Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 10 . 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 . 30 . Letzte |nächste|

Der RMAA-Laberthread

+A -A
Autor
Beitrag
audiophilanthrop
Inventar
#803 erstellt: 15. Jan 2012, 18:13
Solange es nicht über geschätzt -30..-40 dB geht, wird man da absolut keinen Unterschied hören. Die Reduktion bei angeschlossener Last ist auf eine nur endlich niederohmige Masseverbindung zurückzuführen. Mit einem 32-Ohm-Hörer reichen ja schon 0,32 Ohm, um das Übersprechen auf -40 dB zu drücken.
newdm
Stammgast
#804 erstellt: 16. Jan 2012, 23:41
Gut, dann muss man ja nicht so sehr darauf achten.
Hatte mich schon gewundert, dass das Iphone 4 extrem gute Werte hat, sogar besser als die Violectric-Kombi.
Bad_Robot
Hat sich gelöscht
#805 erstellt: 16. Jan 2012, 23:49

newdm schrieb:
Hatte mich schon gewundert, dass das Iphone 4 extrem gute Werte hat, sogar besser als die Violectric-Kombi.

An InEars! Das ist die "Parade-Disziplin" des iPhones; dafür ist es gemacht.
Die Violetric Kombi ist eher für große Bügelkopfhörer gemacht (mit 'nem 600 Ohmer dran sehen die Messwerte der Violectric Kombi auch besser aus).

Für so'n großen stationären DAC/KHV liefert die Violectric Kombi mit InEars jedoch noch ganz beachtliche Ergebnisse (wenn man sich anschaut, was es da sonst noch gibt).

Viele Grüße,
Markus
manolo_TT
Inventar
#806 erstellt: 17. Jan 2012, 10:15
hast du eigentlich schon mal den yulong a 100 in den testfingern gehabt?
Bad_Robot
Hat sich gelöscht
#807 erstellt: 17. Jan 2012, 10:59
Nein, leider nicht.

Viele Grüße,
Markus
manolo_TT
Inventar
#808 erstellt: 17. Jan 2012, 11:19
hab den dt.-ebay importeur mal angeschrieben, ob er ihn auch anbieten kann, damit ich den strafzoll nicht zahlen muss :), die 2 mini-VUs sehen lustig aus
peacounter
Inventar
#809 erstellt: 17. Jan 2012, 13:26
wieso "strafzoll" ?
das ist doch ganz normaler zoll und einfuhrumsatzsteuer.
die muß der importeur genauso zahlen.

oder hab ich was falsch verstanden?

grüße,

P
manolo_TT
Inventar
#810 erstellt: 17. Jan 2012, 14:56
joar den meinte ich, aber er kann das anders runterbrechen bzw. ist es mir lieber, dass bei einem dt. importeur zu bestellen
peacounter
Inventar
#811 erstellt: 17. Jan 2012, 15:09
dass es dir lieber ist, bei einem deutschen ansprechpartner zu bestellen, ist verständlich.
geht mir auch so.

aber wieso kann er das "anders runterbrechen".
er zahlt nen ek plus 2% zoll und 19% einfuhrumsatzsteuer.
die 2% bleiben bei ihm hängen, die 19% holt er sich wieder.
was er dir dann berechnet setzt sich zusammen aus seinem ek+2% , seinem kalkulationsfaktor (damit er was verdient) und auf diesen gesamtbetrag anfallenden mwst (wieder 19%), die er gleich wieder dem finanzamt abgibt.

dass das am ende teurer ist als der auf der amerikanischen website genannte NETTO-preis (auf den die mwst natürlich auch draufkommt, auch für amis), ist eigentlich logisch, oder?

P


[Beitrag von peacounter am 17. Jan 2012, 15:10 bearbeitet]
newdm
Stammgast
#812 erstellt: 17. Jan 2012, 15:48

Bad_Robot schrieb:
An InEars! Das ist die "Parade-Disziplin" des iPhones; dafür ist es gemacht.

