.
Was die "heißen Ohren" angeht, nun dieses Problem habe ich eigentlich ausnahmslos mit allen Hörern mehr oder weniger. Am schlechtesten schneiden hier naturbedingt die geschlossenen Hörer ab, da es hier so gut wie zu keinem Luftaustausch kommt und am schlimmsten ist es in der warmen Jahreszeit. Ich denke mit diesem Problem muss man leben und sich damit behelfen mal von Zeit zu Zeit den Hörer für ein paar Minuten abzunehmen (...ist ja auch gesünder )
Ansonsten, mit der Bluetooth Verbindung habe ich eigentlich keine Probleme, Unterbrechungen sind sehr selten wenngleich ein richtiger "Freifeldversuch" noch aussteht. Natürlich kann man solche Unterbrechungen auch provozieren wenn man zb. mit den Händen die Sende-, oder Empfangsantennen der Geräte blockiert. Und in der Tat ist dies auch Geräteabhängig, wenn ich hier mit IOS Geräten so gut wie keine Probleme habe, ist zb. mit meinem Astel & Kern AK 300 schon nach knapp 5 Meter Schluß, - und dies sogar bei direkter Sichtverbindung.
czekow
Stammgast
#208 erstellt: 14. Dez 2017, 09:19
Ich nutze den Aventho auch seit gut drei Wochen und bin ebenfalls sehr zufrieden. Der Sound ist schön klar und differenziert, die Verarbeitung top und gerade die recht handliche Größe für einen "immer dabei Kopfhörer" sehr angenehm. Dazu kommt noch ein ordentlicher Akku, ich nutze den Kopfhörer jeden Tag ca. 2,5 Stunden und musste ihn bis jetzt erst einmal laden.

Der Sitz ist gut aber nicht perfekt, es kann auch mal vorkommen dass ich die Position des Hörers nach 20 Minuten verändern muss weil es drückt. Ist irgendwie Tagesfrom abhängig.
Ich nutze als Abspielgerät ein iPhone 7 und hatte bisher zweimal kurze Aussetzer. Kann aber tatsächlich daran gelegen haben dass ich die Hände in die Tasche gesteckt habe.

Was noch nicht optimal funktioniert ist das Händeln von mehreren Bluetoothverbindungen. Muss mein iPad häufig neu pairen weil es sich nicht automatisch verbindet wenn ich Bluetooth vorher aus hatte.
Und zum Schluss finde ich es noch ein wenig schade, dass die Audio Bestätigung bei einem deutschen Premiumhersteller nur in Englisch ausgegeben wird.

Gruß czekow
patsul
Neuling
#209 erstellt: 15. Dez 2017, 17:15
Kann mich den anderen anschließen. Der Klang ist toll aber für mich persönlich zu klar was die Höhen angeht. Habe mich letztlich für den B&W PX entschieden. Der klingt für mich etwas neutraler.

Also ich plane meinen Aventho Wireless zurückzugeben.

Hat jemand Interesse an dem Black Friday Deal mit dem Aventho Wireless + FREE - CUSTOM STREET White + Powerbank? Preis 420,00€.
Dogopit
Ist häufiger hier
#210 erstellt: 15. Dez 2017, 22:13
Warum 420,- du hast doch nur 404,- bezahlt und er ist jetzt gebraucht ???
patsul
Neuling
#211 erstellt: 15. Dez 2017, 23:04
ach stimmt ja...
ccrergie
Stammgast
#212 erstellt: 23. Dez 2017, 11:36
Hallo und guten Morgen, besitze jetzt auch den Aventho und habe eine Frage zu der MIY App. Bei mir sind die Testtöne sehr leise, so das ich Schwierigkeiten habe die eindeutig zu hören.Ich habe das Gefühl, das es mehr einer Lotterie entspricht wann ich was höre und wann nicht. Sind meine Ohren so schlecht oder ist das bei Euch auch so gewesen. Wundert mich ein wenig, da es in keinem Bericht(hier im Forum oder in Testen) erwähnt wurde.

