Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 3 4 5 6 Letzte

Beyerdynamic Aventho wireless

+A -A
Autor
Beitrag
RunWithOne
Stammgast
#301 erstellt: 08. Mai 2018, 10:55
Dafür hatten wir ihn nicht lange genug. Mir ist 2x mal beim bedienen der Heckklappe und der Tür meines Autos der Aventho auf voll Lautstärke gesprungen. Konnte den Fehler aber am nächsten Tag nicht noch mal reproduzieren.

Das sind halt so die Promblemchen unserer neuen Techniken.
mk_stgt
Inventar
#302 erstellt: 13. Mai 2018, 07:09
hatte auf der high end gelegenheit den kopförer mal zu "testen".

optisch wirkt er auf den bíldern ja ganz gut, in natura doch etwas arg filigran, aber nicht unstabil. nur leider sitzt er mir viel zu locker auf dem kopf. bei bewegungen rutschte er immer etwas weg. klanglich bot er eine gute vorstellung. nur für den aufgerufenen preis finde ich ihn persönlich etwas zu teuer. da kopfhöher bei mir hauptsächlich beim sport getragen werden kommt er wegen des sitzkomforts leider definitiv nicht in frage,
Philios
Stammgast
#303 erstellt: 14. Mai 2018, 09:47
Also bei mir hätte ich (im Fitty) auf dem Bike, dem Cross-Trainer oder bei den meisten Fitnessübungen, die eher langsam ausgeführt werden keine Bedenken. Aber Übungen mit explosiven Bewegungen wäre es mir auch nicht sicher genug obwohl er bei mir sehr gut sitzt.

Darüber hinaus jedoch: Wäre mir viel viel zu schade für's Vollschwitzen. Bei dem Preis ... Da stünde bei mir ein In-Ear im Uhu-Bereich mit möglichst gutem Klang eher geeignet.


[Beitrag von Philios am 14. Mai 2018, 09:47 bearbeitet]
mk_stgt
Inventar
#304 erstellt: 14. Mai 2018, 11:15
klar, für sport ist inear sicherlich die beste alternative, aber eben auch verbunden mit einem stück an klangverzicht. auf der messe in münchen mir von bd auch mal die inears angehört. leider vom klang/passform für mich nicht in frage kommend
Philios
Stammgast
#305 erstellt: 14. Mai 2018, 12:19
So unterschiedlich kann Anatomie eben sein. Mir passt bspw. der iDX200 IE sehr gut im Ohr mit den Foamies.
KOKOtm
Stammgast
#306 erstellt: 12. Jun 2018, 12:55
Habe den Kopfhörer auch für mein iPhone heute mal bei Amazon im Warehouse Deal gekauft. Mit der App habe ich kein Problem und höre gerade ständig zwischen meinem Teufel Airy und dem Aventho hin und her. Je nach Musikrichtung spielen die wesentlich hochauflösender auf, was natürlich auch einfach nur daran liegen kann, das der Aventho AAC unterstützt. Ggf. reicht auch einfach nur ein anderer Kopfhörer mit AAC? Vorschläge für Alternativen mit AAC und dann ggf. auch mit Noise Canceling?


[Beitrag von KOKOtm am 12. Jun 2018, 14:32 bearbeitet]
Philios
Stammgast
#307 erstellt: 12. Jun 2018, 15:12
Sony WH-X1000M2 oder wie das Ding heißt. ;-) Oder der Amiron wireless - als voll das Luxusprodukt. :-)
KOKOtm
Stammgast
#308 erstellt: 12. Jun 2018, 18:29
Die werden mir eigentlich zu gross. Habe das Firmware Update mal durchgeführt, den Hörtest nochmal nach bestem Gewissen gemacht und diverse Lieblingslieder durch gehört. Selten finde ich, das die Tiefen Ein bisschen mehr ausgeprägt sein könnten. Nicht, das er nicht tief spielen kann, bei einigen Elektro Titeln war er definitiv tief genug.