Das leuchtet ein. Beachtlich, dass das IP 4 hier sogar diverse pKHV schlägt.

In einem anderem Thread hattest du erwähnt, dass das LG Optimus 3D eventuell einen guten Klang haben könnte und für Multi-BA In-Ears geeignet ist. Stammt die Info aus dem Focus-Test? Wie es scheint, bewertet der Focus den Smartphone-Klang nach Gehör und nimmt keine Messungen. Da stellt sich die Frage, ob die Tests einigermaßen zuverlässig sind?

Leider konnte ich keine sonstigen Infos finden, das Review von GSM Arena deutet aber an, dass das der Klang des LG Optimus 3D eher durchschnittlich ist:
http://www.gsmarena.com/lg_optimus_3d-review-622p5.php

Bad_Robot schrieb:
Das LG Optimus 3D habe ich selbst noch nicht gehört, aber man sagt, das sei so gut wie ein iPhone 4. Dann spricht da eigentlich absolut nichts dagegen.


[Beitrag von newdm am 17. Jan 2012, 16:00 bearbeitet]
Bad_Robot
Hat sich gelöscht
#813 erstellt: 17. Jan 2012, 16:00
Hallo,

meine Aussage bezog sich rein auf den Test bei Focus. Die sind *in der Regel* schon *relativ* zuverlässig. Das eine oder andere mal "übersehen" sie z.B. auch mal ein ziemlich hohes Grundrauschen.

Viele Grüße,
Markus
newdm
Stammgast
#814 erstellt: 17. Jan 2012, 16:13
Schade, hatte gehofft, dass jemand anders vielleicht noch Infos gehabt hätte.
Bezüglich des Focus-Tests, vielleicht harmoniert das LG gut mit dem UE 10, so dass eine verbogene Frequenzkurve beim alleinigen Hören nicht so stark ins Gewicht fällt? Wie gesagt, laut den RMAA-Werten von GSM Arena scheint die Klangqualität des Optimus 3D nur "okay" zu sein.

Hab jetzt aber den Clip Zip mit 8GB bestellt. Auch wenn er nicht der Player mit dem stärksten Klang ist, kann man nicht viel falsch machen. In ein paar Monaten ist der Mobile World Congress, vielleicht werden dort ein paar brauchbare Modelle vorgestellt...


[Beitrag von newdm am 17. Jan 2012, 19:37 bearbeitet]
MrHamp
Stammgast
#815 erstellt: 23. Jan 2012, 15:43
Hallo zusammen,

ein Mitbewohner hat sich das Samsung Galaxy Nexus gekauft und mir erlaubt n paar Messungen damit zu machen.

2012-01-23 13.19.31

Samsung Galaxy Nexus und TF10

fr

Samsung Galaxy Nexus und IE7

fr

Samsung Galaxy Nexus, FiiO E6 und TF10

fr

Gruss
MrHamp

Ps: Kleiner Grössenvergleich zum SGS2

Galaxy 004
Galaxy 002


[Beitrag von MrHamp am 23. Jan 2012, 16:32 bearbeitet]
newdm
Stammgast
#816 erstellt: 25. Jan 2012, 15:50
Danke für die Messungen,
Echt schade, dass gerade Samsung als Hauptkonkurrent von Apple keinerlei Wert auf geringe Ohm-Kapazität legt. Hatte gehofft, dass es bei neueren Modellen vielleicht besser wird. Die Messungen des Nexus verheißen aber nicht gutes für das derzeit extrem gehypte Galaxy S3, welches im April erscheinen soll...:(

Hier ist noch eine Seite, wo ein paar Smartphones und DAPs gemessen wurden:
http://en.goldenears.net/GR_Mobile
Dermoloch
Ist häufiger hier
#817 erstellt: 27. Jan 2012, 19:40
Ja, es ist schade. Für die Hersteller dieser Geräte ist es jedoch irrelevant. Wenn man mal von der Triple.Fi 10 Schwemme absieht, benutzt doch kaum jemand niederohmige Multi-BA In-Ears. Seitdem ich vernünftige In-Ears habe, achte ich sehr genau darauf, was die Leute in meiner Umgebung verwenden. Es sind so gut wie immer die beigepackten Kophörer in Gebrauch.