Gruß

Werner
mulfi
Stammgast
#213 erstellt: 23. Dez 2017, 12:05
Hast Du vorher die Lautstärke am iPhone auf 50 Prozent gestellt.
voire
Stammgast
#214 erstellt: 23. Dez 2017, 12:07
Hast Du die Lautstärke auf deinem IOS Gerät wie gefordert auf einen mittleren Wert gesetzt ?
ccrergie
Stammgast
#215 erstellt: 23. Dez 2017, 12:15
Hallo, ja hab ich gemacht. Habe es mit einem Iphone und einem Ipad ausprobiert. Ich hab ja was gehört, aber ich fand es verdammt schwer. Vielleicht sollte ich mal einen Hörtest machn lassen. Bis jetzt hatte ich aber für mich keine Probleme mit dem Gehör. Wenn der Test anfängt, dann versteht man die ersten Töne ganz gut, aber danach hab ich meine Probleme. Da ich 60 bin, ist es mir klar, dass ich höhere Töne nicht mehr höre. Ich hatte nur gedacht, das die Signale lauter sind.
marathon2
Stammgast
#216 erstellt: 23. Dez 2017, 12:54
Die Testtöne sind tatsächlich teilweise sehr leise. Das ist aber wohl so gedacht, um die Hörfähigkeit bei unterschiedlichen Frequenzen zu testen. Drückt man nämlich während der Testtöne nicht aufs Display, wird die Lautstärke angehoben, da die Software dann davon ausgeht, man höre nichts.
ccrergie
Stammgast
#217 erstellt: 23. Dez 2017, 13:08
Das hatte ich auch schon festgestellt. Danke für deine Antwort, dann scheint ja alles in Ordnung zu sein. Wünsche noch ein frohes Fest.

Gruß

Werner
krauser111
Ist häufiger hier
#218 erstellt: 30. Dez 2017, 12:41
Kann hier jemand etwas im Vergleich zum Beoplay H8 schreiben? Bin mit dem H8 eigentlich schon sehr zufrieden aber ich habe die Hoffnung f.d. der Aventho vom Klang her etwas mehr in Richtung T5p geht. Der H8 ist schon sehr Bass lastig. Mit aktiviertem ANC ist es noch schlimmer. Wird jedes mal sofort deaktiviert.

Könnte man mit dem Aventho auch einmal den "Hörtest" an einem Apple Gerät machen und danach mit angepasstem Klang weiter am Androiden?


[Beitrag von krauser111 am 30. Dez 2017, 12:42 bearbeitet]
voire
Stammgast
#219 erstellt: 30. Dez 2017, 12:59
Zu einem Vergleich mit dem Beoplay kann ich leider nichts beitragen, sehr wohl aber zum T5p (2Gen.) Ich will es hier einmal so formulieren, - die Verwandtschaft zu diesem kann der Aventho grundsätzlich nicht verleugnen. Technisch verfügen beide ja auch über die Tesla Technik...
krauser111
Ist häufiger hier
#220 erstellt: 31. Dez 2017, 12:14
Das wollte ich hören.
Glaube ich muss ihn mir mal bestellen.
krauser111
Ist häufiger hier
#221 erstellt: 05. Jan 2018, 20:49
So, heute hab ich's nicht mehr ausgehalten und bestellt. Lecker in retro Braun
mk_stgt
Inventar
#222 erstellt: 06. Jan 2018, 10:16
ich schwanke noch zwischen dem aventho und dem sony wh-1000xm2 zumal letzterer deutlich im preis gefallen ist
knackente123
Neuling
#223 erstellt: 08. Jan 2018, 21:56
Hi, ich bin auch relativ neu was KH betrifft, und hätte eine Newbie Frage zum KH:

Ich bin grundsätzlich sehr zufrieden mit dem aventho und find ihn super, aber eine Kleinigkeit stört mich etwas: Ich hab den aventho mit meinem alten AKG K550 verglichen und mir kommt vor bei sehr hohen Tönen schneidet der aventho schlechter ab als der AKG. das hört sich zum teil an, als würde irgendwann der Ton einfach abgeschnitten werden. Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht? (zB hohe Violin-Klänge bzw. weiche hohe Frauenstimmen). Auch mit Personalisierung konnte ich nicht an den AKG rankommen.