Insgesamt ist mein Gehör wohl gut genug, zwischen reiner Alterseinstufung und mit Hörtest ist zumindest kein Unterschied. Denke, ich werde den Kopfhörer wohl behalten, gibt ja eh keinen anderen OnEar AAC Kopfhörer. Einzig die Sony SP700N In Ears, vielleicht als Zweitkopfhörer für Sport und man nichts Großes rumschleppen will.

Für meinen Kopf und Ohren passen die super, drückt nichts, an dem Ohren angenehm. Bei den Teufel war es wärmer. Und zum Glück kein Ärger mit der Bluetooth Verbindung und mit der App, wie viele Rezessionen beschrieben haben. 350€ passen da schon.


[Beitrag von KOKOtm am 12. Jun 2018, 18:34 bearbeitet]
razvaz
Neuling
#309 erstellt: 21. Jul 2018, 11:10
Hallo Gemeinde,

eine Frage zu euren Erfahrungen mit dem Aventho;
Was bei mir definitiv nicht funktioniert ist der Aufruf von Siri wie lt. Gebrauchsanweisung beschrieben;

"Persönlichen Assistenten aufrufen
• Persönlichen Assistenten Ihres Smartphones oder Tablets (Siri, Google Assistant etc.) aufrufen :
ca. 2 Sekunden auf die Mitte des Touchfelds drücken."


Kann das jemand bestätigen?

Leider antwortet Beyerdynamic-Support (wieder mal) nicht auf Anfragen via my-App bzw homepage

Danke für eure Rückmeldung
Razvaz
Heule
Inventar
#310 erstellt: 21. Jul 2018, 12:00
Das bei deinem Aventho etwas nicht richtig funktioniert ist natürlich
unschön. Ich habe allerdings mit dem Support von denen nur beste
Erfahrungen gemacht und kann deine daher nicht bestätigen.
Wann hast du denn welche Nachrichten(genaues Datum) an wen genau
geschickt(E-Mail-Adresse).
Vielleicht löst sich hier dann das nicht Antworten des Supports.
Gruß Oliver
razvaz
Neuling
#311 erstellt: 21. Jul 2018, 12:37
Hi Oliver,

ich habe die Anfrage am 12.7 sowohl über die My-app von Beyerdynamik (dort über Kontakt an info@beyerdynamic.de ) als auch über die Homepage ("Anfrage einreichen) gesendet...

Keine Antwort (vlt. macht man im Ländle Urlaub;) von dort

VG R.
Philios
Stammgast
#312 erstellt: 23. Jul 2018, 10:28
Beim Support muss ich mich einreihen. Tendenziell eher sehr gut. Ist aber gut möglich, dass dort jetzt Urlaub ist. Wäre jetzt nichts ungewöhnliches. :-)
razvaz
Neuling
#313 erstellt: 24. Jul 2018, 11:45
Ich habe jetzt noch einmal an den Support geschrieben über info@beyerdynamic.de - mal sehen ob man mir noch helfen kann.

Schade, dass hier niemand bereit oder in der Lage ist, das Problem zu bestätigen oder überhaupt mal Feedback zur Frage zu geben, ob bei im die Funktion aufrufbar ist;
Ich kann nicht mal haptisch feststellen, dass das Touchfeld "eindrückbar" ist...

R.
Philios
Stammgast
#314 erstellt: 24. Jul 2018, 11:56
Nein, ist es nicht. Das schon mal dazu. Und wenn hier nun mal niemand einen Aventho dauerhaft mit Gebrauchtobst-Vertriebs-Geräten benutzt, dann wird dir eben leider auch niemand antworten können. Ist ja auch nicht so, dass der Aventho Wireless ein extrem weit verbreiteter KH ist, ob des aufgerufenen Preises...