Kabelführung hinter den Ohren sowie Multi-BA In-Ears habe ich in meiner Umgebung noch nie gesehen.
John22
Inventar
#818 erstellt: 05. Feb 2012, 17:07

Bad_Robot schrieb:
Vielleicht nicht mehr ganz so gut wie das vorherige iPhone 4 (aber das sind nur Nuancen; das iPhone 4 war um 0.5dB "genauer"), jedoch immer noch besser als der iPod Touch 4G.


Sind die nuancierten Unterschiede und speziell die doch schon deutlichen Unterschiede bei "Stereo crosstalk" schon hörbar oder bleibt es bei Unterschieden in Meßwerten.
Polytheiser
Stammgast
#819 erstellt: 05. Feb 2012, 17:20

manolo_TT schrieb:
hast du eigentlich schon mal den yulong a 100 in den testfingern gehabt?



Hätte da einer einen link zur Herstellerseite für mich? Find des mal wieder nicht.

LG
Carsten
elektrosteve
Inventar
#820 erstellt: 05. Feb 2012, 17:45
Yulong Audio hat keine Homepage aber ein Forum http://www.erji.net/
Polytheiser
Stammgast
#821 erstellt: 05. Feb 2012, 18:16
Ah deswegen fand ich die nicht.

Dankeschön

LG
Carsten
mazeh
Inventar
#822 erstellt: 20. Feb 2012, 15:56
Huhu , ich hatte vor einiger Zeit mal ein Galaxy S i9000 welches einen irreparablen Defekt hatte.
Nun üblerlege gerade ernsthaft mir wieder eins zuzulegen, aber im Gegenstatz zu früher würde ich es jetzt ausschliesslich mit einem 3er BA betreiben. Jetzt würde mich interressieren ob der Ausgangswiederstand mit dem hier im Therad schon mal gemessenen Nexus S identisch ist.

Hat eventuell jemand die Möglichkeit mit einem (multi)BA eine RMAA zu erstellen ? Ich möchte einfach mal sehen wie weit es generell ausschlägt, das würde meine Entscheidung deutlich beeinflussen.

merci schonmal


[Beitrag von mazeh am 20. Feb 2012, 16:01 bearbeitet]
petitrouge
Inventar
#823 erstellt: 21. Feb 2012, 11:56

newdm schrieb:
Echt schade, dass gerade Samsung als Hauptkonkurrent von Apple keinerlei Wert auf geringe Ohm-Kapazität legt.


Das einsigste Smart das ich kenne was annähernd gleichwertig zum Apple 4 kommt ist das HTC Desire HD
Leider schon fast ein Auslaufmodell aber noch erhältlich.

Werte siehe GSM Arena und Test bei Focus.



Grüsse Jens
fqr
Inventar
#824 erstellt: 22. Feb 2012, 03:19
echt? besitze zwar nicht das HD, aber das desire S, was imo in vielen punkten der hardware gleich ist... fand den klang jetzt nicht sooo berauschend, aber das ist nur subjektiv und entbehrt jeglicher messung...
newdm
Stammgast
#825 erstellt: 25. Feb 2012, 02:59

petitrouge schrieb:

Das einsigste Smart das ich kenne was annähernd gleichwertig zum Apple 4 kommt ist das HTC Desire HD
Leider schon fast ein Auslaufmodell aber noch erhältlich.

Danke für den Tip, aber sicher, dass du das Desire HD meinst?