[Beitrag von knackente123 am 08. Jan 2018, 21:59 bearbeitet]
Flöff
Stammgast
#224 erstellt: 08. Jan 2018, 23:13
Hast den ohne EQ oder mit getestet? Weiß nicht wie der eq in der app funktioniert aber wenn einer von abschneiden spricht klingt das nach Clipping.

Vielleicht hat der Aventho aber auch einfach nur eine leisere Höhenwiedergabe weshalb es dir so vorkommt als wenn was fehlt.
knackente123
Neuling
#225 erstellt: 09. Jan 2018, 18:34
mit beidem. mit meinem EQ Profil kommen die höhen etwas besser an, aber auch nicht so gut. ja vllt spielt der aventho diese einfach leiser
krauser111
Ist häufiger hier
#226 erstellt: 10. Jan 2018, 17:10
Heute ist der Aventho angekommen.
Schon etwas seltsam, wenn man im großen Umkarton den Aventho suchen muss, da die Verpackung sehr winzig ist. Der Aventho selber befindet sich direkt im Transportbeutel, inklusive der Kabel, welcher gerade so in den Karton passt.
Von der Verarbeitung her fühlen sich die Gehäuse samt dem Touchpad nach billigerem Plastik an. Der Rest ist aber tadellos und sehr hochwertig.
Erst mal vollständig aufgeladen und dann aufgesetzt.
Der Sitz ist einfach nur fantastisch.... wie für meinen Kopf gemacht. Kein Vergleich zum Beoplay H7 und H8. Ich habe diese beiden schon als bequem empfunden.
Pairing hat auch geklappt. Bisher aber nur kurz angehört. Rest folgt
krauser111
Ist häufiger hier
#227 erstellt: 12. Jan 2018, 15:28

knackente123 (Beitrag #223) schrieb:
Ich hab den aventho mit meinem alten AKG K550 verglichen und mir kommt vor bei sehr hohen Tönen schneidet der aventho schlechter ab als der AKG. das hört sich zum teil an, als würde irgendwann der Ton einfach abgeschnitten werden. Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht? (zB hohe Violin-Klänge bzw. weiche hohe Frauenstimmen).


Am Ende ist das empfinden immer subjektiv. Für mich sind die Höhen beim Aventho genauso extrem present wie beim T1, T5p oder noch besser fast wie beim T5p 1. Generation. Beyer typisch eben. Zum Glück
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 4 Letzte
Das könnte Dich auch interessieren:
Bilder von Beyerdynamic Manufakturkopfhörern gesucht!
Alpha-Pinguin am 19.07.2010  –  Letzte Antwort am 19.07.2010  –  6 Beiträge
Erfahrungen mit true wireless inEars?
jigg4 am 03.11.2017  –  Letzte Antwort am 04.11.2017  –  2 Beiträge
Frage an Beyerdynamic T70 Besitzer
-Berky- am 26.06.2013  –  Letzte Antwort am 14.09.2016  –  28 Beiträge
Beyerdynamic DT 990 Wartung
Dake am 28.05.2008  –  Letzte Antwort am 30.05.2008  –  9 Beiträge
Neue Headsets von beyerdynamic)))) zur GC Leipzig
knopfy am 20.08.2007  –  Letzte Antwort am 21.08.2007  –  20 Beiträge
wireless inear
Stefferson am 08.04.2015  –  Letzte Antwort am 08.04.2015  –  4 Beiträge
Neuer Custom Hörer von Beyerdynamic!
Th.H. am 12.12.2014  –  Letzte Antwort am 16.02.2015  –  2 Beiträge
Räumlichkeit beim Beyerdynamic DT 880
speckham am 20.10.2007  –  Letzte Antwort am 20.10.2007  –  4 Beiträge
Beyerdynamic MMX2 Problem
Stevio am 03.04.2014  –  Letzte Antwort am 03.04.2014  –  4 Beiträge
Beyerdynamic DT 440
Thorvald89 am 11.07.2006  –  Letzte Antwort am 11.07.2006  –  5 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder837.089 ( Heute: 6 )
  • Neuestes Mitgliedgeighsemosa
  • Gesamtzahl an Themen1.394.594
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.550.356