Ich persönlich hatte bisher auch per Google am HTC 10 irgendwie nicht das Bedürfnis am Aventho einen Assistenten zu starten.
ccrergie
Stammgast
#315 erstellt: 24. Jul 2018, 19:05
Bei mir funktioniert Siri mit dem Aventho und einem alten iPhone 5(ca 5 Jahre alt).

Gruß

Werner
czekow
Stammgast
#316 erstellt: 25. Jul 2018, 15:44
Bei mir (iPhone X) funktioniert es auch nicht.
Bbaerle
Stammgast
#317 erstellt: 25. Jul 2018, 18:14
Hallo Leute, ich hoffe ich darf hier mal kurz einhaken.
Ich liebäugle damit mir diesen Kopfhörer zu kaufen und habe dazu Beyerdynamic kontaktiert.
Anfrage geschrieben, nächster Tag kam ein Anruf. TOP

Ich möchte diesen Kopfhörer an meinem Desktop Pc betreiben. (Windows 10)
Dieser ist allerdings ein Selbstbau und besitzt so kleine Schmankerl wie Bluetooth nicht. Also dachte ich mir, hole ich mir Rat vom Hersteller. Leider können die mir keinerlei Produktempfehlungen aussprechen.
Mein Problem ist jetzt folgendes.
Bei der Internet Recherche habe ich so gut wie keine Bluetooth Adapter gefunden die ich z.B. direkt an USB betreiben kann. Sollten, so denke ich, BT 4.2 haben aptX können und mehr Reichweite als 10m haben.
Sieht schlecht aus.

Weis einer von euch ob es so etwas gibt, gerne auch als Pci?
Weil die einzigen Sender oder Receiver die ich gefunden habe sind welche die das Audiosignal per Kabel bekommen. Also Toslink oder ganz selten auch HDMi, aber ich will ja net wieder mit Kabeln anfangen!

Selbst wenn, taugt denn so etwas ?
https://www.amazon.d...anlage/dp/B076Q6WWMB
Angeblich bis 50m.....

Ich bitte um Hilfe!

Grüße
Philios
Stammgast
#318 erstellt: 26. Jul 2018, 09:28
Ich fasse zusammen, was ich verstanden habe und du vermutlich umsetzen möchtest.

Du hast einen selbst aufgebauten PC. Du interessierst dich für den Aventho Wireless. Du möchtest mit einem Adapter oder ähnliches Audio vom PC auf den Aventho WL übertragen und möglichst mobil innerhalb der Wohnung und gefühlt im Haus sein.

------------------------

Dazu meine Ideen.

Einen BT-Sender solltest du relativ locker finden. Falls es nicht mit einem schlichten Sender getan ist, kannst du dich u.U. auch im Bereich eines AV-Receivers umschauen. Die bieten heutzutage schon im unteren Budget-Segment diese Möglichkeiten. Nachteil: Es sind trotzdem locker mal 300€+(+) die dafür drauf gehen und du hast ein recht großes Gerät zusätzlich bei dir stehen.

Ein BT Sender mit mind. 4.2 inkl. aptX zu finden wird in der Tat aktuell eher schwierig. Mit niedrigerer BT-Version sieht das schon besser aus. Da finden sich auch Lösungen für weniger als von dir gefunden Kurs. Siehe: https://www.amazon.d...er-USB/dp/B0746CF469

----------------------------

Meine Frage(n) ist(sind) aber auch:

- Wie genau ist denn dein geplantes Nutzungsszenario?
- Worauf legst du besonderen Wert?
- Willst du dich mit verbundenem KH durch die ganze Wohnung (welche Größe?) bewegen und damit Musik hören?
- Wie würdest du bspw. ein Lied umschalten, wenn du mit dem KH in der Whng. unterwegs bist und auf einmal etwas anderes hören möchtest?

