Gehe zu Seite: |vorherige| Erste .. 100 .. 200 .. 290 . 300 . 310 . 320 . 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 Letzte |nächste|

Der High End In Ear Thread

+A -A
Autor
Beitrag
#Yoda#
Stammgast
#16545 erstellt: 23. Sep 2016, 21:51

XperiaV (Beitrag #16542) schrieb:
Kennt jemand den Cardas A8? Die wenigen Reviews lesen sich zwar super, aber da muss man sehr vorsichtig sein.
Und was hat es mit den Cardas Kabeln auf sich? Sind die wirklich so viel bessere als von anderen Herstellern?
Wir schneidet ein A8 gegen den SD2 ab, die beide im fast gleich teuer sind?!


Sorry für das späte Feedback. Persönlich kann ich die Cardas A8 nur empfehlen. Ich habe sie nun seit über einem halben Jahr und nutze die A8 an meinem PonoPlayer, gelegentlich sogar am Ayre Codex, im Balanced Mode und bin begeistert. Entsprechende Kabelhälften gibt es für den Pono/Ayre Codex, 2 x 3,5mm Stereoklinke und den A&K 2,5mm TRRS Balanced Anschluss, den auch einige andere Anbieter nutzen. Wenn Dein DAP einen brauchbaren Balanced Anschluss hat, solltest Du die zusätzlichen € 69 investieren, es lohnt sich. Der Austausch mit dem Standardkabel ist mit dem genialen Splitter in der Kabelhälfte kein Problem. Ein weiterer Vorteil des Splitters ist, dass einem nicht gleich die Hörer aus den Ohren gerissen werden, wenn man mal irgendwo hängen bleibt.
Ein absolut ausgeglichener IEM mit tollem und sauberen Bass Fundament, unbedingt mal anhören, wenn sich die Möglichkeit bietet!
Die Kabel tragen sicher auch zum Gesamtbild bei, Cardas ist eigentlich ein Audiokabelspezialist und dort sicher einer der profiliertesten (und teuersten) Anbieter.
CornDrums
Stammgast
#16546 erstellt: 26. Sep 2016, 16:48
Noch keine Reaktion auf die CanJam?

War am Samstag Vormittag/Mittag vor Ort und muss sagen, dass die Messe, obwohl sie mehr Besucher als letztes Jahr hatte, sehr entspannt war und es einfach immer wieder ein angenehmes Feeling ist.
Der ProPhile-8 hat mir extrem gut gefallen, sehr linear abgestimmt, tolle Instrumenten Separation, klasse Auflösung und -auch wenn meine Bühne bei Inears hinter meinem Kopf ist - eine sehr breite, aber nicht zu breite, Bühne.
Außerdem finde ich das Gehäuse einfach klasse, abgekupfert vom StageDiver Gehäuse, aber saß mir im linken (Problem-)Ohr noch besser als der SD2!!

Ich habe noch lime ears und CustomArt Harmony 8(Pro?) anhören können.
Haben mir auch sehr gut gefallen, empfand ich als etwas wärmer abgestimmten Hörer mit einem etwas erhöhten Bassfundament. Aber ebenfalls eine strukturierte, angenehme Bühnenbreite und einen ich finde relativ entspannten Sound. Ich bin mir nicht mehr sicher obs der Hörer war, aber bei einem der Hörer von lime und CustomArt empfand ich den Hochton teilweise etwas spitz, scharf.
Der CustomArt MusicTwo hat mir nicht sehr zugesagt, klang alles etwas kühl, distanziert und es kam kein Feeling rüber.
Naja, das zu meinen Erfahrungen der CanJam, die richtigen Berichte lass ich den geschulten Ohren


[Beitrag von CornDrums am 26. Sep 2016, 16:53 bearbeitet]
And0
Ist häufiger hier
#16547 erstellt: 26. Sep 2016, 17:37
Falls es jemanden interessieren sollte: 64 audio hatte ja bis vor kurzem eine Zusammenarbeit mit Asius Technologies, die die ADEL-Module für die aktuelle In Ear Serie hergestellt haben. Damit ist es vorbei, ADEL arbeitet jetzt mit Empire Ears zusammen und 64 Audio macht seine eigenen Module. Empire Ears hat scheinbar auch ein 14-Treiber Monster im Programm, was bestimmt ganz ganz toll ist, mich aber auch nicht weiter interessiert.