Mir ist auch schon aufgefallen, dass es beim Focus extrem gelobt wird. Review und Messwerte bei GSM Arena besagen aber das Gegenteil:

Disappointing audio quality.
We aren't particularly impressed with the HTC Desire HD audio output. Yet plugging in a pair of headphones, the stereo crosstalk skyrockets and it's almost as bad as if you had a mono device - much like with Optimus 7.

http://www.gsmarena.com/htc_desire_hd-review-534p5.php

Die Crosstalk-Werte mit angeschlossenen Kopfhörern wirken in der Tat extrem schwach, kann mich nicht erinnern, schlechtere Werte bei GSM Arena gesehen zu haben. Die Tests beim Focus scheinen nicht allzu akkurat zu sein...

Am Wochenende steht der Mobile World Congress in Barcelona an, wo diverse Smartphone-Neuheiten vorgestellt werden. Vielleicht ist was brauchbares dabei. Das IP4 32GB wäre sicherlich die beste Lösung, für ein bald zwei Jahre altes Smartphone ist der Preis von 600€ - 700€ aber völlig inakzeptabel und viel zu nahe am IP4s 32GB dran (imo).


[Beitrag von newdm am 25. Feb 2012, 15:06 bearbeitet]
petitrouge
Inventar
#826 erstellt: 25. Feb 2012, 15:44
Hi,

doch meinte das Desire HD, leider habe ich mir nur damals auf die schnelle den Frequenzgang angesehen ohne den Rest mir zu Gemüte zu führen.

Na ja abgesehen davon kann ich zumindest für mich sagen das ich es ziemlich genial empfinde auch was an Klang produziert wird an meinen UERM.

Aber wie Du selber schreibst, war und bin ich nicht bereit 600€ für ein mittlerweile Auslaufmodell vom Apfel zu bezahlen nur weil das ganze dann doch noch einen ticken linearer ist.
Habe selber 260€ für meines ohne Branding bezahlt da musste ich einfach zugreifen.

Ansonsten danke nochmals fürs nachlesen und korrigieren!



Grüsse Jens
mazeh
Inventar
#827 erstellt: 25. Feb 2012, 16:11
Ich habe mir jetzt einfach spontan nochmal das Galaxy i9000 gekauft und mit dem FA-3 gemessen, es verhält sich "leider" genau wie das Nexus S . U.a auch gleich noch mit dem Clip+ , Optimus P990 und Xperia Mini


i9000+fa3 <- galaxy i9000 - fa3
fa-3e - clip+ <- clip+ - fa3
o2x - fa-3e <- optimus p990 - fa3
fa-3 - sony xperia mini <- xperia mini - fa3
newdm
Stammgast
#828 erstellt: 29. Feb 2012, 00:24

petitrouge schrieb:


Ansonsten danke nochmals fürs nachlesen und korrigieren!


Kein Thema, ich hab dir das HTC hoffentlich nicht madig gemacht.
Wenn ich es richtig gelesen habe, scheinen die UERM relativ gutmütig zu sein, wenn sie zum HTC Desire passen, warum sollte man was ändern?


petitrouge schrieb:
Aber wie Du selber schreibst, war und bin ich nicht bereit 600€ für ein mittlerweile Auslaufmodell vom Apfel zu bezahlen nur weil das ganze dann doch noch einen ticken linearer ist.

Ja, die Vorgängermodelle bei Apple bleiben leider relativ preisstabil. Im Falle des IP4 kommt vermutlich noch hinzu, dass es optisch kaum vom IP4s zu unterscheiden ist, weswegen es wohl nicht als typisches Auslaufmodell wahrgenommen wird. Zumal der Klang stimmt, wäre ich durchaus bereit einen gewissen Aufpreis für ein Iphone zu zahlen, immerhin würde man sich einen KHV sparen.

Momentan scheint mir aber kein guter Zeitpunkt zu sein, das IP5 wird in einigen Monaten erscheinen und dürfte laut Gerüchten bei vergleichbaren Preisen deutliche Verbesserungen bieten (neues Design, Quadcore-CPU, größeres Display und Akku).

@mazeh:
Danke für Messungen.
Schade, dass sich das Galaxy I9000 nicht besser schlägt.