----------------------------

Ich habe bspw. beim Aventho neulich fest gestellt: Smartphone verbunden lag in der Küche. Ich gehe aus dem Raum raus. Zwischen dem Handy und mir mit Aventho WL befinden sich nun ein paar Ecken der Türrahmen - Störung. Ich laufe weiter und jetzt befindet sich zwischen mir und dem Smartphone nur noch eine ytong-Wand - keine Störung mehr. Top Empfangsqualität. Sehr seltsam.
Bbaerle
Stammgast
#319 erstellt: 26. Jul 2018, 18:34
Grüß dich und Danke für deine Antwort.
Du hast das ganz richtig verstanden was ich machen möchte.
Der Aufbau sieht momentan so aus.
Windows PC via HDMI zum YAMAHA RX A-1050 via HDMI zum TV. (Der YAMAHA hätte sogar Bluetooth)
Die Nutzung des KH wird ausschließlich zu Hause sein um HIFI Musik in sehr guter Qualität zu hören.
Ich denke, sonst würde ich mir nicht so einen teuren KH anschauen und mit dem Preis runter gehen.

Natürlich hast auch du Recht mit dem Argument, einmal andere Musik oder Quellen zu hören, das wäre mir fast durch gegangen....Danke.
Bei mir hiese das allerdings, das ich lediglich den Rechner wechsle im selben Raum.
Daher bin ich jetzt zu der Meinung gekommen, das die Anbindung besser direkt am YAMAHA sein sollte.
Ich weis nur nicht ob der Toslink Ausgang meines YAMAHA bei allen zu spielenden Quellen aktiv ist!?

So hätte ich die Möglichkeit über die HDMI Verbindungen, nahezu verlustfrei, meine Musik weiter zu leiten so das ich auch in den Genuss von Audio HD käme, ganz egal welcher PC das Quellmaterial liefert.
Für zwischendurch könnte auch Spotify dazu kommen, da der YAMAHA Spotify Conect kann.
Aber auch hier weis ich nicht ob der optische Ausgang dann funktioniert, da sich z.B. bei Spotify Conect auch eine ganz andere Bildschirmdarstellung aktiviert, damit die Bedienung des Receivers incl. Cover der Platte auf der YAMAHA App zu sehen sind, mit der ich ihn von einem Tablet aus steuere.

ERGO, würde der Plan zu einem Gerät hin führen welches sicher stellt das es durch mehrere Wände geht und das es Audio HD beherrscht.
Ich habe mir jetzt schon so einiges angeschaut. Auch von HAMA, Ölbach, B&O nix was gefällt. Miese Bewertungen, Stecker die sich nach 3x an und abstecken lösen, Aussetzer, Kompatibilitätsprobleme usw.
Das mit den Audio Standarts ist auch so ne Sache, denn viele dieser Geräte auf dem Markt sind schon älter und scheitern schon an der Bluetooth Version, geschweige denn den Codecs.

Das hier, scheint mir so eine kleine Ausnahme zu sein auf dem Markt.
Das wäre dann der hier......
https://www.amazon.d...ref_=lv_ov_lig_dp_it

Macht 50m im Außenbereich und 20m innen, beherrscht Aptx HD mit einem 24bit Daten Stream was der Aventho ja ebenfalls beherrschen würde.
Bisher der einzige Gegenspieler den ich gefunden habe, der das überhaupt kann und den ich auch angeschlossen bekommen würde.
Alles natürlich unter der Voraussetzung, das der optische Ausgang bei allen Quellen aktiv wäre.

Kann das evtl. ein Besitzer eines solchen YAMAHA bestätigen?

Was meinst du dazu?

Grüße
Philios
Stammgast
#320 erstellt: 27. Jul 2018, 12:22
Ich meine in erster Hinsicht, dass ich Ding sehr geil finde und sogar selber will. :-)
Zugegebenermaßen weiß ich aber nicht genau, warum da was parallel optisch aktiv bleiben muss ...
Bbaerle
Stammgast
#321 erstellt: 27. Jul 2018, 16:59
So der Plan ist gefasst.
Habe YAMAHA angeschrieben, bezüglich des aktiven Spdiff Anschlusses, ob der wirklich bei allen Quellen funktioniert.
So bald die Info da ist, wird er bestellt und dann kommt der Aventho in mein Wohnzimmer und dann wird alles gut....