Ich habe ja seit einigen Monaten einen A12 mit dem Standard-Modul S1, das MAM (ein Modul, mit dem man per Rädchen die Öffnung und Flatterigkeit der ADEL-Membran selbst regulieren kann) hatte ich auch schon da, ging aber zur Reparatur noch mal zurück, da es nicht vollständig schloss. In Kürze kommt noch ein G1, was etwas offener sein soll und ne Badewannenabstimmung mitbringt, wenn ich es richtig verstanden habe, da bin ich auch schon gespannt.

Das nur ganz am Rande, da ich diese Modulgeschichten sehr spannend finde. Mit dem MAM hat man den Hörer schon sehr offen einstellen können, was den Druck noch mehr rausnahm, etwas Klarheit in den sehr dunklen A12 Klang brachte und vor allem eine wundervolle Räumlichkeit verursachte. Ich hoffe, dass sich das Konzept durchsetzt, mir gefällt es gut.
XperiaV
Inventar
#16548 erstellt: 26. Sep 2016, 17:46
Die 64er U3 gefallen mir sehr ... sind die Gehäuse ähnlich wie die SD2?
Und wie ist die Preis Leistung bei 1964 In Ears? Wirklich viel zu lesen gibt es hier nicht ...
John22
Inventar
#16549 erstellt: 26. Sep 2016, 17:48

CornDrums (Beitrag #16546) schrieb:
Noch keine Reaktion auf die CanJam?
...
Naja, das zu meinen Erfahrungen der CanJam, die richtigen Berichte lass ich den geschulten Ohren :D


Ist dieser Thread nicht genau das worauf die Frage zielt:

http://www.hifi-foru..._id=110&thread=16916
And0
Ist häufiger hier
#16550 erstellt: 26. Sep 2016, 18:11

XperiaV (Beitrag #16548) schrieb:
Die 64er U3 gefallen mir sehr ... sind die Gehäuse ähnlich wie die SD2?
Und wie ist die Preis Leistung bei 1964 In Ears?


Zu den Gehäusen der Universals kann ich leider nichts sagen, da ich die Customs gewählt habe. Sie sind erstaunlich klein für das, was drin ist.

Die SD-Reihe hatte ich auch mal probiert und war auch sehr angetan von der Passform. Preis-Leistung ist bei 1964/64 so eine Sache. Wenn man wirklich die volle Breitseite Zoll zahlt, wird es noch mal ne Ecke teurer, aber in der Realität kommt das glaube ich eher selten vor. Dazu noch eine 20% Aktion bei denen, die auch häufiger stattfindet und es wird annehmbar vom Preis. Wie bei allem in diesem Preis-Segment kann man aber natürlich nicht von einem Schnäppchen sprechen...
Horby
Stammgast
#16551 erstellt: 26. Sep 2016, 19:44
@CornDrums:
Wenn du Interesse an den CustomArt Hörern hast, guck dich mal hier im Forum um
Wir haben momentan eine Review Tour der Harmony 8.2 (die ersetzen Harmony 8 und 8 Pro, die wirst du vermutlich auch gehört haben), Music One und Music Two laufen. Link in meiner Signatur. Reviews findest du hier auch ein paar.

Ich hoffe nächstes Mal schaffe ich es auch zur CanJam.
CornDrums
Stammgast
#16552 erstellt: 26. Sep 2016, 23:55
@Horby: Genau, der Harmony 8.2 war's den ich gehört habe, also ich denke zumindest, dass er das war. Habe nicht genau nachgefragt, sorry.
Habe aber auch nur den MusicTwo und den Harmony gehört, denn nach diesen Hörern und denen von limeears brauchte ich erst eine Pause..
Aber ich bin noch Schüler und schon sehr glücklich, die SD2er zu besitzen und da mich das Thema InEar und Kophörer interessiert, geh ich gerne auf die CanJam um mal zu hören, was es so am Markt gibt. Potentieller Käufer aber erstmal nicht ^^
Danke trotzdem für deine Reaktion!!
XperiaV
Inventar
#16553 erstellt: 24. Okt 2016, 18:52
Leider ist über die französische Marke "Earsonics" hier im Forum wenig zu lesen.
Auf der Suche nach einem IE bin ich auf den SM2 iFI gestoßen ... leider fand ich nur englische Reviews.
Hat jemand Erfahrungen mit dieser Marke? Vielleicht sogar mit dem Model?
Mangochutney
Stammgast
#16554 erstellt: 23. Nov 2016, 13:34
Hi Leute!