[Beitrag von newdm am 29. Feb 2012, 00:31 bearbeitet]
Intraaural
Inventar
#829 erstellt: 19. Mrz 2012, 21:41
Hallo,

ich habe ja bereits im Meizu-Thread angedeutet, dass ich momentan einen Colorfly nutze und nach der ersten Woche ist mir bezüglich der Relevanz der RMAA-Graphen aufgefallen:

Sowohl der Cowon D2 als auch der Colorfly haben messtechnisch ziemlich identische Kurven, was den Bassabfall bei 32 Ohm angeht. Das, was akustisch dabei herauskommt, ist jedoch alles andere als identisch. Man sollte nicht ausschließlich nach den Graphen gehen. Die sind nicht falsch, sagen aber auch nicht alles aus.

Damit dies jetzt nicht als NewToySyndrom herüberkommt: Jede Kritik am Colorfly wegen der Effekte durch die Koppelkondensatoren ist berechtigt, weil dadurch Custom-IEMs i.d.R. zu weit heruntergezogen werden. Auch wenn ein TF10 trotz Bassabfall noch gut klingt - er hat Tiefbassfundament im Überfluss - so klingt er leicht anders als an einer "korrekten" Quelle. Bei einem SE-420 dürfte der Tiefbassabfall durch den Colorfly wahrscheinlich schon zu große Auswirkungen haben, das kann Markus aber besser beurteilen.

Gerade die Frequenz-Graphen mit dem TF10 sagen in erster Linie etwas über die Kompatibilität mit verschiedenen Kopfhörern (insbesondere mit BA-Treibern) aus und nichts über die Qualität der Quelle an sich. Man sollte die dahinterstehenden Gründe verstanden haben und nicht bestimmte RMAA-Ergebnisse auf die Goldwaage legen. Dann kann man eine für sich passende Kombination auf Basis fundierter Aussagen zusammenstellen.

Ich komme gerade auf das Thema , weil beim Auswahlverfahren pro Colorfly andere Kandidaten - die besser zu meinem Wunschbudget gepaßt hätten - rausflogen, weil sie für den beabsichtigten Zweck nicht kompatibel genug mit den in Aussicht stehenden KH waren. Dabei bin ich die mir bekannten Messergebnisse mehr als einmal durchgegangen, um sie auf Relevanz für meinen persönlichen Anwendungsfall zu prüfen.

Viele Grüße,
Intraaural


[Beitrag von Intraaural am 19. Mrz 2012, 21:44 bearbeitet]
Bad_Robot
Hat sich gelöscht
#830 erstellt: 19. Mrz 2012, 22:32

Intraaural schrieb:
Bei einem SE-420 dürfte der Tiefbassabfall durch den Colorfly wahrscheinlich schon zu große Auswirkungen haben, das kann Markus aber besser beurteilen.

SE420 und SE425 ist sogar noch so einigermaßen vertretbar. Was aber z.B. gar nicht geht, ist ein UE11Pro oder Stage 4 oder JH13Pro und dergleichen. Da fehlen 10dB im Tiefbass.

Intraaural schrieb:

Gerade die Frequenz-Graphen mit dem TF10 sagen in erster Linie etwas über die Kompatibilität mit verschiedenen Kopfhörern (insbesondere mit BA-Treibern) aus und nichts über die Qualität der Quelle an sich. Man sollte die dahinterstehenden Gründe verstanden haben und nicht bestimmte RMAA-Ergebnisse auf die Goldwaage legen. Dann kann man eine für sich passende Kombination auf Basis fundierter Aussagen zusammenstellen.

Sehr gut zusammengefasst. Dem kann ich nur zustimmen.

Viele Grüße,
Markus
Soundwise
Inventar
#831 erstellt: 20. Mrz 2012, 03:02
Hallo zusammen,

ich betreibe seit mehr als einem halben Jahr ein Samsung Galaxy S1 i9000 mit Voodoo Kernel und bin mit dessen Leistungen zusammen mit dem Shure SRH840 mehr als zufrieden.