Da werd ich mal ganz gemütlich in den Werksverkauf im "Nachbarort" fahren und den direkt bei den Jungs holen
Philios
Stammgast
#322 erstellt: 30. Jul 2018, 09:10
Ach du wohnst neben BD? Nett ... wenn sie einen Amiron Wireless haben ... und den mal im Werksverkauf muss ich mich da auch mal melden. :-)
razvaz
Neuling
#323 erstellt: 16. Sep 2018, 12:26
Hallo Gemeinde,

ich habe folgende Phänomene / Probs bei meinem Aventho wireless festgestellt:

a) das hier schon einmal beschriebene Fiepen /Eigengeräusch bei Bluetoothverbindung, jedoch immer erst nach längerem Musik hören und dann nur auf der rechten Ohrmuschel. Als ob da irgendetwas nachschwingen würde... könnte damit leben solange es nicht signifikant bei leisen Passagen stört.

viel nerviger aber ist dieses Ärgernis:

b) beim Ausschalten des Aventho über den (unterdimensionierten) Ausschaltknopf durch 6 sec Drücken schaltet er sich - mit freundlicher Stimme begleitet- aus UND sofort wieder an, ebenfalls mit Hinweis auf "is connected"

Kann jemand diese Macken nachvollziehen?

Viele Grüße , Razvaz


[Beitrag von razvaz am 16. Sep 2018, 21:58 bearbeitet]
Philios
Stammgast
#324 erstellt: 23. Sep 2018, 19:28
Hallo @razvaz

Leider kann ich das nicht nachvollziehen. Der Aventho spielt bei mir fehlerfrei inzwischen am S9+. Übrigens vernehme ich auch keinerlei Rauschen zwischen Titeln im BT-Betrieb. Wenn allerdings eine stille Passage in einem Lied vorhanden ist, nehme ich ein leichtes Rauschen wahr, was ich aber der Aufnahme anlaste und nicht dem Aventho WL.
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 3 4 5 6 Letzte
Das könnte Dich auch interessieren:
Eigengeräusche Beyerdynamic Aventho Wireless
hamby am 26.07.2018  –  Letzte Antwort am 28.07.2018  –  10 Beiträge
Beyerdynamic Amiron Wireless
µ am 10.05.2018  –  Letzte Antwort am 26.05.2018  –  15 Beiträge
HiFi-Forum Produkttest Aventho Wireless zusammen mit beyerdynamic
HiFi-Forum am 05.03.2018  –  Letzte Antwort am 14.05.2018  –  216 Beiträge
Blomm & Berger (B&B) Pure: Anpassungsfähiger Kopfhörer aus der Schweiz
Huo am 27.06.2018  –  Letzte Antwort am 10.07.2018  –  3 Beiträge
Beyerdynamic Amiron Wireless Vs t5p 2. Generation
Stollen123 am 16.05.2018  –  Letzte Antwort am 18.05.2018  –  12 Beiträge
Beats-Studio Wireless + Stareoanlage
-Alex87- am 17.11.2014  –  Letzte Antwort am 24.11.2014  –  15 Beiträge
True Wireless In-Ears
frix am 30.09.2018  –  Letzte Antwort am 06.10.2018  –  11 Beiträge
Neuer Beyerdynamic In-Ear - Handgefertigt in Deutschland
panzerstricker am 05.09.2015  –  Letzte Antwort am 05.09.2015  –  3 Beiträge
Beyerdynamic Ohrpolster
ZeroFail20 am 06.10.2016  –  Letzte Antwort am 08.10.2016  –  10 Beiträge
wireless inear
Stefferson am 08.04.2015  –  Letzte Antwort am 08.04.2015  –  4 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder851.275 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedOrdulu_52
  • Gesamtzahl an Themen1.419.993
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.037.382