Habe drei Fragen bei denen ich mir Rat erhoffe:

1. Ersatz-2-Pin-Kabel für Westone UM3X RC

Bei meinen UM3X sitzt der linke Stecker so locker in der Buchse, dass er ständig droht herauszufallen und ich muss bei so wie wie jedem Einsetzen den Stecker wieder rein drücken, da ich links keinen Ton habe.

Gibt es ein vernünftiges Ersatzkabel, dass nicht unbedingt die Welt kostet und potentiell besser/straffer in der Buchse sitzt?
Habe ein Fiio RC-WT1 ausprobiert (~ € 30) aber das leidet dummerweise an ärgerlich deutlichen Mikrophonieeffekten.

2. Crossgrade zu UM PRO 30 oder Upgrade auf UM PRO 50, oder gibt es eine Alternative?

Die UM3X sind vom Tuning her so ziemlich meine Lieblingskopfhörer. Zur Zeit als ich sie gekauft habe, zog ich sie deutlich teureren und objektiv besseren Hörern vor.

Ein Crossgrade zu den UM PRO 30 finde ich nicht uninteressant, weil es da ein vernünftiges Made for iPhone-Kabel zu kaufen gibt.
Mich interessiert aber auch, ob sich ein Upgrade auf die UM PRO 50 lohnt, oder vielleicht einen anderen Hörer, den ich grad nicht auf dem Schirm habe – bin grad nicht sehr bewandert in dem Markt.

Betrieben werden die Hörer grundsätzlich ohne Verstärker an einem iPhone, iPad, oder einem meiner Laptops.
Meine Klangpräferenz ist generell ausgewogen, mit einer leichten Betonung der Mitten und dem Bass.
Ich höre durch die Bank weg so gut wie alles: Orchestrale Soundtracks, Rock, Metal, Hip Hop, und gelegentlich auch was elektronisches.

Ich habe schon gelesen, dass die UM PRO 50 eine etwas andere Abstimmung haben sollen, als die UM PRO 30/UM3X. Hat da jemand Erfahrungen mit?

3. Händler

Gibt es außer Thomann eigentlich noch einen guten Händler für solche Sachen in Deutschland oder Europa?


[Beitrag von Mangochutney am 23. Nov 2016, 13:41 bearbeitet]
Huo
Stammgast
#16555 erstellt: 23. Nov 2016, 14:03
1. Die 2-Pin Kabel bekommst du bei jedem deutschen Custom IEM Hersteller. Du musst aber schon mit > 50€ rechnen.
Bist du dir sicher dass der Defekt am Kabel liegt? Meistens gibt nämlich die Buchse zuerst nach, zumindest wenn man öfter Kabel wechselt.

2. Bei den UM Pros muss man vorsichtig sein. Die sind meiner Erfahrung nach oft sehr speziell abgestimmt und für den reinen Musikgenuss nicht unbedingt erste Wahl. Der W4 (R) wäre meiner Meinung das richtige Side- /Upgrade.
Alternativen gibt es jede Menge.

3. Leider keinen für alles. In Deutschland ist es noch sehr verstreut und kleinere Händler haben oft nur wenige Marken im Programm. Am besten wirst du dir erst einig welches Produkt zu willst und dann finden wir dir auch einen Händler. Oft kann man auch vom Hersteller direkt kaufen.
Mangochutney
Stammgast
#16556 erstellt: 23. Nov 2016, 14:10
Ich vermute ehrlich gesagt, dass es an der Buchse liegt. Ich habe schon überlegt, wie ich das kleine Teil etwas modifizieren kann, damit der Sitz fester wird, aber mir fällt nichts ein, dass nicht möglicherweise die Kontakte beschädigen könnte.

Stimmt, die UM-Serie war schon immer etwas eigen. Habe vor einigen Jahren eine Menge IEMs besessen oder testen können und die UM3X haben es mir angetan. Außerdem kenne ich bisher keine IEMs, die besser in meinen Ohren sitzen.

W4(R)? Gibt es da ein Äquivalent in der aktuellen Baureihe von Westone?