Ich überlege derzeit, mir für meine Reisen In-Ears zuzulegen und ich habe bereits einige mögliche Kandidaten selektiert. Westone UM3X, Earsonics SM3/2, Shure SE535 oder 425, Sennheiser IE80.

Die Messungen des i9000 sehen ja nicht so besonders vielversprechend aus - verändert der Voodoo Kernel eigentlich etwas an den Frequenzverläufen ?
Welche der oben genannten Inears sollten theoretisch mit dem Samsung Galaxy S1 Voodoo am ehesten harmonieren ?

Viele Grüße
Günther
Bad_Robot
Hat sich gelöscht
#832 erstellt: 20. Mrz 2012, 09:36
Hallo,

zachgraz schrieb:
Die Messungen des i9000 sehen ja nicht so besonders vielversprechend aus - verändert der Voodoo Kernel eigentlich etwas an den Frequenzverläufen ?

soweit mir bekannt, nicht.

zachgraz schrieb:
Welche der oben genannten Inears sollten theoretisch mit dem Samsung Galaxy S1 Voodoo am ehesten harmonieren ?

Am ehesten der IE80.

Viele Grüße,
Markus
-klee-
Neuling
#833 erstellt: 24. Mrz 2012, 23:45
Schon mal jemand den Sony Walkman NWZ-Z1060 gemessen? Wäre amazing!

Danke im Voraus
Kharne
Inventar
#834 erstellt: 25. Mrz 2012, 00:40
Guck mal auf die erste Seite
Bad_Robot
Hat sich gelöscht
#835 erstellt: 25. Mrz 2012, 09:46
Der Z1060 ist der ganz neue, der ist noch nicht vermessen. Nicht zu verwechseln mit dem "alten" X1060.

Viele Grüße,
Markus
Kharne
Inventar
#836 erstellt: 25. Mrz 2012, 13:29
Mea culpa
mazeh
Inventar
#837 erstellt: 29. Mrz 2012, 21:23
Der Sony z1050 / 60 ist unterwegs zu mir und sollte morgen in der Früh hier eintreffen, werde ihn dann mal mit dem Fa-3 quälen. Bin gespannt wie ein Flitzebogen.
Bad_Robot
Hat sich gelöscht
#838 erstellt: 29. Mrz 2012, 21:58
Dann hast du deinen (wieder mal) 3 Tage bevor ich meinen habe.

Viele Grüße,
Markus
mazeh
Inventar
#839 erstellt: 30. Mrz 2012, 14:55
( wieder mal ) "ich glaub das war ich nich"

Die Audioqualität des z1060 würde ich generell zwar als sehr hoch einschätzen, aber MultiBA.. "ein wenig ungünstig"

Sony Z1050 , 1060 , 1070  with FA-3

Die leichte Unregelmässigkeit und der frühe Höhenabfall liegt an meinem Terratec USB Dings, habe momentan nix anderes parat hier.
Ich mache heute Abend noch mal nen kompletten Durchlauf mit Noise und so !
Ganz schöner Klotz das Ding , größer als ein HTC HD2 bei gleicher Displaydiagonale.


[Beitrag von mazeh am 30. Mrz 2012, 15:11 bearbeitet]
-MCS-
Hat sich gelöscht
#840 erstellt: 30. Mrz 2012, 15:24
Das kann ja nicht wahr sein. Das Ding hat ja schon "nackt" keinen linearen
Frequenzverlauf
Bad_Robot
Hat sich gelöscht
#841 erstellt: 30. Mrz 2012, 15:35
Jo. Sony-typische Tiefbassanhebung fix verankert.

Bin auch gespannt, wie sich das Ding mit den Sony-eigenen BA-basierten Inears verträgt. Ich hab' auch eine Sony XBA-4-Bestellung laufen.