Danke auf jeden Fall für die Ratschläge!
ayran
Stammgast
#16557 erstellt: 23. Nov 2016, 21:42
Der Nachfolger des W4R ist doch der W40, oder nicht?
Poe05
Stammgast
#16558 erstellt: 24. Nov 2016, 00:01
Ich finde, der W4R ist das genaue Gegenteil vom UM Pro 30.
Während der UM Pro 30 betonte Mitten hat, sind diese beim W4R sehr zurückgesetzt.
Als "Upgrade" würde ich das nicht sehen. Schon gar nicht, wenn die Abstimmung des UM3X gepasst hat...
Mangochutney
Stammgast
#16559 erstellt: 28. Nov 2016, 13:36
*Chrm*

Auf den Tipp eines Freundes hin habe ich das Fiio RC-WT1 austauschen lassen. Witzigerweise gibt es bei manchen der Dinger scheinbar einen kleinen Unterschied in der zusätzlichen Ummantelung des Kabels am Ansatz der Stecker. Bei diesem Kabel ist diese Ummantelung etwas stärker vorgeformt und dadurch reduzieren sich die Mikrofonieeffekte für mich auf akzeptable Maße (etwa so stark wie bei den UM2 vor Jahren).

Habe auf eure Hinweise hin die W40 wieder mal ausprobiert und stimme Poe05 zu: die sind das Gegenteil dessen was ich im Klang suche.

Für den Moment werde ich meine UM3X RC weiter nutzen. Das Fiio-Kabel wird an vielen Stellen verschrien und gilt als anfällig für diverse Defekte. Ich bin mal gespannt. Bei mir halten Kabel und Hörer immer eine halbe Ewigkeit.

Generell bin ich der Meinung, dass Huo Recht hat: Bei meinen UM3X RC wird die linke Buchse Stück für Stück nachgeben. Ich habe mal ein paar andere Kabel probiert aber keines sitzt mehr fest drin, mit Ausnahme des Fiio und bei dem haben die Kontakte einen 0,25 mm größeren Durchmesser.
Sicherlich wird durch dessen Nutzung das Problem in nicht allzu langer Zeit so weit verschlimmert werden, dass ich endgültig über neue IEMs nachdenken muss.

Vielen Dank für eure Beiträge und Ratschläge.

P.S.: @ayran, tolle Signatur


[Beitrag von Mangochutney am 28. Nov 2016, 13:37 bearbeitet]
Enchant
Stammgast
#16560 erstellt: 04. Dez 2016, 22:25
Hallo zusammen,

ich habe mir vor ein paar Tagen die SE846 zugelegt und konnte sie zwischenzeitlich etwas testen. Angeschlossen habe ich sie gerade an ein iPhone 4S (habe noch einen iBasso DX50, aber diesen momenten nicht zur Hand) und versorge sie mit "Hi-Fi"-Streams von Tidal. Zuvor hatte ich die Triple.Fi. Die Shures wurden überall immer stets sehr gelobt, nur verstehe ich das nicht so ganz: Der (Tief-)bass ist schon sehr beeindruckend und auch sonst ist der Detailgrad und die Bühne sehr gut. Nur: Mehr, als 25% besser, als die Triple.Fi finde ich sie gar nicht mal. Für quasi den 4-fachen Preis hätte ich eigentlich noch mehr erwartet. Einige Alben machen mit den SE846 auch deutlich weniger Spaß, wie mit den Triple.Fi, weil letztere einfach besser darin sind, "schlechte" Produktionen zu kaschieren und untenrum gerade bei Metalcore etc. schön kicken. Zudem klingen Stimmen auf Studieaufnahmen mit den SE846 teilweise relativ künstlich und irgendwie zu clean (gut, dass muss nicht die Schuld der Shures sein). Live-Aufnahmen sind hingegen deutlich authentischer.

Lange Rede, kurzer Sinn: Meint ihr, dass der DX50 nochmal einen großen Unterschied machen wird? (Bei den Triple.Fi konnte ich btw bei Bitrate > 200 kbps Dateiformate nicht mehr unterscheiden)

(Wollte das auch mal geschrieben haben, weil höhere Auflösung etc. teilweise auch kontraproduktiv sein kann - "besser" ist nicht immer "besser" )
cyfer
Inventar
#16561 erstellt: 04. Dez 2016, 22:32
Nein, das 4S ist ein sehr guter Zuspieler. Eines der besten iPhones für Kopfhörer, technisch gesehen.