Viele Grüße,
Markus
Lawyer
Inventar
#842 erstellt: 30. Mrz 2012, 17:47
Hallo,

ich werde mich hier mal kurz einklinken.
Erstmal muss ich sagen, das euere Messungen und der Thread an sich super sind.
Weiter so

Gibt es schon neuer erkenntnisse, welches Smartphone gut mit den TF10 zurecht kommt, ausser dem iPhone 4 ?
Noch habe ich zwar keine In Ears, aber da ich sehr viel wert auf extrem gute Wiedergabe lege, stehen sie in meiner Liste ganz oben.

So wie ich bisher hier gesehen habe, gibt es da ja keine wirkliche Konkurrenz zum iPhone, oder ?


Gruß Christian
-MCS-
Hat sich gelöscht
#843 erstellt: 30. Mrz 2012, 17:50
Laut (zuverlässigen) Tests (mit dem UE11) bei Focus liegen das
iPhone 4, das LG Optimus 3D und das HTC Desire HD gleich auf, was die
Klangqualität betrifft.
Lawyer
Inventar
#844 erstellt: 30. Mrz 2012, 18:50
Hallo Martin,

schon mal danke für die Info.
Heisst das, wenn der UE11 geht, da der TF10 dann auch passt ?


Gruß Christian
Bad_Robot
Hat sich gelöscht
#845 erstellt: 30. Mrz 2012, 19:01
Ja.

Allerdings glaube ich mich zu erinnern, dass hier im Forum mal jemand das recht hohe Grundrauschen einer der beiden iPhone-Alternativen beklagt hat. Ich kann mich allerdings nicht mehr erinnern, welches das war.

Viele Grüße,
Markus


[Beitrag von Bad_Robot am 30. Mrz 2012, 19:02 bearbeitet]
Lawyer
Inventar
#846 erstellt: 30. Mrz 2012, 19:43
Hallo Markus,

ja, das hatte ich glaube ich gestern auch gelesen.
Ich denke es betraf das HTC, da mir das LG neu war.

Aber irgendwie scheint es kein vernünftiges Smartphone zu geben, das alles kann was ich gern hätte.
Apple erlaubt ohne Jailbreak keine andere Tastatur, HTC mag ich nicht, das LG geht so, die anderen klingen nicht gut, etc.

Das kann doch gar ned so schwer sein, ein Smartphone mit Android zu bauen, das auch gut klingt.
Ausser den beiden genannten, wovon das eine ja schon so gut wie nicht mehr neu zu haben ist...

Ich muss sagen, das mich das schon ganz leicht frustriert.
Mache im Mai 2 Wochen Urlaub mit einem Kollegen zusammen und ohne Musik geht bei mir nix.
Neues Handy wäre so oder so fällig und einen extra Player möchte ich nicht mitschleppen.
Also muss es ein Handy sein, was auch gut klingt und ich die nächsten 2-3 Jahre nutzen werde.

Gruß Christian
-MCS-
Hat sich gelöscht
#847 erstellt: 30. Mrz 2012, 20:04

Lawyer schrieb:
Das kann doch gar ned so schwer sein, ein Smartphone mit Android zu bauen, das auch gut klingt.


Sicher ist es nicht schwer. Aber wie viel % der Endnutzer benutzen denn schon einen Multi-BA-IEM?
Die meisten nutzen doch sogar die Beipack-Stöpsel
Ich habe schon seeehr viele Apple Earbuds und auch seeehr viele HTC-Stöpsel gesehen.
"Richtige" InEars sieht man hingegen kaum.
Da lohnt es sich nicht, für die paar User Komponenten, die ein paar Cent mehr kosten, zu verbauen.
Dadurch steigt dann der Preis des Smartphones, wodurch es dann weniger Käufer gibt.
Lohnt sich für die Konzerne also nicht.

Wir armen High-Ender
petitrouge
Inventar
#848 erstellt: 30. Mrz 2012, 20:11
Da ich ja das besagte DesireHD mein eigen nenne, melde ich mich hier mal zu Wort.
Ohne Amp ist ein minimales Grundrauschen zu vernehmen.
Die Lautstärke ist hierbei 1-2 Klicks, also mehr als minimal und man muss schon
genau hören um es zu registrieren.
Getestet mit meinem UERM.
Würde ja gerne mal das HD messen, doch der Rmaa verweigert seine
Installation bei mir..........

Grüße Jens

PS: Rein von der klanglichen Seite vermisse ich nichts versus meines Sansa Clips+


[Beitrag von petitrouge am 30. Mrz 2012, 20:15 bearbeitet]
mazeh
Inventar
#849 erstellt: 30. Mrz 2012, 20:56
RMAA läuft auch ohne installation im eigenen Pfad, wenn du willst dann schiebe ich ein fertiges Zip hoch.
-MCS-
Hat sich gelöscht
#850 erstellt: 31. Mrz 2012, 10:36
Da ich einen iPod Nano 1G ersteigert habe, welchen ich durch das Austausch-Programm von Apple
gegen einen Nano 6G ausgetauscht bekomme, lade ich mal die FR vom Nano 1G mit T.F10 hoch.
(Wenn jemand Interesse hat, gibt's auch die anderen Werte)
(Ich habe übrigens gemerkt, dass mein Laptop einen guten LineIn besitzt)

fr
Hatte ich eigentlich auch mehr oder minder erwartet.

Was mich jedoch verdutzt hat: Misst man den Nano pur über das LOD, so gibt es doch große Kanalungleichheiten
von bis zu 3dB. Beim KH-Out ist alles normal.
petitrouge
Inventar
#851 erstellt: 31. Mrz 2012, 12:28
mazeh, Du hast eine PM von mir.

Grüße Jens
petitrouge
Inventar
#852 erstellt: 01. Apr 2012, 15:13
Testaufbau:

USB->DAC->Objecctive O2 (Kopfhörerverstärker)->Mikrofoneingang Lappi

Erstmessung:

RMAA

Apropo Messungen, habe jetzt die erste genommen ist das korrekt?

Jetzt stellt sich bei mir die Frage wo packe ich ggf ein Handy dazwischen etc???
Sorry aber vielleicht stelle ich mich auch nur zu blöde an.



Grüsse Jens
-MCS-
Hat sich gelöscht
#853 erstellt: 01. Apr 2012, 15:25
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 10 . 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 . 30 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Iphone 4
basti8309 am 11.12.2010  –  Letzte Antwort am 12.12.2010  –  13 Beiträge
Klangunterschied: iphone 4 vs iphone 3gs
patrick12 am 19.10.2010  –  Letzte Antwort am 20.10.2010  –  4 Beiträge
iphone
letsplay282 am 18.06.2014  –  Letzte Antwort am 29.06.2014  –  7 Beiträge
iPhone 4 Klang - Sennheiser
armut2 am 07.08.2010  –  Letzte Antwort am 25.09.2011  –  32 Beiträge
Rund ums iPhone 4
"JayKay" am 26.10.2010  –  Letzte Antwort am 26.10.2010  –  5 Beiträge
IPhone 4 - klingt dünn
Stedefreund am 21.12.2013  –  Letzte Antwort am 24.12.2013  –  7 Beiträge
iPhone 4 Klangverbesserung
robomobil am 25.06.2012  –  Letzte Antwort am 27.06.2012  –  8 Beiträge
iPhone/Fostex vs. iBasso vs. iRiver
jpetitpierre am 20.08.2013  –  Letzte Antwort am 11.09.2013  –  7 Beiträge
Fiio X3 oder iphone 4
Spike21m am 02.10.2013  –  Letzte Antwort am 05.10.2013  –  16 Beiträge
Klangalternative zum Iphone 4
unti am 28.03.2011  –  Letzte Antwort am 07.04.2011  –  37 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder846.563 ( Heute: 24 )
  • Neuestes MitgliedHighend_bruno
  • Gesamtzahl an Themen1.412.169
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.884.571