Du musst dich von der Vorstellung verabschieden, dass 4x Preis = 4x besser ist. Irgendwann zahlt man sehr viel Geld für kleine (Teil-)Verbesserungen, jedenfalls in den allermeisten Fällen.

Auch muss betrachtet werden, dass die Abstimmung passen muss. Was bringt mir ein technisch toller Hörer, wenn er mir zu grell oder zu dumpf ist?
Exploding_Head
Inventar
#16562 erstellt: 05. Dez 2016, 03:04

Enchant (Beitrag #16560) schrieb:
Für quasi den 4-fachen Preis hätte ich eigentlich noch mehr erwartet.

Ein 911 fährt auch nicht zehnmal so schnell wie ein Fiat 500, auch wenn er zehnmal soviel kostet...
ayran
Stammgast
#16563 erstellt: 05. Dez 2016, 10:43
Und gerade beim SE846 scheiden sich die Geister enorm. Er wird auch von vielen als ziemliche Gurke bezeichnet.
Wie cyfer schon schrieb, steht der Preis oft nicht in irgendeiner Relation zum Klang.

Mit den TF10 hast du auch schon sehr gute InEars. Viel besser kommt da nicht mehr, nur anders.
H4pPY
Stammgast
#16564 erstellt: 11. Dez 2016, 04:10
Hallo an alle neuen und alte Bekannte 👋,


Ich bin schon eine gefühlte Ewigkeit nicht mehr hier gewesen bis vor zwei drei Tagen und als ich in die suchleiste westone eingeben habe erschien der w80. So jetz hab ich ein Problem, da ich den w4 habe und einige andre in der Klasse schon gehört habe, reizt mich natürlich wie der w80 jetz klingt.
Hat denn den schon jemand Probe gehört oder ist im Besitz des w80?


Schöne Grüße an alle



PS hat sich Markus mal gemeldet?
Huo
Stammgast
#16565 erstellt: 11. Dez 2016, 11:01
Leider nein. Markus ist weg.

W80 habe ich auch nicht gehört. W50 und W60 soll viele enttäuscht haben, der W4 ist heutzutage von TOTL sehr weit entfernt. Deswegen habe ich Westone gar nicht mehr auf der Beobachtungsliste.
XdeathrowX
Inventar
#16566 erstellt: 11. Dez 2016, 11:19
TOTL?
AG1M
Inventar
#16567 erstellt: 11. Dez 2016, 11:58
Top of the line
XdeathrowX
Inventar
#16568 erstellt: 11. Dez 2016, 12:02
AG1M
Inventar
#16569 erstellt: 11. Dez 2016, 12:09
Ja ich denke u.a. das auch Tyll und Co. das nutzen und vor allem auf Head-Fi ist das "eingebürgert" https://www.youtube.com/watch?v=f4864tcxC5w für die "besten" Modelle im High End Bereich.

Ist wie mit mit: "How is the SQ?" - Wie ist die Klangqualität? Da hab ich am Anfang auch nur Bahnhof verstanden.
XdeathrowX
Inventar
#16570 erstellt: 11. Dez 2016, 12:20
Wenn wir alles übernehmen was in amerikanischen Foren so getrieben wird: gute Nacht!
bartzky
Inventar
#16571 erstellt: 11. Dez 2016, 13:27
OOTB war die SQ noch nicht so TOTL..
Huo
Stammgast
#16572 erstellt: 11. Dez 2016, 14:43
Mit OFC oder SPC? Für TOTL PRAT braucht man sowieso 400H+BI
XdeathrowX
Inventar
#16573 erstellt: 11. Dez 2016, 14:46
Wie mit kleinen Kindern...immer das was du gesagt hast plus eins.


[Beitrag von XdeathrowX am 11. Dez 2016, 14:46 bearbeitet]
H4pPY
Stammgast
#16574 erstellt: 14. Dez 2016, 09:23
Danke huo 👍
OberstHorst
Stammgast
#16575 erstellt: 02. Jan 2017, 14:58
Mahlzeit zusammen,

kennt das eigentlich jemand von euch bei CIEM, dass sich der Klang kurzzeitig verändert wenn man den Kopf bewegt, schluckt, läuft etc? Ich habe bei mir aktuell das Problem, dass links (also wirklich nur links) die Höhen verzerren und der Klang allgemein dumpf wird. Das regelt sich dann nach ca. einer Sekunde wieder. Klingt ja eigentlich eher nach einem Problem im Ohr (reste einer Erkältung) und nicht am Hörer, oder? Kann man das irgendwie testen?
YMaxP
Stammgast
#16576 erstellt: 02. Jan 2017, 15:48
Beim Schlucken, Kauen, etc. bewegt/verändert sich der Gehörgang.
Das ist ganz normal.


[Beitrag von YMaxP am 02. Jan 2017, 15:48 bearbeitet]
Huo
Stammgast
#16577 erstellt: 02. Jan 2017, 16:07
Bei CIEM kenne ich diese verschiedenen Level der Soundauswirkung:
1. Kein Seal. Klingt natürlich furchtbar. (Sitz kontrollieren!)
2. Perfekter Seal. Alles wie gewollt. (normal einsetzen)
3. Unterdruck. Alles klingt vor allem lauter, aber auch klarer und fester. (Ohrläppchen nach unten ziehen, CIEM nachdrücken, schlucken.)

Was du beschreibst klingt eher wie ein Überdruck, also als ob der Seal bricht, Luft rein kommt und beim Schließen des Mundes die Luft zusammen staust. Das legt sich mit der Zeit wieder. Ist aber vermutlich anatomisch bedingt, diesen Zustand muss ich bei mir bewusst provozieren. Mit den Etymotic Universals habe ich das beim Einsetzen aber öfter, der Druck gleicht sich nach einer Weile aber automatisch aus.
OberstHorst
Stammgast
#16578 erstellt: 05. Jan 2017, 10:44
Hi,
also ich denke, dass ich den Seal kurzzeitig verliere wenn ich den Kopf neige. Wenn der Gehörgang etwas feucht ist, dann passiert das auch schneller als wenn ich den Hörer frisch eingesetzt habe. Rechts sitzt der Hörer generell straffer weshalb das da nicht passiert.
AndreasBloechl
Inventar
#16579 erstellt: 06. Jan 2017, 10:06
Genau solche Probleme habe ich mit allen InEars die ich bisher hatte und deswegen mag ich sie auch nicht so gerne wie Over oder On Ear. Verwende eigentlich iE fast nur wenns irgendwo hin geht und keine Bügel aufsetzen will.
rhinoz91
Ist häufiger hier
#16580 erstellt: 10. Jan 2017, 23:25
Ich hätte eine kurze Frage. Das Kabel meines Stage 4 ist durch (sprich kaputt), weshalb es ich es ersetzen muss. Da ich das Orignalkabel im Ausland bestellen müsste, wollte ich fragen ob auch andere Kabel (z.B. die alten Westone Kabel Link) passen.
Martneck
Stammgast
#16581 erstellt: 11. Jan 2017, 01:35
Weiß jemand wo man in D einen Earsonics SM2/3 bzw. S-EM9 kaufen oder sogar vorher probehören kann?
cyfer
Inventar
#16582 erstellt: 11. Jan 2017, 08:41
Thomann hat einige Earsonic IEMs, z.B. den SM2
Martneck
Stammgast
#16583 erstellt: 13. Jan 2017, 03:59
Ich weiß. Die hatten auch den ES3 mal gelistet, aber beide nie auf Lager bekommen. Es wär schon toll alle drei vergleichen zu können.
Zumindest den ES2 und ES3. Der S-EM9 müsste schon enorm "besser" sein, um den Mehrpreis annähernd zu rechtfertigen.
ayran
Stammgast
#16584 erstellt: 13. Jan 2017, 10:23

rhinoz91 (Beitrag #16580) schrieb:
Ich hätte eine kurze Frage. Das Kabel meines Stage 4 ist durch (sprich kaputt), weshalb es ich es ersetzen muss. Da ich das Orignalkabel im Ausland bestellen müsste, wollte ich fragen ob auch andere Kabel (z.B. die alten Westone Kabel Link) passen.


Dein Link führt nur zur Startseite von Thomann.
SotF1971
Stammgast
#16585 erstellt: 13. Jan 2017, 10:25
Hat hier jemand Erfarungen mit Session? Habe dort am Mittwoch einen sofort lieferbaren Artikel bestellt, sofort bezahlt und warte seitdem. Beworben wird mit Versand am selben Tag bei Bestellung bis 12 Uhr und sofern der Artikel lieferbar ist - das war alles erfüllt...
schmardi
Inventar
#16586 erstellt: 13. Jan 2017, 10:28
Einfach mal nachfragen
SotF1971
Stammgast
#16587 erstellt: 13. Jan 2017, 10:33
Da bin ich schon dabei - ist aktuell auch kein Problem. Ich habe nur auf meine Geschäftsadresse bestellt und damit würde das bis heute nichts werden.


[Beitrag von SotF1971 am 13. Jan 2017, 10:38 bearbeitet]
XdeathrowX
Inventar
#16588 erstellt: 13. Jan 2017, 10:38
Ich spüre es: die Welt wird untergehen.


[Beitrag von XdeathrowX am 13. Jan 2017, 10:38 bearbeitet]
SotF1971
Stammgast
#16589 erstellt: 13. Jan 2017, 10:39

XdeathrowX (Beitrag #16588) schrieb:
Ich spüre es: die Welt wird untergehen.


ja, wird sie.
XdeathrowX
Inventar
#16590 erstellt: 13. Jan 2017, 10:49
Und, was hat deine Nachfrage bei Session ergeben?
SotF1971
Stammgast
#16591 erstellt: 13. Jan 2017, 10:57
Kundenservice ist erst ab 10 offen.

1300 EUR mal vorab zahlen und dann nicht liefern, wie selbst vorgegeben, ist halt nicht schön...
XdeathrowX
Inventar
#16592 erstellt: 13. Jan 2017, 11:04
Ich sag ja: die Welt wird untergehen...
SotF1971
Stammgast
#16593 erstellt: 13. Jan 2017, 11:05
Schlecht geschlafen, Kasperl?
Bookutus
Stammgast
#16594 erstellt: 13. Jan 2017, 12:35
Kann mir jemand in ein paar Sätzen den Sennheiser IE800 mit dem iBasso IT03 vergleichen?
Ich bin mit dem IE800 soundtechnisch sehr zufrieden. Allein der Komfort passt nich ganz. Ich bekomme keinen dauerhaft festen Sitz hin und bin permanent am nachjustieren.
Der IT03 hat mein Interesse geweckt, da Hybrid (ich mag halt dynamische Bässe) und vom Komfort soll er ja super sein für einen UIEM...
rhinoz91
Ist häufiger hier
#16595 erstellt: 14. Jan 2017, 00:31

ayran (Beitrag #16584) schrieb:

Dein Link führt nur zur Startseite von Thomann.


Ich meine dieses Kabel:
https://www.westone.com/store/music/index.php/accessories/epic-2-pin-replacement-cable-black-50-inches.html
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste .. 100 .. 200 .. 290 . 300 . 310 . 320 . 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
High End 2015 - der Thread
sofastreamer am 02.04.2015  –  Letzte Antwort am 01.06.2015  –  107 Beiträge
High End In-Ear über eb*y?
Eminem20 am 27.06.2007  –  Letzte Antwort am 27.06.2007  –  3 Beiträge
Beyerdynamic AK T8iE: High-End Tesla Universal In-Ear
Huo am 21.08.2015  –  Letzte Antwort am 09.03.2017  –  52 Beiträge
High-End-In-Ear an Bluetooth?
Top-eagle am 15.06.2013  –  Letzte Antwort am 04.07.2013  –  12 Beiträge
Teac inCore ZE 1000 - neue High End-In-Ear-Alternative ?
horstd am 26.01.2008  –  Letzte Antwort am 26.01.2008  –  3 Beiträge
High End Bass-KH
Dake am 17.04.2006  –  Letzte Antwort am 19.04.2006  –  41 Beiträge
bezahlbare high end hörer.
MusikGurke am 23.10.2006  –  Letzte Antwort am 29.10.2006  –  55 Beiträge
Aufbewahrung der High End Kopfhörer
Sennheiser_ am 21.01.2011  –  Letzte Antwort am 08.01.2015  –  69 Beiträge
High End
RichterDi am 26.05.2006  –  Letzte Antwort am 28.05.2006  –  24 Beiträge
Bester geschlossener High End Kopfhörer?
Musikus12 am 03.01.2007  –  Letzte Antwort am 24.01.2007  –  90 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • LOGITECH UE
  • AKG
  • Shure
  • Klipsch
  • beyerdynamic
  • Sennheiser
  • Yamaha
  • Fiio
  • Grado

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder821.012 ( Heute: 49 )
  • Neuestes MitgliedHenrikMarina
  • Gesamtzahl an Themen1.371.307
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.119.032